Skip to main content

Full text of "Gesammelte Werke [microform]"

See other formats


THE UNIVERSITY 



OF ILLINOIS 



LIBRARY 



. M^^. 



The person charging this material is re- 
sponsible for its return to the library from 
which it was withdrawn on or before the 
tatest Date stamped below. 

Theft, mutilation, and underlining of books 
are reasons for disciplinary action and may 
resulf in dismissal from the University. 

UNIVERSITY OF ILLINOIS LIBRARY AT URBANA-CHAMPAIGN 



Ü i 



L161 — O-1096 



©efammette *3Berte 

t)on "petet: 9lojegger 

93om Q3erf affev neubearbeitete unb neueingeteiltc ^n^aht 



"fünfter 93anb 

*5lü^enfommer 



1913 
Q5erlag x>on £. 6taacfmann in Cei^gig 



2lH)enfi>mmer 



Q3on 



^eter 9lofegger 



1913 



^tlc9?e(^tct)orbc{)alten 



3)rudE Bon E. ®rumba(5 in SeiDjtg- 



yj| I|)enfommer! — SSie tuirb einem bei biefem SSort! 
"^^ man fü^tt jit^ taufenb 9JJeter erp^t unb p^er fc^Iägt 
ba§ ^erj. (Sine SSelt öon ©rinnerungen [pmbelt auf in 
frifd^en, flaren Cuellen. 28er fd^on Stlpenfommer erlebt 
f)at, ber f)ört unb fielet unb ried^t unb fül^It fie lieber. 2Ber 
il^rer nocl) nidf)t erlebt I)at, ber träumt fie in märd^enl^often 
^tl^nungen. Wan prt üingenbe 9leigen auf ben SD^otten, 
Sßafferraufc^en in ben ©d^tud^ten, man I)ört ben ^ud^fd^rei 
be§ Wirten unb bo§ ©d^naberp^jfel ber «Seitnin. 9?ian 
fief)t über bämmernben SSalbbergen l^od^gel^oben bie ®Iet= 
fd^erfd^ilber, bie ein ftorfeg, treuem SSolf befd^irmen. Unb 
in ben frifd^grünen äSiefentälern hit baumlofen 2)örfer 
mit ifiren fc^inbelbebedften S3IodEpufern, fpi^en ^ird)türmen 
unb mit i^ren Sl^Iergeftalten in ber SSötertrad^t. 5tn btn 
falfh)ei§en ©träfilein bk getoei^ten SSilbftödEe, auf felfigen 
§öl)en altersgraue S3urgen unb baruber f^od) unb [tili ber 
fd^tüebenbe Slbler. — 2)a§ l)ört unb fel^t il^r alles, meine 
f^reunbe, im Sßonnertjort: ?llpenfommer! 

^ä) felie nodE) mel^r. ^ä) fel^e burd^ ba§ fteinbefd^toerte 
2)ad§ in be§ tlplerS §auS, burd^ ben roten SSruftf ledE in fein 
§er§. SSon ben SBergtüanberungen, bie id^ mein Sebtag 
gemad^t, foll in biefem $8ud^e ein Xeil befd^rieben tüerbeit, 
obfd^on ba§ ^einfte bran unbefd^reiblid^ ift. — 9fJebft ben 



— 6 — 

Slu^Iiden in§ lücite Sonb l^altc id^ ©inblidc in befonbcrc 
SSoÜöeigenl^eiten, bte mit bei meinnt ^orfbummeleicn, SBoIb^ 
gongen unb S3ergftiegen aufgefollen finb. Unferem SSIute 
fd^abet e§ gar nid^t, einmal hiie ©eft in ©letfd^erei^ eingcKil^It 
in merben unb unferen germarterten SfJeröcn toirb hk Sflul^e 
unb 2rnfd^e eines gefunben 5ßoIfätum§ tüol^I tun. 

^rol^en 5lt^3en[ommer alfo brausen in ben fricblid^en 
Dörfern, bämmernben SBälbern unb im ßid^te ber ^öl^en! 



8«. 



QÖßa^ ber ^alt)^a<^ raufest 

Ck\a§ Breite SWpcntot fennen öicie. (S§ ift fo btd^t mit 
"^^ Drtfd^aftcn unb ®eloer!fcl^often beftanben, ba^ man, 
öon einjelncn §ö]^e^)un!ten au§ l^infd^oucnb, meint, eine 
einzige <Btaht jiel^e fid^ burd^ ba§ fünf 2J?eiIen longe %ai 
baf)in, bon einem ßnbe jum anbern. 2tn beiben ©eiten 
bicfc§ %aU§ fteigen bunflc SBalbBergc auf, gluifd^en benen 
enge (Seitentäler hjeit in bie l^intercn Ö^egenben j^inan^ielien. 
;5ebe§ biefer Ouertöler bringt ein luftig betüeglitfieS SSaffer 
l^erob au§ ben jQod^tüälbern unb 2llmen. 

^aä) einem biefer ©eitengräben öertangt*^ mid^ oft. 
@§ ifl ber löngfte. 2(uf htm ©tröB^ein, ba§ mhcn bem 
SSad^ cinmol red^tg, einmal Un!§ l^injiel^t, mu^ mon 
bier ober fünf ©tunben lang gelten, um bort l^inju^ 
fommen, lüo öon ber Sllmlel^ne bie SSäfferlein fünf l^erab* 
l^ü^jfen, bie l^icr an ber 3lu§münbung in§ Xal tin fo ftatt= 
lid^er S3ad^ finb. 

^a, am Eingänge be§ XaU§, fielet oud^ hit gro|e ^olj* 
fäge, bie unerfätttidje, bie Xag unb 9?od^t ununterbrod^en 
freifd^t: SSretter, Sretter, SSretter, SBretter, SSretter .... 
S)er Proben ift feud^t unb bun!el bor SSalb l^in unb l^in, 
ober ouf bem ©tra^Iein begegnen loir bielen §oI§fu]^ren: 
©ögeblödfc, 3ii^wierboume, SSrennfd^eiter, Äol^lenl^olj, ©tedEen, 
Slfttoerl unb SSaumrinben — ber SSoIb, in ©tüdfen jer* 



— 8 — 

[dalagen, rollt un§ entgegen an§ ben $ßJiIbniffen l^eröor. 
%k ©öge fc^reit ctüig ii)v Sieb: SSretter, SBretter, unb ba§ 
SSaffer treibt bie Stäber. 2)aä ift unfinnig, mein fd^öner 
S3acf|, hai^ bu ber §oI§fäge fo tüillig bie 9läber treibft; in 
wenigen i^a^i^sel^nten njirb biefe§ ®ebi| bie SSergtüälber 
äerfreffen l^aben unb bann muffen beine S3etten, beine Ouelten 
berfiegen im ©onnenbranb. 

®a§ SSaffer lüilPä nic^t lüol^r l^aben. „'3!)ie ©onne im 
SSerein mit btn füllen (Sd^atten ift ja thtn meine 2Saffer= 
quelle, idE) fteige etoig jum §immel unb finfe einig l^crab." 

®er SSeg am S3ad^ entlang fül^rt fadste an; an bem 
gifc^tenben unb raufdEienben ©efälle nur mertt man'§, U)ie 
ftar! e§ fällt, lüie ftarf toir fteigen. «Stellentueife ift ba§ 
SBoffer öerbedEt öon jungem ®idEid^te, ftellcntoeife öon §odE)= 
lüalbftömmen, bie an ben Ufern ftel^en ober über bem S3ad^e 
tel^nen, ftellenlüeife öon aufgeriffenen S3aumtüur§eln, bie tvit 
öietarmige Ungetüme ben S3od^ überragen, ©rauöertoitterte 
unb grünbemoofte ©teinblödfe ragen au§ bem SSaffer, n^erbcn 
öon ben SSellen umtangt, umtoül^U unb aud^ übertoallt. 
5ln jebem ©tein f|)ringt ba§ toei^e ©eflocfe ber gerfd^ellten 
SSelten auf unb fein Slaufd^en, fein immerh)ä|renbe§ 9flou= 
fd^en betäubt unfere (Sinne. 2Bir l^ord^en au§ unb gtouben 
ba§ 9fiaufdE)en gerlegen gu !önnen: e§ riefelt, e§ quirlet, 
e^ gurgelt, e§ lurlet, e§ brauft, e§ toft; jeber (Stein, jebe§ 
©efälte fenbet feinen befonberen Sd^alt unb ba§ ®an§e 
fliegt pfammcn ju einem Ijarmonifd^en Slaufd^en, in btn 
n)ir leidste Hebungen ux\i) (Senfungen gu bemerfen glauben 
unb ba§ boä) in etoiger ©leid^mä^igfeit tüeitergel^t, fo 
ba^ man enblic^ nid^t mel^r tvd^, raufd^t e§, ober ift 
e§ ftilte. 

SSir finb in jene §od^fd^Iud^ten gefommen, loo ber SBeg 
am fteüen §ange flettert, tueil ba§ SSaffer ben gonjen 6)runb 



— 9 — 

hzf)txi\(i)t ©inen ^elfenttioU ^at t§ l^ier burd^brod^en öor 
unmeparcn Betten, i^n bcn fenfred^ten (Seitentüönben fielet 
man beutlid^ bie tüagered^tcn ©teinfdEiid^ten ou§ beti @rb= 
c|Jod^en urtüeltltc^er SScrgangcnl^ett. ^ie f^ul^rhjcrfe I)oBen 
fid^ l^ier berloren, jeber ©turnt unb Siegen fud^t bic roenigen 
SSJienfd^enflJuren §u öertügen. ©tellcnhjeife, tüenn man in 
bie ©d^Iuc^t l^ineinfcEiaut, ift t§, aU ob eine (Sd^ncelaluinc 
l^erantooge, au§ ber nur toenige fd^hjarge «Steine ragen, fo 
ü^j^jig hjud^ern bie Weisen ßiifd^ten. Unb \o einbringlid^ 
raufd^t J)ier ba§ Sieb, aU I)ötte e§ un§, btn äJtenj'd^enünbfrn, 
etnja^ S3efonbere§ §u fagcn. 

„SSalbbad^, toaS toillft bu jagen, hja§ erjä^Ift bu mir 
[o laut?" 

„50^enfd^en!inb, id^ erjöl^Ie bir bon ber ©toigfeit." 
„^iefc S3otfd^aft pre id^ tnol^I, ober üerftel^e fie nid^t." 
„SSarte, bi§ c§ bid^ bröngt, bonad^ ju fragen, bann 
tüirft bu aud^ öerftefien." 

®ie bunfeln ©c^Iud^ten finb enblid^ l^inter un§ gc= 
blieben. 2)o§ SBaffer ift ftiller gehjorben. 2)o§ %ai hjeitct 
unb gliebert fidE) in neue (Seitentäter unb liegt flitt ba in 
feinen fonnigcn SSiefen. S)ie S3erge f)in unb i^in finb blau 
öor SBalb. Sie finb l^ier nid^t mcl^r [teil, fie ergeben fid^ 
ganj facEite unb mä^ig ^oä), unb bie flad^en, httittn §ö]^en= 
rüdfen §iel^en fid^ ftunbenlang l^in nad^ allen 9?id^tungcn. 
3tuf biefen ^öl^enrürfen [teilen bie S3äume fdEiütter, öerfrü^jptlt 
unb öerntooft, bie 2Si^fel unb tfte öon SBeftftürmen gegen 
Dften gebogen. 5luf ba§ furje §eibelcaut be§ SBobenä fd^eint 
bie (Sonne nieber unb jhjifd^en bem Ö^eftämme burd^ fd^im^ 
mert ba§ SWeer ber SSälber, ba§ über bie ganje hjcite §od^* 
gegenb ou§gcgoffen ift. (Singeriffen liegen hk grauen f^tod^en 
ber ©d^tagblöfeen unb bk grünen SSieälein unb Statten. 
SBie ba§ Xal mit btn SSäffern fd^on an taufenb 9J?eter l^od^ 



— 10 — 

\% fo ergeben fid^ bic flad^cn SSergrüdcn an brci§cl|n== unb 
bierjel^n^unbert SlJleter über bie, ad) tote ferne ©ce. ®ut 
ift'g ba uml^erjugcl^en, aud^ ol^ne SSeg unb ©teg, bis man 
freilief] auf einmal mitten im SCRoore ift unb nid^t mcl^r 
lücitcr fann, ol^ne glüifd^en SSinfcnbüfd^cIn bi§ an bie SBabtn 
ju öerfin!en. SSie mag e§ auf l^ol^en S3ergen, too ba§ S33affer 
nad^ allen Qtittn abrinnen Ifann, fo öiele SD^oore geben? 
§at nid^t biefeg fd^toarje (Srbreid^ bie (Sigenfd^aft be§ S3abe* 
fd^toammeS, ber ha§ SSaffer an fid^ jiel^t unb nid^t mel^r 
loSlö^t? ©eit SD'ienfd^engebenten ift an gleid^er ©teile bag 
Ttoot, fein ^^örftcr unb !ein S3aucr fann e§ bcfiegcn, unb 
foId^eS ©emenge bon SBaffer unb (Srbc ift eine toüftc ©tatt 
für SIKcnfd^cn unb Stier. Unb bic ©celcn SScrfunfcncr follen 
näd^tig in blauen f^Iämmc^en oufjudEcn ober in fd^immcrnben 
S^Zebeld^en über bie oben ^Jlad^en irren. — SfJebcn bem SD'Zoore 
ift e§ nod^ ba^ %idiä)t jungen 38aIbtoud^fe§ ober ba§ ®c* 
ftrü|)^3C ber (Srien unb SSad^otber ober ha§ QJefälle, ba§ mit 
bürrem ©tamm^ unb Slfttuerf alleS üerrammelt, ober ber 
übermoofte, in faulenbcn 'SRulm gerfallenbe S3IocE, bic ben 
SBeg öerlegen. ^n oltem tüeitercn l^at ber x^u^ freien Sauf, 
!ein ßJraben unb fein '^tU Ijinbert il^n, toie in einem un= 
erme^Iid^en SSilbgarten fd^reitct er bal^in; ber unenblid^e, 
alles unb allt§ übertoud^ernbe Urtualb ber SJJoofc unb 
gled^ten ift if)m nur ein toeid^er f^u^= unb SSonbte)j:pid^, ber 
alles SSerfnorrte unb SSerfnotete über^jolftert. SSor feinem 
ber jTiere, bie il^m über ben 2Beg laufen, braud^t ber SBon* 
bcrcr ju erfd^rccfen, toie aud^ nur locnige $^iere bor il^m 
fliel^en. S)ie l^od^ im ßJeftämme fiadfenben ©^ed^tc feieren 
fid^ nid^t nod^ bem SD'ienfd^cn; SlJiarbcr unb i^üä)^t lauern 
in i^ren SSerftecEen, gteid^ bereit jum ©|)rung auf S3cute 
als aud) gum ©prung §ur gludEit. ^a, e§ fann einem nid^t 
einfam werben, tücil alleS toller Seben ift ringsum, frabbeln= 



— 11 — 

be§, fricd^cnbeS, P)jfcnbe§, f^jinnenbeS; riejelnbcS, fliegen* 
be§ SeBen. Unb bte[e§ ^od^gclonbe l^at tocit, gar iuett unb 
runbumgegogen einen öt^erbloffen SBall, beffen jatfige 
Sinien nur bei üorer Äuft fid^tbar finb. (£§ ift ba^ j^tU^ 
gebirgc. S^od^ ju btn ^oti^fornmertagen fielet man in jenem 
fernen SSalte mand^eS ©d^neefelbd^en liegen. 

©0 fielet ba3 Sanb au§, in beffen ©d^Iuc^ten unb ©roben 
bie Haren SBäffer rinnen unb nieberf;pringen .in§ §od^taI, 
fid^ öereinigenb ju bem ftatttid^en, Broufenben SBad^e. Unb 
on biefem S3ad^e, föeit unb l^od^ brinnen im ©ebirge, fielet 
bo§ SBalb^aug. ©§ ift au§ §oIj gebaut unb l^ot ein flac^e§, 
toeit öorf|)ringenbe§ ®ac^. hinter i^m fielet eine Q^xuppt 
l^unbertjäl^riger %i(^itn unb öor il^m raufd^t ber etüige 
S3ad^. 

^n htn ^od^fommertagen fi^e id^ in biefem ^aufe, cg 
ift bommrig unb !ü]^I brinnen, unb §u bem offenen ^Jenfter 
ftreid^t bie linbc SBalbluft l^ercin mit il^rem §ar§bufte. 2lm 
genfter fielet ber S^ifd^, an bem id^ troumc ober mol^I aud^ 
fd^reibc. SBenn am SlKorgen ber jenfeitige SBalbberg ftill 
unb feierlid^ im roten ©onnengolbc baftel^t, mäl^renb meine 
fjid^ten nod^ in S)ammerung rogen; menn am S^ad^mittag 
jhjifd^en ben 2Si:|)feIn ba§ ©onnenbanb niebergel^t unb feine 
lid^te 2;afel gerabe auf meinen 3^ifd^ l^inlegt, unb lüenn, 
mie bie fummeln unb ©d^metterlinge, mid^ allerlei Qk" 
banfen umgoufcin — ha ift bc§ 3Boffcrraufd^en§ fd^ier öcr= 
gcffcn. S)od^ näd^tig, luenn ber öollc SlJtonb über ben 
fd^marjen S3oum!ronen ftel^t, n)ie ein ®eift, ber öerloren burd^ 
bie ^immcl giel^t, um feine ©elig!cit ju fud^en — ba roufd^t 
mein S3od^ mit ©ctoalt, aU l^ötte er mir öiel, unerme^Iid^ 
öiel gu fagen. 

„S!Jiein trauter SSalbbad^, meldte S^Jad^rid^t bringfl 
bu mir?" 



— 12 — 

„ — SlJtcnjd^enlinb, iä) cr§ä^te bir t)on ber ©ruigtett. 
5)ort brausen bie ^oläfäge, fie mog noä) fo emfig fd^reten: 
93retter, S3retter, Sretter — ftc tvax geftern nid^t unb iDirb 
morgen nidit fein. 2)er SBalb tft jebod^ öorgeftern gettjcfen 
unb h)trb übermorgen [ein. ;3<^ o&ci^ ^(^^ öor feinem 2ln^ 
fang unb hjerbe nad^ feinem (£nbe fein, ©eit eloigen Xogen 
bin id^ fortgegongen unb bin bod^ immer ba. ^tbt meiner 
Quelten l^ot il^re glcid^en ßigenfd^aften beibel^alten, fo bo^ 
öor taufenb ^al^ren bie 58ehJol§ncr jeneg S8erge§ bogfelbe 
SBaffer l^atten, h)ie t§ l^eute ift, unb bk SSetool^ncr btefcS 
XaU§ ebenfo. ^d) bin öon altem 5lbel, mein Sieber! S)cr 
Fimmel ift mein Ural^n unb bit ©rbe meine Ural^ne. SlJieinen 
2lbel§bricf l^aft bu gefeiten ba unten in btn ©d^tud^ten? ^d) 
l^abe bir an§ i^m ein S3Iatt oufgefd^togen." 

„D lieber SSaffer/' foge id^, „ba^ ift attc§ fd^ön. 2lber 
nöl^er toollte e§ mir gelten, tocnn bu öon btn Ökfd^idEen 
meinet ®efd^led^te§ cttoog §u cr§ä^Ien irü^teft. 5)u er^ 
innerft bid^ hjol^l, ba^ iä) biefem §od^tot entftamme." 

„SSon bcinen SSorfol^ren toitlft bu tttva§ l^ören/' fagt 
ber 58ad^, „fo !omm au§ beinem §aufe l^eröor, benn nur 
hjer unter freiem §immct ift unb auf ber nadften @rbc, 
ber hjirb bie ÖJefd^id^te feiner Urbäter red^t öerftel^en 
!önnen." 

^ä} bin hinaufgegangen unb entlang bem S3ad^e, biä 
bortl^in, rto jQod^loalbbäume ein öerfnorrte§ Xadi) gehjölbt 
l^aben über ba§ SSaffer, too am Ufer bit S3runnenfreffe 
tüod^ft, an beren gungenbrennenben S3Iättern id^ oft ge= 
nafd^t l^atte. ®ort ift mitten im 93ad^ aud^ ber buntet* 
bemoofte ©teinblodE, an bem bie SBellen, fid^ ftauenb, jornig 
em^orf:pringen unb t^re ®ifdE)ten f)inau§fd^Ieubern, fo ba^ 
t§ tuie ein beftönbiger 3tegen niebertro^ft öon ben langen 
Sften ber S3äume. ®ort nod^ ein hjenig l^intcrtoärtg, äloifd^en 



— 13 — 

breitblätterigem ©ermer unb quiriförmigen ©d^ad^tcl* 
Jjolmen, auf einem öertoittcrten «Strun! l^abe id^ midi nicbcr^ 
gefegt unb nun einmal gekartet, tt)a§> ber ^jlaubcrfame SSad^ 
üon meinen SSorfal^ren mir cräöl^Ien Juerbe. 

Unb ber begann in feinem ewigen Slaufd^en fo ju 
f^jrerficn: „^d) fann, mein liebet SJZenfd^cnünb, nid^t toeit 
jurücfgreifen, inenn bu mir follft folgen !önnen. S^iur in 
meine jüngfte SSergangenl^eit. S)o hjoren in biefer (S^egenb 
Semo^ner, bie nannten fid^ Adelten, ©ie iuoi^nten in \)o^ltn 
SSöumen unb in toolilüerfd^anäten ©rbpl^Ien. Qut (Som= 
mer^geit auc^ in ben fronen ber S3äume; ober in ^fa]§I= 
lütten auf bem See. 'iBtnn bu über bie SSiefe bort einmal 
eine SBafferrinne graben tuillft, fo loirft bu auf lauter 
runbgefd^Iiffene ^iefelfteine fto^en. @ä föar ein fd^öner 
blauer Sll|)enfee. Unb bk S3eh)ol|ner ber ©egenb l^aben 
if)r SSenebig l^ineingebaut, mehrere taufenb ^al^re borl^er, 
oB jene§ SSenebig im 5IJieere entftanben. SSon g^f^f^^Ö 
unb i^ögb f^ahtn ficE) jene Ureinmol^ner genäl^rt, mit ben 
gellen ber 2;iere fid^ befleibet. ^^x ^erbfeuer l^aben fie 
an ben SBIi^en beä §immel§ angejünbct. (Starf unb frei finb 
fie getoefen; bie SlJZenfd^en finb in ber crften ;3it9CJii> Q^' 
ftorben ober im l^oi^en 33[tter. SSenn bu öon ber guten 
alten Qdt f^red^en fiörft, fo benfe on jene ^pod)t ber gc* 
funben SSilbl^eit, unb ujenn bu bit äJiär |örft üon ber öcr= 
funfenen ©tabt, fo beule an bit ^fal^Il^ütte^ auf bem ©cc. 
— ®enn e§ fam ^u biefen raul^en ^I^Iern bit ^unbc bon 
bem fremben SSoIfe au§ bem ©üben. 2)rau^en in btn 
iueiten ©benen, on ben großen glüffen ^atttn bie 9lömer 
fidEi niebergelaffen unb ©tobte gebaut, ©ie hjoren ein SSoIf 
öoU SKad^t unb ^rad^t, fo ba^ bit Sllpenbeiüol^ner lüftcrn 
hjurben, fie lennen gu lernen unb allmöl^Iidl il^re ©itten 
anjunel^men. 2)ic @eifte§Iroft unb bit SSettflugl^eit l^ottcn 



— 14 — 

tiefe S3ergmenjtf)en nic^t unb fo ftnb fie an btn fremben, 
itjnen unange|)a§ten (Sitten oI(mäi)tic^ öcttommen. S^id^t 
on ben garten SSaffen ber 9lömer finb \it jugrunbe ge= 
gangen, fonbern an beten läl^menben Ü^:pigfeit. — %ann ift 
biefc ®egenb tüieber ganj in bic UrtoilbniS §urüdgefunfen, 
bel^errfd^t bon reifeenben ^Raubtieren unb bunfeln S^ebeln. 
SlBer naä) ^al^r^unberten, aU lüieber frembe ^Infiebler 
famen, niie fie glaubten, aU bie crften feit (Srfd^affung 
ber SSelt, unb a'I§ biefelben btn S3oben robeten, l^aben fie 
in ber @rbe ©teintrul^en gefunben mit SDienfd^engebeinen. 
'3)iefe Slnfiebler itiaren ©ermanen genannt u-nb tueit l^er 
au§ ben ßänbern be§ großen ©trome^ ge!omnten. Qn jenen 
Sänbern föaren nämtid^ frembe dürften mit ^rieg^l^eeren 
erf(f)ienen, bie bem SSoIfc feinen uralten SSäterglauben lt)eg= 
nolimen unb in allen Rainen ba§ Sdä)tn be§ Äreu§e§ auf= 
ftellten. 9Kit geuer unb ©c^tüert lüurbe e§ gejtnungen, bor 
biefem 3ßic^c^ fi*^ ä" beugen. @o l^aben öiele bie ^eimat 
öerlaffen unb finb in ferne SBilbniffe geflogen, um bort 
frei unb fto^ il^re alten ®8tter öerel^ren ju fönnen. 2luf 
fold^e SSeife ift biefeg 23erglanb ba^ ärtjeitemat Beöölfert 
toorben. Söenn bu l^eute auf §ö^en fommft, too 9fliefen= 
fteinblöde fünfttid^ übereinanbergefd}i(j^tet finb, unb bu loei^t 
nid^t, öon föem unb su hjeld^em 3h'ecEe ba§ getan hjurbe, fo 
benfe an bie ^eibnifc^cn SSorfol^ren, bie i^ren ©öttern Elitäre 
fiaben Qthaut. — 9?un hjöl^rte e§ lüieber eine lange Qdt, 
l^olbtoilb lebten bie SD^enfc^en if)rem ©peer unb il^ren 
©Ottern. 216er ber neue QJeift, bem fie gu entfliegen ge== 
jDÖi^nt, fam il^nen nad) in bk SSilbni^. yiid^t mit ben 
SJiitteln ber ©eloalt, fonbern in fjorm fanfter Überrebung. 
2)enn audE) liierter famen begeifterte SlJiänner mit bem ^reuje, 
mit milberen SebenSgetool^nl^eiteT: unb bielfeitigcn S3efd^äf= 
tigungen. (Sie brad^ten btn ^flug mit unb bie eiferne 9ljt, 



— 15 — 

unb ba^ ffiab unb nod^ manä) öerlüunberlid^e ©rfinbung, 
an benen bk SBehjol^ner ©efallen fanben, bie fie annal^men 
unb mit ©efd^id lueiterbilbeten. So Begonnen bie S8e^ 
toofiner bie föilben Spiere ou§äurotten, ober fie ju söfimen 
gu Jpauätieren, SSälber gu reuten, Xümpd abäuleiten unb 
©üm^fe ju trodnen. Sßit ben ©ämlingen, bie bie SlKänner 
be§ Äreujeg in bk ©egenb gebrad^t, betrieben fie 2ldEer^ 
hau; ba touxbt e§ lid^ter in ber ©egenb, bie D^iebel öer= 
bunfteten im ©onnenftfiein. ^efte SSoljnftätten toaren cnt= 
ftanben, gerftreut in b^n Xälern unb auf ben SSergen, unb in 
jebem §oufe fd)uf üielfeitige S3efcf)äftigung eine reid^ere 
Sßelt. 2)em Äreuge l^atten bit SSelüol^ner fid^ nid^t mel^r 
toiberfc^t, inSgel^eim ober tiingcn fie on i|rer SSoter ©louben 
unb unter d^riftlid^en fjormen lebte bog §eibentum fort, 
©ine ebenmäßige Kultur l^otte bit müfte SSergtoelt befiegt. 
3n Slrbeitfomfeit, 9f{eblid^leit unb Bitfi-'i^^en^^it — fo ging, 
cingefriebet üon toeiten SScrgen, rul^ig unb ergeben ein ®e= 
fd^Ied^t umä onberc bo^in. — 2lIfo l^otte c§ lange B^it Q^' 
bouert. ®a begonn e§ fid^ gu h)ieber^oIen, lüie e3 einft bei 
btn Gelten öor fid^ gegangen. SSic jene btm SSol^IIeben 
ber fübtänbifd£)en SSöÜer jum Opfer gefallen, fo fom in 
biefe ^Ipkx bog SSeltgift ber neuen ß^it ^^^ fold^eä l^at 
bie ©egenb entöölfert." 

„^a, mein liebet SSaffer, biefeg SBeltgift fenne id^!" 
„Sa, mein liebeä SKenfd^enfinb, biefeä SSeltgift l^oft 
oud^ bu getrunfen. 2)u |a[t beiner SSöter ©d^olle öerloffen 
unb bift in bie 9tu!^eIofigIeit j^inau^getreten unb deiner 
Äinber ©efd^idEe finb luie unöeronferte ©d^ifflein ouf bem 
SÄeere." — Unmutig gifd^tetcn bie SSellen auf unb toorfen 

mir falte X^ro^jfen inö ©efid^t. 

Unb fo l^öre id^ bit SBoffer roufd^en bo oben in biefem 
^od^tole, unb if|r 9fiaufd^en toirb mir ju ®ebon!en unb 



— 16 — 

©eftalten. ^ein SSojfer ber (Erbe gel^t mir fo naf)t, berfte^c 
td^ jo gut, hjie biefc S3äd^e ha oben, ^ä) l^abe bcn 3fll§ein 
tüogen gefe^en, ben fagenreid^en, td^ ^abe bic Sßafjcrföne 
ber dauern tofen gel^ört, iö) f)obc ba§ 2)onnern beä äJieere^ 
bernommen. §errlid^e «Stunben finb e§ getoefen, boller 
®enu^ unb S3egeifterung. ^^rud^tbar aber, fruchtbar ollein 
für meine S^Jufe ftnb bie flaren SBäffcr, bie meiner §eimotg= 
fd^otle entquellen, ^e ferner idf) biefem S3oben bin, je 
f^röber toirb meine ^l^antafie; je nä^er id^ i§m fommc, 
je reger toirb ba§ §er§, je lebl^after tüirb bie bid^terifc^e ©c== 
ftoItungSfreube. ^üi ^^rembe f)at bie ©egenb !oum biet 
SlnregenbeS, bon mir ift fie geiftig längft auSgefogen, fo ba^ 
id^ mir fagen mu^, nun bi[t bu fertig. 2l6er fobalb icE) 
mieber biefe SSaffer raufd^en f)öre, ba l^ebt e§ on, in meiner 
$8ruft unruhig §u loerben, ai§ feien nod^ unerlöfte ©eifter 
bort, hk nodE) ©eftalt ringen. 2)od^ loaS nac^^er ba sutage 
!ommt, gleidjt bielIeidE)t Sängftgeftaltetem, unb §U)ifd^enburd^ 
fragt ber B^oeifel: SSerftel^ft bu e§ tüo^I anä) uä)t, ba^ 
Slaufc^en be§ SSalbbac^eg ? 

(£inmoI fo^ id^ auf bem Steinhaufen, btn in früherer 
3cit fleißige SSauern au§ ben SSiefen §ufammengetragen 
i^aben. darauf loud^erte ^imbeergefträud^e unb bor mir 
tüar ber S3ad^. 2)o tüollte id) benn bod^ einmal beobad^ten, 
toie in feinem S3ette ba§ SSaffer mit ben S3adE)fteinen ringt 
unb tüie eigentlid^ bie untecfc^ieblid^en ©eräufd^e entftel^en. 
Sin fei(i)teren ©teilen, tvo emfige SSellen bu Steine linfä 
unb red^tä umgel^en, ba ftüftert e§. ^n ben Jiiefen, tüo bic 
SSellen bie SSIödfe fu;p|)enförmig übermalten, ba gurgett e§. 
®ort, h)o ba§ äSaffer an fd^arfe Tanten ftöfeenb auff|)ri^t, 
raufd^t e§. S)ort too e§ in bünnen SSänbd^en über bie 
üeinen Slbftürje nieberfpringt, :ptötfd^ert e§. 2)ort too e§ 
in fdE)toeren meinen SSud^ten in Xümpet ftürst, brauft unb 



— 17 — 

toft e§. — (Sin unbefd^rciBIid^e^ (Bpid ift ba§, feit ©tüig* 
feiten, nid^t gtoei 3lugcn6li(fc, in benen e§ ganj gleid^ rinnt 
unb gleid^ raufest. Unb wie id) \o eine SSeile bagefeffcn, 
ru^ig unb träumenb, jogen bort auf ber SBiefe 9JJäf)ber ha^ 
§eu jufommen, Iiinten am §ang fägten ^olgl^auer einen 
ölten 33aum burd^; bor mir arbeitete ha§ äSaffer mit un^ 
ermüblid^er (Smfigleit. — %a toai e§, aU ob jene feit^ 
ling^gebröngten SSellen mir juflüfterten : ,,S)u bift ber gro^e, 
ber gro^e, ber gro^e, ber gro^e — " 2ld^, hjeld^e §ulbigung! 
^^ bin ja bod^ nur ein getüö^nlid§e§ 9Jlenfd^enfinb. 5lber 
i)a§ SSaffer immer: „%u bift ber gro^c, ber gro^e, ber 
große . . ." „%auUniix, f^oulenjer, i^auUn^tx . . /', fd^rie 
eine anbere, an ben ©teinblodE ptaiknbt SSoge l^erüber. — 
^d^ loerbe tooi^I red^t berftanben l^aben — ujie? '^a§ oud^ 
in aller äöelt folt biefeä ©d^ouen unb Xräumen? SSirb 
etloag baburd^? SBirb jemonb flüger bobon? SStrb jcmanb 
glüdtlid^er barin? — SSielletd^t bod^, mein liebet SSaffer. 
(Sonft fönnte eä mir nic^t jumute fein, al§ luäre meine 
SSefenl^eit auggefüHt unb erfüllt, rtenn id^ fd^aue unb träume, 
©iel^e, tote bu rinnen mußt, fo muß iä) fd^auen; toie bu 
raufd^en mußt, fo muß id^ träumen. «So ift e§ un§ gegeben. 
®er SO^enfdEien &tbanUn finb ja aud^ fo ein «Strom, toie 
bu. Bli'ifc^c^ i'cn ^ör|jern, Gräften unb (Srfd^einungen 
toie im ©tjiete l^in unb l^er geloorfen, unb bennod^ ba§ 
etüig ^errfd^enbe, ß^i^f^örenbe unb Drbnenbe. — 

Unb eine§ f^rül^morgeng, ba ging id^ tttieber einmal 
l^inaug au§ bem SSalbl^au^ am S3ad^e. 2)urd^ bic langen 
SBolbfd^lud^ten l^in flog mein S3lidE. S)ie S3ergle]^nen 
toaren nod^ faft fc^toarg im 2)un!el ber fd^toinbenben ^ad)t, 
aber au§ ber %ttm leud^tetc eine fleine t?felfenfbi^e in fo 
roter @lut, ba^ ber SSalb um mid^ faft einen 9flofenfdE|immer 
befam. 9lu§ bem S3ad^c ftieg l^in unb l^in ein leidster 9?ebel, 

{Rof egger, ^tltjenfommer. 2 



— 18 — 

ouf ber SSiefe boneben ftanb btd^te^, 'i)of)t§ @ro§. SlUerlei 
§oIme, S3Iätter, Olijpen unb SSIüten burcfjeinanber, fd^loer 
öor S^au, beffen Xvop'itn nun, al^ btc «Sonne fam, in allen 
f^euern gitterten unb funfeiten. Tlanii) fitnfer SSogel flog 
Uiä)t bon einem Söaumroipfet jum onbern, et mod^tc tool^I 
fein S!)iorgenIieb trällern, man l^örte e§ nid^t, bo§ SBaffer 
fang lauter. 2lm SSiefenranb l^atte fid^ fd^on bie JReil^e ber 
SD'iöl^ber ongefteltt unb bie SD'Jal^benftreifen bufteten füllte 
SSürje frifd^gelegten ®rafe§ au§. 9)lit einem too^Igcmuten 
©rnfte, tangfam unb fidler, füt)rten bie jugenblid^en SKol^ber 
il^re ©enfen burd^ bie ü|)pige, filül^enbe ßJra^toilbniS ; id^, 
ber (Spagiergänger, beneibete fie um ii^re Slrbeit. 

2)ann lom id^ sur ©teile, tüo unter einer SSafferluel^re 
ein leffetförmiger Xüm^jel ift. 2)ie tüei^e SSud^t be§ S3ad^c§ 
ftüräte ein t'aar 9)leter tief nieber in biefen 2^üm^jel, in 
rtelc^em bie SBoffer anflochten unb gegeneinanber hJüteten, um 
ein ipcnig toeitetl^in fo geruhig unb Kar ju fein, ha^ man 
in feinem tiefen ©runbe jebeä ©teind^en fal^ unb jebe braune 
gorelle, bie langfam, mand^mal aud^ in fd^arfen ©d^nellen 
l^in unb l^er glitt. 2lm Ufer ift eine erliöl^te <Banbhani, auf 
lüeldjer ein bütrer, teil§ nod^ beäfteter S3aumftamm ange= 
fcfitüemmt liegt. 3luf biefem ^olge fa§ id^ toieber mand^e 
©tunbe unb ba§ ©eäfte bilbete 5lrmftü|en unb Seltne, hinter 
mir l^ötten Serge nieberbred^en fönnen, ic^ hJürbe beffen 
nid^t getua^r tüorben fein, fo fel^r tüar mein SlidE gebannt 
tjon bem tofenben SBaffer. 5luc^ an biefem 3Worgen ging ic^ 
äu foldjem SSafferfalle, fe^te mid^ in bm S3aum unb gc* 
badete — f)alb eingefdEiIäfert öon bem eluigen SSroufen — 
bergangener B^it^i^- — ^^ ^(^^ fl"d^ einmal fo jung unb 
l^otte aud) einmal fo tüol^Igemut ernftl^aft ®ra^ gemälzt auf 
ber morgentaufrifd^en SSiefe. SSar ba§ toirflid^ nod^ ba^^' 
felbe ununterbrod^ene Seben, ba^ bamal§ getnefen unb ba§ 



— 19 — 

[^ jc^t fül^rte? Dber ttjar'ö in einer anbern Sßett gehjefen, 
in bcr iä) einmal unbcrfe^enS ftarb, ganj o^ne bo^ idi'ä 
merJte, fo ba& id^ ber hjerben lonnte, ber id) jc^t bin, gteic^ 
jung on ©m^finbung, ober ein 2;räumer. ©tott ju arbeiten, 
immer SSergangenl^eit fd^auen. Unb S^^fiitift atinen, anjlatt 
frifd^ unb lecE ber ©egentoort ju leben. Ober — ift e§ nid^t 
etroa bod^ ba§ öerbid^tetftc ©ein, baä gcfättigfte Seben, SSer= 
gangenl^eit, B^'fuwft unb ©egentoart an einem unb bemfelben 
2;age beifammen §u ^ahtnl 

,,SSaffer! ®u l^aft mir erjä^It, loie e§ einft mar in 
biefen Sergen. SBitlft bn mir nun nid^t aud^ fagen, wie e§ 
einft fein wirb?" 

„^a, iJÄenfd^enfinb/' antmortet ber S3ad^, ,,fomm nur 
mit mir. §ier im SBiberftanb hin iä) ju gornig; id^ muB 
gelajfener f^jredien fönnen; wer fid^ überfd^reit, bem glaubt 
man nid^t." — Unb hjeiter unten, n)o an ben Ufern bie roten 
©teine liegen unb bie filberblätterigen SSeiben ftel^en, fprid^t 
bcr S3ad^: „'3)ie 3ulunft? Sie ift fd^on ©egenluart. 2luf 
bem SSege in biefe ^od^täler l^erauf tüirft bu an btn §oIä* 
toogen gefeiten l^aben, toie ber SSalb auStnanbert. Sr föirb 
nod^ lange au^ltjanbern, er tüud^ert in großer ^ungfraft nad^. 
Unb bie brausen l^ungern nad^ §oIä, nad^ (Stein, nad^ allerlei. 
2)ic eiferne %df)tha^n toirb nid^t mel^r lange auf fid^ märten 
laffen. SBenn ber SSatb enblid^ ausgerottet ift unb bie Seltnen 
unb ^u|3:pen taf)l baliegen, tvtnn bie grüne ^aut be§ 9iafen§ 
abgefd^toemmt unb ba^ riffige ßJeftein entblößt ift, bonn mirb 
man in biefen S3ergen nati) Äol^Ie fd^ürfen, nad^ ©rj, nad^ 
SJlagnefit, naiS) üuarj, nad^ @oIb, nad^ ma§ tüei§ id^ — 
braud^en !önnen fie alteö. SSie mitbe liiere merben bie in 
Übcröölferung lebenben SJicnfd^en über bie Söerge j^erfallen 
unb 9laubbau treiben. 2Bie l^eutc bie 9)ZorgennebeI auf* 
fteigen, fo mirb bann ou§ ruhigen ©d^Ioten ber ftinfenbe 



— 20 — 

Ütaud^ toithtln, mit feinem ©ift^aud^ atle^ organifd^e Seben 
erftidenb. Unb bi§ bie le^te ^flaitäe öerfrfitüunben ift, big 
oIIe§ braud^bare SlJlineral au§ bem S3oben geriffen ijl unb 
nur nod^ bie tauben (Schutthaufen baliegen, bk feine Xrieb^ 
fraft unb !eine SBafferquelle mcl^r l^aben — bann luirb man 
enblid) ablaffen, bie unfrud^tbare SJlonblanbfd^aft meiben, 
unb tüa§ einft SSilbni^ getüefen, trirb SSüfte fein. SSilb^ 
ni§ unb SSüfte, ba^ ift bcr 9flat)men ber 9!)ienfd^l^eit§^ 
gefd^id^te." 

„©0 l^aft bu mir ba§ Söeltenbe gezeigt/' f:pred^e id^ 
Sum '^aä). 

„D SDZenfd^enünb !" ruft er, „ba§ @nbe l^abe id^ bir 
nid^t gezeigt, ba.1)in ift e^ nod^ hjeit. ^tnn olle^ fal^I unb 
tot fein tüirb, ein Scben ift nod^ ba. S^ — ba§ SBaffcr. 
SSirb eg aud) nid^t in frifd^en Quellen ou^ ber ®rbc fpru= 
beln, fo toirb e§ mit ben SBinben lommen, öom §immel 
fallen, ©toffe löfen, neue Gräfte tüctfen. Unb toenn bu in 
S^aufenben öon i^i^i^en lüieberfommft, tuirft bu Urtoälber 
finben unb toilbe 2:iere unb feltfam l^errlid^e S3Iumen im 
SD'iorgentau unb — ben raufc^enbcn S3ad^." 

2)en raufc^enben S3od^. 

„^d^ bin," fo fe^t er hti, „ber S^äl^rcr unb Sitbner 
ber ©rbe. — 2)u luirft aud^ ba fein. 2)ie organifc^en SSefen 
ttjirft bu öielleid^t in gteid^en ober ötinlid^en ÖJeftalten, itiie 
fic l^eutc finb, toieberfinben; aber ba§ fd^einbar SBeftänbigfte, 
UnOertoüftlid^fte, bie Gebirge, toerben anbcre fein. ^Me 
S3ergformen roerben öerfd^ttjunben, neue gebilbet fein — unb 
ber SSitbncr bin id^." 

SfJod^benflidEi ging idE) bem SBaffer entlang unb lam ju 
jener ©teile, loo e§ auf ebenem Soben feid^t unb breit au§=' 
einanberflie^t, fo ha^ bie braunen ©teind^en mit il^ren 
©olbfunfen flar burd^ bie äBetld^en glänzen, ^n jebem SSetl* 



— 21 — 

d^en, lüie fie ba tvdä) unb fid^ ftetä ineinonbcrüerfled^tcnb, 
l^inrtefeln, f^Jielt ein «Sonnenftrol^I, fo ba§ ber SöacEi tote ein 
filberne^ SfJe^ ift, unter bem bie f^if^^tein gleiten. §icr 
raufd^t ber S3od) nic^t, I)ier flüftert er, aU j^anble eä fid) 
erft je^t um ba§ tüol^re ßJel^eimni^. 

„^u fprod^eft öorl^in/' fo fnüpfe id^ tüieber on, „tion 
einem Sßieberfommen nad^ S^aufenben öon ^aliren. SDleinft 
bu ba§ im ©rufte? ^ann id^ einft tnieber aB SUJenfd^ in 
biefe§ Seben treten unh gar in biefe ©egenb?" 

„SSünfd^eft hu e§?'' fragt ber 33ad^. 

„^^ tüünfd^e t§ ouf ha§ innigfte." 

„©taube, ttja§ bu toünfd^eft/' 

„§tber nad^ allem, wa§ ici) njei§, tüirb t§ unmögüd) 
fein — /' 

„©taube nid^t, tva§ bu meinft ju tüiffen; gloube, iro§ 
bu iDünfc^eft." 

^a§ tüar mir nun eine merftüürbige Offenbarung. 

©taube nirfit, tt)a§ hu meinft ju toiffen; glaube, h)o§ bu 
tüünfdfieft .... 

„Sa^ mid^, bu lieber 33adE|, nod^ eine ^rage tun. SBirb 
fid^ jenes 3wtunft§Ieben genau tnieber fo abfpielen, föie ba§ 
lediger 

„a^ö^teft hu e§ fo?" 

„Sieber Wk ba§ 5^id)tfein ift mir ha§ gteid^e «Sein, 
tüie je^t, unb follte e§ fid^ immer fo toieberl^oten. ^atool^I, 
totnn icf) e§ fd^on fagen barf: SSa§ idE) je^t bin, ha§ ift 
mir red^t. ^ut bauernb foIIte e§ fein. Selebenb, näl^renb, 
bilbenb unb bauernb loie bein SSirlen, bu irunberbareS, 
etüigeS SSaffer. ®a§, toenn mir gegönnt toäre!" 

„©taube, tüa§ bu toünfrfieft " 

„SBoIIen «Sie hjirflid^ bie taitt ^Jad^t über l^ier fd£)lafen 



oo 

unb morgen frü^ maufetot auftüacf^en?" 9)^tt biefem ber6cn 
(Spa§ rüttelte mid^ jemonb an ber Slrfjfet. Unb ttjar'S ber 
alte ^ä^ti. (Sr trieb mid^ öom S3ad^ranbe förmlich tueg 
unb füfirte vx\6) in§ §au§. ©^ mar bunfel. , ^n meiner 
©tube fc!^IoB ic^ hxt ^^enfter, benn brausen ftrid^ eine falte 
Suft. ^6) ^örte im ©d^Iafe bie ganje S'Jac^t be^ S3ac^e§ 
Sieb öon ber ©migfeit unb immer tüieber raufd^te e3 auf: 
®Ioube, n)a§ bu hjünld^eft! 



1887. 

®iefen ®ong machte irf) gum Steile aU breiäel^niäliriger 
^nabe, baä l^eifet, mit einem folc^en, mit meinem ©o^ne 
'Btpp, in beffen ©efül^Ien unb 5lnfcf)auungen id) mid^ auf* 
gelten lie^. @§ ging gut 9^ot, benn meine ©inne luaren 
leiblid^ jung geblieben unb aiU§, tva^ id) fd^on unjäl^Uge 
Wlalt gefeiten ^attt, \ai) td^ je^t gleid^fam bo§ erftemal. (So 
fonn man ein Seben eigentlid^ immer lieber neu anl^eben unb 
l^at bod^ btn SSorteil, fluider gemachte (Srfal^rungen ju nü^en. 

äSo^ ift benn ju öergleid^en mit bcr '^uubt eine§ mun=» 
teren, jungen ©tubenten, hjenn er om fonnigen, taufrifd^en 
i^erienfommermorgen gehjedEt toirb: „Sluf! ^n einer ©tunbc 
ifl ber 3"9 ^o'" 

®§ gel^t in§ §od^gebirge. 

S3i§ ©t. SlJiid^ael l^aben lüir on beiben Seiten nod^ 
SOJittelgebirge mit Sßouerngrünben unb SSoIb, l^inter @t. SD^i= 
ä)ati gegen bog ©nn^tal l^in l^ebt ber al|jine S^arafter an, 
SSiefen, 3Roou, ^Imen. SSir befdf)äftigen un§ einfttoeilen mit 
bem SJlittageffen, ba§ toir in ©t. SDiid^aet in§ ®eta^ bc= 
fommen i^oben, unb ba§ rollenbe ©^jeifcjimmer ift e§, ba§ 
htm jungen ©|ja§ madE|t. §icr öerlieren mir mit ber 
©peifeftunbe leine Qtit: bie 'Buppt effen tuir bei Kammern, 
htn $8raten bei SD'ioutern, bie 9?lel^If|)eifc bei ^almang unb 
ha§ Dbft bei SSalb. Unferc Slufgobe ift, öorlüärtS gu fommen 



— 24 — 

unb e§ ift bod^ frf)ön, ba^ man toä^renb be§ (Sffen§ unb 
©d^IafenS unb t^ouletiäenä eine 3lufgabe erfüllen lann. 3lber 
freiließ feine ©d^uloufgabe! 

58ei ©elgtal [e^en h)ir in§ (£nn§tal ein unb finb nun 
faft ^lö^Iid^ in bet 9lunbe be§ §od^geBirge§; Mauenbe ober 
irei^Ieud^tenbe ^^elglüänbe ragen; unb tnenn iä) meinen 
^noben frage: „2Ba§ glaubft bn, mie meit l^otten loir ju 
§u f^u^ über biefe Sßiefe l^in bi§ ju jener (SteinlDonb?" fo 
fagt er: „S^^^ SJiinuten!" 2i3enn btn i^rrtum beine^ Slugeä 
beine Süße entgetten müßten! Stüd ftarfe ©tunben über 
SD^oorboben. S)ie ©ifenbol^n, bie fo mü|eIo§ unb leid^tliin 
angelegt fd^eint, ))at i^ren feften ©runb au§ @üm:pfen ]^eraug= 
mauern muffen unb lieber l^ätte fie fid^ in ben f^elfen i^ren 
Sßeg genagt. 

©ac^te öffnet fic^ bk Krümmung be§ Xaleg unb nun 
fteigt fid^tbar über bm $8ergen auftoad^fenb ber gelraltige 
Öirimming empor. ^a§ ift er, ben unfere SSorfal^ren ben 
?lltbater nannten unb für btn pdE)ften SSerg ber @rbe f)ietten. 
(Seine öon atlen «Seiten fd^roff ou§ bem %aU ouff|)ringenbe 
^egelgeftalt mit bem 2351 SD^eter l^o^en Raupte berüdft toeit 
mel^r, ai§ etföo anberStoo ber au§ breitem (SebirgSftodE fid^ im 
l^intergrunbe unfdE)einbar er^ebenbe S)adE)ftein ober ®roB* 
glodEner. 

'2)er Xag ift getoitterfd^lner unb bon ber eben nod^ freien 
(Spi^c beg ©rimming fefien loir ein S^ebeld^en l^erau^fal^ren, 
ba§> in mentgen SlJiinuten ba§ ganje breite ^anpt einl^üllt. 
Unter ber Söolfe ftorren bie Söänbe in finfterblauen hinten, 
über bie alSbotb ber §aud^ beä 9tegen§ gel^t. SlJJittlermeile 
feigen mir audE) über ben Xauern unb über bie fernen Serge 
beä ®efäufe§ ou§ teils nocE) befonnten SSoIfen breite Sftegen^ 
bänber niebergiel^en. ^äf)Iing§ mirft ber SBinb fd^toere 
2;ropfen an unfere ^^enfter, ein greller 33Ii^ fl^ringt öom 



— 25 — 

Wlooxt ouf unb Dom ^immet nieber, unb bic Söoffer^^ unb ei§= 
Klaffen ftürjen :praffetnb l^erab. Unfer 3"9 fa"ft munter 
burc^ bie ftäubenben S^Zcbel be^ (Sturme^, eilt, aU tooltte 
er Unterftanb fuc^cn, in ben Tunnel bei ^ürg; aU toir auä 
bentfetben totebcr babonbant^fcn, ift e§ onberä. ^ogct unb 
fRegen ift öorbei, ber un3 gerabe gegenüberftel^enbc ®rim'= 
ming ift fiax hx^ l^inouf jur 'Bpi^e, bie ju feigen mon ben 
^opf tüeit in ben '^adm legen mu§. 9lu§ ber ©c^Iud^t bc§ 
©rimmingbad§e§, über bic tüir un§ bereite em^jorgearbeitct 
l^aben, über ben feud^tfd^toarjen gii^tentripfeln be§ 9lb== 
grunbeg fteigen toei^e Stebella^pen, bie fid^ an ber l^alben 
^elfenl^ö^e be§ Sergeä ouftöfen. ^m lieben (Sonnenfd^ein, 
oug bem immer nod^ leidster 9fiegen nieberriefelt öon bünncn, 
gerriffenen SBoIfenfc^id^ten, gleiten toir über bic ^od^cbcnc 
öon SDZitternborf unb burd^ bic bctoalbete Äoinifd^fd^Iud^t nad^ 
3luffee. 

„©am bil) nit long unb finb 

©ini a\ 3luffee gfd^iutnb, 

SBetI bofd^t üon ^arabieg 

Vlof) a Srum \§>." 

tiefer ©ang be§ ^luffecr 2)id^terg i^o^ann tain lodEt 
uns nid^t öergeben§. 5)ie gefd^id^tlid^en SDicrfhJÜrbigfeitcn 
be3 uralten ©alinenortcS Sluffee, folüie bie ^iftoric öon 
unferem teuren ^rinjen ^ol^ann, ber um bic ?Poftmeiftcrä= 
tod^ter öon Sluffee gefreit, l^at mein ^ungc bereite im topf. 
Unfer crfter ©ang ift §um l^iftorif^cn ^oftl^aufe, ha§ l^inter 
ber 2;raunbrü(fe am SD^eranpIa^c fielet; hjir grüben bie 
jebem ©teirer ^oc^loerte ©tätte. S)ann feieren luir ein im 
älteflen §oufe be^ Drte§, ba§ nod^ Überreftc öon fcltifc^cn 
SD^auern ouftoeift — im ©aftl^aufc „Qm bleuen 2:raube" — 
frei öon tennerfräden. (Sine .<0ou^)taufgobc ber SSerfd^öne* 
rungSöereine tüärc e§, in ben 5llpen bie tcllnerfrädfe ouSju* 



— 26 — 

rotten; iä) mag in unfercn ^crrltd^cn Sanbfd^aftSgemotben 
biefe öcrtrodften Xintenftedfc nici^t feigen. 

^n 5luf[ee fliegen jtoei Xtaumn sufontmen ju einer; 
jener, bic aul 5lltauffee tommt, gelten tüir entlang aujhJärtS 
am raufd^enben 2Bof[er, einen fd^önen ^JuB^cfl/ über bcffcn 
3BalbtDi|)feln bie J^riffeltoanb unb ber ©anbling unb ba§ I)of)e 
©ci^ilbfröten!^au:)3t be§ So^er nieberfd^aut. Stun öffnet fid^ 
baä mit unjäl^Iigen SSillen bcftreute 5lltauffeertal. S)ie mit 
Sörettern berfd^alten, mit JRanfen belrönsten unb grünen 
^enfterbalfen befdE)Iagenen Sanbl^äufer finb malerifd^. ^m 
%u^t ber Xriffeltüanb liegt tief unb [tili ber ©ee, on beffen 
anberem Ufer, gu f^u^e be§ Sofern, ba^ %oi\ mit ber goti= 
fd^en Äird^e fid^ l^inftredEt. SSenben tüir unferen S3IidE nad^ 
rüdtloärt§, fo fe^en mir bit 3Waffen be§ ©arfteinä unb be^ 
^od^jinfen unb gtüifd^en biefen beiben im ^intergrunbc bie 
©letfd^er be§ '35ad^flein§ in i^rer etuigen (Sinfamfeit liegen. 
— Slbenbbämmerung tuar'ä unb bie ^öeglodEe flang, al§ tüir 
bor biefem 5llpenbilbe ftanben unb id^ §u meinem 'Btpp 
fagte: „2)anfen tüir ®ott, ba^ er un3 ein foId^eS §eimat§= 
lanb gegeben 'i)atl" 

S3ei ben üiertoufenb ^Jremben, bic jur§eit in Sluffee 
unb Umgebung tüol^nten, tüar e§ fd^toer für un§, ein Dbbod^ 
für bk 9?ad^t §u finben unb tüir nal^men enblid^ gerne mit 
einer Kammer fürlieb, bereu SSanb üon einer nad^barlid^en 
Äüd^e er^i|t toar unb bereu einjigel bergitterte^ %tn\Ux in 
einen ^oftüinfel l^inau^ging. @in foIrf)e3 Cluortier lobt nad^ 
freier ^lu^fel^r in bie lirfitc SSelt, gur Sinle^r in fid^ felber 
unb jur SRul^e ber ©iune ein. — 'ifloä) bebor ber SD'iorgen 
graute, tüurben tüir burd^ ein §tüeiftimmige§ SBel^egefd^rei 
brausen bor bem ^enfter getücdft. @§ gibt nid^tä 2;rourigere§ 
auf ©rben, aU t§ biefe SBel^erufe tüaren. ©leid^jeitig l^ub 
(Btpp an äu kd^en, benn er erfannte e§ frül^er al^ idE), 



— 27 — 

bo§ jtoei 5to^cn in (Streit toaun, beren ©Icgicn nun fc^nur* 
renb, fd^narrenb unb |)foud)enb in S^ätigfeiten ausarteten. 
Unfer 9letfeengel toar e§, bcr un3 bitlt^ ^a^enftänbd^cn 
öeranftaltet l^aben mochte, benn nun nal^men toir ben fd^öncn 
f^rül^morgen hjal^r unb ftanben auf, um i^n ju genießen. 

(Sinen S3Iid in bie tird^e, too fromme Tltn^djtn ftilt in 
ben SSänfen Inien. 'Siann baB ^xüi)\tüd auf htm ©öller 
be§ ©eehJirteS im ?lngefid^te be§ ©eeö unb beä Sad^fteinS. 
^ernad^ eine tal^nfal^rt über ben ©ee, ber f(f)n)ar§ unb f|jiegel= 
glatt ift. ©iebjig 9Keter tief. 6in joItbidfeS Sörett §tt)ifd^en 
un§ unb bem SSerberben. ©3 l^at einen feltfamen 9leij, 
mand^mal auf bem Xobe ju reiten. Obgleid^ toir fd^toimmen 
fönnten, föürben un§ bod) bie [teilen ^elSufer flellentoeifc 
eine diMte^v ouf bie @rbe öertoel^ren. SSon biefem ©ee 
fteigen hjir jenfeitS btn betoalbeten §ang beg 2;reffenfteine§ 
em^or, [teilen mand^mal [tili, um über bie SBipfet I)inau§ 
bog auf tüeite SD^atten l^ingeftreute Slltauffee ju betrad^ten, 
unb ben gegenüberftel^enben Sofer, an loetd^em im fonnigen 
SSormittage 9fJebeIfd^id^ten auf unb nieber fried^en. Über bie 
(Satteltüiefe fteigen lüir auf ber anbern «Seite l^inab gegen ben 
©runbelfee. Unterloegä fe^ren toir hti einem Sauernl^aufe 
ju, hJO mir um SlJtild^ bitten unb mit jener anf:prud^§Iofen 
treul^ergigen ©aftlid^feit bewirtet toerben, burd^ bie fid^ ber 
beutfd^e ©ebirg^bouer aulgeid^net. S)ie fleine Gegengabe 
toollen fie faum annel^men, e§ fei alleS gu üiel, meinen fie, 
unb ber S^ro^fen SJtilc^ unb ber (Sd^nitten Orot fei eine 
ÖJotte§gabe, bie nid^tS fofte. — können fie e§ benn öer^ 
geffen, ba^ fie jal^rauä, jal^rein arbeiten in biefen fanbigen 
gongen um „ben Xro^jfcn Wlilä) unb btv. ©dE)nitten S3rot!" 
— Unten im ^otel am ©runbelfee fiel^t'ä anber§ au§. ©in 
©tüd SBieU; mitten au§ ber ©ro^ftabt, juft bort, too fie am 
gefd^niegeltften unb gefpreigteften ift, l^erauSgebrod^en unb 



— 28 — 

toie tin ^udud^ti in btefe fd^önc Sönblid^!eit gelegt! S)oä 
SSöIflein ber §offd^auf|){eIer, [onft mit genialer S3ummeltpifeig= 
fett biefeä ©tabtieben auf bem 2aiü)t burd^geiftigenb unb 
l^ebenb, ift bie^ ^a^x niä)t erfd|ienen unb ber alte njodere 
©c^rantmcl im fd^Iid^ten Sobenrodf §tüifcf|en bcn Öiigerln ift 
eine <Bd)toalht, bit feinen «Sommer mad^t. 

SQ3ir tun auf bem deinen 2)am|)fer, auf bem einzigen, 
ben bie fteirifd^en Sßaffer tragen, eine f^a^^rt über ben ähjei 
©tunben longen ©ee big @öBI, gelten bort eine l^otbe ©tunbe 
hi^ äiim Heineren jCopIi^fee, ben toir nun öermittelft ^a^n 
übcrfe^en, gelten bann tuieber etUd)c SlJJinuten, einen ©tein== 
toall überfteigenb, unb fielen öor bem Reffet be^ ^ammer^ 
fce§, ber in ber tiefften SBitbniS liegt, umgeben öon ©erötl, 
fenfred^ten SBänben unb niebergebro(f)enen Saumruinen. SSir 
finb bereite in einer ©d^Iud^t be§ ^^oten ©ebirgeä, baä fid^ 
üon I)ier auB ert)cbt unb ba§ fid^ meilentreit l^inbreitet, mit 
feinen bon ^rofeffor SBald^cr unS nö^er gebradE)tcn S^Jatur^ 
fd^önl^eiten, ben XouriftenftraBen entlegen. 

^enfelben 2Beg über Sanb unb äöoffer nel^men luir 
tüiebcr fo jurüdE unb gelien bonn bon bem mit SJitlen um^ 
fränjten ©runbelfee ber J^raun entlang, auf einem i5ufe= 
loeg mit fd^önen Sanbfd^aft^bilbern nocE) Sluffee Ijinob. 
SD^and^mal festen lt)ir un3 auf eine 93onf ober ouf einen ©tein 
unb geid^neten Söume, 58erge, Bütten unb S3rücEen ah, h)a§ 
freilid^ leinen anberen ©etoinn gab, aU ben, ha^ toir bie 
(Sinjet^eiten ber ©cgcnftänbe genau betrarfiteten unb in unfer 
©ebäd^tnig aufnal^men. SBir I)oben Urfarfic, bie ßeid^nungen 
forgfältig bor jebem fremben ?luge ju f)üten, loir felbft feigen 
in i^nen gottlob nic^t ba^, toaS toir gemad^t i^aben, fon= 
bem ba§, lt)o§ h)ir machen toollten. 

2lm britten J^ogc ber 9ieife, öormittagg, bampften toir 
burd^ ba§ irilbe @ngtal gtüifd^en ©arftein unb ßi^fen neben 



— 29 — 

ber fd^äumenben Zxaun ^inah sunt ^ollftättcr ©ec. SSon 
ber ^olteftelle ber Sifenbol^n führte ung ber ftatttid^c 2)ampfer 
quer über ben See nac^ ^allftott, beffen Sage unb Um= 
geöung an ein norblönbifd^eS f^jorb erinnert unb beffen male^ 
rifc^e ©c^önl^eit bom ©ee au§ gefeiten Serben mu^. ^allftatt 
felbft gel)t foft in feinen ftöbtifd^cn §oteI§ auf, bie un§ öor^ 
geitig öon bem Drte äurüdfd^redten, nod^ el^e n)ir ben 
SBalbbadfiftrub, ben 9fluboIf§turm, bo§ ©alsbergtoer! unb bie 
^eltengräber gefelien l^atten. SSir füllten linab in ha§ 
lönblid^ ibtitlifrfiere SBirtSl^aug ber ©ofaumül^Ie, tuo hjir nod^ 
cinfad^em Tlaf)U einen SSagen mieteten, um burd^ ben ©ofau^ 
ätüong nad^ ®ofau gu fal^ren. S)ie fjal^rt auf ber glatten 
©tra^e jtüifd^en btn ^Bergen unb bann über bog fid^ ttjeitenbc 
grüne 5ll^3ental hjar fo erfrifd^enb, ba^ toit ben ©ntfd^Iu^ 
faxten, auf bie 3*üiefeIoIpe ju hjanbern, §u einem 2lu§fid^tg= 
prnittt, ben id^ fo oft fc^on rühmen geprt l^atte. ^n 
©ofau angefommen, hjurbe ber ©ntfd^Iu^ fofort auägefül^rt. 
S)er alte ^od^fteinfül^rer iS^^on^ ®eorg &app gu ®ofau 
ging un§ öorau§ unb trug unfer fleineS &tpäd. 2)er Söeg, 
burdj ha^ gluei Xage früher flattgel^abte Unwetter arg ger* 
riffen, fül^rte quer burd^ mäßig [teile SSalblel^nen l^inan. 
"^aä) einer ©tunbe SBanberung fallen loir jlüifd^en btn S3aum= 
ftämmen fd^immern bk nörblid^en ©letfd^er be^ S)ad^fteing, 
aber gteid^§eitig über ben tüiIbge§acEten 5)onnerfogeIn bie 
erfte murrenbe SSetterhJoIfe. 2)er %VLi)xti mal^nte un§ gu 
rafd^erem 5lnftieg, allein mein ^nn^t toar ftetä feine l^unbert 
ober peil^unbert ©d^ritte gurüdE unb meinte, h)ir follten nur 
fortgel^en, er fome fd^on nad^. ©nblid^ fc^te er fid^ gor auf 
einen SSoumftrunf. ®a§ hjor ettooS 9^cue§. ©onft über bk 
S3erge ftet§ aU ber erfte öorouSfprang unb ^iip\k er über ©todE 
unb ©tein, tüälirenb unfereiner um fein bi^d^en Sltem rang, 
unb l^eute antwortete er mir auf mein S)rängen: „SÖiir ift 



— 30 — 

ollcg ein§, id) !ann ntc^t mel^r, ic^ bteib ba fi^cn." 2)ic 
brei ouftegenben 3fleifetage mußten e§ il^tn angetan f)obcn. 
— ^er ^immel l^atte fid^ mtttlertüeile öerfinftert, älrifd^cn 
btn ©c^orten ber 2)onner!ögcI tüätsten fid^ SBoIfen l^erübcr 
unb ber S)ad^ftein toax in Slebctfe^en gefüllt, burd^ beren 
Söd^cr ha^ 6t§felb blinfte. !5)cr ^ül^rer trieb jur Site an 
unb aU mein ^nabe mübe btn SSunfd^ auSf^rad^, unter 
einem ber bid^tbeäfteten SSöume ba§ ©etoitter absuluorten, 
beutete ber ^ül^rer ouf bie bielen fohlen unb jerriffenen 
©tämme, bk ber S3Ii^ getroffen |atte. 9^un fauften bie erften 
fd^töeren unb ei§!oIten 9legentropfcn nieber. „Qtppl" rief 
i6), „öortöärt^! 2)u mu§t!" 

^e^t ging'§. geft bcn (StodE in§ ©eftein fto^enb fd^ritt 
er au§. Sie Xro^fen Prten toieber auf unb eine ©tunbe 
fpöter toaren tüir bei ber JObaI^e==©enn;^ütte. 

2)a fagte ic^ jum Knaben: „'Btpp, mcrf bir'^, itjaä ber 
fcftc SSiüe öcrmag!" 

f^oft in bem 3lugenblide, aU tuir bon (Sturm ge^eitfd^t, 
fd^naufenb unb fc^tuei^triefenb in bie fpüttc taumelten, brad^ 
ba§ ©elüitter Io§. (Sin fd^metternber S3Ii^fd^Iag, bie SBaffer 
fd^ütteten nieber, unb al§ ber §agel ouf bem ©d^inbelbad^ 
berort fnatterte, ba^ hJir unfer eigene^ SSort nid^t öer»» 
ftanben, fdE)mun§elte unfer f^üfirer unb rief mir tn§ Ol^r: 
„Sie I'Iocfer-S3u6en finb bal Sie ^loder-SSuben finb baV' 
6r meinte bamit bie ouf bol Sod^ flocEenben (ftopfenbcn) 
ßiSförner. 

^n bie §ütte lüoren bon btn nai)tn Sllmtoiefen bie 
SJiö^ber gufammengefommen, bie il^re pfeifen fc^maud^ten 
unb au§ ©d^na|)§:plu^ern tronlen. Sie S3urfd^cn fd^öferten 
mit ber ©ennin, biefe ober fogtc, fo oft ber Sonner fc^tug: 
„§ört'§ benn nit, rtie ber ^immelboter greint! XuV^ lieber 
beten, ift gefd^eiter!" 



— 31 — 

„SSir lüollen l^alt nit immer gefd^eiter fein/' fagte einer 
ber Surfc^en, „trinf einmal, (Sennin, nac^^er mirft luftig, 
fie^ft, unb unfer Herrgott lod^t fc^on toicber!" 

^n ber Xat, brausen fd^ien bie ©onne, unb bie Siegen* 
tro^jfen funlelten in alten ^axhtn. S^ac^bem toir un§ mit 
einem S^nbiB geftörlt l^atten, \tanb über bem afigie^enben 
©etüitter ein Siegenbogen, unb über un§ blaute ber ^immel. 
SBir gogen an, um ben legten Söergrüden gu befteigen, ber 
un§ hie 2lu§fic^t auf ba§ ^od^gebirge öerbedt l^atte. 3"! 
§ö]^e gelangt, h)o man auf bie anbere ©eite !ommt, l^atten 
loir ein grauenl^aft l^errlidieg S3ilb üor un^ — ba§ gro|* 
artigfte auf ber ganzen Steife, i^n feiner öollen §öf)e unb 
S3reitc, mit ben blaffen Äalftoänben unb ben h)ei§en ®Iet* 
fd^ern, ftanb ber 2)ad^ftein ba — in faft überirbifd^er 
SSerflärung. SJid^t ein SJebeld^en toor an il^m, l^intcr 
i^m tvat bie '^aä)t beg SSetterl^immelä unb er flanb ba 
in leud^tenber ^laftif, öon ber fin!enben (Sonne rein be=» 
fd^ienen, fo bal^ man on bem milben ©ebirge, ba§ immerl^in 
nod^ eine gute Stredfe Suftlinie öon un§ entfernt mar, jeben 
Stein unb jeben 9li§ ju feigen glaubte. Unten in malb* 
umbüfterter S^iefe lag ber ©ofaufee, in fid^ bk SSönbe be3 
SCorftein unb ba^ (Si^felb f^)iegelnb. 

SD^ein ^nabe jubelte unb iä) freute mid^, ba^ er jubelte, 
ttjeil fonft in biefem Sllter ber (Sinn für SJaturfd^önl^citen 
nod^ nir^t aufgegangen ju fein tJflegt. S)a§ mar aber aud^ 
feine alltäglid^e SJaturfd^önl^eit, fagte e^ bod^ felbfi ber 
f^ül^rer, ba^ er in fold^er SSeleud^tung ben S)ad^ftein taum 
jemaB gefe^^en l^abe. SJotürlid^ Maren mir in unferen finb* 
lid^ glücflid^en ^erjen überzeugt, ba^ baä ©emitter nur 
barum getnefen fei, bomit toir bk^ Söilb öoll unbefc^reib* 
lieber ^rad^t gerabe fo ju feigen bcfämen. SSie glüdtlic^ 
ift bod^ ein )):^antaftifc^e§ ©emüt! eö bienen i^m ©rb' unb 



— 32 — 

^itnmel. — Sie übrige $Runb[d^au, bie fid^ öon her ^S^t 
ber ßiöiefelalm aug bietet, toai öon bem 2)ad)fteinbi{b fd^iet 
berbunfelt. Unb borf) ifl bk %ttn\iä)t öon feltener ®ro^= 
ortigfeit. SSom Xoten ©ebirgc im Dften big ä" i>cw ^^^t^ 
fd^ern be§ ©lodEner unb beä SSenebiger im SScften, bom 
Unter^berg im ?Jorben big §u ben ^ol^en Xouern bei ©aftcin 
im ©üben — itjeld^ eine 3lIpenfrone! S)ie naiven, jerltüf= 
teten 2)onnerfögeI, bie faft fen!recf|t nieberfolten ju ben 
©ofaufeen, bie blaubuftigen ©efteinmaffen beg Scannen* 
gebirgeg, be§ (Steinernen ^eereg mit ber übergoffenen Stirn, 
bit ©pi^en beg ^ol^en &'6Ü, be§ SSo^mann unb noä) biete 
anbere befonnte &xupptn unb berül^mte Ferren fielen bo 
in il^rem einigen §od^f rieben: bastt)iftf)en bie Sttmen, bk 
SSolbbergc, bie Xäter mit i^ren SSiefen unb ^ornfclbem, 
bie S)örfer unb ^ird^en barin, unb lüieber bie @ng= 
fd^tuc^ten unb SSäd^e unb ®ebirg§ougen, bie SSafferfättc 
unb (Seen. 

2;a ferne auf ben bat)erifd^en (Sbenen ein bic^teä, bäm^ 
mernbeg 2)unftmeer tog, in hjetdjem bie i^ineinfinfenbe Sonne 
f^urtog öerfcfitüanb, \o mal^nte unfer f^üfirer jum Stufbrud^, 
man !önne nid^t rtJiffen, ob ba§ stoeite ©eloitter fo gnäbig 
fein tüürbe tüie ba§ erfte. SBir trennten ung fd^mer bon ber 
l^errtic^en §öf)e unb il^rer teid£)ten ftilten Suft; in (Site rafften 
h)ir nod^ ein :paar §änbe bolt Sttpengentianen unb ^ol^t^ 
rögd^en ^ufammen, bann ftiegcn hjir nieber gegen ba^ %ai 
jum ©ofaufc^mieb. 

5ttg Wh bom ©ofaufdfimieb näd^ttidEiertüeite nod^ ber 
©ofaumütite fuf)ren, erfietiten un§ faft ununterbrod£|cn SBli^e 
ben SBeg, unb faum ibir gegen SUiitternad^t in unfer ®aft= 
l^aug onfamen unb <Bepp, tüie er ftanb unb fte^cnb fd^tief, 
ing Söett gefunfen hjar, brad^ ein Unhjetter Io§, gegen toetd^eS 
bag ©etoittcr auf ber 311m nur ein gal^meg SSorfpiet getoefen 



— 33 — 

toar. S)ic SSänbc be§ uralten ^aiife§ bebten öor ben 2)onncr=» 
fd^Iägen unb ber ^allftätter ©ee rong tofenb mit bem Drfan. 
^ic fjcnfter unfcre§ ©d^Iafätntmerg Kirrten im faufenben 
3flegen, unb ha§ gonjc ®c|öftc wor loilb umroufd^t öon ©6=- 
töäffern. 

äSir toaren geborgen; unb an biefem Xage jtüeimal bem 
Unhjctter Inapp unb fein entronnen, fragte id^ mid^, ob 
toir c§ tool^I öerbienten, fo glüdttid^ ju fein? 

2)er näd^fte SD^orgen toar trübe; ber ©ee 'i)attt fid^ nod^ 
nid^t ganj berul^igt; am l^ol^en §irlaj, am ^xippm^ unb 
om ©arftein l^ingen tröge 9'Jebetbänfe, unb im SSIau ber 
9flamfauer S3erge fol^ mon bie ©d^Ieier be§ 9flegen§ niebergel^en. 

SSir ful^ren öon ©ofaumüp auf einem ^aä^tn jur jen== 
feit§ beg (Sec§ liegenben §altc[telle. SOZit bem nöd^ften QuQt 
ging'g an ©oifern unb ^\ä)i borüber nad^ J^raunfee. 2Bir 
fo^en im 5(u§fidE)t§tüagen, fd^auten bem Sßanbctpanoramo 
be§ ©ebirgel ju unb toic fid^ barübcr ber ^immet lichtete. 
SSal^nl^öfe unb B^^Ö toaren überfüllt bon <Sommerfrifd^Iern 
unb Xouriften, bie länblid^e (Stimmung trar bai^in. ^n 
SCraunfce beftiegcn toir ben 2)am:pfer „©ifela", unb toäl^unb 
iä) miä) an hit 9flampe getel^nt, in bk ©d^ön^eiten be§ 
©ee§ unb be§ maffigen 2^raunftein§ öertieftc, betounberte 
mein ^ungc ba§ ^om^ffd^iff, ftubierte feine ©inridfitungen 
bom ©tcucrrabe an bi§ jum 9flettunglfaf|ne unb tüar außer 
fid^ bor SBergnügen. S3alb öffnete fid^ ber SÖIidE in ba§ 
§ügelgelänbc, an beffen %n^ — anfong§ nur toie ein lid^ter 
(Streifen ju feigen — ba§ freunbUd^e ©munben liegt. 

3u ©munben ftiegen ttjir in bem alten ©aft^ofc „3"i^ 
(Sonne" ah, beffen gut bürgerlid^c @inrid|tung unb bieberen 
SSirt^Ieute un§ bie fonftigc 5tufgcbonnertI)eit beö SUiobefur* 
orte§ bergeffen liefen, ©in fü'^Ienber Siegen, ber fid^ nad^:= 
mittag^ einftellte, fam mir äuftatten; bei fd^önem SJetter 

SHofegger, 2tIi)enfommer. 3 



— 34 — 

bulbet c§ tntd§ in fold^en ©cgcnben nid^t im S^mmtx, c3 
^t^t mic^ uml^er in ©onnenglut imb SSinbtüel^en, auf ^ö^cn 
unb in Sälern. 2)cr Siegen gaö mir Siul^c unb [ie tat loal^rlid^ 
not. 3^oei ©tunben nur, benn e5 fam mein <Btpp inä 
Bimmcr geftürät mit ber S3otfcf|oft, ba^ auf bem ©cc ein 
fürd^terlid^er ©türm tobe unb ha^ toir bal^er fofort einen 
^al^n nel^men unb ]^inau§fa!^ren müßten. SSenn auf bem 
©ee ein ©türm ift, barf ber SlJienfd^ nid^t auf bem ©ofo 
liegen. SSir gingen eilenb^ an ba§ Ufer l^inab. 2)er Stiegen 
l^atte aufgel^ört, toud^tige SSotfenmaffen rangen mit ber 
niebergel^enben ©onne um ben Slbenb, an btn §äu:ptern bt§ 
Xraunfteing unb be§ ^öllengebirge^ fd^tocrc S'Jebel, im 
^intergrunbe über ben SSergen bei ©benfec ein bun!Ie§ 
SfJegengrau. ©in frifc^er SSinb ftrid^ bom ©ebirge l^er, ber 
©ee glitt in munteren SSellen l^eran, immer l^eran unb loarf 
raufc^enb unb fc^äumenb feine SSellen an ba§ Ufer. 2)ie 
2)am:pfer ftanben feftgeanlert, fie l^atten 'Qtmdbtnb gemad^t. 
SBir mieteten ein ©egelfd^ifflein unb — mein Änabe toar 
burd^ frü^ereg aufmerffame§ 58eobad^ten bereite fad^funbig — 
fegelten f)tnau§ auf ,,bie l^o^e ©ee". @inc ©tunbe lang 
freu§ten Wh mit gebläl^tem ©egel ^tüifd^en 31. unb 32. ®rab 
öftl. Sänge unb 47. unb 48. @rab nörbl. Söreite. S)er fd^arfe 
©egentüinb Iie§ un§ nid^t red^t öortoärt^ !ommen, fiel un§ 
ein :paarmal fo l^eftig in bie f^Ianfe, ba§ ba§ ©d^iff, öon 
©ifd^ten über unb über begoffen, bebenflid^ auf bie ©eite 
fc^Iug. Ora pro nobis! 2)er ©ee mar fd^toaräblau getüorben 
unb nur öon jatillofen toci^en ©d^aumtoellcn unb ®ifd^t= 
fämmen unterbrod^en. ^m gangen hjar bie ©ad^e bod^ nid^t 
fo ]|armIo§, al§ iä) eS |alb fd^ergenb ju nel^men liebte, unb 
aU Wh in ber 5lbenbbämmerung rafd^ gegen ba§ Ufer glitten, 
ftanben bort Seute, bie unfer fleine^ SSageftüdE mit einigem 
^ntereffe beobad^tet l^atten. 



— 35 — 

S)a mir auf bem See bcr SBinb lotebcrl^olt meine langen 
§aarc bo^^aft über bk 9Jafe geft)ielt ^atte, fo toollte td^ 
folc^e nun fluten lajfen. ^c^ tat'ä ober nic^t, benn mir fiel 
ein, toa§ ein beliebter D|)ernfönger mir einmal erääl^It 
l^dtte, öom ^rifieren in ber (öblid^en ©tabt ©munben. ©et* 
bigeg hjar am 5lbenb. 21I§ ber ©änger in ben ftrafeenfeitigen 
f^rifeurlaben trat unb l^öflid^ft be!om^Iimentiert hjurbe, fiel 
c§ i^m ouf, ha^ gu ben bisher brennenben jttici @a§flammen 
noA brei angesünbet tourben, unb gubem ein ^jaar filbernc 
Seuc^ter, fo ba'^ ber 9laum glänjenb beleud^tet toai. S)a§ 
f^rifieren ging öu^erft langfam öonftatten unb immer nod^ 
tüu^te ber §aar!ünftler ju glätten unb ju fd^nirgeln. (Snblid^ 
fiel e§ bem ^unben auf, ba^ an btn gaffenfeitigen ®lo§* 
h)änben bie SSori^änge toeggejogen toaren, bo^ fid^ broufeen 
eine gro^e SOlenfd^enmenge oerfammelt l^attc, bit l^erein* 
fd^aute, unb ba^ er Don bem finbigen fjrifeur al§ 3lu§ftel* 
lungSgegcnftanb benu^t tnurbe. 'Sftan tann \iä) beulen, ba^ 
er nun nic^t mel^r lange fi^en blieb, fonbern bem iS^liaber 
beö Saben§ riet, anftatt feiner eine bre^ore W&aä)§puppt 
in§ SluMagefenfter gu [teilen. Sin ähjor id^ nid^t§ Weniger 
ai§ ein fd^öner Dpernfänger, fo fann man bod^ nie Ujiffen, 
mogu ein mü§ige§ ^ublifum feine 3^^* öerfd^tocnbet. 

^m näd^ften SOJorgen, einem fonnigen ©onntag, mal^ntc 
mid^ mein gehjiffenl^after ©^mnafiaft jum tird^gange. SBir 
l^örten in ber ©tabt^farrfird^e bie gute unb fd^arfe ^rebigt 
eines greifen ^riefterS gegen tlatfd^fud^t unb S5erleumbung. 
„©treuet Gebern in ben SSinb," fagte er, „unb il^r feib 
nic^t mel^r §err, fie eingufangen, fo hjenig, aU auggeftreute 
SSerteumbung felbft mit bem bcflen SSillen lieber gutgemad^t 
tüerben fann." Ser alte SOf^ann ^jrebigte gegen ba§ abfd^eu=' 
lic^e unb fo öerbreitete Safter mit öielem 2::em^erament, unb 
ba§ [taub it)m gut, öiel beffer aU jenem jungen ^riefter, 

3* 



— 36 — 

ben ic^ eine SBod^e frül^cr gel^ört, ba§ leibenfd^aftUd^c ©ifcrn 
gegen 5lnber§gläub{ge. Wlit ®Iauben§Ie]^ren mod^t mir feiten 
ein ?Prebiger ba§ ^erj tvaim, mit Sittcnlel^ren jeber. 

SSormtttag§ öerlie^en toir ©munben, füllten — immer 
nod^ fecburftig — mit bem S)am:pfer big Xraunfird^en unb 
öon bort mit bem ©ifenbal^njuge über 5lttnang unb SSödla* 
brud bis Kammer. 'JJlaä) bem SOlittagSmal^Ie ging^ä mit 
bem 5)am^3fer „Sommer" über ba§ oberöfterreid^ifd^e SJJeer, 
ben Sltterfec, bi§ Unterord^, öon ba mit ©tetltoagen hi§ (See, 
unb öon l^icr mit 2)ampfer „SDtonbfee" über ben aJJonbfee 
nod^ SDfionbfee, h>o toir in ber ?lbenbbämmerung lanbeten. 
SIKein ^nabt tvai gut greunb mit htm ^opitän geworben. 
SSefonberä öiel <Bpa^ mad^tc il^m bic ftotte SSettfal^rt unfere§ 
2)om|)fer§ mit bem neuen Äonlurrenäbom^fer, ber longe 
3eit h)ie ein ?ßirat l^inter un§ freujte unb enblid^ burd^ 
eine fd^taue SSenbung an einer Station un§ überl^olte, 
hJÖl^renb ber „SJionbfee" mit mojeftätifrfier fün^t über bie 
ftjunberöoU fcf)öne SSofferfläd^e bal^injog. 

;3m gangen tüaxtn toit an biefem S^oge über bier ©tunben 
ouf bem SBaffer gefai^ren, h)a§ mein ^un^t aU bie größte 
SJlerlhJÜrbigfeit feinet SebenS fofort nad^ §au[c berid^tete. 
2)o§ SSereid^ be§ ©d^afbergeS, ber feine fenfrcc^t abftürgenbe 
SGSonb ben öon un§ befal^renen (Seen juföenbet unb bie gange 
©egenb bel^errfd^t, toai mit (Sommerfrifd^Iern gleid^fam bunt 
befprenlelt. ^n SJionbfee felbfl äöiener SC^cater, Äonjerte, 
Singeltongelä. (Sold^c ©egenbcn follte man nid^t in ber 
,,<Saifon" befud^en, toann fie <Btaht f^jielen, fonbern im 
iJrül^jal^re, im <S^ätJ)erbft, im SBinter, toann fie [tili unb 
groB il^r e^rlid^eä Sanbtum be!ennen. 

5lm näd^ften Xage, aU am fed^ften unferer JReifc, ful^ren 
loir mit einem SSäglein öon SOionbfee über ba^ lieblid^e %aU 
gau nad^ (Salgburg. @g toor eine frö^Hc^e gal^rt in ber 



— 37 — 

SHorgenfrifc^e burrf) pgelige %i(i)ttn^ unb Suc^eiDtJöIbcr 
ätütfdien grünen Sßiefen unb reifen ^ornfelbern, jtoifd^en 
ftattltd^en, teils fd^tüei§erartig gebauten SSauernl^öfen urü> 
Dörfern l^in. SBir trällerten ouf l^otperigcn SBogen Sll^jen- 
unb SSanberlieber unb jaud^ätcn ntond^mol einen f5i^euben=» 
fd^rei in ba§ tiefe S3Iau bcä §immel§ ouf. — 5)a merft 
man crft ben SSorteil eineS eigenen ©efäl^rteS, man ifl nid^t 
umfd^tüärmt unb umloufc^t öon fremben Seuten, man ijl 
allein mit firf) unb ber Statur unb fann unbead^tet je nad^ 
Stimmung frö^Iid^, mutlöillig ober nac^benflid^ fein. 

Stl§ tüir balb l^inter SD^onbfec auf einer §ö{)ung in blouer 
f^erne ben ÖJaiSberg hd (Salzburg fallen, merften toir. an 
feinem 9fJanbc ein SBöIfd^en, ba§ fid^ fadste antoärtS, ber 
©^i^c beS S3erge§ ju betoegte. 2)ag ttiar ber diauä) bc§ 
SofomotiöS ber Qai)niabhai)n, bie erft irenige SSod^cn frül^er 
ouf ben ©oi^berg eröffnet toorben töor, unb bic oud^ un§ 
nod^ an biefem S^oge ouf bie §öl^e führen follte. 

yiaä) breiftünbiger %af)xt raffelten toir leidet unb munter 
in bie ©tobt ©aljburg ein. ^m §oteI ,,3lm Stein" ftiegen 
lüir ob, um un3 olfogleid^ ju einem (S:poäiergang burd^ bic 
©tobt §u ruften, ©ic alte iBifd^offtobt l^ot etföaS eigenartig 
S3erüdEenbe§ : bie breite, lebenbige ©oläod^, bie moffigen 
S3rücEen, bie ftottlid^en ^thäubz, bic bielfoc^ an füblänbifd^e 
SSauort erinnern, bie fd^önen Äird^en, 2)en!moIe unb Äunfl* 
fc^ä|e, bie ©tobt Ttoiatt^ unb Ttadait^. %txmi bie roten 
fcnfred^ten SSönbe be§ SWönd^sbergcS mit bcm burd^ ben 
S3erg gebrod^enen S^eutor, ber ^etcrSfricbl^of mit feinem 
Heller, bo§ ftimmungSöoIIc ©lodEenfpiel am 9lcfibcnä|)la^e, 
bie ^lötfd^ernben ^ontönen, ba§ ©d^tofe 9JJirobeH, bie fjeftung 
§o]^enfoI§burg, ber grünbetüatbcte ^opujinerbcrg — unb 
borüber l^ereinleud^ten bie §od^§innen be§ UntcrIbcrgeS unb 
onbercr l^elSriefen, auc^ bic grüne ^uppt be§ ©oiSbergeS 



- 38 - 

mit bcn roten ©d^ratnmen bcr ©ifenbol^n unb bem §oteI auf 
ber ©ipi^e. 

3)te ©tattonen biefer SSergbal^n mit jtoölf Bögen be§ 
STageS finb $orfd§, ^ubenbergal^jc, 3iftela:ple, @ai§6ergf^t^e. 
5)cr ^UQ, getoöl^nUd^ ou§ stoei SBaggon§ bcftel^enb, für je 
brci^ig ?|Jerfonen berechnet, gcl^t in breiüiertel ©tunben bt§ 
l^inauf. i^äf)ipiti§ l^in unb äurücE 3 fl. ^er ©d^affnerbienft 
tüirb öon ©olbaten beforgt, bic SSal^n geprt bem Staate 
unb foll fid^ rentieren. 

SSir toä^Iten ben ^uq, ber bier U^r nad^mittog^ öon 
^arfd^ obgel^t. 9luf bem S3of)n]^of großes ©ebränge, jeber 
unb jebe loollte fid^ im SSagen ben günftigften $Ia^ erobern. 
SKenige SWinuten f)inter bem ^öal^nl^of beginnt bit ©teigung; 
bem i^ungen, ber mitten im Sßagen fi^t, fällt e§ auf, bo§ 
brou^en otle S3äume fd^ief [teilen, oB toollten fie umfallen. 

?ln ben Stationen freujen bie B^ge. Dberl^atb ber 
3iftelal^e, tuo ein ®oft{)au§ fte^t, nad^ einer langen fd^arfen 
©teigung gefit'g burdEj einen ^yetfenburc^bruc^ ; ift ber t)or= 
über, fo erfd^allt tin bielftimmigeS : 2l|! — ba unten in 
ätl^ernber Xiefe liegt hjeit |ingebreitet ba§ ©al§burger unb 
ba^ Dberöfterreid^er ^ügellanb mit feinen örtfd^aften 
unb ©een. 3^öei SJiinuten f^äter fielet ber Qüq auf ber 
§ö^e be§ S3crge§. 

2)a§ grüne §od^|jIateau mar jur ©tunbe befäet mit 
9Kenfd^engru:pbcn, bie fid^ an bcr 3lu§fidE)t rtjeibeten. SSon 
SBeften gegen ©üben, bor allem auffallenb, bk ©d^roffen 
be§ ^ol^enftaufen, be§ Unter§berge§, be§ SSa^mann (gtoifd^n* 
l^in ©roBglodfner), be§ ^ol^en ©öH, beg §agen= unb 
2^onnengebirge§. SSeiter gegen Dften im §intergrunbe bie 
©letfd^er be§ 5)ad^ftein§. S)ann fteirifd^eS ©ebirgc, nöl^er 
l^eran baä §orn be§ ©d^afberge§, hinter il)m ba§ gölten* 
gebirgc unb ber 2;raunftein bei ©munben. ^m SfJorben 



- 39 - 

bie 5^ieberung bc§ §ügcllanbeg bi§ ^in äum blaffen ©triebe 
be§ Söl^merioalbeg, bonn bie «Satjad^, bie fid^ loeit l^inau§ 
glänsenb l^infd^Iängelt, im SOSeften bie ba^erifc^e ©bene mit 
htm fernen (El^iemfee. SSom ÖJai§berg au§ finb neun (Seen, 
Shjei ©letfd^er, unjöl^Iigc iöerge, ein toeiteä ^ügellonb unb 
eine unbegrenste ©benc ju feigen. 

^ä) traf ouf bem ©aiSberg SSefanntc ou§ S3erlin unb 
Äöniggberg, in beren ©efellfd^oft id) bie 3flunbfc|ou mad^te 
unb bann im §oteI ba§ „SSef:perbrot" nal^m. (Sin foId^eS 
SSef^jerbrot, befonberg toenn eä in ftüffiger ^orm genoffen 
toirb, mod^t bie ^ernfid^t nod^ um tin S3ebeutenbe§ ent= 
güdfenber; enblid^ begonnen tüir fogar bon ber Dftfec gu 
fd^njärmen unb [teilten SSergleidie on jtDifd^en SSKeer unb 
^od^gebirge, hd benen getüi^tid^ aud^ mein Keiner ©eefal^rer 
gerne fein SSotum abgegeben l^ätte, hjenn er nid§t eben auf 
einer ©d^metterling^jogb getoefen toäre. 

Über bem S^raunftein ttjar fdf)on bie 't^aä)t l^eraufgeftiegen, 
bie gelber be§ Sad^ftein ttiaren fd^on öerbla^t unb jene be§ 
©lodEner in ©etüitterbunft gcl^üllt, aU h)ir in btn SSagen 
ftiegen unb ben SSerg öerlie^en. 

©eit ouf bem ©oiSberge onftatt ber Äul^fd^elle bie ®ifen= 
bol^nglode fd^rillt, unb ftott ber ©ennin ^oud^sen bo§ Sofo=» 
motiö, ift freiließ hit SSerghJeil^e bol^in, mon glaubt, in einem 
gro^ortigen ^unftponoromo (ßntree brei ©ulben) ju fein; 
nur ift eg l^ier geftattet, bie ©egenftönbe mit bem ©tod ju 
berül^ren. S)er <Btod ober, mit htm man l^ier ben S)od^ftein 
betu:pfen wollte, mü^te fieben abteilen long fein. 

®er näd^fle Sog toar toieber ein toei^glül^enber ©onnen^ 
tag, ha§ Sid^t ber &thäuht unb ber ©tro^e tat bem Slugc 
tüt^. @§ Iie§ fid^ bei ber brüdenben §i^e nichts unternel^men, 
boc^ toor e§ felbftberftönblid^, boB toir ba§ foläburgifd^e Sonbe3= 
mufeum, ^ellbrunn unb ben ^Dtirobellgarten befut^ten. S)ic 



— 40 — 

Sammlung bcg 3!Jtufeum§ ecjä^tt laut, toeld^ eine uroltc 
unb mächtige tulturftätte hk\t§ ©algburgerlanb ift SUtir 
^jerfönlid^ am meiften SSergnügen machte eine au§ &ip§ 
auggefül^rtc ))Iafttfd^e ^arte beS ^erjogtumg ©aljburg. SSic 
oft 'i)abt iä) gebatfit, toenn bod^ aud^ Don ©tctermor! ein 
foI(f)e§ SSilb ejiftierte! ((Sg ejiftiert nun, unb jtoar im i^oan* 
neum gu ©rag. SBemerlung jur neuen Slufloge.) 

"ülaö) ^ellbrunn btarf)tc un^ bie 2)am^)ftramtoa^, bie 
älüifrfien ©aläburg unb bem %iaä)znioä) am Unter^berg öer^- 
f e^rt. 2)ie berül^mten Heilbrunner S2Saffer!ünfte : eine 3JZeffing= 
fuget, bie auf fenlred)tem (Strahl fielet; eine ^rone, bie öon 
einem SSafferftra|I, auf unb nieber ge{)oben mirb; ein ®Ia§* 
fturj ou§ SBaffer über einem 9flofenftrou§ ; ber SRegen au§ 
SSönben, f5u^|)flaftern, ^lofonbä unb ^irfd^getuei^fpi^en mit 
natürlid^em ütegenbogen; bie ^auhnQiottt mit ben h)ifpern= 
ben, |)feifenben unb fc^narrenben Ungel^euern; bann bie burd^ 
unfid^tbareS SSoffer betüegten Figuren: ber SSJZüIler, ber 
©d^mieb, ber (Schleifer, ber ^al^abfd^neiber; ber alh§ ^anb" 
tütxl befd^äftigenbe Xem^elbau mit Drgelflang, ber eben^ 
fallg burd^ SSaffer erzeugt lüirb, ufto., mad^ten meinem 
igungen ein f)immlifd^e§ ^ßergnügen. ©d^Iie^Iid^ Iie§ fid^ 
aud^ (St. ^eter mit feinen loeltberül^mten SB äff er fünften 
nid^t fpotten, unb irir famen unter S3Ii^ unb 2)onner l^übfd^ 
burd^nä^t in ben 2;ramlt)at)ttJagen. 

^m SKirobellgarten unterl)ielt fid^ mein <Sep:p eine 
©tunbe lang am 5ßogeI^au§ mit einem gefd^tüä^igen ^afabu, 
toä^renb id^ fcor bem 2)enfmale eines frül^ öerftorbenen 
f^reunbe§ fa^, be§ (Strafen §ugo Samberg. 2)iefem SOianne, 
ber feiner S.kht sur S^Jatur unb jum SSoIfe aud^ al§ ]^umor=« 
öoller 2)ialeftbid^ter fd^önen 5Iu§brucE gab, l^at bie (Seftion 
(Salzburg be§ öfterreid^ifd^en S^ouriftenfiubg ein Heine? 
©tanbbilb au§ ©rg aufgeftellt im Mrabellgarten, unb ringS 



— 41 — 

um ba^fclbe SlHjcnblumen ge^jflanät, btc fic^ freitic^ bcm 
SSorotfftil be§ ^ar!e§, ber gleid^fam nod^ bie gepubcrte ^erüde 
ouf l^at, nic^t rec^t atHJaffen toollen. 

Slm 2lbenb machten toir einen ©pasiergang auf ben 
SD^önc^Sberg, öon bem ou§ gefe^en fic^ (Saläburg am fc^önften 
ftellt. SSir loollten auf ber anbern (Seite be§ 33erge3 nad^ 
ber SSorftabt 9ftiebenburg l^tnab, ftanben aber plö^üiS) öor 
ber fenfred^ten SSanb, in Welcher ber S!JJönd^§berg nad^ brei 
©eiten abftürgt. SSir l^atten un§ alfo ouf biefem SSerge, ber 
fojufagen bod^ mitten in ber ©tabt fte^t, öerirrt, unb fonben 
mit einiger SD'iül^e ben 3lbftieg gur 9leitfd^ule. 3ln bem= 
felben S^age l^örten n)ir öon bem Sturme be§ ©lodEenfpielel bit 
„le^te Slofe" Hingen/ ein ©inbrucE, mit bem ber jmeitögige 
©aljburger 2tufent|alt ftimmungSöoIIen ?lbfd^Iu^ fanb. 

^^ Iiatte, tüol^rfd^einlid^ au§ Urfad^e ber großen §i^e, 
in (Salzburg ftorf an Slftl^ma gu leiben unb füf)Ite mid^ 
för^jerlic^ fo unh)oI)I, ba^ iö) gejlnungen mar, alle Söefud^c 
bei lieben S8e!annten bafelbft gu unterlaffen unb micE) al§ 
grembüng !^erum§utreiben. 

3lm ad^ten S^age unferer 9ieife öerlie^en toir nacE)mit= 
tag§ ©aläburg unb ful^ren ber (Sal§ad^ aufh)ärt§ über ^allein, 
©olling unb burd^ bk einft fd^auerlid^e, 'i)mtt ent§ücEenbe 
©ebirgSfd^Iuc^t ^a|Iug nad^ S3ifd^of§!^ofen. S)ort ftiegen 
lüir in btn 3ug, ber na^ (Stciermarf ge^t! S)a lüar e§ leer, 
ba§ gange bequeme ®eIo^ gel^örte un§. SSom STönnengebirge 
^erab fam ein erfrifc^enber 3?egen, ber traulid^ an unfere 
genfter frfilug. S)ie toilbe @ro§artigIeit ber ®egenb föar 
in ein fanftereg Sllm- unb SSalbknb übergegangen, mir 
hjar hjol^l. 

S3ei Sben öerfäumten toir nid^t, burd^ ba§ bort fid^ 
öffnenbe f^ri^tal nad^ einem alten SSefannten au^julugen, 
ben tüir nun faft ringg umfreift l^atten. Slber ber l^ol^e 



— 42 - - 

§err hjor in 9ftegentooIfen gefüllt; Irir fallen i^n etft tüiebcr, 
unb jhjor in großer S^äl^e, aU toir am felben 5lbenbe oberl^alb 
©d^Iabming om tofcnben 3:;oIbod^ ftanbcn. SSir fallen il^n 
je^t an ber füblid^cn (Seite, fotoie lüir i^n öon Slltaufjee, 
ber Btoiefelalpe unb bem ©ailberge au^ an ber öftlid^cn unb 
nörblid^en gefeiten 'i)atttn. ^ier^er fd^out ber 'Siac^ftein mit 
feiner ^elfenftirn. (Sin ®rei§, l^at er bie grauen Socfen 
nad^ rüdtüörtg gefämmt, man fielet nur itjenig bon i^rem 
filbernen S8lin!en. 

5lu(^ in ©d^Iabming lüar mir ber gestaute ^lufentl^att 
burc^ Sltemnot berleibct; e§ mar l^ier bic brüte S^ad^t, in 
ber id^ fein ?luge fd^Io^. ©o ful^ren mir am näc^ftcn 2;ogc, 
ben 9ling um ben 3)ad^jlein bei ©teinad^ fd^Iie§enb, ber 
©nn§, polten, Siefing unb 2Kur entlang, in§ 2^oI ber Ttüi^. 

^a3 mar unferer 9f{eifc am neunten 2^age. 5Cro^ ber 
SSefd^merben mar'g eine ber genu^rcid^ften %di)ittn meinet 
manbelbaren Seben§. §atte !örperlic^e§ Unbel^agen fc^on 
ülljufel^r gebrüdt, fo mar meine (Seele fünf ^inübergel^üpft 
ouf bie jugenbfrifd^en (Sinne meineä tnaben, um öon bort 
au§ bie (Sd^önl^eiten unb ^^J^euben ju genießen, bie ber liebe 
©Ott — @f|r* unb 2)anl fei if)m! — fo reid^ unb gnabenöoll 
l^at ou^gegoffen über unfer §eimotIanb. 



SDiit ben Stttigett auf bie 9la^. 

1890. 

C^-^urf(^en, l^abt od^t! Sßir gelten auf bie 9laf! ign 
"^-^ ätoonsig SO^inuten ^[a^rt!" 

„Sll^!" riefen nad^ btefer Drbcr bie beiben Knaben, benn 
ber @ntfd^Iu§ toax uiplö^üd) unb unöorfiergefel^en. 2)ag 
SSorbereiten langer §anb auf eine *|Jartie taugt bei un§ 
nic^t, ba tüirb in ben Knaben glüor ba§ ^langen bonarfi 
öon Sag gu Xag größer, aber noc^ §u red^ter ©tunbc ift 
ein fleineS 5lftf)ma ba, ober tint gro^e ^oft, ein guter ^reunb 
ober ein böfe§ SSetter, unb öerfd^oben tüirb bie Partie „auf 
ein anbermar'. — D biefeg leibige „auf ein anbermal!" 
ober „auf gef droben ift nid^t aufgel^oben!" ift ein S8Iümet= 
S3IomeI be§ Xeufet^. ©anj |)Iö|tid^ unb !ü^n ftel^Ien mu§ 
man bem §immel feine fd^önften Xage, barum: „^abt 
aä)t, SSurfd^en, toir ge^^en auf bie fHa^V' 

Älein ©retd^en l^ub fogteid^ on ju fdE)tud^§en. tiefer 
graue finftere 58erg, ber über bie SSalbl^öl^en l^erüber brol^t 
in ba§ %al, unb bon bem bie SlJJutter immer in btn 3eitun* 
gen Heft, ba^ an feinen SSänben Seute obftüräen! 5)iefe 
fRa^l Unb ba l^inauf tuotlen SSater unb SBrüber? 

S^atürlid^ toav niä)t mzf)x 3eit, um «Steigeifen, 3llp= 
ftodf unb 9?udfadE j^eröor^ufud^en; ber (Sifenbal^näug ^jfiff 
fd^on, unb faft gan§ fo, toie loir ju §aufe im ©arten ou§= 



--- 44 — 

gerüftet herumgingen, gon§ fo machten luir un§ ouf gut 
öcrrud^ten fRa^c. %k gal^dorten für brüte Stoffe; mit 
Seberfiffen beginnt man nic^t, Söurfd^en, unb om toenigften, 
Wtnn man auf bie 'älpt toill. ^n einer SSiertelftunbe looren 
toir auf bem SSal^nl^of in SO^ürj^ufd^Iog, l^ier ein Xrubet 
öon ©ommerfrifd^Iern, reifcnben ©tgerln unb mortialifd^ bi§ 
auf bie Qäf)nt bewaffneten Xouriften. "^ux feine SSanber^ 
genoffen! ficliten meine jungen gu ®ott, tuir Ujollten mit= 
einanber ollein fein. '3)er ©d^affner be§ S^eubergergugeS 
fonn geläufig Tlkntn lefen, e§ h)ie§ un§ ein leeret @ela^ 
an, bo6) ai§ njir in ba§ ftiegen, brängte eine fleine SSöIfer* 
hjonberung öon SSienern un§ na(i), unb dn paax ^3oeten= 
freunblic^e Fräulein fud^ten fofort mit un§ ein ©ef^jräd^ 
an§ufnü|5fen. 5)a trällerte ber fteine §an§ ba§ Kärntner* 
tieb: „^d) aber nij — id^ ober nij — iä) ober nif g^reb't 
mit il^r — " unb ©ep^j flüfterte mir meifen fHai ^u, btn 
^opl nur jo red^t gum ^-enfter ]^inau§äuf)oUen, tüeil er 
hjußte, toie onftrengenb für meine Sunge ein @efpräc^ mit 
^remben im rollenben ®ifenba!)ntDagen ift. 

Slbfol^rt in SWüräjufd^Iog um 1 Ul^r 20 Tlinutm. SDiein 
5lngefid^t totnbttt id) ber (Sd^neeal|>e §u, bie au§ bem 
§intergrunbc be§ %alt§ fierüberfcfiaute, meine D^ren öer== 
fd^offten mir nebenbei bit Überzeugung, bo^ an ber Unter= 
Iioltung, bie im ©eloffe gefül^rt tuorb, nid^t biet öerloren 
mor. „SSo§ SSaterlonb!" rief ein alter (Spießbürger, „teurem 
SSaterlonb, e§ foftet un§ Steuern genug! ^d) fennc fein 
SSoterlonb, mein SSoterlonb ift überall, mo e§ mir gut gel^t!" 
93eifoIt lohnte ben 9flebner; mein §on§ blicEte mit unouä^ 
fpred^tid^er SSerod^tung auf ben SD^onn, unb Qtpp murmelte 
foft louter aU gut ttjar: „3igeuner:|3atrioti§mu0." 

Um 2 Ul^r in topellen. §eiße (Sonne, [tellenmeife ber 
Fimmel mit SSoIfen htbtdt; tebl^ofter Oftminb, luftiges 



— 45 — 

©tauBouftoirbeln ouf ber (Strafe, ^aä) eingenommener 6r= 
frtfc^ung Beim SBaumgartnertüirt unb einigem Umfragen 
fanben toxi „öetegeni^eit". 2)er SBürgermeiftcr beä Drte§ 
felBft \üf)xtt un§ mit einem flinlen Söraunen unb einem 
leidsten ©teirertüäglein 6alb am 9tajenbad^ entlang gegen 
SfJorben, tüo |inter SBalbbergen ftarr unb f)od| ba§ f^elfen^ 
gebirge aufragte, ba§ tüir erüimmen tooltten. ^n Kapellen* 
leiten, ttJo lin!^ bie ©tra^e nad^ Slltenberg unb über ben 
SfJaBfomm abätüeigt, unb too ber SWtenbac^ 5um aiafenbad^ 
ftö^t, ]^ot man über fic^ bereit! ein fc£)öne§ 5llpenbilb. SSor* 
berge finb reid^ an SBatb unb Sßiefen, im %alt S3auern= 
l^äufer unb ©etreibemül^Ien. ^m ^intergrunbe fte|en grau 
unb la1)i bk Sergriefen ber (Sc^neeal^e, be! 2lmei!bü|cl, bc§ 
kleinen ©upf unb ber ^oi^en dta^ auf. SSir fuhren toeiter 
in bie 0tcjen, (Sd^ulünber begegneten un!, tooöon jebeä fein 
artiges „®rü§ ©ott!" fagte. S)a§ <Bä)ui^an§ in ber Sflajen 
fielet einfam jltjifd^en S3ac^ unb SSergle^ne, ring! öon SSalb 
umgeben; toenn ouf jenem ju ^a;pellen ber ftrammc (Bpiud) 
ftel^t: „^fIicE)t über alle!!" fo ergänzt ber (S|)rud^ auf bem 
©d^uli^aufe in ber 9tojen: „^tzt§ öortüärt!, nie rüdEtoärtÜ" 
Unfer Xal 'i)at fid^ öerengt ju einem ©raben, in toeld^em 
mel^rere 5JJebengräben linf! öon ben Rängen ber 9laj l^erab 
auslaufen. Um 3 Ul^r 45 Tlinuttn tüavtn tüir bort, tuo ber 
SSeg jum ßJfd^eib fo ftarf anjufteigen beginnt, ba^ unfer 
fjul^rmann meinte, l^ier muffe er umfel^ren unb un! unferen 
gü^en überlaffen. S)a! toar aud^ red^t, unb fo ftanben 
tüir balb ba im ^oc^talc allein, über un! in fc^luinbclnber 
§ö]^e bit 3ittiien ber Sflay. S)er Sonnenfd^ein l^ottc fid^ 
öergogen, bie §eittüeilig filbertt)ei§ fd^immernben Strome, bk 
oben an ben Sefinen ftanben, beuteten an, ba'^ ber SSinb ging, 
tüa! unferen ein njenig toetterbangenben bergen ein gute! 
3cidf)en hjar. Sil! toir ein SSiertelftünbc^en angeftiegen toaren. 



— 46 — 

begonn c§ aber ju tröpfeln. — 2)o3 hJirb nid^t gut! badete 
iä), bod^ feiner fagte ein SBort bt§ Unmutes, ©in l^öIäerncS 
^Q^jelld^en mit einem 9JiorienbiIbe ftanb om SSege, in bo§ 
festen toir un§ l^inein, um absuloorten, too^ nun ber ^immel 
über un§ berl^ängen tüerbe. JSoum eine 3Rinntt, bo§ iRegnen 
l^atte oufgeprt, e§ lid^tete fid^, unb ^tüifd^en ben eilenben 
Ieid)ten SSöIftein blaute ba§ f^irmoment. — „SSenn bie 
SSoIfenlüde ouc^ nur \o gro§ ift, ba^ man ben ^op'i buiä)^ 
ftedEen fonn, bonn bleibt ei \ä)ön SBetter!" 5)iefei SBort 
l^otte mein SSetter f^^ons oft gefogt, bod^ btn ^op\ f)at er 
nie burd^geftedEt. 

SJeuen SlKuteS boll fd^ritten mir an bnxä) bunfeln SBalb. 
Um 4 Ul^r 15 9Jtinuten toaren toir auf bem ©fc^eib, too ba§ 
SBaffcr ber Tlüii unb ba$ ber (Sd^tuargau fid^ fd^eiben unb 
IDO bie ®ren§e ift sloifdEien «Steiermar! unb S^Jieberöfterreic^. 
S^atürlic^ lief §on§ mit ein paat (Sd^ritten rofd^ über bie 
ÖJren§e, bamit er fogen fonnte, er fei in S^ieberöfterreid^. 
Söruber Qtpp übertrumpfte btn SBi^ baburd^, ba^ er mit 
einem %u^ in Öfterreid^, mit bem anberen in ©teiermarf 
ftonb. ^an§ rief t^m, ouf bie Sanbe^forben anfpielenb, 
ju: „(So, je^t fannft bu bir ba^ redete S3ein hjei^^grün, 
ba§ linle blau=gelb anftreid^en loffen." Sin S3ummeln)i^ig= 
!eit hjaren fie ftet§ unerfd^öpflid^, unb id) fd^ritt longfam 
unb ftillöergnügt l^inter il^ncn brein. 

3lm ©fdfieib ftefien mel^rere Xouriftentafeln mit SSeg^ 
loeifern unb 9?atfrf)lägen, ferner eine fel^r alte fteinerne 
SJenlfäule, erinnernb on fjeinbeögefal^r bergangener ^a]^r= 
l^unberte. Ungorn unb Domänen l^atten an biefem ^ßaffe 
oft btn ©inbrud^ in bie ©teiermarl öcrfud^t. 

SSon ^opellen l^er toaren rtir an 400 SQieter geftiegen 
unb ftanben nun 1070 SlJieter über ber 9Jieere§fläd^e, bie man 
auf SScrgtouren immer nennt unb §um @rimme meiner S3uben 



— 47 — 

nie 5u feigen Befam. SSom ©fd^cibfattcl fcnit her SBcg fid^ ftcil 
^inab in ba§ Sflteberöfterretd^crlanb. 'äu§ i^m fontmt einc2:ele== 
^ji^onlcitung l^erauf, bcren tätigt ©tangcn nun burd^ SSalb 
unb üöcr SO^otten em|)orftcigen in ba^ graue taügehjänbe ber 
0laj. 2)iefen folgen mir gemad^en ©c^ritte^. ®ef)jrod§en 
h)irb nic^t lüä^renb be§ 9(nfltcge§. @in fteiniger ^ll^jcntoeg 
fü]^rt [teil burd^ SBalb unb (Sefd^Iäge. 2Bir fommen jur 
^alterl^üttc ber ©iebenbrunnertoiefc unb fteigen über bcn 
Wlattm jhjifd^en niebergeBrod^enen f^et^btödfen unb ben crftcn 
Änie]^ol5gru^)))en on. §ier ift fd^on gonj Sllmboben unb 
l^art öor un§ [teilen enblid^ bic jerriffenen SSänbc, an benen 
iüir l^inauf muffen. 2)a§ SSort 9laj folt bon raul^ fontmen 
unb foöiel l^ei^en, al§ raul^eä ©ebirge. 2)tefer S^Jante trifft, 
^m ©iebenbrunnertol folgen hjir bic erftc Slntilo^je. S)ie 
jungen juerft bemerften ba§ ffiubd öon ©entfen, bit auf 
ber SDtatte graften. ®§ loaren graue, braune unb toei^e 
mit l^übfd^en ^örnlein; fic l^atten nur ben einen '^t^tx, ba% 
fic auf unä jufamen unb un§ -eine ©tredEe trautid^ nad^* 
liefen, bi§ ber ^alter fie jurüdrief, um fie ^u melten. 2lm 
f^u^e ber SBonbe rafteten rtjir unb genoffen SSrot unb ^äfe, 
fo <Btpp öon Äa^ellen mitgetragen ^attt. ^ä) mad^te bie 
jungen aufmerifam, e§ fei mir lieber, hjenn fie nid^t tränfen, 
totnn fie jebod^ fel^r 2)urft l^ätten, fo toäre l^ier eine Quelle in 
ber ^ai)t; tuciter l^inauf toäre an berlei ^oftbarfeiten nid^t 
ju ben!en. — „^d^ l^abe ätuar ein bifed^en S)urft,''' meinte 
Qtpp, „aber toenn e§ bem $ßater lieber ift, fo trinfen loir 
nid^t." — Jgierauf ftiegen toir fadste ben ©d^Iangentoeg 
i^inan ähjifd^en ben SBanben. '3)a§ ift ein bequemer SSeg; 
Oon Dften l^er ftrid^ ein füi^ter SSinb, bie ©onne toar fd^on 
hinter ben SBetterfoget gebogen, ber öor un§ aufragte jur 
Sinfen, toöl^renb jur SRed^ten bie graufen §änge beä ^rebigt* 
MIS unb ber ^reinertoonb auf un§ nieberftarrten. 3)er 



— 48 — 

2Bcg fleigt gtüifd^en ©teinblöcfen, Äniel^olj, fieilen unb ein* 
gef^jrenfelten SSänben in mehreren großen SOBinbungcn 
tmpox, in§ lüitbe ©etüänbc fommt man nie eigentlid^, aber 
föchte jtoifd^en il^nt l^inauf. ^m Qübtn unb Dftcn 'i)at \iä) be* 
reitä eine fd^öne 5lu§fic^t erfd^Ioffen l^in hi^ §um Scitl^agebirge. 
2)ie Sanbfd^aft liegt in gefättigten (Schotten. 

^er borf^Jtingenben, mit einem ©elänber öerfel^enen 
f^et^äinne be§ 28etterfogeI§ finb toir enbtid^ nal^e gcfommen, 
eine SSegbiegung um einen ^omm, unb toir [teilen ouf ber 
3inne mit bem (Sinblicfe ouf bie forftartige, bon SSerg unb 
%a.l burd^jogene ^oc^tüüfte bt§ JRojgebirgeg, hti bereu 3(n=' 
blid §an§ aufrief: „^a, ouf biefem 93erge [teilen ja eine 
aJtenge SSerge!" tol^Ie tu:p^en, SSänbe, ©d^Iud^ten, Od^utt- 
l^olben, ^ore mit (Sd^neetogern, bun!eInbe3irnfIädjcn,9[l'iotten 
mit ©ennl^ütten, baumlos, mofferIo§ — bo§ ift ber ßl^oralter 
be§ 2875 ©ebiertülometer tociten §od^boben§ ber naä) alltn 
(Seiten fdiroff abftürgenben iRop, auf bem gong SSien mit 
alten feinen SSorftöbten '>ßia^ l^öttc. SBeil l^ier oben fid^ 
neuerbingä SBerge unb SSönbe ergeben, bie bon unten nid^t 
gefeiten merben fönncn, fo ift bie Slu^fid^t in htn §oc^böben 
eine befd^ränltc, unb gleid^toolEiI l^ier on 1800 SJleter über 
bem Tlttxt ftel^enb, l^ot man nid^t bie rid^tigc (Sm|jfinbung 
bon biefer beträd^ttid^en §öl)e, gumot man fo ollmäl^lid^ 
em^orlom, unb ber ^räd^tige 5lnftieg auf bem ©d^Iongcn* 
lüeg un§ gor nid^t angeftrengt l^ot. 

^an^ ift ber erfte, ber ba§ ^arl 2ubnjig=jQou§ entbedEt; 
e§ fielet in näd^fter '^ä^t om füböftlid^en 9flanb ber ^od§^ 
ebene, fo bo^ man bon feinen ^tn^tttn in§ Xot bon ^rein, 
nod^ Oieid^enau, in§ ©emmeringgebiet, unb toeit tn3 Ungor* 
lonb ]|inau§fd§auen fann. 2(l§ toir bem ^^ouriftenl^oufc 
nofiten, toar e§ 5 Ul^r 45 SD^inuten, toir i)atitn bom x^u^e 
bei ®fdE)eib l^er bei einer Steigung bon ettoo 860 SIKetern 



- 49 — 

olfo genau gtoei Stunben gebrandet. ^lö^Iid^ er^^oB §an3 
ein greubcngefd^rei, er l^atte um§ §au§ l^crum ^onind^en 
entbedt, benen er nad^Iief, unb grafcnbc SO^auIttcre, auf 
benen er reiten toolttc; ber 2(ufftieg l^attc il^n alfo ntciit 
ermübet. ®ro§ aber ftjar ber Surft geworben, unb ber 
erfte SBunfd^ im Xouriftenljaufc ging nod^ Sßaffer. „%tx 
Siter SBaffer jel^n treuger" fte^t an ber SSanb ju lefen, 
bod) toar e§ nid^t Ouetl*, fonbern ©d^neetüaffer, tüt§i)alh 
h)tr eä un§ öerfagten unb bnxd) eine Stafd^e (Sobalüaffer 
crfe^ten. Sann tranfen h)ir Kaffee unb toaren natürlid^ 
in befter (Stimmung, f^aft gtcic^äeitig mit un§ toaren ber 
§err ^Pfarrer unb Kaplan öon ^rein l^eraufgefommen; ber 
eine tranf SSein, ber anbere Ttild), um naä) ber gemütlid^en 
i^oufe auf ber fHai noä) an bemfelben Slbenbe toieber l^inab* 
jufteigen. Senn auf bem ^rebigtftul^t ber 9flaf |)rebigt ein 
onberer, hjie niir e§ nod^ erfaliren foUten. 

Sa meine 58urfc^en nid^t einen ^lugenblidE rafteten, 
fonbern ba^ §au§ unb beffen näd^fte Umgebung ju burd^^ 
forfd^cn trad^teten, !ommanbierte td^ um 6 Ul^r neucrbingg 
§um Slufbrud^. Über moofige SD'Jatten unb ätoifd^en Äniel^ols 
ftiegen toir jur ^cufuptjc l^inan. ©teinnelfcn, 5lI:penrofen, 
©lodEenblumen, 9ll:pent)eild^en in großen SJiengen fd^müdEten 
unferen SBeg. SSon btn %d\tn l^er fd^roirrte mand^mal 
eine Sllpenbol^Ie. Ser ^immel l^atte fid^ bebenüid^ berbunfelt, 
nur über btn Sbenen Ungarn^, bic in §ö!^cnroud^ lagen, 
blaute nod^ ba§ %hmamtnt. Ser Ofttüinb mar l^eftig gc* 
tüorben. Um 6 Ul^r 30 äflinutcn l^atten toir ba$ titint, 
fd^mude, ftet§ offenftel^enbe <Sd^u^]^au§ ber „SadEenbad^er", 
frül^er ©d^hjefelbanba^^ütte genannt, erreicht, unb fünf 9JZi== 
nuten fpäter ftanben loir auf ber 2008 SJieter l^o^en §eu= 
fuppe, bem l^ötfiften &ip\ti ber 9laj. 

Über bicfe ^ö^t waren meine jungen au|erorbentIid^ 

Slofeggei, 3lI}jenfommer. 4 



- 60 - 

entjürft unb fie meinten fd^on auf bem l^alben SSßeg in btn 
§imntel gu fein, bi^ id^ i^ncn crüarte, ba^ unfer ©tonb= 
punft nid^t eben biet ju bebeuten l^obe. 2000 SÄeter §ö^c 
toagred^t gelegt göben tint ^albe ^u^ftunbe, beiläufig fo 
lang, aU e§ in SBien bon ber ©tefonSfirc^e bi§ sunt ©übbol^n* 
I)ofe ift. S)o§ fei bie ganje §ö^e ber 9flaf öom 'SRttuä" 
fpiegel au§. 

Sir fonnten\ober nid^t lange 5Dlot]^ematiI treiben, tooju 
h)ir übrigens ouc^ gar nidEjt fieraufgefommen rtaren. S)er 
SSinb hjar faft gum ©turnte geworben, ©o l^aben hjir brei 
un§ Iiinter bent fdE)ü^enben Steinhaufen ber ^^rantibe auf 
ben ©anb gefegt, ben ^laib tüie einen einzigen SD'iantel 
um un§ gefd^tungen unb alfo mie ein SSefen mit brei köpfen 
^inauSgebücEt in ba§ hjeftlid^e 2anb, ba^ l^ier erfd^Ioffen ift. 
^n blouem 2)unfte faft erfticEt lagen ba unten bit Xäler 
öon Wittenberg unb ber S!Jiür§, bie §öl)enäüge be§ 3fio^= 
fogelä, be§ ^önigSlogelS, be§ ^^eufeBfteini, ber ©tangel* 
alpe, be§ §od^anger§, ber SSeitfd^ unb ber @d^neeal;pe. 
SBeiterl^in hjor nidEitä me^r aU ba§ finftere ©lau eineä auf= 
fteigenben ©etoitterä, ba§ in nöd^tiger 9f{embronbtftimmung 
öor unö ftanb unb nur öom Dftminbe nodf) §urüdEgebömmt 
touibt. 5lud^ bie Slbenbbämmerung toob fid^ fd^on l^inein, 
um fo fd^ärfer fdEinitten fid^ bie SSIi^e über ben ©egenben 
ber 5ßeitfd^ unb be§ nic^t mel^r fid^tbaren ^od^fd^hJab. SSom 
@am§edE I)er tarn, in btn Süften ein bunüer ^unft ouf un§ 
ju, ein ©teinabler fc^toebte über unferen §äu^tern l^in unb 
fenfte fid^ nieber in ba§ füblid^e ©etoänbe. ©inen rofd^cn 
S3IidE nod^ naä) bem ötfd^er l^in, ben Söergen 5Tiieberöfterrcid^§, 
btn üielgeftaltigen f^ormen unferer füajc. hinter ber ©d^eibel= 
ttjalbl^öl^e unb ber ©rünfd^ad^eral^je ftanb ber ©d^neeberg. 
%a alte S^i^en unb ®i^fel noc^ nebetfrei lüaren, fo beeilten 
njir unä nid^t fel^r, bod^ fagte id^ gu meinen ©enoffen: 



— 51 — 

„<Bohalb ber Dfttoinb nur ein ^jaor SlugcnblidEc nod^Iä^t, 
fällt ber SSoIfenl^immet auf un§ nieber unb h)ir finb ein* 
gefd^Ioffen in ^a6)t, Siebet unb SSetterflurm/' 2)a§ tüollten 
mir boä) nid^t abttjarten. (Sin SBeüd^en fäm^ften h)ir mit 
bem SBinbe nod^ um ben ^iaib, btn iä) um mid^ ju minbcn 
fuc^te, bann eilten toir l^inab, btm STouriftentiaufc ju. Untcr= 
tüegg nod^ einen ftüd^tigen SSIid ju btn Sid^tenfternl^ütten 
l^inab, tüo iä) öierjel^n ^a'i)it früher eine fel^r öoültümlid^e 
(Sam§tag§nad^t beriebt I)atte. SDMne jungen liefen tro|^ 
ber einbredEienben S)ämmerung noc^ l^inüber in§ ^ar, hJO 
fd^mu^iger ©d^nee lag, unb begannen munter aufeinanber 
©dEineeballen su werfen — am 5. 5luguft. 

^m Äarl Subtoig^^oufe ^atttn ]id) mittlertoeilc ^t^n 
^^ouriften eingefunben, oud^ ^^ouriftinnen barunter, bic au§ 
bem ^öllental über ba^ ®am§edE, bm 9lei^talerfteig unb 
bie ©rieSleiten l^eroufgelommen toarcn, toeil il^nen ber 
©dEiIangcntüeg gu bequem geluefcn. 2)afür l^atten fie bereite 
ein ^jaar .^^öaliben bei fid^. ^enn e§ loill fid^ nad^gerabe 
nid^t mel^r fd^itfen, ba§ man — di§ fd^neibiger 2^ourift — 
Don einer ^od^al^jentour ganj ]^eil nad^ §aufc fomme. 6in 
§erauffteigenber, ber aud^ am 9?ei^talerfteig gefeiten tüorben, 
hjar im §aufe nod^ nid^t angefommen, megl^olb ber Sirt 
fofort eine üeine (Sud^e öeranftaltete, bi§ ber ju erlüartenbe 
Xourift enblid^ bie SJJatten l^eran^inftc. @§ ift fd^on fo eine 
Slrt äöad^t aufgeftellt, um UnglücEgfälle ju öerl^üten, bic in 
biefem raul^en ©ebirge leiber bod^ fo pufig borfommen. (5§ 
gibt 1^0(^gefäi)rIidE|e 2luf== unb ^bftiege unb e§ gibt 2;oIt= 
l^äuSler, bie immer noc^ gefä|rlid£)erc fud^en unb entbedfen 
unb bie mit öernid^tenber SSerod^tung auf alle nieberblidEen, 
fo ben ?lufftieg für „So^me unb ÖJid^tbrüd^ige" mäl^Ien, 
nämlid^ btn ©d^Iangenlueg. 

©g Ujor finfter geloorben. SSom ©emmeringl^otel fun= 



— 52 — 

fetten Sid^ter l^erauf, fo fc^idften fid^ aud^ unfere Söirt^* 
leute, ein fd^öneö tlpler^jaar, on, ha§ §au§ ju beteud^ten. 
2)er öfterreid^ifd^e ^^ouriftenflub, ber ©rbaucr unb @tgen= 
tümer, f)at t§> öerftanben, ha^ ^arl Subtt)ig=§au§ fo einäu=» 
rid^ten, ba§ e§ |3ra!tij'd^ unb gemütlid^ sugleic^ ift. 5J?un 
!am bag einfädle 3l6enbeffen, ba§ SBIättern in ben f5remben=* 
büd^ern, bie h)ie getüölnlid^ üiel <S^reu unb itienig ^orn 
entl^alten; ha§> ©efpräd^ über bollfü^rte SCouren in i^öger* 
ober bielme^r Xouriftenlotein unb mit S[)?einung§berfc^ieben=» 
l^eiten; ha^ SJiutmo^en über bie SSitterung be§ näd^ften 
Xageg uftü. Um 9 Ul^r ging id^ mit meinen ©öl^nen in bie 
©d^Iaflommer. 2)ie toar ein mit Äiäben getäfeltel ©emod^, 
beffen brei SSetten hjol^l zubereitet ftanben unb bcffen ^^enfter 
gegen Dften ging. SSalb toar e» in unferer Kammer bunfet 
unb [tili, jum ^enfter leuchteten ein ^aar ©terne l^erein 
unb mand^mal ein S3Ii^fc£)cin. %a \ä) auf 9ieifen ober 
Partien faft nie fd^Iofen !ann, fo :pflege id^ bie ©inbrüdEe 
beg %(XQt^ neuerbingS an meiner ©eele üorüberäufüfiren. Um 
11 Ul^r l^ub brausen ein (Sturm an um§ §au§ ju raufd^en, 
bie SSIi^e tuurben greller unb ha^ SJiurren be§ Sonnerg 
fam nö^er unb nä^er, h\^ über ben SBänben be§ ^rebigt* 
ftul^IeS, bie bei bem ^tMÖ^Uxi in fcEiiuefelgrünem ©d^eine 
ftanben, mefirere ©daläge fanonenfnallartig loggingen. Sllfo 
öerfünbete auf bem $rebigtftu|I ber 5]ßrebiger 9?atur beg 
§errn 9?lad^t I)inab in bie %'äiti ber 9lei§, ber 9^a§, ber 
©d^hjarjau, ber ?Prein unb ber SJJürj. 2)ag 9?afen beg 
©turmeg, bog ^raffeln beg Sfiegeng, bag Sollen ber SSIi^e, 
)iCi^ 9fioIIen ber Bonner toar fo l^errlid^, ba^ ic^ gerne meine 
jungen getoecEt ptte, um fie beg ©enuffeg teilhaftig ^u 
mad^en, allein fie fd^Iiefen fo ftill unb ru^ig unb beburften 
rool^I oud) beg ©d^Iafeg. ©^äter ^at eg fidf) iebod^ anberg 
aufgeflärt; eg toar tuälirenb beg Öetoitterg ©epp itiac^ ge* 



— 53 — 

tüorben unb e§ lüar §an§ tvaii) gelüefen. ^tbti meinte, bic 
ätnei anbeten fd^Uefen; <Btpp iDottte fic nid^t föcdEen, hjeit er 
il^nen ben Schlummer gönnte; unb §an§ toollte fie nid^t 
medfen, tütil er meinte, fie fönnten fid^ fürd^ten, unb ba§ 
^ürc^ten lüollte er oltein beforgen für alle brci. 9lt3 nod^ 
einer l^olben ©tunbe bo§ ®ert)itter üorü&er mor, fogte <Btpp 
leife: „®a§ hjor fd^ön!" unb §an§ entgegnete ebcnfo leifc: 
„®a§ toar fd^recflic^!" — „^§ ift nur gut, ba^ ber SSater 
fdjiäft; id^ fürrfite, ba^ er morgen mübc mirb unb mieber 
Slftl^ma befommt." — „^d^ ^Cibt fd^on gebetet, bafe er e§ 
nid^t befommen foll," fagte §an§. S)ann fd^toiegen fie unb 
fd^Iiefen balb ein. 

Um 5 Ul^r tüedEte id^ fie. 2)ie SBänbe be3 ^rebigt* 
\tnf)lt§ ftanben in einem üeild^enblauen ttl^er. 5lug Ungarn^ 
'3)unftmeer hjar bie rote Sonnenfd^eibe aufgeftiegen unb öer= 
ftedEte fid^ nun in bic roftbraune SBolIenfd^id^te, bie am 
§immel flonb. (5in§elne ©tral^Icngarben burc^brad^cn fie 
unb röteten bie ^ebertnolfen am B^^itt ii^er bie ©egenbcn 
öon 9^eun!ird^en unb Sfieuftabt gingen Ülegenfd^Ieier nieber. 
%k <Bp\^t beg ©d^neebergeg unb balb barauf bie kuppen 
be§ SSedifel^ unb be§ ©tul^Iedfg tourben öon S^ebetn bcbetft. 
SRafd^ liefen h)ir un§ ein :paar l^ei^e (SJIäfer %tt§ geben, 
unb um 5 Vi^i 30 SJZinuten ftiegen tüir nod^maI§ l^inauf 
§ur §eufu:p:pe. 2)iefer 9Jtorgenf|)aäiergang hiarb l^errlid^ be^* 
lo^nt. ©e|)p, föeld^er ber erfle oben toar, er^ob toiebcr fein 
i^ubelgefd^rei. ®er Sßeften hiar Har unb rein, in ben Xätern 
tief lag bid^ter fd^neetüci§er Siebet, njeld^er flcllentoeife öon 
ber ©onne befc^ienen gotbig leud^tete. S33ie ein äKeer, au§ 
bem bic S3crg]^ö!^en gleid^ Swfelw ragen! '3)a3 SSilb ifl ab^ 
gebroud^t, aber e§ beseid^net am beften. ^d) glaubte mid^ 
auf eine ^öl^c be§ ^arfteg berfc^t mit htm Slu^blid auf ben 
üuornero. ®ie au§ bem fd^arf unb eben abgegrenjten Ü^icbcl 



— 54 — 

auffteigcnbe ©c^neeal^e loor her Wlontt 9!Jlaggiore, ba§ §od^= 
egg unb ber langgeftredte 3ug bc3 9?ofefogeIg lüoren bie 
^^nfeln ©l^cryo nr\b SScgIia. %a^ 9Jebelmeer beö SJJürjtoIeS 
toor bie S3ud^t öon giume unb bie ©ebirge be§ ©tul^Iedö, be§ 
Xeufel§jieinc§, be§ 3f{ennfelbeg, be§ Santfc^, be§ Offert, bc§ 
©rajer ©d^öcf et§, tooren bie S3erg§üge ^rootienS. Slber l^inter 
bicfem OuarneroBüb ragten im SD'iorgenftral^Ie bie SSeitfd^, 
ber ^oä)\ä)tüab, bie ^d^äupttt bei Xrogö^, ber ©nnStoIer 
Sll^jen mit bem gletfd^ergefrönten '3)at^ftein. — 2)er fd§nei== 
btnbt Dfltoinb gönnte un§ biefeS unbefc^reiblid^ fd^öne SSilb 
nid^t lange. SBir fanben un§ nic^t genug öertnal^rt, unb 
oBsJoar bie freubige Slufregung ber Äälte einigermaßen ftanb^ 
l^ielt, öerließen toir Balb bit ^od^ginne, nad^bem id^ im 
§erjen meinem ©efd^idEe geban!t, bal^ mir ba^ &lüd, auf 
fold^er ^öl^e ju ftelien unb fold^e ^laäjt gu feigen, lüieber 
einmol gegönnt toar. 

Um 6 Ul^r 20 SÜJiinuten [aßen loir im S^ouriftenl^aufe 
beim f^J^ü'^ftütJ/ ^(^^ lool^Ifc^medte ; bann nod^ einen SBIidf 
bon ber BiJiwc be§ S33etterfogeI§ in bie S^iefe, in bie itiir 
nun lieber l^inabfteigen follten. SSarum blieben n)ir nid^t 
ein |Joar Xoge oben? SSarum befud^ten tüir nid^t bie jal^I^ 
reid^en ©ennbörfer, bie einft jur ^od^fommerSäcit ftarf bc^ 
hjol^nt toaren, nun aber großenteils entöölfert [teilen, toeil 
bie ^agbbefi^er folc^en ^I|)enroirtfdE)aften nic^t getoogen finb? 
SSarum beftiegen toir nid^t bie §0i^e Sed^nerin, ben Äloben, 
btn §aberfelb=, ben ;5afob§foget unb alle bie anberen Serge, 
bie auf biefem SSerge [teilen? SSarum njö|lten toir nid^t einen 
ber fd^arfen Slbftiegc, ettoa im ^übtn über bie ^arreral^je, 
ober im SSeften über ba§ ©amSedf nad^ 9?aßtüalb, ober im 
iRorben über ba^ Ö5ai§Iod^ ober bie STeufeBbabftube in§ 
^öHental? 2)a§ erft tuäre eine 9flaj^ortie geloefen. ^d) ^tte 
©rünbe, ba§ nid^t ju tun. SJJeine jungen ©enoffen toaren 



— 55 — 

für l^cittere ©tredfen nod^ nid^t abgerid^tet unb id^ fetbfl 
l^atte feit ben i^al^ren, ba id) feinen l^ol^en S3erg befteigen 
fonntc, bie Übung öerloren. SSergfcjeneitet tooren hjir ntd)t, 
unb @ro^c§ ]|attcn toir gefeiten. SBenn toir ferner nod^ bit 
Äofiftjieligfeit eine§ längeren 9lufent]^otte§ ba oben, foloie 
ein brol^cnbe§ SSefttoetter ertoogcn, fo loar un§ bk 3eit 
unb bk ©teile be§ 2lbftiege§ eigentlid^ öorgefd^rieben. SJiit 
fd^loerem ^erjen fd^auten toir nod^ einmal Iiinein in bo§ 
felfige ©ebirge mit ben SBunbem allen, bie bort toalten. 

Um 6 U]§r 50 SJiinuten traten hiir btn 3(bflieg on über 
btn ©d^Iangentoeg. 

91I§ h)ir unter ber erften Bi^tnc toaren, gab e§ feinen 
SBinb mel^r; fü|I unb l^eiter mar bie Suft unb Juir fonnten 
ben SlnblidE ber öon ber Sonne beleud^teten ^tUqvupptn, 
an unb jtüifd^cn btntn njir unä befanben, nod^ einmal mit 
aller SSel^aglid^feit genießen. SSom SSetterfoget l^erab toinften 
un§ nod^ mel^rere Xouriften mit hjei^en S^üd^ern unb id^ 
lie^ nad^ langem toieber einmal einen ^uäjtitx Io§, ber ganj 
leiblid^ in btn SSönben lüiberl^ante. 

^n ba§ ©iebenbrunnertal fiinabfommenb, frod^ bor un§ 
quer über btn SBeg einer jener fleinen fd^tuarjen SJZoId^e, 
tüie fie, fonfl fel^r feiten ju finben, eine @igcntümlid|fcit 
ber ffias finb. 9?un 'f)attt §on§ ba§ fleine Ungel^euer gerne 
in ben <SadE geftecEt, bod^ nad^ toeifer Beratung befd^Ioffen 
toir: SSenn toir fd^on f eiber toieber in bie bum^jfen 9iiebe* 
Hingen Iiinab müßten, fo toollten mir menigften§ biefcm 
befd^eibenen Spiere feine ?ll|jcnbafein§freubigfeit nid^t meg= 
nel^men. 9^ur gaben mir U)m nod^ btn ffiat, \iä) etma§ 
meniger öertraucnSfelig ouf breitem SSege ju fonncn, 
fonbem balbmöglid^ in eine fd^ü^enbe ^öl^Ic jurüdE^ 
jufcl^ren. 

SSalb l^ernad^ maren mir mieber in btn ©d^attcn be§ 



— 56 — 

%iä)ttn== unb Särc^entoalbe^, unb um 8 U^r auf bem ©fd^eib. 
%oit festen tüir un3 in bie ^inblo^f)iittt, bic am SBcgc 
fielet, unb fd^auten noc^ einmal hinauf ju ben ü6cr 2ßi|)[eln 
nieberleud^tenben SSänben. 

SSir l^atten bie 9?af §um Xeile gefeiten. 2Set biefe§ ®e=» 
birge gan§ fennen lernen tüill, ber mu^ aud^ ringS um bo§* 
felbe eine 9ieifc mad^en. (Sr mu§ ba§ ftunbenlange §öllcn* 
tat burd^toanbern, ba§ fid^ öon ^irfd^toang ^tüifd^en htn 
SSänben ber fRa^ unb be§ ©d^neefierge^, fteti entgegen ber 
flaren ©d^Ujargau, bal^injiel^t; er mu§ ba§ SSiefcntal bon 
S'Ja^lüalb burd^fd^reiten unb ha§ h)itbromontifd£|e Sflei^tal, 
ha^ an alpiner ©d^önl^eit in unferen 5ll:pcn feineSgleid^en 
loum l^at. 9'JirgenbS ftellen bie graufigen 5l6]^änge ber dia^ 
liä) \o bav, aU im l^interen 9flei§toIc, gegen ba^ ba§ berülimte 
gro^e ^öllental nad^gerobe nieblid^ genannt toerben lann. 
SSom SRei^tal fteigt man über ben 9^a§famm nad^ Slltenberg 
f)inab, bann erft l^at man gefeiten, tüie gro^ unb öielgeftattig 
unb Jüilb biefeS ©ebirge ift. 

S^adEjbem id^ meinen ©öl^nen öerfprod^en, ben großen 
Spaziergang ringg um bie iRaj mit il^nen red^t balb äu 
mad^en*), gogen lüir toeiter. S§ !am dn gtoei ©tunben 
langer SD^arfd^ tatirärtg. S)ie ßuft ioar fc^tüül, über ben 
S3ergen ftieg ©etoölf auf. S8ei bem Xouriftengaftl^aufc Äaib" 
tinger in ^apeltenleiten nal^men mir im SSetou^tfein tapferer 
Seiftung einen gebiegenen ^o^^iB dn. SSom freunblid^en 
©artenfiaufe, umraufcE)t öon SSäffern, umtuoben öon SD'Jcn* 
fd^entoerf unb Xätigfeit be^ 2lIItag§, toenbeten mir nod^ einen 
legten SSIicE empor gur f^etfenfuppe, auf beren l^öd^ftcr ©pi^c 
fünf ©tunben frül^er ein gtüdEIid^er SSater mit feinen jtoei 
S3uben geftanben loar. 

*) (£ine SBod^e fpäter ^aben mir bit Partie burd^ ba^ ^ollental 
unb über ben 3la^famm tt)trfli(j^ gemad^t. 



— 57 — 

SOlittagg 11 U|r 25 mimttn rollten tüir öom S3a^n^ofe 
in ^aijellen ob, um eine ©tunbc f:päter gu §oufe ju fein 
unb btn beforgten Sieben bal^eim unfer Stouriftenglücf gu 
ber!ünben. SBenige ©tunben naä)1)tt tarn ein h)üfte§ Un= 
getoitter, bo§ bie gange yiaäjt, bi§ in ben nöd^ften SSor* 
mittog l^inein bouerte. SSäre e§ einen Xog frül^er Io§= 
gebrod^en, fo hJüBte id^ tool^I onbere^ gu berid^ten öon unfcrer 
?jSartie in§ raul^c ©ebirge. 



^pa^i^t^an^ auf ben 6(^i5(lel« 

1890, 

©Ott mu§ bk «Steirer [el^r liebl^oben, ba^ er t^nen 
ein fo fd^öneö jQeimottanb gegeben ^at SiJiand^mat 
fann id^ e§ !aum faffen, loie mir, bic in bic %^tnt Xxaä)" 
tenben, in§ 2lu§Iani) ©trc&enbcn, bie ®üte unb ©d^önl^eit 
ber §eimat SJii^ad^tenben, ein foId^e§ &lüä öcrbienen. i^tf) 
fetbft hJäre unter Umftänben geworben einer ber ©c^otten^ 
flüd^tigen, in bie njeite SQ3eIt ^aftenbcn unter bem SSortüonbe, 
bo^ man bic f^rembe !ennen lernen, fobiel ai§ mögtid^ feigen 
unb fid^ einen großen SBeltblid erluerben muffe, ^a, man 
foll bit x^Ttmbt ttnntn lernen, aber früficr nod^ bie §eimot, 
mon foII foöiel aU möglid^ fe^^/ o5cr öor ollem fein 
eigene^ SSoterlanb; ur\b toer bie %ttm.bt beffer fennt aU 
feine Jpeimat, in ber er lebt, ber toirb aufgeblafen, öer= 
fd^roben unb mand^mal bumm. 

Scj^ liefe, loie gefagt, bielleid^t felber ©efal^r, lieber 
öon einem Eärntner SSerge auf ©teiermorf l^ereiuäublidEen, 
al§ öon einem fteierifd^en ©i^jfel auf tarnten l^inauS; liefe 
(SJefal^r, in einem §oteI ber ©d^meij bie ©emütlid^Ieit ber 
fteietifd^en SSirtSpufer §u loben, al§ felbft in einem fold^en 
mid^ gu ftärfen jur frol^en SSanberung in ben Qklänben ber 
SRaob, ber ©oljo^ ber Tluv, ber @nn3, Slllein id^ öermog 



— 59 — 

e§ nid^t, mir l^at bie ©teiermar! nad^ bem SSot!§liebc „eine 
golbene ^ette um§ §er§e angelegt". SBer in ber %ximbt an 
^eimtüel^ leibet unb ju §auje ^eimtuft empfinbet, ber loei|, 
too§ er äu tun ^at, er bleibt bal^cim, ba ja bie ©d^ön^ 
l^eiten feine§ eigenen SSaterknbeS unerfd^öpflid^ finb, 
l^ier lieblic^ jum ©ntgütfen, bort l^errlid^ jum ©elig^ 
tüerben. 

SSenn id) öom SSaterlanbe f^red^c, fo meine id^ ha§ 
jc^t nidf)t im ^jolitifd^en ©innc, iä) meine bamit bo3 Äanb 
meiner SSorfol^ren, ba§ Sonb, au§ beffen SfJatur, au§ beffen 
©inrid^tungen unb ©itten meine SSätcr l^eröorgegongen finb, 
beffen 3"ftönben id^ naturgemöß onge^a^t tüorbcn bin, 
beffen S3ebingungcn unb §erfömmUd^!eiten bit meinen finb, 
id^ meine bamit ba§ 2ar\b, ba§ mir in allen feinen Xeilcn 
Ijeimlid^ unb traut ift, in bem id^ atle^ begreife, öerftel^e, 
fo loic in il^m mid^ allcS begreift nnb berftel^t. ^n 
biefem (Sinuc be§ 5lbftamme§, be§ Slngeborenfein§, in 
biefem ariftofratifdfien ©inne f^jred^e id^ bon meinem SSater=^ 
lanbe. 

SJiein SSaterlanb finb bie beutfd^en (SJouen ber ©teier^ 
mar!. 

@§ mag überouS anma^enb Hingen, trenn id^ fage: ^6) 
ftel^e iu bitten ©auen, toic ber ?5ürfi ju feinem fReid^e, 
allein id^ fommc mit fold^em 2lu§f|)rud§c meiner (Sm:pfinbung 
am näd^fteit. ^ä) betrad^te mein ^eimatlanb nad^gerobe aU 
mein ^jerfönlid^eg Eigentum. Sltfo mad£|t e§ mir %uubt, 
alfo marf)t e§ mir ©orgen. Sllfc mu§ id^ bal^eim bleiben 
unb !ann nid^t fort, toeil ber SJJenfd^ mit feinem Eigentum 
berrtjad^fen ift. SSol^I öerftel^e id^ aud^ ben, ber nun etloa 
fommt unb fagt: SD^ein Sieber! id^ bin ein toeit größerer 
^ürft aU bu, Heiner ©augrof, mein 9leid^, mtin Eigentum 
ift bie ganje SSelt, iä) bin überall bal^etm, id^ fül^Ic mid^ 



— 60 — 

gemeinjam mit bem ^ogmo§, id) l^abe ein großem §er§! — 
Sitte 5td^tung öor bir, SSeltfürft mit htm großen §er§en! 
S)oci^ id^ für mein Xeit entft^eibe mid^ für befd^eibcnere 
SSefd^ränfung, bamit ic^ ha^ SUteinige oud^ mit ^jerföntid^en 
©innen l^oben nnb genießen fann. SCro^ meiner fteierifd^en 
©etbftt)errtid^!eit gönne id^ meinen SonbSleuten in ©noben 
ba§, h)a§ id^ l^abe, ja nod^ me|r. ©ie mögen in btn 
©d^töffern lüo'^nen, fie mögen auf ber ©d^otle ernten, fie 
mögen in btn SBälbern jagen, in ben gtüffen fifd^en, id^ 
geftottc e§ großmütig unb begnüge mic^ bei unfcrem ge«» 
mcinfomen geiftigen (Sigentume im hjeiteren ©inne mit 
ber ^eimatfreube unb im engeren ©inne mit ber Sanb= 
frfiaft. 

SSonnig nid^l gu fagen ift mir, totnn id^ im ^rül^jol^re 
ben erften Sinkflug mad^e über Sonb. %üi§ erfte hjunbere 
id^ micE), bo§ ®IüdE nod^ einmat erlebt ju l^aben, nod^ fo 
jung unb nod^ fo finnenfrifc^, al§ tväit nie ein SSinter 
genjefen. Unb ha§ SStauen ber SSerge, unb ba§ ÖJrüncn 
ber SBätber unb ba§ SSIül^en ber SSiefen unb ©orten, unb 
bo§ Stiefeln ber SBäffer unb ba§ ©ingen ber SSöget unb ber 
fonnige, mit jarten SBötflein burd^föobene §immel bar= 
über — alle^ tvit t§ tvax in längftöergangenen ^ogen, eine 
öerönbertid^e, aber unöergönglid^e §errlidf)feit. 

(Sineö SD^laimorgeng toanberte id^ au§ ber ©tabt. SD^on 
]^at ein gute§ SSeitd^en gu fliel^en, big unfer h>eit au^^ 
greifenbeg ®raj I)inter bem diixdtn liegt. SSon btn Stürmen 
gu S!Karia=Xroft Hangen bie ©locEen l^inaug in btn tauburdEi* 
frifd^ten 9}iorgen. (Sin §od^jeit§|)aar jog in bie ^ird^e ein. 
D ©Ott im §immet! badfite idf), mie bift bu l^eute tüieber 
njol^tgetount! 2)enn in mir mar eitel (Sntgüden. 

Sanb^teute! ^ennt i:^r btn SSeg, ber btm. ^roi^bad^ 
entlang jiel^t, bann Iin!3 l^inauf gur §ö!^e be§ fjoffelbergeg 



— 61 — 

unb norbtoärtS über htn §üget§ug l^tn, naä) rechts unb linU 
freie 2lu§bUcEe in rcijenbe Sotfeffel, bcfät mit Dörfern, 
S8auernl^ou[em unb too|nItd§en ©d^Iöffern? Sinf§ bie X&Ui 
bon Slinnegg nnb Sinegg, bic toalbigen ^öi^en, bie un§ 
f(f)on gütigft bic ©tabt unb i^ren 2)unft öerbeden; red^tä 
ba§ 9flabni|tal mit bem auf fanfter 2tnl)ö|e malerifd^ ge= 
lagerten ^umbttQ, unb tueiteri^in bo§ §ügelgelänbe big an 
bie SSerge bei SSei§. SSor un§ aber bie 2Kaffe beg ©d^ödelS 
mit ii^rcm langgeftredten ffiMtn, mit i|rem [teilen SlbfoIIc. 
Stuf htm §od^tifd) be§ S3erge§ feigen tüir ein töinsigeä SBür= 
feld^en in htn §immel l^ineinfted^en — ba§ 2^ouriften= 
f)au§. 

S)iefem Serge toanberte iä) ju. 9'Jod^ l^at er genau bit 
f^orm, in ber mir i^n öon ©raj au^ feigen. S)od^ ift er 
nicf)t me^r blau, fonbern mit feinen hjalbigen Rängen unb 
SBönben, mit htn ©:pi^en feiner S3aumtt»i:pfel in bcutlid^en 
3ei(^nungen öor un§, fctieinbar aber toeniger l^ocE) aB öon 
ber fyerne gefeiten, tüa§ fic^ immer fo fpielt. §o]§e S3erge 
unb bebeutenbe SDtenfd^en fc^einen größer in ber ^^nnt aU 
in ber 9^ä{)e. 

©d^on f^attt iä) btn ^rort 9iabegunb in ©id^t, ber am 
f^u^e be§ ©dfiödelg liegt, al§ mir ein nettem 2lbenteuerd^en 
guftie^. SJian foltte glauben, bk Slncfboten loürben öon 
@;pa^öögeln erfunben; hd öieten mag t§ jutreffen, mand^c 
ober marf)t ber Befall, ober oielme^r ber SlJJenfd^ in feinem 
tinfältigften ©rnfte. Stuf ber ©tro^e l^atte mid^ ein S3ouern^ 
lüeib cingef)olt, ba§ mid^ anf^jrad^ unb aug bcffen 3Jlunb= 
art id^ mer!te, ba^ c§ nid^t in ber ÖJegcnb geboren, fonbern 
ou§ btm Sßenbenlonbe eingetoanbert fein müffc. (Sie toax 
rebfelig unb fprac^ ein fd^Ied^teä S)eutfd^. (Sie ergäl^Ite 
mir, ba§ fie eiligft gum Slrgt muffe, e§ fei il^r 'SRann auf 
ben 2:0b !ranf. (Sin ®ra§er S)oftor ptte gefagt, er l^obc 



— 62 - 

eine SSruftentjünbung unb ^äüt fiebcn ©gel gcfd^idt. 2)te 
(£gel l^ättc fic fofort in (Sd^lüeinSfd^malj gclod^t, töeil fic 
löol^I tütjfe, boB SltnbSfett für tränte nic^t gefunb fei. 
5lbec oI§ ber ^tan!e bic @|)eife gegeffen, fei i§m fo öiel 
jutn SSctfterben übel gelüorben unb ballet hiolle fic cilenbS 
ben 9flabegunber 5lr§t hitttn geljen um eine beffere SKebigin. 
2tnfang§ tiatte iä) in ber %at gemeint, ha^ SSeib hjolle mid^ 
fo))^jen, bod^ überzeugte iä) mid^ aUmälitid^ bon ber lieben 
©infolt meiner SSeggenoffin. ^6) gab i!^r nod^ btn 'üHat, 
\iä) beim 9flabegunber Slrgt gon§ genau ju erlunbigen, toic 
bic SlJicbisin, bic er cttoa öerfdireibe, ansuluenben fei. @§ 
gebe j. S3. ©atben, bic mon nid^t einncl^me, unb e§ gebe 
SJJijturen, bic man nid^t auf ?|5flafter [treidle, unb e§ gebe 
SSIutcgel, bic man nid^t in ©d^tüein^fett gefd^mort effc, 
fonbern §um S3Iutfaugen on bic §out fe^e. ^ä) empla^i 
fic !^ernadf| in htn ©d^u|h (Sottet unb ging meinen befon= 
beren SSeg. 

SSon nol^ unb fern !ommen jä^rlid^ jafilreid^c ^ran!e 
noc^ ©an!t Slabegunb^ ^alttüafferi^cilanftalt, um fid^ au§ 
ben fec^§ig S3ruftäi^en beg ©d^ödEelg, f)ier Ouellen genannt, 
ß^efunbl^eit ju trinfen. (£§ fielet hiol^I gu l^offen, ba^ mand^er 
S3reft]^aftc ha§ falte SSoffer nid^t ebenfo unätüedhnä|ig an=' 
hjcnbc, ai§ jeneg SSauernmeib bic SÖIutegel. — ^m ©d^atten 
ber 2ufth)äIbdE)en 9f{abegunb§ lä^t e§ fic^ nicEjt blo^ l§eit= 
fam trin!en, fonbern aud^ gut tröumcn, tocnn man fo auf 
bequemer ülul^cbanf fi^enb, sh)ifdf)tn bem ©cftämme l^inaug^ 
blidt in§ fiöl^enroud^übergoffcnc hjcite Gklänbe unb ettoa 
oud^ einmal barüber nad^finnt, hjag in biefem ^arabiefc 
ber SlJicnfd^ alleä tut, um fronf §u toerbcn, unb h)a§ er 
oIIe§ tun möd^te, um toieber §u gefunben. ©§ ift nid^t an 
einem Xage unb nid^t mit einem einzigen %ti)itx gefd^el^en, 
bol fid^ ber SJJenfd^ !ran! matf|t, t§ braucht mand^mat 



— 63 — 

uäft bietet Slnftrcngung ; abtx nod^ l^unbertmal fd^tocrcr 
gci^t ba§ ©efunbloerbcn. 

^ä) taffc ben Kurort mit feinen Cluelten jur Siedeten 
unb jur Sinfen liegen nnb ftcige munter on. 2)cr SSoben 
loirb ftciler unb auf einmot ftel^e iäj ^od) an ber Sruft 
be§ S3crge§. S)er SQ3cg giel^t fid^ red)t§ an, öon §au§ ju 
^au§, bis er in ben SSoIb l^ineinge^t unb fadste ba§ §oI6=« 
runb mad^t um btn SSergl^ang. 2luf htm Sergfottel, too 
ber SSeg fid^ äioeigt, l^inab in bie nörblid^en (S^egenben unb 
Iin!§ empor jur ©d^ödEel^öl^e, fielet eine gemauerte SSilb^ 
faule, genannt baS ©d^ödelfreuj. Jgier ift ein ftiller SSalb^ 
anger. ^icr !önnte man raften, tuenn man nur mübe föäre. 
SSer bit SJiübigfeit nic^t bon ber Sfiieberung mit l^erauf^ 
gcbrad^t l^ot, auf l^ol^em SSerge fommt il^m feine mtf)x, bie 
leidste Suft, ba§ leidste §erä, bie (Sef)nfudf|t nad| bem ßJipfel 
locEt, jagt, ^tüingt il^n nad^ öortnärtS. @in toal^rer ^ar!= 
tüeg J^inan burd^ l^od^ftämmigen SSalb, bann ein !urjer 
fteiler ffiud empor hi^ §um SBetterlod^e, too eine Äluft in htn 
felfigen S3crg l^inabgcl^t, in ber ben größten STeit be§ 
Sal^reä ©d^nee unb (SiS liegt, ßinft, al§ ber ©d^örfel nod^ 
für ben fteierifd^en S3IocE§6erg galt, follen bie ^ejen burd^ 
biefe§ Sod^ au§^ unb eingeftogen fein. §eutc fteigcn nod^ 
bem ^irtenglauben au§ biefem Sod^e nur 6öfe SSetter ouf, 
rtcnn man ©teine l^ineingcmorfen l^at. 2)ie Seute crjal^Ien 
fid^, bafe bicfeä Sod^ mit bem 9^eufieblerfce in Ungarn in 
SSerbinbung ftcl^c. SSor ^a^xtn fei einmal ein Dd^fc in 
biefe (Sd^örfetfluft gefallen unb eine SSeile fpötcr fei berfelbe 
Dä)§ auf bem ^fJeufieblerfee loiebcr jum SSorfd^ein gefommcn; 
unterhjegä follen il^m bie ipörner gett)ad^fen fein, nad^ 9lrt 
ber ungarifd^en Dd^fcnraffe. . . . igd^ befaffe mid^ mit biefer 
merfloürbigen SfJaturerfd^einung nid^t toeiter, benn fd^on 
l^abc id^ unter meinen ^ü^tn Sllpenboben unb bor mir 



— 64 — 

Hegen ouf grünen SWotten bo§ alte ©d^öcfetfc^u^l^auS unb 
bic ©emtiad^er §ütte. ;3<^ ßtn auf ber nörbtid^cn ©eite 
bc3 SSergeg, fäume aber nic^t tange; eine le^tc SSiertel* 
ftunbe, unb iä} fte^c auf bem ®i:pfel be§ <Sd^ötIel5. ©ine 
jal^mc 3llmmatte liegt l^ingebreitct über bie ^ö^cn, nur bie 
öftUtfie ßinne ift mit einzelnen gi^^tenbäumen gefd^müdt, 
jutti 3ei<f)en, ba^ biefer 1437 SD^eter Ijol^e S3crg nid^t 2ln=' 
f^jruc^ erl^ebt ouf §odE)aI|)enc^ara!ter. Xro^bcm Iciftet er 
— njeit bie S^ieberung be§ £anbeg eine tiefe — an ©d^önfieit, 
5fu§fid^t unb ?ll|jcnftürmen mel^r al§ mond^er Sfticfe im 
Dberlonbe, ber mit Reifen gefrönt ift. 

SSor mir fielet ha§ ftattlid^e ©d^ödfell^ouS, ein ^rod^t== 
bergaf^I. „S)a loollen toir l^tnauf gelten, ^artenf:pielen!" 
l^at ein ®ra§er ^^leifd^l^auer gefagt. ^o, ^l^ilifter, e§ gel^t 
nid^tö über bie fdjönc Statur, tuenn man ©pieUarten bei 
fid^ ^at! 

2Bir fd^auen I)inab in bie Söclt, bie h)ie ein grün= 
graues, unabfe^areg SlJieer baliegt, tief in§ Ungarlanb 
l^inein. 6rft tt)enn man ba§ 9luge fd^ärft, treten ^öl^en 
unb 2;öler l^eröor. 25ort brausen auf Weiter %lä^t ftel^t 
ein bunfteS SSärsd^cn unb in ber 'ifla^t beSfctbcn finb tin 
paai gli^ernbe ?|Sunftc unb ein :paar mattfarbige Streifen. 
6§ ift gar nid^t auffaltenb, unb föllt mir bod^ auf, id^ l^abe 
eg aber crft fuc^en muffen. %tnn el ift ein feiner ?punft, 
e§ ift bie ^au^tftobt ber ©teiermarf. SSic flein unb nid^tig 
liegt fie ba unten! S^tur bie 9Kur funfeit an einigen ©teilen. 
SlJlit einer Sanbfd^oft gemeffen, ift allcS 9D^cnfd^enn»erf lädier" 
lid^ tüinjig. 2IIIe 9JienfdE)enh)erfe auf ©rben jufammen* 
genommen, aneinonber^, übereinanbergepuft, gerüttelt, 
geben nid^t eine fo gro|e SUiaffe, al§ e§ ber ©d^öcfcl= 
bergftod ift, ber ja bodf) fo unauffällig baftel^t, mitten im 
ftcierifd^en 2anbt. Uni) toenn man bor biertaufenb i^o^^^en 



— 65 — 

:^inau§ge6tidEt ptte öon biefcr ^ö^t, fo loörc c3 boSfcIbc 
SSilb getoefen, ba§ c§ l^eutc ift. S)a unten bic hlautribtn 
©rünbe be§ UrttjalbeS, bort bie buftigcn ©rl^ebungcn bc§ 
^Im, ber ®Icid^enberge, be§ SBilbonerbergeS, be§ ^la* 
butfrfi, lüenngicicf) biefe 9^amen noc^ nic^t genjefen finb, bic 
SBcrge tuaren. Unb toa§ ^abtn fcit^er bie SJienfd^en :^crum=» 
gelDirtfd^aftet ba unten! %it (eidEiten ©^juren, bie fie Qt" 
maä)t, lifd^t ein einjigeg ^af)x^unhttt au§, falB ber SlJienfd^ 
l^eute fc^Iafcn gcl^t. 

Äaum anbete &ibanitn fommen, toenn iä) mid^ nun 
umtoenbc unb nat^ SfJorben l^inblidfc. Unb bod^, totlö) ein 
anbercg SSitb! ^m ©üben blou unb flad^ hjie ha^ SReer, 
im Si^orben ^iptntüdt. %it\ unten rul^t ba3 tool^nlid^c, 
fd^einbar faft ftad^e Xal öon ©emriad^, ?ßoffaiI unb fjrlabni^. 
Bai^IIofe too^Igebrcitetc S3aucrn^öfc finb äetjlreut jrtjifd^n 
il^rcn iJelbcrn, SSiefen unb ©d^ad^en. ®onn jtcl^en S03alb* 
berge, leintet i^nen pl^cre ^Jrelfenbergc unb nod^ hjciter 
im ^intergrunbe ©d^neebcrgc. ^ie SWurtaleralpen finb toal^r* 
lid^ nid^t niebrig, unb bod^ fd^auen über fie l^crein ber 
3in!en, ber 9leiting unb anbere. ®o§ Slennfelb, ber Sontfd^, 
bie Xeid^ol^jc finb ftattlid^e ©rl^ebungen, unb bod^ rogen 
l^inter i^nen ^o^ auf bic ganjc hJÜbe ©d^h)abengru^j^)c, bie 
SSeitfd^ unb ber 2^onion bei 3JJoria*3en. 8lud^ bie Siof unb 
ber ©onntücnbftcin unb ber SSed^fel laffen fid^ nid^t öer»" 
bedEen burd^ bie fjifd^bad^erol^je, bic S3erge öon Singer unb 
htn §od^5ug be§ SRabennjalbeä. Sauter olte SScIanntc finb 
c§, bic mid£| grüben, ieber winft mir (Erinnerung ju on ein 
(SrIcbniS, an ein Seib, on eine %ttübt, fo id^ ouf bem einen 
ober auf bem anberen bicfer 33ergc erfal^rcn. 

„%it Siebe ift c5, bic un§ l^inanfül^rt ju bcn 'älpen' 
pl^en/' fagte mir cinft ein 2thtmann. „S)ie Siebe tfl'3!" 
toieberl^olc id^. Sßcttc aber, ba^ c§ eine ctttjaS untcrfd^ieb* 

9lof egget, 3lIi)enfontmet. 5 



— 66 — 

lid^ 3lrt öon Siebe ijl, bie jtoci unterfd^ieblid^e aKcnfd^en 
meinen. Unfere Siebe ifl bie fd^nc, toeite ©teiennarf, 
unb um il^r tn§ Slngefid^t §u fd^anen, fleigen toit auf bie 
S3ergc. 

SEßenig fo felige ^tvLinbtn hjcrbe i^ ju jäl^Ien l^aben, 
toic biefe war, aU id^ auf einem ©tcin beö ^od^fd^ödEetö 
fafe unb l^inauSfd^outc ing nörblid^c Sanb. SSorin ha§ (älütf 
bcjianb, id^ fonn'ä nidE)t fogen. Ttan fi^t ouf einem S3crge 
unb fielet anbete S3etge — hjos ift'g benn njeiter? ^ie 
©d^önl^eit erfiärt man nid^t, man cmpfinbet fie. Stümäl^Iid^ 
ging meine @m|)finbung in 3:räume, biefe in ©innen, biefeS 
in ©ebanfcn über, ^d) baä^tt an ber ©teicrmarf SScrgangcn»' 
l^eit unb an ber ©teiermarl Bufi^^ft- ®«i^ erftere toar ein 
Öktoiffenerforfd^en, boä leitete toat ein &tbtt. ^aä) tau«= 
fenb S<i^^«tt toerben nod^ immer SD^enfd^cn l^ier fi^en unb 
l^inauSbtidEcn in bie weiten ©auen. 2Ba§ toirb biSl^in gc- 
fd^l^en fein ha unten in biefen Tälern? SSicIIeid^t liegt 
in jenen ^dttn eine reid^ bebölferte Slnfieblung auf biefer 
Sllpenpi^e, toeil unten bie 9floume ju enge gctüorben für 
bie 9Kenfd^l^eit, bie fid^ in^ Ungel^eure bermc^rt fjat SSiel^ 
leidet aud^ raflet auf bcm Äalfftein ein SSanbcrer, ber fid^ 
berirrt l^at in bie SBilbniffe be§ 9^aob»=, beS SKurgebicteg 
unb fid^ öerftiegen auf biefen S3erg, auf lüeld^cm fonjl fein 
SfKenfd^ mel^r Iierumflettert. ߧ gab eine ^dt, ha f^o^t 
SSerge gemieben, gcfürd^tet toaren, ha bie ©rfd^einungen, 
bie un§ l^eute aU ©c^önl^eit gelten, nid^tä aU ©d^redtniffe 
gctoefcn finb, ha man bie Ökbirge für ein Unl^eil betrad^tete, 
meil fie unfrud^tbar maren, ben SSerfel^r l^inberten, toilbe 
2;iere bel^erbergten unb böfe SSetter erzeugten. S03a3 roar, 
lann UJieberfommen. Slber h»enn bcm SEJJenfd^en ber ©inn 
für 9'ioturfd^önl^eiten jemals lieber ücrioren gelten follte, 
bann toei^ id^ nid^t, föag an feine ©telte treten mü§te aU 



— 67 — 

(Srfa^. ßinft toar bie SlcUgion bofür ba, bo§ ©id^ab^ 
tocnbcn öon b«m Qltbifd^cn, bog hinneigen naä) einer ibcalen 
SBcIt, in ©ci^nfud^t crfd^offcn. tommt bo§ loicber? SBenn 
bie ^^antofic loiebcr ju il^rem ^tä)t !ommt unb ju il^rer 
fcl^öt)fcrifc^en Äroft, lücnn fie fo lebl^aft h)ir!en !ann, bo^ 
bcr finntic^e Spflcnftf) on fic glouben mu^, bann ift öoller 
©rfo^, unb mcl^r aU ha^, borl^anben für ben ©inn, ber 
bie ©d^önl^eit ber SfJatur geniest. SSIeiben tüirb c§ nid^t 
tüie e§ l^eutc ift, ober ®ott luirb c§ fo einrid^tcn, bo^ 
feine SiJlenfd^cnlinber immer h)o§ l^obcn jur fjrcubc unb 
©rl^ebung. 

Seiblid^er mürbe bie ©timmung, ot^ id^ bei htn ©cm*- 
riod^er §ütten, tüo (SrquidEungen ou§gefd^on!t tourbcn, fröl^* 
lid^e Öiefellfd^oft fonb. 5)a lüoren ber ^Pfarrer toon ©emriod^, 
ber Dberlel^rer be§ genonnten Drte§, unb ju biefen beiben 
Prägern menfd^Iirf)er igbeole gefeilte fid^ bcr brittc — ber 
«ßoct. 

SBenn id^ nun fogc, bo^ mir brci un^ öercinigtcn unb 
ouf l^o^em SBerge einen feierlid^en ©d^ttjur leiftcten, jeber 
in feiner Slrt für unfer SSoI! treu unb liebcöoU ju hjir!en, 
fo lonn bcr §crr Pfarrer ober bcr §err Seigrer fommen 
unb mid^ bcr Untool^rl^cit übcrtoeifen. Xotföd^Iid^ ift jtüifd^en 
^riefter, Seigrer unb S)id^tcr fein ©d^tour obgclegt tüorbcn 
ouf bcm fteierifd^cn 9fligi, ober er ptte obgclegt toerbcn 
fönncn unb mu| obgclegt toerben. ^cnn ha^ bie breic fid^ 
t)crfte!^cn in bcr guten 2lbfid^t, bie jeber für unfer SSoIf 
l^egt, bo§ l^at fid) gezeigt unb jcigt fid^ immer loicber unb 
fo l^offc id^, bo§ ourf) in ber gciftigen SSelt fjricbc toerben 
hjirb, ben onsuftrcben unfer SBoüen unb unfcre 5ßflid^t ift. 

Unb nun kbc lool^l, ftoljc ^öl^e, id^ fteigc lieber gu 
2;oIe, um unter üeinlid^cn ^feiten — oud^ ein fold^cr 
ju fein. 

6* 



— 68 — 

2113 ic^ ben SSatb^ang Ijino&ging, foUten bort ^olg- 
^ouer S3äume, toarfen fic über ben 2Seg unb riefen mir gu, 
toenn iä) nic^t erfc^Iagen fein lüolle, fo muffe ic^ fielen- 
bleiben ober um!e^ren. (S§ märe öielleic^t nid^t fo übel, 
nad) ber er^ebenb^n dm^finbung burc^ ümn ©d^Iogbaum 
fic^ äu trennen Oom Sllltag. ^d^ ^aht miä) aber boc^ ent- 
fc^loffen, bem fallenben S3aume au^äutüeic^en. 



iSommertaöe an ber <Zai^a. 

1895. 

>^1 m 3., 4. xtnb 5. ©eptember (1895) mit f^rau uni 

'^^ Xod^ter eine S3erg|)artie gemodEit über Slu, ©eetoicfen, 

©eeberg, SSranbl^of, SSegfd^eü), ^oftenriegel, §öll, 9fling, 

SSeid^felboben, ®fd)öber, ©fd^aib, ©u^iuerf naä) 3JZana== 

SSie fel^r trodEen ift fic, biefc S^agebuc^notij unb toieüiel 
Sn^alt l^at fie für ben, bcr bie Keine Öiebirg^reife gemad^t. 
®rei SCage long in ben Sllpen unter hJoIfenlofem §immel. 
SSeiß mon, wa^ ha§ fagen loill in unferer tüctterlüeniifd^en 
3eit? 

^n 9lu bem 3^8^ i>ci^ fteirifd^en 2anbt§hdf)n entftiegen, 
l^oben toir öom ^oftmeifter ju ©eetüiefen einen SBagen ge* 
mietet unb ber ^ofttüirt [elber ift unfer ^utjd^er gehjefen. 
©0 htQann tim gute unb fid£)ere IJa^rt. — Über btn <See^ 
berg mietet man fid^ btn SSagen, um öor ober hinter il^m 
f)er ju ^u^ §u gelten bergan; barob ^ahtn un§ bie ^ferbe 
banfbar angeblidt. ^m SSalbe auf bem ©eeberg ift öor 
i^al^ren an einem S^oöembertage ein l^errenlofer gtüeijöl^riger 
^nabc aufgefunben tüorben. (Sr fd^ien au§gefe|,t ju fein, 
man fonnte aber au§ htm ^wbt nid|t§ erfal^ren, unb bcr 
%all ift bis l^eute bunfel geblieben. 2)er Änabc ift bonn 



— 70 ~ 

getouft unb nod^ betn Äalcnbcrl^eiligen bcS 2lageg, Jüie nac^ 
bem fjunborte Äorl ©eebcrger genannt lüorbcn. S)er ^oft= 
loirt ju ©eeloie^cn l^at il^n aufgenommen unb erlogen. 
§cntc ift ber tati ©eeberger ein l^übfd^er ©tubent unb e§ 
gibt Seute, bic in i^m „ba§ 58Iut öon l^ol^en (Stammen" 
toittern. SSielleic^t ift er ju großen 2)ingen er!oren unb 
baut, falls er Ingenieur irirb, über feinen ^fiamenSbatcr, 
btn ©eeberg, einft eine beffere ©tra^e. 3)ie 2luSfid^t öom 
(Seeberge au§ in bic Srf|Iucf)ten ber Xulttüi^ unb auf ben 
gegenüberfteljenben fd^oberartigen l^eifti^gftein berfö^nt un§ 
mit bem SSege. Sluf ber §öf)e be§ S3crge§ tüenbete fogar 
eines unferer ^ferbe btn ^o))f unb fd^aute ba§ Hochgebirge 
an. Steuer genug bejal^It! mod^te bo§ fd^naufenbe Xier 
fid^ benfen. 

igenfeitS abtoörtS Climen unb SBalbberge, ein SD^eer 
üon SBälbern, auS bem mand^er gelfenftorf rtjei^ em^or=» 
ragt. SSir fommen gum S3ranbI)of, bem SieblingSfi^ beS 
unöergeßlid^en (Srjl^eräogS ^i'^"""' ^° ^^ ^^"f^ ^^^^^ junge 
i^rau aus bem S8ürgerf)aufe geborgen l^ielt, folange fie bei ben 
fiol^en §errfdE)aften am §ofe unmöglidEi ujar. ©rft als bie 
^aiferin fie beigegogen unb in ©egcntoart ber SlbelSleute 
gefügt l^atte, föar fie öor biefen fanftioniert. 5lber bie 
„58oronin öon 58ranb]^of" blieb nid^t bei ben ^offartS* 
^jinfeln, fonbern feierte mit Ü^rem ©rgl^ergoge lüieber gurücf 
in bie fteierifdEie SSatbI)eimat. 5tm 2^age unferer SSorüber* 
fafjrt gucEten beim SSranbl^of jtuifdien htm ©artcngebüfd^ 
ein ^jaar f)übfd^e ÄinbergefidEitlein l^erauS §u unS — bie 
Urenfel. 

SSeiter l^in fommt baS 2)örfc^en ©oHrab mit bem 
^na^j|>enborf, h)o mir je^t püiel ^tkvtaQ ju fein fd^eint. 
x^müäi ^eiertog, aber nid^t brel^t l^ier am §erb fid^ ber 
(Spie^! — ^m Xale öon SSegfd^eib — ber Sefer möge 



— 71 — 

uns auf bct Äortc folgen — bogen Wir Itn!§ ein, gegen unb 
über ben Äaftenrieget „(Sin reiner ^arftocg!" rufen bic 
0ieifenben l^icr ou§. ign fanfteften SBinbungen !ommt man 
burd^ SBalb unb ©efd^Iäge l^inon jum ^a% am Äaftenriegcl, 
too fid^ un§ ))Iö^Iid^ ber 33Ucf in hit ^ol^Ifd^Iud^t auftut, 
bie ätoifd^en ber Slflenjcr unb ber ß^Wer ©tari^e bamals in 
abcnblid^en ©d^attcn göi^nte. S)a§ ift bie ^öir ! SBir ftiegen 
auf ©d^Iangent)faben l^inob jh)ifc^en niebcrgcbrod^cnen %tU^ 
trümmem. äöeld^c Oleöolutioncn l^ot l|ier ba§ SQ3affer öoll* 
brad^t, unb je^t ift baöon !cin 2:ro:pfen borl^anben, alle 
S3etten unb 9lunfen fal^t unb bürr. ^n biefen <S(f(Iud^ten 
toat t§, IDO mir bor öicien ^a^itn jener 3Jtann begegnete, 
ber fid^ ^lerfönlid^ babon überseugt l^ot, ba^ bie Srbc runb 
ift. Unb ba^ biefcr Sali ein ©^jielball ift! @r hjar tol^Ien* 
brenner gctoefcn, fpieltc auf ber üeinen ßottcrie, gemonn, 
fpielte ouf ber großen, gehjann, mad^te fid^ auf bie 9fleife 
gegen SBeften unb leierte nad^ ^al^ren bon Dften l^er lieber 
l^eim, an &db fo arm aU je, aber an ©rfal^rung unb SGSeiS" 
l^eit reid^, fo reic^, ba^ er tonnte, e§ lebe fid^ in ber ^öl^ter» 
l^ütte cigentlid^ aud^ nid^t biet fc^Ied^tcr al§ anberStuo, ,,h)enn 
man gefunb ift, unb an fid^ fefber einen guten Äameraben 
l^at". ^a, ben l^atte ber fluge luftige 2lltc unb jud^tjcn 
lonnte er nod^, aU loäre nie ein ^örnd^en SGSeltftaub in 
feine teilte gefommen. ^t^t rul^t er längft auf bem Keinen 
tird^l^ofe gu SSeid^fetboben, ber gute SD^id^el <Stöffer, ber 
bie Saunen ber ©lüdtSgöttin üügtid^ auSnü^te, ol^nc fid^ 
bon i^r untere ülab friegen ju laffen. 

S^Jad^ einer SSeile toaren loir am JRing. S)a§ ift ein 
fleineS SBiefental jttiifd^en Sergpngen, im ^intergrunbc ein 
IJcIfenfar beS l^od^fd^toabenftodEeS, ba^ im Slbenbleud^ten röt* 
lid^ nicberftarrt. §icr fielet ein Sogb!^au3 bcS ©rafen ^ttan, 
(Snlel jenes geliebten (Srjl^erjogS. äßir toenben unS no^ 



— 72 — 

rerf)t§, bie ®c^Iud)t t)inau§. '!|JIö^Iid^ ift unfere glatte ©tra^e 
Siöifd^en SSaffcrn. Sinf» ein 33ac^, tec^t§ ein 33oc^, au§ 
ber (Srbe brechen fie in üppigen Oueüen unb je^t crft ge=^ 
tuinnt bie ©egenb Seben. SSir {jatten unfcren SSagen üor* 
ausfällten lafjen unb fpa§ierten in ber laufd^igen 5lbenb=» 
bämmerung fröl)lirf) nac^, bü ba§ Sraufen ber ©alja an 
unfet Di)i fcf)Iug unb bie Sid^ter beS §otet§ gu 2Seic^feI= 
boben un§ cntgegenbliniten. Sie ©aija fommt fern ou§ 
ber 5!JJaria=3eIIei'®egenb ^erab burci^ ©rfiluc^ten unb 
©d^Iu(f)ten, in benen fie nic^tg neben fic^ bulbet, aU ®eftetn. 
^d^ müfete faum ein Sllpenborf in unferer «Stetermarf, 
bo§ fo eng jruifdien f)o^en 33ergen fte^t im tiefen Sßiefen* 
grunbe. S)a§ Xal üon SSeic^felboben 1)at nur Dberlic^ten, 
barum finb bk ßeute bort aud^ ^etl im ^opfc. (S§ ift eine 
fleine ^olslned^tgemeinbe, bie ärmften §öufer bort l^abcn 
, eine Auf), bie rei^ftcn l^aben beren stoet. ©eit ein poar 
Siol^ren fteljt bort ein Xouriften^otel. 5)a§ „fefcfie §oteI". 
93egrünbet tourbe c§ oon einem 2Biener ^^tpaax, üon bem 
e§ mufter^aft bemirtfrfjaftct toirb, unb §tüar mit SJiufif* 
begleitung, bie grau fpielt Älaöicr, ber SlJiann geigt unb 
beibc fingen bo§u. Unb tüie! ^i(i)t bloB SBiener Sieber, 
aucö alte SSoIfSlicber, tvit fie in bie ©ebirgSgcgenb ge* 
Pren, fingen fie naä) guter 5trt ben ©äften üor. SBir f)aben 
einen fe^r angenehmen Slbenb in biefem ed^ten Sll^cn^otel 
öertebt unb barauf in ben fd^tid^ten SBetten öortreffltd^ ge- 
fd^Iafen. ©cgen SIKtttcrnod^t tourbe iä) ober tn§ fjreie gel^olt, 
um bie 9JlonbbeIeud^tung ju bctradE)ten, bie !^od^ an ben 
x^tUtvixnbtn xi^it [tillc §errltd^feit l^inbrcitete. S)ie SSerge 
ftanben h)ie burd^fid^tige ttl^ergeftalten in ben bunleln 
^immel auf. 2lm felfigen 5lmeigfogeI, ber l^inter ber Äird^c 
f^el^t, fan! ha§ blaffe Sid^t immer tiefer l^erab; ba ftanben 
im SSorbergrunb fd^toarge ©tämmlein mit Ouerbalfen — 



— 73 — 

bic Äreuje bc3 fletnen ^riebl^ofcg. ^n bcm Slugenblid 
prtc i^, tote an bcr 2:ür be§ JpotetS ein SStcner Xourift 
rief, folrfje SUionbnäd^te muffe man erfl in ber ©diföeij feigen, 
bort feien fic noä) biet fd^öncr. Slucf) ber Komfort für 
bie JReifenbcn toäre in ber ©d^lüeiä toeitauS beffer aU in 
Öfterreid^, tvo mon ja in allem jurüdE fei. Übrigen^, loenn 
er je^t ein frifd^eä ®tog //^il^" I)aben !önnte, fo lüäre ba§ 
nid^t p öerad^ten. ®em §errn hjor aud^ bcr ©eebcrg äu 
[teil unb ber taftenriegel ju fteinig getoefen. SBarum er 
eigentlid^ in§ ©ebirge ging, tocnn er bie S3erge nic^t leiben 
lonnte! S)er SSirt tat fein SD^öglid^fteS, um bem SRäfonierer 
mit '^otdUn, ©d^ni^el, ^irfd^braten unb S3ier ben SD^unb 
äu fto|jfen, toa§ i^m enblidEi au^ gelang. ©§ ift fd^on eine 
greube, brou^en in großer l^eiliger Sänblid^feit fold^en ^a^ 
tronen ju begegnen! — 

9(m näd^ftcn SlJtorgen Prte id^ nod^ bor fed^§ Ul^r in 
meiner S^täl^e ein Ö^efd^rei. S)ie Stugen auffd^Iagenb, bleu« 
bete mid^ ba§ fjenfter, benn brausen lol^te ber Reifen im 
(Sonnenfd^ein. ©ilenbS trarfen hjir unfer ©etoanb über 
unb gingen ]^inau§ in ben fti:^Ien tauigen SD^orgen. ^m 
^ird^Iein ift ^o^annt^ in bcr SBüfte, eine 2;ouriftin rief 
l^inein: „^ol^anneS, loie l^afl bu e§ fd£|ön haV 

©ine SCaffe Kaffee, unb bann auf ben SBagen. ^^n 
ttarer SOlorgenfrifd^e burd^ bie toilben ©d^Iud^ten l^inab, bcr 
©alja entlang, — ®ott, hja§ fannft bu mir {pcrrlid^ercg 
bieten bon beincr SBelt! — 

^ie ©alja ift ber einzige größere ^JIu^ in ©tcicrmarl, 
bcr burd^auS bon Dften nad^ SScften gef)t, bon nicbrigcrem 
©ebirge in ba§ pl^crc, alfo gleid^fam auftoärtS rinnt. 2:ro^ 
bem l^at fic (SJefälle genug, um ftellentücifc ätuifd^cn ben 
bemooficn ©tcinblöcEen l^in hjadEcr gifd^tcn unb braufen gu 
fönnen. S3alb famen toir jur ^laufc, tüo ber f^lu^ jum 



— 74 — 

Scl^ufc bcg §oljtrongt)orte3, ber je^t iucitcr unten anl^cbt, 
geflaut toitb ju einem ©ce, hjetd^er bonn bis nal^« an SBcid^fel^ 
boben l^eraufgel^t. Xägüd^ um fünf U^i abcnbä toirb bic 
Älaufe gefd^Ioffen, um am nod^ften SSormittage geöffnet 
ju toerben. Wlan toixb niemals fagen lönncn, ba§ in biefer 
®cgenb be§ öielen ^oljeS föegcn eine ©ifenbal^n angelegt 
werben muffe; bie Sringung biete ©tunben lang bis ]^in=* 
aus jur (£nnS beforgt baS SSaffer auf baS öerlä^Iid^fte unb 
billigfte. 

SSon ber ^laufe, an beren Staube ber 2Beg burd^ einen 
Xunnel fül^rt, ful^ren hjir toeiter unb Betrad^teten untere 
luegS entlDeber bie raul^en 3lb^ange beS ^od^fd^Wab jur 
Sinfen ober baS «Spiel ber fjorellen im %tn%, ber f|)ärlid^ 
jtoifd^en ben naffen Steinen bal^inrann. 3ln einer SSrüdEe 
fprubelte nol^e bem Ufer auS jal^Ireid^en (Stellen öielSßaffer 
auS ber ßrbe.*) SSon ber S3rücEe auS loeiß man toal^rlid^ 
nid^t, foll ber SSIidE fc£)lud^tauf* ober fd^Iud^tabtoärtS fliegen, 
baS SSitb ift in feiner finfleren SSilbl^eit überlooltigenb. 
SG3enn loir jene Stelle meinen, fo fpred^en toir feitl|er nur 
öon ber „fd^önen SrücEe". 

SSeiter l^in, luo ber 2lntengra6en einen S3lidE in baS 
^etfenl^erj bcS §odE)fd§n)abgcbirgeS jeigt, hjore ?ßla^ für ein 
2;ouriften]^otel. §eute [teilen bort nur ein ^jaar §ütten, 
moüon eine atlerbingS gute Suft f)ätte, ein SSirtSl^auS ju 
fein — unb eS fielet l^ier baS i^^ig^^öuS bcS ^erjogS öon 
*Parma. 2)iefem fd^auten h)ir ju ben IJcnftern l^incin, unb 
folgen in ben ßimmern eitel ^ßrad^t, 

„Sld^, toie gut liaben eS bie reid^en Ferren!" rief 
jemanb bon unS unb ein anbercr berfe^te: „Sld^, h»ie arm 



*) §eute rinnt eg auf ber ^od^quellenleitung in bie ferne 
SEienerftabt. 33emerfung 5ur neuen 2tuflage. 



— , 75 — 

|inb fic! ©ic tonnen bie 9'Zotur nid^t lieben, wenn fic nid^t 
überall il^rc Iciblid^c SBequemlid^Icit, il^re l^errfd^oftlid^en 
^affioncn hti fid^ l^abcnl <Bk fönnen \iä) nid^t l^armloS 
freuen an ber Sonbfd^aft, locnn fie nid^t il^re SlJJorbtoaffe 
mit fic^ führen bürfen, um fd^öne, Icbcn^frol^e 2:iere ju 
töten, bie fie au§ SO^orbluft gcjüd^tet l^aben. SSon fo orbi* 
nören 3#inlten finb fie befangen, hjäl^renb irir anbeten 
alte ©d^önl^eit unb ©röfec umfonft l^aben unb feiig finb im 
2lnfd£)auen ber SSunbcr!" 

Einige Xagc frül^er foK in ©fd^öber ein nadttcr ipanb^ 
toerl^burfd^e ober ©tubent, ober aud^ ^^ourift, — toer fielet 
ba^ bem Stbam§!oftüme benn fofort an\ — l^erumgelaufen 
fein. 65 lüar ein l^eifeer 2^og getoefen, er l^atte fein &ttDanb 
ausgesogen, auf eine ©anbbanf gelegt unb toar in einen 
SBaffertüm^el ber ©aija geftiegen. ^er Unglüdttid^e hjufete 
nid^t, ba| bicfer 3l{^}cnftu§ (Sbht unb ^Jlut l^at unb fo tourbe 
er überrofdEit üon ben I)of)en 2&eltcn, bie ber oben an ber 
Maufe geöffneten ©d^leufe entftrömten. ^lod^ jur Ü^iot fonnte 
er fid^ an§ felfige Ufer retten, ollein feine §ofen, ©trüm|jfc 
unb ©d^ul^e unb alleS fal^ er flott bal^inftfitoimmen, abtoortS 
gen SBilbal^ien. 5lu§ ^afelnu^Iaub flod^t er fic^ einen jüd^= 
tigen Äranj, bann fanb er einen ^alter, ber ha§ SSerl ber 
Sarm^erjigfeit an il^m erfüllte öom %u^ hi^ pm ^op\. (£r 
hjill bie Kleiber gurürffd^irfen, Ijat er öerfprod^en. SSenn 
fein ©taub unb S^Jame unb loeitereä ©d^idEfat ju erfal^ren 
ift, n»erbe id^ babon metben. 

Söa§ biefer SSabenbe an feiner ganzen Sßefenl^eit er* 
fatircn mufete, ba§ fallen toir — nad^bem im ©fd^öber unfer 
SBagen bie JRüdtfol^rt angetreten — bto^ mit ftaunenben 
Slugen. ^lö^tid) bemerfte meine %taü, ha^ ba§ SSaffer 
anl^ub ju fd^toellen. Sebl^aftcr fd^Iugen bie SSellen an ba^ 
Ufer, fd^offen über ©onbfd^ütten l^inauS, fd^Iugcn an ^ü\tn 



— 76 — 

unb tnäd^ttger go^ bet ^(u^ baf)in, &i§ er in l^o^en rafrfien 
SSogen ba§ gange breite SSac^bett fprengen mollte. tiefem 
toilbcn, l^odigel^enben SSaffer ful)ren tüir nun entgegen unb 
l^atten ftunbenlang ein ©d^aufpiel, ba§ man fo leidet nid^t 
üergi^t. 5Jnfang§ njar ber ^luB ettüa§ trüb, balb aber 
gehjonn er feine grünlid^e flare %aiht h)ieber unb tat, aU 
hjöre feine gange Üppigfeit ^atni, hJäfirenb ber ©ec ober= 
l^olb ber 0aufe fädelte fan!. ^d) rate jebem, ber bort toan^ 
bert, bie ©tunben be§ 5{bfluffe§ nid£)t ju öerfäumen, ba§ 
S3oben unterl^alb ber Älaufe aber lüäre ben f^orellen gu 
überlaffen. 

'^ad) SSeid^felboben gurüdgele^rt ein frül)e§ SO'iittag§=' 
mal^I, unb bann fort nad^ Ttaüa^Qüi. 5lud^ l^ier ift lieber 
ein S3erg, ber §aB, gu übertaud^en, benn ba§ %ai nimmt 
bie ©alga für fid^ allein in Slnfprud^. Sie l^abc e3 allein 
gegraben unb tüolle e§ l)ier in ben (Sngen be§ tlau§grabenä 
mit niemanbem teilen. Unfer SSeg fommt gu einer S^ofet 
mit ber ^nfd^rift: „SSIidE auf ben (Sipfel be§ §od)fd^n)ab." 
^a, ift benn l^ier im (3c^n)abengebi€te ba§ tttva^ fo ©elteneS? 
®en)i^. 9Jian mag bie ©d^toabengruppe tagelang umireifen, 
ba§ I|of)e §aupt toirb fidf) nur feiten blicfen laffen; fielet 
man öorne, fo ift bie 33nift gu getoölbt, ftelit man leinten, 
fo ift ber S3ucEeI gu ^od^, ftel)t man an ber (Seite, fo ift e3 
bie Sld^fel, bie ben ^opf immer lieber öerbedEt. §ier bom 
S3erg!^ange ber §odE)Ieiten au§ gefeiten, ragt im §inter^ 
grunbe be§ S3itbe§ ber ©d^tüabenftodE öom ^u^ hi^ gum 
(Scheitel auf. Unfere (S^egenb mirb nun fanfter, lid^ter, im 
^örfd^en ©reutf) fielet mon n)iebcr einmal ein 58auern!^au§, 
bann fommt ba^ ©u^tüerf mit feinem ^o^Ienftaubc. Unb 
bann ba§ grüne ftille „2:at ber 9?iutter ;2«fu". 

S)ie ©onne ging fd^on über, aU ber gadEige SdUttntm 
unl entgegenfunlelte. — ^d) J)aU an SSallfal^rerorten mon* 



■• _ 77 — 

d)tild ouggufe^en gefunben, babei aber nie bie 33ebeutung 
beftritten, bic eine ttjeite SBoIIfal^rt im ©emütc bc§ SSoI!e§ 
:^ot. Tlana^QtU ift mir on§ ^erj gehjac^fcn. ©clbfl ba§ 
©tein^jftafter öerel^re i(^ bort öor bem ©nabenaltare, bcnn 
borauf finb unfere SSorfa^ren, bic öcrgangenen ©efc^Iec^ter, 
ge!niet, gläubig il^r Slnlicgen ben §immlifd^n opfernb. 
9?id^t in jcber tird^c tüirb gebetet, hjo Beute Inien unb bie 
Si^^jen beloegen. Unb l^ier, in bem SSotIfa|rer, ber mübc 
unb beloben mit Kummer öor bem SSitbniffc fouert, ift jeber 
G^eban!e ein ©ebet. SBeinenbe SlJlenfd^cn madien mir boä 
^erj rebelüfd^, id^ fann nid^t äufel^en unb am toeniglien 
f^jotten, toie e§ tüol^I aud^ ju gefd^e^en ^3fIegt bei müßigen 
©affern. 

Waxia^'^tli ift fein Sourbe^, loo ^rieflcr geraberl^onb 
eingreifen, ha^ „SBunber" gefd^cl^cn. %it ©efd^id^te bon 
9Waria*3etI f^nn eigentlid^ nic^t einmal gegen ha^ Ö^ltjiffen 
5(nber3gtäubiger berfto^en. ©in frommer SOlönd^ l^at au3 
Sinbenl^oli ein SPfJuttcrgotteSbilb gefc^ni^t unb e§ bcrel^rt. 
Slnbere Seutc l^aben in ber SSerefirung (nid^t Anbetung) 
be^felben 58ilbe§ Xrofl unb ©celenfrieben gefunben, fjü^^jlcn 
l^aben in 9^ot ber §eilanb§mutter gebadet unb naä) ühtt" 
ftonbcner ©efal^r bem fd^tid^ten 33ilbe tin (SJotte^l^auiS ge* 
baut aU crfte tulturftätte in biefer m^enhjilbniS. 2)a3 
gel^t alte3 natürlid^ ju, im 9fla!^men ber 9}Jenfd^ennatur unb 
ber ©efd^id^tc. 

^n biefer B^it, bic btn au^erirbifc^en, un|jro!tifd^cn, 
tüilt fagen, ungefd^äfttid^cn S^calen fo abl^otb ift, bcrül^rt 
c§ eigentümlid^, in einem fo l^errlid^cn Xcmpcl ben fjlug 
be§ ©laubenä ju feigen. Unb toctrc c3 eine SJZofd^cc ober 
eine (Synagoge, too ber SiJtenfd^ fein armeS ^erj einem 
l^ol^cn i^beole julocnbet, bort l^eimctt c3 mid^ on unb bic 
©tottc öerel^rc id^. ®arum bleibe fte^en im Äranjc ber 



— 78 — ^ 

S3er0C, bu fd^öncr SSou au3 2Kcnfd^cn]^anb, bu fü^er SKaicn* 
glaube in jlctncrncm ©cBtIbc, bu l^eiligcS Salve Regina! 

2Iuf ber ^cimrcifc am brüten STag l^attc id^, h)ie 
immer nod^ erregten ©tunben, för^ierUd^eä Ungemod^ ju 
tragen, ©onnenbronb unb l^ei^er ©taub toten ber fd^toer 
atmenben Sunge tot^, unb bod^ toor bie ©eclc jaud^jcnb. 
;3d^ ^otte tüieber fo öiet (Srl^obencS gefeiten unb em^funben; 
id^ banfc bem Fimmel bofür um fo inniger, at§ eä für 
mid^ faft unöerfiofft hjar, ein foId^e§ SSanberglüdf in htn 
Silben ber (Steiermarf nod^ einmal ju erleben. — Unb luie 
oft unb in nod^ größerem S[ßa§e ift e§ fettiger nod^ erlebt 
toorben! 



1895. 

ecuteln mad^tg b^ 2tugen auf. 2)cr Sletd^enftcin ^at b' 
Rauben auf!" fd^ric un§ äßid^el, bcr §au§fncd^t, in 
bie D^rcn. „9^if ift'g mit bcr «portic!" 

^,^a, "iflaxv, toantnt mecfft un§ bcnn nad^l^er!" 

„5)amif§ c§ tt)i|t§, ba^ 'g nij ift!" antwortete ber 
©d^elm. 5)0 fallen toir €§ gleich burd^S i^nfter, ba% bo§ 
Sf^ebclfe^d^en auf ber <Bpi1^c be§ 9fleid^cnftein§ fid^ fd^on löfte 
in ber Himmelsbläue. 9lud^ bie onbercn S3crgc ftanben 
Kar unb fd^arf in bcr SEJtorgcnbämmer, bcr fül^Icn; nur 
bcr SRciting Iiattc ein hJcifeeS ©d^ürilcin um, mit bem er 
in ber 5iad^t fein ^zUQt\tnt öcrl^ütlt l^abcn mod^te. ^t^t 
toarf er c§ tocg. 

Sluf toeld^cn fteigen loir? Unfer bier SSanberer, fd^lug 
natürtid^ jcber einen anberen öor. S)cr ©tcucrabiunlt ben 
breitrüdEigen 9ieiting, ber Ökrid^tS^jraftifant bo§ bopptU 
fpi^ige SBilbfelb, ber <z>tubtnt ben l^od^getürmtcn 9fleid^en=' 
ftein, ber über ber fd^rünbigen SSorbernbcrgermauer 
aufragte, ftill unb ftol^ im ^intcrgrunb. Slber mir, 
ber eine ftrenge Slftl^manad^t gel^abt l^attc im ®aft|}of ju 
2;rofaiad^, loaren all biefe Ferren l^cutc ju l^crb. 3^ öcr^- 
langte ben ^olfter, eine jal^me S3erghtpi)e, bie fid^ l^intcr 
SSorbernberg, red^tä om ^ßrebül^el^o^ oufredEt. 

„Unb juft ber «ßolfter ifl ber gcfä^rtid^fte!" ladete ber 
SlJiid^el, ber un§ olg Siroger begleiten folltc, „bcnn toarum? 
SSeit auf bem ^olfter bie meiften Seut' fterbcn." 



— 80 — 

i^nbeä i[l bei* $oIfter am ^röbü^cl fein Riffen, toic Wir 
etfol^rcn fotlten. (Sin bi^d^en (Skfol^t lüirb l^offentlic^ bod^ 
babci fein? ®ut, hjir einigten un3 für ben ^olfler. 

Äaum hjar unter htn öicr 2)eutfcl^en bie[er S'i'ieiPflW 
gefc^Hd^tet, tot firf) auc^ fd^on tin onbcrer ouf. 2)ie brei 
^antcraben hjollten auf ber bamotä erft eröffneten ^röBü^cIer 
(Sifenbol^n bi§ jum ?}5a§ ^inauffal^ren, id^ tooIUc ju ^Jit^ 
gelten. (Srfteni erl^olt fid^ bie fram:pfige Sunge bei einem 
fad£|ten SSanbcm in ber ilKorgenfrifd^e am el^eften. 3tt)citctt§ 
ifi ein fold^eä SSanbern ben betauten SBiefen unb bem rou^ 
fd^enbcn Sßaffcr entgegen föfttid^. Unb britten§ hjei| id^ 
mir nid^tS S3effere§, aU fo alldn im fd^attigen Sllpentale 
bal^injufd^ reiten, ju ben im erften ©onnenfd^cin flral^Ienben 
^od^mönben aufjublidfen, unb fid^ anböd^tig borsubereitcn 
auf bie §errlid^feit, bie ouf ber ^'6^t fein njirb. — %tnn 
iä) hjufete red^t gut, ba§ meine ^Begleiter bon t^rer (Sifen* 
bol^n nid^t loffen njürben. hingegen öerfprad^cn fie mir, 
auf bem ^a§ meine Stod^funft ju crhiorten. 

©0 l^obe id^ ben brei Stunben langen SSeg unter bit 
i5ü§c genommen. 2Kit jcbem «Sd^ritte rturbe id^ frifd^er, 
ober ju jener ^ßoetcnbcfd^oulid^feit follte e§ l^eute nic£)t 
fommen. f aum l^otte id^ ben eJ^rtuürbigen 9Kor!t SSorbcrn^ 
berg, ber mit feinen ruprouncn Käufern unb §od^öfen 
longgeftredEt im ©ngtole liegt, foum l^atte id^ hm l^inter 
mir, fo l^olten mid| brei SDtänner ein, bie mit Seiften unb 
^ol^trül^tein ouf bem SRücten ouf 3lrbeit ouSgingen, benn 
e3 loor ein Spflontog. (Sie l^otten eä ober nid^t eilig, fonbern 
l^ielten mit mir gleid^en ©dEiritt. (£§ fei irol^t hirähjciliger, 
meinten fie, mit einem aJJenfd^en ju ^jlaubern unterwegs. 

„©«ib il^r benn teinc S[fienfd^en ?" fragte id^ einiger- 
mo^cn öerbric^Iid^. 

ff^tin, lieber §err, hjir finb Sd^ufler/' 



— 81 — 

aJiit ]old) luftigen SBorten iieimcin fid^ auf bcr ©trafec 
grcmbc onetnanbet. hinten toor ein 0iot6artigcr naö)" 
gegongen, ber eine Sebcrtafd^c on ber ©citc trug. ^6) ftl^Io§, 
ba^ eg bcr SD^eifter fei. 3)iefcr rief jc^t brein: „S33ag 
t)Iaufd^t i^r benn! S3ouern finb toir unb feine ©d^ufter!" 

2)ie ©efellen ladeten über fold^e SSouern ol^nc gelb. 
S)er SÄeifter ober Blieb ftel^en, f^irei^te l^intcrfeitS feine 
Äreotur mit htm ©tedcn, befd^oute mein (ötobtgeh)onb unb 
lüp\tt bann f:|)öttijd^ fein breitet 2;ud^!a^pel. 5)o§ toor 
oud^ olleg. @r tüonbte fic^ htn ©efellen ju, aU ob id^ 
loeiter nid^t öorl^onbcn toärc unb l^iclt einen SSortrog. 
„SD^erft'g eud^, SSuben, e§ gibt Säuern unb Ferren! S)ic 
S3ouern finb fold^e, bic too§ bauen. %tx ßonbmonn baut 
torn, ber ßi^^c^wtonn baut Käufer, ber ©d^mieb baut 
©d^oufeln, ber ©d^ufter bout ©tiefet, ^cber, ber auf ber 
aSelt toa^ baut, ift SSouer." 

,^©timmt!" fogte id^. ®a§ prte er nid^t, fonbcrn pre^ 
bigtc toeifer: „Ferren! ®o§ finb ßcut', bie immer bie 
§onb l^erl^oUen: (S)ib l^er! &ib f)txl ^er, S3auer, mit beinem 
torn! §er, ©d^mieb, mit beinem (Sifen! §er, ©d^ufter, 
mit beinem ©tiefet, unb ottetoeit l^er, l^er! Unb berol^otben 
l^ei^t fo einer Jgerr! Unb n»eit fic otleä juerft l^oben föoltcn, 
unb gteid^ üorl^er nelimen, begn»eg l^ci^t man fic oud^ bic 
SSorncIimen." 

©0 rebcte bcr SOlonn, unb locit er babci o!^tf^)i^c S3IidEc 
auf mid^ l^erftod^, fo badete id^, in ber ©infam möd^te id^ 
fotdEicn Seuten nid^t gern begegnen, fic htnntcn fetber ]^er,]^cr! 
fogen p mir. Unb botb borouf, ot§ tt)ir ju ben Käufern 
unter ber Sltm !omcn, bogen fie ob, ba trat ber SKeifter 
ouf mid^ ju, l^ictt mir bic §anb öor unb fogte: „^er! §er 
mit bem ^ro^I unb nit böS fein!" Tlit einem ^onbfd^ütteln 
finb hJir gut auSeinonber gefommen. 

{Rofeflger, Stitjenfommet. 6 



— 82 — 

S)a l^attc td^ gtcid^ ttjaS ^u benfcn für ben hjettcrcn SBeg. 
%atü.htx, löic cg mit mir ftünbc — S3aucr ober §^crr? 
Xtol^ meines ©d^utmeifterrödEclS — id^ bin nie anberä auf 
bic S3erge gegongen — ober eben bt^^aih beud£|t mid^ bod^ 
fd^ier, id^ gehöre mel^r ju ben SBauenben aU ju btn ^tt" 
nel^menben. 

Sfhtn loar id^ toieber alkin — ^um ©d^auen unb ©innen, 
hinter ber ©rieSmauer mar bie «Sonne aufgeftiegen unb 
jhjifd^en ben l^id^tenftämmen, bie red^tS am SBege [teilen, 
flimmerte fie fc£)on l^er. Qut Sinfen fteigt fadste ha§ Sßiefen* 
tat an, eä mar frijd^ gemälzt, e§ buftete ha^ ßJraä feinen 
lül^Ien §aud^ I|er, ha^ S3äd^Iein t)(ötfd^ertc geitmeilig in 
feinen engen tiefen gurd^en. ©onft atteg ftill unb jen»- 
feitä ber grünen SOtatte ftanben bie l^ellbefonnten ^alt" 
toänbe in il^rer feierlid^en (Sloigfeitgrul^e. — ©old^e aWorgen'» 
toanberftunbfn in btn 2ll|jen finb bod^ fo jiemlid^ baS 
Söftlid^ftc geloefen, toa^ mir in biefcm Sebcn befd^icben irar. 
S)a ift man tool^I ber S^el^menbe. 2lber aud^ gleid^jeitig ber 
S3auenbe an fid^ felber. ^«nn man toirb reiner, man loirb 
größer. 

ßnblid^ tüar idE> auf bem ^affe, ber ähJifd^en bcm 
JReidEicnftein unb bem ^olfter bie ©tro^e burd^Iä^t unb 
brüben niebertoärtS loeift, [teil in btn tiefen §od^gebirg§* 
feffel bon ©ifenerj. Slud^ bie (Sifenbal^n ift neben meiner 
©tra^e l^eraufgeftiegcn, ober fie gel^t oben Iiinter bem ?ßaffe 
on ber SBergle^^ne loogred^t hjeitcr unb bann mitten burd^ 
ben ©ifenberg. 2)ief€ ©ifenfd^ienen finb bie einzigen im 
loeiten Sonbe, bie fid^ il^rer ^eimot, i^rer SBiege erinnern, 
ouö ber SSerfftätte aU gemoc^te Seute ju i^r jurüdEfel^rcn 
unb bonfbor ben (£r§bcrg mit ber SBelt Ocrbinbcn. 

Steine %xtnnbt fo^cn im SBirtSl^ouS auf btm ^affc, 
hjoren fd^n fel^r luftig unb fd^dfcrtcn mit b<r Kellnerin. 



— 83 — 

^aä) bcm feierlid^cn @m^)fang mit 2;ofd^cntud^fal^ncn, btn 
fic mir pteit tocrbcn liefen, toorf einer hit %xaQt auf, 
ob e3 — onftatt bei bcr §i^e auf btn S3erg ju fteigen — 
nid^t feiner loäre, l^ier im ©arten filmen ju bleiben unb 
gemüttid^ S3ier ju trinfen. 2)em ftimmtcn aud^ bie anderen 
hti unb id^ begrüßte ben SSorfd^Iag mit SScgeifterung, unb 
ob fie toarten tooUten, bi§ id^ Oom S3ergc äurüdföme? S)a 
jerfd^Iug fid^ toieber alleg; toenn iä) auf ben ^otfter ginge, 
tüoltten fie bod^ nid^t surüdtbiciben. i^^ begann ju lügen, 
man muffe ganj leife auftreten, c3 bürfe !ein SSort unter* 
toegS Qt\pioä)tn Werben — e§ fei Satoinengefalir! %tt 
%ix^xtt Tlxä)ti tat einen l^cUen Sad^cr. Saloinengefal^r burd^ 
ben SSatb l^inauf, im Sluguft! 

;3d^ tooHte aber meine S3crgrui^^ l^aben, unb aB bie 
Äameraben fünf unb munter üorauSeiltcn, mad^tc id^ mir 
lange mit meinen ©d^ui^riemen ju fd^affen, hk übrigen^ 
gans in Drbnung toaren. Unb bann ftieg id^ fadste an 
jtoifd^cn htn alten, toetterjer sanften S3äumen, auf l^in unb 
l^er gejadEtem fju^fteigc. ^aä) einer SSeile famen bie 2llm* 
matten mit ben fursftieligcn, tüei^en, roten unb blauen 
SSIümlein; bie SluSfid^t tourbe frei in§ SSorbernbergcrtal 
jurüd unb in ha^ (SJehJönb ber ©rte^mouer, bie fid| öom 
^ßolfterberge au§ fd^rünbig unb jadEig fortfe^t. §ier ba§ S3e* 
reid^ ber SKImptten, l^in uub l^in in ben fd^toaräerbigcn 
©tcig adinbertlauen eingebrüdCt, unb bie Xiere, ^ixt)t, ©d^afe 
unb S^tQtn, toeibeten auf ber §od^ftur. 

Sfhin begann ha§ ^or, nod^ glatt begrünt, ober [teil toie 
ein '^aä). ^oä) oben jobetten hk SSorangel^enben ein ©iegeä* 
gefd^rei, toeil fic bie S3erg!ante erreid^t l^atten. SDtittleriüeile 
l^at ba3 2luge fjernc bcfommcn. ©erabc gegenüber ftel^t 
ber 9leid^cnftcin, je^t, ba id^ il^m 83ruft an S3ruft ftel^e, fd^eint 
et breimat fo l^od^ aU frü^^er bom %al ouS, unb feine n&xb» 



— 84 — 

lid^cn ^auQt, furd^tborc Sah)incnbal|ncn, follcn ab in bie 
btaucnbe J^icfe bt§ (gifcnerjcrtaIcS. ^ber ficl^c, bort unten 
fd^mtegt fid^ an ben %n^ bc§ 9?eid§cnflcin3 bcr Ätöfuä bc3 
SanbeS — bcr ©rsberg. S)cm l^at man bic grofec 93nift^ 
tafd^ tocit anfgcriffcn I ©d^ier bcn ganjcn grünen SWantct 
losgetrennt, fo ba| fein rotc§ ©patcifengejiein allen (Sd^ür=> 
fern, Solarem unb ©|jrcngern baliegt unb auf üicien unb 
öielen SSal^ncn ju S^ole unb in alle SBcitcn babonroIU. Unb 
bort unten auf ber grünen SUlattc ba§ ftattlid^ (Sifcncrj, 
ba§ feine ©jiftcnj, feinen SSol^Iftanb rtiie feinen Sflamtn bem 
gnabenreid^en S3crg öerbanft. Unb biefc ©d^afetrul^e, bie 
unerfd^ö^jflid^e, ift umfianben öon l^ol^en %tUhtxQtn, ben 
treuen SBöd^tern ber Heimat. Äaiferfd^itb, 5ßfaffenftein, <See^ 
mauer — toa§ fragt baä 2luge nad^ Iftamtn, tuenn e§ öon 
ber ^rad^t ber ©eftalten trunfen ift. 

^alb öon ben fjü^en, l^alb öon ber S3crgfreubc cm^jor* 
getragen, toar id^ nad^ ^loeiftünbigem (Stieg an ber Äantc, 
ttjo faft fd^redEbar plö^üd^ ber S3üdE nad^ ber anberen, ber 
Dfifeitc, i)in frei ifl, in bie loeit l^ingcbel^nte, toüfie ^Jelfen»» 
melt be§ ipod^fd^töob. — SKeine ©enoffen l^odEten fd^on auf 
ber naiven <Bpi1^t be§ ?|JoIftcr§ unb liefen ein ^reigUeb bem 
beutfd^en SSaterlanbc fteigen unb bem ÖJott, bcr ßifen tood^fen 
tiefe. — 2)iefe S3ergf))i^e ift nid^t öiel über ncunäcl^nl^unbcrt 
Tltttt l^od^, aber l^öl^er fd^Iugen unferc ^crjen. Unb banf* 
bar einer SScrgtocIt, bie unS unter fo loenig SOlül^c unb ööllig 
gefal^rloS fold^c §errlid^!eiten fd^auen täfet. 

©0 öölüg gcfal^rloS! 

S)onn, nad^ einem Snibife/ fafeen loir im ftülen ©onncn»' 
fd^ein. 3^ ^^tte mid^ toieber tin bifed^cn abfeitä gel^alten 
unb fd^aute l^inauS, bie öftlid^e fteierifd^c Sergtoelt bis jum 
SSed^fcI, bie toeftlid^e bis jum ®ad^flcin öor Stugcn. 3^ 
freute mid^ beS SBunbcrS, ba^ hit S9erganbad^t aud^ meine 



— 86 — 

lieben 5^amecaben ftUt gemad^t ^atte. ^o(^ ein nSl^erei 
^inblid betel^rte ntid^, ba^ fie fd^tummertcn. — 

5)ie ©elcgcnl^cit bcnü^tc iä^, miä) ani bcm ©taub ^u 
mod^en, ber l^ier oben nod^ feftcg, toetterberhjafd^encS ®e^ 
ftein ifl. Sluf bcmfelben SBege eilte id^ h>ieber taltoattS, 
immer im BidfjodE ha^ longe ftcite Aar l^inab. ^n bemfctben 
toeibcten ©d^afc unb SitQtn unb nagten baS f^jörlid^e ®ra§* 
lein jtüifd^cn bcn ©tcinen l^erauS. 2luf einer ^iUna\t ftanb 
ber ipirtcn!nabc unb jaud^jt. ^d) glaub' bir'§, S3überl. 
9tl§ iti) fo hjar toie bu, hd bcn ©d^afen auf bcm S3crgc, ba 
l^abe id^ aud^ ouffd^rcien muffen öor grcubigfcit. §eutc ijl 
bie Suft nid^t geringer, aber anberS ijl fie, unb fie tut el^er 
ein toenig tüti). S)a§ ^irtcnbübcrl lüeife nid^tg, \oa§ l^inter 
Suft unb ©tüdffeligfeit alle^ flel^en lann auf biefer (Srbe . . . 

©inen ©d^rei l^örtc id^ öon toeit l^er. SSon oben l^erob 
geltenbe ©d^reic: „5luftJaffcn! Sluf^jaffen! (Sin ©teinfommt!" 
— ^fJo, ba ^di) id^'§ oud^ fd^on. 9Jod^ l^od^ toar er oben, 
nod^ tbeit Oon mir, ein runber, l^üipfcnbcr S3rodEen, immer 
größere, l^öl^ere ©ä^e mad^te er unb mit jebem ©^jrung ben 
fteilen ^ang l^crab fam er mir rafc^ nöl^er — gerabe ouf 
mid^ 8U. ^ä) fljrang quer l^in, er mir §u, id^ f^rang §urüdf, 
er mir ju. ^ä) hjunbere mid^ l^eutc nod^, ba^ fooiel ßeit 
jum '^tnltn toar. ^(i) badEite: ^omm id^ il^m au§? SQSirb 
er mid^ treffen? @in ©cfül^t pd^ft gefpannter S^ieugierbe. 
3ule^t fogar bie SfJeigung in mir, ung ju treffen, fo f^Jringc 
id^, iappdt id^ l^in unb l^er, ba^ nol^enbe Ungetüm nid^t au§ 
bem Sluge loffenb. ^tö^Iid^ ein 5tu3rutfd^en auf bem fRafen, 
ein 3u«=93oben4tür5cn — unb ber ©tein faufl über mxä) 
l^intoeg . . . 

Sllg id^ mid^ erl^ob, toor eS flill. ®te ©d^afe bort l^icltcn 
il^re ^ö:|jfe l^od^ unb fd^auten bem 58(odfe nad^, ber in bie 2!iefc 
flog, bem Sßalbc ju. 9Jun famen Oon oben aber Reinere 



— 8ß — 

©tcinc nod^, bcticn fd^otitc \ä) nid^t tncl^r p, fonbcm flol^ 
mit ®lütf. ®tc 2:icrc l^ubcn jc^t ju laufen an, id^ abtx 
blieb ftcl^cn, mu^tc mid) nicbcrfc^cn, benn e§ gitterten bic 
S3eine. — 9^ad^ einer SSeile famen otemtoS bic ^amerabcn 
l^erob, I)oben mid^ auf, njolltcn mid^ tragen. 3lbcr id^ fonntc 
banfcn. 

SBie bcr (SteinblodE in§ ^iotlen gefommen Ujar, ifl nid^t 
ganj aufgcflärt iDorbcn. B^crft fei — erjäl^Iten fic — einer 
barauf gefeffen, bann f)obc bcr Stein ju föadEctn begonnen. 
'iSann njerben bie luftigen S3rüber ujoI^I öerfud^t l^abcn, ob 
er nid^t in ein lebl^aftercS SSodfeln ju bringen hJäre, unb 
aU er onfing, fidE) ju h)äl§en unb §u loufen, ba tuerben 
fic be§ üorauggeeilten Äameraben gcbadE)t unb il^m bie SSar* 
nunggrufe l^inabgefd^ricn l^aben. Unb nad^l^er ha§ ftumntc 
(Sntfe^en, al§ fic fal^eti, tük ber Äamerab gerabc unten bol^in* 
ging on ber ©teile, auf bie bcr ©tein suflog unb unter beut 
I)infUcgcnben ©tein ju S3oben ftürstc. 

2)ann berebeten fic bie glücEIic^e ^Rettung, unb toie ein 
©traud^eln unb f^allen mandE)maI beffcr fei, aU ein ftrammeS 
Slufred^tblciben. — 2)er Wliä)d bel^au^tctc, bcr ©d^u^cngcl 
lüäre mit im ©pielc getoefen. 2)ie anberen üerfic£|crtcn, ber 
S'Jicberfall n)äre ein B^f'itl gcluefen, ein glüdEIid^er. ^er 
SD^id^cI ujar überftimmt. 

©päter, unten im SBalbc, fallen h)ir bic ®affc, bic ber 
©tein burd^ ba§ 2)idEid^t fid^ gcbrod^en l^attc. %a tüax mir 
ncucrbingg §um ©d^lüad^hjcrbcn, allein fic fc£)Ie:p^tcn mid^ 
rafd^ bcm SSirt§f)aufe ju, um bei üingenben ©läfcrn ben 
3ufan Uhtn §u laffen, ber mid^ leben gclaffen l^atte. 



über ben Qoi)mtamxn. 

1895. 

1^8 ifi eigentlich ein red^tc^ SBunber, ba^ bie oltcn 
^^ di'ömtv, bie bod^ !einc S^ouriften gertefen [inb, unfere 
Xouernübergänge entbecft l^aben. SSir ©teirer finb tuefent* 
lid^ langsamer, toir finb sunt fd^önften Xouern^o^, bem 
Übergang au§ bem Sungau inä (Snn^tal, burd^ bie dt" 
Öffnung ber SJlurtalerbal^n erft bor hjenigen i^^^^^en öor^ 
gebmngen. ^^ tuor nod^ um ein ^df)i fpäter bran. 9^ad^* 
bem id^ lange mit bem (Sd^icEfal gel^abert, toorum e§ mir 
benn nimmer bcrgönnt fein follte, mit bem mobernen „aftofen* 
frans", 9?ucEfadE unb Sieifeftab genannt, gu beten, ober im 
reid^illuftrierten (5rI)oIung§= unb ©rbauung^Bud^e ber Sltpen«' 
natur nod^ einmal ju blättern, bin iä) tint§ l^ellcud^tenben 
fjrülifommermorgens ju Ärieglod^ on ber 3Jiür§ aufgeftanben, 
um mit bem 6ifenba]^n§ug bi§ jur näd^ften «Station gu fal^ren 
unb bort im SSalbe ein ©tünbd^en ]^erum§uge!^en. 58ei ber 
nöd^ften (Station toar id^ mit einer alten ^rau fo tief im 
©epiauber, ha^ ha§ ?lu§fteigen berfäumt rturbe. ^d) l^abe 
bie S3egegnung mit alten grauen nie für ein fd^Ied^teS Stidjtn 
gegolten, jene bie am ^immcl ftonb, war ja nod^ olter, 
unb tüic fel^r tut il^r unöerl^üItteS 2lntli^ un§ luol^n 3lIfo 
bin id^ on biefem ©onnenmorgen lociter gefal^ren. SBeiter, 
aU i^ badete. %a^ fotlte fid^ bod^ einmal jeigen, ob ein 



— 88 — 

!ör|)crlid^e8 Seiben mid^ toirnid^ jum IcBcnStfinglid^cn ®e- 
fongenen mad^cn lonnte in meinen öier SBänbcn! 2ln bem 
9lbenb beSjcIben 2;age§ toai iä) nad) neunftünbiger (Sifcn* 
bal^nfal^rt im Sungaue, ^ersogtum ©aljburg. SDicine Über* 
tafd^ung tuar nid^t gering, mid^ fo ol^ne SSorbcreitung unb 
SluStüftung, nur im ©etüönblein, rtic man im ^auSgartcn 
fpojicren ge^t, auf einer Ö^ebirgSreifc ju finbcn. Unb tooS 
meine Seute bal^eim ju bicfem unerprten 5tu§rei^cn fagcn 
toürben! S)a§ allertüid^tigftc toar öortöufig ein l^erjl^after 
^m^, ber mir aud^ gelang, unb fo ftanb ber hjeitercn SG3eIt* 
reife nid^tg mel^r entgegen, aU ein nebetl^ängenber, regncnber 
§immel. ®ie alte grou Sonne l^atte il^re ®unft nur cttüo 
bis ^ubtnbuiQ leud^ten laffen, in Unjmarft, too bon ber 
^taat^ha^n bie fteierifd^c SJturtalbal^n abjtucigt, ging ein 
fo l^eftiger äSettergufe nieber, ba^ bie 9fleifenben in htn 
„^^jeeS" il^re JRegenfd^irme auff^annten. S)enn bie neuen 
SBagen, bie fonfl fo gemütlid^ eingerichtet unb mit bem au§ 
alten ©nben feuerf^>eienben fteierifd^cn ^antl^er gefd^müdtt 
finb, tourben unartig unb l^uben an ju tröpfeln. S)ie fteie^- 
rifrfien ©tobte [teilen nod^ im SSalbe, biefe^ gilt ganj be* 
fonberS bon SIÄurau, ba§, fo loeit Siegen unb 5fJe6eI ben 
S3IidE freiließen, mitttn im f^o^^fte liegt. ©^ l^at ettuaS S3e= 
rüdEenbeä, in tüetterbämmerigen ©ommertagen burd^ bie engen 
SSalbtöIer fo bal^inäufa^ren, entlang bem tüogenben S^uffC/ 
I)ier „Tlui" genannt. (S3 toäre erft nod^ §u unterfud^en, 
ob ba§ nid^t ettoa eine f^'iUd^Tnelbung ift bon ber guten 
9Kur, unb ob ®ra§ bon dit^t^ toegen nic^t an ber 3^aurad^ 
liegt. SfJid^t ju beftreiten, baiß in ben §ol^entauern, in 
ber nörblid^en ©egenb be§ 5lnfogel3 au§ hiitbem IJelfen* 
gebiete ein SBäfferlein entf^jringt, genannt „9Kur" ober au(i) 
,,9Ku;^r". Slber nad^bem biefe§ SSoffcrIein biele Steilen 'ge* 
rönnen ift burd^ ipodEigebirggfd^Iuc^ten unb Sllmtoler, ber* 



— 89 — 

einigt «8 fid^ ju 2:am8toeg im öungou mit einem größeren 
fjluffc, bcr Xantaä).. SScnn e3 geredet ifl, bot i>cr aKäd^tigere 
ben ©d^tüod^cren bel^ctrfd^t, il^m S3eftimmung unb S^iamcn 
gibt, toie c3 ja bod^ allertoort^ im Äeben öorfommt, fo 
^at ©tciermarf, mit SSerloub, feine SUJur. SSenn jid^'3 aber 
barum l^onbett, hJcr tocitcr in ber SBcIt l^erumgefommcn 
ift, bann Juirb bic SWur obfiegcn, benn il^r S33eg öon btn 
©Ictfc^erbergcn bis jur ^Bereinigung ijl langer, aU jener 
ber 2:aurad^, bie bon ben 9labftäbtcrtauern l^erablommt. 

3m hjcitenticgencn 2ll|)entale, hjo bie htibtn fjlüffe ju* 
fammenfommen, liegt ba§ malcrifd^e 2;am§toeg. ^m 9'Jorben 
ber grünen ^DJattcn [teilen ^o^t 2lu§Ioufer be§ Xaucrn, bar* 
unter ber S3rebcr, ein leidet ju befteigcnbcr, l^öd^fl lol^nenber 
SBerg, auf bem bie ©rajcr eine hjol^nlid^e §ütte Qthant l^aben. 
2)a3 Sungau l^at nod^ !cine internationalen §otel3, fonbem 
nur ©aftpufer nad^ gutem alten ©d^lag; toer bicfe ©egenb 
auffud^t, muß ©inn für eine unentioeil^tc 9latur, für ein 
nod^ urf^jrünglid^eS SSol!3tum l^aben. SUJcin ©injug in 
S;amSttJcg an jenem rcgenfroftigen Slbcnb toar nid^t er* 
munternb. S)ie erfte Begegnung im Drte toar ein langer, 
braun angeftrid^ener ©arg, ben ein äJlann auf bem ©d^ub- 
farren mir entgegenfül^rtc. ^n$ ÖJaftl^auä eintretenb fal^ 
iä) an ber SSorl^auStoonb ein ®robfreu§ lel^nen, tuaS aber bic 
Sleifenben nid^t abgefdjrcdEt ju l^aben fd^icn, benn im gangen 
§oufe mar fein <Bttin mel^r ju l^abcn, um ha^ müht ^aupt 
barauf gu legen. jQingegen fanb fid^ im (Saftl^aufe „3ur 
Xraube" für mid^ eine angencl^me Verberge. 

2lm näd^ften SO^iorgen lag über bem Stale ein lid^tcr 
f^rül^nebel. ^ä) bcfud^te ben l^eiligen Seonl^arb, ber auf 
htm SSerge fein alte§ gotifd^eä §au3 l^at. ©ein S3ilbni3 
tuar in alter Qtit in ber StamSloeger ?Pfarrfird^ geftonben, 
bort muß «§ i^m nid^t gefallen l^abcn, benn eines 2!agcS 



— 90 — 

flonb eS auf htm SSetge oBcn, in einem ^olunbcrboum. SKan 
brad^te baS S3ilb hjicbcr %uxüd, bo cntflol^ c§ ein jtticitcg äJ^ot 
ouf jenen S3oum. ^ernod^ fomcn brci fromme ^rieflet ju* 
fammen, taten bog S3ilbni§ in eine cifernc ^ru!^c, legten 
brei ©c^töffer an, h)oöon jeber ^rieftet einen ©d^lüffcl p 
fid^ fterfte, fo ha^ jebnjebcr §nmbug auSgefd^Ioffen toar. 
Unb \it^, am nad^ften Xage jtonb ber l^eiligc Seonl^arb luieber 
ouf bem S3erge im ^olunberboum. Dbfd^on nun biefer 
l^eilige SSifd^of toeibIid| borgeton, bo^ et lieber im (SJrünen 
fei, aU in ber bumpfigen ^rd^, fo l^ot mon il^m bod^ ouf 
bem S3erge neben bem ^olunberboum einen Xem^jel gebout, 
mit bem er fid^ jufrieben gibt unb in bem er öom SSol! 
l^od^öerel^rt wirb. SUiit bem Seonl^orbbienft ift oud^ ein 
„^reujhjeg" bcrbunben, beffcn ©totionen fid^ om SBege 
l^inouäicl^en big gu ben brei Äreujcn mit btn lebensgroßen 
SSilbern beg ^eilonbeg unb ber ©d^öd^cr. 3tn bertei S3üb* 
ftödfen aug ber d^riftltd^en Segcnbe ift ba§ ©algburgerlanb 
foft nod^ reicher olg 2;iroI. 2)icfeg 2luf=bie==(SJaffc4reten ber 
3fieligion, biefe ©rinncrunggf äulcn on eine anbere, ibeole SBelt, 
mie fic einem in ben Sllpen ouf ©d^ritt unb ^ritt begegnen, 
bec (SIodEenflong öon ben 2;ürmcn, bic mit fliegenben ^^alinen 
giel^enben SBoIIfol^rer, bog immcrlröl^renbe SSerquidfen beg 
9llltäglid^en mit bem Sluigen, ha§ oHeg bringt eine ©tim^ 
mung unb SSci^c in bie große Sll^ennotur, bie monc^em 
fremben SBonberer nod^ njirifomer §u §erjcn gelten mog, 
olg bem boron getoöl^nten ©inl^eimifd^en. „S)cr Äot^oli=» 
jigmug ift bei eud^ eine 9lngelcgen!^eit ber ©offe", fogtc 
mir einft ein ^iorbbeutfd^er; meine Slnttüort ttior, baß mir 
ber beutfd^e SfJorben l^eimlid^er tüöre, hienn oud^ bort SSoI!g== 
fünft unb oußerirbifd^eg ^bcat bm SScrftog jiertc. 

9llg id^ auf einem ©inf^ännertoogen oug Xamgloeg 
gog, crfd^ien mir, gefolgt öon S3etenbcn, jener ©org öon 



— 91 — 

gcficrn toieber, ahti UtSmal mit feinem flitlen ^^ntool^ner, 
ber «ben im Begriff toor, nad^bem il^m tool^rfd^einlid^ monc^eS 
notürlid^c (Sigen öorcnt^altcn toorben, fein le^teS unbefirit" 
teneg Slnrec^t an bicfe ©rbe gettenb ^u mod^en. SÜJJeine %df)tt 
ging cinftlücilen im ©onnenfd^einc bcm olten ©onft SJiid^acI 
ju, an beffen bunleln S3crgf^)i^cn S^iebelfäl^nd^en l^ingcn. 3"^ 
9Jiittog§ftunbe — man begleite mtd^ freunblid^ft auf ber 
torte — toat i^ in SIKouternborf, itio iä) mid^ fofort, aber 
fd^on iu f^öt, nad^ einem (Si|^ in ber ^oflfutfd^c betoarb. 
%k öicr ©i^e tuaren bereite angefauft bon einem alten 
©eneralfelbmorfd^oH unb brei 2)oml^errcn au§ Älagcnfurt. 
©0 mu^te id^ mid^ mit bem S3odfi|e bequemen für bie fieben* 
ftünbige ^al^rt über ben §oi^entauern. 3)er ^immet l^atte 
feine fd^önen SBoIfen fteltentüeife tief in§ QJebirgc gefcnft 
unb ber ^ofttoirt tt»ar unermüblid^ bejirebt, mid^ für alte 
i^ätle in JRöde unb S^üd^er berart einjut)u^)^)en, ha% iä) itiie 
eine unförmige 9fliefenrau|)e neben bem jungen Äutfd^er fa^. 
Um jhjei Ul^r tüurben hjir ftott unb bogen an bcm molerifd^en 
©d^loffe SKauternborf öorüber fofort ein in bo§ Simengtal. 
5ln beiben (Seiten fteilc SBerge, neben ber (Strafe bie brau* 
fenbe 5^ourad^, beftanben öon bufd^igen i^iäjttnQvupptn, unb 
im Jpintergrunbe be§ Xalt^ bie SBänbc unb <Bpi^tn ber 
J^ouern. Seiber ging üor biefem Sllpcnbilb balb ber groue 
©d^Ieier nieber. — SSöl^renb auf ber ^oftflation 2)h)eng 
bie ^ferbe gemedEifelt tüurben, überjog mid^ ber ^oftmeifter 
mit trodtenen 2;üd^ern, unb bonn öormartS im raufd^enben 
ablegen. 93oIb l^inter htm SJörfd^en S^tucng beginnt bie 
©tra^e ju fteigen, jtüei ©tunben lang, immer l^öi^er unb 
l^öl^er ^inan in bie 9JebcI be§ §od^gebirge8. SBar id^ nid^t 
ein fronler ^ann, ber !ein feud^teS Äüftd^en erträgt? SSa3 
lt)irb ba§ werben, wenn id^ je^t burd^nd^t bi§ an bie §out 
ju btn ttJüften ^öl^en l^inauftomme, föo eiäfalter SBinb bie 



— 92 — 

fjelfen unH)feift? Ol^ne ®ad^ unb %a^. S)ic öicr l^o^en 
§etrcn in ber hjo^Iöcrfc^toffencn Jhttfd^c l^örte td^ in muxi" 
tercm ®ef;präd^c lod^cn. S^d^ luar bon SJlinwtc ju SWinute 
ber ©inlobung bc3 ©cncrolS ober ber ?ßrdlaten gctoortig, 
hJäl^renb beg fd^Iimmften SBettcrö ju il^nen in bcn SSagen 
ju Iried^cn unb — fei e3 unter ben ftrammen Seinen ber 
Slrmee ober im ©d^oße ber fatl^oüfd^en ^rd^e — <Sd^u^ 
ju finben. ©ic tiefen mid^ bort, tool^in id^ ge^rc — auf 
freier S33arte im ©türm. Unb i^ ))aht c§ nid^t bebauert. 
SSäl^renb bie sperren im bunfeln fd^toülcn ^obel l^odften, \ai) 
iä} öon bcn Rängen niebcr bie SBaffcrfälle in toei^en Letten 
ftürjen, fal^ id^ bie fd^hjinbelnben SBrüdEen, über tocld^e bie 
©tra^e l^monfteigt immer l^öl^er in bie SRegion be0 Änie=' 
l^oljeg. gül^Ite aber aud^ bcn ricfeinbcn Stegen unb ba§ 
fd^neibenbc Süftd^cn. ^t§ bog ©enjöll fic^ verteilte, fa!^ id^ 
bie roten Sclinen ber S3crght^)|)cn, cö toor nid^t bag 9lot 
bcS (Srbrcid^eg, e§ toar nid^t ba§ 9flot bc§ Slbcnbg, cS loaren 
bie blül^enben 3lI^)cnrofen in tocitcn %dbtxn l^in. SBir 
tooren enbüd^ ouf ber ^öl^c, ber ^a§ ift 1763 9Keter ^oä) 
unb öon i^m au3 ftcigen bie bunfeln Stiefen erfl auf Bis ju 
einer §ö^e öon fajl 3000 SOJetern. S)cr Xauern fönnte ba§ 
fd^toarjc ©ebirgc genannt locrben, bcnn feine Icud^tenbcn 
Äalftüänbc, feine ©iSfelber blenben unfer Slugc, aber auS 
bem braunen ©eftein Bred^en bie SBoffer, bie jur 2^iefe 
roütcn. 

S)a3 galfcnaugc meinet S3ocfgenoffcn, beg tutfd^erg, 
fa!^ überall ®emfen an ben SBönben unb auf ben ßinnen. 

9luf ber 5ltmmattc [teilen bie ©ennl^ütten unb öon einer 
furd^igen fjelgtoanb fd^hjingt fidi ein Qkitt tmpox, in hit 
fliegenben S^ebcl l^inein unb borüBcr tuicber l^inoug. — Unb 
fo \df) id^ mid^ nun freilid^ mitten in haS ^od^geBirge öer* 
fe^t. ®urd^ jerriffcnen §immel BlidCte ber SlBenbfonnenflrol^I 



— 93 — 

l^cröor. 3lt3 bic ^uifd^e ouf bcr ebenen ^öl^e bc3 ^affe§ bal^in* 
rollte gegen bog alte §of:piä/ blieS bet ^tfd^cr baS ^oft^» 
j^orn. Unb bei feinen fangen tot fid^ bet SSlidE ouf nod^ 
S^iorben l^in in ha§ %al ber (£nn§, bis ju ben loei^en ^U" 
Qtvipptn be§ 2;änengebirge§ nnb bc§ ®od^ftein§. Unb biefen 
^o6)pa^ l^ottcn fd^on bie 9iömer entbcdt unb gebo^nt bor 
fo unb foöicl taufenb i^ol^ren; nod^ [teilen öertoittembe 
JRömerfteine, bcnn jene flojfifd^en Xouriften ntorüerten bie 
9ll))enfteige nid^t mit ^aiht, fonbern mit ©ronit. 

SBeöor toir jum ^of^iij Dbertouern getongten, ft)rong 
id^ öon meinem S3odE, lie^ htn SBogen tüeitcr rollen unb 
ftonb in einjomer ©tille. ^ä^ jlonb bor bcm fleinen ^ütb" 
l^ofe, ber neben bcr «Strome liegt^ on ber l^öd^jien ©teile be§ 
^offe§. 6r l^ot eine UmfoffungSmoucr unb ein rogenbeS 
^ruäifij, er birgt bie SBonberer, bie ouf bicfem (Gebirge ber* 
unglüdtt, bie Sllmer unb ©enner, bie in ben umliegenben 
§ütten geftorben finb. Sluf biefcm fjriebl^ofe fotl eine ^ßflonje 
toodifen, bie fonft nirgenbS borfommt ouf ber SSclt unb bie 
nur feiten blül^t. ^m ^o\pii foll ©ommer für ©ommer 
ein frember SIKonn cinfel^ren, ber ou3 fernem Äonbe lommt, 
um ju feigen, ob bie ^flonje blül^t. @r l^ot bisher bergeblid^ 
gefud^t nod^ ber S3lüte. — <So erjol^lte mir ber Äutfd^er, id^ 
ober toei§ bic feltfome ^ßflonje nid^t ju nennen. SSielleid^t 
toü|ten bie ©d^läfer unter bem 9lofen mel^t bobon. - 

3m ^o\pii erl^ielt id^ frifd^c trodfene füllen. 9(tS l^ier 
bie Ferren ou§ bem Äobel !rod^n, um Toffee ju trinfen, 
folgen fie erfl, toie fd^ön bo3 S33etter getoorben mor, toie frifd^ 
unb tiüjli bie SOf^ottcn buftetcn unb toie flolj bie S3crge bo* 
ftonben ringsum im Slbenbleud^tcn. ^ti^t ließen fie frei=» 
lid^ boS SQSogenbod^ ouffd^logen, ober eS begonn bolb }u 
bunfeln, unb bie fd^toeren SQSofferfolle^ iveld^e niebertoortS 
gegen ba8 (gnnStol finb, fonnte mon nid^t mcl^t fc^en, nur 



— 94 — 

nod^ ^ören. ^n bcr m^i b«3 „®nobcnfanc3" ^iclt bet 
^tfd^cr ftül, ba^ hjtr baä S3cBcn bc3 SöobenS mcricn unb 
bcn Sfiebcltau fül^Icn fonntcn, ber au3 ben S^ün^jeln auf* 
ftcigt. — ^n Untertaucrn tourben bic 5Pferbe jum brittcnmal 
gchjed^fclt unb bonn ging e§ gtatt entlang bcm S3od^c. SSie 
jener öon ber S^aucrnl^öl^e naä) <Bixbtn l^in, j^eifet aud^ biefcr 
gegen SfJorben bie Xauxatij. Sie fliegt bei 9flabftabt in bic 
6nnS. 

3u JRabftobt „3luf ber $oft" fonben toir l^eintlid^c ^n^ 
Berge unb nod^ im S3ett banftc iä) bem §immel für ba§ ©lücE 
biefe§ 2;oge§. 

2lm näd^ften Spfiorgen geigte e^ [id^, ba^ ba§ Unmetter 
mir ouf bem Äutfd^bodE nid^t ben geringften ©droben getan, 
ja öielmel^r mid^ erfrifc^t unb geftärft l^attc. — Ol^ne pan 
unb Biet loie in ben erften Xogen ging e3 nun hjeiter, über" 
all ungcaiintc ©inbrücEc, neue ^nben au§ bem SSoÜe; mein 
^imfajlel füllte fid^> löie bie ©d^cune fid^ füllt im 
§erbfl. D^m ^ian unb 3^cl, baä ift baS redete ^oeten* 
luanbernl Unb bamit boS SSagobunbicren ein tä)tt^ toax, 
mad^te id^ an biefem brittcn %aQt ben shjeitcn ^ump. ©o 
leid^tfinnig, fo ol^ne ^eimgcbanten, fo närrifd^ ttjar id^ 
biSl^cr nod^ feiten. äBieber ouf einen (Sinf^)änner fe^te 
id^ mid^ unb fu^r in bie SSelt. SSon Sdabftobt nad| (£ben 
unb am gripod^ aufloärtä btn Stürmen be3 %aä)\iein& 
entgegen. Unb ba bin id^ in brei ©tunben nad| bem Sll^jen^ 
börfd^en ^JilsmooS gcfommen. hinten im Xalc ragt ber 
bijarrc %tU\tod ber SBifd^of^mü^, über ber SluSböfd^ung 
be§ 9(lettcnftein§ blinfen bit lid^ten SGSonbe bc§ ^ad^fiein^ 
l^erab unb über bcn Bi^wen beSfcIbcn glänjcn einige SSänbcr 
be§ ©Ictfd^erS nieber. S)a3 ftanb ju meiner aJlittagSftunbe 
ba, alleö fo fiilt unb gro| unb uncnblid^. ^n gitjmooS 
ift ein 8Q3anfa]^rt3ort mit bcm ^Itu3 bc3 ^nbc3 Sefu. 



— 95 — 

ÜBcroII, on Käufern, SBegjäuIcn unb S3oumcn bo3 S3ilb bc§ 
ei^riftünb«^ im roten SKäntIcin. 9ln einem fold^cn ©duld^cn, 
baS im SSatbc fielet, fal^ ic^ jur fRtä)ttn unb jur Sin!cn 
5h)ci Raufen öon (Steinen, bie öon frommen SSallfal^rern 
ou3 bem ©nnStal l^eraufgctrogcn loorben loaren. ^t fc^toerer 
bog Slnlicgen ober bie ©ünbe, bie fie trogen, um fo fd^toerer 
ber SSuPein, bcn fie öor bo§ ©l^rifWinb nieberlegen. ^n 
ber Äird^c ift boä ^rcSB^terium burd^ ein ©itter obgef^jcrrt, 
toic bo§ in SBoItfol^rtSlird^en l^oufig öorfommt, benn bie 
fonotifd^en ^Pilger unb ^ilgerinnen beftürmcn 3Wtor unb 
©nobenbilb mit ßiebfofungen ollgufel^r ober beüedfen Xifd^ 
unb ©d^ni^toerl mit Äerjentood^ä ober trod^ten tool^I gor, 
Singe on fid^ ju nel^men für einen 5l6Io| ber ©ünben. ^m 
SSorgcIo§ ber Äird^e jol^Ircid^e SSotiobilbcr, erjol^Ienb öon 
ben ®noben unb SSunbern, bie bo§ Kl^riftlinb on ©laubigen 
öollbrod^t. tiefer ^ttui ber ^inbl^cit unfere§ ^tilanh^ 
mitten in ber toilben ©ebirgänotur mutet un3 on toic eine 
rote 3flofe in fteinernem (Sefä|. 

^aä) bem, toie ^ird^e unb fjriebl^of Beftetlt ijt, erfenne 
id^ bie ^meinbe. ®er Heine ^rd^l^of ju fjügmoo^ ift fromm 
ge^jflcgt, bo l^ot jeber ©d^Iöfer, oud^ ber orme 5ßfrünbner, 
fein S3Iumenbctt, fein SBeiJ^tooffergefo^, fein Ärcuj unb 
feinen fd^Ild^ten ©|jrud^. S)ic ©olgburger fjriebl^öfe über^ 
l^oupt finb be§ S^iomenS „©otteSodEer" toürbig, tool^rcnb man 
bog 5. S3. in ©teicrmorf öon htn S)orffriebl^öfen burd^ouS 
nid^t immer fogen fonn. 

9lm S^Jod^mittoge ging id^ ju fju^ burd^ htn SOflonbUng" 
groben l^inob nod^ SDlonbling. Ser SSeg jiel^t fid^ bolb 
om SBoIbl^angc l^in, unb bo tut fid^ mitten im SBotbe eine 
ßid^tung ouf, bie mir ein unöcrgefelid^cS S3ilb geigte. 9led^t§ 
unb linlS finflcrc SSoumc, ouS unobfeporcn Si^iefen raufd^t 
bo3 fort unb fort über Slbgrünbc flürjcnbc Saffer^ uvb 



— 96 — 

gegenüber l^inter jd^attigem 2BoIb Icud^tet l^od^ unb [d^auer^' 
lid^ hjUb ba^ fenfred^t üom ©d^eitel hi§ in ben ©otfcl ntcber= 
ftfirjcnbc ©clüänbe bc§ ®od^|lctn§. ^n \o tounberbollcr Um= 
rol^mung unb öon fo übertöäUigenbem SinbrudC l^attc 16) 
unfern ^ad^flein nod^ nie gefeiten, ^d^ bod^te mir, tüic bo§ 
bor i^öi^rtaulcnben toar: alte toeiten Äanb« ringsum eine 
einzige, ungel^euerc SBilbniö, unb biefer fjelglolo^ rogt im 
«Sonncngolbc \)od) über btn fd^tuarjen ©rünbcn ber SSerge 
unb aSgfilber. 

Unb aU iä) [0, bcn Äo|)f hjcit in btn 5JadEen gebogen, 
au3 ben lüJ^Icn fcud^tcn SSoIbgrünbcn l^inauffd^aute ju ben 
fjcifcnginnen, ba glaubte id^ „l^od^ öom 2)adt|ftein on" ben 
2lblcr €m^orfteigcn ju fe^tn, ber auf bcn ©d^ttnngen bt§ 
Sieben bi3 in§ SBcnbenlanb, in§ S3ett ber ©ann fliegt. — 
S33o§ tnaren ba^ für Briten, aB bicfc§ b«utfd^c Sieb munter 
unb ]^armto§ aucf) noc^ über ba§ SBenbenlanb l^inftog . . . 
S)ad^ft€in, bu l^aft bie Gelten unb 9lömer überbauert, bu 
hjirft bie 5)eutfd^en unb ©laden Überbauern, 2)ad^ftein, bu 
blcibjl [teilen! 

2tm Slbenbe »ar id^ in ©d^Iabming. ®a gab eg ©eiben* 
^(i)Upptn unb Äurmufif, ba fanb id^'§ fo red^t an Drt unb 
©teile, meinen brüten ^ump ^u mad^en. fjrifd^eä @elb 
— frifd^r SP^ut. SSeiter! 

3lm näd^ften 2^age eine SBanberung burd^ ba^ ^nnäial. 
^n einer ©d^lud^t bei Cblarn trug mid^ in Ermangelung 
beg ©tegcS ein riefengroßer ^oljfncd^t über bk ©ölf. ®r 
trug mid^ in ben Strmen toic man ein ttcineg Äinb trögt. 
3luf ben ©teinblödEen ftel^enb, jloifd^en benen bie toitben 
Sßktlen gifd^ten, toicgtc er mid^ ouf unb nieber, „Sio, tJo^ieia", 
unb rieb mir järtUd^ feinen SSartnnfd^ in ba^ ^fid^t. 3)icfer 
3Rann l^otte eine SScrgangenl^eit. Sr töor öon einem „Äunft^ 
bircftor" oufgefunben loorben unb Qtpaü^ttt getoefcn unb 



— 97 — 

l^ottc fid^ im ^rotcr ju SSicn für ®clb anfeilen lajfcn 
müjfcn. ^a§ tuar if)tn ^u bumm getuorbcn unb er flot) 
lutcbcr in feine SSötber, tvo er nun S3äume fältt unb SSoII§* 
bid^ter über ba§ SBaffcr trägt. S8a§ er mir öon feiner 
Äünftlerlaufba^n erjöi^Ite, tuor rec^t erboulid^, fo j. 33. loic 
er in eigen§ gemad^ten JRiefenfd^ul^en auf ben Qt\)tn [teilen 
mu§te, um nod^ größer gu fd^cinen; tuie er fid^ niemaB 
auf ber Öiaffe geigen burftc, fonbern §au§arreft l^atte im 
3elt, um fid^ nid^t f eiber ^on!urrenj ju madEien; unb föie 
er in ©emeinfc^aft mit einem S^tiQt, ber i^m nid^t bi§ an§ 
^nie ging, auf ber 33ü^ne fielen mu^te, öom funftfinnigen 
^ubülum immer nur „SliefenladEel" genannt, toö^renb bie 
nid^tige Kreatur ju feinen ^ü^en ftetä ber „fiergigc Äcrl" 
toar. '2)er „§err ^ireftor" toollte i^n für eine größere 
„Äunftrcife" in§ Slu^Ianb engogieren. „Unb tuenn id^ in^ 
(Steirerlanb burdE) ein ^iabelöl^r l^ätte §urüc! muffen, ge* 
blieben tuäre idE) if)m nidE)t!" fagte ber SWann. "^a, btn 
^abc iä) öerftanben. SBo§ bod^ I)eut§utagc felbft ber ^olj^ 
fned^t im l^interften ®ebirg§graben für „Karriere" mad^en 
fann! ©ottlob, ba^ fie bei meinem S^riftof üon htn @ölfer= 
al^en mi^glüdtt ift! 

SSon ßblarn burd^ ben «Stein. 2)a§ ift jene %d^\d)iud)t, 
bie fic^ äinifcEi'en ben öftlid^en ?lu§Iäufcrn bc§ 2)ad^ftein0 
unb bem ©rimming üon ber @nn§ l^inauf in§ §od^taI üon 
StJiitternborf gielit. Sin glatte^ SSeglein am raufd^enben 
(Salsabod^ entlang, üon l^ängenben x^d\tn befd^irmt ober 
bebroI)t, üon SDtartertaferln erinnert, bo^ mand^e Seben^^ 
ftro^e jät) ein (Snbe nimmt — je^t nod^ in ^itubcn über 
bie muntere gorelle im SBad^, über ben blauen §immet, 
ob ben %eU^äupttxn — unb im nödE)ften 5lugenbltdfe au§= 
getöfd^t . . . 

^xn fdEjönen SD^itternborf, im ©arten be§ ®aft]^aufe§, 

SRofegger, 3tIpenfommer. 7 



— 98 — 

im ?lngefirf)te ettteS iüeiten ?llpenrunb6ilbe§ raftet t§ \iä) gut. 
SBetn'S gegönnt ift, §u raften. ^ä) bticftc l^inab in bie 
XaUriQt gegen 5lujfee, bol^in fü^rt bie (Sifenbal^n in§ (Sal§= 
fammetgut, na^ bem S3at)ernIonbe, nod^ ber ©rf^meij. 
5ll^)enburftig n)ar id£) noc^ immer, gum SSal^n^of ging id^ 
l^inaug, ein ©ilgug rollte l^eran. „(Sine ^arte nad^ ©alä= 
bürg!" „^fJein, §err, biefer 3^9 G^^t ^i^t ^Q^ ©atj^ 
bürg, ber ge^t nad) bem SD^türätal." /,?ltfo eine forte naä) 
trieglac^r 

3ufäüig, lüie id^ auggejogen, fam id^ nad^ öier !öft= 
lid^en Sagen h)ieber f)eim. 



•iHttf bie ®eefarf<)i^c* 

1896. 

C^^aS ift fd^on ein freugfibeleä 9fleifen, auf ben fteierifc^en 
"^^ Sanbe§6af)nen! SSie ))Iaubert e§ fic| unterhjegg be= 
quem unb gemütUcfi mit bieberen Sonbleuten, \i\t neben 
ber SSo^n einfiertoonbeln! (£inen ©d^od Sd^naberl^ü^ifeln 
l^obe ic^ mir bei foId£)er ©elegenJieit einmal öorfingen laffen 
öon einer frifc^en Sllmerin, bie mit %vXitxiQxh unb Sfled^en 
neben bem 3^9^ 0^^9/ toäl^renb id^ bequem im (SJekfe foB 
unb bie Sieblein in§ 9Jotijbud^ fc^rieb. %vx ^itvcCüt, bie 
jirf) auf SSoIfSftubien öerlegen, finb fold^e ©inrid^tungen 
öon großem SSerte. Unb bann erft bie SBirtSpufer! ^^tx 
S3a;^nt)of ein SSirtg^au^, jeber ,y@tation§d^ef" ein ©afttuirt! 
©0 oft ber 3119 l^alten mag, ftef)t öor ber SBagentür ein 
gebedter S^ifd^, an bem fid^ 3w9fü^i^er/ ©d^affner unb ^af= 
fagier mit alter ©emäd^Iid^feit laben fönnen. '^oibtx^ wir 
gegeffen unb getrunfen, bann ridf)ten tüir un§ tüieber Iang= 
fam l^er gur 2Beiterfa!^rt bi§ ^ur näd^ften 3fleftauration. S)ie 
i5af)r|)reife finb aud^ billig, benn bie Sanbe^batin toill 'i>tx\, 
©teirern f^jaren tielfen. Unb jener SSeftfalc ttiar ein ^]^i== 
lifter! %tx be]^au:|)tete nömlic^, hd'^ ein fold^eS ©|)arft)ftem mit 
2Öirt§]^au§einfaffung ettnaS für bie „f^^iegenben S3Iätter" fei. 
%zxi ©teirern bürfe man nic£)t nod^ mel^r Gelegenheit jum 
Xrinfen geben, al§ fie oI)net)in t)aben, am loenigften bürfe e§ 

7* 



— 100 — 

bic Sanbe§bcrlt)altung felbft fein, bie ba§ SSott in feinem 
^auptlaftcr beftär!e! — So ber SScftfale, ber altt 3o|)f! 

2luf ber TluitaUiha^n ift'ä auä) \o, aber toir famen 
glücEIid^ naä) SD^auternborf. ^n einer i^df)x\tudt bon bicr 
©tunben fünfjefin SSa^nl^ofreftourotionen. S)ie SKoutern= 
borfcr fagen, manrfimal fomme ber 3^9 prätfitig illuminiert 
on. 2)ie ^affagiere ber ^a\)it beftanben bie^mal Ijau^jt^ 
fäd^Iid) au§ italienifc^en 5lrbeitern, bic on ben 23a]^n]^of= 
brunnen SSaffer tranfen, unb ou§ ^oeten, bie fid^ mit 9?eftor 
unb 3lmbrofia nähren — fo findeten bie SBirte unb meinten, 
t§ öerlo^ne fid^ nid)t me^r, ©tationSd^ef gu fein! 

^m. SD^outernborfer ÖJoftl^ofe „S^x ^oft" l^ot enblid^ aud^ 
ber ^oet feinen ttjeltlid^en ©inn einbefonnt unb firf) bie 
irbifd^c ©otte^gabe fd^medfen laffen. 5)ort luürbe man fid^ 
bel^aglidE) füllten pxi längeren dia\t, tüenn nidE|t bie 2^auern^ 
l^errlid^feiten, bie fo na^e finb, loie SIKagnete sögen, big 
man in einem ber tüofferrcid^en ©ngtäler ober auf einer 
ei^umf^onnenen SSergf^i^e f)odt. Un§ toar öorl^er nod^ ein 
33efudE) im (Sd^Ioffe SlJiauternborf gegönnt. ^iefe§ (Sd^Io§ 
toar cinft ein ©ommerfi^ ber ©aljburger ©rgbifd^öfc ge^ 
loefen, bie fo biete 'Denfmale i^rer SReid^tümer, i^re§ feinen 
Ökfd^madEeS unb i^rer ©raufamfeit I)intertaffen Iiaben. Seit 
langer ßeit tuar 9Kauternborf 9luine, bi§ eineg J^age^ ein 
^Berliner fam, ba§ ©d^to^ anfaufte uni e§ nun ganj im 
©inne feiner urf|3rünglic^en ©eftalt reftaurieren lä^t. SSir 
fd^ritten burd^ bie ^errengemöd^er be§ fed^je^nten i^al^r^ 
f)unbert§, fül)tten bie ^^ittid^e be^ tro^igen @eifte§, ber gegen 
bag Sutl^ertum [tritt, unb §au§|err je^t ift ein Sutl^eraner. 

51I§ ber l^eitere ©ommertag — mie e§ bereu im ©ommer 
1896 ujenige jgab — fid^ gefül^It ^atte unb l^od^ in ber 
Himmelsbläue bie leidsten äSöIflein ftanben, rollten toir 
auf gutem SSagen bie gute ©tra^e entlang, bereu SSor= 



— 101 — 

fa^rin öon ben 9lömern gebaut tüorbcn toai, aU fic bie 
alte SBelt gcfprengt unb bie ^llpen burd^brod^en Iiatten. 
^ene §erren fallen bei il^rem Xauernübergang anbete ^idt 
aU tüir bon Iieute, tütnn wir auf bem tifd^gtatten ©traBen== 
banbe bal^ingleiten — plangenb nod^ bem Kaffee int ®aft= 
f)aufe ber ^^toeng, nad^ bem SSier in £)bertauern unb borauf^ 
^in, ba^ toir mit ^langen unb ©d^noufen einen l^o^en S3erg 
befteigen au§ feinem anberen ©runbc, aU um auf einmot 
red^t öiele anbete Setge ^u feigen. SBie toütben bie |jtaftifd^en 
Sflömcr lad^cn übet ein ©efd^Iec^t, bo§ bie Sänbet blo^ fel)en, 
nid^t etobetn toill! 2)ie alten SSeltpIünbctet tüu|ten eben 
nid^tg baöon, ba^ auä) bet fteie ßknu§ bet unbegtenjten 
S^Zatutfd^ön^eit eine SBelterobetung ift. 

(Sine %ai)it übet biefen 9iabftäblet=2^ouetn l^abe id) 
\)Ox^tx befd^rieben. ^od) fd^öner tuor c§ bieämal. Sll§ ttjit 
jut ^a^^öl^e lamen, h)o in allet §ö^cneinfom!eit bet fleinc, 
ciüigfeitSftine ^tiebliof liegt, ging bie ©onne in öollcr ^Iar= 
I)eit niebet übet ben Qadtn bet ©nnStalettiffe, unb üot un§ 
in fattet SBIäuc tütmtc fid^ ba§ (SJetüönbc bet (Seefatfpi^c. 
SD^ieine ®enoffin l^atte einen faum l^ötbaten (Scufjet getan, 
benn am näd^ften Xage tootlten itiit bott oben fielen auf 
bet l^ol^en Qadt. ^ebe bet umliegenben tu:p:pen unb SBänbc 
öon mel^t aU 2000 9JJetetn ftanb el^tfutd^tgöolt jutüdE 
üot bet einen, bie §od^gegenb befiettfd^enben ©;pi^e. 21I§ 
tüit un§ im alten JQof^ij auf bem 2;auetn bet S^ad^tl^etbetge 
oetfid^ett l^atten, Hefen unfete Seine tafdi noc^ eine na^e 
§ö]^e l^inan, um hjenigftenS ba^ §oc^tol mit ben umftel^enben 
58etgtiefen nod^ genauet ju feigen, fall§ am nod^ften 2;age 
bet §immel einfiele unb ben 2;auetn bebedfe mit feinen 
5?ebeln. 

^c^ hjat fo ettegt, ba^ id^ bie 9'Jod^t übet itoax ba§ 
§tuge fd^Io^, abet tto^bem alle^ fal^, tüa§ bet üetgangene 



— 102 — 

%aQ gebrad^t l^atte unb ber fünftige bringen fotlte. ^^Jeun 
©tunben 9taft auf Mtem, feud^tem S3ette, unb feinen ^ugen= 
blid ©c^taf. 

®a§ §ofpij auf bem Xauern. ^m 'SRai, htenn 
brausen in ben Xähtn fd^on bie Sl^ren au§ ben ^almen 
frf)ie^cn, bonncrn in biefen S3ergen nod^ bie ©d^neelatuinen. 
^ein S3aum ftel)t fd^ü^enb öor bem alten SOlenfd^enbau, beffen 
meterbirfe StJiauern ba§ ^nmu nid^t §u fd^ü^en öermögen 
üor ßug unb 5JJäffe, toenn brausen bie ©türme Stiegen unb 
(Si§ an bie SBänbe f^Ieubern. ^n l^olien ©teinftufen fteigt 
man sur ©ommer^jeit I)inauf jum föingang^tore, §u bem 
man im SBinter cbenfo l^od^ unb I)öf)er bon ber ©dE)nee[tra§e 
nieberfteigen mufe. 

21I§ bie ©onne aufging, öerlie^en toir, id^ unb meine 
Seben^genoffin, ba§ 5llpent)au§. S5on ©übtüeften ftiegen 
toii btn S3ergftodE an. SSor un§ ging ber ^ü^itv, ein otter, 
gemütlid^er SUJann, ber im fRucEfad bk SJiäntel unb 'ifldii' 
runggmittel trug, unb mit bem Slt^jftod fachte anftieg. 9lud^ 
lüir l^atten lange ©töde in ber §anb, bie in ben ©teinen 
Hangen, föälirenb tüir fd^tceigenb unb anbäd^tig bergluärtS 
ftiegen. 2)a§ fur§e &ia§ ber Tlatttn toai öoHer Slümtein; 
in tieferen Sagen trud^erte ber 2lI^)enrofenftrauc£| fo üppiQ, 
h)ie Quf btn Reiben be§ SSortanbeS ba§ §eibefraut. SBeiter 
oben furjftengelige ©ngionen mit ben bitteren SSur§eIn. 
'^od) lüeiter oben allcS faf)I. 5Jn fdEiattigen ©teilen lag 3fteif. 

ßuerft rtor t§ quer über tint SBiefe I)inangegangen, 
bann an einer ©ennerei borüber, unb an grofenben ^ü^en, 
bie toei§=rot gefledt finb. 2)er S3oben toar fum;pfig, in ben 
öon Sflinbern getretenen 2öd)ttn ftanb SSaffer. SBo ein ©tein 
föar, ba festen UJir barauf unferen 'Qu^, tro ein feftcr Olafen 
toat, ba nü|ten irir i^n aud^, too nid^t§ toar, bo plurnften 
n)ir in ben fd^toargerbigen ©um^f. 9^odf) einer SSeile gog 



— 103 — 

fid^ ber fju^fteig [teil an ben §ang fjinauf gegen bie Ial)te 
^ppt, genannt ba^^ ©cefarecE. SJJeine Gienoffin frogte nid)t 
of)ne ^Benommenheit, ob mir §u biefer §ö^e fiinauf müßten. 
2)er f5üt)rcr meinte, ba oben f)ätten Wir nichts ju tun, öer= 
fciltüieg aber, ba§ mir eine üiel f|ö^ere Spi^e gu erflimmen 
f)aben ttJÜrben. SBir fa^en fie nod) nid)t. 2Bir umgingen 
ben SBergrücfen nod^ Iinf§, ba tat fid) ber erfte gro§e fSüd 
ouf in bie ^elfentoelt. Über einem ©attel be§ ©eelarec!§ 
bogen toir lieber nad| red^t§ auf eine ^od^ebene ein, bie 
mit ß^'^^'^üfrfien unb ^e^gllö^en bebecft mar. S)a§rt)ifd)en 
2Baffertüm|)et, fogenannte ©ebirgSaugen üon trid)terartiger 
2;iefe. §ier feine SD'iatte mei^r, lauter ©teingeröüe. Sin 
tüeiteg ^ar tuar üor un§. 2)ort brüben dn größerer ©ee, 
auf beffen gläd^e ber (Süblüinb fpielte, ber aud^ un§ lau 
umfä(i)elte. S)er ©rüntoalbfce, bem nid^tg fo fel)r fel^It, al§ 
ber grüne SSalb, ber {)ier oben ein SD^ärd^en ift. Dber foltte 
e§ bocE) einmal grünen SSalb gegeben l^aben auf biefen 
§ö^en? ^m ©egenteil, man f:prid^t ja bon einer @Ietfd^er= 
jeit, bie ba getoefen, unb bie abgefd^Iiffenen ©teine auf 
ber DberflädEie toie in ber 2;iefe geben 3eugni§ baüon. Unb 
ein einziger Safinbrud^ entfiüIÜ oft mel^r SSergangen^eit 
aU mand^e§ gro^e geologifdfie (Sd^rifttoer!. 

SBtr ttjaren auf einer §ö]§e öon 2000 SD^etern, gteid^ 
jener ber Slaj in ©teiermar?. 

ipinter bem ^are mit htm (See erl^ob fic^ ein rtjüfter 
f^elSfegel. 9?au^, riffig, gadig — ein Un|olb, ber in ben 
^immet aufftanb. i^n ©d^rünben lag ©d^nee. Unb ba§ 
mar bie ©eelarf^ji^e. SlJJeine ^rau mu^te immer mieber 
ftel^enbleiben unb 5ltem fd^öpfen. ^rf) begann mir l^eimlid^ 
SSormürfe §u mad^en, fie in biefe ^od^milbnig mit I|erauf= 
gefd^Ie:p)3t gu I)aben. Unfere ^ü^t berüfjrten nur mel)r 
©tein unb ©tein. %n ©teig mar lenntlid^ burd^ lange 



— 104 — 

©tobe, bic öon ©trede ju ©trerfc im ÖJcröItc ftanbcn. 
^er i5rüf|rer unterfud^te jebcS biefec SBoi^rieid^en, ob e§ hJO^I 
feftftel^c unb nid^t umfoHe. S^ad^bem toir eine ©tunbc 
über [old^en groben ©dE)uttbob€n ftellennjeife [teil ongeftiegen 
loaren, öffnete fid^ !^od^ oben ein glüeiteS ^at mit einem 
©ee. 5)cr loar fteiner aU ber unten. ®r toar Oon nörblid^cn 
SCSinbcn burd^ ben ®ebirg§famm gefd^ü^t, lag gonj bet 
©onne au^gefe^t unb l^atte eine bicEc ©iäfd^olle. ©ie hjot 
nodfi öom borigen SBinter ^er, unb ton fjatten ben 10. ©e|)*' 
tember! S)er ©ce \ä)kn nur menige %u^ tiefet ju liegen, 
als unfer ©teig, idE) flieg entgegen bcm SBillen be§ ^üfirerS 
l^inab, um bie 2)idfe be§ (£ife§ ju ^)rüfen, mu^te ober an 
itoanjig SJünuten ^ur Xiefe ftettern, big id^ am Ufer njor. 
©0 täufd^t ber S3IidE in unbefannter ®egcnb, nnb id^ l^atte 
meine Ißeugierbe um bic (£i§bedEc mit einer ©tunbe 3cit= 
öerluft ju bü^cn. SDtittlermeile l^atte fic^ meine Ikht ®e= 
noffin ein tuenig auSgerul^t unb mir fonnten unferen 3luf== 
ftieg fortfe^en. 5ln fteilcr Seltne famen mir jur ©d^arte 
f|inauf, bie btn SSergjug be§ ©eefaredt^ bon ber ©eefarfpi^e 
trennt. iSc^fcit^ ber S3ergfante war ber flüftige ?lbgrunb 
nac^ 9Jorben in bag fd^mar§e Äor. §ier öffnet fid^ aud^ 
ber S3IicE in bie nörblidftc S3ergmelt, öoll übertoältigenbcr 
^rad^t. SSon biefem fünfte toollten toir nid^t mcidEien, 
aber ber ^ü^rer erinnerte un§, ba§ toir nod^ eine ©tunbe 
ju fteigen I)ätten unb mad^te aufmerffam auf 9?ebeIfIoden, 
bie bort unb ba an btn Sergen l^ingen. @o toagten mir 
unä an ben ^el^Iegel, ber unferem ^uge nod^ immer leine 
3!7?öglid^feit geigte, mic ein SlJfenfdEi ol^ne f^Iügct ba Ijinauf* 
fommen lönne. ?lber ber ©teig fonb fic^ jmifc^en ben 5el§= 
riffen, in ©d^uttmulben unb neben Kaminen em^or. 9Jur 
menige ©teilen, an btmn ein unöorfid^tigcr J^ritt oerpng= 
ni^boll merben !onnte, im ganjen ging e§ gefal^rlo^, jo 



— 105 — 

öerpltni^mä^tg ol^ne iBefc^hjerbe I)inon. 'J^tt S3ü(f prücf 
in bie S^iefc ber ©d^arte, in ba§ fd^luarjc ^ax, fonnte hjol^l 
fc^tuinbclig mad^en, ober bie f^elSblöde, bie un§ l^ier überall 
umgaben, bie faft in ber Suft ju l^ängen fc^ienen unb bod^ 
jo feft gegrünbet toaren, pttcn jcben ©tur^ öerl^inbert. 3ln 
brci ©tunbcn rtaren tüir gefiiegen öom §of|)ij l^erauf. ^loä) 
galt e§, unter ein paat Überpngen burrfiäuflettern, ein 
bereiftet ©d^neebanb gu überqueren, über einige (Stein* 
blödfe gu hied^en, unb njir rtaren oben. ®o plö^Iid^ Waren 
h)ir oben, bafe ein 'S)ot)^jeIfd^rei ber Überrafd^ung ou§ge^ 
flogen n)urbe. 

^n meiner 3^9^^^ ^^^^^ ^^ 93erggi^jfel beftiegen, ol^nc 
äu fragen, wie l^od^. §eute, im S^taltti ber S^ouriftif, 
innert e§ midEr ^u triffen, ba§ lüir jur ©tunbe 2348 9)leter 
I)od^ ftanben, l^öl^er aU jeber 33crg, btn id^ [eit einem SSiertel^» 
jal^rl^unbcrt beftiegen. 9Jteinc ©cele joud^jte ein ©ebet: 
e^rc fei ©Ott in ber §ö^c! — 

3h)ci (Srfd^einungen fielen un§ öor altem auf: ^m 
S^orben ein über ^llmenjügc jäl^ unb tuüft in ben §immel 
emporf^jringenber %tU^tod, „na^t jum ©reifen", ^m SSeften 
fern ein mit toeißem Xud^c jugebedEteS ©ebirge. ^a§ erfterc 
ift ber %aä)\ttin, ba$ tc^tere ber ©ro^glodEner. ^m übrigen 
l^unberte öon ©ipfeln, ^u^jpen, Xürmen, Römern nad^ allen 
Seiten ^in. Stvd gro^e Sll^enjüge be^errfd^t unfer Sluge: 
bie ßcwtralal^en, auf bereu ^auptfette, ben dauern, hjir 
ftefien, unb bie nörblid^en ^altal^jen. S)a§toifd^en ha§ @nn§=' 
toi, öon beffen §a]^Ireid£)en Drtfd^aften ba§ einjige 9tab^ 
ftabt unbebecEt bon ben SSorbergen ju un§ l^erouflad^t. Über 
bit Xouernfettc nadEi Dftcn öermag unfer 5luge ben SfJiöalen 
be§ 3)ad^ftein§, btn §od^goUing, nid^t ju überfliegen, ©egen 
©üben bedEen bk ©am§!arf^)i^e, ba§ SSci^cnedE unb anbcrc 
btn ^txnbüd in§ Sungau unb nad^ hörnten. ©egenSBeftcn 



— 106 — 

ahtv ragen au§ unü6cr[ef)6arem, ftctnernem ©etüirre bie 
toilben §errlicl}!eiten be§ Tlo\exmanbU, beg 9flotf)orn§, be§ 
5lnfogeI§, ber §ocl^aIpenf:pt^e mit {I)ren leud^tenben @i§^ 
felbern. Unb tüciterl)in bie ®let[d^ernjelt be§ ©ro^glodtnerS, 
5U ber unfer 5luge immer lüicber auffliegt. Sinjelne f^iätfiei^ 
glängten loie eitel ©über. SSon bem Salfal^jenjug im 9^orben 
überblidEt man in langer Steige ben ©rimming, ba§ Xott 
GJebirge, bie ®ac^fteingru;p^e in ©teiermarf, ba§ ^^ännen^» 
unb §agengebirge, bie Sofererberge in Salzburg unb ba^ 
^aifergebirge in Xho\. 3^^fc£)cw ^ej^ §odE)tauern§ug unb 
ben Äaltalpen im SBeften fie^t man über bk ©^mittner^^e 
unb bie S^lUxtaltiMlpm I)inau§ in§ §er§ bon 2:iroI. — Qu 
unferen fj^fe^^ i^i ber 2^iefe breiten fid^ grüne Climen mit 
3irmbeftänben, §a^Ireid^e fleine ©een, bann ber Stauern^ 
pa^ mit bem meinen ©tra^enbönblein. ®ie SSoIfen, bie 
man bom Xale au§ f)0(^ im f^ii^mamente fielet, i^ier franften 
fie fid) ftellenmeife nieber an unb jtüifd^en ben S3ergf|}i|en, 
[tricf)en on §öngen !)in unb löften firf) trieber auf, um 
bann neuerbingS in einer SWutbe ju erfd^einen. Unrui^ig 
itjar biefe^ S^Jebelf^iel an bem fonft fonnigen 2;age, auf 
unferer ©:pi^e regte firf) !aum ein Süftd^en. ^ie ©eefar^ 
f^i|c gupft fid^ sule^t in toirr übereinanbergelagerten @tein= 
blöden turmartig auf, unb gang oben auf biefem unge!^eueren 
©teinliaufen legten mir un§ l^in unb ftärften un§ mit 58rot 
unb Sßein. '^Der güfirer lauerte fidf) Iiierauf jtüifd^en gmei 
fd^tüarge SBIödEe ein unb begann §u fdEitafen. SSir fo^en §n)ei 
©tunben lang ba unb fd^auten ba§ 5lI^en^3anorama, tüie 
tüir ein großartigeres unfer Sebtag nid^t gefeiten l^aben. 
S)ie naiveren ©pi^en unb ^u^pen, bie geftern bon ber 
©traße aui al§ ^Riefenbergc in ben §immel f)ineingeftanben 
tüaren, lagen je^t trie §üget ba unten, man faf) allen auf 
bie ^ap:pe. ®ie Ferren in naiverer Stunbe tüaren unb 



— 107 — 

blieben her ^od^gotling unb ber '^od^ftein, föä^rcnb im 
SBeften einjig bie §0(f|alpenfpi^€ unb ber ©lodEner regierten. 
SKittag mar öorüber, aU tüir nnfer guteä atteS 9D^urmeI= 
tier iüedten, um ben Slbftieg §u beginnen. 3^oei 'Btnnbtn 
fester [topften tüir tief unten über ben Sum^fboben lieber 
bem §ofpi§e §u, bon Wo un^ ein fd^neller SBagen in toeiteren 
fftüti ©tunben nad) JRabftabt hiad)tt. Unter JRegen, S31i^ 
unb 2)onner §ogen mir in ba§ freunblid^e @nn§ftäbtcf)en ein. 



3tDti \U)i mittags toar'S, al§ id) in SSalb auS bem 3it9C 
flieg. SSa§ nun? 2)og SSettcr ^ei^, bie Suft flar. (Sine 
SSegtafel näd^ft bem S8aI)nf)of nennt einige Xouren. 3llä 
näc^fter $8erg toefttid^ be§ €tte§ ftcigt [teil unb \pi^ alfo ber 
©ro^ft^ober ouf, bie 5taf cl fogt : 93i§ jur <S^i^e öier ©tunben. 
©infttocilen eine SCaffe guten ^affeeS in ^od^ernegg§ ®aft^ 
l^auS, bann hjar ber ©ntfd^Iu^ gereift. Um jtüeieinöicrtet 
Ul^r begann, in ber STafdie ein StüdE SRaud^fleild^ unb ein 
(Btüd S3rot, ber Slnftieg auf ben ©d^ober. 2)er gut mar== 
lierte SBeg fteit unb fteinig, ober fd^attig. ^ein ©d^ritt 
umfonft, jeber finbet feften @runb unb bringt einen l^öfier. 
9Jlit je fcdf)§ (Sd£)ritten — rechnete id^ — einen SDteter ^u 
gewinnen. 5(uf fold^e 58erge tommt man am fd^nellften, 
ttienn man fetir langfam gef)t. Sangfom, o^ne ju raften, 
o^ne aud^ nur einmal fte^en§ubleiben. 2)a§ (Stehenbleiben 
unb ba§ Sßieberangel)en bebarf me^r ^raft, al§ ba§ gleid^= 
müßige SSoranfrf)reiten. SO^ein faft ängftlid^eS §au§^alten 
mit ber ^raft fd£)Dn in btn crften SDtinuten einer Partie 
hjurbe oft öertad^t, aber f^jäter laä)tt oben auf fiol^er S3erg= 
f^ji^c einer, tüäl^renb bie „©iligen" nod^ tief unten rtaren 
unb fd^on öor lauter ScEinaufen nid^t me^r lad^en fonnten. 
5lIIerbing§, toenn bei biefem ÖJange auf ben ©d^ober bie 
SSalblid^tungen fdEiöne S3ilber in§ Xal unb in bie jenfeitS 
fid^ enttüidEeInben S3erge boten, ba toar t§ fd^tüer, nid^t ftel^en* 
§ubteiben. Unb e§ ift eigentlid^ aud^ nid^t gut, ba^ öicie 



— 109 — 

i^ren ganjen Strumpf auf ha^ '^anoiama bcr SSergf^i^n 
fe^en unb bie (ginjclbilber unterhjeg^ öernad^Iafftgen. ^iefc 
(Sinjelbilbet geigen ficf| f^iätcr lange nic^t mel^r fo fd^ön, 
ol^ in ber Umral^mung öon ^id^ten, f^clfen unb SBerg^ 
Ijängen. SSerg^jartien l^aBen nid^t blofe ein 3^^^, fonbern 
aud) ein Untermcg§, ba^ nid^t überfeinen toerben foll. ^ebeä 
SSöfferlein, über ba§ man fe^t, jeber ßöit^fti^öc^/ "ber ben 
man fteigt, jebe Dd^fenl^erbe mit btn gel)örnten §äu:ptern, 
jebe ©d^irmtanne, bie un§ mit i^rem 9f{iefengeöfte befd^attet, 
jebeä SBübl^uIin, ba§ plö^li^ aufflattert, jeber bemoofte '^tU== 
Uod, ber bom ^od^getüönbe niebcrgebrod^en i[t unb nun 
gtüifd^en ^nie^oI§ unb ^llpenrofenftraud^ ruj^t, ift ein ®r== 
cignig für ben S^Joturfreunb. SSer 3cit unb SUiittel I)at, 
ber foII ba§ Untertüegä genießen unb nid^t ftet^ ber ©tunben 
gebenfen, bie ba§ Sfleifebud^ ober bie SSegtafel bi§ jur 
©|ji^e öorfc^reibt. Sluc^ in ber Xourifti! fd^Iögt bem ®Iüd^ 
lid^en feine ©tunbe. 9^un, id^ mufete l^au^l^alten mit aller^ 
l^anb, bie <Sonne budfte fic^ ftellentoeife fdEjon hinter ber 
@reimelpf)c unb ben tleinfc^ober, bie ^oä) unb finfter 
über mir in ben §immel fiineinragten. ®ie ©rofefd^ober^ 
f^i^e felbft jeigte fid^ jtüifd^en bem @ett»i^)fel nieber nur 
ein |)aormal unb ähjar in erfd^recEenber ^tlicrbläue. Sllfo 
langfam, nur immer langfam öoran. 

yioä) mti)x im SSalbe aU auf ber Sllmmatte fanb irf) 
eine ©d^tüaig. (Sin üeineS 2)orf öon Jgütten, looüon einige 
fein %aä) mefir l^aben unb öerfalten. SSon ^uftattid^en 
unb Sfieffeln umtt}udnert. (Stlid£)e ©d^toeine toül^Ien in ber 
moorigen Srbe unb grunjen. Sine ©d^toaigerin fd^euert 
am 33runnen bie „©d^affetn", ein junger SSurfd^e bcngelt 
öor ber ^ütte bie Senfe. '3)a§ finb bie ©d^toaräbeerl^ütten. 
^ä) fef)rte gu auf ein Söffet ^üJÜId^, benn mir fiel ein, auf 
ba§ Spfüttageffen ücrgeffen ju i^aben. 



— 110 — 

,,S2Ste toeit nod^ auf bie ©pi^e?" 

„5tuf 'n ^oä)\ä)ohtv?" S)er Sit"9e betrod^tete mid^ 
öom ^o^f 6t§ gum ^u^. „31 fd^Iedjter SJJenfd^ roirb hjol^l 
nod^ a gtüo (Stunb brauctien/' 

^d) belange ben Stimjobel toegen be§ ^elifteg ni(i)t bei 
&tnä)t, ber fteierifd^e 33auer öerftefjt unter einem „\ä)Uä)ttn" 
SJtenfd^en in biefem 'Qalh nic^t einen böfen, nur einen 
fd^hjäc^lic^en. 

„SSenn c§ fdE)on finfter h)irb, bi§ id^ jurütftomme, bürfte 
id^ f)ier übernoc£)ten ?" ©old^eS SSort toar an bie ©d^tüaigerin 
geridfitet. 

,,§oIt auf bem §eu liegen, irenn ®r mag. 5lber raud^en 
'i)alt nit. ®a5 leib' id^ nit aufm §eu/' 

S)a fonnte id^ nichts öerf|)red^en. SSenn ber Sungen^ 
bamipf fommt bei ber '^aä)t, ba !ann idE| eine ©tramonium= 
jigarette nidE)t meiben. „Sonft fönntet ^^i morgen einen 
tränten Iiaben." 

„®a§ Heber nit." 

„(So tüill id^ tüieber anrüdfen." 

„58om 2Seg fann (Sr nit ab. 9Jur atletoeil ber blauen 

„^]V§ genug?" ^^'^'i^ä^Q ^eHer l^atte id^ für bk Ttüä) 
f)ingelegt auf ba§ S3rett. 

„5lber na, ba'^ ber §err gleich je^t fd^on ba§ 'iRaä)t- 
ma^i ia^Un njilt! ^ag ^röpfel 9JJiI(^ bal (£in SSergett'g 
©Ott ift auct) genug." 

(S§ ift noc^ bie alte fdEiIid^te SSefc^eibenl^eit auf biefen 
[teilen Sergen. SBirb fd^on anber§ werben. @§ fommen 
aller^onb ^rembe. 2)ie einen geben für ein &la§ SDtilc^ 
ba§ 'S)opptltt beffen, tüa§ begelirt toirb; bie anberen l^onbeln 
öom läd^erlid^ geringen ^rei§ nodj einen 2^eil S^erab, alfo 



— 111 — 

baS iRoturöergnügen flug mit bem (Skfd^äfte öerbinbenb. 
— Äaum tvai id) bon ben <Sd^h)aräbecrf)ütten über bte 3D2otte 
l^inauf ein paai t)unbert ©d^rittc gegangen, fanb \iä) meber 
on Söaum nocEj ©tein meine blaue 9Jtarfe. ®ie 9lid^tung 
nac^ Iinl§ über bk frifrf) gemälzte SBiefe l^in irar einkbenber, 
borf) narf) bem $8au be§ S3erge§ §u fd^Iie^en, toie er üom Zah 
au§ §u feigen getoefen, mufete ic^ naä) red^tä. 25a ging'ä 
balb in ba§ Sicfid^t I)inein. i^mmer eine bebcnflid^e ©adt)e, 
mau tüilt nid^t umfel)ren, nid^t an ^öl^e üerlieren, irrt in 
ber [teilen äBilbnig plaxdoä uxni)tx unb öertut Qdt unb 
^roft. ^fJie füf)It man fid^ toeniger mübe unb nie ift ber 
^räfteöerbrauc^ ein rafrf)erer, aU tnenn man in ber ^xtt 
umfierläuft, nie riefeln bie perlen be§ ©c^toei^eg üppiqtx. 
%üi meinen Xro^, jiuftament §u ben §ütten nid^t jurüdE* 
Sugel^en, l^ätte iä) eigentlidE) tin abfd^euIid^eS SSerfteigen 
in ben ßerben unb ^Jelfen öerbient, ftatt beffen ftie^ id^ 
hodj tüieber ^um }^VL^\ttiQ mit ber blauen Tlaxh. Ser 
jüi^rtc nun allmäl)lid^ au§ gefdE)Ioffenem SSalb, bie f^i^t^^^ 
ftanben fdfjütter, tüaren öermooft unb gergauft. 2)a§ Änie^ 
l^olg begann, ber Slt^jenrofenftraudE) ebenfalls, ^in unb 
l^in l^atte ber ©teig giüifd^en 9ia[en fic^ tief eingefreffen 
in bie fd^rtjorje förbe mit ben tüei^en (Steinen, ^ie ©egenb 
jenfeitä bt§ XaU§ t)atte fid^ gro^ entfaltet, öom rötlid^en 
f^elfenro^ beg ^od^reiting eine 9fiei^e grüner unb brauner 
S3erg!u|)pen unb l^inter benfelben eine f)öt)cre JRei^e grauer 
^elfengebirge, au§ tüelcEiem ganj brausen im S^Jorben ba§ 
Üliefenl^orn bei ^tbmonter 9ieid^enftein§ aufragt, ©o fd^ön 
ba§ gange SBilb ift unb fo fe^r bie %ü^t ftoI|)ern im @>eftein, 
biefer Sfleid^enftein rei|t baä 5luge immer toieber an \iä). 
(Snblid^ münbet ber ©teig auf ben grünen 5lImboben 
«in, ber §toifrf)en bem ^lein* unb 6iro|fd^ober liegt. §ier 
tneibeten rtei^e DcE)fen, bie fid^ mir bertrauenb netten; 



— 112 — 

leintet biefer lebcnbigen &vuppt tat \icf) ber crfte SBtid 
in bie gro^e Xaucrnloelt auf. SSor allem oblog mit bic 
böltige (Eroberung meinet S3erge§. 2)er le^tc fteilc ^egel, 
an bem ftellenlüeife fleine ©teinriffe blo^Iiegcn. ßtluoä 
übermütig l^atte id^ ben glotten SBoben öerfd^mä^t, unb toar 
Stüifci^en ben (Steinen l^inangeflettcrt unb l^atte mid^ babei 
in fünf SlJiinuten me^^r angeftrengt, aU ouf bem gangen 
übrigen SSeg. SSäl^renb id^ nad^ 3ltem fd^nap^te unb bie 
SBerul^igung be3 iQerjfd^tageä ein tocnig abwartete, gab eg 
3eit, barüber nad^§ubenfen, lüie mit ber 93erg!rafetei ein 
bi^d^en Xorl^eit immer öerbunben ift. — ßnblid^ lüar ber 
SBerg überiüunben. 9^ad^ breieinüiertelftünbigcr SSanberung 
ftonb id^ auf ber Qpi^t be§ an 1900 SlJleter l^ol^en ÖJro|^ 
fd^ober. 

^n ber Umgebung falzte Su^)t)en, grüne SDluIben, ©d^nec* 
lager. Sllleg hja§ SSalb, ift tief unten. 2)a§ ganje §ocf)= 
tat, üon ©eij an big nad^ Sflottenmann, liegt offen föie 
ein Äartenftreifen ba mit feinen Drtfd^aften. igenfeitä be§= 
felben ba§ maffige Urgebirge. hinter biefer $8ergrei|e ragen 
pl^er bie ÄalfrtJänbe ber ßifenerjer SBerge, ht§ Jpod^fd^toab, 
ber Sof)n§bad^er= unb 5(bmontcr=?lI:pen. ^m S^orben fern 
liegt bie riffige S3onf be§ S^oten ©ebirgeg. ®egen SSeften 
bie fal^Ien ©ebirgSfetten ber Xauern. ®cgen ©üben l^in, 
über bem ©teinlegel bei nafien ^leinfd^oberä, bcgrengt 
unferen UmblicE ber berfd^mommene ßuQ ber SWurtaler 5llpen. 
2)er 9lunbbüd£ öom ©ro^fd^ober ift hjeniger tueit aU plaftifd^. 
Wit 3lu§nal^me be§ !ultiöicrten £iefing= unb ^oltentaleg 
ift bie ganje ©egenb milb. ^eine Drtfd^aft ift §u feigen, 
nur f|ie unb ba ein rötlid^ Ieud|tcnber SSatbfd^Iag ober 
eine 2llml)ütte. 2)er ©onnenftern legte im «Sinlen nod^ fein 
reinem £id£)t auf ba§ erl^abcne SSergrunb unb gab jebem 
feine %aiht, bem Urgebirge ba§ famtene ®rün, feinen gclfen 



— 113 — 

bo§ marmorne SSraun, hm ^alfbcrgen ba§ fitbctigc SSci§. 
Unb atlc§ im l^ciUgcn ©d^tocigcn. 

SSer fann bie ©^ji^e eine§ SSergcS öcriaffen, o^nt fid^ 
auf ben pd^ften ©tetn ju ftetlcn, gcben!enb be§ @ngel= 
gefangen: „(S^rc fei ®ott in bcr ^öl^e!" — ^ann ein^Jieber^ 
fteigen gegen bie SBol^nftätten : Unb %xitbt ben SJienfdien! — 

S3ei ben @d)tDar§becr^ütten bin id^ nid^t gurücEgefel^rt, 
meine SSeine meinten: Ratten fie bei ber 2^age§f|i^c fd^on 
l^erauffteigen muffen, fo tüollten fie in ber Slbenbfül^Ie aud^ 
gerne tuieber gu S^alc !^ü|)fen. 

9luf bem fatl^oUfc^en J^urmc ju SSalb löutete gcrabe 
bie 5löe^SD^aria=@Io(Ie, oB id^ über ben SSiefenpIan l^in 
gu ben Käufern fd^ritt. ^n $ad^ernegg§ ©aftl^au^ gab'ä 
öorerft ein grünblid^eS SBafd^en ber Slu^cnfeite unb bonn 
ein !aum minber grünblid^e§ S3efeud^ten ber ^nnenfeite. 
SDtein ©aumen loor fel^r befc^eiben getoefen, nic^t ein ein= 
jigcö SD^at auf bem ganzen äßcge l^atte er ju trinfen öer= 
langt, ntdf)t bort, h)o Ouellen riefelten unb nid^t bort, Iro 
hjeitum !ein Zxopltn p l^oben getüefcn tväxt. Unb je^t 
auf einmal, in frol^er Xifd^gefellfd^aft, nal^e am Sierteller, 
geftonb er reblid^ feinen Surft. 9luf btn Sergen allein, im 
SSirt§:^au§ ^u melireren, fo gteid^t fic^'S fein auS. SSöIIig 
entfprad^ e§ ber (Stimmung, toenn bk lieblichen SBirt^töd^ter 
nun anl)uben gu fingen: 

„SSon ber 2IIm, ba ragt ein §au§ 
©ttU unb fein in§ Sal I)inau§, 
©rinnen loofint mit munt'rem ©inn 
31 jd^öne ©enberin. 
®ie ©enbrin fingt fo mand^eS Sieb, 
SBenn burc^§ %al ber 9JebeI gie:^t, 
Unb fie fingt mit munt'rem ©inn: 
Stuf ber Sllmo, auf ber Sllma, 
Stuf ber 2llma gibt'g ta ©ünb." 
3lof egger, 3lIt)enfommer. 8 



— 114 — 

i^efet rebete ober bie SSittin brein, eine tvti^^aaÜQt, 
nod) frifrf)c j^xau, bie fagte: ,,2)ie SBcif ift fd^ön, aber'S 
Sieb felber g'fallt mir nit, ba§ l^at ein ©tabtl^err g'mad^t. 
©ingt'g lei einmal ein g'red^teS 2ltmcrifd^e§." 

f,^ä) itjei^ fc^on ein§, SlJiutter/' antluortete ber Xöd^ter 
eine unb trällerte: 

Unb bu, ©troI)='i|5inggI=^anggI ^tong, 
Unb ö§ Slee=bltttl-blattl ©^jielleut, 
®ef)t'g geigte ntar an Sonä!" 

;5n biefem S^one gel^t'§ mand^mal I)er bort im §ofpij 
an ber ©aljftra^e. — SÜU un§ bie trauliche 2Sirt§ftu6e 
entließ, hjar e§ SlJiitternad^t. — SSom fj^^ftet meinet (Sd)Iaf= 
Simmerg au§ blidte id^ nod^ bie fd^toarse fpi|c SD'iaffe an, 
bie brausen ftanb unter bcn (Sternen. 

3(m näd^ften SlJiorgen bin idE| — eine be^aglic^e SJJübig^ 
feit in ben SSeinen unb eine bel^aglid^e ©ättigung be§ ^Jatur^ 
I|unger§ — f)eimge!e^rt in meine öier SBönbe. 5lber !aum 
bie ©lieber fic^ ein toenig au§geraftet, ift auc^ ber Jpunger 
tüieber ba. ^(f) fann nic^t, o mein ®ott, idE| fann midf) 
nicE)t fatt fef)en an beiner unbefd^reiblid£)en ^llpentoelt. 



übet bett @er(o^* 

1896. 

f Y^"^ ^I:penreife hai)in bwrd^ 9^od^t utib S^JeBel. ®tc SfJod^t, 
^^ toenn fie altert, toirb grau, juft toit ber 3JJenfd^; bie 
f^elfenfci^rünbe ber Sc^Iudit fiefontmen ^öetoegung, ber 2öilb= 
bad^ toü!^It in ber 2;iefe, an§ ber fd^tooräen S^Jad^t ift eine 
graue getüorben. 2)id^ter 9tebel. (S3 ift fein «Sc^erä, ba§ üom 
2)irf)ter Giebel. @r bid^tet, üerbid^tet ben ^unft ju S^ropfen, 
unb fein h)unberfdE)öne§ ©cbid^t l^eifet: Sflegen. — SSom 
2)ad^borf|)runge ht^ S33agen§ tro^jfte e§, al^ ber 3"Ö o^^^ 
ber ©tation S3ifd)of§^ofen rollte, bie 'Bal^aä) auftuört^. S3ei 
<Sanft ^ofiann im ^ongau ging ber 5fJe6eI in ^e^en, unb 
biefe flogen toie graue 2)rad^en an hm bunfeln S3erg^ 
l^ängen bal^in, um fic^ I|od^ oben in SSoIfen äu fammeln unb 
ba§ tounberfdfiöne ©ebid^t gu mad^en. 2l6er bit aufgel^enbe 
©onne l^atte nic^t ben fd^Iöferigen, toäfferigen ©lanj toie 
in öorfiergegongenen Xagen ber Überfd^tuemmung ; mit 
glül^enbem «Schein prangte fie ^od^ an bm 'Qti'itntämm.tn, 
tüäl^renb bie rofifd^toargen SSaücn unb S3ön!e ber S^ebel ränle= 
fpinnenb in ben ©d^Iud^ten um^erfrod^en, fid^ ^ier unb bort 
äu regeIredE)ten 9^ieberfdE)Iägen fammelnb, um fd£)on im 
Slugenblide toieber §erriffen ju toerben, fo ba^ ber blaue 
^immel bünfte. Sin ben fteilen SBergen loaren bie @dE)id^ten 

gut ju beobaditen: unten ftanben bie §änge in bem fc^atten= 

8* 



— 116 — 

gefättigten S3Iau einer feud^ten Matf)dt, bann tarn bie an 
bcn SSergen Üebenbe, roftbraune, unl^cimlic^ geftattUd^c ''fltbth 
hant, barüber fid^tbor l^ol^eS ©etüänbc mit einzelnen ©onnen^ 
fledEen. ^loä) p^er eine leidste, rofige SfJebelfd^id^tc unb bai^ 
über ]^inau§ bie Haren <Spi^tn ber S3erge. Sin btn SBcrg»- 
runfen gingen luei^e S3änber ber SSafferföIIe nieber. 5)er 
%aU ber ©afteiner 5ld^e, bie bei 2mb au§ ber ©d^Iud^t 
bronbet, überbonneite ba^ fHolim be§ ©ifenbol^näugeS. S3ei 
S3rud leud^teten burd^ ba§ t^ufi^ßi^til l^eraug ätüifc^en ticf= 
liegenben SfiebelboIIen bie tnei^en ^^erner ber (S5Iodnergru)j|)e. 
2)onn ging'g bei 3^^^^ ^^^ ®c^ entlang, ^n ©aolfelben 
toar bit (Sd^Iad^t entfc^ieben, bie ©tcinberge ftanben !tar 
in ber iDiorgenfonne. 

SBol^in bie JReife? yia(^ ^nn^brudE in bie fd^öne ©tabt. 
2)ort hjar für ben 9^ac^mittag biefe^ Xagcg eine 3"f<itnmen^ 
fünft öerabrebet mit meinem ©ol^ne 'Btpp, ber öon feiner 
SBaltfa^rt fam aul SSa^reut^. Sei ^od^fil^en ift bie SBaffer- 
fd^eibe unb bie ©renjc jmifd^cn ©aljburg unb 2;iroI. S)er 
3ug glitt munter in§ l^eiligc Sanb l^inein, ober bie %ttnbt 
bauerte nidE)t lange. Qu ©t. i^o^^ann in Xitol begrüßte ber 
©d^affner bie 9fleifenben mit bem 9tuf: „Sltle^ ou§fteigen! 
®er 3u9 Q^^i ^i^t tüeiter, ba§ §od^ltJoffer l^ot bk SBal^n 
äerftört." 

(S§ toar fieben Ul^r morgend. 2)er Drt lag mit feinen 
tüei^en tird^türmen unb flad^bad^igen ftattlid^en Käufern 
ftill im toeiten %ah, leinten ragten bie SSänbe be§ Äaifer= 
gebirgeS auf. Unb bo ftanb id^ nun. ^d) tuar faft ju gut 
ouggeroftet, um lange flci^cniubleibcn, eilte gum ^ofti^aufe 
unb fragte l^öflid^ an, ob ein SBagen ju l^oben tüörc bi§ 
äSörgl. %üx§ erftc tourbe id^ angelnurrt, tuiefo man bei ber 
?Pofl SSagen fud^c? %üt§ jhjeite gab man äu berftei^en, 
l^eute fei über^au^jt fein SSagen ju l^aben in (St. i^o^ann. 



— 117 — 

2Sic hjeit ju f^^B w<i<^ SSörgl 5ur ©übbal^nftotion? 3^^" 
©tunben. — Saju toor id^ bod^ ju toenig auSgeroftet. 

SJor bem ^oftl^aufe ftanb ein fd^Ionfer §err, hjie e§ 
fd^ien, ein ©c^idfaBgenoffe. (gr hjollte ouc^ l^inüber, l^otte 
aber bereite öon ntel^reten (Seiten unlüirfd^e ?lbfertigung 
erfal^ren unb ftanb nun ha boll rül^renber Ergebung. S3eim 
nädEiften SSirte erfüllt id^, föarunt ^eute in @t. i^o^cinn fein 
SSogen ju l^aben toäxt. ^n ber S^tad^barfd^aft tüar großer 
^ferbemarft, unb bort l^atten jie alle Slöffer äufammen^ 
getrieben. 58effer fonn ntan'^ ja nid^t me^r treffen. %üi 
®etb unb gute SBorte Iie§ fid^ ber SSirt mit büfterer ©törrig= 
leit enblidE) |erbei, fein ^ferb öom SD'Jarlte Idolen §u loffen, unb 
fo fonnte id^ nad^ furjer S^^^ ^^^ SeibenSgenoffen am 3^ore 
be§ ?Poft]^aufe§ einlaben, unter §atb|iart mit mir gu fal^ren. 
(£g hjar Dr. ßfigmonbt), 93ruber be§ üerbienftöolten §od^= 
touriften Bfigwionb^, ber öor jel^n ^al^ren in ber %aup\)ine 
öerunglüdt ift. 6§ ergab fid^ ein guteg ^taubem auf bem 
fla))|)ernben (Sinf|)ännertüäglein. SlJiein ©enoffe toar $ro= 
feffor ber 9Jiat|emati! in SSien, mir tvaxtn unterh)eg§ Ieb= 
^aft beftrebt, än)ifd^en SD^atliematif unb ^oefie ein leib* 
Iid^c§ tompromi^ l^eräuftellen, tva§ allerbingS nid^t red^t 
gelingen h)oI(te. (Snblid^ getoann bie ^oefie über beibe bie 
jQcrrfd^oft burd^ bie fd^önen ©eftatten be§ ®ebirgc§, bie 
jur 9f{edE)ten auf un§ nieberftarrten. SSir l^atten nid^t ben 
SSeg genommen entlang bt§ SSafferl unb ber serftörten 
©ifenba^n, fonbern ful^ren am %u^t be§ ^aifergebirgeä bal^in 
im ürf)ten, toeilerreidjen Xate öon Sllmau unb <BöU. '^ad) 
brei ©tunben !amen tüir on ber §ol^en ©aloe üorbei, l^inab 
gur §ofgartner==?4d^e, h)o un§ nun aud^ bie 3ei;ftörung öor 
klugen lag. ^e^t tuar e§ un§ \ti)x begreiflid^, rtarum ber 
©ifenbal^njug nid^t ful^r, bie ©d^ienen l^ingen lange ©trecEen 
in ber Suft, ba§> SSaffer fiatte ben Unterbau IjinauSgefdEitüemmt 



— 118 — 

tn§ iS^ntal. S8tele ^unberte öon §lr6ettern ttjaren emfig 
töte Slmctjen bejd^äftigt, bie untüitUgen Stö^tein unb ^U 
fc^er öon ©t. i^o^oi^^ 6albmögli(f|ft überflüffig gu mad^en. 
SSon SSörgl on ging'§ tüteber auf ©ifen, um brei UI)r tüor 
id^ in ^nnSbrucf, ber fc^önen ©tobt. 

5lug atter 3lnpnglid^!eit ßtnfef)r beim ,,®oIbenen©tern" 
am ^nn. 2)ort gibt'g üiele ©d^tüaräröde, aber feinen 
(Scf)toar§fra(f ; freunblidfie teltnerinnen öerforgen un§ mit 
gutem ^irfdjbraten unb au§ge§eicf)netem Siroler SBein, unb 
mit btn tiroler Sanbgeiftlid^en, bie l^ier gerne ein!el^ren, 
gibt'g urtDüd^fige Untcrl)altung. ©iner öon if)nen entlaröte 
mid^ al§ ben SSerfaffer be§ S^iroler 3loman§ ,,^eter SD'ia^r" 
unb bro^te mit bem Ringer: „@e ©teirer ©e! SSerfd^ieben 
bie Xiroler SSerg unb feieren unfere Sonb'Sjd^g'fd^id^t um 
loie einen olten ©trumpf. $tber guot ifc^t'^, mit btn Seuten 
tüirb'S feine 9iid^tigfeit !^aben, unb ba§ ifrf)t bie §oupt= 
fac^." 9Jiein erfter @ang in ^nnSbrudE tvat ]^inou§ gum 
$8erge ^)tl, iro ba§ neue S)enfmal §oferg fteljt. Qu maffig 
gebrungen, fagen fie, fei bie ^igui^- S*^ fonb ba§ nid^t, 
id^ baii)tt nur an ben ßöföen, an bie ^ßerförperung be§ 
XiroIeröoIfeS. — SSon 2lnbrea§ §ofer lebt fieute l^alb 3^^^=^ 
brucE, Ijd'^t e§. (£r ^at fein SSoIf erp^t, er gab if)m ben 
9fiu]^me§glan§, nun nä^rt er noc^ bie Söirte, benen er f^rembe 
in§ Sanb giel^t, unb bie fünft!) änbler, bie feine ^Silber öer= 
faufen, unb bie 58ucE)I)änbIer, bie feine ®efd)id^te Oerfd^Iei^en. 
3BeIc^ ©egen um einen großen 3JJann! 

SSom $öerge ^\d ftieg id) l^inab in ba§ Panorama {baä 
in ber gurgeit tagenben ©portauSftellung litanb), um bie 
9(u§fid^t — öom S3erge ^fel gu fd^auen. @§ ift bie größte 
S^'ü^nl^eit ber fünft, an Dxt nnb ©teile mit ber S^Jatur 
fonfurrieren §u tüollen. ^em SlJianne, ber ba§ ^anoroma 
„%k ©d)Iad^t auf bem 33erge ^fet" gemalt fiat, ift'ä ge=^ 



— 119 — 

fungen. S)a§ ©d^Iad^tenJbtlb oI§ fo(d^e§ mit bcm ©ctne^el, ben 
f^euer^brünften, ben ^a^mäjtn &mpptn ou§ biefem einjig^ 
artigen SBoüäfampfe, marf)t ouf ben S3efd^ouer einen ftorlen 
©inbrucf, aber in ben aJienfd^engeftalten ift bie SSolüommen^ 
I)eit ber ^anoramenmalerei nod^ nicf)t erreid^t. '3)ie ^Jigitren 
geben ficf) im SSerl^öItniffe ^u riefeni^aft, ba§ ift mir nod^ 
in jebem ^anoroma anfgefalten. ^rad^tüolt aber ift in 
biefem ^onoroma öon ^nnSbrud ba§ Sanbfd^aftlbilb — 
ba^ unbergleid^Iid^e Sanbfc^aftSbilb, toie fo großartig, male* 
rifd^ unb freunblid^ Sugleid^ e§ foum eine anbere ©tabt 
unferer §immelgftric^e aufjutüeifen l^at. 2111 ob mir jemanb 
ba§> §erä fi^elte, fo mu^te id^ lad^en unb immer hJieber 
auflad^en bor (gntgüdEen, aU id^ ben SlunbblidE tat auf ;^nn§* 
brudf, fein %al unb feine S5ergriefen. "^aä) SSeften gegen 
Sonbed l^in ©etnitterfc^tDÜIe, tvtit unten ha§ f aifergebirge 
in §ll|3englüf)en. SSon einem biefer fünfte bi§ jum anberen 
§n)ansig Steilen! 51I§ iä) in§ f^reie trat, ftanb baSfelbe Sanb= 
fd^aftäbilb in Statur um mic^ ba — unb bie 9'Jatur !^at ben 
(ginbrurf ber ^unft ni^t erreid^t. ©in ungeheurer Srfolg! 
2)a fal^ id^ erft, tüo§ an ben Sid^teffeften gelegen ift. — 
Sann backte idj: SSie, toenn luir aud^ in (Steiermorf fo etujaä 
f)ätten? S)ie S^ürfen öor ®ra§, öom ©d^Ioperge ou§ gefelien, 
ba§ gäbe einen großen l^iftorifd^en ©toff unb tin ftoljeg 
Sanbfc^aft^bilb. Sie tüeltgefc!|ic^tac^e Xat ber Dftmörfer, 
Seutfc^tanb, ba§ njeftlid^e ©uro^ia öor ben S:ür!en befc^ü|t 
§u l^aben, fie tnöre h)o^I einer Erinnerung toert. 

SDtein junger SSallfoi^rer toar angelommen. @r I)atte 
bie 58egeifterung öon 58at)reutt) nod^ in fid^, unb er übertrug 
bie ©d^önl^eiten 3^iroI§ in SSJiufif. S3ei mir liegt ber ©inn 
für 5lunftgenu^ im 5luge, bei il^m im D'ijt, er em^fanb bie 
©d£)ön^eit bei 5td^enfee3, btn toir am nöd^ften 9}Jorgen öon 
^enbad^ ou§ mit ber ^af^niabhtiqbafjn befudE)ten, gleid^fom in 



— 120 — 

klängen, ^a ift über toufenb SD^eter ^od) oben im %tU'' 
gebirge ein grölet ©ec, über btn ber 'Sam^jfer eine ganje 
©tunbe lang feiert, am Ufer SBotblel^nen, SBänbc, Drt= 
jc^aften unb @aftpfe, bie überfüllt finb mit 9f{eid^gbeutfd^en 
unb Snglänbern — ba§ ift ber 5ld^enfec, ber öielbefungene. 
(Bin tüf)hi SBinb ftridfi nieber öon ben ©d^ncemulben ber 
Söerge, ober ber grüne 28afferf|)ieget lie^ fid^ nic^t in bie 
©d^erben ber fd^äumenben SBogen fdE)Iagen, toie id^'g öon 
§erjen gern gel^abt ^ätte, fonbern trug un§ auf glotter 
l^löd^e foft longtoeiüg öon einem ®nbe ^um anberen. ®o§ 
(SdE|iff lüor be!rän§t unb befloggt, im ganzen Sonbe Inotlten 
aSöIIer. 2)er ©eburt^tag be§ toiferS! Sin biefem 2:oge löfet 
2;trol olle f^al^nen tod^en unb ba^ ^ulöer frod^en! 

Slm onberen 2^oge fud^ten toir fd^lid^tere SSege, auf 
benen man nid^t nur ftöbtifd^e Sltlertoelt^nomoben, fonbern 
oud^ Sonbleute, Xiroler finbet. ©in ungeriffelter ^^irolertüirt 
ift mir immer nod^ lieber, al§ ein getedfter «Stöbter, ber fid^ 
bo§ §oar parfümiert, bobei ben SBert ber S3erge nur nod^ 
bem SD^etermo^e fc^ö^t unb auf bit (Sinl^eimifd^en mit 6iering= 
fd^ä^ung blidft, tro^bem er i^nen ben S3iffen SBrot ou^ ber 
^onb effen mu^. 

Stuf in§ QiiUttall @d^on am Xage öorl^er l^otte id^ 
in ^enbod^ §h)ei ^lö^e auf bem ^oftiüogen beftellt nod^ 
3ell am ßiller. SfJun mit bem SlJJorgenjuge öon ^nn^brudE 
ge!ommen, belegte idj rofd^ bie gttjei beftellten ^lö^e be^ 
bereitftel^enben ^ofttoagenö mit ^loib unb ©todf, um nod£) 
am 58a;^nf)ofe eilig eine (Senbung §u beforgen. 3"^ Q^" 
füllten SBogen §urüdEgefommen, finben lüir oud^ unfere ^lö^e 
befe^t. ©in fc^tt)or§bärtiger §err mit ©ippe l^ot fid^ auf 
unferem ^jSloib bequem gemadE)t. ^d^ reflamierte leb^oft 
mein ditä)t, ber ^utfd^er ^atte nja^rfd^einlid^ timn §onbe^ 
brudE be!ommen, tüollte nic^t^ t)ören, |ieb in bie ^ferbe, unb 



— 121 — 

fo ful^r bic ^oftfutfrfie bor unferen klugen baöon. — (Solche 
SSorfälle l^alte iä) immer für ein Unglücf. §ier nid^t fo 
fe^^r, ipeit nun ein fieben ©tunben langer ^^u^marfd^ auf 
l^ei^cr, ftaubigcr ©tra^e in ?Iu§fid^t ftonb, al§ öiclmel^r, 
weil ein Unred^t gefrf)ef)en mar. ^tbt§ Unred^t, baä unä 
jugefügt wirb, ift geeignet, un§ tro^ig, menftfienfeinblid^ 
unb l^erbe ju mad^cn. ^d^ ^ötte nun gwor öom ^oftmcifter 
einen befonberen SSagen üerlongen fönnen, bo§ würbe eine 
2)Jenge 3tu§einanberfe^ungen unb Umftänblid^feiten geloftet, 
öietleic^t ©robl^eiten gefegt l^aben, unb fd^Iie|Ud^ bleibt mon 
ber 9fto]^eit gegenüber bod^ ber (Sd^wäd^ere. SBir öergid^* 
teten auf bie löbliche ^oft unb fud^ten eine eigene ^al^r* 
gelegenfieit. SDa wieberi^olte fic^*§ aud^ l^ier, in ganj i^enbad^ 
fein SSagen. ©o ful^ren Wir mit bem näc^ften QuQt Weiter 
hi^ jur §alteftelle Qillntai, liefen un§ bort über ben 
3nn rubern nad^ bem 2)orfe ©tra^, wo mit Seid^tig!eit 
ein präd^tigeg ^al^räeugtein aufgetrieben Würbe, ^tinf trabte 
ber ©dfiimmel bie ©tra^e entlang unb unfer junger %uifi^ 
mann trillerte: „Qiiltxtal, bu bift mein' ^^^eub!" S)o3 breite 
%ai ift mit malerifd^en Drtfd^aften, §öfen unb §üttcn befe^t, 
ieber SSau mit bem flad^en, fteinbefc^Werten ©d^inbelbod^e, 
auf ben ^öufern bie ©todfentürmd^en, in ben SSönben eine 
ftattlid^e JReil^e bon gelten ^^^nftern, SSol^I^abenl^eit geigenb. 
%k tird^en mit btn befannten f^i^en Stürmen. 2)ie 2tutt 
in 2;iroIer S^rod^t, aufgewedt unb freunblid^, fagten un§ 
i^r \)ümliä)t§ „®rüB ®ott!" 2)ie SSerge an beiben ©eiten 
l^od^ l^inon mit grünen getbern unb SSiefen belegt, mit 
§öfen unb ^eul^ütten beföt, p^er i^inouf SBalb, nod^ l^öi^er 
Stirnen, bie fid£) Oon ^ppt ju ^^^e §ie:^en. 5lu§ bem 
fernen ^alenbe blauten unb blin!ten un§ einige 9iiefen 
ber ^ilUitaln 5llpen entgegen. — ^ßlö^Iid^ folgen wir auf 
ber (5tra§e ben fd^war^bartigen §errn mit ber <Bippt, ber 



— 122 — 

fid§ unfere ^tä^e ouf bem ^oftltiogen angeeignet. %tn 
^atte bie 5flemcfi§ erreicht. SSie mir fpäter erfüllten, !)atte 
bie mitfal^renbe Sfieifegefellfd^aft ifire (Sntrüftung über ben 
©etüaltftreid^ fo unumtounben auSgefprod^en, ba^ ber §ert 
l^eftige iJieigung 6efam, ben ?Poftn)agen §u öerlaffen. (Bpättt 
f)olttn njir auf unferem flotten SSäglein ben fd^merfälligen 
9?umpelfaften felbft ein, unb tro^bem toir öon ^enbad^ eine 
gange «Stunbe f^^äter abgefal^ren, fanten mir um anbertl^alb 
©tunben frül^er nac^ ^ül aU ber ^oftftjagen, fo ba^ 
für ba§ Unred^t rei(i)Utf|e Genugtuung mar. SSor bem 
SSirtgl^anfe in ^di nal;m ein ru|)piger unb ftruppiger 
Jpaugfnec^t unfere (Baö:)tn au§ bem SBagen, fpäter 
entmidEelte fid^ au§ bemfelben §au§fned)t ber ©ronb^ 
feigneur eine§ 3:;iroIer ^oftroirteS, ber bel^äbig unb mürbe= 
öolt burdE) feine ©tube fdEireitet, mit ftrengem SSIirf bie 
SSebienung übermadfit, furj unb einfilbig bie ®äfte grü§t 
unb fic^ bann mieber §urücE§ic:^t. Sie ßiwt^^r unb ©ölter 
maren auc^ f)ier öon SCouriften au§ bem 9leid^e befe^t, 
meld£)e meiter nac^ 3JlaierI)ofen unb in§ ^odjgebirge man* 
berten. 

SBir ftiegen nid^t §u btn f^ernern l^inan, fonbern bogen 
öftlidC) ob gegen bie meiten grünen Climen be§ @erto§paffe§. 
SSier ©tunben big gu bem §irtenborfe ©erlog §inein, fagten 
fie, aber ba§ finb §oIäfnerf)tftunben. S)er ©ebirgler redjnet 
bergan nid)t mefir, alg bergob ober talaug, er tlaftert überall 
feinen meiten, gleic^mäfjigen Srfiritt; nur glaube ic^ be= 
merft gu fiaben, ba^ ber Xiroler fd^neller fd^reitet alg ber 
(Steirer, ber fic^ allemeil „B^^it la^t". SSir finb länger alg 
fünf ©tunben gegangen. 2llg mir öon ßell aug [teil, an ber 
tirc^c 9JZaria=^9^aft öorüber, btn mit gt)fIo|)ifd^en ©teinplatten 
ge^jflafterten SBeg emporftiegen in ber ©onnen^i^e, ba fagte 
feiner ein Söort. ß^^^fc^^n ben platten rann ba§ 2Baffer, 



— 123 — 

üBer unfcre ^ötpti ronn e3 anä). (Sin anbcrer UeBe fic^ gut 
Uiai)Un, um fold^c SBege ä" 9^^^"/ ^^^ gaben nod^ too0 
brauf, gerate foöiel, aU bit 9letfe foftetc. SSieöiel ^raft 
unb ®clb p^jfert ber heutige 9Jlenf(^ bem ©ö^en „Qiebirge"! 
Unb biefer fielet nic^t einen $lugenbIidE an, ben SJlenfc^en ge== 
legentlid^ butd^ einen roHenben Stein iu germalmen, burdi 
eine Salüine ju öerfc^ütten, burd^ nn SSilbluaffer in bm 
5lbgrunb ju töerfen, ober burd^ einen anbtvtn Su\ail gu 
öernid^ten. ?luf biefem SSege über bm ®erto§ tuaren mel^r 
aU ein 3)u^enb SßilbgrÖben unb Sa^nenbrüc^e gu über* 
fe^en, bit ba§ jüngfte ^od^loaffer geri[[en l^atte. über 
melirere bauten §oIjfned^te OereitS fc^tüinbelnbe S^otbrücfen, 
anbere mußten mit SSorfid^t fo überfd^ritten trerben, ba^ 
man ton ©tein gu Stein [prang, bie ba aul bem immer 
nodf) tobenben SSilbhjaffer ^erüorragten. SSon ber ®ertog= 
tnanb unb öon ber ^önig§Ieiten l^erab l^atten fic^ bie fd^toeren 
f^Iuten geftürgt in bie ftunbenlange <Sdf)Iuc§t, too bie ®erIo§ 
als ungebärbiger ?lIpenftrom bal^inbranbet. 9iac^ öierftün= 
biger SBanberung loaren tüir fo l^od^ §u Serge geftiegen, 
ba'^ toir — in ba§ Xai tamen. S)ie SIenner foIcEjer ©egenben 
merben tüijfen, toie ba§ gemeint ift. ^m §od^alpentaIe, auf 
töalbigem ^arftoeg fdfiritten tüir baJ^in am SSaffer, ba§ hd 
bem SBciler @münb überbrückt toirb. SBalb unb grüne 
Climen ringsum, bie §irtentjäufer ftet§ im ftattlid^en 2;iroIer 
«Stil. SSenige !ümmerlid^e g-elber unb ©arten, ba^ torn 
ift noc^ grün toie ®ra§ — im f|jöten 5luguft. SSir finb 
1300 SD^eter ^oc^; ringsum ftelfien bk Qtodtau'\tnbn unb 
ein menig im ^intergrunbe bie ftarren 9!Jiaffen ju 3300 
unb 3500 aJJetern — bort fteigen bie müften gelStürme beS 
3iner!ogeI§, ber 9teicf)enfpi|e auf, fie finb befd^neit, ber 
Schnee berft it)r ®i§. 

S§ toar ein milber, rul^iger '^Hhmb, nur mand)mol 



— 124 — 

öon bimmclnbem ©efd^ellc ber gerben ober bem ©runden 
§utunU(f)er ©d^toeine unterbrod^en. 

S)a§ Xai tvax gor nid^t einfom. 3l(mer !el^rten mit 
feierlid^er SBürbe in il^re glitten l^eim. SD^itten auf einem 
©d^uttfelbe fauerte ein SJiütterlein unb betete ben 3lbenb= 
fegen, benn öom §oc^tate ^erau§ tüel^te ber ©d^aW eine§ 
3lt)egIödEtein§. ?IB tüir in§ 'Sörfd^en ®erIo§ eingebogen, toor 
e§ fd^on bunfel, einer ber rüdEmärt^ oufragenben %dähtxQt 
ftanb in ^lurem ©olbe. 

^n ^ommerlanberS ©oft^aufe feierten tuir ein unb 
fanben Souriften. Db au§ ©üb ober 'ifloib, man fc^Iie^t 
fid^ balb oneinanber, man ergä^It, man hjirb l^eiter bei 
©ierf^jeife unb Xiroler '^tin, aber balb mal^nt ha§ ^of)t 
S3irg: ©el^et jur 9flaft! 

5luf biefer 9fieife 'i)abt iä) fonft über altju gro^e ^reunb^ 
lid^Ieit ber Xiroler Sßirte nid^t ju flagen ge!^abt. SD^and^er 
[teilte fid^ faft unftiirfd^ über bie öielen IJremben unb fd^narrte 
biefen ober jenen turg ab. SUZan fagte, bie Überfd^toemmung 
l^ättc fie unmutig gcmad^t. Slud^ l^ier im jQod^tale loar bie 
Überfd^töemmung gertefen unb l^atte jerftört, tra§ ju ger^ 
ftören mar: ha§ f)atte bie 2Sirt§Ieute §u ßJerloä nicE)t gel^inbert, 
ben f^rembcn mit jener toarmen 3itt^öulid^!eit ju bel^er^ 
bergen, mit jener umfid^tigen i^ixt\oiQt ju oer:pftegen, bie 
ben ^Iptern fonft eigen ift. STiit einem faft innigen „ÖJrü^ 
ÖJott!" unb „&lMüä)t Steife!" begleiteten fie un§ am nöd^ften 
^rül^morgen jur %üt ^inau^ unb blidEten unä lange nad^, 
ob tüir hjol^l ben richtigen SBeg einfd^Iügen ober h)ie e§ mit 
unferm &t^totxt ftünbe. 

^d) l^atte, tüie bag ouf Steifen bei mir fo oft öorfommt, 
in ber 9?ad^t fein 5tuge gefd^Ioffen. 5)ie Erregung ber bor= 
l^ergegangenen 2^age, bie ^nftrengungen ber langen ^al^rten 
unb f^u&towi^ei^/ ^fl^ ®Iüdf§beh)u§tfein toieber einmol im §od^^ 



— 125 — 

gebirgc tüanbern ju fönncn, all ba^ äufammen l^otte mid^ 
erft aiifge^julöert, bonn crfd|ö|)ft, l^otte in ber ^aä)t Slftl^mo* 
anhjanblungen gcbrad^t. S)tefe toaren ollerbingS burd^ mein 
gottgefegnete§ SD'littel, ben ^auä) be§ ©tramonium!raute§, 
glücflid^ gcbQm|)ft irorben, ber ©d^Iaf aber toai nid^t ge= 
fommen, mübc unb crjd^öpft mu^tc id^ bei «Sonnenaufgang 
bie IJu^reife fortfe^en. (S^ tuar ein ttorer, fül^Ier 2)Jorgen, 
bie 2u\t hjüräig, ba§ ^erj luonnig unb bie S3cine fd^toanlenb. 
Sangfam unb hjortlos ging id^ öorau^ burd^ ha^ fd^attige 
^oä)tal l^inein, neben ber braufenben ®erIo§, unb auf ben 
§ö^en ladete bie ©onne. ^aä) faft jtoeiftünbiger SBanbe== 
rung hjoren mir auf einem ööllig abgefc^Ioffenen 5llm^ 
boben, auf bem fd^edige gerben toeibeten. ^irten l^otten 
fie eben au§ bem ^fränger getrieben unb jogten bie Slinbcr 
nun munter ougeinanbcr, ba^ fie fid^ jerftreuten auf ben 
2Jiatten. S^t Siedeten öffnete fid^ ba§ ©d^önad^tol, au3 bem 
bie ©crtoö l^erauSfommt, §crab öon ben @i§toüften ber 
ateid^enf^ji^e unb ber tüilben ©erlog, bie nun il^rc Icud^ten^ 
ben ©d^ilbe entfolteten öor unferen Slugen. §ier ftanb 
id^ ftitl, l^ier toar ber fd^önfle $unft ber ganjen ©tredfe. 
Sßir loaren nun aud§ an ber ©renje bon Xirol, unb ber S3erg, 
ber jc^t überftiegen toerben mu^te, ftanb fd^on im ^JJinjgau. 
%tn 3lnftieg beginnenb, fül^Ite iä) in l^öl^crem @rabe 
bie ©rfd^ö^fung, bie S3eine gitterten bei jebem ©d^ritte unb 
jebeg geringe ©tollem im ©eftein brad^te mid^ bem ^u^ 
fammenbrud^ nal^e. Sflaä) trimmet toar e§ nod^ §toei ©tun* 
ben. — S^Qt nid^t, id^ hin bei bir! l^örte id^ leife fagen. 
^iä)t mein <Btpp toar'g, ein anbercr toor'g ber mir 3wöer== 
fid^t gab, ber mid§ nod^ nie öerlaffen l^at, hjenn meine 
troft unsulänglid^ toar. — hinter un§ fom eine lebenbe 
ßJrut)^je nad^. (Sin ^ferb, auf biefem fa^ eine S)ame, 
l^interl^er ging xf)x ©emal^I. @in junget (Bf)tpaat au§ S3crtin 



— 126 — 

tüar'g, mit bem tüir fdjon in G5erIo§ befonnt geworben. S^Jun 
rief hit Süome mir mit munterer (Stimme ^u, ob ic^ mid^ 
nid^t auf il^r ^ferb fe^en hJoHe, fie möd^te gerne i^rc SSeine 
dn njenig üben unb ba§ ^oä) §u ^^u^ übcrfteigen. ^d) 
tnagte onfang§ bk gro^c ®ütc gar nid^t anjunel^men, fie 
mochten aber nid^t biete SSorte, l^oben mid^ auf§ ^ferb, 
unb lüie ritterüd^ einer, ber nur getool^nt ift, einen jal^men 
^egafuä §u reiten, fid^ auf l^oi^em 3f{offe aufnimmt, ba§ 
mögen bie erjäfilen, bie fid^ernb l^inter mir ^ergingen. S)er 
^injgauer ©aul l^atte einen breiteren 9tüden, aU bie 
©d^neibe ber l^o^en SSeitfd^, auf ber iä) öor bieten Söi^^^en 
regetrec^t geritten hjar, unb ba§ redete S3ein gen VRatia^Qdl, 
baS linfe gen ba§ aJÜtr^tat ^inabgeftrecEt l^atte. §ier l^ocEte 
id^ gar bemütig auf bem 2)amenfattel unb l^ielt mid^ an ber 
SJiö^ne be§ ^ferbeg feft, um nid^t ju S3oben ju gteiten. S3ei 
biefem 9littc begriff id^ auä), toegl^alb bk fftittn unb Ferren 
auf anbere Seute immer öon oben l^erabfd^auen — man 
fann gar nic^t anberg, felbft toenn man ein geliel^encä 
^ferb reitet. — ^aä) einer f)alben ©tunbe toaren mir oben, 
unb oben ftanb ein 2Birt§:^aug. 2)iefen Übergang nennt 
man bie platte, e§ ift ein §od^fatteI, ein fd^öner ftad^er 
5ltmboben. @§ ift bk SSafferfrfieibe gtuifd^en bem ©ebiete 
be3 Siüev unb ber ©algacEi. 2luf biefem Stimboben btidEen 
n)ir nod^ einmat §urürf in§ QilUital unb feine blauen 
S3erge. yiaä) einer guten tuftigen ©tärfung im SSirt^l^aufe 
ging'§ lieber — unb §hjar aud^ hti mir auf <Sd^ufter§ 
9tap^en — frifdE) öortüärt§ über bie btumigen Statten. 2)er 
toitbe ßierIo§ jeigt un§ nur ungern feine ©d^roffen unb 
ijerner l^erab, toer fie fefien mitl, ber fotl l^inanfteigen; ]^in= 
gegen rottt fid^ im ©üboften ber mäd^tige 2:auernjug auf 
mit ber ©letfd^ertoett be§ Jpodjöenebiger^ unb beg @ro^== 
gtocEner», bie fteilid^ f)ier grö^enteitg noc^ oerbedEt ift. Öie= 



— 127 — 

robe bor un§ liegt ha§ trimmkrad^ental; «§ fommt öon ber 
meinen SSenebtgergru^j^Jc l^erab unb fenft \iä) ftufentüeifc 
nieber in bo§ l^interfte SBinfel ht§ ©algad^taleS. S)ort 
ftür§t in brei riefigen 5l6fä^en bie 3ld§e ^eiah, unb bo5 
finb bie toeltbcrül^mten trimmler SBafferfällc. (£§ ift ber 
größte SBafferfall in ben beutfd^en ^ipm, öon überhjältigen=» 
ber SJiäd^tigleit. «Sein breifac^er %aU beträgt gegen 400 
SD'ieter. 21I§ mir öon ber platte ben @(f)tongenfteig nieber=' 
ftiegen gegen trimmet, fiatten toir bie SSofferfälle gerobc öor 
un§. Sangfam hjie toei^e Xüsi^er finfen bie SBurfiten nieber, 
tro| ber Entfernung öon minbeftenä einer ©tunbe l^ört man 
ba§ !^oI)Ie 2)onnern. — 'iflaä) einem im gonjcn gel^nftünbigen 
SJlarftfi in trimmet angelangt, fiel iä) im Öiaftl^aufe „Qux 
^Joft" fofort mit §ut unb ©tiefein auf§ 33ctt, auf bem iä) 
jtüei ©tunben tang unbeiöeglid^ tiegen btieb. 2)ann erft 
töar id^ fällig/ bie SDtittag§fupt)e gu mir §u nel)men. @egen 
Stbenb [teltte ber SSirt mir ein ?Pferb unb id) ritt in bie 
2;atenge gu ben SBafferfätten. 3ln ben fteiten Seltnen njotite 
iö) f)inauffteigen bi§ §um oberften. 3lber ba§ ging l^eute 
|)tatterbing§ nid^t mel^r; nur bi§ gur 9legen!an§et lamen 
ft)ir, h)o man ben erften ^atl §u ^ü^tn ^at. SSie ein 
SBettergu^ ftogen bie ©taubmotfen an, fc^on im erften Slugen* 
hlid maren n)ir na§ über unb über. S)aä SBaffer ftürgt 
fd^einbar mie eine trodEene ttjei^e 9JJaffe in bit 2^iefe, an 
ben feitigen SSänben jerfd^eltenb, fo bal^ bie SSotten toeit 
auffliegen. Um ben tern be§ faft fen!retf)ten ^alteS bitbet 
fid£) forttoä^renb ein ©d^teiermantet, beffen (S:pi|en toie Jfta* 
!eten in bie ^iefe |)feifen. 2)er ^att fd^tägt in ben unterften 
%ümpd, tüonaä) er ol^ne öiet (SdE)äumen, Ouirten unb treifen 
im SßadEie rul^ig tüeiterftiefet. ^^orthjäl^renb begegneten un§ 
Seute, bie an btn SSafferfätlen l^inauf unb l^erab ftiegen. 2Bir 
feierten um gegen ba^ 2)orf trimmet, ba§ in biefem ent* 



— 128 — 

legcnen ^oä)talt fo unfd^ulbig bolicgt. SSom 'ääjtntaU l^crab 
!amen bie ©tö^e eine§ tüarmen S33inbc§, ouf bem S3oben 
judten bie §alme. ®et Jgitnmet urnjog fid^ mit ®rau, ou3 
htm toäfferige SSoIfenballen l^erfortratcn. 

9lm 5lbenb eine Hftl^maäigorette, barauf ein fed^g ©tun^ 
ben langer, ununterbrod^ener ©d^Iof, unb am näd^ften SlJiorgen 
fül^tte idE) Äraft unb 9)Zut ä" ciw^i^ ^od^^jartic auf ben 
SSenebiger. — 2)er Fimmel f^irad^, id^ follte e§ bleiben laffen 
unb tat ein toenig trö^jfeln. Unb bann begann bie neun 
©tunben lange SBagenfal^rt abtuärt^ burd^ baä enblofe 'BaU 
jad^tal. S)ie ^Berliner toaren mit un§, gemeinfam, mit un^ 
öerfiegbarem §umor ertrugen tüir bie ^rcuben unb Seiben. 
Sie crfte ©tredEe tourbe be§ unterbrod^enen ^ofttüagcnöerfel^rS 
föegen auf einem flad^en Seiterloagen jurüdEgelegt. Über 
brüdEenlofe SSilbböd^e unb ©d^uttl^alben f^jrangcn iüir §u 
%u^, tüöl^renb ber Seitertoagen im SBoffer unfere Badjtn 
öerlor, «Schirme unb ©töde, bie auf ber ©aljad^ loal^rfd^ein^ 
lid^ unter meniger Umftönben tolmärtg lamen, aU lüir auf 
ben 9fläbern. SSon 9^eunfird^en tüurben lüir in einem engen 
^oftlobel lüeitergebrad^t bi§ SO^itterfilt, tüo ein ethja§ be^ 
quemerer SSagen un§ aufnal^m. S3ei 93romberg toar auf einer 
SSrüde unfer ^obel mit einem entgegenfommenben SBagen 
fo fd^arf ineinanbergefal^ren, ba^ mel^rere i^nfiffen ßiefai^r 
liefen, l^inauS unb in ha§ SBoffer gefd^Ieubert ju hjerben. 
%n ftum^ffinnige Öileid^mut be§ ^utfd^erä bot jur Slufregung 
ber 9fleifenben einen beru^igenben ^ontraft. ^(^ fa§ ftet§ 
oben beim tutfdfier, um bie ®egenb äu betrad^ten. 5)a§ 
©aljad^tat, ein breitet, einförmige! Xol, bünn beöölfert, 
reid^ an SS äf fern. 2inU jal^me SSerg^üge mit SSalb unb 
Sllm!u)))3en, red^tS ber finftere ^uq ber Stauern mit feinen 
ja^Ireidien Ouertälern, au! beren §intergrunbe un§ oft 
bie ©letfd^er grüßten, ©o leudEiteten au§ bem oberen ©utj= 



— 129 — 

haä)tal btc i^ol^e ©(f)Iieferf^i|c, au§ htm unteren ©uljbad^=» 
tat ber ©ro^öenebiger, au§ htm. §arbad|tal ber fcfiroffe 
^ra^enberg, ou§ bem Slmertal ber toei^e Sonbeggfobel, ou§ 
bem ©tubad^tal bie §ol^c 9iiffel, au3 bem to:|jruntoI — 
nein, nun toat bie Sangmut bc^ §immel§ §u @nbe. @r l^atte 
feine SJiäntet lange genug emporgel^alten, bie ^errlid^Ieiten 
bt§ ®ro§gIodner§ öerpllte er tief l^erob mit Siebet unb 
9?egen. — Unb bei gie^enbem Siegen ifamen toir on in 3^^ 
am ©ee, too ^u^ige ©ro^ftöbter il^ren (Sommer* unb 2^um= 
meH^Ia^ l^aben. 5lm näd^ftcn %aQt hjollten tüir in§ ^a^run* 
tal marfd^ieren, ha§ aU ba§ fc^önfte aller Dftalpentöler be* 
rufen ift. %a toir aber hörten, ba^ ber gro^e SSafferfall 
bort mit eleftrifd^em 2id)tt beteuertet ttiirb unb in ben SSirt§= 
pufern befracEte teHner itiucfiern, l^ahtn toit unfere Slbfid^t 
oufgegeben. 



tof egger, 2ltpenfommer. 



3tt bett ^auent unb ©otomitcn» 

1897. 

C^4^ieber einmal naä) ben ©letfd^crloaffern. 'SRtint^xau. 
'^'^^ padtt ben Äoffcr unb id^ bic 5^öu, unb bann ftnb 
tüir fröl^Iid^ in ben Sluguftfommertag l^tneingefal^ren. 

®te ätoeitnöd^ftc ißad^t l^aBen toir f(f|on im tiroUfd^en 
S)orfe 2)ölfad^ jugeörad^t, beim „(Sbermirt", luo e§ l^cim^ 
lid^ ifl. ;3ci^ mag bie §oteIg nid^t, Ujo nur automatifd^e 
^cUncrgejloIten ben ©oft iric eine numerierte ©od^c be- 
Iianbeln, loo ber ßl^ef be§ §aufe§ nur mand^mol burd^ bic 
©äle fd^reitet, fid^ gnäbig öerneigenb nod^ allen ©eiten, 
!unbigen 3luge§ ba^ (£rge6ni§ ber felbtägigen ©d^offd^ur er- 
toägenb. ^d) liebe bit ©aftpufcr, too ber SBirt, unb tüärc 
er gleich in ^embärmeln, fid^ mand^mal jum Xifd^e fe^t 
unb mit ben ÖJöfien über beren 3?eifeangelegenl^eiten tüeifenb 
unb bcratenb ^laubert, Wo man mit ber IJrau SSirtin be§ 
SeiBc§ SBol^l gemütlid^ Befpred^en fonn, too mit ber flinfcn, 
frifd^en Kellnerin mand^ ein (Sd^ersltjort gewed^fclt loerben 
barf ju ongenel^mer SBürje Beim ©ffen unb 2^rin!cn; hjo 
mon enblidE) aud^ ein^eimifd^e ©äffen finbet unb burd^ fold^e 
in bo§ rid^tige SSerl^ältnig ju Sanb unb SSolf tritt, ^n 
%hol ift nod^ eine jlar!e S)orf[d^aft; fo finb aud^ bic S)orf- 
hjirtSl^äufcr nod^ ftattlid^e, fcftgcgrünbete ^of^jijc, öon oB= 
pngiger unbcrläfelid^cr ^Jöd^tcrtoirtfd^aft nod^ nid^t gelodfcrt, 
ber SSefi^er ein oltjlänbiger Sauernoriftofrat. S)ie SBirtc 
2;irol§ tüaren bit ^elbl^erren in izncn benfmürbigen 93e^ 



— 131 — 

frctung§fäm|)fen, bic bo§ 2anb mit einer unöergänglid^en 
Gloriole umgeBcn. ^n SEiroI laffc id^ otfo bic neuen Rotels 
red^tS liegen ober linfg unb feinte miä) im alten, bicfmän^ 
bigen unb bietfenftrigen SorftoirtSl^aufe ein, h)o mon nod^ 
Bel^anbelt toirb „h)ie ein Äinb öom iö<i"fc"- 

3n S)ölfad^ im S^irolerl^of, öor htn fjenjiern bai kd^cnbc 
Sienjertol unb bic ru^Jt'igen Unl^otbc, finb mir gefeffen bcr 
STogc jel^n, l^aben Sefanntfd^aft gemod^t mit ben ßinmol^nern 
Bis jum Seigrer unb Pfarrer l^inouf — faft lauter 2)efregger* 
geflalten, bie ber l^ier ge&orene SD'Jeifter gerobe nur äufammen- 
aufteilen unb aBjujeid^nen Brandet, um bit :präd^tigften 
SeBeng&ilbcr ju erlangen. Wlt igugenbflätten beä Berül^mten 
Äünftlerg l^aben toir Befud^t, boS ®eBurt§l^au§, too er bk 
erften %iQuvtn gefd^ni^t, bie Sllml^ütten, n>o er Hirtenjunge 
gctoefcn, bie [teilen i^eibtv, auf btntn er geadEcrt, bie grünen 
Statten, auf benen er ®roS gemälzt, bie SBirtSl^aufer, njo er 
bic Klarinette gcBIafen, bie Sans&öben, too er mit ben unter»- 
fd^ieblid^cn ÜKoibcIeS im luftigen Ärei§ gebrel^t, bic tird^c 
cnblid^, bic er mit bem SlttarBilbe l^crrlid^ gefd^müdt l^at. 
SWeinc lieBe ©enoffin ijt ftunbenlang in ber Äird^c gefeffen 
öor S)efregger§ ,,HeiIiger ^Jamitie" unb l^ot fid^ nid^t fatt 
feigen !önnen an bem tounberfamen SlntU^ ber SDiutter bt§ 
Herrn, ^ann finb toir auf btm ijricbl^ofc l^erumgegangcn, 
too fo öielc S)efregger rul^en, too ber SKater aud^ bem Braöen 
Sauern DBcrfleincr ein S)enfmal gefegt l^at, ber i^n bor* 
einft bon einem langtoierigen ^Ju^Iciben gcl^citt. ®ic trjtc 
l^atten nid^tä mcl^r getou^t, ber junge Äünftler toar ein auf»» 
gegcBener ^tüpJptl, ba l^attc er nod^ eine lefetc B^f^uf^t äum 
Sauernarät DBcrftciner, genannt ber SSafIcr, genommen unb 
toarb bon bem in furjer 3cit gel^cilt. ^m 5)öIfad^erboII 
gcl^t eine fd^Umme (Sage: S)cm SSafIcr l^ötten bie geleierten 
S)o!toren ein 5^ft gege&en unb lurj banadi) fei ber Iräftige 



— 132 — 

SDfionn geftor&cn. — %ti ftubictte 5lrät fpicit auf ben Xirotcr* 
börfcrn überl^ou^jt feine erfreuüd^e ülolle, nirgenbS l^obc iä) 
mel^r ©pottane!boten über bie iSrjtc gel^ört, aU bort, nirgenbS 
blül^cn bie §au§mittel, bie unglaublid^ften ©^mpotl^icmittel, 
bie SBinIclär§te nod^ ü:ppigcr aU bort, itnb bie ßeutc fterben 
in jungen ^af)un unb tocrben alt, toie überall. 2)er £inbcr= 
fegen tfl in 2;iroI nod^ ein großer; SKüttcr mit gtuölf ^inbcrn 
finb ni^t gar fdten. ^n ®ötfadE) prte id^ öon einem 
SBeibc mit ac^tjel^n Icbcnben ^inbern. fji^cilid^ finbet man 
auf f^nebl^öfen öcrbud^t aud^ ganje Familien in jungen 
i^al^ren bal^ingerafft, unb gleid^ baneben ettoa ftcdEt bit 
(Sd^oIIcnfd^aufel auf bem frifd^en ©rabc eines S'Jeunjig* 
jöl^rigcn. 2)a§ neuefie ®rab ift immer gemerft; barauf 
pflegt nomlid^ ba§ eifernc ©d^äuflein geftedt gu toerben, 
mit bem bie Seibtragenbcn ©d^ollen auf ben ©arg geloorfen. 
S)ie lieben tinblein fommen in S^irol aber nid^t fo 
eigcntlid^ „törntnerifd^" an (auc^ bie ftcirifc^e ©tatiftil über 
„natürlid^e tinber" fteigt öon ^al^r gu ^ai)X l^öl^er), bort 
ift e§ jumeift nod^ reiner fö^efegen. SltS id^ einen SBauern 
im iSfcItöIc befragte, ob eS in feiner ©egenb aud^ gebrod^cne 
(S^en gäbe, ftarrte er mir mit einer 9Kiene in§ ®cfid^t, aU 
pttc id^ bie ungel^euerlid^fte ^vaQt getan. 2)ie S^irolcr 
SSauernloeiber, aud^ bk jungen, gelten fafl flöfterlid^ geücibct 
uml^er, nidE)t§ S3unte§, ein lic^teS S3Iau ber breiten «Sd^ürje 
ifl ba§ einzige ^elle an tl^nen. S3ei barfüßigen SWobd^en finb 
bie SGßaben fürforglid^ mit SBoIIflu^cn bebcdft. ^ic Ärm== 
linge gelten ftet§ bi§ ju ben §anbfnöd^eln. 2)a§ Meib ifl 
bis l^od^ an ben §atS gefd^Ioffen. S)cr S3ufen tohb üertufd^t. 
S)o3 l^at mir einzig nid^t gefallen an bm Xirolerinnen. 
SSerfül^rerifd^ ift biefc Xrad^t allerbingS nid^t, unb loenn fie 
totfdd^Iid^ ber SungfröuUd^Ieit suflotten fommt, na bcnn! 
@S ift nur fd^abe um bk ©d^önl^eit. 



— 133 — 

2)a§ S^arafteriftifd^e ber Xtad^t bei Dfttirolerä finb 
nod^ bte fpi^en ^üi^üttf fic toerben aber nur öon älteren 
Seuten noc^ getragen, deinem ftel^t bie alte 2:iroIertrac]^t fo gut, 
loic bcm ?Patrtard^en ton Sienj, htm 79iä]|rtgen ©ropauern 
gfiol^rad^er. ?ll§ biefer Wlann in feiner [erlaufen ©eftalt, bie 
Heugabel üöer ber 5l^fel unb bcn SSrotftri^et im <Bad, flin! 
toit dn S5urfd^e über feine SSiefen ■^eranfd^ritt, bem ©ber* 
iuirtSl^aufc ju, meinte id^ fd^ier, bie ©eftalt fei au^ S)e* 
freggerl S3ilb ,,'3)aä le^te 5lufgebot" l^eraulgefprungen. 2)iefer 
SD^ann ift ber Urtt)^ju§ ber Siroler, in feiner äußeren ©rfd^ei^ 
nung, tüie in feiner ^tug^eit, in feiner SlUanftänbigfeit wie 
in feiner fidleren SSeltonfd^auung, bie aud^ baä Steue üer= 
ftei^t unb ju nü^en h)ei§. ©eine jo^Ireid^en ©öl^ne gel^ören 
äu htn tüd^tigften, unternel^menbften unb geoc§tetften 3Ran' 
nern bei $uftertale§. 

SSer l^eute nod^ bie §errfd^aft bei f rummftabel fennen 
lernen hjill, ber gei^e nad^ Xirol, bort föirb il)m aud^ ein== 
fallen, ha^ el unter htm ^rummftabc gut luDl^nen ift. %ixi 
ba§ Slltbauerntum ift ber ^rummftob getüi^ ber fic^erfte 
§alt, unb totnn bie S^iroler boran feftlialten, fo gefcEjiel^t el 
toeniger aul Sfleligiofitöt, btnn au§ ^lugl^eit. ®ie toiffen, 
toenn fie biefen ©teden wegwerfen, bann finb fie l^attlol im 
(Sturme ber Briten, ^er Pfarrer, felbft tin ^inb bei 2)orfel, 
ift ^err belfelben — ber SSertraute aller f^owii^ien, feinem ein 
grember. igm 2;iroIer ®orfh>irtl]^aufe toirb tdn Salt ab^ 
gel^atten, toenn el ber Pfarrer nid^t toill; ein einjigel SSort 
auf ber ^anjel genügt, unb bei ber öorbereiteten Xangmufi! 
bleibt ber SSirt allein mit btn ©pielteuten. ^ort aber, n)o 
ber ^Pfarrer ber ©emeinbe einmal gegen btn Strid; gel^t, 
toiffen fic fid^ red^t gut auf eigene fjü^e ju ftellen, unb 
tro^ alter Äird^tidE)feit ftellen fie bann nid^t an, il^n mit ben 
berbften S^amen unb SlulbrücEen ju belegen, hjorunter S3e= 



— 134 — 

jcid^nungen tüte „%tx grob' ^onjcl", „^cr fd^toarj' Saggra" 
unb ä^nlid^e nod^ bie l^armlofeftcn finb. ßcitwngen Uegcn 
Beim SSirte §umeift nur fold^c auf, bic bem Pfarrer red^t 
finb. ©0 ift eg fein SBunber, ba^ ber j^iroler bie SBelt 
in ber fRegcI anber^ fielet, ol3 toir „Äinber ber Stit". 3lnber§ 
fidler, o& rid^tiger ober unrichtiger? — ^ä) finbe nur, 
ba^ biefe gefc^Ioffene SBeltanfd^auung nod^ ©l^arafterc 
äeitigt. 

SluffoIIenb im Sirolerlanbe finb bie bieten unb ftott* 
lid^en ^ird^en, jumeift im lid^ten 9fiunb6ogenftiI mit reid^* 
öergolbeter 5lu§ftattung. SSon ber ©otil fd^einen bie Xiroler 
feine ^^reunbe gu fein, bic mag i^nen ju büfter borfommen; 
il^r Äotl^oIi§i§mu§ ift bei aller ©trenge unb gelegentlichen 
®rauen]|aftigfeit ein lad^enber, burd^ reid^c ^unft, oon ben 
^inbern be§ 2anbt§ ausgeübt, fd^ön unb l^eiter öerflärt. 
SD'land^eä 5)orf mit fünf* hi§ fed^gl^unbert ßintuol^nern l^at 
eine öon btn Söauern fetbft erboute Äird^e, bie al§ ®om 
ju befi^cn mand^er ungarifd^e SSifd^of ftoI§ fein toürbc. ^n 
ber Sölfod^ergegenb ift ein ^unft, ber Sberplan, öon bem 
aus man in ber naiveren Umgebung 72 ^ird^türme jöl^Ien 
fann. 2ln f^efttagen, toenn gleichseitig alle ©lochen läuten, 
ift ba§ eine SJiufif toie leife^ ^arfenfpiel. — ^c^ glaube eä 
gerne, ba^ btmnaä) ber ^immel am SCiroIerlonb feine be* 
fonbere %vtubt ^at — unfereinem gel^t e§ aud^ nid^t anberB. 

S)er erfte SluSflug öon S)ölfad^ ging l^ierauf jum S3abc 
;3felberg mit feinen brei Ouetlen, einem ber Reinen Söauern»» 
babeln, toie e§ beren in bem on iStalien grenjenben 2;irol 
fo üielc gibt. SSiffen toir bod), ba^ bort felbft ber S3auern= 
fncd^t fid^ etlid^e ©ommertood^en Urlaub au^bebingt, um 
in ein S3abel gelten su fönnen. (Sg toöre mir, auä einem 
anbern Sllpenlanbe fommenb, eine toa^re ©eJ^enätüürbigfeit 
gctocfen, inic S3auern baben, altein im l^fctbergbabc fa^en 



— 135 — 

^errifd^e ©ommerfrifd^Ier, unb fo feierten tuir ein im SSirtä* 
l^aufc ouf ber SBad^t, ba§ ouf bcm ^ajfe fielet. 2)ort l^cimten 
toir unä ein für bie 9Ja(j^t unb ergö^ten un§ an bem treiben 
bec Souernburfd^en, bie ben ©am^togabenb mit Xrinfen, 
tartenflJielen, Diongetn, ging erl^ctcf ein unb ^Jofenftiebem 
feierten. Qum. %tiU toaxtn eä Xiroler, jum Steile Äärntncr, 
unb jum SCeile tuar e§ (S^jo^, jum Steile (Srnft, loenn fie 
fid^ gegenfeitig über bm Xifd^ bk %inQtt au^renltcn, ba^ 
e§ fnarfte; toenn fie fitfi ringenb auf ben S3oben toarfen, 
ba^ bie (Bä)äbd frad^ten; hjcnn fie fid^ bie 9Jafen oneinanber* 
fliegen, barauf l^in, treidle el^er blutet, ©in l^erlebigcr ^arnt* 
ner trat gu meiner grau unb fagtc: ,/9Kagft mid^, S)irnblc, 
fo l^eiraten lüir in ad)t Ziagen!" S)arauf ber SBirt ju il^m: 
„%ü bift ein Dd^äl" Sarauf ju biefem ber tärntner pflid§: 
„Unb bu mein SSruber!" „®e]^f§, toerb'g toarteln!" rief 
ein Siroler brein, „toarteln tun bie alten SSeiberle." hierauf 
taten bie 5IJiänner etloa§ anbereS, fie begannen fo toilb iu 
ringen, ba^ im ^iwi^e^^ i>ic (Stülpte unb SCifd^c umfielen, 
fie toarfen fid^ fo berb auf§ %U^, baiß bie ^ör^jcr bröl^nten, 
unb oI§ e§ fd^ien, e3 toäre toenigfteng ein Xotfd^Iag begangen 
toorben, ftanben fie auf unb ladeten. — S)rau§en l^attc e3 
geregnet; ol^ toir fc^Iafen gingen, jlanben bit (Sd^roffen 
ber Unl^olbe toieber flar, unb bu S3urfd^cn, bk ebenfo rafenb 
miteinanber gerungen l^atten, beteten gcmeinfam unb laut 
btn „(Sngtifd^en ®m^", benn au§ btn %aUxn l^crouf mal^nten 
bie Slbenbgloden. 9^ur einer ftanb brausen unter bm Sad^* 
traufen unb toifd^te fid^ ba§ SBIut au§ bem ©efid^t; aber 
aud^ bem mad^te bie <Sod^e <Bpa% (£r toar ©ieger, benn 
feine 92afe l^atte am meiften geblutet. 

2lm nöd^fien grüi^morgen rüfleten toir unS ju einer 
^Partie auf ben ^btiplan. 2)er gü^rer, ben toir gebungen 
l^atten, toar fd^on öon ber grül^meffe jurüdE, e§ toar ein 



— 136 — 

junger '3)öIfod^er, bcr anä) 5)eftcggcr§ S3otc gchjcfcn, aU 
bcr SWeifter einmal etlid^e ©ommer l^tnburd^ in feiner ^üttc 
auf bcm (ibttplan gel^auft l^atte. 'iflun Begonn ein brei* 
ftünbigeä SBanbern burd^ Söaucrntoölbcr. 2)ie l^abcn in 
Dfttirol dn fonberboreg ^lu^fel^en. 3)ic langen S3aumöfte 
hjerben ein paai %u^ tueit öom ©tamntc abgcl^adt ju 
©treu, unb fo fielet ber 93aum ba h)ie ein fd^Ianfcr, lurj* 
bufd^iger ©tob, loa§ bem SBoIbe ein äerjaufleS, xuppiQt^ 
Slugfel^en gibt. Untertoegg fallen toir ben „gebrod^enen S3erg", 
öon bem bor ^al^ren SBatb= unb 5ltmboben niebergebrod^en 
hjor, unb unten im. Salc §äufcr unb SlJlenfd^en begraben 
l^atte. 2)ie fenfred^tc (Sd^utthionb brol^t l^eute neuerbingö, 
allein bk SJJenfd^en leben unten in i^ren auf (Sd^utt erbauten 
Käufern rul^ig ba^in unb öertrauen bem §crrn. ^n ben 
SSäumen l^ing ber 9^ebel. SSir ftrebten ben fieilen Rängen 
ju unb btn Sllmen, bie über ber l^o^en S3ergfu^)pe l^in* 
gebreitet liegen. SBir !amcn ju ben brei S3iunnen, ba l^oben bie 
3^ebet an ju öerbunftcn unb unten tüeitfiin blauten bie Xöler 
toie ein l^ellburd^fid^tiger ©ee, benn bie ©iuäell^eiten tüaren 
nid^t ju erfennen. SSir lamcn §um ^efreggerl^aufe, genonnt: 
5tnna^©d^u^Fiau§. ®§ liegt 80 SJleter unterhalb ber ©;|ji^e 
be§ ©ber^jlanä an ber füblid^en ©eite unb l^at nur ein ^joar 
Kammern, ift ein\a^ toie eine ©ennerei. ^efregger l^atte fie 
1882 erbout unb barin ein 5ltelier eingerid^tet. 2)a l^inauf 
:^atte er bie ©^araftergeftalten ber ©egenb eingetaben, um 
fie ju moten, ju öeretüigen in ben Seben^bilbern unb in ben 
l^ifiorifd^en ©emälben, bie mon I;eute überalt fennt. Öiegen* 
Ujortig geprt bie §ütte bem öfterreidfiifd^cn SCouriftenflub. 
3ur ©ommer^§eit ^auft bartn eine alte gute ^rau, bie ben 
2^ouriftcn mit Wlilä), Kaffee, (Siern, Äaiferfd^marn unb SBein 
a^t unb im S^otfaUe mit trodEenen 2)ecten unb trautfamer 
Sftaftftatt bemuttert. SJ^on nennt bie f^rau bie 9^otf)eIferin 



— 137 — 

t)on S)öIfod^, h)cit fie in allen 9Jötcn, bie bo3 SSotf ber ©egenb 
treffen mögen, fHat unb §ilfe hjei^. B^t^^ä^tt looren brei 
muntere SO^ägbletn au§ Sienj in ber 2ll:pen]^ütte, um bort 
etlid^c SSod^en ©ommcrfrifd^c ju i^alten; fie hjirlten olle 
jufammen, um un3 ein ed^teg Xiroler SD^ittagSbrot ju be= 
reiten. SlHerbingS ^otf ouc^ unfer junger, aB befanntlid^ 
ber befie ^oc^, getreulid^ mit jum ©dingen. 

S)er eber^jlon ift an 2000 ä^eter ^oä) unb §ongt ju- 
fammen mit htm l^ö^eren 3it]^eTiIo|)f, ber fid^ ofttoärtS jiel^t. 
'3)ic Slugfid^t foH bon befonberer ©ro^artigfeit fein über bie 
Stauern unb bie Dolomiten, in bie ®IodEner= unb SSenebiger* 
Qxuppt f)in unb in bie 2;öler ber S)rau unb ber 9?Jön. SSir 
l^attcn ©onnenfd^ein, aber njcnig Slu^fid^t. ®ie Xäler lagen 
nun rein, boc^ ba§ übrige toar ein toüfter SSrei öon toei^en 
Sf^ebeln, grauen SSöIflein unb blauen S3ergf|)i^en. 9'Jur bie 
gegenüberflel^enben Un|otbe ragten in il^rer finfteren ©röfec 
!Ior em|Jor, ftellentoeife mit einer h)eifeen 9JebcIfo]^ne be* 
langen, ^txn im SBeften, über bcn ©ebirgcn k§ S)cfcrcggcn^ 
taIcS, ftodten fid^ bie SSoIfen ju einer glatten, grouen SSanb, 
bo3 l^ie^ foöiel aU, toir follten trad^ten, ju Xolc ju fommen. 
<3o fe^te id^ mir aui btn ©d^erben ber ®egenb in ber 
inneren SSorftcIIung rafd^ ein einl^eitlid^eä S3ilb jufammen, 
ba§ t)on ben ^aramonlen bi§ ju btn 3incrtoIeraI|)en reid^te. 
^ernad^ ftieg i^ befriebigt niebertnärt^, meine loefentlid^ 
beffere Hälfte untertoegä öerfid^ernb, ba^ bie Slu§fid^t einfad^ 
munberbor getoefcn fei. 

UnternjegS talwärts tvat e§ ]^ei| geworben, tüir fud^tenin 
ber 9!Jiulbe ber ^llmmatte eine fd^attige ©teile jum Slafien. 
S)er %ü\)ta öffnete ba^ ^or einer §cuptte unb ba brinnen 
im füllten buftcnben ©rafe ^abm h)ir löftlid^ gerul^t. ^n 
ber (grhjägung: ,,9laum ift in ber fteinften ^ütten für jhjei 
Stebftc unb einen dritten" tüoltte id) oud^ ben f^ü^rer untere 



— 138 — 

^arf) loben, er blieb ober befd^eibentlid^ brou^en fi^en unb 
fci^maud^te ein pfeift, möl^renb id^ brinnen im ^olbfcfitummer 
bem SBöffcrlein loufd^te, bo§ on ber §ütte öorbeironn, unb 
beä S3auer^ geboc^te, ber ^Jlö^Iiti^ mit bem ©terfen fommen 
fonnte, um unl ou§ feinem föftlid^en ^eu in ben fd^loülen 
©onnentog l^inou^sujogen. (Statt bcS S3ouer§ brol^tc ber 
Siegen, unb fo mußten mir hit l^eimlid^c Sloft öerloffen, um 
noji^ öor bem Untoetter ju bcn §öfen l^inobjugelongen. — SBir 
lomcn 5U 2)efr€gger§ ÖJeburt§]^ou§, bem oltftönbigen ©berl^of. 

2)a§ ift dn alter, ftottlic^er SSouernl^of, ber ober in 
fremben ^änben fid^ befinbct. 5)ie SBefi^cr jinb ftolj auf ben, 
ber i^r §au§ fo berül^mt gemod^t fiot, fie jeigten un§ bie 
Kammer, in ber 2)efregger am 30. Slpril 1835 geboren loor^ 
ben ift, fie geigten ^ortröt§ il^rer tinber, bie ber SJieifter 
il^nen gemalt l^otte, unb enblid^ behjirteten fie unä mit 
SSrot unb Sutter unb erää^Iten be3 ©d^önen biel üom alten 
„(Sbcr g^onjer'. 

SSom ©berl^of gu Xale fteigenb begegnete un§ ein ^reuj= 
träger. (Sin junger, pbfd^er SSurfd^e fd^Ieppte auf ber Sld^fel 
ein großes eiferne§ ^reuj ben SSerg l^inon. Dhtn in ©tronod^ 
Iiotten fie nömlid^ tin ^ird^tein gebaut unb fo hjolltc fid^ ber 
junge Xiroler ben ©onntog toöl^Ien, um ba§ Xurm!reu§ 
l^inaufjutragen. SJian hü^t bobei, meinte er, ouf bequemfd^te 
2lrt ein ^joar bumme ©ünben ob^ unb öerföumt babei !eine 
2lrbeit. — 

©old^e SSefteigung beg 6berpIon§ föar auf biefer unferer 
2;irolerfo^rt bie einzige 33erg^artie, bie un3 gegönnt geluefen. 
Um fo fleißiger ful^ren toir tolouä unb »^cin. 9^arf| einem 
^Regentage lag auf hm S3erg]§äuptern S^teufd^nee. SSir liefen 
unfern SBirt bie ^ferbc einf|)onncn unb fuhren quer burd^ 
baS %ai über (Sifenbo^n unb %iau naä) bem 5)orfe Sobont, 
bo§ l^ort am ^^-u^e ber Unl^olbe liegt, im SSinter feine ©onne 



— 139 — 

unb im ©ommec feinen Wlonb f)at Unter btn Unl^olben 
öerftel^t man eine u6erou3 toilbc unb fd^toffe gelfengrup|)e, 
beren ©^ji^en brittl^albtaufcnb SKeter l^od^ finb; mand^er 
,So\d" l}at in feinen (Sc^rünben ctoigeS @i§. 3luf bem 
S3erglein gu Soöant, ba§ h)ic ein grünet f^ufefiffcn ber Un= 
l^olbe batiegt, [teilen gtoei ^ircfien, eine baöon, bie öielBefud^te 
SBoIIfal^rtSfird^e, ftel^t l^art an einem Slbgrunb. Seim S3au 
ber Äird^e folt ein S)ad^berfer in biefen Slbgrunb geftürjt, 
bon ber SlJlutter GJottcS aber eigenl^önbig au[gcfongcn toorben 
fein, fo ba^ er unöerfel^rt hjieber ju feiner Slrbeit gelten 
fonnte. Sßor nic^t atläu langer S^it, aU bit Saüanter nod^ 
feine Äird^engloden l^atten, follen fie mit einem §orn bit 
5lnbäd^tigen jum &thttt gerufen l^aben. S)a fernen fogar 
bit £eute ou^ bem fernen SSirgentale l^erab unb opferten 
lebenbige SSibber. Übrigen^ follen bie Saöanter nid^t ganj 
öon jener l^citeren ®emüt§ort fein, hjic bie fonnfeitigen %öU 
fod£)er; il^r S)afein§fampf in bem <Sd^atten ber Unl^olbc ift 
aud^ ein ernfierer. 

2)ort am %u^t be^ 9lau]^fofeI§ l^abe iä) einmol eine 
<Sd^nceIah)ine liegen gefe^en, bie mel^rere ^oä) f)od^ftömmigen 
SSalbeS mit fid^ geriffen l^atte. 5lber e§ toar im ungel^curen 
©d^uttl^aufen fein einziger SSaumftamm ju feigen, nur furj 
abgefljrengte S3Iöde unb <BplitUx, Rein gerl^adEteS 9fleifig unb 
unenblirfien S^abelbrei. S)er ©d^neefdjutt toax ganj grün 
unb ein fd^orfer ^id^tennabelgerud^ ftieg auf au3 bem SSufte. 
©0 l^attc bie SBud^t ben SSalb jermalmt, bo§ nid^tä öon 
il^m jurürfgeblieben loar, al§ bie f^^rbe unb ber ÖJerud^. 
SSon einem ^arjfammler, ben e3 aud^ mit l^erabgenommen 
l^attc, fanb man fein ^e^d^en unb fein ^nöd^Iein, auä) nid^t, 
alg im §od^fommer bie ©d^neemoffe gefd^moljen loar. 

SSon einem SBafferfall bc§ ÄreugfofelS fommen bi^loeilen 
im fjrülliol^r riefige ©i^jopfen unb ©i^mäntel l^erab, bie fid^ 



— 140 — 

btn SSinter über an i^m gebilbet ^atttn. ©ie jerfdjiagen bie 
größten 93aumftommc unb bleiben bann mandfimal big gum 
5luguft in einer ©d^tudjt liegen. (Sin onbeteä Wal beob= 
ad^tetc id^ in biefem ©ebirgc folgenbe^: 5ln einer §odE)äinne 
l^atte fid^ eine «Sd^nechjäd^tc angefe^t, bie über ber fenfrec^ten 
SBanb ben Überl^ang bilbete, bo§ e3 ouSfol^ lüie dn unge^ 
l^eurer Äa^jpenfd^ilb. 2)iefer ^a^^jenfd^itb nun brod^ ^lö^Ud^ 
l^erab. (Sr fiel al§ ein länglid^er hjeifeer Körper, juerft in 
toagered^ter ©tellung, bann neigte fidE) bo§ eine (Snbe tiefer. 
®er ^ör^jer fiel fd^einbar fo langfam lüie eine leichte SSoII^ 
flocEc. SfJebcn i^m fiel eine fd^tüarge ©eftalt öon berfelben 
ÖJrö^c. S)a§ toor ber ©d^atten an ber SSanb. (Snblid^ tarn 
bie ©c^neetDud^t l^erab, fiel auf dm 2^erraffe unb ftiebte 
in toufenb <BtvLdt jerbrodCjen nad^ allen Seiten fd^einbar 
fadste unb fanft au^einanber. hierauf fal^ man ein paar 
Slugenblidfe nid^tS, big öon ber ^^erraffe nieber bie Xrümmer 
5u falten begannen, bie tiefer unten auf eine gnjeite S^erraffe 
fielen, loorauf fie fid^ ä^rftäubtcn, aU ©d^neeftaub am &t' 
tüonbc nod^ eine SBeilc niebertuirbelten unb fid^ bann auf= 
löften. ^aä) einer SBeile, ai§ alh§ fc^on in 9?u]^e hjar, 
fam erft ber ©d^all ju mir l^erab, juerft ein fd^arfer tnall, 
bann ein bumpfer ©d^Iag unb enblid^ ein ätüeiter ©d^Iag. 
(£g toar ba§ ß^^fl^nngen beg Über!^angc§ unb ba§ jtüeimalige 
Sluffd^Iagen an ben f^elgöorf^jrüngen. 3^od^ lange bonnerte 
e§ nad^ in btn SBergen. — ©enug ber Erinnerungen. 

SBir ful^ren am i^u^ bt§ §od^gebirgeg ben SBalbranb 
entlang big jum S)orfe 3)riftad^ unb l^inan jum Xriftad^fee, 
ber oben jlrifd^en einem betoalbeten SSorbü^el unb ben SSän= 
ben bcg 9laud^fofeIg eingeflemmt liegt. SBenngteid^ nur 
eine ©tunbe öon Sienj entfernt, mac^t bie <BitiU btn (Sin= 
brurf tiefer unb büfterer SSerlorenl^eit, unb eg foll fetbft 
in ber „©aifon" mandEjen 2;og geben, ba ber SSirt, ber om 



/ 



141 



©eetanb eine ©ciienfe gebaut i)at, fid^ aU l^citiger ©infiebler 
fül^It. SBcftlid^ öom (See ragt bie „l^ale SSanb", tüo fid^ 
einft ein ^äQti öerftteg, \o ba^ er toebcr noc^ öornc noc^ 
nad^ iMtväxt§ fonnte. S)ie Seutc öon unten fallen il^n in 
feiner Sfiot unb brad^ten ba§ ©a!rament l^crbei. 2)a§ toar 
il^m gnäbig, aber nid^t fo toeltlid^, loie bent ^aifcr 9Raj 
auf ber SD^iartin^toanb. Slu§ bem Äeld^ fd^toebte bie §oftie 
ent^or burd^ bie Süfte bi§ jum ^iiQtt auf l^ol^er SBonb, fie 
flog ju feinem 9Jiunbe> er geno§ fie in gläubiger ^Inbad^t 
unb fiel bann l^erab in bie 2;iefe. SBo ber ^cld^ geftonben, 
hjirb l^eute nod^ ber (SinbrucE gezeigt, ben er auf ber ©tein»» 
platte l^interlie^. S)a§ fid^ barin anfamntetnbe Stegentoaffer 
trinfen bie ^Imer al§ aJJebiäin gegen btn ©d^h)inbel. — 

Slm näd^ften S^oge ful^ren toit, buxä) bie ©d^Iud^ten unb 
über bk Stirnen be§ §od^puftertatc§ faft 600 SlJteter an^ 
fteigenb, auf ber ©ifcnbal^n bi§ 2^obIad^. S)a§ l^at eine 
Ieitf(tere, fütilere Suft, obfd^on ba§ nur wenige ©tunben 
entfernte ^tölien feinen füblid^en §aud^ ou§ bem gölten* 
fteintal ]^erau§blafen fann. ^m §oteI JRol^rad^er, beffen 
S3efi^er ein ©o^n be§ pröditigen „^atriard^en öon Sienj" 
ift, feierten h)ir ein unb ift un§ barin bel^aglid^ hjorben. 
2)er §immel hjar fo btau, bie Söergfpi^en be§ ?Pfann]^orn§, 
beS §etm§, be§ ©arnfofelg unb ber 2:obIad^er Äämme toaren 
fo rein, ba^ e§ !ein SBeilen gab. Um gtoei Uf)r mittags 
ful^ren roir babon in§ fabell^afte Sleid^ ber Dolomiten. — 
9Kan l^ört oft bon ben S^ouren nad^ ©d^tubcrbad^ unb in§ 
^mptiiotal, e§ ift leerer ©d^all; einer, bcr'g nic^t fennt, 
ben!t fid^ nid^tS babei, als einen ©d^od tocifeer S3erge, — 
SBie bicfe ©egenben im ©ommerfonnenfd^cin gibt eS faum 
ethjaS JöerüdEenbereS für baS bergluflige Slugc. ^ä) toar 
bie gonje B^it unferer ®olomitenfol^rt beraufd^t, als l^ätte 
id^ ©l^am^jagner getrun!en. 



— 142 — 

S)ic gol^'^t ging über Sanbro, ©d^Iubcrbad^ na^ ^talitn 
%mn. SWifurinofcc unb öon bort um bcn SJiontc Kriflallo 
l^crunt über Xre ©roci hiicber naä) ßfterretd^ l^erein bi§ 
©orbina, loo loir näd^tigtcn. 2lm näd^flen Xogc über bic 
%tlkon\ä)lü(i)i unb Dfpitolc nod^ «Sci^Iuberbacl^ unb 2:obIad^ 
SurüdE. 

Unb biefc ^ortic nun furj befd^rieben. — S)ie j^a^it 
öon %ohlaä) hi^ ©d^luberbad^, h)0 man öor bcm iOlontc 
©riflallo fielet, unb bie ongcbeutcte 9lunbe um bcnfelbcn 
bauert ettüa neun (Stunbcn. SBenn man bcbcnÜ, ba^ fid^ 
untertoeg§ alte gel^n SKinuten ein neue§ Sonbfd^aftSbilb 
gibt, fo ift ju crmcffen, Juieöiel neue ©inbrüdCe man cmp=' 
fängt, hinter ^^oblod^ ouf benfbar fd^önflcr ©tra^e bcr leb^» 
l^aften fRienj entgegen. (S3 fommt ba§ blaue 3luge beä 
2^obIod^fee§ mit ben 93rauen be§ il^n umgebenbcn ?5id^ten= 
loalbeS. 9led^t§ ber teiltoeife nod^ begrünte ©arn!ofeI, bolb 
über ben SSorbergen aufleud^tenb ber luei^c 3ödenfamm be§ 
2)ürrflein§. Stn!§ in blauen <Bä)atttn bie naffc SSanb, bar* 
über ba§ ^od^gefd^roffe be5 93irfen!ofeIn. ®a3 finb bic auf=' 
fallenbflen biefer ©tredEe, öon ben jal^IIofen ^elSgebitben 
glociter @üte nid^t ju rebcn. Stad^ einer <3tunbe l^aben 
toir bie f5c|iung§hJoIIe öon Sonbro öor un§, in meld^er bcr 
Cflerreid^er bem i^taliener bie ^Jaufl jcigt. §od^ oben ouf 
bem S3cutelfiein ift eine ätoeitc ^t^turiQ, gleid^fom fd^on bie 
gel^obenc %au^t: „Sfiid^t mudEfen, SSelfc^Ianbl" Slber t§ 
mud\t ja nidEit. hinter ber S^alfcftung fielet ba§ §oteI. §ier 
l^eifet e§ Sanbro ober ^öllenftcin, fotöie bog ganje Xal l^inouS 
hi§ Sloblad^ eigentüd^ ^öllenfteintal ju nennen ift. SBer 
fd^Iafenb l^ierl^ergcbrac^t tüürbc unb in Sanbro ^jtö^tid^ bic 
Slugcn oufmad^te! — SfJad^ Iin!§ l^inein jltjifd^en btn finfieren 
Sfliefcn be§ JRicbel unb be§ 2Konte S3ianco bit (Sngfd^Iud^t 
ber fd^töarjcn ^itxii, bie im ^intergrunb burd^ eine l^ol^e 



— 143 — 

farftigc öuerBanf abgefd^nittcn loirb. Unb leintet bicfer 
CucrbanI rogcn gloci rcd^tedige x^iUhUde auf unb bancbcn 
eine fd^arfc ©:pi^c, fd^ier f^mmcttifd^ toic öon Sflicfenjlein* 
mc^cn gemeißelt, fic glühen immer in einem golbigen 9iot, 
aU fei ein 2ll|)englü]^en mitberfieincrt loorben. 2)iefe ^tU" 
foloffe, beren l^öd^ftcr ®i|)fet faft 3000 aJJcter sä^It, finb 
bie brei S^nntn, in il^rer Slrt dn einjigeä ÖJebitbe bcr 
^IptnWtU. — S)a§ ifl in Sanbro ba§ eine, ©erabe öor un§, 
fo ba^ bo§ (Sngtat gerabe brouf ftößt, erl^eben fid^ loud^tig 
unb hJÜft bie Sadtn bc§ SEJJontc ßiriftollo. ©ein jtoifd^en 
fd^rünbigcn SBönben tief in ben Eeffel l^erobliegenber ©letfd^cr 
ifl uns gugelpenbet. S)ie beiuolbeten §önge ber SBorberge unb 
bie lid^ten SBänbc biefcr ^od^fclfen, bie am 9Jad^mittage buftig 
blauen, finb öon ^JodEenber SSirfung. ^er 3Konte ß^riftallo 
ifl aud^ gejiemenb eitel auf feine ©d^önl^cit unb l^at einen 
Xofd^cnf^jiegel. ^n bem 2)ürrenfee, an bem unfere ©trafee 
nun borbeifül^rt, fljiegelt fid^ ber öictföpfige toeifee SRiefe 
mit einer ^larl^eit, ba^ man faum trciß, ftel^t ber SSerg 
über ber (Seelinic auftoärtS ober unter il^r abloortS. — ^n 
Sanbro fielet an ber ©traßc eine ^a^jelle. SSor berfelben 
l^ielten loir ein loenig Umfd^au über bit SBeitloufigfeiten 
be§ Rotels unb beobad^tetcn bie fefd^e SSirtin, bie luie ein 
Oenerat ba§ große §au§lüefen leitete, ba§ ^erfonal fomman* 
bicrte nnb noä) 3cit fanb, mit ben jal^Ircid^en antoefenben 
fjremben ju ^jlaubern unb bie beflonbig l^cranfal^rcnbcn 
S33agen ju begrüßen. (Sie loar S23irt unb SBirtin in einer 
^erfon, on il^ren fjingern, on il^ren Slugen gleid^fam l^ingcn 
bie ©d^nürd^cn, burd^ bie fie bie S23irtfd^aft fd^einbar f^ielcnb 
leitete. 5!Kan fonnte fie um il^rc 2!at!raft uvb SQ3ürbe Beneiben. 
Sn ©d^Iuberbad^ ätoeigt fid^ ba^ %al S)ic JReid^gflraße 
— ftetä glatt toic ber SSürgcrfteig einer mobcrnen ©tabt — 
füJ^rt am SWonte Kriftallo red^terl^anb in bie ©rünbc, über 



— 144 — 

benen btc f)oi)t ©eifel mit ber roten SBanb unb ber SKonte 
©Qfalc l^erüberragen. 2inU am triftallberge fül^rt eine 
minbcr bollenbete, immerl^in aber nod^ gute ©tra^c über 
ein mit S3äumcn betuad^fene^ ©d^uttal, ouf ha§ bie Ülinnen 
be§ 3231 9Ketcr l^ol^en S9ergftodc§ niebergel^en. S)iefen SBeg 
fd^lagen hjir ein, nac^bem loir für ben l^atben Xüq einen 
itolienifd^en 9leifepofe gelöft l^otten. ^er SScg fü^rt un§ 
tuenigc Sl^iinuten l^inter (Sc^Iuberbac^ on ber italienifd^en 
©rengfäule öorbei, fadste ben bertalbeten (Sodel be§ S^ionte 
SSionco l^inan, unb über eine Sllmtiö^e J)inau§ in§ ^od)tai 
jum SÄoo^roinfee, ober loie bie igtaliener hit§ if)r (Eigentum 
benennen, jum 9)lifurinafee. S)er ©ee ift umgeben t)on 
l^ügeligem, fonnigem 5lImboben, auf bem n)ei§= unb braun= 
fd^edige 9linber lüeiben. §ic unb ha fielen berfümmerte 
fjici^tenbäume mit grauen SSörten. ?lber bort brüben erl^eben 
fid^ bie meinen SBänbe be§ ©eifterberge§ SOZonte ©obin. ^m 
^intergrunbe be§ ©ee^ fcnft fic^ ein tiefet, langet %ai ben 
fernen ©arten i^talien^ gu unb gegenüber fte^t gelDaltig 
unb langgeftredEt ber blauenbe §o(^gebirg§äug be§ SlJiarma^ 
role. (£in ganj neue§, ungcal^nte» SSilb, bereite in ber 
i^arbenftimmung be§ fonnigen SübenS. — SBer l^ier an 
biefem ©ee bergö^e, fid^ umäuirenben, ber toürbe ba3 Sßunber* 
borfte nid^t gcfe^en l^oben. 2)a§ ©efid^t nad^ 9lorben ge* 
hjcnbet, erbliden tüir l^inter ben fteinigcn §ö|en ein un^ 
gel^eucre?, rötlid^e§ ©ebäube oufragen. 6§ ift eine 5lrt 
^tiromibe, mit toagered^ten U)ei§en Sinien burd^äogen, bie 
fid^ tüie SCerroffen f^ielen. ^n S3ilberbibeln finbet man btn 
bobt)Ionifd^en SCurm äl^ntid^ obgebilbet. ^iefe Srfd^einung 
ift gong anber§, aU alle§ Umtiegenbe, fie ifl cjotifcE), fie ift 
jauber^oft. ©in SJiater bürfte feine ibeate Sanbfd^aft fo nid^t 
molen, o!^ne in ben ®erud^ unnatürlid^er (Sffeftl^afd^erei 
ju !ommen. 2)ie 9^atur barf fid^ bcrgleid^en fd^on el^er ge* 



- 145 -- 

ftatten. Sir l^aben in biefem 58ilbe tüicber bic brei 3i"^cn 
t)or un§ mit il)rem etüigen Stlpenglüi^cn. 

^n ber Dfteria am @ce l^oben totr natürtid^ ttalicnifd^cn 
Sßein getrunlen unb bobei neo^jolitonifd^en S8oIf§fängern 
äugeprt, bk mit il^rem l^ei^en (Sang nnb tocid^en Sauten^» 
Hang unferc augenblidflidE) italifd^c Stimmung natürlich bi^ 
äum (gntäüden fteigerten. 2tn ber fübli(f)en (Seite be§ ^i" 
furinafccg tüurbe jurgcit dn groBe§ §otcI gebaut, aber bort 
ttjirb ba§ internationale c^arafterlofe ©etue fein, mä^renb 
toir in ber alten Dfteria noc£) ec^teä ;3t<ilicn fanben. 

SSon bem 1800 SJleter ^oä) liegenben SJJifurinafee ah" 
tü'dii§ toirb unfer SBeg ju einer SSalbftra^e, bk om füblid^en 
(SodEel beg SQionte ßriftatlo fiinfül^rt, Iin!§ ftetä bie ^bl^änge 
unb ben SluSblid burc^ bie ferne fjelsfd^arte in^ Sluronjo^» 
tal, au§ bem un§ fc^on ber toarmc orangegelbe §immel 
be§ (3üben§ l^eraufgrü^t. %oä) laum beginnt unferc '^^aw 
tafie nod^ rec^t §u nagen an btn l^efperifd^en j^tüäjkn, ba 
finb trir fc^on foieber in 2;iroI, unb ituat bort, too bic Seutc 
gtüifü^en jtoei (Bpxaä)tn auf bem Äauberloeld^ fi^cn. ®aS 
änbert aber nirf)t§ an ber lanbfd^aftlic^en ^rad^t. S)er SQ3eg 
^at \iä) toeftlid^ unb bann tttva^ nörblid^ gehjenbet unb ifl 
angeftiegen gu einem Scrgjod^e, ba§ gtüifd^en btn beibcn 
%d§ik\tn beS ^riftatlbergeS unb be§ «Sorapi^ liegt. §ier 
fte^t ein gro§e§ italienifc^e^ SSirt^Ijau^ unb über bem ^a§ 
blaut bie J^ofana unb anbere^ Hochgebirge l^erüber, unb 
fern, fern Oon SSeften l^er fc^immert baS blenbenbe ®tetf(f)er= 
fd£)ilb ber Königin ber 2)oIomiten, ber erfiabenen Tlaimo" 
lata. S^re ^ö^e mi^t über 3400 SD^eter. — SSor un3 liegt 
ba^ fremböolflid^e Slm:pe5äanotat mit ©orbina. (Seine ©rünbe 
bämmern in ben abenblid^en «Schatten, feine S3erg^äu|)tcr 
glimmern in blaffen Sid^tern, unb ba§ ©etoänbe be§ SDtonte 
©riftallo, ber un§ l^ier feine füblic^e Seite julüenbet, lol^t 

Ütofegger, Sllpenfoinmer. 10 



— 146 — 

in rofcnrotcr ®Iut, tote eine öerfteinertc Dpfer^Iomme bem, 
ber biefe tuunberöolle SBett in feinen ^änben trogt. — 3luf 
bcr §ö]^e unfereä SSege^ neben bem ^of^jij [teilen brei 
pljernc treuge; tüt^^alh biefer ^unft unter bem SfJamen 
Tre Croci befannt ipt. 

5lt§ hjir bcn giemtid^ [teilen SBeg nieberloörtg ful^ren in 
ha§ %ai Slm^egjo, in frül^erer Qtit genonnt „hit §eibe", 
grüßte un§ öom I)oI)en ßampanile §u ßorbina bie SlöegtodEe 
entgegen. Über ber tonäcnfd^arfen ©|)i^e be§ 5lnteIao ftieg 
bcr SSoIImonb auf unb im 5lIpentole träumte bie ©ommer=' 
naä^t in i^rem <SiIberfrf)immer, ctüig befungen bon bem 
[Riefeln unb Slaufd^en ber 93ergh)äffer. — Sluf einem X|eater 
bürfte bog nid^t alleS fo äufammengeftellt merben, fonft möre 
eä ,,@ffc!t!^afd^erei". ^ie 9^atur barf ficf) alle§ erlauben. — 

5lm nöd^ften SCiorgen, al§ mir au§ bem „\itmb\)olt^ 
Ud^en" ^otel gu Sorbino ganj unöerfel^rt l^eröorgingen, fallen 
mir im Igelten ©onnenfd^ein bie ©d^önlieit biefe§ %aU§. 2)er 
Ort, eine Stouriftenftation, bie in ber touriftifd^en SSelt ba§ 
l^öd^fte Slnfefien geniest, liegt mit feinen öielfenfterigen @e= 
bouben unb feinem fd^önen Hürc^turme, bem <StoI§e ber (£in= 
hjol^ner, gar ftattlid^ ha. (Sr liegt auf ben ©d^uttl^ügeln 
bcr niebcrgebrod^enen S3ergmaffen, bie meitum il^re grünen^ 
btn 5llmen breiten. Slber geheuer, fagen bk ©eologen, fei 
e3 nid^t. SSom i^^diQtn ©rifloHo, bom flüftigen «Sora^ji^, 
öon ber l^öngenben 2^ofona l^erab mürben S^ad^fd^übe fommcn 
unb bicfc§ neue ßorbina gerabe fo begraben, tüic fie ba§ 
olte begraben l^otten. ®iefe SPfJögtid^Ieit raubt ben l^eiteren 
©orbinenfern nid^t einen SKugcnblidE il^ren 5ro|finn. S)ie 
l^ol^cn meinen S3erge finb ja il^re ©önner, fie leben bod^ öon 
bicfen 9Kagneten, bie itinen ^rembe ]^eran§ie|en au§ aller 
SBelt. SBie märe e§ bentbar, ba^ fie einmal burc^ biefe S3erge 
foUten fterben muffen? 2Bie märe e^ benn überhaupt nod^ 



— 147 — 

fidler im ©eßirge? ?IIIe ^^elfen toerben einmol Bredjen, otle 
Q^ip\d ftürjen. ©e^^t e§ auä) fadste, nod^ taufenb i^^Iiren 
toirb feines unfcrcr 'äiptntaitt toieber in feiner l^eutigen 
©eftalt 5u crfcnncn fein. 

Slm SSormittag — aU unfere ^ugen fifiier jitternb ge* 
hjorben itjaren in bem grellen füblic^en Sid^te, ba§ fo fd^arf 
]§era6gen)orfen tüirb öon ben ^al!h>änben in ba§ tüalblofc %al 
— begonnen mir bie Slüdffal^rt. ^m SBagen toarcn un§ ber 
^nfaffen brei gehjorben. 2lm Xagc juöor l^atten h)ir oben 
beim SD^ifnrinafee ein ©tubentlein oufgegriffen. @§ hior 
ou§ ber fteirifd^en ©tobt ©illi, l^attc eine 9leife burd^g gro^e 
beutfc^e SSaterlanb gemad^t, l^atte anf ber §eimreifc ben 
touriftifd^en 5lbfted^er in§ Slmljejjo geton unb nun ouf ben 
Sllmen bie öerfnorrten gid^tenbciume unb bie öertoitterten 
©teinblöcfe um il^r — SD'iooS Beneibet. S)iefer 5öurfd^e hjor 
unfer JReifegenoffe gcrt)orben nnb ergö^tc un§ burd^ feine 
jungfrifd^e, l^eitere (Seele. S§ f)örten fid^ feine (grjäfilungen 
gut an, mie er in ber fjrembe, unb er l^otte fd^on ein gut 
©türf boöon gefeiten, fid^ überall §u l^elfen gemußt unb aud^ 
in bebenftid^en Sagen feinen §umor nie öerloren. 

^n glüdEIid^fter (Stimmung rollten mir auf ber tifd^* 
^jlatten 9f{eid^§ftraBe bal^in, ber Söoita entgegen, norbmärtS. 
®ie Sonbfd^aft ift oud^ l^ier unerfd^ö^jflid^ an allerlei (Sd^ön* 
l^eit. 3"^ 9fied^ten immer ber glieberreid^e ©todE be§ 3Dtonte 
Eriftalto, ünU bie larftigen ^änge ber Xofana unb loeiterl^in 
bie meinen üobigen SKaffen be§ iDionte Söianco, be§ SpfJonte 
ßafate, ber Soöarctia, unb mie fie alle l^ei^en mögen, bit 
\id) in ben meftlid^en Seitentälern l^erborfd^ieben. ^ein S3erg 
ift mie ber anbcre, jcbcr l^at feine befonbere Bizarre gorm, 
unb c§ gel^ört feine gro^c ?|S!^antafie baju, um in btn ^tU" 
geftatten allerlei Xier= unb aj^eufd^enbilber ju finben. 2)a3 
Zai ift eng gemorben, bie (Strafe siefit ftellenmeife burdE) 

10* 



— 148 — 

SSalb, flencnhjcifc im Söergfd^atten ; fie fe^t auf l^ol^et SSrüde 
über bic grouenl^aftc <BpaUt her i^dkonldjludjt, in bcrcn 
bunücr jticfc bo§ gifc^tenbc SQSoffer fic^ öictj^od^ unter bcn 
fupfcrbrounen %tUubtii)anQfti öerjledt. SSor einiger 3^^* 
— fo crjö^Itc unfcr ^utfcfier — foll ein am SRanbc blumcn»' 
pflüdcnber ^trtcn!na6c in ben 5Ibgrunb geflürst fein. ©tüd=' 
h)cifc l^otte il^n ha§ SSaffcr l^inauggefd^toemmt auf bic ©anb»- 
banfc ber Söoita. — §icr !ann man eine Slbfürjung ber 
©tra^e auf einem f^ufefteifle mod^cn unb auf fold^en (Seiten* 
hjegen im ©ebirge, nad^ ber Seute Sogen, bcn „loilbcn 
Pfarrer" :prebigen f)ören. ^n bcn Kliffen t)feift ber S23inb, 
burd^ bie ©palten brüllt er hjie ein ticfgeftimmteä 'ifltbtU 
l^orn, bon ben SSänben riefeln unter fidfernbem SSaffer ©tcine 
nieber auf bie breiten ©d^utt^alben, manchmal rollt ein 
grauer i^tUUod talltjört^ unb rei^t tim gonsc ©d^uttloloine 
mit fid^ bonnernb in ben Slbgrunb. 3)o§ ift bie ^ßrebigt be§ 
toilben Pfarrers. %tn gehjattigen SBergen, bie für bie Stüig* 
feit gegrünbet ju fein fd£)cincn, ber rt)ilbc Pfarrer prebigt 
il^ncn SScrgönglid^fcit. — 

SBir fommcn jur SSafferfdjeibe ätüifd^en bcm ^iaöcgcbiet 
unb ber SRienj unb balb l^crnad^ jum alteften ^inWi)v 
l^aufe ber ©egenb, bem gegen 1500 Wlttti l^od^ gelegenen 
ficbcnl^unbertjäl^rigcn Ofpitatc. i^^n i^^eiäcl^^tcn igagrl^unbert, 
h)ie mag'g bamalS l^icr auägefe^cn l^obenl %it 2SiIbni§ 
mar ollcrbingS faum größer, aber ber 9Jienfd^cn hjaren fidler* 
lid^ hjcnigcr. ?lm ©aumlueg für itatifd^e Äauffal^rer, bie öor 
ber JReife ba§ STeftamcnt mad^ten unb bo§ ©oframent nal^men, 
ift biefeS ^ofpij gegrünbet morben. — Söir feierten ouf 
ein gutcg ©lag ^talienermein ju unb nal^men bann fröl^* 
lid^ Slbfd^ieb öom toelfd^en S3oben. Über un§ jur Sinten 
fielet h)ieber ba§ rote ©etüänbe ber l^ol^en ©aifel, bcrcn 
gcjadte ^i^^cn fd^einbar bünn h)ic ein Sörctt in§ f^i^nia- 



— 149 — 

ment ragen. 5)urc^ ün öietecfigeS 2oä), \o gro^, ba^ eine 
tiroltfd^e ^orffird^e brin flel^en fönntc, gudt bcr §tmmct 
^ziab. ÜberoH fotnmen bom ©etoänbc ©d^uttrunfcn tiicbcr, 
bic fid^ im %aU bcrfladjcn unb fid^ jloifd^en ben 3tücr0fit^teii 
unb ^niel^olsbeftönben öerlieren. SBir fallen baS hiod^en* 
blajfe ?5el[en= unb Strümmerrinnfal ftarr unb troden liegen. 
Un§ jur ditä)ttn immer nodf) ba§ o6enteucrIid^e ©etoänbe 
ber ßriftollogruip^je, bie toir nun runb umgangen l^aben. 
2)enn lüir finb föieber in ©d^tuberbad^. — SJiübc be§ fjetfen* 
tanjcg, ber un§ nun fd^on am ättjeiten ^ag loilb um* 
reigte — liefen toir bic Slö^Iein tatoärtS traben. 

^n Sanbro, loo tüir geftern an bcr ^aljellc ftonbcn, um 
bem SSalten bcr ^oteltoirtin guäufel^cn, gab t§ cttoaä S^Jeueg. 
^n ber offenen ^a^jelle, öon Sid^tern umgeben, ftanb ein 
©arg. SSer ift eg? S)ie geftern öon un§ bctounberte SBirtin 
öon Sanbro ift e§, bie am %htnb juöor öom ©daläge ge- 
troffen )3lö^Utf) ]^ingefun!en mar. — SDtit biefem Memento 
mori l^attc unfcrc Partie in3 Slmpe§äotaI ben Slbfd^lu^ gc* 
funben. — 

Slm f^jöten 93?ittag in Xobtad^ angefommen, fallen mir 
erft, mic fd^ön ha§ ^uftcrtal ift. 2)iefc§ breite §odE)tal 
mit feinen ftattlid^en Drtfd^aften, feinen fanften mit Säuern* 
l^öfen befe^ten SSerglel^nen, mit feinen grünen SllmfutJ^cn. 
S)a§ ift ba§ ©d^önl^eitSgel^eimniS öon Xoblad^ — bic toilbc 
©rö^c be§ meinen f^elfengebirge^ unb ba§ rul^igcre ^b\)U 
bcr grünen Sllmlanbfd^aft. S)cr ^ontraft tut'ä, cine§ oltein 
märe nie fo fd^ön, unb tin brittcr Xag in ben Dolomiten 
l^öttc mid^ öiellcid^t fd^on mübe gemad^t. ^e ftärfer ber 
(Sffeft, je rafd^cr ftumpft er ab, je el^cr mirb er langtocilig. 
S33it marcn orbentlid^ frol^, btn bic (Sinne faft getoaltfcm 
aufftad^elnben i^cBgcflalten entlommen ju fein, ^m l^cim- 
lid^en ^iwtwier be§ Rotels Ülol^rad^er ftredte id^ mid§ l^in unb 



— 150 — 

fd^IoB i>ö^ Sluge. 2t6er ba maren |ie hjieber, bie fabelhaften 
Stürme unb Qaden; iä) ging bod^ lieber onä IJenfter unb 
blidfte inä rul^ige grüne %al l^inauS. — Unfer junger 9fleife* 
genoffe l^otte luofit biefe neuen (Sinbrüde ju feinen übrigen 
in ben afJanjen getan unb toar fieimtüärt^ geeilt nad^ Eilli, 
ber beutfd^en ©tabt in tüinbifd^en Sanben. — 

SSir finb am näc^ften Xage auf ber ©ifenbal^n nad^ 
SSrunned gefaljren, ber malerifd^ gelegenen ©tabt an ber 
2(u§münbung beö XauferertaleS. SiJiit bem ßiaftl^aufe SfJieber^ 
bac^erS — näd^ft bem S3a:^nl)of — :^atten ton e§ aud^ i^ier 
mieber getroffen, ^m Qimmtx, too einige 3eit früfier Äönig 
3Jlilan öon Serbien gerul^t, l^aben auc^ mir föniglid^ ge=* 
fd^lafen, nad^bem un§ abenbS juöor hit finge SBirtin mit 
©rgä^lungen ergö|jt. 

^n SSrunnedE mod^ten mir einen 3lu§flug nad^ bem 
flad^ am ^^u^e be§ tron:plaperge§ gelegenen JReifd^adEi unb 
auf ben SSalbl^ügel §ur ^aiferföarte. 2)er Sflunbblicf öon 
biefer l^ol^en SBarte in bie Umgebung öon S8runned tüäre 
einer Xagreife mert, mir beburften für biefe Partie eine gute 
(Stunbe. S)ag meite S^al mit ben ©elänben ber ftürsenben 
Sliens, mit bem ©inblirf gegen Zau\ti§ unb feinen ©letfd^er* 
lintergrunb, bk §ocE)ebenen ber SSorberge mit ben ^a^lreid^en 
2)örfern unb Äird^en, bie ©d^roffen be§ diutf)nn§ unb beä 
§od^gall, ha§ finb bk erfid^tlid^ften aJier!malc biefer ©egenb, 
in beren 9}Uttelpun!te, am %u^ eine§ longgejogenen toaU 
bigen §ügel§, bie alte ©tabt fo frieblid^ baliegt. %k töilbe 
§od^gebirg§natur tuinft nur öon ferne fierab auf biefel 
tüol^nlic^e S^al. Stm SSalbpgel hü Srunned fanben mir 
^int jener abfd^eulid^en SSogelfangftellen, bk ein fo ungute^ 
Sid^t auf bie Setöoliner ©übtiroB merfen. S)urd^ einen 
bereite gefangenen SSogel merben öorüberfliegenbe ßugöogel^ 
faramanen in§ 9^e^ gelodt unb ermorbet. ^\i SSrunnecE 



— 151 — 

\oU biefeä nieberträd^tige Xxtihtn öor einiger 3"t öer* 
boten iüorben fein. S)ie IJangpttc fielet in il^rem SSaIb= 
bicfid^tc ba, tuie ein öerfronter, griesgrämiger unb nod) 
immer fioli^oft fd^ielenber Söfeloid^t. — 

SSon ben üidtn ^ird^en, bic tüir bicSmal in 2;iroI bc* 
[id^tigt, ift bie 5ßforrIird^e öon S3runned bie fd^önjie unb 
bornel^mfte. (Sie f)ot mel^r aU eine l§albe SJiiUion ©ulben 
gefoftet unb ift ber (StoI§ ber SSrunnedfer. S)er breite 9flunb=» 
bogenbau, fd^einbar öon fd^önen SDtarmorfäuten getragen, 
bie reid^en ©d^ni^toerfe, bie funftftönbigen S3ilber, bie ®Ia§* 
maiereien, bic ©itter unb SSetftül^Ie — alleS jeigt öon htm 
ad^tenSioerten ©efc^madfe ber ©emeinbe, minbeftenS öon il^rer 
fingen ^Jad^giebigfeit gegenüber htm tünftler. ^ud) l^ier, 
toie in öielen anbtxn Äird^en be§ 2anbe§, toax man jur 3cit 
unfereS SBefud^eS bamit befc^ oftigt ju fd^euern, abjuftauben, 
überall gu reinigen unb alleä in gute Drbnung ju [teilen. 
©0 fleißig Pflegen bk fteirifd^en Lüfter nid^t ju fein, toie 
über^au|)t ber. (Sinn für bie ©d^önl^eit unb SSürbe be§ ®otte§* 
l^aufeS !aum irgenbtro fo enttoidfelt ift toie bei btn oftl^etifd^ 
öeranlagten S^irolern. 

S)ie ^ruäifijc ber gal^Ireid^en Sßegfäulen finb übrigens 
oud^ in S^irol nur für «Strenggläubige bered^net. S)ie Äinbcr 
ber SSelt muffen fid^ jufammennel^men, um btn öon fold^en 
Söilbniffen, tüic tuir fie am näd^ften S^age im 2^auferertalc 
folgen, l^erauSgeforberten «S^jott notbürftig ju unterbrüdEen. 
SSaS bie trugifife anbelangt, fiel mir in mand^en ^ird^en 
SCirolS ein SBaumftamm auf, ber mitten in ber Äird^e auS 
bem fteinernen f^ufe^oben ^eröorgelöad^fen ift. S)er obere 
%tii beS (Stammes ift ju einem ^reuge geformt, an bem ein 
lebensgroßer (Sl^riftuS I)ängt. ^d^ mag eS nid^t gerne glauben, 
toaS mir ein SSauer im ^ll^rental fagte, nämlid|, ba^ fold^c 
Söaumftämme nod^ ouS ber Qdt öor ©rbauung ber Äird^c 



— 152 — 

flammten, hjo \it fd^on an ber nämlid^cn ©teile geftonben 
toören unb ein S3ilbni§ getragen !^ätten. 2)te tird^e lüäre 
einfad^ barüber gebaut hjotben. 2)a§ fold^e Ärcuäföulen 
in bcn tird^en mand^mal nod^ mit einem SSretterbad^c 
üerfel^en finb, möd^tc allerbingS für biefe SluSlegung ftimmen. 

S)ie r^df)xt in ba^ Xauferertat, bem grauen ©letfd^er* 
fluffc bie Sll^ren entgegen, bot lüieber ©enüffe anbcrer Slrt, 
aU hit in bcn S)oIomiten. %k SScrge finb hjeit einförmiger, 
ober maffiger, 'i)oä) l^inauf mit Sauernl^äufern beftanben, 
nod^ l^ö^er i^inauf SSalb unb Sllmen unb erft ba^ ^aupt 
gefrönt mit bin braunen ^^etfcnäadEen ber Xauern. S)eutfd^e 
SSerge^ beutfdEie SlJlenfd^en. '3)ie ©d^önl^eit ift nidE)t mel^r 
fo l^eftig, um nid^t ^u fagen rüdEfid^t^Io^, fie inirft toeniger 
burd^ tounberfame f^ormen, aU buiä) monumentale ^raft. 
2)ie ^Dolomiten finb öertoitternbe, öerfallenbe $8erge, bie 
Stauern [teilen nod| feftgebaut in il^ren grünen SD^iöntcIn 
tro^ ber etoig nagenben SSäffer in ben 9?unfen. 

^m. ^uftertate bon Zohlad) hjefthjärt§, l^atte id^ an ben 
Käufern bie 2;iroIcr SBauart ber flad^en fteinbefd^toerten 
Od^inbelbäd^er öermi|t, im Sauferertat trat fie um fo auf* 
fallenber l^eröor; überaus malerifd^e §öfe unb ^üttcn, l^od^ 
oben ftel^enb an ben fd^toinbelnbftetten Rängen, fo ba§ "oon 
benfelben ein ^ird^= ober ©efd^öft^gong in§ Xai unb loieber 
jurüdE faum hjeniger bebeutet, aU dm Jlogreifc. %ann 
finb bit 2;iroIer S3auernnjege biet [teuer unb loilber aU 
unfcre meiften Xouriftenfteige in ©teiermarf, bie abfid^t= 
lid^ öcriaffen toerben muffen, um eine renommiftifcEie ®e= 
fal^r ju erreichen ober gar einen ^Ibfturj möglid^ gu mad^en. 
SSenn bk 2;iroIer 33äuerin ba oben fid^ bom §aufe ent=' 
fernt, fo ^jflegt fie bertoeil il^re ^inber in bie ^ül^nerfteige 
ju f^jerren, bamit fie nid^t ab^jurjcln lönnen. — 9^ad^ gtoei 
©tunben langer S23agenfa^rt §tx)ifc^en bunfeln S3ergen loaren 



— 153 — 

tüir in %au\ti^ bor ber E|od)ragenben Sluiue, bie bo§ üorbere 
2;oI Q6|d^He§t unb ba§ l^intere, ba§ Sll^rentol, eröffnet. §ier 
ptte eine gu^^jartie in ha^ groBortigc Sleintol gemod^t 
njerben muffen, bo§ nad^ red^t§ auffteigt in§ ^od^tot bon 
©anft SSoIfgang nnb ju ben ©letfd^ern be§ ^od^goll. (Sä 
l^ätten bie SBafferföIIe be§ 9lein6ad^e§, bie ben ^rimmter=' 
föUen laum tttoa§ nod^geben follen, befud^t toerben muffen 

— ollcin id^ litt in biefen S^agen 6efonber§ ^^ftig an 
?ttemnot, fo ba^ e§ bamit genug fein mu^tc, tva§ öom 
SSogen ou§ ba§ fleißige 3luge §u ernten öermod^tc. Unb ba^ 
toai auci) nid^t iuenig. 

@§ h)irb hjol^l nid^t biete Silber in unferen Sllpen geben, 
bie an lanbfd^oftlid^er ®rö^e bo§ übertreffen, fo l^inter 
ber 9?uine 2^aufer§ fid^ unferen Singen ouftot. 2)ie hjud^tig 
unb hjei^ hjie eine unenblid^e ©d^neelaloine un§ entgegen* 
branbenbe Sll^ren toax ber rid^tige SSorbergrunb. SOJan glaubt, 
e§ bebten bie 58ergle]|nen bor bem SSraufen biefe§ SBafferS. 

— ^Jun öffnet fid^ ber grüne ^albfeffel bon Suttoc^ unb nun 
[teilen fie ba. ®er 9?ei]^c nad^ [teilen fie ba, blouenb bon 
unten, leud^tenb bon oben, bie ©Ictfd^cr ber 3illcrtaler=' 
al^jen. S)urd^ felfige SSorberge unferem Sluge unterbrod^en, 
jiel^en fid^ bk @i§felber ftunbenhjeit l^in, nad^ red^tä bi§ 
jur 3150 äßeter l^o^en S^Jo^ff^ji^e, nod^ Iin!§ big jum 3500 
SlJteter l^ol^en §od^feiIcr, bem §errn unb ©cbieter biefer 
f^ernertoelt. ^n Qlatttn ^npptn unb riffigen SD'luIben, l^ier 
glogblou fd^immernb, bort fd^neewei^ leud^tenb, fo liegen 
fie il^re ©tüigteiten bo oben ah, fo etüig ftürjen ou§ il^ren 
^öl^tungen bie h)ei§en SBaffer ju 2;ale unb cbenfo cmig toäd^ft 
ba§ @i§ nod^ unb greift Leiter unb hjeiter l^erab über 
bie ^arc gegen bie grünen Climen. S5et Siutta(^ ifl ber 
fd^önfte ?13unft beg 5l]^rentale§, l^ier hjerben Unternclimer 
§ütten bauen! 55od^ ba§ @i§ oben lauert ouf bie SKenfd^en* 



— 154 — 

üuficblungen unten unb fagt: 2Beg mit tu^, ha^ ift mein 
SReic^, 5lug bem ©pätfommer 1878 erjäl^ten bie §irten, 
bo§ öom ^uftertol ^ti unb öom §oc^fetter ein hjarmer SBinb 
gefommen fei, lüie au§ bem Ofen fo toarm; ba§ SSiel^ hjoltte 
nid^t au§ ben ©tällen, ttjotlte nid^t frejfen, bü ?ßfetbe be= 
famen ben Sungenbompf. S)a§ toorme ,;^audEen" bauerte 
fort, ba ijuh ba§ @i3 an gu frad^en, §u f^tingen, ju falzten. 
^n§ %al tarn eä niä)t, aber an ber 9ftotba(^fd£|Iud^t gingen 
unter fintflutartigen SRegenftrömen 58ergftürse nieber mit 
mel^reren SSauernl^öfen, unb öerfd^ütteten ba§ gange breite 
Xal biele SlJJeter ^od^. 5)ie 3l^ren ftaute fid^, e§ entftanb 
ein (See, ber '^iuxtn unb §öufer unter SBaffer fe^te unb 
nad^ h)enigen ©tunben biä §um 2)orfe ©antt SD^artin ]^inauf== 
reid^te. 2)iefer Drt ftanb loie ein flein SSenebig im neuen 
(See, in ber Sird^e reid^tc ba^ SSaffer biä jur Mangel; öon 
au|en ift biefelbe §ö^e je^t nod^ am 2^urme marüert. 2)ic 
^u^ferfd^melje ^IrgbadE) mitfamt ben ^Irbeiterpufern unb 
ber ^a^jelle hjurbe öerfd^üttet. S)ie ?l^ren l^atte bann frei* 
Ud^ ben SSall burd^brod^en, bie ©egenb üon Suttad^ gän§Iid^ 
öerl^eerenb. 2)er burdE) ben S3ergfturj entftanbene See aber 
ift bi§ l^eute nod^ nid^t gan§ abgelaufen, unb öon ben öer= 
fd£|ütteten Käufern unb SSerfen ragen auf bem $Ia^ ghjifd^en 
©tru|}:ptr)er! einige ©d^ornfteine Iierbor. 

©old^c ^ataftro^jl^en ereignen fid^ in Sll^entölern, bie 
für ben 2:ouriften gar fo fd^ön finb. 2)a3 etuige ©rollen 
ber ©ehjalten trägt gehji^ jur erl^abenen Stimmung bei, 
bie un§ in ben SSergtoilbniffen fc^auernb burdE|ltje{)t. 2)ie 
armen SSetool^ner fold^er ©egenben jebocEi fe{)en feine <Sc£)ön= 
^eit, feigen nur SJlül^fal unb ©efal^r. deinen 2;ag finb fic 
fidler öor il^ren SBöffern unb öor i^ren 33ergen. ^\t eä 
©d^lüäcTje, ift e3 §elben^aftig!cit, einer fcldf)en Jgeimat treu 
gu bleiben? 



— 155 — 

SSir fuhren an htm noii) öerfuntpften «Sanft 9Jiartin, 
an bem noä) hlüi)mbtn (Sanft ^ol^ann öorbei bt§ Stein»' 
'i)au§, tüo öon ber großen ^u^ferbergtoerffc^aft, ba§ bort 
jol^rfiunbertelang Segen geftiftet, nur mel^r ein §erren$au§, 
ba§ tird^Iein unb bo§ SSirt§]^au§ übriggeblieben ift. S)iefe§ 
SBirt§]^au§ ift eine 5tourifteni^erberge getüorben, in ber toir 
einfel^rten. ^m ^errenl^aufe tüol^nte äurgeit ßiraf (Bnitn^ 
berg, ber Söefi^er biefer ^u^fertoerfe. dt f)at jum etoigen 
®ebäd)tniffe auf bie SBonb be§ ^oufe§ btn folgcnben S:prud^ 
fe^en laffen: 

,,1470. 

SSierfiunbert ^(ii)x 'i)at ba§> 23ergtt)erf geblüf)t, 
S3xel Tttn\d)cn ^aitn fid) barum Bernüi^t, 
S)ie einen mit t^Ieiß unb !räftiger §anb, 
®ie anbern mit SBiffen unb fifiarfem SSerftanb. 
2)ag Tupfer i>a^ &eftc gertjefen ift 
S3om Uralgebirge biä gur fpanifd^en ^üft'! 
§at ing Zal gebrad^t gar reid^en ©egen, 
SJerfei^r ift getoefen mit ©(^litten unb SBägen. 
®a lam bon SImerifa ^u^ifer §u bicl, 
©ie gelrannen e§ bort mit leidstem ©^liel, 
®a3 |at un§ gu ®runb' gerid^t' in furjer Qdt, 
Wiv tüV§ um SRenfd^en unb Sergtrerf leib. 

1894." 

So greift burc^ mand^erlei UrfadEien in biefem 2;ale bie 
SSerarmung unb SSeröbung um fic^. SSäl^renb oben bei 
ben ftorren f^cJ^^crn bie Xouriften §ütte um §ütte bauen, 
öerfällt im grünen Xalgrunb §aul um §au§. 

S)a§ Sll^rental giel^t fid^ l^inter Steinl^ou^ nod^ tneit 
l^inein, abgefd^toffen toirb e§ bon bem grouen ©eloänbe ber 
S^rimmlertauern unb öon btn ^od^gletfd^ern ber SSenebiger»- 
grup|)c. Qui Stunbe unferer ?lnfunft ging ein ®etDitter=' 
regen nieber, ber bie S^ebel, bie am SSormittage an btn Sergen 



— 156 - 

uml^ergefrodien tuaten, auflöfte, \o ba^ naä) bem ©elüitter, 
öom ^ouernipinbe aufgefegt, olle SBänbe rein, alle ©pi^en 
flor toaren unb bie ©i^fclbcr in bet Sonne glönstcn. SSit 
finb nod^ an bemfelbcn Sage mit bem SSagen nod^ SSrunnedE 
unb öon bo auf ber ©ifenöal^n naä) S)öl[ad^ gefal^ren in 
unfer ©tanbquortier. — 

2lm närfiften SOZorgen bei ©onnenfd^ein eine ^al^rt in§ 
iSfeltal nadE) SSinbifd)=-S[)'Jotrei. 9lu§ ben lad^enbcn ©cfilbcn 
öon Sienj luieber in bie ©chatten bet ^^ouerntoelt. S)a§ 
erfte ©tüd biefeä StaleS ö^nelt bem S^auferertal, nur ift bie 
Sfcl nod^ ftattlid^er aU bie Sll^ren. ^n Slinetl^ feierten h)ir 
beim ©ggertoirte ju. S)iefe§ alte ^au§ ift bie SSurg eineä 
gelben. Qui 3cit ber S3e[reiung§!riegc toar i^o^awii Dblaffer 
SBirt auf biefem §aufe, er toar ^ül^rcr ber ^feltaler SSauern 
unb lieferte ben 'Qianio'itn im Stale eine ©d^Iad^t, fo ba^ 
fie bi§ Sienj jurüdEJueid^en mußten. S)urd^ SSetrat hjurbe 
Dblaffer gefongen, am 29. 2)e5ember 1809 erfd^offen unb 
äum ,,abf(^redEenben Säeifpiel" bor feinem §aufe aufgeljängt. 
^oä) l^eute geigt ein ^reujbilb bit ©teile, n)o bie Seid^e 
brei 2;age lang on einem Söaum geliangen l^atte. ©o hjeift 
mand^eS %ai in 2^iroI feinen SfnbreaS §ofer auf. ^n ber 
Saube beä SBirtäl^aufe^ ergä^It eine 2;afel öon i^o^iiiw ^6* 
laffer unb brei anberen SD^ännern, bie hjie er in biefem %al 
ben ^elbentob erlitten l^aben. 

3ur Qtit unfereS SSeilenS I)errfdjte in bem §aufe eine 
gemütlid^ere ©timmung. 2)ie SBirtin bu! ^ra^jfen, ed^te, 
gro^e, fdEieibenförmige, l^öd^ftaufregenbe • 2;iroIer Sauern* 
frapfen, looöon fie mir bei ber SRüdEfal^rt ein paai l^errlid^ ge* 
baute ©jemplare jum öefd^enf mad^te, „auf§ SBieberfommen". 
^d) toerbc mir'§ nid^t gtöeimal fagen laffen, f^rau SSirtin! 
Unb jum S^raurigfein ift tro^ ber tragifd^en ©reigniffe !ein 
©runb öor^anben. 5luf ©d^ollen, tüo 5D?artt)rer für ba$ 



- 157 — 

SSaterlonb geblutet 'i)ahtn, tnu§ man jaud^jen! Unb ^xap\tn 
effen, bo^ man aurf) fo ftar! hjirbl 

2mU oben ^aben mir bic S3crgf^)i^c, genannt ba^ ,/S5öfe 
SS3cibeIe". — „Sa ift einmal/' fo erjäl^Itc mir barübcr ein 
§irtc bon fHanaä), „ein böfe§ äöeibele gelueft, unb ha§ l^at 
il^ren SKann Iialt olleloeil getraut unb gepeinigt, tüie bie 
iguben einen treu§=6;:^rifti. Unb fo oft fie i^m toa^ ©c^lim^ 
me3 l^at antun mögen, l^at ftc'§ fleißig getan. Xa ifl: ber 
aJJann einmal arg franf njorben unb l^alt auc^ ein ßid^tel 
ungebulbig geiüeft, unb tüie ba§ SSeibele fielet, ba^ er fic^ 
felber nit l^elfen lann, l^at fic gefagt: ;3e^t ifc^t'g mir fd^on 
butteneinS, bei bir l^alt' id^'§ nimmer au§, bu fd^Ied^te 
§aut, lieber loilt id^ auf btn f^o^zn SSerg l^inouf unb öer= 
fterben. Unb ifc^t fortgegangen juft in ber Zeitigen ß^rift^ 
nad^t unb auf ben S3erg, aber nit toillen^ oben gu bleiben, 
^alt nur, um ben fran!en 9Wann red^t jammerlid^ ju mad^en 
nad^ il^r. Unb je^t, toie fic oben ifd^t in ber l^eiügen yiaä)t, 
fommt ein grütteS S[JlannbeIc bal^er mit einer frummen roten 
lieber auf btm. Rüttle, ifd^t'g ber bö§ ^öllteufel geloefl unb 
ifrf|t hja§ (3d^redEbare§ gefrf)el)en.'" 

„§ot er fie gcl^olt?" toar meine %xaQe. 

„%a§ i\ä)V^ iaV antloortete ber §irt, „nit i^at er fie 
gel^ott. Sngftig ifdf)t il^m loorben, baöongeloufen ifd^t er bor 
il^r unb nimmer auf btn 93erg gefommen, ber hi^ §um 
]|eutigen %aQ ba§ böfe SBeibele fiei&t." — (So ber ©d^olf. 

SBir lamen ouf unferer %af)tt jur roftbrauncn, jer* 
freffcnen Sluine Nienburg; biefe bürftc aud^ el^er \puvlo$ 
Dom ©rbbobcn öerfd^toinben, alä i^r Ic^ter SSurgl^err ou§ bem 
Segefeuer erlöft loirb. SBa§ er angeflellt l^at, ba§ toei^ id^ 
nic^t, mufe lool^I ettoaä rcd^t ?IrgeS gctoefen fein. 9(uf ber 
9tuine foll erft eine i5iä)tt toad^fen, au§ beren SBretter eine 
SSicgQ gewimmert tuerbcn mu§. %a^ crfte ^inb biefcr SSiege 



— 158 — 

foll ein ^nobe fein unb ©eifttid^er tuerben, unb ber fonn bei 
feiner erften SIKeffe ben ©cEiIoPerrn erlöfen. — ^er gidjten 
flel^cn fd^on biele auf bem Tlautttvtit, ift benn lein igfeltaler 
Souer \o finbig, ha§ Übrige gu beforgen? SSielleid^t Wäre ber 
erlöjic tienburger freigebig mit einem »ergrabenen ©d^a^. 
3u braud^cn l^ötten il^n bie brobcn ^feltoler Seutc mel^r 
aU je. 

S3ei ^eifd^tad^ fteigt §ur 9fted^ten ba§ talfertal ouf. 
SSir gingen nad^ bem 9flate einer SSegtafel §ur Sin!en on bie 
betüalbcte Söergtel^ne, etftjo jefin SSJtinuten lang. ®ort öom 
§ongc au§ s^i'if^c" SSaumftämmen l^inburdEi fiel)t man l^inter 
htm fc^Iud^täl^nlid^en ^alfertolc bie ©letfd^er be§ ®ro^gIodE=' 
ner§ mitfamt feiner <Bpi^t anfragen. SBir fallen bort brinnen 
eine blapiaue SCSinterlanbfd^aft bämmern, bie ©^i^en hJaren 
in SfJebel. 

2)ann ful^ren hiir meiter bie ^fet entlong. 5lu§ einer 
©d^tud^t gur Sin!en lommt ein großer S3ad^ l^erab bom S)e^ 
fereggentot, §n bem eine (Strafe onftcigt. (Sin langet, gro^^ 
ortigcS ©ebirgStal, bo§ ebenfalls mit ©letfd^ern abfc^üe^t — 
öon unferer ©tra§e au§ ergibt fid^ fein ©inbüdf. Qtvti 
SSeibSicute begegneten un§, bie au§ bem Sefereggentale !amen. 
Sluffielen an i§nen bie na^jfartigen f^ilgl^ütln mit ben fd^malen 
aufgeringelten ^rem^jen. 2)ie eine l^atte um ben §ut eine 
grüne ©d^nur getuunben, bie anbere eine rote. Unb ba§ ift 
haB S3efenntnt§. 2)ie mit ber grünen ©c^nur !^at fd^on 
einen SlJiann, bie mit ber roten ift nod^ ^ungfrou. ©in 
bo§i^after SBegmac^er beutelte: 33ei un§ fd^tüört man oII= 
ttjeil nur auf bie grüne ©d^nur, auf bie rote nit. — SBon 
ber Drtfd^aft ^uhtn on hjirb ba§ ^feltat fel^r enge, bo§ 
S33affer fel^r tüilh, an beiben SSerg^ängen fteigt ber tlaufen^ 
hjalb an. 2)iefe ©egenb, fagen bie Seute, toar fd^on ncun=' 
mal SBatb unb neunmal ^elb geiuefen. ^n luenigen SBorten 



— 159 — 

ein gutes S3üb bon bem SSed^fel §tt)ifd^en SßübntS unb 
Kultur be§ SanbeS unb ber SD^ieufd^en. S)aB fid^ I)ier im 
§od§geBirge bic tultur freilid^ nie tangc fiel^ou^jten lonn, 
boöon gingen mir an biefem 2^age einem S3eif|)iele entgegen. 

^aä)bim hjir öon 2)öIfod^ ^n an fünf ©tunben Qt^ 
foliren, lidEitete fid^ ba§ Xal. ^n einem hjeiten Baumarmen 
Steffel fte^en bic l^ol^en 58ergc ha, bic un3 fd^on längft über 
ben SSatbfd^Iud^ten entgegengeblaut Iiatten. d^ finb ^egel, 
fdi)l bi§ l^erab gur Xalfo^Ic unb mit ^eBsadfcn gefrönt. 3luf 
ben grünen 3lnl^ö^en be§ Xale§ fd^mudEe SSauernl^äufer. 
2mU l^inein ha^ lid^te SSirgental, auS beffen §intergrunbe 
ganj ^errlid^ hk leiten (SiSfelber be§ Xotenfar§ ber 9löbt=' 
f^i^c, ber 2)rei|crrenf^i^e unb anberer §äu^ter ber SScne= 
bigergrut)^e glönsen. SSir befinben un§ äloifd^en ben jtüci 
l^öd^ften ßrl^ebungen ber 2^auern, ä^^ifd^en ben (giStoeltcn 
be§ (SilocfnerS unb be§ SSenebiger§. — SSinbifd^==9Watrei, baS^ 
fernbeutfd^e! ^ort om SSergl^ange rcd^t§ liegt e§ im 
©onnenfdCiein. Sein SSaum unb fein ©traudE) unb fein 
%ad) befd^attet ben menfd^enleeren Drt, bie ©onne fd^eint 
i^m in alle «Stuben unb Sammern. „^n ben öbtn f^enfter^ 
l^öl^Ien mo^nt ba§ ©rauen . . . ." 

SD^lein Sebtag l^abe id^ eine fo gro§e unb müfte S3ranb= 
ftätte nid^t gefeiten, al§ biefen am 10. Wai bk^^^ ^al^re» 
obgebrannten SIJJarftfledEen. 2lm nörblidjen (Snbe, im 58rau^ 
l^oufc l^atte fid^ ba^ ^euer sur 93Zittag§äeit erhoben, nad^ 
gh)ei ©tunben mar ber ftattlidie £)rt ein raudjenber ©d^utt= 
l^oufen; öon fiunbert Käufern toaren nur öiergel^n S8au== 
lid^feiten am oberen ffianbt nebft ber tird^e ftefiengeblieben. 
SSon ber SSud^t be§ S^JorbminbeS, ber über aUe§ ba^ f^euer 
hjarf, fann man fid^ einen S3egriff mad^en, menn man ber 
©rgäl^Iung be§ $ßeäir!gf)auptmann§ öon Sienj laufdEit. 91I§ 
biefer mit ber Sienger geuermel^r l^inein gegen ba§ brennenbe 



— 160 — 

Tlatxti ful^r, fiel im Älaufenlüalb, IV2 ©tunben bon ber 
58ronbftätte entfernt, au^ btn Süften ber brennenbe Sein=» 
hjanbfe^en cine§ §eiligenbilbe§ nieber ju feinen f^üfeen. 
®§e e§ ber SSinb noc^ ttjeiter toirbelte, erfaßte er mit bem 
(Stode ha§ f&iib, ba§ au^ bem SRal^men geflogen l^ier öer^ 
brannte. %a§ Mar ber crfte ®ru^, ben i^m bo§ unglüdlic^e 
SJiatrei entgegenfanbte. — 

SlJlitten im 9?uinenmeere, an einem einzigen §oufe, 
ba§ niäjt ganj öerbrannt toar, l^atten fie ein l^ölserneg ®eta§ 
angebaut unb fo ein S^ouriftentoirt^l^auS l^ergcftellt. ©onft 
überall loüft unb öbe; nur toenige Seute arbeiteten öer^ 
broffen an il^ren SSranbftätten l^erum, frauten öerbogene 
(Sifenteile aug bem (Sd^utt l^crbor ober fud^ten burdE) (£in^ 
bretterung fic§ nötigen Unterfd^Iupf gu fd^affen. IDoc^ l^örte 
id) — sufällig an einer ^enfterl^ö^Ie borbeifd£|reitenb — au§ 
bem i^wnern cineS SOtauertoerf^ aud^ ettoaS (Srfreulid^e^. 
^ä) l^örte flüfiern unb fc^äfern, über bem Oianbc fal^ iä) ein 
btonbtodige§ ^aupt unb ben glattgeteilten (SdEieitel eine§ 
fd^toarjen 3JläbdE|enfo^)fe§. 93urfd^e unb 2)irnbel, lua^ anbereö 
bcnfe id£) nid^t. (Sie machten nid^t oielc SSorte. „SlJiagft 
mir — „2)ag ifc^t getoiBI" — „9^immft mi?" — „^aä 
ifd^t geJt)i§!" — „®a l^aft mi." — (£ilig l^ufdfjte id^ baöon 
in ber ßuöerfid^t, ba^ SOZatrei toieber auferftel^en tüirb. 
5)aä UnglüdE lüar riefig, aber ba§ 2anb toetteiferte, bem Drte 
aufjul^clfen. — äißinbifdE)=9JZatrei ^at nod^ einen größeren 
fjeinb aU ba^ ^euer. SSom öftlid^en S3erge, an bem e§ lel^nt, 
öom ©anSfofel, au§ l^ol^er (Sd^Iud^t fommt ein SSaffer fierob. 
(£3 lauft, je^t allerbingg forgfältig eingerinnt, gleid^fam auf 
ber ©d^neibe eine§ l^ol^en (Sd^utttoallS, gu beffen beibcn 
(Seiten tief gebettet ber Drt liegt, tiefer SBall trennt SD'iatrei 
in ätoei ^älften, man fief)t öon ber einen feinen ©d^orn* 
ftein ber anbern, fo f)oc^ regt bie SJiure. 9JZan fann fid^ 



— 161 — 

eine 9}?enfd^enanfiebelung im ÖJcbtrge faum örger gefäl^rbet 
benfen. 58ei ©d^neefd^melje ober ülcgentoetter ein Salinen* 
gang oben im @e6irge, unb ein Unglücf ift ha, unerme§üd^ 
größer, al§ ba§ ^euer e§ mar. — SSielleid^t hjollte burd^ 
btn S3ronb ein gütige^ (SJefd^id eine [old^e ^otaftro^jl^e bcr= 
l^inbern. ^er Drt muB fic^ beffer fiebeln unb fiebern. 

9)Jit biefem l^offenben ?(ufblicfe öerlie^en ttiir nad^ brei= 
ftünbigem ?lufentf)alte ha§ 'älpmtal, in bem e§ |o fd^ön ju 
hjeilen unb fo fd^toer ^u leben ift. <Bpät abtnb^ !amen toir 
in 2)ölfac^ an, um am näd^ften Xage bort öon htn finfteren 
Unl^olben unb bon ben freunbtid^en SBirt^Icuten unl ju 
berabfd^ieben unb l^eimäufe^ren in bog tool^nlid^ere SSaIb= 
lanb ©teiermart 



Sflofegger, Sllpenfornmer. 11 



3m 6(j^attctt bc^ ©(odhter^* 

1897. 

i€^in ^I|jenmen[cf) im QdiaUti ber Xouriftt! mu^ bod^ 
^^^ auä) ben ©ro^gloclner in firf) l^a&en. 2)et toei^e 9liefc 
ift gioar ettüaö fd^luer l^ereitiäufriegen unb unterjubtingcn, 
um fo fefter bleibt er bann im SD^enfc^engei^irne einge|)rägt 
— ber ©ro^e olä unöeräu§erlid^e§ ©igentum be^ Sieinen, 
©rötere S3erg^)artien beginnt mon bei jd^ted^tem SBetter, 
bamit man bei gutem an§ Qid !ommt. 31I§ id^ in SSegleitung 
meines jungen ©o]^ne§ öon bal^cim abreifte, toar ha§ SSetter 
fd^hjül, bunftig; über ber SSeitfd^ fan!en ©etoitterloolfen 
nieber. ^n Seoben begann e§ bereite ju tt'dp\tin; bei 
f^riefad^ fam bk SJietni^ [d^on aU toilbe @ie§ bal^er unb 
überfd^tüemmte bie SBiefen. S3ei SSillad^ ttiar e§ lieber fo 
lidjt, ba'^ ber SUtittogäfogel unb ber SJiangart Rar in ben 
tüei^en ^immel aufragten. 5(uf bem S)obratfd^ lag ein 
:plumper SBoIfenballen, ber fid^ fadste an ben ©d^rünben 
nieber auSjufranfen begann. S3ei (S^iital |)eitfd^te ein l^eftigcr 
Dflegen bie SSagenfenfter. Über bem 9JiöIItaIe braute blei* 
grau unenblid^er 9flegen; l^ier Dorne aber gucEte burd^ 
SBoIfenlöd^er ein tüin§igeg ©olbfdEieibd^en ^ernieber, lid^teä 
©eloölf aü§ l^ö^eren 9f{egionen, too bie ©onne fd^ien. Söei 
©ad^fenburg regenlofer Siebet unb tebfiafter Suftgug. 33ei 
©reifenburg Iiatten fid^ bie abenblic^en SSolfen gel^oben 



— 163 — 

üBcr bic pd^jicn S5crgf|)i^cn unb geigten eine fo üd^trotc 
fjärbung, ha^ bic fpicgeinbc S)rau lote ftüffigcS ®otb loar. 
— Wlan bcnfc fid^, loie burd^ fold^e ©rf^cinungen bie älüct 
©locfnertouriften l^in unb l^cr gcloorfen tourben jloifd^cn 
§offen unb Qa^tn. 2)a§ le^tcrc gctoann in S)ölfa(^ DBcr=» 
l^anb, bcnn bort ging bcr „fd^Icd^te SSinb" auä ©üben. 
Xiol^tm liefen loir un§ in htm ©aftl^oufe jum (£bcr Bei 
S3raten unb $£iroIerh)ein luftig fein. 

SBiffet il^r hjic ba§ ift, hjenn man nid^t fd^Iafen fann, 
hjcil man nid^t 3eit ^at bogu, toeit man baliegen unb 
hiarten unb benfen mu^ auf ba^ (Sinfd^Iafen? (S§ ift fcl^r 
notrifd^. SD'ian fel^nt fid^ naä) ©d^Iaf, um morgen frifd^ 
ju fein, man arbeitet mit allen SOJitteln, um eingufd^Iafen, 
unb erlebt tro^bem offenen Slugeä ba^ crflc 2;agen. ^ä) 
ging on§ x^tn\tti. 3cit genug, um ju fd^Iafen btn ganjen 
2:ag, benn ber ^immel ift öerfc^miert, an ben S3ergen l^ängen 
fd^mu^ige Giebel, e§ regnet. Ergeben frod^ id^ in§ SSett 
jurüdE unb hjerbe nun ein toenig gcfd^Iummert l^aben. Sttoo 
nad^ einer ©tunbe fd^Iug mir greller ©d^ein in§ 9lugc, l^od^ 
an ben gegenüberftel^enben IJelSbergen leud^tetc ©onnenfd^ein. 

,,^an§I §an§! 3luf! <Bä)ön Sßetter!" 

(Sine SSicrtelftunbe f|jäter toaren toir reifefertig. 2Böl^* 
renb ber ©bertoirt dto^ unb S33agen bcreitftellte, gingen toir 
l^inauf jur ^ird^e. SSor un§ bie ©teintreppc ^inan ftiegen 
Scanner in furjen Seberl^ofen unb SBeibcr in alth)eltifd^en 
©^ji^pten; bon ber fird^e l^erob tönte Drgelflang; bie l^ol^en 
Söerge ftanben öoller Sll^jenlcud^ten in ben btauen ^immel 
l^inein — c§ toar ein ©onntag^morgen, loie man i^n ftim= 
mungSöoUer nid^t benfen fann. 

S)aju nod^ — nid^t mal^r? — ber gute Kaffee, unb bann 
in ber SlJiorgenfrifd^e auf bem SBagen baöon. 2)ie ©tra^e 
ficigt in Söinbungcn btn SSerg l^inan; immer ^at man bic 

11* 



— 164 — 

lichten S)oIomittt)änbe ber Unl^olbcn gegenüber unb unter 
fid^ bo§ grüne Xat 

SSir fomen gu unferent Söergpa^, bk SSad^t, lüo ein 
2Birtg]^au§ fielet, ^ier l^aben S^iroter Söauern einft ha§ 
SSoterlonb berteibigt gegen bie onftürmenben f^ranjofen. 

hinter bem SSirt^l^aufe auf ber SSadfit, auf bem l^öd^ften 
^unft ber ©tra^e, fte|t ein alter, abfonberlid^ geformter 
Sörd)6aum, ber fein ©eäft toeit über bie ©tra^e Iiereinbreitet, 
unb auf biefem ®eäft junge Särd^enftämme trägt, gteid^font 
als l^altc er feine ganje f^f^Tui^ic ouf ben Strmen. S)iefen 
Söaum l^at ber SD^aler ^efregger — beffen (SJeburtSl^ouS in 
ber yiai)t fielet — gefauft, er barf nid^t gefd^Iogen werben, 
©ollte einft ber fleine 5ran§t öon biefer Sörd^e nid^t bie 
JRinben genommen ^abtn, auS bencn er fo gerne §irfd^en 
unb ©emfen gefd^ni^t !^at? 

9^un l^inab in§ Ttölltal, beffen unterer Xeil fic^ öftlid^ 
ätüifd^en Iiol^en Söergen biete ©tunben lang l^inauSgiel^t bi§ 
§ur S)rau, loä^renb ber obere S^eil gegen ^Jiorben ge^t, im 
^intergrunbe fc^on einen Giletfd^er geigenb — ben auf htm 
(SonnbUcf, too in ber meteorologifd^en 5lnftalt „ha^ SBetter 
gebraut toirb", n)ie ein 2;iroIer S3auer berfic^erte. ?lu§ 
ben ^jaar lichten fonnberanbeten SSöIflein, bie gur ©tunbe 
barüber fd^toebten, fc^Ioffen tuir ouf ein gutes ©ebräu. SBo 
ba§ SKöIItal fein ^nie mad^t, bort famen hjir gu Xat, bort 
liegt SSinflern, ba§ fid^ l^übfc^ für Oommerfrifd^ter ge^ 
fd^müdEt l^at. Unfer SSagen rollte rafc^ hjeiter jur gletfd^erig* 
grauen, tobenben SD^öII l^inab, unb bann berfelben ftunbcn= 
lang entgegen. S)iefe SJlöIt! SSon l^unbert ©turjbäd^en unb 
SBafferfällen gef^eift, h)ant fie toit ein hjilblebenbigeS Qkbirge 
l^eran, mit rafd^en fc^ttjeren SSogen, bie ©teintoloffe i^reS 
33etteS überflutenb. 93alb f)inter SSinflern li-nfS bom 
„l^ol^en SSol^n" l^erab ein großer SSafferfall. äSir beftaunten 



— 165 — 

tl^n, bod) unfer %u^imann meinte, iüir möd^ten unfere 
S3ehjunberung für ,,6efferc" SSafferfälle ouff^aren. 

3u Wlöifiäiaä), einem §irtenbörfd§en an ber ^ulmün= 
bung be^ fd^Iud^tortigen 2lftentale§, traten tüir in§ 2i3irt§= 
]^au§ ein. Me^ leer, 'iflaä) einer SBeile fanb fic^ ein ^au§= 
!ned^tartiger aJienfc^, ber un§ mitteilte, bo§ alle§ in ber 
^irdfie oben fei, autfi bie SBirtin, ba'^ er aber naä) ben ^eller^ 
unb SSorratSfammerfd^tüffeln fud^en hjerbe, um un§ einen 
^mbiB ju öerfdEiaffen. «Sofort trat er oud^ feine 5orfd§ung§= 
reife an burd^ ba§ toeittöufige §au§ unb toar fel^r Oon ©lud 
begünftigt. @r bracfite SDflüd^, SSutter, täfe, Sßein, Sorot, 
©alami, ©ped, (£ier unb lub un§ ein, naä) SBelieben au§^ 
ffUtüo^Un. 9tud^ guteö 93ier l^abe er im %a^, follten rtir 
aber ©egner be§ S3aud^grimmen§ fein, fo rate er un§ baöon 
ah, benn e§ laufe fd^on feit länger benn eine SBod^e Oom 
3a^3fen unb feien bereite tin paat ^olgtned^te baöon n»im=' 
mernb geworben; er glaube nid^t, ba^ Xouriftenmägen ab'' 
gel^örteter hjären. SBir ftimmten hti, oerjid^teten auf fein 
gutes S3ier, a^ten un§ an 9flottoein unb 93rot. ^Jac^l^er [teilte 
e3 fid^ l^erauS, ba^ hjir e§ mit btm ^errn SSirt felbft su 
tun l^atten; ber 9JJann mar nad^gerabe gel^obener Stimmung 
über ba§ Gelingen ber ©afterei ol^ne §au§frau mit ben 
©d^Iüffeln. ^^ laufe übrigen^ ©efal^r gu üermuten, bojs er 
bie ©arfien Oom 9^ad^bar§h)irt§l^ou§ l^er geholt l^at. 

äöeiterl^in bei 5)öllac^ unb ^utfd^all toirb ba§ Xal 
immer enger, ba§ Gebirge immer l^ö^er, ba§ au§ allen 
(SJräben I)eröorbredE)enbe ©eloäffer immer rafenber. Äein 
SSunber, ba^ bie 2)rau toeit unten bei SDtarburg fo gro^ unb 
mübe bal^in liegt — e§ ift ba§ ®rab ber gerfd^metterten 
SSafferfälle. §ier, red^tS unb linfS leud^ten ©d^neefelber 
nieber — ba§ ©rabenfeeä, ba^ ^lammer!ee§ toirb fid£)tbar 
unb baä (£i§ be§ ^Utd§ unb bt§ ^oi)tn (SonnblicE§. SSon 



— 166 — 

bcr SangtoIf))i^c l^crab ift bcr %abtn eineS 'Baä)t§, bcr fid^ 
bann au3 einer Mommc in SSafferfalt entlobet. SSic er 
fo ou3 bem ©eftein in gehjaltigem Sogen, unter lueld^em 
gange ^oufer flel^en fönnten, i^eröorbrit^t, ha ifl er ju 
feigen njie ein in§ Ungei^euerlid^e öergrö^erter SScrgqueH/ 
burd^ eine 9flinne in bie Süfte geleitet. 5)er ^ungfraucn^ 
fall. (Sine jungfräulid^e 5(Imerin folt fid^ einft ba oBcn, 
bor einem begel^rlid^en ^ägcr ftüd^tenb, über ben äßaffer^ 
fall l^erabgeftürgt l^aben unb unberfel^rt geblieben fein. 2!ro^« 
bem fdieint e§ feitl^er feine me|r nad^gemad^t ju l^abcn. 

^ad) fünfftünbiger j^a'^^t hjaren tuir cnblid^ bort, h)o bie 
neue ©tra^e in guter Slrt l^ügclan [teigt. 3)ann ftanb e3 
ba öor un^, ba§ loeltbcfannte S3ilb: 3fied^tg an ber Seltne 
ba^ S)örfd^en im 2^iroIer[tiI, boä l^ol^e ^ird^lein mit bem 
f^ji^en 2^urm, unb im Jpintergrunbe jhiifc^en bunfeln l^ol^en 
SSergen allcg überragenb bie fd^arfe lanjenartige ®Ietfd§er=» 
f^i|c. §eiligenblut mit bem ®ro|gIodhter. — S)em 9fiedEen 
ift laum beijufommen, fei e§ im ©üben ober im S^iorbcn 
ober im Dften, ftetg fielet man bcn (SJIorfneräug, aber bie 
l^öd^ftc <Bpi^t „ift allemal nod^ toeiter hinten". Stun l^attc 
id^ fie, nun entrann fie mir nid^t. 5lber ein§ l^at mid^ 
l^öd^Iidl überrafd^t: ba ^eiligenblut boc^ im ©üben ber ^o^tri" 
tauernfette liegt, fo beult man, bon l^ier au§ ben füblid^en 
'äh^anQ bc§ ©loctnerg ju feigen. Unb nun l^at man ben 
nörbUd^en bor fid^ ! ^enn ber ©rofeglocEner ftel^t nid^t eigent=» 
lid^ in ber Sfleil^e ber Xauern!ette, fonbern füblid^ berfelben, 
bon il^r getrennt burd^ bie SD^öIIfd^Iud^ten, on benen mir 
l^inouffommen, unb bann buid) ba^ ©letfd^ertal ber ^afterje. 
©I gejiemt fid^ aud^, ba^ bcr ©eneral nid^t in ffitifj unb 
©lieb ftel^t, fonbern ber SD^annfd^aft gegenüber. — Zeitigen* 
blut fetbft liegt tief l^erunten, nur 1280 SJleter l^od^, liegt 
auf grüner Sllm biet fonniger ba, al3 e§ bie SSilber jeigcn. 



— 167 — 

9ln htn Seltnen Söouernl^oufer unb ^alterl^ütten. 28o öon 
htn SScrgen ©tur§bä(^c nteberfal^ren, ben ^ang l^inan gonse 
aieil^cn öon 2Baffermüf)len. ^m. £)rte felbft 3:ouriftcnl)äufer 
unb ein paat ©ommerfrifrfibtilen anmutig au§ ^olj gebaut. 
3Bir öetabfd^iebeten un§ l^ier öon @ber au§ S)ötfad^ unb 
feinen Braöen SRöBIein, in ber 2ut)tv\iä)t, nid^t bog Ie^te= 
mal mit il^nen gefol^ren ju fein, ^m 3!tubertil^au§ feierten 
tüir ein, ba§ feinftc S^ouriflenl^eim, ba§ iä) biSl^er gefeiten. 
S)ic S^ncnräume mit Birml^olsgemöbcl ^räd^tig auSgeftattet, 
mit S3üd^ern, SSergfarten, Leitungen berfel^en, mit aufmerl^ 
famer SSebienung munterer ÄeHnerinnen üerforgt. SSor^ 
berl^anb inncrten tüir unl am mdften für ha^ SD'JittagS^ 
mal^I, unb ha§ toar — gan§ obgefel^en öon gutem SCouriften* 
appüit — fo, ba'^ t§ bei ©ad^er in SSien nid^t beffer ^ättt 
fein tonnen. 21I§ e§ äum B^i^ten tarn, bongte id^ ein toenig 
um bie ®emütlid^!eit, ber ^reig ober tuor ein öufeerft mäßiger, 
unb ein ßttnmer gum ^lu^rul^en be!omen ttjir oI§ 'S)roufgabe. 
SSon meinem Ütul^ebctte au§ fal^ id^ gerobe öor bem f^enfter 
ein fd^öneS SBoffer niebergifd^ten, fo bo§ bie §od^gebirg§* 
ftimmung oud^ unter bem 2)od^e öollfommen blieb. 

^SüblidE) öon §eiligenblut crl^ebt fid^ fteit ber 2490 
SOleter l^ol^e ^rcuälofel. 3lm nod^ften 2;oge follten toir nid^t 
mel^r ju il^m l^inouf, fonbern 1^ in ab blicEen! 

Über bie tird^e gu §eiligenbtut toöre ein S3ud^ ju 
fd^reiben. S)o§ foll ein onberer beforgen. ^ä) regiftriere nur 
ein ^joor 6Jebirg§tüeibIn, bie §u jener 9JJittag§ftunbe öor 
bem uralten §odE)aItore gemeinfom ein lautet ©ebet fprod^en, 
um einen gebeil^Iid^en SSiefiftonb unb um ©enefung ber 
©d^toeine öon ber ©eud^c. ^l^r lod^t? Sfl ba§ nid^t bie= 
felbe ©efol^r um il^r gan§e§ Eigentum, aU toenn bei einer 
geuerSbrunft bie lobernben ©d^inbeln über euer nod^ un= 
berfefirteg §au§ fliegen? <So rül^renb onböd^tig l^oben bie 



— 168 — 

alten Söiütterlein gebetet, bai^ auä) id^ mid^ einen ?lugen= 
hüd barein mi[rf)te mit einer @eban!enbitte: Herrgott, erl^öre 
fie! — D6 ber Herrgott mir nid^t ben ©ebanfenbefd^eib gab: 
S3ete bu für bic^ [eiber, ©tabtd^rift, biefe ^^rauen tuill id^ 
fd^on tröften. — SSor ber ^irrfie ouf bem ^riebl^ofe rul^t 
mond^eS D^fer be§ §odE)gebirge§, befonberS fällt haS^ ®rab= 
mal jeneg ©rafen ^ßaHabicini anf, ber öor i^ö^i^en l^od^ 
an ber ©lodEnertüonb öerunglüdt ift. Stuf fein ®rab nieber 
leud^tet ber ®letfd^erfdf)itb be§ Unbönbigen. 

Um l^alb öier UF|r mad^ten toir un§ auf nad^ bem 
©locEnerl^aufe. (S^ mar ein f)ei§e§ Sßanbern in ber §oc^= 
fommerfonne. B^erft fticgen roir l^inab gur branbenben 
Tlöil, bu toir ein paavmal auf fd^Ied^ten 33rücfen über^ 
fdfiritten. "Sann ging'§ red^t§ bergan ben ro^gepflafterten 
SSeg, §lt)ifd^en §oI§§öunen, an ©e^öften borüber, an [teilen 
SBiefen quer an. '^aä)^n füljrt ber SBeg an getüeif)ten 28eg= 
foulen unb SUlartertaferln borüber in ben SSalb unb in 
SBtnbungen empor bi§ jur ^Inl^öfie, h)o e§ eben über bie ^Im 
I)ineinge!^t unb tno naiöe S^Jeulinge ba§ ®IocEnerIjou§ §u 
finben glauben. @§ ift aber burd^au§ nid^t bort, ©ine 
©ennptte ftefit ba, öor berfelben fd^üttete bie ?llmerin 
einen B^^^^^^ föftlid^er SKild^ in btn (Sd^hjein^trog, öon ben 
grunjenben Vieren lebhaft umtoorben. 3lud^ id^ lieB mir 
einen SSed^er geben unb fd^aute mä^renb ber Sabung ber 
fleißigen ©ennin ju, tnie fie bie 2KiId^juber mit tiei^em 
SSaffer brüllte, bann mit einem SSefen auSfd^euerte unb 
fd^IiefelidE) mie ^Rtl^lnoätn in ben großen Reffet rtarf, ber 
über bem |)raffetnben §erbfeuer !odf)te unb getoi^ aud^ ben 
legten 9teft öon Unrat an ben ^olgtaufeln öer§el)rte. Sei 
einer, bie e§ mit ber JReinlid^feit fo ernft nimmt, ift e§ gut 
Tlilä) gu trinlen. 

SSir tüanberten toeiter btn 8aumlt)eg, immer pl^er 



— 169 — 

l^inan, fadste immer l^öl^er. 2)ie ©lodnerfpi^e hjor un§ 
längft ou§ ben ^ugen gefommen, bte SSorbcrgc gaben ju 
fd^offen. — 2)ort om grünen §ang fielet eine gemouerte 
^aptlh. %a ift in alten Sdtm au§ htm SDtorgenlanbe 
ein 9fiitter§mann gereift gegen Sf^orben, feine §eimat. 
Unb i^atte ein f^^äfd^d^en be§ 93Iute§ bei fid^, ba§ 
lüunberbar au5 bem SBilbniffe be§ gefreugigten ©I)riftn§ 
gefloffen toor. Slber aB er über bie Sllpen reifte, öerlie^ 
il^n bie ^raft; on biefer ©teile, h)o je^t bie ^a^elle fielet, 
brod^ er im ©d^neefturm pfammen unb tüurbe tot gefunben. 
3luf einem Dd^fenfarren tüollte man bm Seid^nam l^inouS^ 
fd^affen in§ Wlölltai, aber aU fie anl^uben gu fal^ren, ba 
brad^ten bie Xiere btn dorren nid^t toeiter. "iflun fanb man 
bei bem Xoten aud^ ba§ ^eilige f^täfd^d^en unb bie Urfunbe, 
bie ei beftätigte. ©o I)at man nac^l^er im §od^taIe eine 
^irdfie gebaut unb in berfelben ba§ l^eiligt S3Iut beigefe^t. 
®ai tüar ber feiige S3ricciu§, unb fo lautet bie Sage öon 
^eiligenblut. 

5tm ©lodfnertoeg, gegenüber ber S3ricciu§!a^eIIe, ien= 
feit§ ber tiefen ©d^IudE)t, in ber bie SJlöII mutet, ift ber 
Seiterfatl. S)a§ SSaffer gef|t oben l^inter bem S3erge -^erum 
unb fommt !^od^ unb ireit öom füblid^en GilodEnergletfc^er 
l^erab. ^n feinen fc^toeren tüeifeen Xüd^ern fällt ei in 
melirfad^er S^urml^öl^e langfam nieber am fd^tüargen ©elüänbe. 
©ein Xofen erfüllt bk ©d^Iud^t, öom Soeben ber Suft gittern 
bk ^Blätter ber ©tröud^er. 

Unfer SSeg ift fc^on frfimal geworben U)ie ein 3ie9en= 
fteig unb nun fommt er §u einer ©teile, bie einmal red^t 
ungemütlid^ getoefen fein mu^. SSon bem fd^rünbigen SSaffer= 
rabfofel l^erab bü tief in bie ©c^Iud^t ge^t eine geli^Iatte, 
bk man in mel^reren l^unbert ©d^ritten burd^queren mu§. 
©ie ift glatt unb fteil mie ein Äird^enbad^ unb ein breitet 



— 170 — 

SSoffer filiert on ii)t nieber, toie eine SBoüenbrud^flut über 
bo§ S)ac^. Slber unfer f^w^fteiö ift gut eingemeißelt unb 
ba§ Sßafjer mti^tlaä) überbrüdEt. (S§ toäre aber bocf) eine 
l^übfd^e [Rutj'd^ljartie in bie (Stoigfeit, ha I)inob mit bem 2Saffer 

SUE möiu 

SBir l^abcn — ha^ id^'§ nur enblid^ fage — 2)ra]^t'= 
ftangen bei un§, eine Xele^jl^onleitung, bie in ba§ ^o(^= 
gebirge I)inauffü]^rt §u ben ß^let^d^ern! 2)iefe ©tongen fteigen 
nun gan§ übermütig em^or an ben fallen gongen ber 
Sllbi^en, unb tüir muffen ilinen nad^, obfd^on bit brei 
©tunben, bie man un§ jum ©lodnerl^aufe piop^^iüt l^atte, 
längft überfd^ritten finb. SSir bliden nad^ bem ©lodEner ou§, 
aber hk ©onne, bie gerabe bort niebergef)t, h)ill baS^ bornji^ige 
©udEen nid^t leiben, fie ftid^t ung fo fel^r in bie klugen, ba^ 
alle färben fpielen unb id) mir benfen muß: äßenn einer 
in biefen ^od^milbniffen :plö^lidj erblinbete! 

SSir überfd^ritten einen 9flüdEen, bie ©onne mar l^inter 
ba^ ©cbirge gefunfen unb nun mar alleä ba — fd^redlid^, 
l^errlic^ nal^e. 2)ie ©lodnerf^i^e in unberfe!^rtem SSeiß, 
ber ^aftersengletfd^er mit feinen ©d^rammen unb S3rüd^en, 
unb gleid^ bamhtn in ber Xalmulbe ba§ ßJIodfnerl^aug. 
SSir mußten fogar ein menig gu il)m nieberfteigen, ft)ir mußten 
gum ©letfc^er fiinabgel^en, ftatt l^inauf. S)er ^immel mar 
l^eiter, bie Suft linb unb leidet, ber SSinb, ber öon ben nörb= 
Ud^en ^öl^en l^erabbüeS, fül^I, fo baß h)ir enblic^ — je^t 
erft — unfcre SJläntel an§ogen. SSon einem gü^rer, ber 
üor bem §aufe Iierumftanb, ließen mir un§ ben SSeg eriflären 
bi§ jur runb 3800 'SRtttt l^ofien @^i|e be§ ©innigen. SSom 
©locEnerfiaufe nod£) neun ©tunben em:por bi5 ju jener alles 
Überragenben ^Jabel, bie „na\)t mie jum ©reifen" baftel^t. 
— 2)en ^ülirer SSernljarb ^aben toii gleid^ aufgenommen für 
ben näc^ften %aQ, gur ©letfd^erföanberung. 



— 171 ~ 

Unb jur 5l6cnbbctnmer, aU baS enge SSergrunb mit 
feinen ©d^neefelbern, SBänben unb ©^i^en ha^ l^orte 33Iau 
befommen ^attt, unb über bcm treuäfofel ber SSoIImonb 
oufftieg, traten luir in ba§ <Sd^u|]^au§, um 2143 2JJeter 
über bcm SUieere ju übernad^tcn. 

2)ie erfte «Stimmung, aU toir inä rec^t ftattlid^c @Iodner= 
l^ouS eintraten, toar nid^t eigentlid^ onmutenb. S)er ©peife^ 
[oot lt»ar überfüllt öon biertrinfenben, raud^enben, lörmenben 
unb renommiercnben 2^ouriften. SBir sogen un§ in ein 
ruI^igcreS 9Jcbenjimmer, ba§ büfter unb froftig toar. 2)ort 
fa§ nur ein alter §oIIänber in feierlichem fd^toarjcm jtud^= 
anjug, bit großen Srillen auf ber 9'Jafenf^3i|ie hiaren in 
btn Söäbefer öertieft. Spätex öerl^anbelte er unter mi§= 
trauifd^er SSorfid^t mit mel^reren f^ül^rern über bie 5|Sortie 
nad^ ^aU, nal^m tatföc^Iid^ für btn näd^ften Xog bereu 
ein paat ouf, öerbot il^nen aber, an biefem 5lbenbe S3ier 
ju trinfcn, bamit fie morgen l^elle föären. %ann feilfdE)te 
er mit ber üeinen ^au^mutter um ben ?ßrei§ be§ (Sd^laf== 
äimmerl, ber mit bem in feinem S3äbeler nid^t ftimmen tüollte. 
i^m gongen Wax er tt)ol^Igemut unb ergöl^Ite un§ feine (Sin= 
brüde auä Steiermarf, bie er bereift fiatte, befonberg entjüdEt 
hpar er öon ©rag, ba^ lueit fd^öner fei, aU er nad^ Söbefer 
ertoartet. — SÖiand^er SReifenber hjürbe bie SSelt öiel un* 
befangener genießen, föenn er lein 9f{eifebud^ mit fid^ fül^rte. 

®a§ ©lodnerl^oug, eines ber älteften ^od^al:|)enl)eime, 
fielet in bem, tt)a§ e§ bietet, auf ber «Stufe eineS rid^tigen 
2anbgafi:^ofe§, man fpeift gut unb bei müßigen greifen. 3)ie 
SBetten finb öorgügtid^, unb il^ren l^ol^en ?]ßrei§ entfd^ulbigt 
ber fiol^e Söerg. SBeitauS lieber, ai§ im ©^jeifefaal bei 
ben Salontirolern, njar e§ mir in ber ^^ül^rerftube, too bit 
Ijräd^tigften ©eftatten unb ©l^aratterlö^fe gur %u§tüa^l fton= 
ben, m^l auSgerüftet mit ^icEel, Seit unb «Steigeifen. S)ie 



— 172 — 

2^ourijicn Pflegen l^ier nod^ oben unb unten augjugcl^en, 
auf bic Sllmen, auf bie ?5el§fpi^en, auf bk ©letfd^er — 
am ßiro^glocfner felbft aber brücEen fie fid^ gern fad)te öorbei. 
Burseit hjaren tro^ be§ fd^önen (Sommert im felben ^a1)it 
erft brei Partien auf ber ©lodnerfpi^c getüefen. §odE) oben, 
auf ber öftlid^en ^antt ber ©todnerptiramibe, bie 3lbter§^ 
ru!^e genannt, fielet au§ rollen «Steinen faft ing @i§ fiinein^ 
gebaut, ^latt an ben ^-elfen gefdjmicgt, bic ©rgl^erjog^^o^ann^ 
glitte, ©ort ^Jflegen bie ©lodnerbefteiger ju übernadE)ten. ®ie 
pd^fte Spi^e be§ ®roBgtocEner§ ift für getööl^nlid^e S[Renfd^en= 
finber nic^t leidet ju l^aben. SSeftiegen hjurbc fie ba^ erfte= 
mal im ^al^re 1800, öeranla^t burdfi ^arbinal (Salm. @eit= 
l^er ift fie mand^em gum ©c^redEen unb mand^em §ur SBonne 
geworben. 'iSie ?lu§fid^t Oon ber fc^Ianfen 9?abel be§ ®roB== 
glodEner^, bie felbft an <Bä)'6nf)zit i|re§gleic^en fud^t, ift hti 
Harem SBetter unglaubtid^ h)eit. 5)ie gan§e Dftolpentoelt, 
öom §od^fd£)tüab bi§ gum Drtter, öon ber Diftri§a hi§ §ur 
3ugf|)i|e — fie liegt in il^ren Siaufenben öon tup|)en unb 
Binnen ju beinen f^üfeen. 

5)er beliebtefte ?lu§flug öom ©tocEnerl^aufe ift bie eine 
©tunbe entfernte f^i^öUä^^ofefS^öl^e. SSon bort au§ freier 
S3IicE in bk ©letfdfiernjelt bi§ l^in §um blenbenb h)ei§en ^O' 
Ijanni^berge unb ben weiten ®i§felbern ber flogen 9fiiffel. 
®erabe gegenüber l^at man, l^ier fc^rünbig unb gerriffen, bort 
toeife unb glatt toie ©tfenbein, btn eigentlid^en @{oc!ner= 
ftodE mit bem ^ol^entoart, bem ©locEnerfar, ber ©lodtnertoanb, 
ber §offmonn§fpi^e unb ber ©lodEnerfpi^e. 

Sm ©todEner!)aufe l^obe id^ red^t gut geruht. Um 9)litter= 
nad^t würbe idE) wad^ unb l^ord^te bem 9?aufd^en ber I)inter 
bem §aufe niebergiefeenben jungen WöU. Sluf meinem SSette 
lag ein feltfameS Sid^t; bem fam id^ auf ben ©runb, aU 
iä) buxdß t^enfter gur ®IodEnerf|)i^e em^orblidte, bereu 



— 173 — 

©d^ncefelb im SSoIImonbc lote ein ungel^cucter, h)ei^ieud)ten= 
her ^otttattt^ut in btn bunfeln §immel oufftanb. S)iefe§ 
Sid^t brachte ben SBiberfd^ein in bie Kammer. SSier ©tunben 
fpätcr kg ouf meinem 93ette SRofenl^aud^. S)ie ©lodner* 
f|ji^e glül^te in ber äJlorgenfonnel 

(S§ toai ein 3)torgen, toie er naä) ben 3(u§fagen ber 
©locfnerl^auäleute feit langem nid)t geloefen. S)er §immel 
tiefblau, ganj hjolfenlo^, bie Umriffe ber S3erge, bie SSänbe 
unh (SiSfelber überaus fdiarf unb üar ge^eid^net, bie Suft 
rul^ig unb angenehm fü|I. (B§ tvax §um ^aud^jen, fo feiig. 
9lHe Sßonnen be§ S3ergraufd^e§ maren über mid^ ge!ommcn. 
— 2)er taffee bam:pftc, bog SSafferglaS fd^tüi^te, ber ^Jül^rer 
SSernl^arb tat l^leifc^, SSrot, ^äfe, SSein unb tognaf in ben 
$Ru(ffacE unb um fünf Ul^r begonnen loir btn 5tnftieg sur 
?Pfanb elf d^ orte, um über ben ^od^touern in3 ©olsburgifd^e 
§u toonbern. 

SD^ir gitterten anfangt bod^ toot)! ein luenig bie 33eine, 
benn brei ©tunben Sd^Iof no^ früheren fd^Ioflofen ^Jäd^ten 
unb nod^ ongeftrengtem Wlai\ä)t ift ettooS tüenig (Srl^olung. 
2)er f^ül^rer meinte, e§ hjürbe bi§ 'QtiUittn im f^ufd^ertol 
ätoor eine fec^Sftünbige Xour geben, mit einer größeren 
©letfd^ertoonberung üerbunben, ober er fürd^te nid^t§. Db 
idE) ouSgefc^Iafen l^ötte ober nid^t, bk ©tra:paäen getool^nt 
ioore ober nid^t, bk §au:ptfad^e fei ba§ SSerlongen l^inouf 
ju fommen. Unb e§ zeigte fidE) bolb, bo§ biefeS freubige 
Sßertongen einen ^onbS öon ^roft in fid^ trug, ^t "i^oijtx 
hjir an bem ©d^tangenfteige em^3or!omen, je frifd^er fül^Itc 
id^ mid^. %a§ !ümmerHd^e . ©röMein, ba§ l^ie unb bo nod^ 
ftonb, ioor bereift. SDic SBöfferlein l^otten bünne ©iSfruften. 
%a§ ®Iodner!^au§ toor längft in bie 2;iefe oerfd^tounben. 
%k ©locEnerfpi^e l^otte fid^ oHmöl^Iid^ l^inter ber I^J^ei* 
hjonbfpi^e berftedtt, e§ ging in tin anberel SSereid^. 5(uf 



— 174 — 

einmal flanben toir bor her SUlorönc eincg @t§fclbc3. @§ 
toor ha§ ?ßfonbeIfci^arten=^ceg. ®a§feI6c Icl^nt rcd^tS an bcn 
(Sd^rünben be§ l^ol^en ©^jielmann unb fen!t fid^ in einet 
mä^ig fieilcn SD^uIbe nieber. ®cr ©runb h»ar bcbetft mit 
gefrorenem (Sd^nee, ouj bcm el fid^ gut ging, ^ux an [teilen 
©teilen mußten loir mit SSorfid^t unfere unbefd^Iagcnen 
©d^ul^e in bk f^u^ftapfen früherer SSanberer fe^en. ©teilen^' 
toeife I)ieb un§ bcr %ui)ui treppcnortige Slnfä^e au§. Sluf 
bie S3emer!ung, mein ^nabt toolle einen ©letfd^er feigen, 
fd^oute ber ^Jü^rer mid^ öerhjunbert an unb fagte, toir 
gingen ja thtn auf ©letfd^cr fd^on feit einer l^alben ©tunbe. 
,,S)a3 toei^ id^, aber man fielet feinen." — „SSeil er überall 
mit ©d^nee bebedEt ift, ber in ben legten ^al^ren nid^t mel^r 
fd^mil^t, fonbern fid^ aud^ öergletfd^ert." — „2öie mäd^tig 
fonn biefeä ^fanbelfd^arten-'ÄeeS ^ier fein?" — „SBenigfteni 
l^unbert SIKeter tief." 

3h)ifd^en bicfen SSergen ift eine ©d^orte mit ®Ietfd^er= 
rücEen — bie 2665 SJieter ^o^t ^Pfanbelfd^arte. 5)a l^inan 
ging unfer S3eg. %ti ©letfd^er tourbe fteiler, unfere SSor^* 
fid^t t)erbo:p|)eIten toir. ^ä) bin [teile ©d^neelel^nen oUerbing§ 
au§ frül^eren Briten l^cr geluol^nt; meinem §an§ toar ba^ 
tttoai SfJeue^, aber er fd^trieg unb l^ielt fid^ toader. Oben 
auf ber ©d^neibe tauchten öon ber anberen ©eite l^cr Scanner 
auf, mit i^ren in ba^ f^irmament l^incinragenben (Seflalten 
lüic ^Riefen anjufel^en. ©ie jaud^jten, aB ba^ §od|taI mit 
bem ©lodEnerftocE pIö^IidE) öor il^nen balag. @§ tooren il^rer 
jel^n ober ätoölf ^erfonen, oud^ ^^rauen borunter, mit ©teig^ 
eifen unb ©dEineebrilten au^getüftet. ©inige fietterten in 
armfeliger ©tellung, mit fel^r jommerlid^cn ©ebärben nieber=» 
tväü§, fo ba^ unfer i^-ixl^tti ju mir fagte: „§err, gegen bie 
ba finb ©ie ein 9JiontbIancbefteiger!" 9Bir famen §ufammen, 
einanber loeüfremb, unb grüßten unl toie SScfonnte. ^oib^ 



— 175 — 

beutfd^e motzten e3 fein; id^ beneibetc fic nid^t um il^rcn 
gül^rer, einen olten, mürrifd^en ^otron, ber aber |)Iö^Itd^ ber 
unferc hjutbe. S)enn bic beiben %vi1)tn öerftönbigten fid^, 
bie Partien gegenfeitig §u taufd^en, fo ba^ unfcr SSernl^orb 
mit htn SfJorbbeutfd^en toieber §u feinem ©tanbquartier, bem 
ßilocfnerl^aufe, bec bon ber %u'\ä)tt\titt mit un§ naä) f^erleiten 
gelten follte. Statürlid^ mit ßintoitligung bon un§ Xouriflen. 
Sf^id^t fel^r gerne, aber ben toefentlid^en 25orteiI ber beiben 
%iif)xtx crmeff enb, ^abt id) eingetüilligt, btn Sernl^arb ent= 
lol^nt, fotoie auä) ber anbere bon feinen ^errfd^aften ab^ 
gefertigt lüurbe unb beibe nad^l^er bon i^ren neuen Parteien 
nid^tS mel^r ju forbern l^atten. 2)iefe§ ^ül^rertaufd^en bei 
fid^ begegnenben 2^ouriftcn foll pufig borfommen, ift aber 
für hit SReifenben nid^t gu em^jfel^Ien, hieil fie an un»" 
befannte ^erfonen ausgeliefert toerben, mit benen fie fid^ 
nid^t borl^er in ollem felbft berftänbigt l^aben. 

^ä) f)otte mid^ tüäl^renb be§ §anbel§ nur mit Sl^ül^e ber^ 
mittelft S3ergftod§ auf bem ©Ictfd^er feftgeftemmt unb aU 
h)ir bann ben legten [teilen §ang auf ©isfiufen l^inanftiegen, 
red^ti bie ©d^neetoanb, linfS ben Slbgrunb, l^ot fid^ unfer 
neuer i^ü^xti berbammt hjenig um un§ geflimmert. — Slber 
toir maren auä) fd^on oben. 'SJlit einem ©d^ritte überftiegen 
toir ben fd^arfen Öiletfd^ergrat, ber bie ÖJrenje bilbtt gtoifd^en 
hörnten unb ©oläburg. Sinen großen Slugenblid ftanben 
mir [tili auf biefem pd^ften ^unft unferer ®Iodtnerh)onbe= 
rung. (Einen lurjen SÖIidE noc^ auf bie 'Qxani'^o]t\§f)ö^t 
unb ben fd^on l^alb berftecEten ©locEnerftod, bann fliegt ba§ 
Sluge jenfeitä l^inab in ba§ tiefe fd^attenbämmernbe ^n\ä)tx^ 
unb ^erleitnertol, burd^ beffen ferne ©d^arte l^erein bie 
Soferer S3erge unb bag Steinerne S^leer blauen. Sin biefen 
^Bergen l^ingen tüei^e, toagered^te S^ebelftreifen, unb Siebet* 
flodEen umflatterten luftig aud^ ba§ gro^e S23ie§bad^l^orn, 



— 176 — 

ba§ mit feinen ©d^neefläd^en {)erü6erlcud^tete. SSom (äUd^ 
nerl^aufe bi§ jur ^a^pl^e tüaren toir nid^t gang gtoei ©tunben 
gegangen. S^iun mußten wiv übet htn longen (S^jielmonn^ 
gletfd^er, her ftellentoeife eine toefentlid^c ißeigung l^at, gegen 
bk Zit\t |inab. 5lnfong§ ging ba§ fd^ttjer, benn unfere 
glotten ©oI)Ien glitten forth)äi^renb au§. ©el^r halb ber* 
ftanben toir'S aber, biefe (Sigenfd^oft ung junu^e gu macficn, 
inbent h)ir mit angeftemmten S3ergftöcfcn obfu^ren. %a§ 
tüar \t^i luftig, aber ber ^ü^rer lüollte mit feinen genagelten 
Sd^u^en gurücfbleiben, bei btm ging bie 9flutfd^|)artie nidjt 
öonftatten. 

SJiitten auf btm ^et§ ragt, bon einem (£i§foc!et getragen, 
eine bieredige ©tein^Iotte lüagered^t, tüie ein Xifd^. tiefer 
2;ifc^ hjar bon ber ©onne ganj lüarm, id^ fanb, ba^ tüir un§ 
brauflegen unb frül^ftüdfen foltten, toa§ benn aud^ gefd^al^. 
— 2)iefe3 Xafetn auf bem ©tetfd^er, mitten in fold^em 
^od^gebirge, in hjeltberlorener «Stille, nur bon fernen SBaffer* 
foHen burd^tönt, mar bietteid^t ber ®lan§^unlt ber Partie. 
SBir fprac^en nid^t, ieber em^ifanb fd^rteigenb für fid^ bie 
QJöttlic^feit ber «Stunbe, unb luenn mein (Sol^n §an§ einft 
ö<^tsi9 ^ci^'c^ alt fein loirb, biefer ©letfd^ertifd^ au§ lid^ten 
Sugenbseiten föirb nod^ tounberbar in feinem ©cbäd^tniffe 
flel^en. 

SBir ergriffen lüieber bie 'Bt'ödt unb ful^ren rafd^ l^inab, 
bi§ ba§ tee§ an§ rau|e ©eftein ftie§. yiun fallen tbir, 
bo§ inncrl^atb unfereg @Ietfd§er§ ein bielarmigeg SSaffer 
nieberflofe, tüetcE)e§ l^ier am unteren 9flanbe raufd^enb jum 
SSorfd^eine fam. — '2)er ^fanbelbad^. ,,2Sir l^ätten ja tonnen 
burd^bred^en," fagte ic^ §um ^^ü^rer. „SO^an brid^t nid^t 
burd|," anthjortete er. „2Benn man ober bod^ einmal burd^== 
bricht!" — „SfJad^l^er brid^t man ^alt burd^." — ©anj nal^ 
am (Sife^ranb blül^ten hjei^e unb rote SSIümlein, toobon toir 



— 177 — 

un§ einige an ben ^ut ftedten. ^ü) tocife il^re ^amtn 
nid^t; l^cute rul^en fic aU bünne ^Pftanjenmumicn ätoifdien 
Stoei $apier6Iättern unb bie ©roBfc^rift: „Seife, Icife! ©ie 
tröunten öom ehjigen (£ife!" 

Sin ben felfigen Rängen ber «Sd^tüarjcn Seiten ftiegen 
tüir nieber, ber ^fab glüifd^en bem ©eftein \vax mit fd^hjarjer 
förbc toeid^ gebettet. 216er unfer %n^xtt fc^te fid^ äufommen* 
fauernb auf einen SteinbtodE unb belannte, ba§ er Seib^* 
grimmen 'i)aht. „%a toirb äu Reifen fein, SSetter, toir fiaben 
^ognof bei un§." iS^boc^, al§ er btn SludEfad banad^ burd^= 
fud^te, [teilte e§ fid^ l^erau^, ba^ unfer ^ognaf im ©ade 
bc§ i^ül^rerS SSernl^arb öergeffen lüorbcn toar. 'S:)ann ging 
e^ oud^ oi^ne. 

')Rad) einer ©tunbe famen toir l^inab auf bie Climen 
be§ ^fanbelbobenä unb balb l^ernod^ jum Xraunerfiaufe, 
einem fd^ön gelegenen 2;ouriften]|au§ am %u^t be§ SDia^* 
felbeg. §ier ift ber ^intcrfte SSinfel be§ ^Jwfd^ertaleä unb 
gegenüber bem 5llt)en^aufe ber §od^gebirg§IeffeI, genannt 
ba§ tofertal, mit feinen ftarren Sßänben, ben gewaltigen 
iJernern beä 'Qu'\ä)ti ©i^fareS unb beg SSie§badE)]^orne§. Unb 
bort on ber fenfred^ten S03anb fin!t toie eine ehjige ©d^nee* 
lamine ein über groei^unbert 3Keter l^ol^er SBafferfall nieber, 
id^ meine, ber" größte unb fd^önfte ber ganjen ©egenb. @g 
ift bie gufd^erad^e, bie öom ®i§!or, immernjöfirenb ftürjenb 
unb f^ringenb, l^erabfommt, bi§ fie l^ier in einem SSogen 
über bie le^te SBonb nieberbonnert. 2luf bem ©öller bc§ 
Xrauner|aufe§ l^abe id^ bie SöofferföIIe gejäl^It, bie mon ba 
fielet. ©§ finb bereu ätoölf, bie fleineren Stiefeln nid^t mit* 
gered^net, bie in toei^en Reiben öon oticn ^öl^en nieber* 
ftreifen. — ^uf einmal erfd^ien an ber 2;ür unfer f^ül^rer 
mit ber SlJlelbung, er bteibe im ^raunerl^auS, er ^abc un§ 
einem anbern SUtanne übergeben unb ber loerbe je^t gelten. 

JRofegger, 3lt<jenfoinmer. 12 



— 178 — 

Sn ber %at ftonb ein junger, ettoaS blöbfinnig breingto^cnber 
SJlenfd^ ba, mit unferen SJiänteln htpadt 9Jun mu^tc td^ 
aber biefe Ferren, bie einen fo leid^tl^in öon §anb ju §anb 
gelten loffen, bo6) boran erinnern, bo^ toit bi§ ^ttidttn 
einen orbentlidien gül^rer aufgenommen unb befallt l^ätten 
unb ha^ ber ^^ül^i^er fid^ nad^ unö gu rid^ten f|ätte, nid^t n»ir 
unä nad^ il^m. S)a§ Iie§ unfcr neuer ^ionier fc^njeigenb 
gelten, tro^bem bel^ielt er unfere SJJäntel ouf feinem SBudel 
unb fo famen toir bi§ SOJittag nad^ %txldttn, o|ne unter=' 
toegS toeitereS SiaufdEiobjeft ju toerben. 

i^erleiten, ba§ frül^er nur öon einigen Sllm^ütten ge= 
bilbet tüurbe, beftefit l^eute ou§ ^toei 2;ouriften^oteI§; bem 
STauernl^auä unb bem ©aft^of be§ Sufo§=§anfeI. ^n biefem 
feierten toir ein unb fanben bie urtuüc^figfte unb fd^neibigfte 
SBirtin, bie hjo^l im ganzen ©algburgerlanbe aufgutreiben 
ift. S)o§ rülirige graueren mit ber 2lblernafe unb btn 
©d^nurrbartanflügen fdE)ütteIte un§ gleid^ bie §anb toie alten 
SSefonnten unb al§ fie ba§> geringe &epäd \a.^, ba§ mir mit 
un§ l^atten, berfidtierte fie Iebf)aft, toir loären bie gefd^eiteften 
S^ouriften, bie if)r je untergefommen, bofür follten toir ein 
;)ilfeine§ ßi^^^cr l^aben, benn toer öon ber ©Charte ;^erüber=' 
fomme, ber ftei^e lieber auf bem SSudEel aU auf ben SBeinen. 
SBir follten e^ un§ nur bequem mad^en, hti i^r toäre e§ gut, 
ober teuer. S)er SlJJenfd^ reife nid^t, um ®elb §u erfparen, 
fonbern um ©elb au§äugeben. (Sinen SSagen bi§ Qtü am 
«See fönnten mir aud^ l^aben, aber ber !ofte ba§ Sßermögen 
eineg alten Kohlenbrenners, l^ingegen mürben mir fal^ren 
mie trafen. ©§ lie^ fid^ berb marteln mit i^r, aber bie 
?)5reife maren nidE)t ganj fo fd^Iimm, aU i^r 9f{uf. — 2)iefe 
SSirtin ift unter bem S^amen „bie fd^marje SKarie" befannt 
im meiten Sanbe. äöir I)aben unS ^eimlid^ gefül^It im §aufe. 

S3eöor mir am SJadjmittage öon gerleiten abreiften, gob 



— 179 — 

e§ nod) einen faft betrübten 3lbf(^icb§bItcE Iitnein in ba^ 
§od^taIh)in!eI, lüo bit S3erge buc^ftöblidE) l^immelfiod^ ouf* 
fteigen, too bk itjeiten ©c^neefelber l^crabpngen gföifc^en ben 
£u^:pen, unb wo in mächtiger ^öl)t bk öergletfc^erte Scharte 
ift, auf ber toir ad)t ©tunben gubor geftanben. Unb bann 
burc^ ba§ ftunbenknge Zai ^inah ber Saljad^ gu unb ber 
©ifenba|n, um l^eimlüärtS gu fal^ren unb bie sttjei l^errlid^en 
Xagc mit ber @ier eineä ©ei§^al[eg gu bem ©c^a^e ber (Sr* 
innerungen gu legen. 



12' 



©afteittct Stimmuttgen, 

1906. 

C||^tten in bet 2StIbni§ fielet ein ^ßaloft. ^n bem luo^ne 
"♦^V i(i) unb finge ein Sieb unter Drgelbegleitung; unter 
einer fo ftarlen Drgelbegteitung, wie tücnig Sieber gefungen 
hjerben. 

SSor meinen f?renftern bonnert in fd^toeren, fd^ncetoei^en 
SSud^ten bie ?ld)e nieber in ben 2l6grunb. ^^i SSroufen 
tuiberl^ant im gangen Xol. @§ ift %vixf)\af)x, bie neue föifen= 
baf)n loirb balb ben frf|redEIirf)en SD^enfd^enfd^tüall l^ereinfluten 
laffen in ba§ entlegene §od^taI ber Xouern. ®em lomme 
id^ juöor. ^fiod^ ift alteS rul^ig unb reinlid^ unb ^eimlid^. 
3Iud^ midEi ^at fd^on bie SSal^n Iieraufgebrad^t au§ bem ©at§ad^* 
tote — über SSiabufte, burd^ S^unnelä, gtoifd^en benen einmol 
fo biel ©d^arte frei tüirb, bo§ man in ber 2;iefe bie tobenbe 
Sld^e fielet, bie — obgefe^cn öon i^ren ÖJrofetaten l^ier oben — 
unten bei ber ©ifenbal^nftotion Senb ben befannten SBaffer^ 
falt bilbet. ©oldfier SßafferfoII ift ba^ einzige, tüog ber 
Drtfdjaft Senb, biefem alten Xore jum hjettberül^mten Äur= 
ort, öon ©aftein übriggeblieben, ©aftein ift il^r allc§ ge= 
toefen; bie nun öon ©d^toargad^ ouSbiegenbe J^auernbal^n 
f)at il^r alle^ genommen, ^ie alte (Strafe, bie öon Senb 
[teil auffteigt, toeld^e $errtid^!eiten l^at fic getragen feit ^ofir^ 
l^unberten — Könige unb ^aifer. SSor furjcm nod^ l^at 
fie gemimmelt, biefe (Strafe toic ein ;3<i^i^wiöi^t — jcfet ift 



— 181 — 

fic öertaffen unb öbt. S)ic SRegcntoäffcr graben ^^urd^en 
in il^r, man fümmcrt \iä) nid^t biet barum. S)ic ©ifen^ 
bal^n ^ot il^ren fd^tauen Sauf, lä^t ba§ ebene %al ünU liegen 
unb fteigt bergan. S)a§ fed^g ©tunben lange ©afteintal 
ift tin fogcnannteg ©tufental, tote fic in ben Siouern l^öufig 
öorfommen. 2(n fid^ l^anbebene Xäler, bie aber öon [teilen, 
mel^rere l^unbert SlJleter l^ol^en ©tufen unterbrodE^en loerben, 
an benen in ©efetfe bie SBafferfoIIe finb, bie bann auf bem 
weisen ©onbe be§ ebenen Sale^, an ^irtentoeilern ftunben* 
lang ftiti bal^inrinnen bi§ ^um näd^ften ©turje. 5ln beiben 
©eiten biefc^ ftellentoeife breiten ©tufentaleS J)o^t 33crg5üge, 
im Xauernftit möd^te id^ fagen. ©teile Sllmmotten mit tief* 
eingeriffenen ©d^Iud^ten unb ftet§ ben lüei^en ©träl^ncn 
ber nieberftür§enben S3äd^e. S)ann teilä nod^ mit ©d^nee^ 
flecEen bebedtc ^od^fu^j^en, auf benen jur ©tunbe ba§ SBoIfen* 
getüölbe fid^ ftü^t. Unjä^Uge jQütten unb ^euftabeln be= 
leben ba^ Xal, auä) gefd^toffene Drtfd^aften, fo ba^ einem 
in biefem §od^gebirge nid^t langtüeilig jumute loerben fann. 
Slber fingen unb jaud^jen toie in anberen 5ll:pengegcnbcn 
l^ört man bie Seute l^ier nid^t. 2)a§ beforgen bie S33äffcr. 
2)ort in fd^einbarem 2;atabfd^Iu^, ]|od| oben an einer 
teilg felfigen, teils beloolbeten ©tufe [teilen bie meinen SSürfel. 
2iie ^alöfte öon SBilbgaftein. 3)ie ©ifenbal^n ift fd^on lange 
öorl^er an ber SSerglel^ne emporgeftiegen unb bie i^i^emben 
fommen nid^t mel^r öon unten l^inauf toie frül^cr burd^ alle 
3eit, fie fommen je^t oon oben l^erab. S)er SSal^nl^of liegt 
l^oc^ über bem turort. Unb ba \ttf)t e§, nein, Iiöngt e§ nun, 
mitten in l^clfen, Sßalb unb SSaffer, biefeS hjunberfame 
©aftein! ©o finb in SlJiärd^en bie ^önigSfd^Iöffer in bk 
SßilbniS l^ineingebaut. Qux Slbenbftunbe meiner 3lnfunft 
ftral^Iten überall bie f^unfen be§ eleltrifd^en Sid^teS, fetbft 
unter ben ^od^ftömmen, too fonfi nur ^oJ^annigföferd^en 



— 182 — 

il^rc Sotcrnlein getragen l^aöen. Unjcrftörborc, urelotgc 
Statur unb tnoberner GJIanj burd^einanber! ^d) tuol^ne im 
§otet be§ alten ©aftctner ®efd^Iec^te§ ©traubinger. ©egen* 
über fielet ba^ S3abefd^IoB, ba§ bem f aifer öon Öftcrreid^ 
gcl^ört unb in bem ber SD'ionard^ bei feinem Slufent^altc l^icr 
ju lüo^nen Jjflegte. S)ort auf bem Balfon l^ot man fic neben* 
einonbcr [teilen feigen: f^ranj iSofef I. öon Öfterrcid^ unb 
SBill^elm I. öon ^reu^cn. — S^iid^t locit baöon, an ber 
©tra^e gegen bie ^irc^e l^inab, ein einfaches ^au§, an 
bem bid^ fein ^^ixf)xti öorübergel^en *Iä§t, o!^ne gu fagen: 
„§ter l^at SiSmardC gen^ol^nt!" SSic öiele @ro^e l^aben in 
biefem merftöürbigen Kurort fd^on ßrl^olung gefud^t unb 
onbereg. 2)ie gehJü^nlid^en SJiillionöre loufen mit barunter; 
bie finb l^ier nur fo (Statiflen um bit toeltgefd^id^tlid^en 
^ßerfonen. Wan bcad^tet fie weiter nid^t. 

SBag fümmern mid^ bie Acute öor meinem l^^nfter. 
^abt id) nid)t toa§, ba^ mid^ feltfamer onmutet? ^\t ba^ 
ein ©rbbeben, biefe§ bumpfc 2)onncrn unb QitUin? ^i^ 
öffne ba§ x^tn^tti unb erfd^recEe. ©etoaltige^ ©ebraufe fd^logt 
mir mit fliegenbem SBafferftaub nad^gerabe brutal in§ ©e* 
fid^t. 2;ief unten ioütet in mild^hJeiBen SBirbeln bie ?ld^e, 
bk mit töal^nfinniger ©ertalt burc^ bk fteile @ngfd^tudf|t 
nieberbranbet. „Seiber ift !ein anbereS Biwi^^c^^ \^^h" l^atte 
ber Surfd^e gcfagt. ®ie trafferfeitigen |)flegen übrigzubleiben; 
e§ fann bort fein SJJenfd^ fd^Iafen. Tlu^ man fid^ bod^ 
loeiterl^in norf) mit 5)o|)^)eIfenftern öertöal^ren öor biefem 
Ö^etöfe, unb an mond^en ©teilen be§ Drteä 'i)at man S3rettcr= 
mänbe aufgebaut, um bie §öufer öor bem h)irbelnben SSaffer* 
[taube biefer nieberftürjenben Sld^e §u fc^ü^en. ^fJun, mir 
toar ba§ Qimmn red^t unb id^ 'i)attt tüieber einmal meinen 
Siebling, ben SBilbbad^. Unb toa§ für einen! SSom ©d^Iafen 
an frember ©tötte fann bei mir ja ol^nefiin feine 9tebe fein; 



— 183 — 

e§ ttJÖrc benn, bo§ ba§ fd^tnctternbc SBtcgenlieb bcr SOiutter 
9?atur auf mid^ eine Berul^igenberc SBirfung l^ätte, oI§ bie 
näd^tlid^c (Stille, in bcr nod^ be§ 2^agc3 rüber SSeltlärm 
ungut nod^J^allt. Unb fte|e, in biefer erjien ^aä)t §u ©aftein, 
ba fomen bie (Sttiigleiten. — Sie ^l^oraonen Bouen tl^re 
^^ramiben unb fd^on in jenen fernen ^dttn Brouft l^ier 
in ben unentbedten 3llpen ber SBofferfall. Wo\t§ !ommt öom 
S3erg ©inoi mit ben ©efe^tafeln unb l^ier brauft ber SSoffer^ 
fall. ^eriifle§ regiert ©riet^enlanb unb l^ier Brauft bcr 
äBaffcrfall. Q^ S5et^Iel^cm h)irb bo§ Äinb ber 9Koria au§ 
S^ojarctl^ geboren unb !^icr im urtcutonifd^en §od)gcbirge 
Braufi bcr SBaffcrfatl. Unb fo Ujie bamaU Braufi er l^cutc, 
§u biefer ©tunbe. %tt SJJenfd^ l^ot on feine untoirtlid^en 
Ufer eine @tabt gebaut unb rollt mit lad^enbem Übermut 
auf eifernen ©trafen bal^cr. SBel^c il^m aber, luenn er bem 
rafenbem SSilbftrome in allju gro^c S^äl^e fommt ober toenn 
ber ©trom öon htn SBcttcrn trinft! SSor tpenigen ^a^xtn 
eines Xage§ war ©aftcin in ®efa!^r, üon feiner SldEie öer* 
nid^tet ju föerben. Unb unfere S^Jad^fommen in ben !ünftigen 
;3o^r!^unberten, iS^^J^taufenben: SBcId^cS ©efd^idE njartet ifirer 
in biefem §od^Ionbe? SSenn niemonb mel^r ba ift unb 
alle SlJJcnfd^enf^ur bernid^tet, hiirb bie Sld^c nod^ braufen 
tüie l^cutc, tüie einfl §ur Qdt bcr ^^araoncn. ©o raufd^e 
benn unb Broufe, bu l^crrlid^cr Sergftrom, in bem bie 
@tüig!eit an un§ öorüBergiel^t, tüätirenb idE| @intag§toürm^ 
d^cn an beinern Ufer tröume. ?lBer e§ BleiBt erft nod^ bie 
t^rage offen, toer länger au§^alt, ber ;So]^r§efintaufenb 
meffenbe ©tur^Bad^ ober bie fod^t l^immelluörtS ftrebenbe 
9JJenfd^enfeeIe .... 

9JeBen biefem etoigen SBaffer l^at ©aftein nod§ ein 
l^eiligeS SBoffer. 65el^ciligt öom ©lauben an feine ^eilfraft. 
©eine loarme ^l^ermc. ^u§ unterftf)ieblid^en Ouellen täglid^ 



— 184 — 

an brcifetgtaufcnb ^eftolitet ^eiltüaffcr, mit einer SSorme 
öon naJ^eju 40 ©rob JReaumur. ^urj, aber Diel gcfagt. 
2;ur(^ einen §ir[d^en, fo l^eifet t§, fei bicfcr Ouell einft 
entbedt njorben. 'SioS tron!c Xier toäre an ber OucIIe 
genefen unb l^abe bann mit l^cllcm Saut bie Seute jufammen^ 
gerufen. Dber toar ba§ öiellcid^t mit ttjcniger ^^cicrüd^feit 
fo, ba^ man im tiefen SBinter immer einen ^irfd^en grofen 
fol^ auf grünem 2Bie§Iein, 6i§ Säger merften, bal^ toaxmt 
SBofferquellen folci^eg ©ommergortlein fd^ufen, unb alfo bie 
jTermen cntbedEt tüurben? 

^n ^ranf^eiten erfal^rcn unb in Heilmitteln unluiffenb, 
fragte id^ in ber 6kgenb bon ©aftcin einen alten Wirten, für 
meldte Seiben ba§ ©afteiner SBarmtüaffer gut fei? „Ul^ mei!" 
anttoortcte er, „für too§ mirb*§ guat fei? Sßlit oon SSort, 
für oU§. i^ung toirb ba HKenfd^ toieba ba bem SBoffa. 
'J)eroh»eg'n l^oa^t^g jo, '§ ©aftoaner SBoffcr treibt an £)It= 
loeibermül^I unb an Dltmännermül^I. Db'n hau 2Soffer= 
foll fc^ütt' er bie £)Iten cini unb unt'n femen bie Sui^9cn 
auffa." "^a, ba fann'§ freitid^ nid^t luunbern, ba§ jal^rauS 
jahrein bie 1600 f^^^wbenjimmer @aftein§ oII bie f urgöfte 
nid^t faffen !önnen, bie jung merben toonen. i^e^t nimmt 
man für <SommerfrifdE|en unb Auren ja aud^ fd^on ben SBinter 
§u ^ilfc, loaS gerobe §u ©aftein gut angelet, ^abcn bod^ 
bie Stouerngnomen gu jeber ^ai^it^idt mo^Iburd^hJärmteg 
SSaffcr auf i^rem §erbe. SSJJein gef^röd^igcr §irt l^at mir 
aud^ ben ^amm ©aftein erüärt. 5lnfong§ l^ätten bie Wirten 
biefe f elfige @egenb tüol^I genannt: ^m ÖJeftcin, toorauS 
bann ©aftein entftanben fei. ©utftcl^en fann id^ für biefe 
SBiffenfd^aft fo ftjenig, toit für bie SSotfd^aft öon ber „5llt= 
meibermül^t"; ber Tlann gminferte mir babei su öiel mit 
ben 3lugcn. 9?id^tig ift, ba| bie @inf)etmifd^en ba§ gange 
%ai „in ber (SJaftoan" nennen. 



— 185 — 

S)o§ ©ofteincr SBoffcr fann btc &iä)t ^tiltn, btc fronlen 
WläQtn, bte fd^toad^en ©lieber ftar! mad^cn unb fonjl allerlei. 

®od^ berlei toci| bte gan§e SSelt unb gei^t mid^ toenig an. 
^d^ tüar on jtuanäig ^a^u lang franf unb 6tie6 t§, tro^ 
Iiei^en S3cmü:^cn§ gefunb ju toerben. 3W§ mir hk ©ad^e gteid^= 
gültig tourbe unb id^ bag SSemül^en, gefunb ju nierben, auf' 
ga6, tourbe id^ allmöl^Iid^ gefunb. 2So, ba§ loei^ id£) nid^t, in 
einem ^rorte toar e§ Ieine§faU§. «So bin id^ aud^ in ©aftein 
oI§ Xourifl, ber fid^ bie ^inge nur fo beiläufig anfielet, 
bie Umgebung betrad^tet unb bann auf einen ber umfte]^en= 
btn Söerge luill. 3lber fo oft id^ beginne an§ufteigen, !ommt 
mir ber ^immel entgegen mit feinen liebeln unb mit feinem 
9flegen. 5)iefe§ ©afteiner SSaffer l^at mid^ toeniger begeiftert. 
®od^ aU t§ — mit ben ßiifd^ten ber SBafferföIIe bereinigt — 
in leidsten toei^en Sflebeln toieber em^jorfticg, erbat fid^ ber 
^oet bo§ SBort: 

SBie bu, o 9!JJenfc^, mu^t follen 
Sn ©d^ulb unb ®ram unb ®raB, 
©0 fallen ftiirbelnb unb meinenb, 
©id^ trennenb unb ftd^ etnenb, 
®te l^eitigen SBaffer I)tnab. 

®od^ fte, ou§ bunflem Slbgrunb 
5ßun fteigen in ftiller 3lu^ 
®te Itd^ten 9JeBeI, freifenb, 
®en redeten 3Beg bir luetfenb, 
2)em §tmmel ju. 



3tt bett (2>UUvaipm. 

1898. 

3tn ^oftl^aufe ju ©d^öber hjolltc fid^ mir ctne§ SlJlorgeng 
ein oIte§, gonj unl^eimlid^ gef^jräd^igeS SSäuerlein an= 
fd^IicBen. SSenn id^ über bie Stauern ginge, fo müßten toir 
ja miteinonbergcl^en, er ^dbt ouf ben Climen beim SSiel^ ju 
tun, unb gu gtoeien beim 5|8Iaubern fei ber SSeg furj* 
Joeiliger. 3« Stoeien beim *piaubern! SD^ir fiiegen bie §aore 
ju S3erg. SBonbern ollein, fo loeit if|r toollt, aber toanbern 
unb |)Iaubern jugleid^ — biefer Seiftung ift meine Sunge 
nid^t gehjod^fen. ^ä) fagte il^m bo§, toorouf ber Sauer 
entgegnete, toenn id^ etltjan bruftfd^tüad^ fei, fo bürfe man 
mid^ fd^on gar ntd^t allein gelten laffen; er tüolle bod^ mit 
mir, unb ^jlaubern luerbe fd^on er otlein. 9?un ift mir 
untertüegä bo§ 2uf)öun ntd^t minber läftig, als ba§ ©pred^en, 
bal^er toar mein 2)an!: ^ä) toiffe über]^au|)t nod^ gar nid^t, 
loeld^en SSeg id^ nel^men toürbe. 

®o fd^oute er mid^ an. „SSerbet bod^ lüiffen, hjol^in 
Sl^r h)o«t!" 

„9^ein, SSetter, ba§ toei^ id^ tbtn nid^t. ^ä) 'i)ah^ nid^t§ 
gu tun je^t unb treib* mid^ fo im Sanb uml^er. SBo ein 
langes %al ift, ba gef)' id^ fiinein, tuo ein l^o^er Söerg ift, 
ba fteig' id^ l^inauf, too ein guteS §auS ift, ba fe^re id^ ju." 

(SttoaS unfid^er fragte er njid^: „Unb fonft, loa§ l^abt 
^^x benn für ein ©ef^öft?" 



— 187 — 

„Q^ai leinS. SlrBeiten mag iä) nid^t, jc^t. ^ä) nt^m\ 
itJoS id) \mb\ unb tuo c§ nid^t gut gcl^t, ba toirb'S l^alt 
Bös gelten, unb unfer finb öiele um hk (Sommerszeit im 
SSalb unb im ©ebirg." 

Tier 9!)^onn l^ot nichts mel^r gefagt, ba^ er mid^ Bc= 
gleiten hjolle. SSic id^ fo ben S^ouriflen fd^itberte, \di) 
er htn üerbäd^tigcn SSogobunben, unb fo famen mir mil^eloS 
auSeinonbcr. 

©d^on lange nid^t mel^r loonbere id^ mit bem 9?eben= 
geban!en, bic Seute auSjul^ord^cn, i^re ©itten, Seelen unb 
SSerl^ältniffe !ennen ju lernen; in meinem ©adEe finbet fid^ 
hjeber ^lotigbud^ nod^ SBIeiftift. 

(Sinen jungen, fd^lüeigfamen SSurfd^en l^otte id^ mir bann 
oufgenommen §ur SSegleitung über bie ^ol^en Stauern. Über 
ba§ ©ölferjod^ follte e§ ge|en, inS (SnnStal. 

Um fed^S Ul^r morgens begannen Ujir ansufteigen. SSon 
ber Drtfd^oft ©d^öber aus, mäfjlid^ burd^ SSalb gegen ben 
Äatfd^graben f)in, an beffen §oc^tcl^ne, öon SBalb ju SSiefe, 
öon S3ouernl^auS gu Sauernl^ouS, immer l^ö^er, bann ouf 
ebenem SSalbtoege bal^in. ©d^rteigenb gingen toir felbonber 
fort unb immer fort über 2B äff errief ein, über naffen ^J^oor^ 
boben, über freie SJJatten inS l^ol^e 9ll|)engebiet fiinein. SBei^er 
SIKorgennebel erfüllte bie ©egenb, auS ber ©d^Iud^t l^erauf 
roufd^te ber f^Iu^. ^aS 9flaufd^en fam immer näl^er, unb 
enblid^ hjar baS ©ngtat fo l^od^ ju unS l^eraufgeftiegen, ba^ 
töir in feiner ©ol^Ie hjanberten an ber fd^äumenben ^atfd^. 
2)rei ©tunben ethja toaren toir gegangen, ba jerri^ ber 
^Jebel unb iro toaren toir? ^m fal^Ien §od^taIe, umftanben 
bon ben braunen 9liefenbergen ber Stauern, ©rüne §änge, 
ftellenhjeife mit S^xm beftad^fen, brauner %tB, kuppen, 
©|)i^en, maffig l^od^. 5)ie S^iamen ber eingelnen SBcrge? Wlan 
möd^te fie toiffen, als ob fie bann nod^ fd^öner toürbcn. 



— 188 — 

tocnn c§ bie S^Jornf^jt^c, ober ber ®öncgg, ober ber <Sau* 
ofen, ober ber ©d^öberfofel ift. ^m toentg befud^ten §od^= 
gebirgc gebe id^ auf SfJomen ntd^t öiel; bie auf ber Äorte 
unb bie im SSoIf^munbe ftimmen nid^t jufaminen unb e§ 
ifl nid^t einerlei, tocnn e§ auf ber Äarte S^ornfpi^c l^ei^t, 
unb ber §irte „Storrnfpi^" fagt, eine ©|)i^e, ouf bie nur 
Starren Kettern. 9JJein f^ö^^c'^ öerrict, ba^ e§ in biefen 
©ebirgen eine SD'Jenge „®ea" gebe, ber ©aftelfeo, ber ©d^im* 
:pelfea, ber Äaltenbad^fea, ber ©d^toarjenfea, ber SSei^en^ 
fea, unb eö mären aller^anb Untiere brinnen, unb hjcnn 
mon ©teine ^ineinloürfe, fo ftiegen gerne töitbe SBetter 
l^eraui. — 2)onn, mein i^unge, tüollen loir'S lieber nid^t 
tun, fonbern ben §ut fc^ioingen unb jaud^jenb ban!en für 
btn blauen ^immel, ber fid^ über biefe Silben ou^geblafen 
l^at. S3ei fo entäüdEcnbem unb beftönbigen SG3etter mar id^ 
fd^on lange nid^t mel^r gctoanbert. ^m ^od^tak gab e§ jloei 
&xuppin öon SSrentlerl^ütten. ©ine biefer §ütten toar ein 
„2Sirt§]^au§", aber man be!am leinen SlBein unb fein S3ier 
unb fein (5i unb fein S3rot, nur eine <Sd§üffeI bünner SJlild^ 
mit etloa§ marmorierter Dberfläd^e. 2Bir öergel^rten ben 
SlJiunbborrat, ben mir bie fürfid^tige %iaü SSirtin in 
©d^öber jugefiedft l^otte. 2)ann öerliefecn toir ba^ %ai ber 
totfd^, ba§ fid^ nod^ eine ©trcdfe ]^incin§ie^t in bie ^od^toüfte, 
unb ftiegen red^t^ an. S'Jun toollte e§ mein junger %üi)vtv 
einmal beffer toiffen ot§ bie l^ölserne §anb, bie ben S3erg 
l^inantoieö gegen ben $a^. 2)er i5"Bfkig fd^Iongelte fid^ 
fo törid^t l^in unb l^er, ba toöre e^ bod^ näl^er gcrabe ]^inauf, 
entlang einem «Sturgbad^e. 2)ie f^olge baöon toar eine 
fleine, fünf SDiiinuten longe Seben^gcfal^r. §od^ oben l^inter 
3irmbeftonbe toaren tvh in§ ©eiuänbe gefommen, fein fenf* 
red^teg, fonbern ein fird^enbad^fteile^. 3)iefe§ ^jlattengtatte 
©eftcin toar broun unb fd^tüpfrig, e§ rann barüber !ßaffe§ 



— 189 — 

i)tiah. Unb bo mußten toix l^inauf. 3lu3 ben (Spalten 
toud^crtc SBufd^tüerf l^erbor, on bem man fid^ feftl^oltcn fonnte; 
bcr eine (Strand^ n§ Io3 ober brad^, bcr anbcre l^ielt feft. 
^n folcfier Soge mer!t mon erft, ba^ ber 9Jienfd^ eine 2Jienge 
Jpüfgmittel on fic§ l^ot, öon benen er fonft ntd^tg itiei^. 
Sllle ©lieber ioerben jur Klette, ber tör|jer fd^micgt fid^ 
fd^nerfenl^oft an§ ©eftein, bie 58einc unb 5(rme l^obcn eine 
©tjann== unb ©d^nellfroft, mit ber fie ben gongen ^öxptx 
fd^einbor f^jielenb betoöltigen. — Snblid^ über ber SBonb 
bor @rj'd^ö:pfung l^ingelüorfen, ptte id^ meinen ormen i^u^gen 
^lott §onfen mögen, ober el fel^Ite mir boju fd^ted^terbing§ 
ber Sltem. (Sin loeitcrer S3efänftigung§grunb, ba§ toir nid^t 
mel^r meit toom ^offe tooren. (Sinen ©turäbod^ überfd^ritten, 
bogen loir in bie ©d^ortc ein unb nod^ Wenigen 9Jiinuten 
ftonben toir auf ber ^ö^^e be§ (Sölferjod^e^, bie nod^ ?(ngobe 
beg offiäiellen ^ui^ui^ 2790 9Keter ^od^ ift. S)o§ ift nun 
jtoor um toufenb SD^eter übertrieben, bod^ ift ber ^a§ 
immerl^in jd^on fo ^oä), bofe in btn ©teinforen ber ber* 
gletfc^erte ©d^nee nid^t bcrfdEitoinbet. ^d) öerobfd^iebetc l^icr 
meinen Sw^sen unb geno§ bonn ben JReij, oHein ju [teilen 
mitten in ben öergtoud^ten ringsum, ©egen ©üben jurüd 
ein gan§ befdCiröntter Slu^blidE in bie SJiurtoIer ®egenb, 
gegen S^Jorben nur bo^ j^interfte Zal ber ©ölf, in ba§ ber 
fteinige ©teig nun l^inobfül^rt. 3luf bem ^od^ ftel^t eine Keine 
Popelte, in ber mon fid^ fd^ü^en !onn bor bem tjeitfd^enben 
S^orbtüinb, ber ben ©d^toei^ be§ em|)orgeftiegenen SSon* 
berer§ bod^ cttooä ju rofd^ ouftecEt, befonberg hjenn mon 
feinen Übermontel bei fid^ l^ot, fonbern nur im leidsten 
©ommerrod, über ber 3td^fel ba§ „fd^ottifd^" geftreifte „©d^ol* 
tud^" geworfen, burdf) boä Sonb f|)o§iert. 

3toci ©tunben f;pöter sog id^ nod^ fiebenftünbiger SÖßonbe* 
rung im ^örflein ©t. Stüoloi ein, bo§ trofe feiner SlJieereS* 



— 190 — 

l^öl^c bon 1126 Tlütxn gtoifd^en ben [teilen Sauernrtefen 
tüie in einem tiefen Stbgrunbe gebettet rul^t auf 5llmmatten. 

Snt ©infel^rfiaufe „3"^ ®em§jäger" in ©t. SfJüoIoi 
ift gut rul^en, iä) tat e§ itvd «Stunben lang. Slud^ biefcä 
^au§ h)ei§ öon einer befferen 3^^^, aU ber SSerfe^r über 
bo§ ©ölferjod^ nod^ ein lebl^after toar. (Seit im SIKur* 
talc unb im ©nnStale bie ©ifenbal^nen gelten, bcrftreid^t 
felbft 5ur ©ommer§§eit mand^e SSod^e, ol^ne bo^ ein %xtmbti 
ein!e:^rt in biefe§ ?lIpenf)ofpij. ^d) lonnte anfangt nid^t 
re(f)t begreifen, hjarum in bem ®aftI)oufe mit ben l^eim^ 
lid^en Biwi^^^^w ^^in ©ommerfrifd^Ier fa§, fein einziger ; 
f^jäter, aU iä) ben itjeiten unb fd^Ied^ten SSeg in§ (£nn§tot 
]^inau§ fennen lernte, l^abe id^'^ freiließ üerftonben, luiefo 
eä lommt, ba^ biefe^ 2)orf eine berfd^Ioffene §irtenib^IIe 
bleibt, ^n bem Sirc^I, ha§ öom ^reuäleingarten umgeben 
ift, liegt ©timmung, §u ben %m\ttin blauen bie S3erg* 
riefcntjäupter l^erein. %it Seutc finb fromm unb alter ©itte 
jugetan; ben Zuraten finb iä) aber im ÖJarten fleißig 
ftubierenb für bie ^forrerS^jrüfung, bie il^n au§ biefem 
Sllpenlt)in!el erlöfen foll. ^d) an feiner ©teile möd^te aber 
bod^ lieber ©eelforger fein in bem armen, aber gläubigen 
©ebirgSbörfl, aU auf reid^er ^frünbe bei 2ltl)eiften unb 
^nbifferentiften, bei benen fein ^riefter mel^r toa§ au§>^ 
rid^tet, tüä^renb er l^ier ber Xroft unb bie Siebe ber SJJen^ 
fd^en ift. 

^n ©t. 3^ifoIai ätneigt bon unferer S^tid^tung Iinf§ 
ba§ ^altenfeebad^tol ob, unb ber ©teig ju bem einft biel^ 
befuc^ten 2600 aJieter l^o^en tnallftein. 9Kir '^attt ber 
Lüfter, Drganift unb 2)orffu]^rmann, namenä Sarer, fein 
SBäglein eingef:pannt unb fo ging'§ ber ©ötf entlang, tal* 
lüärtS. S)ie §äufer ber ©emeinbe jiel^en fid^ an ber ©ölf 
ftunbentoeit l^inaug, man tounbert fic^ über fo biete unb 



— 191 — 

ftattlic^e 2Kenfd)enh)o]^nungen in btefem entlegenen Sllpen* 
tote, ba§ faum eine fal^rbare Strafe l^at. SSor einigen 
Suiten l^atte ein §od)getüitter bie (Strafe in§ ©nnStal 
l^inouS gänälicfi jerftört; man fie^t nur unenblid^en ©d^utt 
unb bie fal^Iroten ©Charten ber Salinen, bie überall öon 
S3ergle]^nen niebergegangen finb. „^n ber Dfternoc^t foll 
ein unfd^uIbigeS SUJäbd^en einen felbft gef^jonnenen %abtn 
iiti)tn huxd) ba^ %al; foId^eS jd^ü^t öor Sal^nengang." 
3ft ha§ benn öerföumt hjorben? Dber fönnen in bm 
2;ouerntöIern bie unfd^ulbigen SD^iäbc^en nod^ nid^t f^jinncn? 
— ©ommer um Sommer arbeiten feit jener SSetternac^t 
§o]^IreidE|e ©träfUnge on ber SBilbbad^öerbauung unb [ic 
finb nun fo ineit, ba^ ein (Sinfpänner öerfel^ren !onn. 
SBer fid^ aber einem folc^en gal^rjeuge anöertraut, toie id^ 
e§ om felben 5)Jad^mittage geton, beffen (Seele mu^ boä) 
giemlid^ feft an bem Seibe fleben, um nic^t lo^gerüttelt 
ju Jüerben. S)ie graubefleibeten ©träflinge mit ifirer SJ^orM 
auf bem §ut jieren biefe ©egenb ettoaS feltfam. ©iner 
ber ?Iuffe]^er er§ä!^Ite mir, ba§ bie Siotfd^läger barunter 
fleißige unb grünblid^e 5lrbeit machen, toä^renb bie S)iebe 
faul finb unb nur für ben ©d^ein ju arbeiten lieben. S)a§ 
bie S^otfd^Iöger grünblid^e Slrbeit madEien, ift übrigen^ befannt. 
SSeit unten, in ber ©egenb öon ÖJro^föIf, ftreift ba^ 
SSaffer alle SBege unb ©tege, S)örfer unb Käufer ob unb 
öergräbt fid^ in eine ftunbenlange SSilbfd^lud^t, in ber fie 
ftellenhjeife gan§ groufig toben foII, um bonn bei ©tein 
gemäd^Iid^ in§ (SnnStal ju fliegen. S^ ^^^ S)orfe ©ro^föll, 
müßten nod^ meiner SÜieinung bie Sonbfd^oft^maler tooll* 
fol^ren, nid^t bloß/ totii auf bem §ügel Sird^e unb 5|Sfarrl^of 
in einer alten „romantifd^en" ^Jcftw^S [teilen, bie cinfi bo§ 
©rofefölltol unb ba§ l^ier linlg abatoeigenbc tleinfötttol öor 
geinben befc^ü^t ^i^at, aU ouc^ tocgen ber malcrifd^en ^olj* 



— 192 — 

]^äufergrut)))c mit il^tcn ©öltern unb ätctlid^en f^ctiftct^ 
gefimfen, an benen S^ielfen unb Pelargonien leud^ten. S3alb 
unter ©rofefölf — unfere ©tra§c fül^rt xtä)i§ am S3crg* 
l^ang bal^in — befreit |id^ ber 33IidE in§ ßnnätat ©d^on 
frül^er l^at jenfeitä bom @nn§talc l^er ber jacfige ^amm 
un§ cntgcgcngeblaut. ige^t ftdgt an il^m ber ©tober^infen 
l^eröor, unb lin!^ I)in blout \iä) l^ö^er unb immer l^öl^er 
ba^ ^oügebirge, in meinen SBänben blinfenb, in blauen 
©d^atten bämmernb, in il^ren Qadm, Xürmen unb fen!rcd|t 
abftüräcnben SSänben gang onbcr^ ju fd^ouen, al§ bie un=» 
geformten SJlaffen ber dauern. Unb ganj l^od^ im ^inter^ 
grunbe bicfer gel^maffen ragen sttjei <Bpi^tn tüi)n auf, au^ 
bltn!enb meinen ©rünben — e§ ift ber S)ad^ftein mit bem 
J^orftein. 21I§ ©egenfa^ liegt ju unferen %ü^tn baä todit, 
fonnige ©nn^tal, in bem alle SSilbnatur, ob ©tein ober 
S23affer, gejöl^mt ju fein fc^cint unb bie SWad^t ber SlJlen^ 
fd^en l^errfd^t. 5)ie jttjölfte SSanberftunbe toar öorbei, aU 
iä) an ber ^alteftelle ©tein in ben ©ifenbal^njug ftieg, um 
über ©teinod^*=Sibning nac^ iölitternborf gu fatiren. 

Unb bei fd^önem SSetter tood^enlong fo fort in Qid^aä 
burd^ ba§ tueite ^llpenlanb. SKand^mal ouf ftiller 9Jiattc 
befd^aulid^e JRaft. 9fling§um grüne, blaue, toeifee SSerge in 
ettjxger @rö§e feelenloö ftarrenb. %a fragt ber mübe SBan= 
berer fid^: SSarum? SBa§ ift e§, ba§ bid^ jagt üon %ai 
äu Xal, öon ^öl^e ju §ö^e? @in unenblid^c^ 2)ürften 
nad^ Sergnatur, unb boä) nirgenbS diu^^ in i^r, fo unftet 
toie SBilbhJoffer, ba§ immertüäl^renb forteilt unb immer* 
toäl^renb ba ift. 2)iefe ^ii^t, feiige SBergfud^t, toa§ l^at fic 
nur für einen Qtotd? 

SSielleid^t ift fie gerabe barum fo göttlid^, toeil fic 
feinen l^at. 



5lm 93retttter» 

1899. 

^^at fd^on jcmanb ber ©d^önl^eit ber mobemen Xtd^nit 
^^ ein <Pre{§Iteb gefangen? SSenn nid^t, fo tft e§ l^öd^fte 
3ett baju. SfJid^t ettüa ber Sfin^Iic^feit, td^ fage ber (Sd^ön= 
fielt unferer tec^nifd^en ©rftnbungen. SJZon toirb bi^fier 
tüol^I nur öor (Srftaunen nic^t baju gefommen fein, "bit 
®inge in ein äftl^etifd^eS Softem ju bringen, obfd^on tüir 
\t\)txi ^ag füllten, \i<ii^ ba§ ftolge S)a!^infurdE)en eine§ 9liefen= 
bam:pfer§, 'tOi^ SSoruberrafen eine§ ©c^nettgugeä, 'it^sA vsitx,^ 
gifd^e 2)a]^ingleiten eine§ eleftrifcfien SSagen§, bo§ glatte 
lautlofe f^Iiegen eine§ ^^al^rrabeS, bie bämonifdEie SD'iafc^ine 
im ®eh»erf, 'bxt ben glül^enben ©ifenflumpen tüie SSutter 
fdfineibet ufto., bem 93efdE)auer ein Sel^agen Bereitet, bo§ 
bent ^unftgenu^ äl)nlic^ ift. %\t Sterben befommen (SdEitoung 
lüie ^orfenfaiten, toir em^finben eine lool^Ituenbe Harmonie 
unfereg SBoIIenS mit ben 9^aturfräften unb finb obenbrein 
ftoI§ borauf, bie gel^eimnigöollen Gräfte in unfere '3)ienfte 
gefpannt §u liaben. ferner lie^e fid^ bon ber ^ormfd^ön^eit 
ber ted^nifc^en SSerfjeuge unb (Sr^eugniffe f^red^en, furj, 
Äunft unb tfttietif ttiirb fid^ mit bem „ted^nifd^cn 3^^*== 
alter" auf öertraulid^en ^u^ [teilen muffen, Qct\\i<xii fid^ 
öon ber „praftifc^en ^rofa" I)odE)mütig obäutuenben. %\t 
f^obrilfdEiIote, bie ©rfilotfenl^oufen, bie Slrbeiterbararfen unb 
berlei SSerfS^robufte gel^ören allerbingg nic^t in bie Sftfietil. 

3f{of egger, 2IIt)enfommer. 13 



— 194 — 

?l6er gibt e§ ntrf|t in ber 9^atur felbft §äfelid^e§? §at 
nid^t ba§ ^errlidifte, ba§ f^cu^r, feinen 3f{ouc^ unb feine 
5lf(^e? — ÖJerabeju tounberbar fd^ön finbet e§ ber betagte 
Ttanrif im fein eingerichteten @ela^ be§ @d^nelljuge§ burd^ 
ba§ bunte SSonbel^anorama ber toeiten SSett bal^inäugteiten, 
mui)tlo§ ben l^ol^en S3erg Ijinangetragen gu toerben unb oben 
burd^ ba§ %thp^on mit btn Sieben in ber ^^tvm perfön= 
lid^ ptoubern gu fönnen! (£§ ift nid^t bIo§ angenefim, burd^ 
einen ^rud am ^nop] bie ^aä)t in Xagfielle ju üerltjanbeln, 
e§ ift me^^r, e§ ift einfach fd^ön. @ä bringt tiefer in unfer 
§erj, oI§ ein bel^ogIid^e§ S3ett, aU eine gute SD^af)Iäcit, 
e§ fül^rt ung nä|er unb näl^er ber fieiligen S^Joturfroft, ber 
tüir mit angehören, bie toir nü^en, ofine fie gu fennen. 

^l^nlid^ tüaren meine @eban!en an jenem l^eiteren Suli= 
tag, ai§ bie ^am^jfmafd^ine mein bett»egtid^e§ §au§ fd^nau= 
benb l^inantrug am füblid^en §ang be§ 58renner§. §ätte 
iä) ben SSeg öon (Steiermar! bi§ in§ ^erj Siirol^ ju ^^u^ 
mad^en muffen, ober in bem Äobel eine§ ^oftloagenS, toie 
fterbenämübe toürbe ic^ in ©offenfa^ angefommen fein, toie 
gering toäre bie Sßirfung ber (Stuboierferner getoefen, bie 
burd^ ha§ ^flerfd^ertal l^erableud^ten. hingegen toat iä), l^od^ 
oben auf ber 5(I|je bem ^UQt entftiegen, frifd^ föie ein 
^irtenfnab. 

ßlfar tüor biefe faft Oierjefin^unbert SD^eter Iiol^e ?tlpe 
eine SfJieberung mit SBiefen, S3ad^, (Strafe unb ©ifenbal^n, 
gauä h)ie e§ fic^ im tiefen %aU \pidt; an beiben Seiten 
ftrebten bie SSergriefen auf. (Sin 3lblermenfd§, ber fid^ ba 
em^jorfd^tüönge in bie bünne Suft, er toürbe feigen, toie ber 
S3renner|)a§ mitten in einem ungeheuren ®Ietfd^er!ranje liegt. 
5ln breitaufenb SJteter l^ol^e Sßorberge mit btn tounberlid^en 
^Jamcn „^ajcnträger", „SSoIfenborn", „§ü]^nerf|)ieP, /,2;ri^ 
bulaun", „9?o^!opf" ufto. laben ben ^ilger gum ©teigen ein. 



— 195 — 

©ie olle, fogar her „^öllenfragen", follten i^xt ftarren Suaden 
unter meinem %u^t beugen muffen in htn nöd^ften Xagen. 
(Seit i^ö^ien l^atte fid^ in mir fo öielc (Steigeluft unb S3erg* 
frol^l^eit angefammelt, bofe meine (Seele einfttoeilen in einem 
getlenbem ^ud^fc^rei efplobierte. 

®Ieid^ on biefem Stogc ber 5lnfunft mad^te id^ jur 
,,2rainoge" eine SBanberung am SSrennerfee borüber in ba§ 
SSennertal, f)inan bi§ jum gu^e be§ ^rojenträgerS, too ))oä) 
öom (£i§felb nieber ba§ lange toei^e S3anb tim§ äöafferfalleg 
finft. Unb langfam finit ber Üliefenftral^I, obtool^l er, toie 
mir närrifc^ertoeife einfiel, ba^ Sod^ in ber tüiberftrebenben 
Suft fd^on längft gebol^rt l^aben mü^te. 5)er S3ad^ ronn 
fo glatt unb ftar bol^er unb toar bod^ erft bort oben über 
ber X^erraffe in taufenb (Sd^erben gerfd^Iagen toorben. ^m 
fSaä) ftel^t eine SQJarmorfd^Ieiferei, fo einfad^ loie eine bor 
;5a]^rtaufenben. ©in paax rol^gejimmerte, Oom SSaffer ge^ 
triebene §ebel fd^Ieifen mit il^ren (Sanbballen 2;ag unb S^Jad^t 
ununterbrod^en über bm 3WarmorbIodE unb öerrid^ten gtoar 
langfam, aber faft foftenlog bie grünblid^e ?trbeit. Sänge 
betrachtete id^ biefe elementare unb jugleid^ stoecEmä^igc SSe*- 
toegung, unb fetbft in fold^em Ur^uftanbe ift bie Xetfinif finn= 
reid^ unb fd^ön. 

^onn l^öfier l^inauf jloifd^en ^elSblödEen unb t)erlDitter=' 
ten i^i(^ttnu\ttn ju ben Climen. Slllmöl^tid^ fteigen l^inter 
bcn S^Jad^bar^^öfien bie S8erge S:iroI|^ empor in nal^ unb 
fern. Über ©tein unb (Sc^nep unb (Sd^utt gellt'S l^inein in 
einen grünen 3llmfeffel. ®ort fielet eine ber ^ütten mit 
flad^em, fteinbefd^toertem <Sdf)inbelbad^e. SSier ober fünf 
(Stunben öom nöd^ften '3)orfe entfernt — ift ba§ SSergeinfam" 
feit genug? 

„9Jun, tüie tut fid^'S? ^\t bie (Sennerin bal^eim?" 
(Sold^eg ©rufetüort gum genfterd^en l^inein. 

13* 



— 196 — 

„SBol^I, hjol^l, jie ift bal^eim/' grü|t'§ f)tiau§. 

//Sft fic jung unb fein?" 

„2Bog nit nod^! ©in alter ©rfirogen ift fic, ein f^jott»- 
fd^Ied^ter!" 5l6er bie (Stimme, bie eä au§ ber §ütte I)ett»or=' 
rief, hjar leiblid^ frifd^. ©ine ßal^nlüdenftimme loar e§ nid^t, 
unb bag ift fd^on einmal eine §aut)tfad^e. ^abe id^ otfo bo§ 
l^öftid^e (Srfurfien gefteltt, ba^ fie aufmodEien möge. 

„@ar auf feinen ^all!" rief fie. „^äj mad^' beim ^Cag 
niemanbem auf. deinem SD'ienfd^en nit." 

,,2l6er fd^au, SlJJäbel, hjarum nit?" 

„mdV§ t^ offen ift." 

Slber natürlid^! ^ie niebrige SSrettertür mar nur an* 
gelel^nt, ein leidster 2)rurf an ber ^olgflinfe unb bie ©d^eibe^« 
manb mar gefallen. %a§ Wtäbtl ftanb ba unb ftemmte bie 
narften 3lrme in bit ©eiten. 2)a§ flacEernbe §erbfeuer mad^te 
fein ^tf)i au§ ii)in ©d^öni^eit. ©erabe fo arg toar fie 
\a anä) nid^t. Tlti^i ftarf aU fein. Tlti)i gefunb ai§ \ä)ön. 
Unb fd^on ein menig angel^erbftelt. SDierflid^ angel^erbftelt, 
mie bie 93rombeere im Dftober. ^ä) tvai — treul^erjig 
gefagt — ouf eine fold^e SSegegnung nid^t gefaxt gemefen, 
l^attc bie einfc^id^tige ^tlmi^ütte für eine ©d^ole ol^ne fern 
gel^alten. 'iflun mollte iä) bIo§ ba^^ eine miffen, hjieöiel Ui^r 
e§ fei. 

„%a mu^ er l^alt juft einmal bie feinige au§ bem ©ädEel 
äiel^en," fagte fie unb ladete l^ell babei auf. 

©0 ^OQ iä) benn an bem ©ilberfettl unb l^ielt i^r bie 
Ul^r, ein (Siironometer neuefter 3(rt, anl £)'i)x. 

„Ui^!" rief fie, „bog S)ing ift ja maufetot!" 

„2lIIerbing§, 58ergjungfrau, ift fie tot. S)a unten im 
SSennertal I|at fie ber ©d^Iag getroffen, ift bie ^tbti abge^» 
f|)rungen. Dl^ne fjeber fann nid^t einmal ein SSogel fliegen, 
gefd^loeige eine U^r ge^cn." 



— 197 — ' 

„'^aä)^n toei§ iä) !ein onbere§ 9)iittel, aU ba^ mir ouf 
be§ §errgoti§ ^ift^^ölatt fd^aucn." ®ic trat öor bie §ütte, 
gudfte auf bie ©d^attentinie einer auf red^tftel^cnben ©tange. 
2)iefe toie§ nad^ einem tuei^en ©tein, toie fie im ^atbrunb 
lagen. „Um öiere Wirb'§ fein." 

„©ennerin, biefe Ul^r tut'§ too\)l für ben Xag. SBa§ 
mad^ft aber bei ber Sf^ad^t?" 

,,©d£)Iofen. Unb tüonn id^ au§gefd§Iofen l^ab', ftel^' id^ 
auf. ^a braurfit'ä weiter feine UI)r." 

Qd) l^atte mid^ auf eine rtjacEelnbe §oIsbanf gefegt unb 
überlegt, ob ein SBeitermarfd^ geraten fei ober ob c§ nid^t 
mit bem 2)obIeiben ju öerfud^en hJÖrc. 

„2Ba§ ift e§, fdEiöne Sllmerin, l^aft bu nid^t^ ju effen?" 

,,9JiiId^, toenn er toill." 

„a^ilc^? SBeifet bu — 9Kitd^, ba§ ift fo 'ne ©ad^e. 
SSenn ic^ fd^on trinfen hJitl, ift mir S3ier lieber." ®a§ toar 
nur jum ©:pa^ gefagt unb in gleid^em fe^te id^ bei: „©o 
ein biffet tva§ ^eftcS unb %t\\tt§, loenn bu l^ätteft. ©c^infen 
ober ©^jedE." 

„^0, 1^0 !" ladfite fie, „l^aben tun n)ir'§ fd^on. ^ber nod^ 
an ber ©au ift'§. Unb bie ©au ift nod^ in ©anft ^atoh. 
SSenn er toorten tüill bi§ SJ^artini." 

„SfJed^t gern, ^ertüeil mu§t mir aber lool^I ein :paar 
@ier fod^en." Senn hi^ 9Jiartini bauerte e§ nod^ runb öier 
SWonate. 

„SDtit ben ©iern mu^t aud^ toieber tüarten, bi§ bie Sßod^e 
ju ßnb' gel^t. SBirb t^ morgen fd^on ©am§tag fein. 2)a 
fommt mein Söauer l^erouf unb bringt toa^." 

„%it ©inlabung ift fef)r ban!en§lt)ert. 5lber — morgen 
©amStag, fagft? %ü l^olbe (Srfd^einung, bo§ fann id^ nid^t 
redf)t glauben. '35enn toeil l^eute erft aJiittnjod^ ift." 

Sa fd^aut fie auf unb toirb nad^benflid^ unb Iraut fid^ 



— 198 — 

am 9^odEen. Unb rebet in ben §erb l^inein: „SJlitttrod^? 
Unb nit f^reitag? SSic gel^t benn bo§ !^er? S!JiitthJod^, l^at 
er gefegt, bo§ l^eut tat fein?" 

^d) fonnte fie beffen berfirfiern. (Sin fo !ur§e§ @ebäd^t= 
ni§ ber tulturntenfd^ l^ot, bie SBodfientage bergi^t er bod^ 
nid^t. S)ie merft er fid^ fogar ol^ne SfJotijbud^. 

„:3o, mein §errgöttl, lüol^in ift benn nad^l^er ba§ föffen 
gefommen, tüenn l^eut* erft SO^itthJod^ ift? 2)a longt'S ja nit! 
2Sa§ ift benn ba^? '^a, na, anluigen tut er mid^. SBirb t^ 
fjreitag fein, l^eut'!" 

'$iUmäf)li6) bin iä) bal^inter gefommen, \oa^ bie (Sennerin 
auf ber ^rajenalm für einen ^alenber l^at. Unb ba§ toax 
fo. 3tm ©amStag jebe SBod^e !ontmt au§ ©an!t ^a!o6 ber 
S3auer l^erauf mit ber „93utten". ©inen Saib SSrot, jlnei 
9JJa§ '3R^f)l, ein $funb ©damals, bierjel^n ©tüdE (£ier, ha^ 
bringt er mit, unb njirb ber SSorrot fo eingeteilt, ba^ er bie 
SCßod^e über reid^t bi§ jum nöc^ften ©omStag. SBcnn nur 
mel^r ein |»aar Söffet öoll Tlt^ unb §tt)ei (Sier öorl^anben 
finb, fo beutet ba§ untrüglid^ auf greitog. — Unb je^t folt 
erft S!)litthJod^ fein? 2)a mu§ frf)on ber Scujel fein ©'fpiel 
l^aben! i^^ren i^ilii)ut i^atte fie auf, bie nod^benflid^ gc= 
tüorbene Wlaib, ba ri^ fie einmal an ber Krempe red^t^, bann 
an ber Krempe Iinf§, aU ttjollte fie bem ^opf öorl^er feine 
ffiu^t laffen, bi§ e§ il^m eingefallen, Ujie ba§ bie^mal jugelie 
mit ben SBod^entogen. pö^Iid^ fagte fie leid^tl^in: „D, iä) 
toeife fd^on!" unb flog — id^ merfte eg tool^I — ein roter 
§aud^ über il)r ©efid^tl. ^t^t hjurbc aud^ mir tttoa§ tlar. 

„9ld^, ba fd^au !^er!" rief id^, mit ben flad^en §änben 
auf bie Dberfd^enlel ^jatfd^enb. „3lIfo audf) bei eud^ S;iroIe== 
rinnen ift biefer SSraud^?" 

„SBaS für ein SSraud^?" gab fie fd^ncibig jurüd, „i^d) 
bin eine Kärntnerin." 



fn 



— 199 — 

,®ut, S)trtibel, bann ftimmt'S nod^ 6effer. 2)reift fag' 
iä) bix^§: Tlit gcfoHcn ßeutc, bie feine Ul^r unb feinen Äa»= 
lenber l^oben. 2)ie Ul^r mad^t ©org^ unb ber tolenber 
maä)t alt @§ gibt fd^önc SSIümlein^ hk Qdtlo\i l^eißen, 
hjeil fic \id) nad) feiner S^it feieren. (£in foId§e§ bift bu. 
Unb jc^t tüill id^ bir fagen, toann beine Ul^r [teilen ge= 
blieben ift." 

„®a tonnft einladen, ©eine ©efd^citl^eit ift mir ju 
bumnt." 

„S)o5 mod^t nid^tS. S^Jad^l^cr fannji bu mir nod^ ein 
§öfcrl äßild^ öerfaufen. SBei^t, ob gefd^eit ober bumm, ju^ 
gegongen tt)irb'§ l^olt fo fein: SBal^rfd^einlid^ am öorigen 
(Sonntog l^oft SSefud^ geliebt, ^m ©ebirg fonn man niemanb 
]^inau§lt)crfen, man mu§ il^m notgebrungen über ißad^t Db* 
bod^ geben unb nod^ mit ©d^molpoden unb (Siern auftoorten, 
gelt? S3efonber§ hjenn*§ fo ein lieber ^erl ift, ein fefter §oIs= 
fned^t ober ein frifd^cr Söger, ober tt)o§ — gelt? ©d^au, 
unb ber l^ot bir bie l^albe SBod^e meggegeffen. (So h)irb*§ gc= 
toefen fein." 

„S33o§ er nit oUe§ iuei^!" brummte fie unb tüarf bie 
^erbbronbe auleinanber. 2)ic Ttilü) toat \a gar unb fonft 
gab'§ nid^tg ju fod^en. 

91I§ bergeftalt biefe ßeitfrage gelöft unb bit Söfung 
oI)ne SSiberf^rud^ geblieben tvat, 'i^aht iä) miä) üon meiner 
^erbfigeitlofen berabfd^iebet unb ftunbenlong meine SSeine 
öorangefe^t, bi§ \pät abenb§ ba^ alte §of:pis am S3renner^)a§ 
erreid^t tourbe. 

5)a toar alleg öoH taifgrubcn, italienifd^er 9JJaurer, 
^ouriften unb ^urgäftc. S)a§ ^of^jij wav überfüHt; toenn 
id^ nid^t ttjarten tooltte, U§ ba§ eben im S3au begriffene 
grofee ^oteI:penfionat fertig toöre, fo mü^tc id^ für bie 9^ad|t 
öorliebnel^men mit einer Kammer über ber SBäfd^efüd^e, bk 



— 200 — 

nod^ unbefe^t tuor. ''ilaä) furjem ^aä)tmai)l {)atte iä) mid^ 
halb in§ Söett gelegt. '3)te Sommer toax bunftig tüte ein 
@d^tüi|6ab, feud^t unb fd^tüül. 2;o(f) rul)te fid^'g prätf)tig, 
unb id^ tüar fieftrebt, balb einäufd^Iafen, um morgen beijeüen 
bie SSerghJonberung, gu ber btefer (3:pa§tergong nur eine SSor= 
rebe getoefen fein follte, on§utreten. Äaum Ujar fo eine 
l^atbe ©tunbe Vergangen, al§ mir bie 9^ofe §u :pridfeln begann^ 
S^ieäreij, in ber Suftrö^^re ein feines SBinfeln — mein ®e^ 
fc^idE lüor befiegelt. ^ie ,,gro§e Xiroter ®ebirg§^artie" toax 
§u Snbe. — ^ä) !annte bie SSorboten nur §u gut unb tou^te, 
tüa§ fommen tüürbe. ©ine ©tunbe fpäter fd^naufte un^ 
ftöl^nte id6 in leibiger Sltemnot, bie mir Sunge unb 93ruftforb 
jerf^rengen tüollte. @in qualöoIIeS 9f{ingen nod^ Suft bie 
gange 9^act)t — je^t liegenb, je^t le^nenb, je^t nad) öorne 
gebeugt, auf btn ©Ilbogen !nienb. ©o fiat mid^ ber SDtorgen 
gefunbcn, §erfdE)mi^t unb erfd^öpft, ba^ iä) faum bie Xxcppe 
Ilinabäufteigen bermotfite in bie froftige Suft. 

Unb bin id^ am fetbigen SSormittage in bem tteinen 
Drte {)erumgefeffen unb om <Btod l^erumgefd^tüanft, tüie ein 
©iec^er, bem man nur raten !ann, l^eute lieber at§ morgen 
]^eim§ureifen ju feinem Söegräbniffe. 

S)ie Srennerl^öl^e aber ift fo, bo^ man ungern fort= 
ge!^t, unb märe e§ auc§ nur jur S3eforgung ber l^öd^ft ptx^ 
fönlid^en ^Ingetegenl^eit: fterben. ^n ber 9?ä^e be§ fteincn 
Drte§ ftürgen jtoei SBafferföIte !^erab, moöon ber eine über 
bo§ §od^tol f)in gegen ©üben, ^u ben ©elänben ber Stfdfi, 
ber anbere über ba§ ^oäjtal gegen ^Jorben jum ^nn ]^inau§= 
rinnt. 2)a§ alte @infel)rf)au§ auf bem Srenner trägt am 
jCore linfS bie Xafel mit ber (Erinnerung, ba^ am 2. (Se:p* 
tember 1786 ber '3)ic^terfürft Sßoifgong ©oetl^e in biefem 
^ofpij übernad^tet f)at. (Sin §tüeite§ ßJebäube gteic^ baneben 
jeigt an ber SBanb ein ©emälbe: 3lnbrea§ §ofer unb feine 



— 201 — 

<Bä)ü^tn, äum 5lnbenfen, boB l)ier im ^al^rc 1809 bic 
folgenfd^tocren Ärieg§6cratungen ber böuerlid^cn Sonbelöer^ 
teibtger getagt l^afien. 3lm SSergl^ang ba§ olte ^irc^Iein, ouf 
beffen ^eüturm bie SKefeglodc läutet, öom SSal^nl^ofe l^er 
ber grelle ^fiff ber (gtfenbol^nmoj'd^tne, fo toirbett ^ter bie 
atte unb bk neue Qtit burrfieinanber. 2)ic neue 3eit f|)rubclt 
be[onbct§ lebl^aft in ben mobernen ®))eifefälcn unb SöHern. 
(Sin internationale^ ^ublüum öom lebluftigen Hamburger 
bi§ §um ruffifd^en t^ürften. (Stattliche SBiener grauen in 
raufd^enber ©eibe unb mit funfeinbem ©efd^meibe; fd^Ianle 
SOtünd^ner 2)ämi^en in lönbUd^er ,,^irnbeltracf)t" unb mit 
ben bIeidE)füd^tigen ©tabtgefid^tern; bojtoifrfien flirtenbe junge 
§erren mit ©langftiefeletten unb fd^moräfd^nürigen 9Dto^ 
no!eIn. Sluf ber glatten ©tra^e rollen bic elegonten S^tU 
unb SSierfpänner reid^er Seute, öon ben 93erg]^ängen fommen 
mit langen ©teden unb frummgebogenen ^nicn Xouriften 
l^erab, unb on ber @tfe !auert ein ^pklmann, ber mit feiner 
3ieI)!^armonifa bie ®i§I)ormonie feines SebenS au§§ugleid^en 
|urf)t. Unb in ben ©ölen beden gefd^äftige Kellnerinnen 
immer tüiebtr bie S^ofeln mit frifd^em Sinnen unb filbernem 
SöeftedEe unb l^aben nirfit genug §önbe unb f^üBe, bie nimmer= 
müben SSünfd^e ber ©ro^ftöbter, hit l^ierl^er ifommen, um 
^^S'Jotur gu !nei|jen", ju befriebigen. — Dh e§ an jenem 
2;oge, aU ber berül^mte Sfgellenjl^err au§ SSeimor l^ier 
Verberge nal^m, oud^ fo öornelim zugegangen ift? Dber 
tüa§ ber 'SJlann iüol^l fagen njürbe §u ber l^eutigen feinen 
SBelt, bie fid^ in biefen öbtn ©ebirgen l^erumtreibt, einer 
©c^önl^eit rtegen, bie er, ber größte ©d^öngeift oller Qtittn, 
fo faft ganj überfe^en liatte. — 

^m ©d^auen unb ©innen alfo ift (Srfa^ gefud^t inorben 
für bo§ I)infällig getnorbene SBanbern. '^ann blieb mir, bem 
mit fo l^odEifliegenben ^^al^nen ausgesogenen, nid^tS übrig. 



— 202 — 

aU ntid^ bom Schaffner in bcn SBogen lieben gu laffen, 
um ]^eimh»ärt§ §u reifen. 

2(n ben SSergpngen tagen S^Jebel l^crab, ein fd^arfer 
SBinb ftric^ unb fd^teuberte 9flegentro^}fen an§ ^tnlittx. '3)a§ 
follten tüal^rfd^einlid^ hjol^lmeinenbe ^^röftungen ber SfJatur 
fein, lüeil einer, ber fo ungernc ging, fort mu^te. 

51I§ ber 3ug unten ben @ifod entlongroltte, mar ©onnen= 
fd^ein, unb mein Slft^mo, — trjo tvat mein 2lft-^mo? — 

Unterwegs in SSerfto^ geraten, ^m ^ör|>cr frifd^e ^aft, 
in ber ©eele neue UnterneI)mung§Iuft, fo bin id^ au^^ 
gcftiegen in Sterling, ber uralten 2:iroIerftabt. ©oII e§ 
gleid^ auf bie 2lmt]^orf|)i^e gelten? Ober über ben ;3aufen= 
pa^ in§ ^offeiertal be§ 2lnbrea§ §ofer? Dber tuol^I gar 
burd^ ha§ Sflibnauntal in§ (Stuboier Jgod^gebirge, über bk 
f^ernertüelt sur ^rau tto^ in SSent ober ju bem guten 
traten (Stet§er in Dbergurgl, bem pdEiftgelegenen ^orfe 
S;irot§? %k ßunge tüieber frei, bie SSelt tnieber offen — 
juc^p! 

51I§ Einleitung ein ©abelfrül^ftüdf mit Begleitung. S)iefe 
beftanb au§ einem ®Iafe ©übtiroler jener Gattung, bie fo 
reid^ an J^anin, ÄoI)tenfäure unb ®öttlic^!eit ift. %ann 
f)aht id§ mir einen einf^ännigen SBagen unterlegt, bie S3eine 
toürben fid^ fpäter über eine unnü^e (Sjiftenj nid^t ju be= 
flagen pben, — unb fröl^tid^ baöon burd^ bo§ Ülibnauntal 
l^inein, über ba^ ©ter§inger 5!Jioo§, „tüo bie alten SlJiänner 
SSIümel brodEen". ^mmer pben fie nid^t SSIümel gebrocEt, 
im ^di)xt 9Jeun pben fie l^ier eine ©d^Iad^t geliefert unb 
bcn |5^emben gezeigt, hjer §err im Sanbe ift. %it §od^f;pi|en 
be§ ©tubaicr 6^ebirge§, bie boct im ^intergrunbe fonft bunfel 
über ben (Si^felbern ftepn, ragten pute in bie SSolfen 
l^inein. "SSia^ fönnen aud^ bie SSoIfen bafür, ba^ bk J^iroler 
SSerge fo 'i)oä) finb, fie fegein in mä^ig fd^önen ©ommertagen 



— 203 — 

gerne il^rc jtüeitoufenbfünfl^unbert SD^etcr §ö]^c ha^in, o^nt 
Böfc 5l6ftd^t. — SD^cin tutfd^er ttiu^tc übrigen^ ju fogen, ba^ 
bie 9^ebelfe|en, bit utn§ ^od^gebirge flottern, md^t§ anbereg 
feien, aU unerlöfte (Seelen übermütiger S^ouriften, bk bort 
oben umgefommen finb. — ?lu§ biefcm JRibnauntal lommt 
ein S3o(^bett l^erüor, in bem bie gan^c S)onau 9laum l^ätte. 
5)ic SBilbbod^ftuten muffen !^ier fürd^tcrlid^ tt)irtfd^aften. (Sin=' 
mal furd^en fie ba !^inou§ unb tüäl§cn ftjud^tige r^tUUöät 
ouf bie ?luen ^in, ba§ anbere 3Ral graben fie bort l^inein 
unb reiben \)oä) öom SScrgl^ang bie Sol^nen, bie fie bann in 
quirlenben 9J?uren toeiterfd^ieben unb babei mit l^ol^Icm 
S)onnergebraufe alleg jerftören, trag SIKenfd^enl^onbe oufge* 
rid^tet l^otten. ^n ben ©ommertagen liegt bk breite Stein* 
tüüftc fnod^enbürr ba unb ba§ faifgroue SBaffer gie|t mit 
feinem etüigen QJefd^rei in tieferen Sflinnfalen bal^in. 

SIKcin ^utfc^er l^ielt öor einem SSirt§!^ou§ unb riet mir 
bon ba au§ ben SSefud^ ber naiven, in einem ©eitengrabcn 
berfterften ©itfenflamm an. SSon biefer ©itfenüamm l^atte 
id^ fd^on in ©terjing fo öiel SRcflomc gefeiten unb ge^rt, ba^ 
iä) lop]\ä)tu Ujurbe. ©ie foll „liergerid^tct" ttiorben fein, 
billige %a))XQtUQtn^txkn, gute§ SBirt§l^ou§! Db fid^ bie 
SSirte unb f utfd^er toa§ öerbienen, ift mir gottlob gleid^gültig. 
%k ©ilfenflamm mag getoi^ fel^r fd^ön fein, aber id^ laffe 
mir ben ^op\ nid^t gern §tüifdE)en ^toei §änbe gtuängen unb 
ba§ ©efid^t bortl^in loenben, tuo (Spefulation bie Sflatur !orri= 
giert l^at unb moI|in bie SJlenge gafft. Selber fud^en fülirt 
ju gutem ^^inbcn. '2)ag ift nid^t juft auf bie ©ilfenttamm 
gemünjt, fonbem mel^r in bie SSett l^inauSgef^rod^en. 

Sie ©tuboier rüdften immer nölier, mel^rmal^ gaben 
graue S^iebel bie @onnfIorf|)i^e frei, sum erften SSillfomm* 
gru§. SSielleitfit, ba§ on einem ber näd^ften S^age auf 
jener ^od^jinne ein unenblid^ minjigeS 9flau))Iein fitbt unb 



— 204 — 

mit jrtjei nod^ Flcincren Slugen glüdEfelig eine SBelt in fid^ 
fougt. — %a§ ^oäjtal ftcigt an, öon Xcrroffe ju Xcrroffe, 
ber SO^ienfcfien glitten unb ©trafen unb alles 8Sad^§tum 
jurüdlolfenb, bi§ nichts ift alg (Stein, SBoffet unb ©iS. 
2)a§ SSraufen ber bon ^odjloänben nieberfpringenben 93äd^e, 
ba§ pfeifen be§ SBinbe§ in ben 9liffcn finb bort bte einzigen 
Soute. SSielleid^t aud^, ba^ noä) irgenbein 3llmer iauc^gt 
ober ein Xourift — um §ilfe ruft. 

SSor ber erften Xerraffe fielet nod^ ba§ 3)orf S!J?areit mit 
feinem tnei^en Äird^Iein unb feinem meitl^inleuc^tenben 
©d^Ioffe. S)a]^inter am SBalbl^ang fteigt fd^nurgerabe eine 
©ifenbal^n l^inauf, bie oben im ©ebirgc I)ineinjiel|t 6i§ 
in ben legten SSin!eI, nal^e bem Übergang §ur Raffer. ®a§ ift 
eine (Sräbal^n, bie tool^I biStoeilen, lüenn i^r (Srjl^erj ireid^er 
geftimmt ift, einen SBergtoonberer mit l^inaufnimmt 6i§ 
©d^neeberg, too unter ber eisernen ©letfd^erl^aube Bi^^^^ä 
getoonnen toirb, — ba§ l^öd^ftgelegene SSergloer! (Buiopa§. 

^ä) beratfd^Iagte mit meinem E'utfd^er, ob ein 9D^it= 
fal^ren auf ber @r§bal^n anftrebenStoert fei. „^iu^t S^na 
nif," ontlüortete er. „S)erfen fein' mel^r mitne^m', feit bem 
UnglüdE bor etlon Xagen." — „SBel^em Unglüdf?" — „?luf 
bem nömlan SBägelan, h)o ber §err je^t fi^t, ifd^ er gelegen, 
toic iad^ i^n l^inauSgefü^rt ^ah^ naä) ©terjung. ©in @tu= 
beut au§ bem 'tRtiä), ober toie'g gefagt l^oben. 5(uf bie 
©unüarf^i^' ^at er tootlen. @in bilbfd^öaner 9!}?enfd^. 2)en 
l^aben'g mitgenommen auf ber (Sr§bal^n unb ifd^t famt bem 
SSogen abigeftür§t." 

9luf bem nämlan SBägelan, njo ber §err je^t fi^t! — 
S)iefer §err l^at bit jToten i^re S^oten begraben laffen unb 
ftieg nun au§. S3ei SD^areit lohnte id^ ben ^tfd^er ah, 
fd^ltjong ben 9?udffadE auf bk ?ld^fel, fa^te btn SergftodE feft 
unb begonn ftramm onjufteigen gegen ba§ (Sinöbborf 9lib= 



— 205 — 

naun, um bort einen ^ü^ter ju nei^mcn in§ l^o^e 33irg. — 
■Itaä lüonnige ^erj f)idt aber nur etrtja brci SlJJinuten öor. 
3(m [teilen ?(nftiege \ixi)ltt iä) ben eifernen Sfling, ber fid^ 
mit jebem ©d^ritte enger um meine 33ruft fd^raubte. — 2)a§ 
in ber reinen ^od^Ianbluft ba^ Slfll^mo nad^ bem näd^tlid^en 
Einfall öorüber fein tuürbe, föie eä ja oud^ fonft mand^mat 
flüd^tig ift — biefer SBo^^n mar boi^in. ^er Sungenfrompf 
tüar lieber ba unb §tüar fo l^eftig, ba^ iä) foum talh)ärt§ 
ttjanfen !onnte. SJiein ^utfdier toar gum &IM ein SSeild^en 
am SSirt^l^aufe ju SD^areit fleben geblieben; je^t toat id^ 
Hein gelnorben, unb er fonnte mid§ mieber mitnehmen nod^ 
Sterling §um SSal^n^of. 2)ieloeiIen ba§ ^ferb ^eu fra^, 
fd£)Ie^)pte id^ mid^ gur ^ird^e l^in, bamit biefe %ai)ü bod^ ein 
3iel l^atte. @§ mar bie geräumige, lid^te Xiroler 2)orffird£)e 
mit il^ren alten naiöen SSilbmerfen. Sluffiel mir nur ber 
SDtangel an SÖIumen unb ^al^nen, bie fonft um biefe ^ol^reg* 
geit ben fiegl^often ©ctimudE ber fat^oIifdEien ©otteSl^öufer 
bilben. Über ben Elitären lag ein §aud^ üon S:rauer, tnolil 
l^ormonierenb mit ber ernften §oc^gebirg§ftimmung brausen 
unb mit meiner S3etrübni§. — 58in id^'§ benn nid^t mürbig, 
ben ^od^toüften bort oben in§ Sltierl^eiligfte §u fd^auen? 3^ein, 
id^ tüilt nid^t ftagen. ^err, bu l^aft mir gnabenboll fd^on 
genug ber SBunber gezeigt in beiner erl^obenen SSelt. ^d^ 
mitl ergeben l^eimfe^ren in§ SSolbtanb, too beine §errlid^= 
feit ja aud^ ein Ueblid^c^ Äleib l^at. Slber einmal nod^ — 
ober äföeimat ober toenn'ä fein fönnte, nodE) öfter, möd^te id^ 
l^alt boä) gern auf einem t)oI)en Serge ftefien. ©ebenfe aud^ 
ber §albfierf)en, gütiger SSater! 

5ln ber Äirrf)l^of§mouer ju SPfiareit ftel^t eine ^aptUt, 
beren innere 3lrd^ite!tur mit — ^nod^en unb J^otenfd^äbeln 
gefd^mücEt ift. SBar nid^t aud^ ba§ Xabernofel erbaut au§ 
9KenfdE)enbeinen? 5ln ben SBönben anftatt ber ^eiligenbilber 



— 206 — 

[teilen &tiippt, beren fletfc^enbe ©d^äbel töntgöfronen tragen, 
beren SIrm!noc£)en bie gefnidEte gadEel Italien? ßiner ber 
tüunbcrlic^en ^nod^enl^ eiligen ftreid^t mit bem gi^elbogen 
bie ®eige, bienjeilen er feinen %u^ mit ben grauenl^aft langen 
Bellen auf bie ©rbfugel ftü^t. 2)em ehjigen Greifen bcS 
©rbbatlö f:pielt ber Xob ein 2än§Iein auf! Unb fiel^e bort — 
bort am Pfeiler, juft bem ©ingang gegenüber l^alb in einen 
braunen S!JlanteI gel^üllt, fielet ein 3Jtenfc^en!nod^enmann, 
grinft mit l^ol^Ien klugen unb einem breiten Tlunb öoll ItJei^er 
Qä^nt unb §ielt mit gef^jannter §lrmbruft, in toeld^er ber ^feil 
liegt — l^aarfd^arf auf mid^. Stuf mid^ feud^enbeS äl^enfd^en* 
bilb, biefem Qägergmann anl^eimgegeben. Slber gerabe ttja^ 
an biefem 'Bdjü^tn ba§ ©rfiauerlid^fte toar, nämtid^ ba§ 
(3txippt — e§ tüai aud^ ba§ S3efte. ^leifd^Iofe Ringer 
brüden nid^t Io§. %oä) l^abe id^ mir'S gemerft, ba§ ^pxüä)^ 
lein, ba§ unterl^alb auf bem ©ocEel ftel^t: „©ei bereit 
alleseit!" 

Sllfo I|at mid^ an biefem Xoge, froher 2ll|)entüanbe^ 
rung genjibmet, ba^ Memento mori öerfolgt big id^ er^ 
fd£|öpft in§ ©ifenba^ngelal fanf. Unb bort, burd^ ajJit*' 
reifenbe, öernafim id^ njieber öom Seben unb feiner immer* 
bar frol^gemuten SBel^r gegen Unfroft unb Urfraft. ©erabe 
an bemfelben 2^age Iiatte in ©offenfa^ eine SSerfammlung 
btn S3au einer 2^ouriftenba!^n auf bie 2lmt]^orf|)i^e be* 
fprod^en. Sllfo wirb aud^ für bie Siechen unb §albfied^en 
geforgt fein. — 



Sin ^cftt(^ t>ei ©eftcöö^^- 

1900. 

W|^a<^ äel^nftünbiger Sfiad^tfal^rt tüieber einmal in 5)01= 
"^ ▼' fad^. 2)er 3"9 ^ßt mel)rere Xouriften auSgetüorfen, 
bie nun um Sßogen feilfd^en gur fj'^'^^t i^'^'^ §eiligen61ut. 
'2)er ^immel ftar, ein !ü]^Ie§ ^ouernlüftd^en öerflJtid^t fd^önc 
Sage, ^d^ fe^e mid^ ju meinem Sölfad^er SSirt Sber in§ 
SSäglein — ^§ ift noc^ ber muntere 93urfd^ öon frül^er. 
SSon feinen aä)t^ti)n ^ferben, bie mit Sfleifenben au§ aller 
SBelt inä ©lodner §od^taI gingen, toar ein einziges übrig= 
geblieben, mit bem Irir nun auf btn ^felberg fufiren. 5ßad^ 
eiligem SD^ittagSeffen im ^afetoirt^l^aufe — auf ^Bergtouren 
ift meine Ungebulb, rafd^ em^jorjufommen, grofe — begann 
id^ ben ?lnftieg. SD^utterfeelenallein! ®er toanbert nid^t 
einfam, nid^t öerlaffen, btn bie ^Jintterfeele begleitet. Unb 
fie begleitet jeben, ber fid£) Iiingibt, ber SOiutter 9Jatur 
öertrauenb. Unb fo frod^ ba§ Sör|)erlein, SJlenfd^ genannt, 
langfam, mil^fam, froi^fam em:por burd^ ben bunfeln, im 
2;auernh)inbe raufdEienben SSergrtalb gegen bie Climen, bie 
Reifen, bie (Sigfelber be§ !^of|en ©ebirgeS, ba§ jtoifd^en bem 
fd^Iud^tartigen Seöanttal unb bem WdlUalt f)inein§ie]^t ju 
bem <Stode be§ @ro&gIodner§. 2)e§ &iodntx§, ber toic 
ein ungel^eurer ©eeftern feine ei^* unb fteinge^jonjertcn iJönge 
auäftredft über brei ßönber. 'an einem fold^en ganger 



— 208 — 

e6en orbettete irf) micE) l^inan, ouf l^ol^er 3llm einem Saun 
entlong, ber Xtrol unb Kärnten fd^eibet. ß^oif^^^ ^^^^ 
gelnen fturntäcrgauften ^ic^ten toeibeten ^ferbe. ^ag ift 
ber „9flo§boben", au§ bent ber SSerfertiger meiner 2;ouriften= 
farte — „®ro§=S3o]^n" gemod^t fiatte. @o gcl^t e§ ben 
Ferren, bie i^re SBiffenfd^a^t bei ber örtlid^en SBeööüerung 
I)oIen muffen, o|ne beren SEJinnbart gu öerftel^en. 5lIfo 
^aben bie ©eograp^en au§ bem „§of)en 5lar" einen „§od^^ 
yiaii" gemacht. Unb ai§ jener Sanbmann in (Sübtirol 
auf bie ^rage, mie ber 33erg l^eifee, treu!^er§ig jur ^nt= 
tüort gab: „%&§ tooa^ if) nit/' frf)rieb ber gelehrte §err 
ebenfo treul^ergig: Desoa-Sinit. ©eitbem l^ei^t ber SBerg 
in ber ^arte für alle SSelt ber Desoa-Sinit. 

^fJun, id^ loor auf bem „®ro^^S3o]^n". ©inen mir 
begegnenben Änoben rief ic^ on, ob nid^t eine OueUe in 
ber SfJä^e fei? 

„^a§ bec^ter nit/' toar bie 3tnttoort, ober bor bem 
fud£)figen 9loB foHte id^ mid^ in ad^t nel^men! %a§> fud^fige 
'iRo% ein ^oto§ öon einem ^ferb, fom ollerbingg auf mid^ 
äu, l^ob l^ocE) fein §au^t, bo^ bie Mä^m flog unb h)ie^erte 
fam^fluftig. 2)a id^ feine anbere Söoffe hti mir l^atte, 
alg bk be§ ©d^mad^en, bk SSorfid^t, fo flog id^ oor bem 
brol^enben ^einbe nod^ tarnten, bog mit einem Sprung 
über ben ßoun bequem erreid^t iuor. 

Stuf meinem SSerge weiter oben ftonb bie 9tuine einer 
jQoIterl^ütte; fie toor nic^t mei^r ju broud^en aU ©d^u^ 
bor bem l^eftigcn SBinb, benn burd^ bie trugen ber 3intme^ 
rung unb burd^ bie bretterlofen '3)od^fporren fang ber ?ltem 
be§ Stauern ein fdE)öne§ 3ll^entieb. ^ä) ftieg l^inon gegen 
bie IJelfen be§ ^e^edf, l^inter benen fid^ ©^ji^e on @^i^e 
reil^t unb in beren nörbtid^en SlJJuIben ba§ ©robenfeeä unb 
ba§ tlommfeeg rul^en. 



— 209 — 

?|ßlö^li(^ töurbe e§ grau um mic^, bte (Sonne tuar eine 
tuei^e ©dfieibe, her man mit freiem 3luge in§ ©efid^t fd^auen 
fonnte. ©in paax Slugenblicfe f^äter ftaf iä) mitten in 
einer SSolfe, bie au§ einer ©d^artc be§ ^e^ed^ füll unb 
tüdtifd^ ouf mi(f) l^erabgef logen hjar. — ^t^t aufgepaßt! 
f^eftl^alten im Äopf bie §immel§rid^tungen, fonft fteigft bu 
unred^t ab unb berirrft biä) in hie 'iBanbt. — @r§öl^Ite mir 
bod^ erft an bemfelben S^age ein %öl\a^tt, ein mit biefen 
Söergen feit Äinbl^eit h)ol)I SSertrauter, ba^ er öor furjem 
auf ber ©ud^e nad^ Sd^afen öom S^ieBel überrafd^t, in einer 
^elgf^alte l^ötte übernad^ten muffen, fafl öerfommenb öor 
^roft. ^d^ l^ielt mid^ an ben (SJrenjjaun unb toar geborgen. 
®rei ©tunben f))äter öom 2^al au§ toar e§ red^t bel^aglid^ 
gu feigen, h)ie oben bie Öiipfel unb ßii^ticn öon fliegcnben 
SSolfen umfponnen h)urben. — 

2lm näc^flen SWorgen tiefer l^inein nod^ 2^iroI. Un* 
gefä|r bort, mo bie ffikn^ bem (SifadE nal^t, ftieg idf| toieber 
bergan. 2)a§ ging gu einem lieben i^unnb, ber auf einige 
2Bodf|en ber ©ro^ftabt entflolien, mit btn (Seinen jur (Som= 
merSgeit \)oä) oben in toilber 5tl|)eneinfam!eit lebt, ^n 
'Mü^lhad), öon hjo täglirf) ein S3ote ba§ S^ötige ]^inauf= 
trägt, fc^ü^en fie if)ren berüfimten Siebling öor fremben 
SBefud^ern fo gut fie !önnen unb man erfäl^rt e§ nid^t leidet, 
hjeldEier SBeg gu if)m fül^rt. SBeiter oben in (S^ingeS Iiabe 
idC) bie fleine Sird^e gefeiten, beren Eingang im ^ai)u 
1795 ein S3auernmäbdf)en mit ber ©tallgabel gegen bie 
anftürmenben ^ranjofen öerteibigt l^atte. 2)ie S3auern l^atten 
bort eine (Sc^Iod£)t gegeben unb btn fjeinb jurücEgetüorfen. 
®§ luar ein entfd^eibenber (Sieg, öon bem l^eute nod^ ber 
S)en!ftein mit bem treuje erjäl^It, ber in ber yiä^t be§ 
Drteä öor einigen ^al^ren errid^tet itjurbe. ^u S^ren bei 

SRofcoaer« Süpeufommer. 14 



— 210 - 

I)elbenf)aften Wäbä)mS nennt ba§ '^ox\toixt^au§ \ici) „Q^x 
Jungfrau bon ©pingeg". 2)er ücine Oxt mad^t einen red^t 
armfeligen ©inbrucf. ^n ber ©tu6e be§ äßirt^l^auj'eS fa^ 
ber Sßtrt ganj ollcin, öor fid^ ein gro^e^ @Ia§ mit Ülot* 
hjein unb eine Pfanne mit (Sietfud^en, njorau§ er langfam 
ein ©tüdE um§ anbere l^eröorjiac^, tuöl^renb bic fj'^iegcn 
©Io§=» unb ^fannenranb über unb über befe^t l^ielten. ^n 
biefem §oufe trieb id^ einen SSeghjei[er ouf nad^ bem öer^» 
ftectten SSergaf^Ie be§ l^^eunbeg. (Sin ^nobe öon cttua ad^t 
i^al^ren toar'S, ber um einen ©itberling trcul^ersig ben SScr= 
räter mad^te. Dh <BpinQt§ fonnte id^ bie 5lu§fidE)t betrad^ten 
in ba§ breite Xal, hjo bie SSifd^offtobt S3rijcn liegt unb bo§ 
©elänbe, njo ?|Jeter Wlat)x, ber SBirt an ber '33la1)x, gelebt 
l^atte unb ]^elbenl)aft geftritten für bie %xtii)tit beä SanbeS. 
Unb für bie SSa^rl^eit, beren S3Iutjeuge er getoorben ifl. — 
Unb bann ging e§ fteil aufwärts auf fd^Ied^tem SSauern* 
tüege, ber l^in unb l^in mit ©tein:platten ungefügt geflaftert 
ift. Unb f)oä) oben bort an bierjel^nl^unbert SD'Jeter fanb 
fid^ eth»a§, ba§ man anberStoo nur im tiefen ©runbe ju 
treffen gehjol^nt ift — eine ^oljfogc, unb am SBegc l^in 
ber diti^t naf^ ein l^alb 2)u^enb SSauernmül^Ien. ®cnn 
öon ber S3erge§]§ö|e l^erab f^jrengt ein raufd^enber S5ad^. 
Sin biefem SSad^e gingen loir eine ©tunbe lang bergloärtS. 
S)ann jicl^t fid^ ber SSeg burd^ S23alb unfteil bal^in, immer 
nöl^er ben fal^Ien Xauerngru^:pen ju. 2)ie ©onne toar fd^on 
l^inübergegangen l^inter btn SSergfamm. ^lö^Iid^ bog mein 
;Sunge öom SSege ah unb Iin!§ Iiinan jtoifd^en ©cbüfd^ unb 
Steinen. 

Unb ba ber ^nabe nun ein ^j^armal ftilt ftanb, ben 
§alg redfte unb unentfd^Ioffen l^in unb l^er fd^aute, fo hjar 
mir nid^t anberS: ber iSu^^ße ^at btn 2Beg berloren unb tuir 
irren ^lanlo^. '2)a fa^ id^ gteifd^en ben Bii^wböumen eine 



— 211 — 

flinfc SSäuetin l^erobfotnmen, bic toollte iä) frogcn naä) bem 
^oufc, unb toa§ fic glaube, ob mon c§ toagen bürfc, bort 
borjufipred^en unb bic SBalbeinfomleit mit einem Sefud^c 
äu ftören. Senn au§ eigener ©rfal^rung toeil iä), tok fold^c 
Störungen fd^meden. %a tat meine öermeintlid^e Säuerin 
einen luftigen ©d^rei unb rief meinen 9^amen; bie i^iau 
be§ %xtunbt§ toat^§. ©ie na^m mid^ am 2(rm, iaud^jte i)tU, 
toit eine ^Imerin jaurfisen fann, unb rief in btn fd^ütteren 
SSalb l^inein: „JRatet, toen id^ bringe?" 

Sm SBalbc ftonb ba§ ^au§. ©ine 2;iroIer SSergptte 
mit ftad^em, fteinbefd^hjertem (Sd^inbelbod^e. ^m offenen 
SSorroum SlJiänner in furjen Scberl^ofen — unb ol^ne todttxt^ 
tüor id^ mitten in ber f^amilie be§ SKeifterS fjronj 
2)efregger. 

©oll id^ bit ^bt)lU fur§ bartun? 

fjrü^er l^attc ®efrcggcr, toie fd^on erjäl^tt, fein ©ommer* 
l^auS gel^abt auf btm ©ber^jlan, nal^e feinem ©eburt^l^aufe. 
^n ber frembenreid^en (Segenb l^atte e§ bem rul^elicbenben 
fünftler tüol^I nid^t red^t bel^agen mögen. (£r toolltc für 
bie :poar ©ommcrlood^cn ein ungeftörteS §eim l^aben, unb 
fo l^at fid^ auf biefem abgefd^iebenen SSerge dn ^a^b^au^ 
ergeben, ba§ er ju einem «Sommer auf cntl^oltc l^errid^tetc. 
®a lebte er seittoeilig mit feiner &attin unb btn fünf 
<BS>^ntn, faft alle fd^on errtjad^fcn, tdjtt 2^iroIer SSurfd^en, 
bit fid^ in bie Sobenjo^^e mit berfelben Unbefangenl^eit 
fd^idfen, toie in ben %iad, bem fie ju SJJünd^en hjol^l jeit* 
toeilig öerfallen finb. Slber id^ hjettc, ba^ i^ntn bie Sobcn= 
jo^^je Heber ift. SoS ^au§ fielet nol^e ber SSegetationS* 
grenze, mitten unter toetteräerjauften Säumen. ©3 l^at 
mcl^rere S3auernftuben unb eine tüd^e mit bem großen 
^effel über bem §erb. Stieben btm §aufe ift eine §ütte 
mit J^ifd^terei, an ber fie gcrabc an bemfelben Xagc gcbout 

14* 



— 212 — 

l^attcn. ®er ^auSöatcr f)attt juft: „^ctcroBcnb, Suben!" 
tommanbmt, aU bie §QU§tnutter mit beut ungeBetenen 
©ofte tarn, 'an ber onbcren (Seite be§ §aufc§, l^inter einem 
üppiq in ben Xrog f^jntbetnben S3runnen, fielet ein §alter^ 
(Sd^u^l^üttel au§ SSaumrinben gemauert. S)arin fi^en fie 
be§ 2l6enb§ um ein offene^ ^euer l^erum unb erjagten \iä) 
mand^mol bo§ '^äiä)tn öon ber großen, berfunfencn (Stabt. 
SSon jener ©tabt, bie il^nen btn ©ommer über mirftid^ 
berjunfcn ift, im §er&fte ober toieber ouftaud^t unb tuie ein 
^JJ^agnet bie ^amilie au§ bem §o^gebirge an \iä) iitf)t gu 
neuem «Sd^affen unb ®enü[fen, ju Ääm^jfen unb (Sl^ren. 
Unb bonn mirb e§ umgefel^rt [ein, bann, in ber glonäüollen 
©tabt, gebenfen fie mand^mol nid^t ol^ne SSel^mut be§ SKör^- 
d^en§ bon bem §aufe im Bticwifiefertoalb auf l^o^em S3irg, 
too fie an milben «Sommerabenben cinft gefeffen finb om 
traulichen %^ün. <Bo \üf)un fie ein S)o^j:peneben, tvo burd^ 
ben, id^ möd^te fagen, fünftterifd^en @egenfa|, einc§ ba§ 
anbere f)ebt unb öertieft. 

f^rofier 5^aturfd^au unb för^jerlid^er Slrbeit geben fie 
fid^ l^in ba oben; fd^modfl^afte unb nal^r^afte ^^iroler 93auern= 
foft l^at ben ftäbtifd^en 2^ifd^ unterbrod^en unb bie äeitn)eiligen 
Unbilben be§ SBetter^ finb bem alten, hjetterl^arten 2;iroIer 
unb ben jungen ditdtn el^er ein SSergnügen, al§ eine SBiber== 
Wörtigfeit. Unb abgefd^Ioffen bon aller SBelt muffen fie 
fic^ unter allen Umftönben felbft lielfen in ber SBitbniS 
mit bem SD'iute unb ber ^inbigfeit eine§ 9flobinfon. ©elbft 
bor plö^lid^en ®r!ranfungen bangen fie nid^t. S)ie reine 
Äuft, ber hjarme ©onnenfd^ein, ba§ frifc^e SBaffer ift ba, 
SBeid^feH ^irfd^^, Äranabetbrannthjein unb anbere gute 
©eifter finb ba — tva^ fann gefd^cl^en? ^ic ^ranfl^eit 
fd^ämt fid^, fo orglofe 3llmleute ange^jadEt gu l^aben, unb 
nad^ hjenigen ©tunben ift fie tbeg. 



— 213 — 

3)0^ e3 jebod^ burc^ou§ nic^t fo frugol l^crgel^t aU man 
glauben möd^tc, ha^ ^aht id) fc^on in ber erften ©tunbc 
meines ^lufentl^oIteS im „§od^=Äa|ct" erfal^ren. '2)a gab'S 
auf meinem SCifd^ Tliid), ^Butter, täfe, §onig, SS albbeeren, 
Xalobft, ©eräud^erteS, S3rot unb SSein. Unb §um Wjtnb" 
maf)U lam ber berül^mte SSauernlaffee, bie l^errli^e 58renn= 
ju;p^je, eS famen ©auerlraut, S^ecffnöbeln, ©terfpeife unb 
33o5ener Slottoein öon ber ©attung, bie bon mandier 2Bir(= 
lic^feit ertöft. Unb finb toir in munterem ®e:plauber bei* 
fammen geblieben bis SDlitternad^t. SBie bie beiben Eliten 
fo beieinanberfa§en, jebcr Iiinter fid^ eine ©ebirgSbauern* 
jugenb unb einen abfonberlid^en ßebenSrteg, ba freuten h)ir 
uns ber SBelt, unb bk l^offnungSöoII nad^iüad^fenbe jugenb 
leiftete unS hti biefer fjreube ta|)fer ©efellfc^aft. 

^aS loill ic^ aud^ nid^t üergeffen, ba^ mir on bemfelben 
3tbenbe öor bem Tlai^lt bon bem S3erge auS nod^ eine — 
S3ergpartie gemad^t l^aben. ©elbanber beftiegen tüir bit 
^'6^t beS „^llt^torl", eS tüar ja faum eine :^albe ©tunbe 
flinouf. Unb h)ie tat fid^ ba oben bie SSelt auSeinanber! 
S)ie (SifadEfd^Iud^ten, baS SSalfertal, bie toaren ju tief unter 
unferen f^üfeen; aber öon ferne l^er, auS bem ^uftertal, 
aus ber 33rijener ®egenb, fd^immerte mand^er ^ird^turm, 
mandfie Drtfd^aft, mand^eS SBaffer. ^m S^orben [tauben 
bie falzten &ip\d bcS SSorgebirgeS ju ben 3ilicrtaler Sllpcn; 
auf bem fübUd^ften ^(uSläufer biefeS 6)ebirg§äugcS ftanben 
tüir ja. 2)ie ^ranjenSfefte in ber toalbigen 2;iefc ift ber 
©d^tu^^unlt. 2)ann öftlid^ ba§ langgegogene ^uftertol, au§ 
beffen ^intergrunbe ber §elm blaut. §ernad^ im ©üben 
über langgeftredEte SBalbl^öl^en bie Dolomiten, üon ber 
©d^ufterflji^e bis §um Slofengarten. ^n tueiter j^tim leud^ten 
fie ftill in ben §immel auf, njie Silberleud^ter am §od^aItar! 
Sm SSeften bie SiStoelt ber ©tuboier. S)ie aber föar öoll 



~ 214 — 

groucr ffltbü, !^inter toeld^cn bic Sonne betrübt nieberfonl 
— fo ba^ bie §od^fextcr ber Dolomiten öorjeitig öcrlöjd^ten. 
S3Ia^ unb öerfdEnuommen ftanbcn bie ^JeBfd^toffcn in ben 
hjäfferigen Slbenbl^immel ouf. SBir Italien ben So^n bal^in 
unb ftiegen frö^Iid^ äum §aufe l^erab. 

9lm anberen SJiorgen ftonben bic SSerge, bie öom §od^* 
Käfern ouä fid^tbar finb, ^toax ol^ne S^iebel^auben, ober bie 
gonjc ©egenb tuar in trübem ®rau, bon ben S3öumen tropfte 
c3, üom ^immet ,,niejelte" e§. 'tflad) ber glorreid^en S3renn=» 
fuppe mit ©d^toaräbrot, nod^ einer bom diteften ©ol^ne, 
bem Dr. 9flobert, bolläogenen |)l^otogro|)]^if(^cn ?lufna!^me, bie 
ein feinet (Srinnerung^jcid^en ift an biefen !öftlid^en SEog bei 
Siefregger auf ber 2llm, unb nad^bem bie ^au^frau mir nod^ 
ein frifd^eS S3Iumenfträu^Iein an ben iQut geftecEt l^atte, 
]^ie| el: Sebenjol)!! (SJefunbbleiben! 5luf SSieberfel^n! — 
SlReifter 3)efrcgger l^at mid^ tro^ 9flcgen§ unb SSerge^fteil* 
]^eit begleitet hx§ l^erab nod^ ©pingeS. Unb l^abe id^ il^n 
bann nod^ l^eimlic^ beobad^tet, toie er rüftig bcrganftieg — 
jeber Qoü ein 5lI^)enfo!^n — unb feine ©pur ber breiunb=» 
fe<^äi9 So^i^C/ i>ie ^^ «i"i ^cn ©d^ultern l^attc. SSic anberStoo 
bie 2tutt über ©benen unb §ügel l^in unb f)er eilen, fo fteigt 
ber 2^iroIer gleid^mä^ig flin! an ben Qtvd^ unb 2)rei=» 
taufenbern auf unb nieber, al3 ob nid^tS toäre. 

%üt mid^ tuar nad^ ben ätoei Söergitjanberungen biefer 
fteile S'iieberftieg giemlid^ onftrengenb getoefen, um fo be^ 
l^oglid^er I)abe id^ mid^ in ©teger^ bortrefflid^em ©oftl^ofc 
ju SD^ül^Ibad^ einige ©tunbcn auSgerul^t. ^n Sl^iül^tbad^ 
lauteten bie ©lodEen, !nallten bie Söller, luel^ten bie fjal^nen: 
benn e§ toar ber S!Jiario^§immeIfa]^rt§tag, bie Äird^e toar 
üoller 9flofenbuft unb bie ©ommerfrifd^Ier au§ bem 9^orben, 
bie SDtü^^Ibad^ bebölferten, toaren bor ©taunen aufeer fid^ 
über ben großartigen, ftimmungSöoIten 3KarienfuItu3, ber 



— 215 — 

in 2;troI getrieben hjirb. SBei ber Xabte b^^ote I)örte i(3^ 
eine fj'^o" foflew/ ba3 l^öttc fic nie geglaubt, ba'^ bie fotl^o= 
lifd^e Äird^e einen folc^en ^immel entfalten !önne; tuenn 
aud^ ein l^eibnifd^er, ein ^immel fei e§ bod§. — 

Slm Slbenbe bin i^ naä) §od^|)uftertat gefalzten, jur 
%vatt @mma in SfJieberborf. SBer l^ätte nici^t öon biefer 
berül^mteften aller SBirtinnen gel^ört! Seit fünfjig S'J^'^ew 
Prt man öon il^r unb fic lebt (1900) immer nod^. SSol^I 
l^at fie bie SBirtfd^aft fd^on lange ben ^inbern übergeben, 
ober om Slbenb finbet \id) bo§ fd^Iidfite ^raud^cn mit bem 
grauen §aare gerne ein unb :plaubert mit ben ©äfien, 
mit S3auern unb ^Jürften in gleid^cr SSeife — freunblid^, 
natürlid^ unb flug. Slud^ bei mir ift fie tin ©tünblein 
gefeffen in ber S3auernjiube unb l^at, freilid^ burd^ mid^ 
beranla^t, erjöl^It öon il^rcr SSergangenl^eit unb ber @c== 
fd^id^tc i!^re§ §aufc3. 

Sita 2^od§ter eines ©infel^rl^auSbefi^erS an ber <SaIj* 
burger (Strafe im unteren igwntttt l^otte fie 1842 ben SBirt 
^ellenftainer ju IJJieberborf gel^eiratet, 1858 mar fie SBittoe 
getoorbcn unb l^ottc fcitl^cr bie gro^c SSirtfd^oft allein bc== 
trieben. 5lnfang§ l^abe e§ il^r im oben ?lSuftertaIe gar nid^t 
gefallen, unb toenn fie il^ren 'SJlann nid^t \o lieb gcl^abt, 
lüäre fic lüol^I toieber l^eimgegangcn nad^ ^i^bül^I. %a§ 
§ellenftainer ©aftl^auä l^abc bomalg gtoei (Stuben gcl^abt, 
eine für bie Säauern unb fjul^rleute, eine für bie befferen 
©öfte, lüenn ber Pfarrer, ber ©d^ulmeifler, ber 9lentmeifter 
ober einmal eine burd^reifenbe ^errfd^aft l^ier einfel^rten. 
S)ie 2;ür, bie bicfe ©tuben üerbonb, mu^te be§ ?lbenb3 
immer offen [teilen, toeil am oberen ^foften bie Öllampe 
l^ing, bie beibe ©tubcn bclcud^tete. 

Unb aU bie junge ^rau ßmma eine§ 3lbenb§ in ber 
^errenftube ein paar ^crjenleud^ter auf ben Xifd^ f^etlte. 



— 216 — 

tüie e§ im unteren ^nntok ber S3raud^ ioat, üct fie bte 
^rau ©c^toiegermutter ^eltenftainer §u fid^ rufen unb fagte 
ju il^r: „Siebe ©mereuäia, ba§ tüirb'§ nit tragen! ©o 
nobel fönnen itiir'S nit geben im ^ufc^tertal!" Unb öoUenbS, 
aU ©merenäio einen zufällig mitgebrachten f^enfterborl^ang 
auffpannen löollte, tpurbe bie alte %vau ernftlid^ böfe: ,,3Kit 
bem l^errifd^en ®'fd^Iam|) pad^ nur gteid^ ä'f'^wi- ^^^ 
^utjc^tertater l^aben'S nod§ lang nit not, ba'^ toir bie ^^enfter 
öerl^ängen, wenn lüir beieinanbfi|en!" — 'i^a§ tvai bamal§. 
Unb l^eute? SBenn bie alte ^rau ^eltenftainer l^eut auf* 
ftünbe unb ben großartigen ®aft:^of fä^e, ber unter bem 
9'Jamen „i^xau (Bmma" einen SSeltruf f)at\ SSo im ©ommer 
im großen, eleftrifd^ beleud^teten ©^eifefaal ^unbert fein* 
ge^u^te ©äfte tafeln! Segtoeg braucht man fd^on aud^ !ein 
i^enfter ju öerfiängen. — (3o toeit 'i)aV§ %xau ©mereuäia 
gebracht. „SOtan l)at l^olt immer ein biffel tüa§ gel^abt, 
toenn an§ ber SfJac^borfcEiaft §errfc^aften gekommen finb, 
fei e§ ©eflüget, toa^ Slufgefd^nitteneS, toa§ &thadtnt§. Sin 
guteg %i'6p\d SSein aud^ immer. Huf bie armen ©tu* 
beuten '^at Oorgeit mein SD'iann tüa§ gel^alten, bie oft ah' 
gemübeten ^afd^erln fattgefüttert unb nad^fier mit einem 
^obeltoagen toeiterfüi^ren laffen. Tlan I)at l^alt getan, toa§ 
möglid^ tüar, unb fo finb noc^ unb nad^ aud^ f^rembe ge* 
fommen, ^^ouriften, ©tabtfamilien über ben ©ommer. Slber 
Itjenn ber ^errgott feinen ©egen nit ptt' mögen geben, fo 
I)ött'§ freilidEi altmiteinanber nid^t§ gef|oIfen." — 9^un ift*§ 
fo hjeit ge!ommen, ba% toenn e§ in Hmerüa ober in ^apan 
einem SSeltreifenben einfällt, einen SSrief abjufc^iden bloß 
„an bie e^rengeacf)tete ^xau Smma in Xirol" — ber 93rief 
unfelilbar in 5^ieberborf an!ommt bei %iau (Smerengia 
§ellenftainer. 

©old^e ©aftl^öfe finb e§, bie un§ üorläufig jTiroI nod^ 



— 217 — 

fo l^eimüd^ mad^en. SSenn einmal bie feinen §otet§, bie 
in ganj ^uxopa einanber ol^nlid^ finb, tüie ein ^Hnex 
bem anbern, auä) in biefcm Sanbc atlgemcin toerben, bonn 
lüirb für SSoI!§= unb S^oturfteunbe %iiol ein bebeutfomeS 
@ut öerloren l^oBcn. 

9lm näd^ften TloxQtn — box ber §eimfe!^r nad^ 
ber ©teiermarf — 6in ic^ mit einem (Sinfpänner nod^ 
l^inaufgefal^ren norf) ^tupxa^^. ^iefe§ Xol, tueniger 
mü> aU materifdf) — gtüifd^en SSälbd^en, %lrntn unb 
^Sderlein, fleine Q^epfte unb ein paax ^rd^börfer — 
mutet fteirifrfi an. %it ^odi^alpt, ber ^errftein, ber ©ee^ 
fofel, fie brauen alterbing§ tüüfte l^inter beft SSorbergen, 
tüaren jebod^ an biefem 2^age größtenteils öom ^tbü be= 
becEt, fo büß bie inilbe ^od^gebirgggegenb gur freunblid^en 
SSalblanbfd^aft tuurbe, auf bie — um fie frifd^ ju erl^alten 
— leidster Siegen niebertrö:|jfelte. S)iefe S^Jaturerfd^ einung 
madE)te aud^ meine Beabfid)tigte IJul^jartie nod^ 3llt^rag§ 
über btn ^Iä^h)iefen|)aß nac^ ©d^IuberbacE) ju SBaffer. aJJein 
SSeg am 58abe 'ifltupxaQ§ öorbei unb l^inauf jum ^ragfer 
SSilbfee, tüo bie ^ellenftainer ein neue§ iQotel gebaut l^aben. 
S)ag ift in feiner inneren 2lu§fdE|müdfung allerbingS fo 
d^inefifdE) fejeffioniftifdE) geraten, boß ein normal fd^rift= 
!unbiger (Suro^öer bie ^Bergpartien, bie an ben (Säulen ge= 
fdjrieben ftelien, jpIatterbingS nidE)t lefen lann. Stber ba§ 
matf|t ja nid^t§, bie fe^effioniftifd^e ©c^rift ift nid^t ha, um 
gelefen gu toerben. 

^ä) bin btn SBilbfee entlang geftridf)en. Unb toie Iiinter 
i|m bie SBänbe aufftiegen unb jur !§alben §öl^e bie fd^toeren 
SfJebel nieberfiingen, bie grauen, gebunfenen ^Jiebelfötfe, unb 
unterl^alb berfetben an ben SSänbcn bie blaue ''flaä^t — ba 
toax i^ mit biefer (Stimmung gar fei^r aufrieben, igd^ i^eiB 
nid^t, toa§ bie Seute eigentlich benfen, baß fie alle Sanb= 



— 218 — 

fd^aften nur bei l^eiterem §tmmel feigen hjollen. S3e[onber§ 
^od^gebirggBtlbcr gibt e§, an benen bte böntmernben <Bd)atttn 
tiefer an unfer ^erj greifen, oB ba§ bonale Sid^t ber 
„fd^önen XaQt". 2)a§ man bei ben bömmernben ©d^atten 
unb l^ängenben SBoÜen leidet na^ toirb, ift freilid^ aud^ 
hjal^r, bod^ ber tüofdEied^te S'Joturfreunb mu§ bie 9^atur nid^t 
Uo% öon ferne feigen tüolten, fonbern aud^ on feinem eigenen 
Seibe ertragen fönnen. — 



1902. 

Of(tTa§ l^obc i(^ öon fo einer S3crg^)ort{e ? tonn id§ 
"^^^^^ bic SSerge in ben ©adE ftecfen? tann id^ bie ©ipfel 
unb fjelgtüönbe l^eraBbei^en? tonn id^ bie fd^öne 3lu§fid^t 
gnfomntenrollen, unter bie 5ld^fel nel^nten unb mit nod^ 
§oufe trogen?" ©o frogte mic^ cinmol jemonb, ber Beim 
S3iertifd^ fo§ unb torten f^ielte. %it SSerge in ben <Bad 
jleden, öon ben ©teinen toa§ l^erobbei^en, bo3 fonn jtoor 
id^ ebcnfolt? nidE)t, tuill t§ oud| nid^t, ober bie [d^öncn Sonb* 
fd^oft^bilber jufommenrollen unb mit nocE) §oufe nel^men, 
bo§ tonn idq. ^llle bie 58erge unb (SJIetfdier unb SSofferfoUe 
unb ©een, bie Sonbfd^often, bie id^ je öon ^Berggipfeln ou§ 
gefd^out, im Slrd^iö ber ©ecle finb fie l^interlegt. SSeber 
^Jörnen nod£> SD^enfdEiengefid^ter !onn id§ mir mer!en, ober 
üielc Sonbfd^often in ber (£rinnerung [teilen je|t fd^on brei^ig, 
öierjig ^ai)xt unb lönger. Unb red^t oft, tüenn'ä bunlet 
unb ftilt ift um mid£|, bo ^jodEe id^ fie au§, fel^e fie mir on 
unb freue mid^ on il^ncn. Unb felbft, wenn mein Ieib= 
lid^eS Sluge einmol erbünben follte, bleiben fie mein ©igen^ 
tum fo longe, US Q^ott bo§ le^te innere Sid^tlein mir ou§= 
lifd^t. 

2)o]^er mu^ e§ mir jener tortenf:pieIer am SBiertifd^e, 



— 220 — 

ber nur ba§ §crabbe{^en unb ^nbenfadfftecEen fennt, f(f|on 
naä)\t^tn, tüenn iä) in Suft unb 9!JJüf)fot immer ttjiebcr au§^ 
^iti)t, um meine S3ilberfammlung ju bermefiren. ©o aud^ 
bieg ^a^i, !aum ber ©d^nee serging. %a§ ift für ^ial^ 
hjanberungen im Ö^ebirge bie befte 3cit- 2)ie (£ifenba]^n§üge 
finb nod^ nidjt überfüllt, bie ©aftpfe nod) bemütig, bie 
©trafen nic^t mel^r ftfjlammig unb noc^ nid^t [taubig, bie 
SD'latten grünen unb blühen, bie f^Iüffe finb tüilb lebenbtg, 
bie Sßafferfälle rafenb, bie ^oI)en S3erge nod^ toeit Iierab 
befd^neit, fo ha'Q feine grofee ^l^antofie baju geprt, um 
überall ©letfc^erlanbfdjaften oug il^nen gu madE)en. 

SSon ben J^älern Oberförnteng tuirb ba^ 9JiöntaI aU 
ba§ fd^önfte be§eid^net. ®arf id^ öerroten, ba^ t§> ein 
nod^ fdE)önereä gibt? — ^w. ©pitol an ber S)rau au^fteigen. 
®ort [tel^t gegen ^JJorben l^in ein fio^er ÖiebirgSgug, beffen 
SBorberge un§ fc^on 3ld§tung jurufen, obgleid^ fie nod^ 
niebrig unb fanft finb gegen jene, bie im §intergrunbe 
fielen. ?tu§ einer benjalbeten Sngfd^tud^t ber SSorberge 
rollt mit breiter tüilber SBuc^t bie Siefer fierbor. 2)iefeg 
SSoffer ift ba^ ^mb ber S3erge unb bod^ fennt e^ feine 
onbere ®ier, aB ^inab, immer l^inob, ber S^ieberung ju. 
äßir loerben e§ noc^ fe^en, loie i^m fein ©tein gu l^art ift, 
e§ fc^Ieift i^n ah, lüälät il^n boüon; tüie i^m fein ©))mng 
§u l^od^ ift, nur um au§ ben §öf)en in bn %\t\i\\ §u fommen. 
Unb ift eg brausen, biefe§ finbifc^c S3ergh)offer, in ber Un^ 
tnblid^feit be§ bitteren SKeere^, bann ^eimluel^, fadste fteigt 
e§ in 2)ünften ouf, irrt in SSoIfen burdE) bie §immel unb 
fudEit fein heimatliches SSerglanb, um bon bort fogleid^ toieber 
feine fjtud^t in bie SfJieberungen ju unternetimen. — SSie 
nun ba§ SSaffer nieberlüärtg ftrebte unb ber SJtenfdf) auf* 
hJörtS, fo begegneten fie fid) in ben betualbeten $8ergfd)tud^ten 
glüifc^en ©^jital unb ©münb. ^n einem Siebentale, gang 



— 221 — 

nofie on ber Siefer unb hod) öerftecEt, ücgt bet SWttIftätter 
©ec. 2)ort rul^en fic ein tüentg ou§, bic f^itlenben unb bie 
©teigcnben. (Sin fc^öner, tonger §od^fee, l^inter toalbigen 
SSorbergen in toeitem 9iunb öon toei^en SSergen bctood^t. 
SüJüt einem Sßeggenoffen, ber auä) gegen ©münb h»an== 
berte, unterhielt i(i^ mxä) über ba§ SSaffer. '2)o§ SSoffer, 
toat fein 3lu§f:prud^, liebe er in allen ÖJeftatten, mit %n§' 
nol^mc ber im Strinfglafe. ^n bo§ 2^rin!gla3 gef)öre ethjaö 
tueniger ^fZieberträc^tigeg, ettoa^, bo§ anftatt in hk %k\e gu 
trachten, ju ^o:pje fteigt. '3)arauf mein Entgegnen, ba^ man 
i5Iüffig!eiten fenne, bie §u ^o|)fe fteigen, bann aber bcn ^o^f 
unb toa§ bran ift, in bit S^iefen be§ Straßengrabens fd^Ieu^ 
bern. S)a§ ließ er gelten. — 2)ort brinnen, loo jur Siefer 
linfä au§ bem §od^gebirge bk Wlalta fommt, liegt bo§ 
©täbtcfien ®münb. 9Jad^bem i6) bafelbft in ^^«^bnerS Öiaft* 
l^ofe — ic^ fage nid£)t §oteI, benn baju ift e§ biel §u beutfd§= 
l^eimlid^ — micf) auSgerufit unb gcftar!t l^atte, hiar e§ ]^oIb= 
tücgS §u loagen mit bem SlJJaltatale. (Sin @inf|)änner be== 
förberte mid^, fo tüeit el mit bem äöagen gel^t, unb ba§ ift 
etlna brei ©tunben be§ %u^Qtf)tn§. %a§ %al f^at l^inter 
bem ^orfe Ttaita einen öorgefd^obenen ftcilen Sergl^ang, 
fonft ift el breit, fonnig unb tößt fic^ gonj ^a'^m an; DxU 
fc^aften, ©el^öfte an ben S3ergf|ängen toeit fiinouf. ?(ber jur 
Iin!en §anb oben ^tU fic^ ba§ §od^gebirge an gu entfalten 
in SRiefengebilben unb mit ^bftürjen, bie feit ber SCSett 
Urftänb noc^ nie ein ©onnenftral^I befd^ienen ^at ©o tränen 
fie finfter nieber in§ 2^al, burd^ ba§ §h)ifc^en Sßiefen, f5el§= 
btödEen unb über (Sanb^alben l^in ber ^^lu^ fid^ fd^Iängelt. 
'2)ort f)inten, too ba§ %al fid^ fd^einbar fd^ließt, ge^t üon 
brauner %tUtdanb ein hjeißeS SSanb nieber bi§ jur S^almatt. 
^ad) einer ©tunbe fte^e id^ bor biefem S3anbe. (5§ ift ber 
SBofferfalt be§ ^Jallbad^eg. SD^an mürbe il^n ftunbeniüeit 



— 222 — 

l^ören, tocnn ntci^t jcbe ©d^tud^t il^r eigene? Sflaufd^cn l^ätte. 
2)er ^all ift über 150 aJicter l^od^. (Sr hjarf ju mctnex fjrül^^ 
jal^r^jeit minbeftenS §h)ongtg Tlül)ibad)t auf einmal l^eraB. 
^od^ oben fpringt er au§ bem 9iinnfal bcr Qinnt ethja fünf jig 
SJietcr in einer gejd^Ioffenen meinen SRaffe nicber, fd^toer 
unb bicE, als ob ©d^nee l^erabflute. %ann !piaiit er an einen 
^elSöorfprung, jerfd^ellt ju einem breiteren, bid^tcn ©c^Ieier, 
bcr in SCüd^ern toicber an fünfzig SlJleter niebcrge^t, fid^ 
bann jerfranft unb in toei^en 9fla!eten l^crabjifc^t. S)ie 
raletenförmigen toeifeen SSafferl3frot}fen löfen \id) unb fom* 
men immer toieber nad^. £cine§ biefer Xüd^er unb JRofeten* 
bänber errcid^t ben SBoben, alleS ^tx\ptüi^t fd^Iie^Iid^ gu einer 
SfZebcImaffc, bk toie ein SSoIfenbrud^ unten an§ @i§ fd^Iagt. 
®enn ein Reffet au§ ©ig nol^m jur ß^it bicfen SSofferfalt 
auf. ^n feinem ülad^en öerfd^toanb bcr fd^tocre toci^c Siebet* 
fd^toaben, um unteri^olb ber ©iStoanb toieber l^cröorjubraufen 
unb bann, ein geloöl^nlid^er 9lt:p€nbod^, lücitcrjurinnen, auf 
ber iJIur nod^ einige SSauernmü^len treibenb, bi§ er fic^ 
mit ber EJialta bereinigt. S^Jie toar id^ je fo lange Oor 
einem SBafferfall geftanben aU Oor bicfem. (5r ift unerfd^ö|)f== 
lid^ an SJiannigfaltigfeit, !ommt jeben 5lugcnblicf in neuen 
©efled^ten, ©träl^nen, SluSf^rül^ungen, ©täubungen, 9fia^ 
feten u\to. l^erab. ©d^Joer unb feierlid^ langfam fällt er, 
man fann bequem bi? je^n ia^itn, t^t bie oberfte @Jie§ unten 
anfommt. 5ln l^unbert ©d^ritte bleibt man bicfem SSSaffcr^ 
fall oom Seibe. ©d^on auf fotc^cr Entfernung ftel^t man 
mitten im ©ehjitter. 9flcgcn unb ciSfalter SBinb fd^Iägt 
nieber, ein ©aufen unb SSraufen unb SJonncrn betäubt baä 
D^t unb man ift balb na^ über unb über. S)a§ in ber 
©onne bie Siegcnbogenfarben f^ielen, ba& je nad) bcm Äuft^- 
§ug ein bum^jfeS SSraufen ober ein bünne§ Bif^^i^ ober ein 
f|o^Ie§ ©urgcin ober ein fäufetnbcS ©ingen ober ein loinb" 



— 223 — 

öl^nlid^eä Sloufd^en unb fd^Ite^Iic^ alk§ burd^cinonbet, l^erab* 
fommt, tüei^ jeber, ber ^^nüd)t§ gefeiten. (Si tft ein Sieb 
öon eloigen S)ingen, jebe Stro^jl^e anber§ feit unbenflid^cn 
3eiten, unb in biefem Slugcnblid, aU ic^*§ !^ier in meiner 
©tube fd^reibe, unb in biefem 5lugenBIi(f, aU bu, mein 
fjreunb, c§ ßJott lüei| too in ber SSett lieft, Brouft immer 
unb immer ba^ Sieb öon ber %tUtoar\b nieber, bort hjeit 
oben im ^ärntnerknb. 

9tt§ ob'g nur biefer ^altbac^fall ollein fo trieb«. 21I§ 
ob nid^t gerabe in bemfelbcn %al, toenn auc^ toeniger l^ol^e, 
fonft aber nod^ toeit gertjoltigere SSafferfälle rafeten! Tlan 
menbe fic^ nur um unb man fielet querüber in ben ß^ö§graben 
l^inauf, au§ beffen §intergrunb bie Ungetüme be§ l^ofien 
9flei^ed, be§ «Sauled, be§ Zütined nieberftarren. ®Icic^ om 
Eingang biefeg ®roben§ ber n)ud^tige ©ö^fall, toeiter oben, 
h)0 bie SBalbnatur in§ (Starre ber fjelfen überge!^t, ber StoiU 
lingSfoII, jtoei SSofferftürje nebeneinanber, ein Isolier unb 
ein breiter, fid^ an SSilb|eit überbietenb. — SDtitten in ben 
^älUn, fo ftel^e id^ bei einem ©el^öfte, ber ^flügell^of gc= 
l^eifen, am ^nbt be§ Sl^Jaltataleä. SSon l^ier au§ loirb eä 
eine biele (Stunben lange, toitbe ©d^Iud^t, in ber !ein SSagen 
mei^r Oortoärt^ fann, in ber nur noc^ toenige §ütten ju 
finben finb, in ber bie Sll^ennatur in il^rer Urfprünglid^=» 
feit l^errfdCjt unb jeben Äulturöerfud^ ber SJlenfd^en 5urüdE=» 
lueift. Söege unb S3rüdEen mit SD'Jül^e unb %lti^, aber bie 
Statur 'i)at barüber gefd^rieben: bermalen freitüiltig geftatteter 
SSeg! '3)ie näd^fte Satoine, ba§ näd^fte ^od^toaffer bernid^tet 
il^n fo grünblirfi, aU fei nie ein 9)tenfd^enfu^ l^ier gehjanbelt. 
S^iad^bem id^ öom ^flügel^of au§ brei (Stunben gegangen, 
geftiegen, gevettert bin über Ouergräben, 2Bofferfiür§e, 2;üm== 
:peln, (Steinblöde unb ©d^rünbe, bonnert'g in ollcn SSönben. 
(£in feud^tfalter Suftftrom fd^lägt mir an bie SSangen. ^ä) 



— 224 — 

ftel^e bor ben jtüei größten SSafferföIIcn tiefer ©egcnb, bent 
^od^olpenfoll unb bem 3Ralta\aU, an bem mit j^idjttn unb 
Scannen umftanbenen „SSIauen ^umpf, toorin bit fd^äu* 
menben SSaffer fretfen. 9^ur ©letfc^ertüaffer, benn l^od^ oben 
breiten fie jic^ ringsum, bie (gi§f eiber; borüber !üf)n in 
ben füllen falten §immel onfragenb, bie §ofnerfpi^e 3061 
mtttt, ber SInfogel 3252 SO^eter, bie §oc^aH}enf|)i^e 3355 
StJieter f)oc^. SSill iä) nod^ einige (Stunben öorbringen, 
fo biegt ba§ %a[ piö^ü^ linU um, unb iä) \ttf)t am 9tanbe 
be§ toeit^in ftarrenben 6IenbgtetfcE)er§, überrogt öon bem 
jerriffenen ©d^mar^l^orn. ^m ©knb, fo I)ei^t biefeS toelt^ 
entlegene ^oä)tat, ein überou§ l^errlit^er ©ebirggfeffel, toic 
bie 2!ouriften fagen, bk morgen toieber fortgel^en; ein ur= 
trauriger, trofttofer SSergtoinfel, loie bie armen Wirten meinen, 
bie monotelang in ber ftarren (Sinfamfeit leben muffen. 

SKir ift ber ©rajer SCourift fel^r gut befannt, ber öor 
^al^ren im SlJloItatale, untoeit bort, njo ber fjallbad^falt 
ift, feine Slugenglöfer gerbroc^en t)atte. ^m Vettern ben 
§ang I)inan fd^nellte il)m ein ^ic^tenätoeig in§ ©efid^t 
unb bie ^lugcngtäfer flogen in ben 5lbgrunb. @§ Maren berer 
öon Stummer fed)§, unb je^t toar ber 9Kann, ber allein im 
^od^gcbirge lltanb, foöiel ai§ blinb. @r fal^, tüa§ §unäc^fi 
an i|m toar, im loeiteren nid^t§, al§ ba§ SSei^ be§ §immel§ 
unb ba§ @rou ber SSerge mit btn öerfd^toommenen SRänbern. 
Sin nebell^afteS SSilb, toie burd^ öerblinbete^ @Ia§ gefeiten. 
Unb er toar bodE) meit Iiergefommen um §u fd^auen. @r 
l^atte nun Tlü^t, gum SSeg l^inabgufinben, oi^ne über SSänbe 
§u ftürgen. 2)ort fragte er einen (3teinfIo|)fer, ob benn 
ber in SIKalta ober brüben in gernbadf) niemanben hJiffe, 
ber Slugengläfer ^aht. 

„©la^augen meinenS? (Sd^aun'S :^er, bie l^ab* irfi ja 
felber," onttoortete ber Steinfd^Iäger. ^a, ba 'i)ättt ber 



— 225 — 

^iourift erft Slugengläfec auf ber S^ofe ^abtn muffen, um 
gu fe^cn, ba^ ber anbnt „®Io§augcn" ouf ber ^Jafe l^atte. 
3l6er feine %uubt toax fur§; ©teinflo^jfer tragen klugen* 
gtöfer, felbft rtenn fie bie abteräugigften S33ilbfd^ü^en ftnb, 
SSrüIen au§ genfterglag, bamit il^nen ber ©taub nid^t in§ 
Sluge fprül^t — ,,Beim ©teinerfc^Iag'n". hingegen lou^tc 
biefcr ©teinfio^fer einen alten ^frünbner im S)orf SJiolta, 
ber ©läfer tröge, toeil er fe^r furjfid^tig fei. '3)er Xourift 
nal^m einen @ei|tnoben, ber i^n jum ^tten führte. Unb 
fiel)c, ber l^otte Hornbrillen, bie bcffer hjarcn aU feine. 

„Sßo§ fteigen'3 benn l^crum, luenn ©' nij feigen!" 
fagte er jum J^ouriften. „^n bie ©d^ludEiten hjolln'g eini? 
®e^n'§, ba^ i§ a grau^Iic^e ßiegenb. SSo fein'ä benn |er? 
3lu§ ©ras? ^ort \olV§ \a e^ fc^ön fein, wa§ gei^n'g benn 
nad^l^er tüeg? Seilten tu' iä) f igfinen fd^on, bie ®Ia^= 
äugen, aber tt)a§ ©d^öner'g jum 5lnfd§auen foll'n ©ie 
firf) tüof)I fud^en, oI§ toie btn Proben ba in§ (Stenb 
hinein." 

©0 tüanberte ber Xourift nun frifd^ betoaffneten ?lugc3 
in ba§ l^intere SD^oItatat l^inauf. %a lourbe bie (Skgcnb 
immer fd^auerlid^er. ^immell^ol^c SSerge, graufc Slbgrünbe, 
olleg ©tein, ©d^utt, gerrei^enbeS SBoffer. ©tellentoeife 
I)ingen bie jjetfen über, \o ba"^ fie f)crabäuftürjen bro^ten. 
2)er Xourift loagte fid^ !aum öortüärtS, er fd^toinbelte an 
ben ©tegen unb Slbgrünben. SBilbe Stiere glaubte er ju 
fe^en, oben in btn SRunfcn, SCSöIfe, SSären, fogar ein Sinb^ 
tüurm redte feinen fd^auber^aften ^opl au§ einem fJeBIod^c 
^eröor. 2)ann ber öerfteinerte ©d^nec, ber nimmer locg= 
ge^t, ber (Si§^ unb %tUhlödt l^crabtoälät auf bie SBiefen, 
h)o nur ein lurseä ÖJräglein roäd^ft. 3lIIe§ öbe, troftloS, 
nur !rodEiäenbe 9flaben fliegen l^erum unter ben SSänbcn 
unb fudEien nad^ 2;ieren, bie öerl^ungert finb. ^ann immer 

Siofeoacr, Sltpcnfornmcr. 15 



— 226 — 

toieber bie SBaffetföUe mit etüiger ©timme fc^reicnb: 
SEyicnfd^enhJurm, toti^t juritd! — 2)em S^ouriften groute, 
er ging in bicfer SSübni^ nid^t tociter. SSie Wenn l^inter 
il^nt eine Salüine nicberfäl^tt, ba^ et nid^t mel^r §urü(I fann! 
©in ©ingejd^Iofjener, ein SSerbammter in biefer falten §ölle! 
2Wg nun auä) bie 9^ebel niebcrftric^en an bem tuilben S3irg, 
fo ba^ ein froftigeg Sömmetn bie etoig roufd^enbe (Sinfam^' 
feit jubcden toollte — ba bod^te ber Xourift an§ fonnige, 
frud^tbare ^ügetlanb brou|cn, h)o e§ gefa!^rIo§ unb ]^eim== 
lid^ uml^erjugel^en ift — ein $orabie§ im SSergleid^ ju biefen 
ftorren, menjd^Iofen ©d^redEnijjen. ®r feierte um au§ bem 
©lenb, toax ^xof), alä er bk bro^enben SSänbc l^inter fid^ 
l^atte unb lüieber im S)orfe Ttalta toax, tüo e§ ein rtenig 
©onne goB nxib fji^d^tfetber unb SQlenfc^en. 2)em ^frünbner 
gab er bie Srillen jurüdE, l^ernad^ brausen in ßJmünb 
faufte er fid^ neue. 51I§ er bann burc^ ba§ Siefertat l^inob 
ber @ifenbaf)n juföanberte, begann e§ i^m teib ju tun, ba^ 
bie tüilben SSerge gurüdblieben. (£r fonnte e§ nun nid^t be^ 
greifen, ba^ er tag§ ^ubor im l^intern 9?ioItotaI eine fold^e 
Slngft befommen, ba% er feine Slbfid^t, über ben (SIenb= 
gtetfc^er nad^ SD^lallni^ l^inübergumanbern, nic^t au§gefüf)rt 
^atte. 2)a§ ärgerte if)n je^t, er tam fid^ feige bor. 

^Ö) njill bid^ aufflören, mein lieber ©rager STourift. 
2)u l^aft ba§ §odE)gebirge burd^ bie SSrille be§ ^frünbnerä 
angefetien! — ©d^on ber gefdEiäftige ßJebirg^bauer finbet an 
btn unfruchtbaren, untoirtlid^en 9(I:pcnrt)iIbniffen nid^tg Sin* 
§ie!^enbe§; unb erft gar ein alter ^inb§fo:pf, ber ba§ SSilbe 
unb ©ro^ortige in§ SITcärd^cnl^afte fteigert unb ber bie §od^* 
gebirgc mit Nomonen befeelt. 5lber gefd^obet ^aVS bix 
bo6) nid£)t. ®§ ift gang gut, tüenn tüir mandfimal erinnert 
merben an bie feinblid^en Tlä^tt, bk in ben SSilbniffen 
fd^Iummern. ©ei e§ fd^on nid^t größerer SSorfid^t tialber, 



— 227 — 

[o gelütnnt ba§ (SJebirge boä) ncit€rbing§ btn füd^ be§ ©c^ 
l^eintnigbollen, bcr il^m burd^ ba§ |)Iotte, c{|rfurd^t§Io[e 
STouriftcntoefen unb UniDefen faft abl^anbcn gefommen ift. 
;3m ollgcmeinen möd^te iä) bcm Xouriften be§ ^frünbner^ 
SSriücn nic^t onroten, Bi§tüctlen jeboci) foH et |ic nur an 
bk 9Jafc fteden. S)enn ttjenn hit ©l^rfurd^t erlifd^t, bann 
ift e0 mit bcr ^oefie be§ §od^geBirge§ öorBct. 



16* 



31 



3m ßeud^tett bed ©acä^fteitt^* 

1902. 

I|)enfrOi^et Sefer, !omm l^cute mit mir. S3ift bu ein 
,,5lugrüärtigcr", [o fü^rc id^ birfi in bie ©teiermarf 
ju großen 2)tngen, bift bu ein «Steirer, fo jeigc iä) bir 
ettüag ^eimattid^cS, ba^ bu öielleid^t nod^ nid^t fennft. S§ 
foll bid^ freuen. 

2ln einem Haren ©e^jtembertag ful^r id^ burd^ boä 
©nn^tal i^inauf big jur (Station ©röbming. 2)a ber Ort 
in einiger (Sntfernung leinten oben auf einer §od§ebene 
liegt, fo nu^te id^ ba§ ^oftluägtein, ba§ mid^ auf ber Qid^ 
äadEftra^e in ben SOtarft ©röbming hia(i)ti. ®r liegt am 
^u^e be§ im S'Jorben fenfred^t auffteigenben ^amp, bcffen 
jerflüftete unb gerriffene 3^1^^^^ fammartig ben §immel 
ftriegeln. 9fled^t§ an il^m rogt ber ©rimming herüber, unb 
Iinf§, burd^ eine ©d^Iurfit öom ^om:p getrennt, fteigt ber 
toüfte %zUltQd be§ ©toberjinfen auf. ^iefe an 2100 SJieter 
]|oI)C SSergf^i^e bcg ©tober§in!en wax bc§ Xage§ 3icl. ^in 
guter Sßeg, fo l^örte idj, fotl eine Äarrcnfol^rt erlauben hi§ 
faft hinauf. — 

3)a§ crfte, tva^ in ÖJröbming un^ grü§t, ifl bie ebangc=» 
Ufd^e Äird^e. S)ie ©röbminger 93auern gel^örten bei ber 
©egenrcformotion ju ben l^artnädEigftcn, bit am (£öangcli3=' 
mu§ fcftl^ielten. ©nblid^, mit ©ehjalt geähjungen, hjurben 
fic ou^crtid^ f atl^oIifdE) ; oI§ jebod^ ba§ Xoterangcbüt !am. 



— 229 — 

fiefonntc fid^ I|ier toie im naiven ©d^Iabming unb ber JRamjau 
ein großer %til ber SSeböIIcrung toicber jum ^roteftanti§mu§. 
(Sie öereinigten fid^ 1810 ju ©emeinben unb erbauten 
tird^en. 

^m ^a^it 1680 ]^at in biefem ^od^talc bie «ßeft fo 
arg gctoütet, ha^ bie legten SToten nientanb me^^r begraben 
fonntc. 

Sturf) am 2;age meiner S(n!unft gob e3 im £)rte ®röb^ 
ming nerööfc ?lufregung. 5)er S3ü^! 2)et SBIi^jd^Iag! — 
Slber eg ftanb bod^ nid^t ein SSöIld^en am §immel. ©in 
paor ^^oge öor^er l^atte mitten im SO'Jarlte ber S3Ii^ ein^ 
gefd^Iagen, jh)ar nid^t gcjünbet, an ©eböuben nic^t§ be== 
fd^äbigt, nur im (Stalle ein |3aor 2;icre betäubt — nid^ts 
ttjeiter. S)od^ ber S3Ii^ l^at'^ getan! ©in uneri^örte^ @r* 
eigni§. (Seit 2)Jenfd^engeben!en, feit ber Ort ©röbming eine 
®efd^icE)te f^at, war — toie man mir fagte — in biefem 
§od^tale fein 33Ii|jtrf)Iag öorgelommen. ®er Sli^abteiter 
tvax l^ier ein unbe!annte§ S)ing. SSallten bie SSetterhJoIfen 
nod; fo brofienb nieber an bcn SBönben, bie ©röbminger 
braud^ten nid^t gu bangen, t§ tarn fein §agel unb fein 
©d^Iog. ®en ^amp l^atten bit Seute für btn S31i^ableiter, 
unb man fönne e§ feigen, hjie bei ©elüittern au§ ben nie* 
brigeren SBönben ber %mtx\tia^l fpringe unb l^immeltoärts 
Jude. S)ann rollen mand^mal %d§\tMt nieber unb fc^Iagen, 
loenn c§ näd^tig ift, %ünUn au§ ben SBänben. Unb nun 
l^attc auf einmal ein ©tral^I bcn fjcifcnbann gebrod^en 
unb Itiar niebergcfal^ren mitten in§ SJtenfd^enneft. SJJanc^er 
ÖJröbminger toirb öon nun on bie ß^itred^nung fixieren: 
©eit bem SÖIi^fd^Iag. 

Sm Orte hjurbe nad^ einem jener Darren gefud^t, hk 
öon ^ferben auf bcn (Stoberginfen gegogen toerben. 3lber c§ 
hjar ©rntcjeit unb ha föl^rt ber Sanbmonn Ueber ©arben 



— 230 — 

in bic <S(f|eune al§ ^oeten auf bte SSerge, ma^en er öon 
[einem S3crufe au§ mit SRcd^t bie Serge unb bie ^oeten für 
giemlid^ überflüffig pit, am überflüffigften aber ba§ auf 
ben Serg ^af)un, tüeun einer oben nid^tS §u tun f)at. 

S5 hjar öier U-^r nad^mittagS getüorben, unb je ftarer 
ba§ l^o^e i^elfenfiaupt auf mic^ nieberblaute, je unmöglicher 
e§ fid^ geigte, einen Darren aufzutreiben, je leibenfc^aft= 
licfier tuurbe mein SSille, oben gu fein, ©nblid) hjar ein 
SBögelc^en borfianben, ha^ mirf) über ba3 ebene 2^01 bii in 
ba§ 2)orf SBinfel, unb bi§ an ben ?5uB be3 S3erge§ fül^rte. 
Unb gteic^äeitig toar ein f^ü^rer gefunben, ber mid^ begleiten, 
meinen diuä\aä, meinen ÜberrccE, unb toenn nötig and) 
meinen Seib tragen !onnte. (£§ tvax fünf Ul^r, aU iä) am guße 
be^ tro^igen 5Serge§ ftanb, öor mir einen ftunbenlangen 
Stnftieg, untertoegä fein S)ac^, oben ein Ungeföiffeg. SlJiit 
jener fü^en, hzUhtnbtn Ungebulb, bie jeben S^ouriften er* 
fo^t, hjenn er anjufteigen beginnt, f)ub ic^ an gu gefien, 
ber f^üfirer f)inter mir, mit ber Sßeifung, unterujegg auct) 
nidE)t ein einziges SSort §u f|)rec^en. 2)urd£) ben fc^atten* 
bunieln 'Sürrenbac^graben (Iinf§ ber betoalbete ^ulmrüdEen, 
rechts bie SBänbe be§ ©toberginfen, bie §toifd^en ben 2Bi:pfetn 
nieberleud^ten) füf)rt ein guter SBeg fadste antoärts, eine 
©tunbe unb länger. 5Infang§ riefelt ein SSäffertein cnt=' 
gegen, bann irirb e§ [tili; nur bie langfamcn ©d^ritte ber 
SSergfteiger fniftern im ©anb. Äein ©tein unb feine S3aum* 
tüurjet unb leine SBafferlad^e, nid^tS bon allebem, tva^ 
f)inberlic^ fein tonnte; iä) ftieg [tilloergnügt fadste batjin. 
Stber bie ßinne be§ 58erge§, an ber fd^on bie 5Ibenbfonne 
glühte, h)ar immer nodE) fd^föinbelnb ^oä) oben, toä^renb 
— naä) rüdEmärtg gefd^aut — ber ^am^ ftarf einfanf. SBir 
famen gum ©attel, ba§ ©töberl genannt, too enblid^ ber 
langerfe^nte '^u§hlid gegen 5E3eften frei tüirb. Sie S3erge 



— 231 — 

toaren fd^on ahtnbliä), bie <Bpi^tn ber Xautin im SScr= 
gümmen. ®er 28eg biegt red^tS, liefet fid^ über ben Sßalb 
unb binbet nun ernftlid^ mit bcm S3erg an. ^n ©anlangen* 
lüinbungen fteigt er ätüifd^cn bem ßktoänbe l^inan. 2lber 
[eine öornel^men SlUüren tä|t er nid^t, aud^ im §od^=» 
getüönbe jtüifd^en @d^utt|alben unb föüften SÖIötfen bleibt er 
ber gkttbefanbete ^arfhjeg, ber er unten getoefen. %od) 
nic^t bem S^ouriftenfultul ift biefer SGßeg getoeil^t, öiel* 
mel^r einem getüinnfüc^ttgen ^ol^Ienbergluerf, ha§ leinten 
in ber S)odE)fteingegenb aufgeton morben. 5luf ber §ö|e öon 
ettoa 1700 9Jteter ift eine SSafferquelle. ^er ^^ix^xti frogte, 
ob ic^ trinfen tüolU, e§ fei bie le^te, meiter oben gebe e§ 
nid^tS melr bergleii^en, nur noc^ 58ier unb SSein. '?fla, ba^ 
toaren freiücE) |c^Iedf)te 3lu§iic£)ten! ©o toar e§ ollmöl^lid^ 
finfter getoorben unb ic^ fai) f)ier oben nid^t me|r, aU 
tüa§ man unten ouc^ fief)t — bie (Sterne bc§ §immeB unb 
bie ßidE)ter au§ ben Drtfdf)aften be§ %ait§. ^lut fiel mir 
an einer 58ergfontur im SBeften eine I)oI)e SJtaffe auf, au§ 
ber :ped^fd^tDaräe ^egel in htn §immel f)inein[tacl)en. SBir 
ftanben auf einem ^od^pa^, bie ^ef)r genannt, I)inter bem 
ber Söeg taltoärtS jenem SSergföerfe pgelit. ^luf ber ^aB= 
l^ölie fielet ein §au§, oberl^alb be§ SSege» gtoifc^en fdEiütter 
beftanbenen, föettergergauften gid^ten unb S^iefern. Unb 
auä biefem §aufe toar ein Tlann l^erborgetreten, bem bor= 
auggefienbe ^^ouriften ben naf)cnben, bon if)m geladenen 
SSanberer oerütnbet l^atten. ?5i^o^9emut fam er mir ent= 
gegen, fü|rte midf) in§ Sll^enl^au§, ba§ er fic^ l^ier, 1900 
SlJieter l^od^, für bm ©ommer erbaut t)atte, führte mid^ öor 
feine f^amilie, eine frifd) ^eitere 2^oc^ter unb dm niä)t 
minber frifd^ l^eitere SD'lutter öon 86 ^al^ren, bie jeben Xüq 
ta:|)fer if)re 2Iu§flüge mad^ten in bie JQönge, Sßänbe unb auf 
§öljenl ®a ^ah^^ einen feuc£)tfröf)Iid£)en Slbenb, bcm im 



— 232 — 

2)acE)ftübd^en eine fur^e SRoft folgte. ?ln ben S3oI!en rüt= 
telte her SSinb, bange bUdfte iä) naä) ben (Sternen au§, 
ob fic norf) ba feien, ober nicf)t f(f)on ber ^^lebet alleä öer= 
fd^Iinge. 2)enl' nid^t batan unb fd^Iafe! fogte irf) mir, ein 
auggerul^ter Äör^ier ift mel^r toert aU ein I)eiterer SiJiorgen! 
2)a§ toar gu ^jl^ilifterl^aft gebadet, um rtial^r ju fein. ?Jid^t 
einen 5lugenblid l^otte iä) gefd^Iofen unb al§ e3 in ber 
Sommer ju tagen begonn, ^ob id^ ben ^o^jf, blidte burd^ 
ba§ tJettftct unb erfd^ra! tüonnig. 2)a brausen ftanb er, 
l^inter ben nai)tn, fnorrigen f^ic^t^n ber §öf)e ftanb er breit 
unb f)oä) auf mit feinen SSönben, ©iSfelbern unb f|)i^en 
Regeln — ber ^ad^ftein. ©anj fd^rerfliaft nal^e. Unb 
in hjeld^em Sid^te! 9^idE)t S^Jad^t unb nid^t STag; ein mattet, 
fd^auerlidE) fd^öne§ 'Slot h)ar auSgegoffen über S3aum, Stein 
unb (5i§, ein Sid^t, tuie id^ e§ nod^ nie gefe^en auf ©rben — 
ba§ Sid^t ber Stüigfeit. taum fetiger crfd^ouernb !önnen 
bic Xoten aufftel^en am jüngften S^age, aU iä) je^t auä 
bem 93ette ftieg unb unter leifem SSeben an Seib unb ©eele 
mir bie i'Ieiber überhjarf. Um bie SD^ojeftät toürbig be= 
grüben ju fönnen, trollte id^ mid^ nod^ rafd^ ltiafrf)en, aB 
aber biefe SSorbereitung öorüber tüor, l^atte ba§ l^eilige jRot 
aufgeprt unb ber ^adEjftein ftanb bla^ unb falt in getpö^n== 
lidEier SlJJorgenbämmerung. 

^ä) ftieg bie Zuppc ^inab unb trat öor ha^ §au§. S^Jun 
I)atte fidE> ba§ SSilb nod^ ungeal^nt öergrö^ert. 3ln ben 
linläfeitigen Slbl^öngen be§ 2)ad^fteinftodEe§, foft nod^ öon 
blaufd^attenber Sflaä^t gefüllt, lag ba§ ©nnStal, ein paar 
lid^tcre fünfte beuteten bie Ortfd^aften $au§ unb <Bä)lab' 
ming on. ?^ern hinter bem oberften ©nbe be§ Spatel bk 
meinen §au:pter be§ ®ro§gIodEner§ unb beS SSenebigerö. 
®icfe ©pi^en begannen nun fadste öon oben l^erab iu glül^en, 
toie ©ifen glü^t in bunüer ©d^miebe, unb in btn nod^ften 



— 233 — 

Slugenbliden glühten auä) bie &kt\ä)tt be§ 2)ac^[teinl, ju^ 
erft an l^öd^ften fünften, bann an btn obcrftcn SRänbern, 
cnblid^ in gonjen breiten S;afeln bis l^crab jit ben SSKoränen. 
3)arübet unb boätüifd^en ftanbcn bun!el bit \pi^tn %tU^ 
fegel auf, bic biefcS (Skbirgc lennscid^ncn. 'S)er 3lugenbli(! 
toar fo feierlich, bat i<^ P^t^ <i"f^ ^^i« jtn!en mögen, 
^rf) gebadete gur ©tunbc ber fernen aJJetnen, bie im (Sd^Iaf 
bol^inliegen unb nichts ol^nen bon ber ©nabe, beren @Ian§ 
auf l^o^em SSerg mid^ umftral)ltc. 

91I§ ba§ (SJebirge enblid^ im j^etlen ©onnenfd^eine ftanb, 
fam bie Soc^ter be§ §ou[e§ l^erab. S3eibe btn 33IicI nad^ 
ber §errlid^!cit getuenbet, fagten h)ir un§ fd^hjeigenb ©uten 
9Jtorgen. ©|jäter geftanb fie, nid^t fatt lücrben ju fönncn 
am ©d^ouen. Sd^on öier SSod^en fei fie ba unb !önne nid^t 
lefcn, nid^t fd^reiben, nidf|t jeid^nen, muffe immer fd^oucn 
unb fc^auen, benn p jcber XageSjeit unb bei ieber S2ßitte=' 
rung fei t)ie ©d^önl^eit eine onbere unb immer berüctcnb, 
big am 5(benb ba^ ^au^t tüie betäubt fei unb ba^ Sluge bc^ 
raufest fid^ fd^Ue^e. 

SBeil man aud^ jum @5enuffe ber ©c^önl^eit traft brandet, 
unb mel^r aB man glaubt, fo gab'S nun nn ouSgiebigeS 
grül^ftürf unb bann ging'S btn legten ^öl^en beS @tober== 
jinfenS in. S!)Jein®aft]^err geleitete mid^gtüifd^en auf Steinboben 
bünn öerftreuten Änor^^elbäumen l^inan, burd^ S(I^nrofen= 
ftroud^er unb §eibefraut, an bem erft bie grünen tnötdE|cn 
toud^fen, toie unten im i^uwi- '^ic ^^^ öiel l^öl^eren S3erge 
ber S'Jad^barfd^aft fd^ü^en auf biefer §öf)e bon 2000 SOtetern 
bie f^örlid^en 58eftänbe. ^cr ^Ju^fteig gel^t red^tS l^in an 
fteilem §ange unb in baS ©etoänbe. SluS Slbgrünben bun= 
feite ber SÖßalb, öon bem id^ geftern l^eraufgeftiegen unb 
bort brausen im ©d^atten nod^ lag ouf toeiter SITJattc in 
einem minjigen §äufd^en beifammen ber SJJarft ©röbming. 



— 234 — 

Stuö ben ^od^toänben i^erob, übet bcren stoben gerabe bie 
«Sonne i^erüberfunfclte, flong ein 'i)dU§ \3lödkin nnb nac^ 
einer SSiegung um htn f^^I^öorfprung ftanben tuir öor einer 
^aptlU, beren SBanbfc^rift : „kommet olle gu mir", un§ 
fd^meigenb grüßte. 5ln ber SSanb, unter über^ängenben 
ijelfen ift fie im Slngefid^te be§ langen @nn§tale§ Iiingeflebt, 
baöor ein ebenem, einge^3lanttc§ ^lä^d^en, ouf bem nur 
menige f^ü^e 9fiaum finben fönnen. ^ie ta^jelle toar erft 
in biefem «Sommer gejimmert loorben, brinnen auf ro!^em 
Stein ftel^t ein ßl^riftugbilb. SJiein ©aftl^err, ber ©rbauer, 
f)at biefe ^apdit bo§ „iJnebenSürd^Ie" genannt, il)r aber 
nid^t ben Stempel einer fird^Iiifien SSeil^e aufbrücfen Ia[fen. 
(£§ foll toeber eine !at!^oIifd)e nod^ eine :proteftantif(f)e„^ird§e" 
fein, nur eine cEiriftlic^e. ^ein S3ilbni§ im Sll:penlanbe fteljt 
fo ^oä), alä biefer ^eilonb, ber mit milbem 5luge nieber= 
blidt auf bie tüeite Steiermarf unb mit gei^obener §cnb 
i^re S3ctüol^ner fegnet, bie tat{)oHfrf)en toie bie eöangelifdjen 
— alle, bie guten SSiltenS finb. 

Unb nun OolIenbS em^or jum ©ipfet be§ 3^1^'^^«- 2)aäu 
beburfte e§ öon ber Sapelle au§ nod^ eine l^albe Stunbe 
Steigend ätoifd^en ß^eftein unb Snieliolj l)inan bi§ §um 
!a^ten Srfieitel. SSer 9^atur fd^auen fann, 9?otur erleben 
fann, ber erführt auf bem S3erge eine gro§e Offenbarung. 
2)o§ SSort ift natürlid) ganj ungulönglidE), ben ©inbrudE 
§u fc^ilbern, unb boc^ gibt e§, um htm Sefer bie ©arfie 
na:^c §u bringen, fein anbereS SD^ittel, aU bie geograpl^ifclje 
Sage anjubeuten unb SfJamen aufsugäl^len. 

2)er S|>i^e be§ Stobersinfeng bietet fid^ ein §od^= 
gebirgSbilb in großen Bügen, ©üblid^ liegt ba§ breite, 
tiefe (gnnStal, üon Selgtal big Slabftatt offen, igenfeitg beg= 
felben ber (jelüaltige Stauern, eine glüei^ unb breifad^e Äette 
öon 58ergfu^jpen unb ©pi^^en, bon toeld^en ber größte Solo^ 



— 235 — 

mit feinen fd^töaräen SSänben unb blinfenben (Sc^neefelbern, 
bie ^od^tüilbftelle, un§ gerabe gegenüberftel^t. 5)er noc^ 
fic^tbore öftlidifte ^un!t biefer SBergfette ift ber §oci^ jd^hjab, 
ber hjeftlid^fte ber tüilbe 6^erIo§ in Xirol. ®ie ptfiften, iä) 
nenne nur bic SIKajeftäten, nid^t if)r ©efolge, fteljen in biefer 
Sfteil^c: ber S3öfen[tein, bk ^od^hjilbfielle, ber §od^goUing, 
ber Slnfogel, ber ©onnblidf, ber ^od^norr, ber ©ro^glocfner, 
ber SSenebiger. Sie (SiSfelber ber Ie|teren Ien(i)ten über 
bem bunletn Urgebirge um fo Ijetler auf. Sa§ ift ber füb= 
lid^e, ber S^ouernsug. 

®en SSefien bedt, alle^ t)od^ überragenb, bk S)a(^ftein' 
grutJ^>e. 2)ie ^eget an berfelben, bie btn W)tnb §uüor fo 
finfter in ben §immel aufragten, finb bk ©d^euc^enf^i^e, 
ber ©felftein, ber ^o|):penfarftein, ber l^ol^e 2)ad^ftein, um= 
geben öon üeineren ^^ürmlein, bie man f)ier ,,®irnbln" 
nennt. 2)er toeftlidic, ber ©ofaugktfd^er, ift ung nic^t fid^t= 
bar. Sßom ^orl§ei§feIb bünft nur ber obere Sflanb über 
ben ©jaibftein Iierob. 2)er (£betgrieggletfd)er — ber einzige 
©letfrfier ©teiermar!§ — fen!t firfi linfg gegen ben @belgrie§^ 
grunb. hingegen lüenbet ber (Sc^Iobminger ©Ictfrfier un§ 
feinen ©ilberfd)ilb §u. SUiit bem gernglofe fal^ iä) mefirere 
2:ouri[tengru|):pen über biefeg @i§felb fid^ l^inanarbeiten. 
(Sie f(i)ienen fid^ faum ^n betuegen. 3}Zit freiem Sluge fa^ 
iä) fie nicfjt; banaä) fc^ä|te idC| bk Entfernung biefer 5Serg= 
riefen, bie fo greifbar nat)e unb alteg um fid) nieber= 
brüdfenb boftel^en, auf ad^tgetin bi§ gtiianäig Kilometer. 2)er 
©letfc^er baä)t fid^ steiferen ^^tUxnpptn re(^t§ ab in§ gelb= 
lic^e (SJeftein, biefeS in ba§ loeite flackere ^arftgebiet be§ 
^ammergebirge^, ba§ mit meinem ©tobersinlen ungefö!)r 
bic gleic^ie §öl)e t)at. tiefer ßiw'fei^ ift ^^^ öftlidfifte 2lu§= 
läufer be§ Sad^fteingebirgeg unb l^ängt fo mit il^m gu^ 
fammen, ba^ man baxan btntt, über alle togel vinb Sc£)tud^-= 



— 236 — 

ten, über olle gerrijjcnen ©teinriffe unb 9lup^en ^intueg 
einen öerbinbenben Xouriftcnhjeg anjutegen. tiefer SBeg 
müßte öom ^inttn au§ tine faft 1000 SlJieter f)o^t «Steigung 
überloinben unb über ©teilen fe^en, bic jebeS ^a^x öon 
ber S^Jatur onber^ gemeißelt luerben! 

hinter bem fachte fi«^ fenlenben, breiten unb farftig 
gefprenlelten ^ammergebirge gudt au§ bem (Sal§!ammer= 
gut ein l^olbftäbtifd^er SSengel fierüber — ber ©d^ofberg. 
®ann im S^orben ha^ ^öltengebirge unb näl^er gegen Dften 
l^in ba§ Xotengebirge mit feinem Äönig, bem ^ol^en ^riel. 
^m Dften bie faltblaffen SSerge be§ ßJefäufeS unb un§ gang 
in ber S^ä^e bie jarfigcn Bt^wen be§ ^omp, l^inter benen 
bie ©^)i|e be§ ©rimming l^erborragt. ßu meiner 2^ageljeit 
jeigtc ber 9flunbblidf brei ou§gefprod^ene ©runbfarben: bie 
Xouernfette braun, ber ®ad^ftein röttid^, ba§ §öllen= unb 
Xotengebirge blau. ®egen SfJorben in ber naiven Xiefe 
liegt bie ©toberalm mit il^ren ©ennereien, mit einem Xou= 
riftenl^oug (Srünner §au§) unb mit bem ^ol^Ienbergtuer!. 
SSdtcr l^in ein SJleer i)on S33alb big gegen ba§ ^al üon 
SIKittcrnborf, ba^ au§ ber %txnt f)erauflad^t. 

^a§ ift ba^ 9flunbbilb bom ©toberginfen. SD?on fie^t 
öon feiner ©pi^e au§ bie l^äd^ften S3erge öon öier Äron'= 
länbern. 2)a§ Söerüdenbfte aber finb bie großen einfad^en 
Sinien; man beult, ber Söeltgeift l^abc bie S3ergjüge eigene 
fo gru^j^jiert, ba^ fic, öon biefer nod^ immer mäßigen ^öt)e 
aus gefeiten, ein jebem SSJlenfd^engemüte unöergeßlid^e^ SSilb 
geben muffen. S)od^ on bem lanbfd^aftlid^en S3ilbe allein 
liegt'g ja nid^t. (5§ ift ettoaS anbereS, gang ©el^eimnigoolle^, 
baS uns mitnimmt unb gegeben toirb. (S§ ift, tok loenn 
unfere ©eelc Ökftalten bc!äme unb aU %tUtvanb, aU 9(b= 
grunb, oI§ ©letfd^er bor unferem 3luge ftünbe, e§ ift, aU 
berfd^melje unfer geiftigeS SBefen mit bem ©onnenotl^er 



— 237 — 

unb aU fei bic SBercinigung siüifd^en bem SD'lenfrfien unb bem 
unöcrgängltc^en 51II gcfunben. DB nun bcr I)cr6[t!Iare 
Sonnentag öom ^immel fommt, loie mir an biefent Xagc, 
ober ob SSetter unb ©türme un3 umbräuen — man tfi l^er^- 
au§ge]^oben aü§ ber Öktoöl^nlid^feit, man fü^U fid^ in ber 
SBinjigfeit groß unb tro^ ber ©efal^r ^jtö^Iid^er SSergänglid^* 
feit elüig. SSenn iä) auf bcr ©;ji^e eineä l^ol^en SBergel 
anlange, fo ift mir ba§ immer toie ein ^eimfommen. — 
Songe Bin id) auf ben toarmen Steinen gcfeffen unb l^abe 
getrunfen öon ber reinen 5ll^ntuft, öon bem leud^tenben 
§immelgötl^er, öon ber ftillcn, erl^obcnen ©d^önl^eit. Unb 
bann !am allmäl^Iid^ toieber irbifd^eS ©d^tocrgetoid^t. Xief 
au3 htm ©nn^tot fd^immcrten bie ©anbl^äufd^cn ber Drt= 
fd^often l^erauf, unb aU ein l^alBöertorener 0ang em^jor^» 
geftiegen fam, ba irurbe id^ mir ^jlö^Iid^ be§ SSunberä be=" 
tüu^t, ba§ id^ I)ier oben ftanb. ^ad) monatclongcm Seiben 
nod^ erfd^ö^jft; bem ^Irjt, ber mid^ mit Sorgfalt im ^auS^» 
garten gefangen Italien roollte, gleid^fam entlaufen — unb 
nun auf biefem S3erg, ol^ne SDtübigleit gu f|)üren. SBer 
^at mid^ benn l^erauf getragen? S^id^t oft lommt e§ öor, 
bod^ bieSmat l^at ber SSillc ba§ S^cifd^ übertounben. 

3um S3erg]^aufe jurüdEgetel^rt, tourbe mir ba^ fjremben^» 
bud^ jugefd^oben. 

3Ba3 joll iä) fc^reiöen? 
mix fällt nid)t§ ein 
Stuf biefen 93ergen 
5ßoU ©onnenfd^ein, 
2llä in Sl^rfurd^t fd^icetgen 
— Unb feltg fein. 



1904. 

i€^ine§ frühen ^u^ii^orgenä trat id^ mit diod unb StodE 
^^ öor bic äJlcinen f){n: ,,ScBet too^U ^d^ gef)c fort." 

„SQtein @ott, tüo^in benn jc^on totebcr?" 

„%a§ lt)ei§ id^ nid^t. Ttit bem näd^ften 3uge fal^re 
iä), toit tünt, tüol^tn, ba§ luirb [td^ geben. (Stnige Xage 
bteibe id^ au§ unb toerbe mond^mal brauten, tüo iä) hin." 

„5lber, SJlann, ha§ ift unfieimlid^ !" 

Äöftttd^ ift ba§. SSenn man fonft fo 2:ag für %aQ auf 
(Stunbe unb SDtinute in gef|)annter Drbnung bal^inlebt, bonn 
ift einmal bie böllige Ungebunbenl^eit ein föftlid^ 2)ing. STion 
föl^rt im fd^önen Sanb bal^in. ^tht Ö^egenb, jeber £)rt, jebe§ 
©citentol, jeber SSerg geliört mir, ic^ braud^e nur äuju^ 
greifen ober liegen äu laffen — ganj nad^ S3eliebcn. (S3 
erhjartet mid^ niemanb unb nirgenb^ ^ält man mid^. ©in 
grauer fjrembüng, toie beren l^unbcrte auf ber ©tra^e hJon=» 
btxn, auf bem 9?afen rul^en, im §eu liegen ober im Sßirt§^ 
]^au§ fi^en: „%mn SJfutter! 9?Jir ein ©tücE ülinbfteifd^ 
unb ein ®Ia§ SBein!" 

Unb hjenn fie fragen: „SBer fan mer? SSol^er unb 
hjol^in?" fo ift ha§ (Bpxüä)ü: „^^ bin unb toei^ nid^t toer, 
id^ fomm' unb toei^ nid^t hjol^er, ic^ ge^ unb rteiB nid^t 
tüol^in, brum 16) auä) fo luftig bin!" eine 5lntrt)ort, mit 
ber fic^ glrar nic^t bie ^ßolisei, iDo'i)l aber jumeift ber SSirt 
aufrieben gibt. Unb lüenn id) mid^ felbft frage: ®u fennft 
ja ba^ SSerglanb, wo^u bie Wlül)tn unb SSefd^tuerben, oon 



— 239 — 

benen bn faft allemal gan§ „motfd^" nac^ §aufe !ommft? 
2ßa§ hJtllft bu, toa§ fud^eft bu? [o fomme td^ mir öor tüic 
ein SKonbfüd^tiger, ber ;|)Iö^Iid^ getoedt toirb unb fielet, bo^ 
er auf bcm ^ad^e fi^t. — Unb bod^ l^at auf bicfer SSett 
nid^tg foöiel ßtoedE al§ gerabe ba§ ßtoedlofe. 2)ag ift ba§ 
Sefien an fid^. Slber tc^ mü^t mid^ bod^ ab, um ^u er= 
grünbcn, ioe§l^atb e§ mid) immer toieber [o mit uncrbittlid^er 
&malt in bie 5llpen jiel^t, unb mit jebem alternben ^Q^^ 
nod^ l^eftiger. Db ba§ nid^t eine ^ranif^eit ift? ^d^ fud^e 
nid^t gerabe biefelben 2;äler unb SSerge, tt)o id^ fd^on ge^ 
ttjefen, id^ fud^c anbere, aber tnomöglid^ ä^nlid^e, bie bo3* 
felbe Sid^t unb biefetbe Stimmung l^oben, toic id^ fie in 
jungen 3!agen erfal^ren. S)ie Climen, bit iä) je^t fud^e, 
fotlen öon mir biSl^er nid^t erftiegen fein, fie folten gerabe 
fo erobert merben muffen, mie jene in ber ^ugenb. 3lber 
fie folten fo grünen tnie einft, unb bie ^d^tn follcn fo 
brol^en, unb bie äßaffcr folten fo raufd^en, unb bie ©emfen 
füllen fo fpringen, unb bie ^oljer unb bie i^äger unb bie 
§alter unb bie ©ennerinnen follen fo gemütlich unb fo 
einfältig fein tüie einft, unb id| tüill il^nen gerabe fo ein= 
fältig gut fein fönnen, tüie einft in jungen J^agen. ^a 
marum benn fo, marum n)ill id^ nid^t etluaS 9?euartige§ 
erfal^ren? ^ä) tüei^ feine Slnttoort. ^ä) mill bit ©tim^ 
mungen, bie (Smpfinbungen toieber l^aben, in benen id^ einft 
fo jung unb frol^ geloefen bin. ^ä) mill bie SSieber|olung 
be§ Sebeng. Unb auf ba§ h)irb'^ enblid^ l^inauSfommen, 
meine SSergloanberungen finb ein fangen unb ©ud^en nad^ 
btm ^ungfein. ©o fel^nt, fo lad^t, fo toeint man feiner 
^ugenb, feiner SSergangenl^eit nad^, tüie id^ immer tüieber 
in§ Ö^ebirge mu^ eilen mit SJlantel unb ©tedfen, mit ber 
58ebürfni§lofig!eit unb bem unbegrensien SSertrauen be§ 
jungen 9[flenfdjen öon ba§umal. 'Sie ^aQb naä) ber ^ugenb. 



— 240 — 

3Jtand^er Sergtüanbcrer möge |id^ fragen, ob e§ nirf)t 
oudEi bei i^m fo tft. ^in f)äib unbctou^teg SSerlangen, baS 
S'Joturgefül^I, bie greubeit jungex Xage ouf bcn Sergen toieber 
nod^äuenHjfinben? — 

9lt§ \ä) nun fo einen l^alben Xag lang ^)IanIo§ burd^ 
ba§ Sanb gefal)ren rtJor, auc^ m.ti)xmaU umgeftiegen bon 
einer 33a!^nftrecEe auf bie onberc, mti^xmaU auf bem 9lbft)rung 
toax unb bod^ hjeitet gefalzten bin, ftieg iä) enblid) in einem 
breiten ^llpentot aug, neunl^unbert Sl^Jeter über bem SD^eere. 
1)er S^Q rollte baöon, ic^ ftanb auf flillen fonnigen ^^turen. 
^n breiter 9iunbe fanfte SSalbl^öl^en unb in ber ^erne ein 
l^ol^eg ©ebirge. ^n S^JeumarÜ hjar iä), an ber färntncrifd^en 
©renje. 6in ^ügelrücEen, auf bem eine 9luine fielet, öer^ 
btätt nod^ btn Drt, burd^ baffen ^la^altce id^ batb ba]^in= 
fc^ritt, um ein gutes ©aftl^ouS gu fud^en. ^ä) nenne nid^t 
gern bie ©oftl^auSfd^ilber, baS ift Qaä)t bt§ S3öbefer; bod^ 
mad^t man, Xüo e^ einem gut gefällt, gerne bie ^tuei ©ternd)en 
im OJeböd^tniS. ^n 9Zeumarft, ber ©aft^of am ^la^e lin!^, 
ift leidet gu erraten, ^m. Sßorl^aufe h)ie§ mir ber SSirt jur 
beliebigen SSal^I gföei (Singanggtüren ju jlrei ÖJoftftuben, 
eine linfg, bie anbere rechts. SSie eg oft gel^t, ba^ ein mx'= 
jiger jufälüger ©d^ritt, eine an fid^ tjöllig unbebeutenbe 
Äkinigfeit über ben gangen ÄebcnStoeg entfd^eibet, fo ent== 
fc^ieb für meine SSergrtjanberung bit SQSal^I biefer Xüren. 
§ätt€ id^ bie jur JRed^ten getoäl^It, fo toürbe bie beüorftel^cnbe 
Partie einen ganj anbcren Sauf genommen l^aben, benn id^ 
badete fd^on nod^ Kärnten l^inab. 3lbcr id^ trat ä^r linfen 
Xür l^inein, fe^te mid^ bort on einen 2^ifd^, an bem eine 
fjamilic fa^, bie mir gtoar ganj fremb mar, mit ber fid^ 
ober ein &t\piä^ ergab, ©ie h)ar mit einem fdEiönen großen 
SBagen au§ ©t. Sambred^t ba unb lub mid^ ein, nad^ bem 
9Äittag§ma]^I mit if)r nad^ bem genannten Drt §u fahren, 



— 241 — 

too noä) an bemfclben Stogc ein lol^nenber S3erg Beftiegen 
toerben fonntc. 

2)ic SSagenfol^rt ging bonn über bic §od^c6cnc an bem 
fd^ön gelegenen ®örfd^en SD'iarial^of unb on ©diouerfelb öor* 
über unb bog hJcfttuärtg in§ %al äh)i[d^en mäßigen SSalb^ 
bergen. ÜJiein SSagenl^err tvat ber SSerhJoIter ber ®t)namit= 
fabril in <St. Sambrec^t, ber untcrtt)cg§ mond^e§ SD^er!= 
tüürbige bon feinem unl^eimlid^en S3eruf ju ergäl^Ien tonnte. 
3ur bejonberen jS^I^fi^ötion begegnete un§ an ber obfd^üf* 
figen ©traße mit fteilem ^bl^ang in bie ©d^Iud^t, too bo3 
SSaffer raufc^te, eine Sln^a^t SSägen, öon feurigen ^ferben 
gebogen, ^thtt biefer SSägen mit flad^er fd^merer SSer^Jodfung 
l^ottc eine fd^njarje S3Ied^faf|ne, um onäugeigen, ba^ l^ier ber 
%ob borüberfä^rt. (S§ mar S)t)namittran§:port, bem 33a!^n== 
l^of in ©d^ouerfelb gu. Sf^un tourben, aU mir mitten in biefer 
Sßagenburg maren, ein paar ^fcrbe mitb unb fingen mit 
ben unferen ^änbel on. %k 2)t)namitmagcn erl)ielten ©tö^e, 
einer unb ber anbere fc^ien aud^ bereit, über ben §ang gu 
ftürjen, toenn nid^t burd^ ©rfd^ütterung lieber ber gonge 
SSogenfnäuel in bie Suft flog. ^Iber bie fjul^rleute fiotten 
bic ftreitenben ^orteien ouSeinonbergeriffen, ber Job fui^r 
fd^mcrfönig öcEiäenb öorüber unb mir rollten bem 2;oIe öon 
<St. Sombred^t ju. 

^ic ^^nomitfobrif birgt fid^, teilmeifc unter Gkbüfd^ 
öerftedt, in einem S^ebentole. §od^ über ber ©d^Iud^t au§ 
bem SSolbe ragt ber blinfenbe 2)urm ber SSoUfol^rtSfird^e 
©d^önonger. ®ort oben §immel§friebe, l^icr ^rieg unb 
Berftörung, unöerföl^nlid^e ßkgenfö^c nod^borlid^ lool^nenb 
in biefer 3lt|)enib^ne. S)iefe§ 2)t)nomitmer! gel^ört jener 
internationalen ©efellfd^oft on, beren ^ou^jt ^JJobel, rool^I 
Ol» ©ül^ne für bog gemolttötige ^robuft, bie großen 5fJobel= 
^jreife für ^nft unb SSiffcnfd^oft geftiftet l^ot, mobon jeber 

SRofeefler, Sflpenfoinmer. 16 



— 242 — 

Mnftler, ©ele^rte unb ©d^riftfieUer, aljo auc^ id), einmal 
einen f&todtn gu befommen l^offt. '3)a^ i^ h)cgen ®t)nomit 
einntol ein toenig in Sebenggefal)t wax, gibt mir bod^ h)ol^l 
Stnf^jruc^ barauf? 

^fiad^ einer furjen ©inJei^r in§ freunblicEie SSerrtalterl^ouS 
machte irf) midE) an meinen 58erg. @§ ift bie ©rebenj, bic 
füblid^ bon ©t. Sambred^t, anfangt in SSalb unb bann 
in SlImblöBcn auffteigt. @t. Sambrec^t liegt 1073 SKeter 
über bem SJieere, fo ift e§ nodE) an 800 SlJJeter ju fteigen 
bi§ jum ©i^fel ber @reben§. SSon ©t. Sambred^t, beffen 
h)eitlänfige§ ©tift^gebäube au§ ber Xalung f)eröorfd^immert, 
toaren mehrere ^erren gefommen, bk üon meinem htah^iä)- 
tigten S3ergftieg fd^on erfaliren l^atten unb benfelben mit 
mir machen toollten. ®iefe |5rürforge ift mir §u ftatten 
gefommen, um fo mei^r, aU id^ ba^eim meinem %öä)' 
terlein aJiart^a ba§ SSerfpred^cn l^atte geben muffen, 
gan§ allein unter feinen Umftänben SSergbefteigungen ju 
unternel)men. ^dE) l^atte auf ben ©dE)lüur fd^on beinalje 
bergeffen gel)abt, üoUer ©ier nad^ einfamer SSanberung, 
töie iö) fie in löngft üergangenen Xagen fo oft unb glüdf= 
feiig gemalt l^atte. Qubtm öerlangt c§ aud^ meine 5^atur, 
beim SSergftieg fein SßSort gu fpred^en, fonbern bie ^eilige 
33ergfreube ftill unb feierlidE) l^inoufjutragcn §u ben ^I^en^ 
l^öu^tern. 2)ie neuen SSanbergenoffen Iie|en biefe meine 5lb^ 
fonberüd^feit gelten unb fo fd£)ritt id^ it)nen auf ©el)h)eite bor= 
ou§ burdE) bie SBälber l^inan. 5(m SSege ftefien bon ©trcdte 
ju ©trerfc gemauerte S3ilbftödfe mit ben üblid^en Äreush)eg=' 
ftationen. ^ie gmölfte bicfer ©tationen ift boä ^ird^lcin, 
bog l^od^ oben in einem SBalbanger fielet unb an ber SSorber= 
luanb nod^ au^en bie brei Äalöaricntreuj« geigt. Sine 
©d^enfe unb ein ^aar Ärömerbuben ftel^en ba für bie SBoU^ 
fal^rt^fefte an jebem S)onnergtag; fic waren je^t berfd^töffen 



— 243 — 

unb bcr Xourtft mu^ [ic^ anbcre 0laftftättcn fud^en, unb 
anbete 5lUöte. 

SSte biSl^er folgen loir ber roten SDtarfierung, immer 
burd^ S33oIb em|)or, mand^mal gcmäd^Iid^, mond^mal fletter, 
6ef(^toerIi(^ nirgcnbä. §ie unb ba l^inbem ©d^neebriid^e, 
Bäune finb gu überfleigen, bic SSalb&äume itjcrbcn jd^ütterer 
unb öertoittcrter, enblid^ nad^ ein paai Stunbcn liegt öor 
un§ eine forf|te anfteigenbe §od^mattc, an beren 9lonb hit 
§üttc fielet. §alb §oUer|ütte, ^alb ©d^u^l^auä, teiB öom 
«Stifte, teil§ öom öftcrreid^ifdEien ^^ouriftcnfluB, ber in 
©t. Sombred^t eine rül^rige (Se!tion l^ot, bertoaltet. S3ei 
33rot, Sutter, (Sd^offäfe unb SBein ptte e§ fid^ gut oniüad^fen 
laffen auf ben ©ipänfen um bcn S^ifd^, aber toir tuaren 
nod^ nid^t auf ber 33crgf:pi^e, unb ba§ !ann ein ernftl^afte^ 
2;ouriften]^erä fc^toer ertragen. Söir l^attcn nod^ eine fleine 
©tunbe ju fteigen, toieber burdE) S3aumbeftänbe unb enblid^ 
über bic Sllmfu^jpe l^inan, bi§ ju btn l^öc^ften faft 1900 SJieter 
I)o!^en fünften, föo nad^ SSeften unb ©üben ^in bie felfigen 
Stbftürje finb. '^aä^ biefer (Seite l^in fielet man in einige 
Später ÄarntenS l^inab. ^m 9Jorben I)inter bem SJiurgebiete 
ragen in langer 9lei^e bie blaubunleln ^u^:pen unb ©^i^en 
ber Stauern, l^inter benen aud^ einige ©nnStaleräadfen l^er^ 
überleud^ten. ^m Dften jenfeit^ be§ 9ieumar!tertaleg ftel^t 
bic breite SWaffe ber ©eetaler 5tl|>en mit bem Bi^^i^ 
foget, ber biefe Q^egcnb bel^errfd^t unb bon bem lange 93erg* 
güge nad^ tarnten auslaufen, ^m ©üben, tief unten ru^t 
baä ©täbtd^en '^iti\aä) mit feinen alten S3urgen unb 
au8 htm ^intergrunbe beg tärntnerlanbel fteigen toüft 
bie tarah)an!en auf. 2)a§ ift ber 9flunbbHdf ouf ber ©rebenj. 
5lber an biefem ^benb fa^ man nid^t alleö. ®raucr ^öl^en^ 
ät^er öerfd^lcierte felbft naivere S3erge, aud^ ber ©onncn= 
Untergang änberte nid^t biet (£3 loat ein in ®rou gc^ 

16* 



— 244 — 

b(itn:pftc§ S3üb of)nt Be[onbere Sid^ttüirfungen, bo0 J^ouriften^ 
^erj tüurbe nirfit gan§ gefätttgt, blieb ober aud) nidit nüd^= 
tern. @§ ftanb ouf einem ^od^oltore, unb fo toie in bcn 
^ird^en gibt e§ auc^ im Tempel ber yiatnv Briten, ba bic 
S3ilber öerl^ültt finb mit grauen S^üd^ern. 

Sin hjeid^c^ Süftd^en gog öom ßi^bi^fogel l^erüber, ba^ 
immer mel^r 2)ämmernng §u bringen jd^ien. SSir fliegen 
luftig jur §ütte nieber, föo bei Kaffee unb ©ter§ ein 5]Slouber^ 
ftünbc^en ftattfonb. 2)cnn fud^ten toir bie S3etten auf im 
"iöadEiraum. §ernadE| lag jeber mäu§d£)enftill unb iä) üer* 
mute, ba§ fic^ feiner ju fdEilafen getroute au§ SSeforgnig, 
burd^ (Sd^nardEjen bie ^amcrab^n ju ftören. 2)a toar um bie 
SJiitternad^tgftunbe auf bem SSretterbac^e ein |eftige§ ©e^* 
polter. ©teintoürfe! ©ine weitere ©efellfd^aft au§ ®t. Sam* 
bred^t toor angefommen unb l^eifd^te @inla^. 3ßir l^örten 
fie lange unten in ber (Stube lachen unb jol^len, bann öer= 
jogen bic ^iad^tfdjtoärmer fid£) in§ 'Quu, föo fie bei einem 
großen ^elbfeuer bie ganje S^ad^t fd^irien unb joud^gten, 
big bie aufgel^cnbe ©onne i^ren lobernben S3ranb unb bie 
§eifcr!eit i^r (Singen unb i^auc^sen gujd^anben mad£)te. Sie 
tüerben l^olt aud^ betrunfen getoe[cn fein öon ber S3ergluft, 
unb ba mu^ man dn Sluge jubrüdEen. Slber id^ ptte lieber 
alle beibe gugebrüdt, njenigfteng auf ein paar Stunben, 
um ben ^errlid^feiten be^ folgcnben XaQt^ nid^t ganj er= 
fd^ö|)ft entgegenzutreten. — SDland^er S^ourift l^at feine 2l^= 
nung, toa^ fein nädE)tlid^e3 Särmen anberen entreißt — 
nid£;t bloß bie 9lad^trul^e, fonbern aud^ bie %n\ii)t beö itöd^ften 
Xage§, bie öolle fJä^iQ^eit jum föftlid^en &mit^tn. Unb 
toenn id^ weiter bcnfen loolltc — fann e§ nid^t eine fd^laf= 
lofc S^ad^t getoefen fein, bie bcn aJlann im ^od^gebirgc 
erfd^ö|)ft liegen bleiben ober öor 9!Kübigfeit ftraud^eln unb 
in ben 5lbgrunb ftür§en lößt? 



— 245 — 

Sll§ ber über SSalbtoi^jfeln aufftcigcnb€ ©onnenflcm 
burd^§ ^od^fenfter btc tote %a\tl an bic ^oljtoanb toarf, ein 
frol^eS „G)uten SlJtorgcn !" öom ^tmmcl, jianben toix ouf. 
^Jad^ bem falten ßJIafe SBaffer unb bcr l^ct^en ©d^ate Kaffee 
hjoren unfere S^ieröen in bie redete ©tintmung berfe^t für 
ben (Sebirg^morgen, ber brou^cn on ben ©rofem funlelte 
unb in hen SBergen Icud^tetc. ^n ben ®rüni»en lag nod^ 
BlauenbcS %nnUl, auf ber ^'ö^t glül^tcn bie SSipfel im 
grünlid^en ©onnengolbc. ®od^ tüir öcrlie^en btn frifd£)en 
SSergmorgen, beöor er ju loelfen Begann, unb ftiegen, buf* 
tenbe ^oI)IröferIn im ^no^jflod^, tallrört^, unb jtpar norb* 
lüeftlid^ gegen ben 5luerlingfee, ber in einer l^od^gelegcnen 
SSalbflamm rul^t. S5or un§ im grünen S^alfeffel log ba§ 
frieblid^e ©t. Sambred^t, in ba§ tüir nad^ einer Stunbe 
munteren 2lbftiege§ einbogen. S)ort l^abe id^ mid^ trennen 
muffen öon meinen ^ameraben. Qtüti ©d^ulmänner bar»" 
unter, bie mußten an ifiren 93eruf, ittä^renb ber atte „SSalb* 
fdf)ulmeifter" fid^ ein tüenig in bie lü^Ie ©tiftSfird^e fe^te 
unb nad^fann barüber, tüic el benn gemefen fein mod^te in 
jenen fernen ^titin, aU in bon S3orboren betnol^nter Sllpen* 
tüilbni^ biefeg Softer gcgrünbet tourbc. S)ie firdEie ift 
eine ber größten in ©teiermarf, aber id^ trar nid^t l^erein^» 
gefommen, um i|re 5lrd^ite!tur gu ftubieren ober il^re ^unft=' 
merfe ju befd^reiben; ein ^^aar Slugenblide mit @iüig!eit3= 
gebon!en, bonn bin id^ tnieber in§ t^vtk getreten. 9'Jod^ 
ein S3efud^ in ber nol^en, urotten ?ßetcr§fird^e. §ier über 
bem §od^attar ift ein gefd^ni^te§ ^Ibenbmal^I, beffen fromme 
©infalt gteid^jeitig jur 9{ü|rung unb jum 2aä)tn reigt. 
iSefuS reid^t über ben X^ifd^ I)er einem i^ünger tin too'iiU 
geflod^teneS fteirifc^eä Sre^el, aber nid^t in bie §anb, 
fonbern gerabe an htn Tlunb l^in, fo ba§ ber jünger gleidf) 
breinbeifet. ©leid^jeitig gie|t ein nod^fter jünger SSein 



— 246 — 

in btn ^WLQ, bomtt ber 93rc^Ieffer ben S3iffen orbcntlid^ 
f)inabfd^locmmcn !onn. ®tc Sitten l^oBen nod^ foöicl §umor 
gehabt, ha^ fic ba§ fteittfd^e Sre^ct oB „Scib bc§ §errn" 
niä)t Qtnintt. 

2)cr SSormittag hjar J^eiß gcltjorbcn. SBa§ nun? ©oll 
id^ l^inabfol^ren noc^ bent SSörtl^crfec ober in§ &aütat, ober 
gar naä) Xirol l^inein? 5)er ©rfolg meinet SfJad^benfcnS 
tüar, ba^ id^ öon allebem nid^ts tat, fonbern ein SSöglein 
mietete unb nad^ Spflurau ful|r. SBieber fo burd^§ hjatb* unb 
mattenreid^c^I))entaUm©onnenfd)ein! §in unb l^in fd^mudfe 
Sinjel^öfe unb Heine 5)örfer, munter riefeinbe S3äd^c unb 
ein paai fteinc Seen. (Sinige 9Jlinutcn lang ful^rcn hjir 
burdE) Äämtnerlanb, ba^ l^ier eine fd^orfe (Spi|e inS ©tci= 
rifd^e bol^rt, ol^ne übrigen^ ben ftcirifd^en ^atrioti^mu^ 
ju beriefen, ©ine SSeile I)atten luir au^er ber bor un3 
fte-^cnben ^xautnaipt, avL§ bereu grünen Sllmen braune f^elS- 
fnor^jeln l^cröorquellen, leine l^öl^eren 33erge um un§; aU 
\i6) bann aber ba§ Xal §u fenfen beginnt unb fein SSaffer, 
anftatt un§ entgegen, mit un5 gegen ^Jorben ftrebt, fteigcn 
in ber ^tint ein§etne <Bpi^tn ber Xauern auf. Unb fiel^e, 
biefe tüiniten. „%u tvd^t nid^t red^t ttjol^in. ^omm ju 
un§. §aft un§ fa bod^ fo gern gel^abt öor bieten i^al^ren, 
^aft ja mand^e ber SSolf^geftotten, bie bu aufgefd^rieben, 
bei un§ gefunben. SSir l^aben je^t beffere SBege aU ba^' 
maU, unb lüafferbid^terc glitten, unb toenn bie SBurjter 
unb ^öl^ter unb Rätter bir je^t il^re Seben^gefd^id^ten er^ 
§ä:^ten, fo braud^ft bu nid^tS mel^r l^injujubid^tcn, ba3 tun 
fie fd^on felber. Unb bie frifd^en S)irntein, l^örft bu, bie 
bir einmat fo gefatten l^abcn, fie finb freitid^ tängft luelf 
ober nimmermel^r ba, aber 9^ad^hjud^§ ift öorl^anben, gerabe 
fo rofig unb fti^ toie bie ^o^tröfclein auf bem SSirg. tomm 
ju un§." — SSa§ hjor btnn baS'} ^bnmn fie f^jrcd^en, 



— 247 — 

bic Icgclförmigcn SBcrge bort in bcr blauen %txnt? SBcnn ja, 
bann folkn fte fd^tt)cigcn. 

©teil gel^t bcr S^left be§ 2Begc§ niebcr in§ 9JtnrtaI, unb 
in bir Xalenge liegt ba§ makrifd^« Stleft mit bcm öiel* 
äugigen SBürfel [cine§ SBergfd^Iojfe^. SS^iurau. §ier WtiU 
taggftation. S)ann fd^itfte id^ bcn SSagen nac^ ©t. Sambrcd^t 
§urü(f unb nalim einen anbern auf. Unb mit bicfem ful^r 
id) nad^mittog0 in§ breite unb lange (Seitental Iiinein, ha^ 
bon ber Wim fid^ in norbtoeftlid^er 3flid^tung l^injiel^t — 
ba^ 9flantental. UntertoegS bie crftc Begegnung ifl uner* 
freulid^. Sinfg an ber ©tro^c [teilen ancinanber brei öier* 
ccfige ©teinfoulcn, umtöud^crt bon S3ufd^toerf. ©inl^eimifd^e 
SBonberer beircujen fid^ ober beten ein SSaterunfer für bie 
armen ©eelcn berer, bie an biefcn ©äulen l^aben jlerben 
muffen. 9^id^t jeber braöe Tlann l^at ein fo ftänbigeS 2)enf* 
mol aU bie armen ©ünber, bic l^ier l^ingerid^tct toorben 
finb. ^Jun — triebe aud^ il^ncn, fie l^aben il^rc ©ad^c 
bor bejal^tt. 

S3ei bcm fteinen Drte 2^rattcn lönnte id^ red^t gut in 
bo§ fd^öne ©df)öber l^ineingefien, ba^ mir fd^on in frül^eren 
i^al^rcn tieb geluorben ift. ^od^ l^eutc gel^t'g bcn raufd^enben 
JRontenbad^ entlang in ba§ uralte ^farrborf Planten unb 
bolb barouf jur ©tcUe, m üon bcr ©tra^e red^tS ein 
SBeg abätoeigt unb über bie Slnpl^e in tim ber fd^önften 
?lt^>engegenben unfere§ 2anbe§ fül^rt. Sic ^rafou. ^n 
einem hjciten ^od^tolfcffel, fd^on oon ben falzten SSorbergen 
ber Xauern beftanben, fonnen unb fd^atten fid^ mel^rere 
SBauernbörfer, in benen nod^ alte Sebcn^art unb ©itte 
l^errfd^t toie biellcid^t nirgenbS fonft im Sanbe. ©anj rüd*= 
n)ärt§ ift ber toeitbefannte „Xanerntoirt in ber Älaufen", 
itio fid^ gar nod^ ©ommerfrifd^Ier nieberlaffcn, bie einmal 
grünblid^e 9flu]^e bor getoiffen „©cgnungen ber ^Itur" 



— 248 — 

^abtn ttjollcn. '3)onn tt)trb*8 cmfl. ®a§ §od^gcBtrgc Baut 
fid^ ouf, unb al§ Äönig beSfelbcn bcr 2741 9Ketcr ^o^t 
^rcber, bcr aU ©rcnjftod jtüifd^en ©tciennarf unb ©alj* 
bürg fielet, feine tiefen ©een l^egt unb feine S3öd^e nieber= 
gic^t in bic grünen %ä.Ut. SSie ber ©rofeglodfner ouf 
^eiligenblut, fo fd^out au§ bcm ^intergrunbc ber ?ßrcber 
mit feinen ©d^ncefelbern l^erab auf ba§ ^raloutal. 

SSon ber ©ifenbo^nftation SJJurau ift ein toeiter, jicm* 
lid^ umftönblid^er SBeg in biefe entlegenen Sanbfd^aftcn !^in= 
auf. Sd^ l^abe il^n bie^mol nirf)t gcmod^t, tote l^olb bie Raren 
S3erge unb bit fonnigen ^immel aud^ gelodEt l^aben. (SS 
fommt ja alleä toieber unb immer lieber, h)a§ gciuefcn 
ift . . . i^d^ Ue^ mein ^ferb auf bem <Strä^Iein toeitcr 
tiabtn, ba§ ben ©eebod^ entlang unb am ©ftober öorüber 
in3 iiungau fül^rt. 2)a§ gel^t nun gegen SBeften, 3BaIb 
unb SSiefen toerfifeln im engen Xale, ba§ mand^mal jur 
©d^Iud^t toirb. §in unb l^in an ben Sel)nen Sauerntoirt^ 
fd^often unb 3llm!^ütten. S3et bem 2)orfe ©eetal, tüo linfä 
am betoalbeten ^u§ be§ ©ftober bic roftbraune 9luine Mau§= 
td ragt, überfd^reiten tuir bic £onbc§grenäe unb finb im 
©algburgerlanbe. 2ln einer ^a^elle im SBalbfrfiad^en f)aben 
tüir btn §öf)e^unft bon 1246 SJietern. 9?un beginnt ba^ 
Xai fic^ gu hjcitcn unb bcr SBeg fadste abäufallen. SSir 
fofiren in ein langet, breitet Xai, au§ bcffen fernftem 
§intergrunbe in ber iRad^mittaggfonne ©letfdfier glänzen. 
^ä) fann nid^t beftimmen, ob e§ ber ©onnblidE ift ober 
ba§ ^afnerecf ober ba§ §oc^aImfce§. ^ebenfalls beginnt 
bort ba§ ^lllerl^eiligfte ber ^ol^entauern — ba§ ®ro|gIodfner== 
gebiet, ^n jenen jQod^müftcn ift aud^ ber Urfprung unfercr 
3Ruv iu fudjcn, ber man'§ in il^rcm ruhigen Sauf burd^ ba§ 
©tcirerlanb nid^t anmerft, bon toelc^ l^ol^er ?lb!unft fic 
ift unb toeld^ eine betoegte ^ug^^^ ftc ^öt- 



— 249 — 

9Jod^bcm hJtr in großer (Sonncnl^i^c on brei ©tnnben 
gcfol^ren toaitn, öcriongte c§ ?Pferb, ^tfd^cr unb ^af= 
fagier naä) crfrifc^cnbcm S^^iß- ^'^cr biefe lungouifd^en 
®örfcr ^abtn !eine SBitt^l^aufer. 9'Jac^bcm tüir in brei 
Dörfern öetgcbtid^ nad^ bcrgletd^cn ausgelugt Italien, fanb 
fid^ enblid^ im öicrtcn ein§ mit htm bürten Sleifigbüfc^el über 
ber §au§tür. ®urd^ bie genfter grüßten unS (Sajltifd^e 
unb ®Iof€r!oftcn, aber — bet ©ingang hjar abgefd^loffen. 
®a§ SG8irt^^au§ unb ba§ gonjc 2)orf hjar toie auägeftorben. 
Sllleä mochte im §euen fein oben auf ben Sllmen. S!Ba§ 
in bcn Sflebenlänbern bie SSeinlefe ift, ba§ hebtutti in hm 
Stl^nlänbern bo§ §euen. 'Sa ficl^en alle onberen Seben^^ 
fragen äurücf, unb felbft ber Pfarrer auf ber banset er* 
laubt unter Umftänben auc^ an Sonntagen ba§ (Smten 
be3 §euc§. 

®ann nod^ eine ©tunbc ^af^it bnxä) bie (S^egenb, bie 
bon SDiinute gu SJünute fid^ freier unb großartiger gc=» 
ftaltet, bi§ hjir in S^am^toeg finb unb ber entjüdEenb fd^öne 
S3ergfranä be§ SungaucS ausgebreitet baliegt. — '^on ]^ier 
ou§ tonnte id^ am näd^ften 2^agc über SOtautemborf unb 
über ben Sflabftöbter 2;auern gelten ober über ben ÄotfdE)' 
berg nad^ ©münb unb ©|)ittal in Kärnten ober gar in§ §od^=» 
gebirge ju ben ©ktfd^ern. derlei ift nid^t gefd^el^en. 2)ag 
Tla'^ meiner SSergfreube loar niieber einmal öoH. '^aä) 
alt bm S3ett)egungen unb Erregungen ber übergtüdlid^en 
(Seele fam in ber ^a^t ba§ tool^Ibertraute Übel, bie Sltem* 
not. 2lm nöd^ften grül^morgen mußte id^ frol^ fein, bie 
ätüd^unbert Sd^ritte nad^ bem SSa^nl^of bewältigen ju tonnen. 
'ifla6) fiebenftünbiger ©ifenbol^nfal^rt toar id^ bai^eim unb 
em^jfanb, ba^ id) auf ber i^^gb nad^ ;3"gß"^ toieber um 
einige Xage ötter geloorben loar. 



^itt QSetgftieö auf ben ^ohxat^^. 

1907. 

®a§ üiele S3ebenfen öorl^er ^at mein Sebtag tnand^e be= 
abfid^tigk §anblung crftidt unb l^ier follte eine un= 
bebad^te ^anblung fo töftlid^ gelingen, ^ie (Sel^nfud^t naä) 
bem mir unerreic^boren S3erg l^atte iä) mit SSernunft= 
grünben enblid^ gum ©tfitDeigen gebracht. Sieber gelegent= 
lid^ jhjei (Sintaufenber, auf benen nod^ SBicfenblumen hjodifen, 
ai§ einen ßhjeitaufenber mit bemooftem ©teinl^au^jte. ^ad) 
Kärnten lüor id^ gefeilten, um in 'Qtk'ia^ ber alten SSurgen^^ 
ftobt, eine SSortefung gu l^alten. '^atS) berfelben ful^r idf 
mit einem färntnerifcfien ©angegbruber nad^ SSillod^, in ber 
Slbfid^t, öon bort om nödEiften SJiorgen J^eimgureifen. ^ie 
5(nftrengung ber notionalcn %at in ^riefad^ hjar e§ taum, 
bie mid^ erj'd^ö|}ft l^atte, bod^ füf)Ite id^ mid^ mübe, ol^ne ober 
in ber S^ad^t einen ©d^Iaf §u finben. (£in Ungemadj, mit 
bem id^ mid^ befonberS ouf ^Reifen obgufinbcn l^abe. 3lm 
norf)ftcn ^rül^morgen leud^tete ein trolfenlofer ^immel über 
ba§ Äärtnertanb unb feine fc^immernben SBcrge. SDJein 
iJreunb unb ic^ gingen öom.§oteI in§ näd^fte ^offeel^au^, 
um ju frül^ftüdfen. 51I§ h)ir ^ernad^ ouf bie ®offc trotcn, 
flonb bo gerobe ein ©inf^jonner. 

„SBog foftet fo ein SBogen hi^ Steiberg?" 

„©ieben fronen, @uer ©noben." 



//^ 



— 251 — 

,(5}ut. ^a^xtn toir. (Sie, munterer Kärntner ^ott, 
hjollen ©ic mit? S)onn einfteigen, toii fal^ren fogteicj^." 

(Sine Wlinutt fi3öter finb lutr gur ©tabt |inau§gefa^cen. 

,,;3o, hjol^in gel)t'§ benn eigentUcE)?" fragte mein ctroaS 
üerbu^tcr SSegleiter. 

„yiaä) bem S)o&rot|d^ natürlid^." 

Dl^ne SSergld^ul^e, ol^ne SpfJantel unb SBanberftod, oI)ne 
^orte, ol^ne ^roöiant, furg, ol^ne atle§, hjie mon eben in^ 
5laffee!^auä gel^t, jo ful^ren rtir h)eg§]^in. S^ ^otte nid^t 
btn 9Kut gcl^abt, öorerft im §oteI bk nötigen ©ad^en ju 
Iiolen, ou§ f^urc^t, e§ fönnte fit^ bei einigem ^erumtröbeln 
ber SSille fd^tüäd^en. SKit §interla[fung unferer [ieben 
©od^en unb ber §oteIfc^uIb l^aben toir SSillad^ flud^tartig 
öerlaffen. ^m SBeften, blou öor %tint, ftanb ber 2)obratfd§, 
am §immel hin SSöIflein, !Iar unb rein bie Suft. ®ai 
tüar ja ein 2^ag §um ©cfiulbenmad^en! ©d^on l^otten luir 
bie Dörfer ©t. SlJlartin unb SSetladE) l^inter un§, ber SBagen 
rollte fadste über eine Slnl^ötie. 9luf ber §oc^ebene urfrifd^er 
5idE)tentüaIb, burd^ ben bie fdEjöne tifc^glatte ©tra^e §iel^t. 
SO'iitten im SSalbe malerifd^e §äu|er eineö ^urorte§. SO^itte* 
Ujalb. über ben S3aumttii;pfeln ftarren bie SSänbe be§ ^0== 
bratfdf). ©ie jinb nöl^er gefommen, aber [ie l^aben nid^t met)r 
bie tüeid^en Sinien, hjie üon ber %ztm, fie finb fiöl^er, fteiler, 
ruppiger, finftercr gehjorben. Wlan fielet ouf ber ©pi^e 
be§ $8erge§ aucE) fd^on bie ÖJebäube. 2)ie ©tra^e gel^t tal^ 
h)ärt§ in einen ©raben, ber ünU bon ben molbigen 2lb* 
flöngen be§ 2)obratfd)ftodfe§, red^tS öon bem mit fjel^geflalten 
befprenfelten S3Ieiberge begrenzt wirb. Sin '^ad) raufd^t 
un§ entgegen in bicfer ©d^Iud^t, bleifarbige^ SSaffer. 3lec£)t§ 
am §ange lel^ncn nod^ SBauerngepfte, tüeiter^in bie ©d^utt= 
l^aufen öon 93erglüer!en. 2lm SSege toirb bon alten Seuten 
tüürfelförmiger £el)m bereitet für ^ßulöerfprengungen. ^ie 



— 252 — 

©troße fc^t über htn ^aä), mod^t ein paar fd^arfc Steöungcn 
linfg ben 58erg l^inan. 'an einer fold^en Siegung hjor öor 
furjem ein junger Tlann öerunglücft. Sluf faufenbem fftabt 
tarn er l^crob, ful^r mit aller SSud^t an bic SD'iauerBrüftung, 
bo§ fRab blieb auf bcr «Strafe, ber SUJann h)urbe über bic 
SBrüftung I)intoeg in bie S^iefe gefd^Icubert. — ©in toenig 
hjcitet unb lid^tet fid^ ba^ %at ®§ ift 5lImboben. Qti' 
ftreute Käufer, ein tird^turm. SCSir jinb in 33Ieiberg. Sitte, 
fjod^ergiebige S31eibergh)er!e. SBir finb ätüei ©tunben lang 
gefa]|ren unb l^aben nun eine ©eel)ö|c öon 923 SD^etern. 
§ier öerlaffen h)ir ba§ Xal. (£§ fteigt Weiter an, fällt bann 
gailtalabftjärtg unb trennt ben S)obrat[d^ bon bem langen 
©oiltaler Sll^jengug. ©o fte^t ber riefige SBergftodE ba, ab' 
gegrenzt bon 2:älern, §h)ifd^en §od^gebirg§jügen, aB toäxt 
er eigene gefd^affen für Xouriftenfreuben. 

SBir laffen ben SBagen im Öiaftl^aufe „ßur ^ßoft" äurücE 
unb fagen, abenb§ 8 Ul^r hjürbcn toir tüieber ba fein, um 
in ber SpfJoubnadfit naä) SSillad^ surüdfäufol^ren. 'iflaö) fleinem 
rafd^en ^mbi^ beginnen h)ir um V2II Uf|r ben Slufftieg. 
®er SSerg fd^aut beängftigenb unfreunblid^ Ijerab. 3"^^ 
SBinterSseit l^at biefe^ ^od^tal lüod^enlang feinen (Sonnen^ 
ftral^l. 3)ie finfteren ©d^atten ber %d§1)änQt unb Äare 
bebrol^en baS 2^al mit Salinen. (Sin le^ter großer Satüinen* 
fturj bor 28 ^a^vtn l)at in S3leiberg 7 Käufer unb 29 Wtn^ 
fd^en berfd^üttet. 

^n bcr SSerfaffung, mie man am hjarmcn ©ommcr^ 
morgen in§ ^affcc^au§ gel)t, l^uben Wix btn Slufftieg an. 
®er SScg ift gtoar gut angelegt, quer burd^ SBolb l^inan unb 
anfangt nid^t fteil. 5lber mir begonn bod^ dn hjeuig §u 
fd^manen bon ber 2^or!^cit, in bie bcr 2)ämon S3ergroufd) 
mid^ plö^lid) geftürgt l^attc. ^n bier ©tunben fönntcn 
mir leidet oben fein, ^attt ber ^oftmirt gefagt. 5lber baä 



— 253 — 

toor ein ^od^gebirglcr. SStr !onnten un§ fd^on auf fcd^l 
©tunbcn ö^foBt tnod^en. SSon l^unbert ju l^unbert SKctem 
§ö]^egeh)innun0 finb «Stäbe mit ber 3i'^I aufgeftellt. '^fladS)" 
betn tüir fd^on gtoei ©tunben gegangen hjaren, l^atten mir 
erft 1300 SKeter ^öl^e. SSir gingen unb gingen unb fagten 
!ein SC3ort. SJiein armer rüftiger tamcrab mod^te üor 
Sangetoeile faft öerge^en neben bem überaus langfam j(^rei= 
tenben ftummen ÖJenoffen. Slber er l^ielt treu hd mir au§. 
^äj f^ürte leife SlftfimamaJinungen. S)ie Sruftbeflemmung 
ftcigertc fid^, niie ein §aud^ öon (Srfd^ö^fung fd^auerte e§ 
burd^ ben Seib. ©in ^aarmol tauä)tt ber ÖJebanfe auf: 
Umf Clären I STru^ig h)urbc er jurüdgefd^Iagen. 2lm ^nie 
be§ Sergej umgefel^rt §u fein, ha^ ertrüge id^ nid^t. 9Jimm 
einen S3iffen S3rot §u bir. SodEcre bic §al§binbe. ©el^e 
nocfj longfamer, fd^au nid^t nad^ rechts unb nic^t nad^ 
Iinf§, fd^onc ben Sltem^ f))rid^ !cin SSort — l^inauffommen 
mu^t bu. 'iSer 2lbftieg an biefem 2;age nod^ toar bereite 
in SSergeffenl^ett ge!ommen. 

®er SBeg l^atte in ber 9iid^tung gegen SSillad^ allmäl^^ 
üä) btn Serg l^alb umgangen. 2)er SBalb föurbe fd^ütterer. 
5ltmboben. ®ie gid^tenbäume jerjaufter, öcrftiorrter. S^i^ 
fd^en biefen S3eftänben ftel^t bie Dttol^ütte. ©in (Sd^u^ 
unb SBirtSl^auS. (Sä ^at fd^on 5lu§fid^t ouf SSillad^ unb 
aJütteÜärnten. ®§ ftei)t auf l^alber §ö^c beä S3erge§; loir 
loaren bereite über brei ©tunben gegangen. SJiittagäraft. 
Sin ©lag ^jrad^tboller SDiild^. Äaiferfd^marrcn mit Kaffee, 
©in S!Jiufitf:pieIfaften brol^te jeben 5lugenbIidE mit tärntner= 
liebern. ^d^ mollte fold^e aber öon ber jungen Sllmcrin 
l^ören, bie unferc SSirtin toax. ©ie fagte, juft l^eute loäre 
lüieber ber Xaq, tüo fie Reifer fei. Wtin ^amerab berftanb 
baB unb brang nid^t hjeiter. — Um 3 Ul^r mad^tcn toir unä 
toieber auf ben SIÄarfd^. 3ii*^t «lit SScgabfürpng jtoifd^en 



— 254 — 

jungen SBeftänben fteil an; jlüifd^enburd| im (Süboftcn ein 
^joarmol ber ©ilberblid bc§ 3JJitto0§!ogeI§. 2)ann famen 
§alterl;ütten unter alten, öertenften SSetterbäumen. 2)ann 
fam glatter 5lImboben mit munterem iS^tttgöiel^ unb bor un§ 
logen bic geloattigcn ^od)fvLpptn, bie fid^ öon SSitlad^ au§ 
jo nicblid^ unb gemütlid^ anfeilen. 2)er SBeg l^at \id) totfU 
märt§ getoenbet, gel^t ftcIIentDeife glatt unb eben über Statten 
l^in, um bann tuieber [teil unb ftcinig oufäufteigen. %xt 
ganje <Strec!c J)n l^aben toit an bicfcm Sßegc bic ®ro|tftangen 
bc3 3::eIegrot)i^en unb bc§ Zdtp^on^. Unb bic §ö^enmoB= 
ftäbc öerfünben in lürgercn Slbftanbcn bic Qa1)ltn: 1500 
— 1600 — 1800 äl^eter! — äßcinc S3einc ttjaren leidster, 
meine S3ruft freier gelüorben. Sine ftille ^rol^l^cit tüor in 
mein ^erj gefommcn unb l^atte bort alte ßeben^geifter auf=' 
getoedt. 2)enn üor un3 im 9^orben unb im ©üben begann 
fid^ bie ^errlid^feit auszubreiten. Dbcrfärnten mit feinen 
braunen 58ergäügen unb fu^j^jcn bi§ gegen bit ^^auern l^in, 
SD'iittelfärnten mit feinen ©een unb ^ügeln. SIKit ^ügeln, 
bie fie unten ebenfalls S3crge nennen. S3i§ ä^^m 3i^&i^=' 
!ogeI unb jur ^oral^ie reid^t ba§ Sluge tnapp. SSeiterl^in 
atteö in unburd^bringlid^em fünfte. ^lö^Iid^ im ©üben, 
über tint ©inbud^tung l^cr, crfd^rcdenb nal^c, einige ber 
roten, fd^rünbigen 3:;ürme bcc ^ulifd^en Sll^jen. SSie ein 
feuriger §oc^ottar ftanb ber äJlangart in btn blauen §immel 
hinein, ^icr l^attc er nod^ feine Äonhirrenj, l^icr hjar er 
nod^ ber einzige. ®iefc§ allmäl^Iid^c Sluftaud^en einjclncr 
&vapptn unter toegS l^at für mid^ atlcmat einen faft größeren 
fütiff, aU ohtn am 3iclc ba§ Ökfamtbilb. Sie S3ergc bon 
unten l^inauf ober gerabe gegenüber, folangc il^re Umriffe 
nod^ in ben l^immcl l^ineinftel^en, finb föniglid^er, aU toenn 
man fie bom l^öd^ftcn ?Pun!te auä fielet, too Iiinter jebcm 
Serge ein fd^cinbar nod£| l^öl^erer ftel^t, bis im fernen hinter»« 



— 255 — 

grunbe bte fleinen Konturen junicift in ^unft unb jQöl^en= 
raud^ berfd^hjimmen. ^n biefem ©inne fittb bic SSorbcrgc 
banthaiti, aU bic ^oä)\pi^tn, bie frcilici^ be§ SBunberbaren 
fonft genug ]^oben. ^tnltit^ be§ ®ailtate§ füblid^, öor 
irilbfelfigem ^od^getoönb«, fel^e id) einen frfioBerortigen SSor* 
bcrg mit ein paat taum. bemerfbaren ökbäuben an ber 
(Bpi^t. S)a§ ift ber S3erg Sufd^ori, ein berül^mter SSoII* 
fal^rt§ort. SSon bem l^abc id^ fd^on in meiner tinbl^eit ge== 
prt. ©in 9?adE)bar öon unferem ipofe toor bamoB mit 
feinem SSeibe nad^ bem Berg Sufd^ori gereift, um ein gro^e 
(Sünbe absubüfien, bit fie auf bem ^erjen l^atten unb nie^ 
manbtm fagen luollten. Sie toanberten J^intoärtS aä)t XaQt 
lang unb §urüdE luieber od^t Xoge lang. §eimgc!e]^rt lou^ten 
fie nid^tg ju crjäl^Ien, ai§ ba'^ fie in üiel luilbeS S3irg ge= 
fommen feien, bie ßeut' eine frentbe ©prad^e gerebet l^ätten 
unb ba^ bie SDJuttergotteS Sufd^ori il^nen eine rote ^crge 
mitgegeben ptte, bie fie in il^rer ©terbftunbe anäünben 
fotiten. 2)ie rote ^er^e l^obc id^ nod^ mit eigenen 9lugen ge^ 
feigen, in il^r toar ba§ ©nobenbilbniö ber ,;Sufd^ari*9Jiutter" 
einge))rägt, aber fie luar fd^on ftorf niebergcbrannt, bcnn jeber 
Sterbcnbe in 511^1 würbe mit biefer ^erje „obgeleud^tet". 
®od^, jum 3ftüdEerinncrn unb Söetrad^ten gab e3 l^eute 
leine Qtit 5(ntoärt§, immer antoort^; bort an ber §odfj^ 
hippe, über bic ber Xelegra^)]^enftrang löuft, toirb ja ba§ 
Biet fein. ®ort toar aber erft «Olcterja^t 2000, bo§ 3iel 
alfo nod^ nirf)t. @§ beginnt eine farftige ^od^ebcnc mit 
©teinfaren unb trid^terortigen Söd^crn, unb l^inter berfclben 
erft crl^ebt fid^ ber Ic^te Äegcl mit feinen ©cbäubcn. 'i^ad)" 
bem toir ben crften offenen S3lidE nod^ SBcftcn unb bic 2^icf* 
fd^ou ins S3Icibcrgcr Xal genoffen l^atten, fticgen loir — 
immer ernft unb ftumm toie (Sinl^erier — bo§ le^te 
fteile @tüd^ beS ä^egeS l^inan. ^aä) nal^eju ad^tftünbiger 



— 256 — 

SBonberung öon S3teiBerg au§ traten totr in§ ^^ouriflenl^ au§ 
ein, an beffen Xot un§ bie ^auSmutter, ein f)ü6[d^e, leBenä^ 
frifd^c ^örntncrin, mit einem „®rü| ©ott!" em^jfing. SSir 
traten ing §errenftübel unb am '^tn^Uxntn jog'g mid^ wie 
magnetifd^ auf bie 23anf, tvo iä) eine SSiertelftunbe regungg^» 
to§ unb ö erfd^nauf enb lel^nen blieb. SJiein treuer 2Beg^ 
genoffe l^ielt fic^ an ben anttjefenben Xouriften unb Xou^ 
riftinnen nun \äjablo§ für bie ftummen ad)t (Stunben, §u 
bcnen er an meiner (Seite öerbammt gehjefen toar. Tlilä) 
loar auf ber ?llm nid^t ju 'i)ahtn, alfo Sier f)er! ^Jad^ ber 
©rfrifd^ung neuertid^er 2lufbrudf), um öoHenbg auf bie na^ie 
Qpi^t bt§ Sergej §u fommen unb ben Sonnenuntergang 
ju betrod^ten. 

Sin biefe 2156 SKctcr ^o^t 2)obrotfd^i:pi^e l^at man ein 
2)örfd£)en Eingebaut. (Sin Xouriftenl^au^, ein basuge^örigeg 
Unter fünf t§!^au§, bie fid^ nörblid^ an ben ^amm fdjmiegen, 
ein beutfdfieS ^rdE)kin, ba^ auf ber pd^ftcn <Bpi^t ftel)t, 
unb ein ftolüenifc^e§ ^ird^Iein, ba§ fna^jp unter ber ^t)ra= 
mibe ber naiven anberen ©pi^ im fübUd^en ©ehjänbe I)öngt. 
%tt oüe 2;eil beg ftattlid^en 2;ouriftent)aufe§ ift fd^on im 
^a^xt 1810 erbaut tüorben ; bamal§ lüo!^I faum alg Xou= 
riftenl^au§, bielme^r aU Verberge für bie SBallfal^rer, bie 
ju ben ©nabenfird^Iein l^craufgeftiegen toaren. ^mt S3erg= 
tüanberer bamal^ 'i)ahtn bie SBunber ber altl^errlidien ©e^» 
birgStoelt nict)t gefeiten unb mir öon I)eute feigen bie SSunber 
ber alten Äird^Iein nidEjt; l^öc^ftcng [teilen irir ein :paar (Se=^ 
tunben in il^rem lallten, mit einigen gefd^madlofen S3ilb= 
werfen öersicrten 9flaum. SBer folt benn aud^ ha in ber 
bunfeln, froftigen Kapelle htttn fönnen, »enn brausen bor 
ber Xür ÖJott in feiner ©d^ö|)fung fo leibl^aftig baftei^t! 
SSietleid^t ba§ fein Slngefid^t ju ftral^Ienb ift unb unfer 
fd^tüad^eg 5luge bt^alh in bie Sommerung flüd^tet . . . 



— 257 — 

^^ benfe, ba^ bic betben Äird^Icin cinft aU SSottö= 
taptiUn jum 5lnbenfen on ben großen S3crgfturj erbaut 
Worben finb. SSielleid^t toar ein SBallfal^rtSort toic auf bcm 
S3crg ßufd^ari geplant. ©id^ercS über ben Utfprung biefer 
Äird^cn l^abe td^ nid^t erfal^rcn lönnen. 

SlbfeitS öon bem Xounftcnfd^toarm, ber mit Sörm bic 
5tugfid^t unb ben (Sonnenuntergang belounberte, ftanb id^ 
on b€r l^öd^ften Äantc bc§ Sergej, öoll ftiller, banfbarer 
©eligfeit barüber, ha^ c§ mir hjiebcr gegönnt itiar, öon 
fold^er §ö]^e au§ unfere Sll^jenluelt anjufd^auen. — SSon 
©üben I)er toel^te ein l^eftigcr, lauer, fend^ter SSinb, ber 
i^ernfid^t augenblidlid^ l^öc^ft günftig, ober feine Urfod^e 
§um jubilieren . . . 

%u 3lu§fid^t öon biefem SScrge ift unbefd^reiblid^ fd^ön 
unb toeitauS monnigfoltiger, aU ettoo bie öom ©ro^glocEner. 
dhtnt unb ^ügellonb, fteinc unb gro^e (Seen, Xöler unb 
%lü\lt, äßolb unb Sllm, (Sd^nee unb ©letfc^er, mcilenlong 
fid^ erftretfenb« j^e:UtoäUt, gro^ortig geformt unb beleud^tet, 
unb in ber gerne pd^ftc ©i^jfel ber SSergtoett. ^d^ nenne 
nur ©rup^jen füblid^ öon Dft nod^ SSeft: bie ^orotoonfen, 
bie Sutifd^cn 5llpen mit bem „jum ©reifen" naiven Xrigloö, 
bic fornifd^en Sll^jcn, bie oberitolienifd^c ^I^jcntoelt hiä gu 
ben fernften ©|ii^en ber Dolomiten. Über btn itolicnifd^cn 
3llt>en lag ein toeiBc^ SlJJeer öon ^thti, ou^ bcm nur einzelne 
©pi^en unb 9lücEcn fd^loorj l^cröorftonbcn. ©old^e S'Jcbel 
am 5lbenb l^ottc id^ bi^l^er nod^ nie gefeiten unb cl toor mir 
fettfam, ba^ Italien einen trüben %aQ gelobt l^oben folltc, 
tööl^renb über un§ ber ftorfte ^immel toor. S33cnn im Sonbe 
Siebet liegt, ba fielet ber im 2;ale btn §immel nid^t unb 
ber auf l^ofjem 33ergc bk ®rbc nid^t. — "Dod^ id^ merfe 
bic Slugfic^t nörblid^ an, öon Cfl nod^ SBeft: 3«urtaler mptn, 
bic ^ad^fteingru^jpc, bie Oberförntncr ^Iptn unb bie $;auem= 

SRofegger, 2l(t)enfommet. 17 



— 258 — 

fette mit i^ter fd^arfen §o(^f|)i^e, bcm ÖJroBglodEner. S)te 
SSenebiger &iuppt, bie QiiUttaln 3ll^en fd^immcrn nicb* 
Uä) gejadt au§ unfic^eren SSeiten, unb in fernftem SBejicn 
einzelne ©pi^en ber oktaler W.ptn. %it\ unten unb ganj 
nol^e on beiben (Seiten be§ 2)o6rotfd^ ba§ S3Ieibergtol unb 
ba$ ©ailtal. ign biefe§ mad)t ber 33erg einen Slbfturj, ber 
hjaf)r]^aft grä§Iid^ ju nennen ift. ^6) flcl^c l^art an ber Äante, 
\ti)(t leinen ?l6!^ong, boc^ ganj unbermittelt ba§ in feiner 
2:iefe bömmernbe %al öor mir liegen, ^m ^a^it 1348 jur 
SBinter^jeit ift fjier ein S^eil be§ 33erge§ niebergebrod^en 
unb foll im ©oiltale 17 Drtfc^aften öerfd^üttet l^aben. 2)ort 
unten liegt nodfi bie 2^rümmerh)üfte, öon lümmerlid^em 
2BaIbgeftrü:ptje behjud^ert, barüber l^in jiei^t fid^ ber bünne 
f^oben ber ©oiltolerbal^n. Unb i>a§ ©ailtal mit feinen 
^od^berggügen, feinem x^^uffc unb einem blinfenben ©ee 
liegt öor un§ gro| unb obenbtid^ büfter unb jiel^t fid^ 
faft gerabe l^in biete SQieilen lang bi§ jur ®ren§e öon Xirol. 
2)ie äu§erft€n fünfte ber S)obratfd|au§fid^t finb ha^ Ug= 
fofengebirge in Kroatien, bie ©renjberge ber friaulifd^en 
^htnt, bie Oktaler ferner unb ber 2)ad^ftein! 

Unb fie^e, bie ^unberte öon l^o^en 93ergen, bit ba 
brausen untereinanber tüimmeln, öerlieren an il^rer SSürbe; 
einer mad^t ben anberen ficin. SSor einem S3erge, über 
beffen ^aupi man l^intöegfelien !ann, öerliert man bie @§r'= 
furd^t. ©ogar ber S3erg, ber un§ ju fold^er §ö]^e erl^oben 
l^at, liegt in feinen näc^ften ^od^almen toit ein %ai öor ung, 
föeil tüir feine ^laftif nid^t mel^r erfennen, feine [teilen 
§änge unb SBänbe, bie il^n fo l^od^ tragen, nid^t me^r feigen. 
Wan ^at niäjt ba§ &t\üi)l, al§ ftünbe man auf einem fd§lDin= 
belnb flogen S3erg, au^er man beugt fid^ über ben SRanb unb 
blidEt in bie Xäler, in btntn bie Drtfd^aften toie ©ani^ 
l^äufd^en baliegen. 



— 259 — 

Sn htn %äUtn Brüten btc ^ä^atten be§ SlöcnbS. SlUer 
Slußen finb bem (Sonncnurttcrgonge jugchjcnbet. Slbcr bie 
(Sonne öerftnü in ein (SJeioirre bon jerriffenen SSoIfen, bk 
fid^ über bic 2!aucrn unb bie 3ittertalcr 5IIpen Eingelagert 
l^iaben. @ine tiefe ©Int be§ ^immtU \d)dnt biefe SSoÜen* 
fd^Iarfen fcEimelgen ^u tuotlcn, ober enblid^ bergel^t ba§ Sid^t 
ol^nmod^tig unb bie Sllpentoelt liegt bol^in in folter, nüd^= 
terner S)ömmerung mit ifircn berlofrfienen Sd^önl^eiten. 
(Seine ^oc^oltarlid^ter äum Slbenbfegen — ba§ Sllpenglül^en 
— l^at ber §err bieämol nic^t ongejünbet. — 

9^un eilten Ibir, bon l^efttgent SBinbe gcpeitfdEit, btm 
Jgaufe ju. 2)a gab'g für bic bieten antoefenben S3erg6efteiger 
eine fteine §unger§not. (5§ toar au§ bem 2^ale ber grleifd^*. 
träger nod^ nid^t ge!ommen unb fo mu§tc man fid^ mit 
S3rot unb ©ierf^eife begnügen; unb ein @Ia§ dtottodn baju, 
ha§ tröftete ben müben 5lttcn fel^r. ?IB bie §errfd^aften 
bann aber mit ben leibigen 2lnfid^t§Iarten l^eranfamen unb 
um§ 5lutogra:pl^ crfud^ten, flüd^tete id^ auf mein BiwiKi^^- 
@§ loar ein fd^mudEe§, reinlid^c§ <StübIein, toie mon fie aud^ 
in (Stabtl^otelS finbet. 2)a§ bcfonberS 3ll|)inc baran njorcn 
nur bie brei fc^toeren SSettfofeen mit einer bierten, für bie 
3eit hJüfter ©türme, fo bie biden 'iOlauttn toie einen ^tdtn^ 
gaun burd^bringen. Sag %tn\ttt fd^aute gegen 9?orbmeften, 
ober man fo!^ blo^ ein grauet S^iid^t^. 9htr bit toei^en 
(Steine ber noc^ften Umgebung fd^immcrten im SJJZonblid^t. 
igd^ fon! in§ SBett, ®ott banfenb, boB ouc^ biefer Xog feine 
SRul^e l^ot. Slber er l^otte fie nid^t. ^cü) l^obe !einen ©d^Iaf 
gefunben bie gonge ^aä)t ^aä) SpfJüternod^t begonn e§ 
fadste §u bli^en bon btn Xauttn l^er. ^ä) ftimmte mid^ 
ouf ein ÖJetoitter, ober eä fom feine§. (Sd^Iimm, bann 
fommt ein Sonbregen. 31B ber SD^orgen bömmerte, lom 
ber ^ouSboter oud^ ju meiner Xür, um mid| für ben (Sonnen^ 

17* 



— 260 — 

oufgang ju luecfen. 91B id^ au§ bem S3ettc fttcg, gitterten 
mir Slrtn unb Sü|c. ßangfam taumelte t(| jur SBcrgfpi^c 
l^inauf. 2){c Serge ftanben rein ober glotiälog. ^ein ^thd 
log auf bcit ^öl^cn. i^e^od^ im S^Jorben unb im heften toarcn 
bic bunfeln ©ebtrg§jüge öon bunfeln 9iegentüoIfen nid^t ju 
unterfd^eiben. 5)ie ©onne, bie l^inter ben Saöanttaler Sllpen 
tröge em^jorftieg, l^atte ein bermeinteS (SJefid^t unb borg 
fid^ bolb njieber l^inter leidsten SSoÜcnftreifen, bic btn öft= 
lid^en Jgimmet burd^jogen. %tx SBlnb, ber nod^ fto^cnber 
olä geftcrn au§ bem (Süben fom, f)ot mid^ bic (SnttoidEIung 
ber ]^immtifd§«n SO'löd^te nid£)t tüciter beobod^ten loffen. ^ie 
befte SSertcibignng bogegen, fo fd^ien mir, fei bie glud^t. 
^m. Xourifttn^oufe frifd^en Äoffee*) unb bonn bolb nod^ 
5 Ui^r oltein ben Slbftieg ongetreten. ©o dn l^ei^er Kaffee 
unb fo ein brol^enbc§ !alte§ Sßctter loirfcn SSunber. ©onj 
leiblich ging c3 toltoörts über bie Äorfte, über hk Climen, 
burd^ htn jungen ^ic£)tenontüud^§. Um 7 U^r in ber Dtto== 
f)üttc ein @tog SlJlild^ beffcrte bie 'Bad^t nod^ bebeutenb, 
unb ai§ mein brober, beforgter ^amcrob mid£| bort eingel^olt 
l^ottc, ging c§ in gutem SUtorfd^ burd^ bie SBöIber bol^in, 
ein ^joormol bon leidstem iRcgenfd^ouer ju rofd^erem 5lu3^ 
fd^rciten angeeifert. Um Ijolb 9 Ul^r bormittogg tooren tbir 
in SStciberg, rt)o ber ^utfd^er fd^on gef^onnt ouf un§ loortete. 
Sllg tüir bier Stunben f^jötcr im (Sd^ncIIjug btn D\\U 
od^er ©ee entlong ful)ren unb jurüdEblicEten ouf ben ©d^ou^» 
pla^ unferer 3ll^enfreube, tourbe ber ^obrotfd^ bereits bon 
fol^renben 5fJebeIn umireift unb nod^ ein paar ©tunben 
fpötcr fott er hi§ jur Dttol^ütte ^crob bcfd^neit getoefen 



*) Stuffallenb in biefem berühmten 2tlpenf)aufe ift bie gro§e 
93tUig!eit, bie befonbcr§ ben SKitgliebern beg ®. u. Ö. Sll^jcnüereincä 
juteil iDitb. Tlan bcjafilt für ^aufe, 3lad)tma^, f^rü^ftüdf iinb 
ba§ 3ii"nter, alfo für alle» äufammen 2 K 82 h. 



— 261 — 

fein. ©§ toar ber crfte einer Diei^c faltcr <3turm* unb 
gtegentogc. 

©0 unglaublid^ öernunftIo§ biefc ^Partie unternommen 
tüurbc, fo überaus gtüdlid^ ift fie aufgefallen. S^od^l^cr 
im &da^ be§ (Sijenbal^njugeS ^üUtt iä) mid^ in ben über^ 
xod, in btn ^loib, ben toir ouf hjilbcn Sirg nid^t gel^abt 
unb nid^t gebrandet l^atten. — ^od^touriften luerben tuo^I 
bk 3ld^feln jucEen über bie SBid^tigtuerei mit biefem 5)o= 
bratfd^, ber eine (Spielerei für je^njäl^rige ^nber fei. fjür 
gefunbc Sungen unb junge 33eine ift er'§ aud^. Tlii tvax 
er mel^r. Tliä) erfüllt eine !öftlid^e SSefriebigung, bo| iä) 
ba§ fd^öne Sll^jenlonb — feit Dielen ^al^ren ton mir in freuj 
unb trumm burd^jogen — nun mit einem §od^bIidE nod^ 
einmot überfd^auen lonntc. 

hiermit follen meine S3ergfa|rten gefd^Ioffen fein. ^^Jur 
iDenig unb flüd^tig ^ahtn fie er^äl^It öon ben jal^IIofen 
5ll^enlüanberungen, bie id^ burd^ ein l^albeS ^al^rl^unbert ge* 
mad^t unb bie mir ben größten unb reinften (5Jenu§ biefeS 
(SrbentebenS gegeben Iiaben. ^n langen ©tobttointemäd^ten 
fielet ou§ fernen Sll:|>enfommcrtagen immer ba^ SSilb öor 
mir: ber fd^äumenbe SSilbbadE) in bunfler ©d^lud^t unb 
ber golbene ©onnenfd^ein ouf ben ©ipfcln. 



(jL^iefeg §au§ ift bisher immer üergcffen morben, ttjenn 
^^ man ba§ S)orf gefcf)Ubert l^attc. '2)ag tüunbcrt mid^, 
benn t§ mad^t fel)r biel Sörm, mel^r ai§ jebe§ onbere §au§ 
im 2)orfe, fogar me^r al§ bie tirc^e. 2)ie ^rd^e löutet 
nur ju ben ©ebetftunben, am SBafinl^ofe läutet'^ unb ;pfcift'3 
Xog unb yiad)i. 2)ie ®IocEe am S3al^n^ofc löutet nid^t bie 
Seutc jufammen, benn toer auf biefe§ Söuten martcn tüollte, 
bcr fomc ju fpät, fie läutet bie 3üge ein unb au§ gleid^ 
bcr ^irdE)engbde, bie ben SBoUfal^rcrsug ein* unb au§== 
läutet. „S3eim @ifenbal^nfai)ren bin id^ tüie ber SSifd^of/' 
fagte ber ^olbelbauer, „beim SSifc^of läuten ouc^ bie ©lodEen, 
loenn er on!ommt unb luenn er abreift." — Unb biefe 
©todfe am Sal^nl^of tautet, tük ein Sieb fagt, bem abgelienbcn 
Buge nac^, 

„SlSeil mitten auf bem fjelb, 

SSo ba§ llnglücE ^jaffiert, 

S:ein ^ügenglöcflein 

®eläutet Jpirb*).) 

®a§ Solomotiö ^jfeift bem SSauer, er möd^te nur mit* 
fal^ren, aber ber S3auer ift beim ©rfialter be§ fja^r^jreifeg 
tocgen mit bem ^Beamten nid^t einig gemorben unb fo ruft 
er nun bem |)uftenbcn Ungetüme nac^: ,,^feifft mir long 



*) ®ie 93a^nl^ofgIocfe ift feitl;er abgelommen. S3emerfung jur 
neuen Sluggobe. 



— 263 — 

gut, iä) Qtf)' äu fJuB!" — ^a, fo mog e§ fid^ gu Slnfang 
ber (Sifenbal^n einmal gugetrogen f^dbtn, l^cutc lüet^ jebe§ 
SSäuert unb jebeS alte SBeibl, bo^ Beim ^am^jftuagenfal^ren 
nid^t gefeiljdit toirb. 2Bem^§ §u teuer ift, ber reitet auf 
(Sd^ufterg ffiapptn; unb loenn olle^ ouf ©d^ufterä 9la|)p«n 
reittt, ober ouf bem ©teirertoägtein föl^rt, ober — toaS 
ba§ billigfte unb befte ift, ganj ju §aufe bleibt, bann lä^t 
bie (Sifenbal^n ganj öon felber nad^, o^ne boß man feilfd^t, 
unb gef|t mit bem greife l^erab bü auf einen ^reuger ^jer 
Kilometer — fo billig !ann'§ (Sd^ufter^ fRapptn nid^t mel^r 
tun; je^t ^jfeift ber ^utfd^er, aber ber S3auer fagt: ,/5J5feifft 
mir lang gut, id^ fal^r* ouf ber ©ifenbol^n." 

<Bo l^ot fid^'§ gemenbet, bo§ nun oud^ ber ÖJebirg^bauer 
mit bem SSo^nl^ofe nidfit toeniger öertrout ift, tote mit bem 
«Sd^ull^aufe ober bem ®orftoirt§]^aufe. 5lIIfonntögig ift i!^m 
It^t bie toeite SBelt offen um toenige ^reujer. %vvL^ti l^ot 
if)m auf bem igö'^rmorft ber ©udEfoftenmonn für jelin Äreujer 
burd^ ba§ ®udEgIa§ bie SBelt in SBilbern gc§eigt, je^t fliegt 
il^m für benfelben ^ßreig am SSogenfenfter bie toirftid^e Sßelt 
mit '3)örfern, ©d^Iöffern, 93rüdEen, SSergcn unb fogor ©tobten 
oorüber. S)ann mod^t er in ber ©tobt fein Q^efd^äft ob, 
trinit ein ©d^ö^^jel SSein unb fäl^rt gemütlid^ toieber l^eim. 

SBeit bie ©ifenbol^n fo billig geloorben ift, gibt ber 9Kann 
mei^r ouS, aU toenn fie teuer unb er bol^eim geblieben möre 
unb fo ift'g fd^on in einem, bo^ loir un§ nun onflott ber 
Xobof§ljfeife eine ^iQaxit in ben SlJiunb ftecfen, loenn fie oud^ 
nid^t fo gut fdimecEt, oornel^mer ift fie bod^; unb toenn 
fie unterhjeg§ bem unfunbigen 9laud^er oud^ immer loieber 
augtifd^t, unb toenn il^m aud^ ettooS ungleid^ getoorben 
fein foltte im SOflogen: beoor er ju feinem l^eimotlid^en 
2)orfe !ommt, ftecEt er fie ouf alle fjölle toieber in Sronb, 
benn bie ßigarre oollenbet erft bo§ rid^tige 3lnfef)en beö 



— 264 — 

@ifenbo]^nfaI)rer§. ®o§ Sofomotiö raucJit ja bod^ noä) einen 
öiel ftärferen Xahal unb raud^t fogar, ol^ne fid^ öiet ju ent^ 
fdfiulbtgen, ju ben fjenftern jener bornel^mcn §ecren^ unb 
^omcn=^^ee§ l^inein, in tüeld^n ba^ 9laud^en nid^t gc= 
ftattct ift. 

'SRandjti ouf ber ©ifenBol^n fol^renbe S3auer betommt 
öor §od^mut fogar «inen Reinen fHapptl, tüie ber olte 
©tedleitner §u Ä., bem bo§ „@rüB ®ott" ju frfiled^t hjar. 
„®rü§ ©Ott, ©tecEteitner!" rief id^ U)m auf bem Sal^nl^of 
ju, alä er ouSftieg. „^d^ I)obe bie Sl^re!" anttüortete er 
§urüdf, unb ba er '{dt), ha^ id) barüber ftu^te, f^rod^ er: 
„SBenn ber §err einen bäucrifd^en ®ru^ bietet, fo fann ber 
S3ouer too^l mit einem l^errifd^en aufwarten." ^d^ fofort 
(Sd^ulmeifter : „2)a§ ®rü^ ®ott ift ber befte @ru§, id^ l^abe 
feinen befferen. ©elbft ber ^oifer Ue^ fid^ il^n Ie^ten§ 
freunblidE) gefallen unb banfte §urücf: @rü| ®ottr aud^! 
5tber natürlidE), ber 33auer, menn er auf§ 9lo^ fommt, 
unb toäre e§ oud^ baSfelbc, ba§ ben d^ronifd£)cn Sungenbam^jf 
I)at, ber gibt'g nobel." 

^oä) nid^t allein für (£^r' unb ©tolj ift bk ßifenba^n 
im ^orfe au§nüpar, mol^l aud^ für Siebe. 

^er fefd^e ^ncd^t möd^te feiner "iCirn am ©onntage gern 
ein ®la§ SBein jal^len unb Qnätt l^inein, aber ba^eim im 
^orfh)irt§;^au§ machen bie ftrengen 5lugen ber SSäter unb 
bie fd^eelen ber SfJebenbu^ler unb eä ift feine ÖJemütlid^feit 
unter fo öielen klugen, hjo bcren öier mel)r aU genug finb, 
fo ba^ fogar bon biefen ein Xeil jugebrüdEt mcrben fann, 
foll3 bie Siebe e^ nidE|t öorjiei^t, ba§ ^aar gang ju blenben. 
3)iefem $aar nun ^pfeift bog Sofomotiö: ^ommt nur mit 
mir, bei mir ift'g nid^t fo l^eifel. SBcnn il^r tüü|tet, tuic 
Oiele rollenbe S3rautgcmädE)cr id^ täglid^ burd^g Sanb fül^re! 
— ®ut, fie fafiren am ©onntagnad^mittag in bk ^frembc, 



— 265 — 

bie ftor!e ©tunbc um fünfjig ^rcujer; tocnn eine fd^tüad)c 
borou§ hjirb, Toftct fie mond^tnal mel^r. ®onn in ber 
f^rembe ein SBirt§]^au§, ein <Spa^kiQanQ, ein f^eigenfrons, 
eine Qi^atit — f:pöt obenb§ angelieitert tüieber bolfieim — 
wen gcl)f§ toa§ an? 

Unb erft, hjenn ba§ 2)orf in (Sd^aren ,,ouffi|t"! SBenn 
ber 2;urnöerein, bie f5euertoe|r, ber ÖJefangberein einen 
Sinkflug maä)t unb Ic^allenbeS „®rü| ®ott mit l^ellem 
^lang, §cit beutfd^em Sßßort unb Sang!" gefungen tüirb auf 
bem S3aI)n]^of! ®§ gibt faum ein tüeltüd^e^ ^eft me^r im 
2)orfe, ba§ nid)t ouf bem SSa^nl^ofe anfinge ober ju (Snbe 
ginge. 

^er SSa^nl^of ift ber 9JlitteIpunft be§ 2)orfIe6en§ ge- 
toorben, aud^ toenn man nid^t aBreift. Erlaubt c§ bie ßeit^ 
fo ge:^t man auf ben SBal^ni^of, irenn bie ßüge öcrfel^ren. 
®a fielet man bie 9lbfaf)renbcn unb Slnfömmlingc, ha fielet 
man allerl^anb ©efid^ter; mand^mal fd^aut jum 3ßagen= 
fenfter fogar ein 3Jlo1)x l^erauS, an bem nid^t§ rtei^ ift aU 
ba§ SÖSei^e in ben klugen unb bie ßö^ne. SZett ift e§ aud^ 
äu feigen, toie ber Quq einfäl^rt, ftet§ mit foldier ^eftigfeit, 
bofe man meint, fie fönnten i^n nid^t aufl^atten ju redetet 
3tit; aber genau an ber ridEitigen «Steile fielet er ftilt, unb 
eine 9Jtinutc nad^l^cr ruft ber ©d^affner fein „fjertig!" 
unb ba^ 2)ing fe^t fid^ toieber fd^narrenb in SetPfgung. 
3Ran btidEt il^m nad^, bi§ bie rücEftlönbige SSanb be§ legten 
SSagenS jufommengefd^rumpft ift ju einem loinjigen Dua* 
bratd^ — bann l^at man'l gefeiten unb gel^t toiebet j^cim. 

Bel^n Äreujer für btn Eintritt in ben SSal^nl^of^Ia^! 
'3)o§ Q^üb !ommt ber ^ranlenfoffe ber (gifenbal^ner ju gut. 
311^ no, bentt fid^ ber S3auer, ba fc^au id^ lieber öon oufeen 
über ben B^u^ l^inein, ba fommt ba§ Q^elb mir ju gut. — 
^ie (Sd^nelljüge l^alten nid^t an, finb aber bod^ ber SlJiül^e 



— 266 — 

tpert, ba^ man aufteilt, tote fic öotl&cifaufen, haiß bic S33etd^en 
„fd^e^j^jern" unb ber ©rbbobcn brö^nt. (Selten brel^t bcr 
S3aucr feinen ^o^jf fo fd^nell, aU toenn er bent öorüber* 
fai^renben ©d^nelljug nad^fd^aut. SOton !ann auc^ nid^t 
toiffen, rt)er auf bem 3"ÖC ift/ loutcr l^ol^e Ferren unb feibene 
fjrauen. Unb loa§ otltöglid^ für ©rofen unb ^rätotcn unb 
dürften burd^§ 2)orf !ommen, feitbem hit ©ifcnbal^n gcl^t! 
„^a, ©d^neggen, ha ^at einer too§ baöon!" fagt ber dlte 
?|5ofttt)irt Don el^emals. „^ie ^räloten unb fjürften finb 
am beften, hjenn il^ncn ein SBagenrob brid^t!" 

G^ott beloal^re, ba§ gebe je^t tin (Sifenbal^nunglüdE. 
Unfere 3^^^ ift ^^ ollcm großartig. S)rau|en bor bcn 
§öufern om ®amm unter 2^rümmern §tt)onäig SSertüunbete, 
fed^§ 2;ote! %a§ fielet fid^ onberS on, ol§ luenn eine ^tfd^e 
in ben «Stra^engroben ftürst unb ber meit l^intenbrein ]^um= 
t^elnbe §anbtt)er!§burfd^€ aufruft: „Giott Sob, mir ift nid^tl 
gefc^efien!" 

®er auf ber ©ifenba^n reifenbc ^aöalier ift nid^t einen 
3lugenbIicE fidler, in einem SSauernborfe einfel^ren ju muffen, 
unb bo^ if)m nid^t öon einem 'iS)orfbaber ein SSerbanb an* 
gelegt toirb; unb fieserer ftcl^t'S am ®nbe bod^ nodE) immer 
mit ber elenben Scl^mtiütte, aU toit mit bem eleganten 
©olontoagen. 3111 bie Sifenbal^n auffam, tüotiten bie Seute 
nid^t mitfeieren, benn bit 2)orftDeifen fagten: „yttun fommen 
glüdlid^ burd^, ben jel^nten bef)ölt fid^ ber Eigentümer ht§ 
Unternel^menS, bcr Xcufct." S)enn bamalg gab man bem 
©utSl^errn unb htm ^forrer bie 2ti)nttn, fo loar man be§ 
®Iouben§, im S3unbe ber britte fei ber — ©ifenbal^nunter* 
nelimer. 

2(m pd^ften pflegt bem ^Jorfbal^nl^ofe angered^net ju 
merben, ba^ er bic (Srseugniffe ber Sanbtoirte fo bereitroilUg 
in Empfang nimmt unb bafür ©elb unb anbere fd^üne 



— 267 — 

©ad^'cn baläßt. @§ ^at fein ®ute§ — jebod^ aber — id^ 
wei^ tüol^I, tüaS tc^ mir beiife. SSo ein Sa^nl^of ftel^t, ba 
ift e§ aus mit ber alten 33e!^aglid^!eit unb patriard^altfd^en 
3ufriebenl^cit. Unb loo fein SBofinl^of fte]^t, ba ift c§ erjl red^t 
au§. ^anä)t 2)orfgemeinbc, bie cinft für bie SBal^n unb ben 
S3a]^nl^of feinen S3augrunb um biclfad^en ^rei§ geben toollte, 
möd^te l^eute bcnfelben gerne bafür umfonft liefern, ja fogar 
nod^ bie ©efd^cnffteuer jal^kn. '3)er SSol^nl^of ift olfo mond^em 
tüid^tiger gchjorben al§ Eird^e unb ©d^ule, ja faft fo tuid^tig, 
tüie ba§ SSirtSl^auS. 

(Sinft })at man bie ©ifenbal^nbeamtcn im ®orf aU 
f^remblinge über bie 5ld^[cl angefel^en, l^eute finb fie faum 
lüeniger gead^tet aU ber Seigrer, ber Slrjt, ber ?tmtmann, 
l^eutc ift ber „©tation^d^ef" fo l^eimifd^ im ®orfe, aU e§ 
einft feiigen 5lnbenfcn§ ber ^oftmeifter getoejen mit feinem 
ftattUd^en @infei^rnjirt§f)au§. 

®er SSal^nl^of ift ja ber beft€ fjreunb, §anblanger unb 
58efd^ü^er be§ '3)orfe§. @r ift — id^ f^red^e bon ben StredEen 
größeren SSerfelirS — Xag unb yta(i)t toad). Sßenn alleS 
fd^läft unb finfter ift im ®orf, auf bem SSal^nl^of brennt 
nodf) bie Soterne. ®cr frembe SBanberer pod^t öergebeng an 
bie Xüx be§ S)orfgaft]^ofe§ ; alleö liegt nad^ be§ XaQtä 
Tlü^tn in ©d^Iaf; am S3al^nl^of finbet er bie Pforte nid^t 
gefd^Ioffen unb im SSartefale fann er — tocnn oud^ nur 
auf l^arter SSanf — raften. 

S!Kand^e SJiutter l^at erft am '^htnb 3eit gcfunben, an 
ben fernen ©ol^n einen S3ricf ju fd^reiben, ber in ber Slad^t 
abgelten fotl; allein ba§ ^oftamt i^at fid^ längft jugetan, 
nur auf bem SSal^nl^of fte|t ber «Sd^alter nod^ offen unb 
übernimmt ben S3rief, btn ber SSärter jur 'üflaä^t in btn 
^ofttoagen toirft. — ^lö^Iid^ in tiefer 'iflad)t ift ba§ UnglüdE 
ba, ber S3a:^ntelcgra|);^ ruft bie S^Jad^borbörfer um §üfe. 



— 268 — 

Unb in furjer 3^^* bringt bcr (Sjtrojug bic fjcucrhjcl^rcn 
mit i^ren SBer!jeugen. 

2lud^ mit bem ©emüt^Ieben be§ SSoIfc§ l^at bcr ®orf= 
bal^nj^of fid^ fd^on bertoac^fen. SBic mand^er, bcr in bic 
i^rembc äicl^t, toirb öon ben (Seinen auf btn S3a!^nf|of be^ 
gleitet, fo betrübt, al§ ginge e§ jum ^riebl^ofe; luic mand^er, 
bcr naä) ^al^r unb XaQ jurüdEfcl^rt au§ bcr hjcitcn SBcIt, 
hjirb mit l^oc^seitlid^tm ^uhd f)icr empfangen, ^aum gibt 
c§ einen Drt, tüo bic ^crjen bonger ^od^en, i^ö^cr fd^Iagcn, 
ot§ auf bem SSal^nl^of. ^n Slmerifa follcn Scftcnpricfter 
auf btn SSal^nl^öfcn tJrebigcn, unb in bcr ^ot, tocnn fd^on ha^ 
SBirtöl^oug in ben SSol^n^of cingcjogcn ift, marum foll c§ 
bic Äird^c nid^t? Unfer Qk\ci)Ud)t l^at nidE)t mcl^r Qtit §um 
©tiltcftcl^cn, folglid^ mu^ c§ im (Siten unb Saufen unb 
ga^ren feinen S3iffcn SBrot erl^afdEicn unb — hieil bcr SD^enfd^ 
nid^t ollcin öom 93rot lebt — aud^ ba^ SBort, ba^ ju 
beforgen öorlöufig bcr Dicifcbibtiotl^cf unb ben ßcitnngen 
obIi«gt ! 

®urc^ ben %oi\ha^xif)o\ ift ber S3auer in ba§ moberne 
Scben eingcfd^attet hjorben. ^n btn Säubern be§ 3onen^ 
tarifö foftet je^t bie ©IIc (bic ©ifcnba^nelle l^ci^t ^ito= 
metcr) einen ^reujer! ©in büligcrcg Xud^ gibt'g nid^t. 
SSiellcid^t ift eä mand^mal ouc^ nid^t mel)r toert. ^llljugrole 
©elcgcnl^eit jum 9flutfcf)€n gefä^rbet bic f^cftftänbigfeit. (£g 
fann eine ßeit fommcn, ba bic IJal^rigfeit bcr orbeitenben 
klaffen oI§ übelftanb cm^jfunben toerben loirb. 2)cnn gonj 
borf ber SlJienfd^ feine abgegrenjte §cimftänbigfeit nid^t 
öcriicrcn. 



iC^§ toax töiebcr einmol allc^ jurüdgeblieben, tva^ un§ 
^^ brou^en fo lieb unb läftig ift. Sin ben brd SJJül^Ien 
tüar id) borübcrgegongen, on ber S3retterfägc, langen 
Slainlüiefen ba|in bi§ jur öicrten SD^ül^Ie. ^onn on ber 
^öl^lerei, bem p:pfenbcn SSäd^tetn entgegen burd^ Äem^ 
tüolb l^inan, über ben ©d^tog mit htn (Srtfträud^ern unb 
lüei^en Steinen, l^crnad^ burd^ ^ungloalb — unb l^ier toat 
bie blaurote SDtarfierung nid^t mel^r. 2luf gut auSgefal^renem 
SBege toar fic ftct§ neben meiner gehjefen, an jebem fünften 
S3aumftamm, an jeber '>fRüf)Udt, an jebem X^ötlhloä, fo al§ 
ob fonft (S^efal^r Joäre, ba^ ber fjrembe ^lö^Iid^ htn [teilen 
ftru));jjigen §ang em|)orftettern, ober über ben JRain in ben 
S3od^ f^ringcn fönnte. Unb l^ier im i^ungtoalb, too mehrere 
Steige au^einanberstoeigcn, hjar ber blaurote f^arbenflej 
nirgenbg ju feigen. 

%a§ follte mir aber nid^t bange mad^cn. 9luf gipcdf^ 
lofen SBerghjanberungen ift ber SBeg, ben man am liebften 
gel^t, immer ber redE)te. SSor mir begann junger SordEienltialb. 
SSenn id^ fage, ba^ über biefem Särd^entoalb grünet (SJoIb 
toar, fo tüei^ ber Sefer bamit nid^tS anzufangen, au^er er 
I)ätte fd^on felber junge Särd^en im SSormittaggfonncnfd^ein 
gefeiten. Unb ba§ f)at er aud^. 2)er 2!anncn=, fjid^ten^ 
unb Äiefernloatb ift faft fd^ltiarj bagegen unb ber Saubttjolb 
6at fein bläulidt)c§ ®rün; ha^ grüne ÖJoIb gel^ört bem 



— 270 — 

Särd^entüolb ollein. SG3anbeIt tnon ober unter bentfelben 
bal^in, fo ift ein brouner ^Bd^atUn, unb bte bürren tftlein 
l^aden an bic Kleiber, fragen in§ Ö^efid^t. Sluf feinem ein= 
jigen ©tamm tvai ber blaurote Älef, alfo ging id^ in eine 
unerme|Iid^e ^tit l^inein. 31I§ ber Sörd^entoalb ju 9lanbe 
tüai, gingen bie ©riftauben an. 2)a§ ift ein abfd^euIid^cS 
©ejüdit. Sal fd^mak ©teigl, ba§ onfang§ nod^ l^inein^ 
fül^rt, töirb botb erftidt üon btn «Strüp^jen, bic SSeine öer* 
ftriden fid^ unb lücrben unfid^er, tüeil e§ immer ifl, al§ ob 
man auf eine 5^atter getreten h)öre; !ann aud^ eine SÖSursel 
gehjefen fein, c§ glitt nur fo öerbäd^tig glatt bal^in unb 
irgenblüo ba im langen @rafe ^jfiff ettoa§. Stuf einmal 
^latfd^te mhtn mir ein ^labtn ju S3oben, e§ rtar aber feiner, 
c§ hjar eine breite ^rötc, bie fid^ fo fcfir über bie §ä§= 
lid^feit be§ SWenfd^en entfette, ba^ fie gleid) untere ®ra§ 
eiten mu^tc. 

®ic ©rlftraud^tüitbniS ift enbUd^ burd^brod^en, tin 
©tangcnäoun mal^nt ortig, nid£)t auf bie SSiefc :^inaug== 
gutreten. ^ä) tue e§ bod^, unb ber fleine ©droben, btn 
boS Söeinfteib gelitten, hiirb reid^Iid^ rtettgemod^t öon biefer 
ftillen §od^tüiefe. 9?ing§um SBoIb urib (Strand^, bort ein 
©teinl^oufen unb boron dn SSilbKrfd^boum. 2^ief unten 
ein fteiler ©roben, ber fid^ meit l^inou^giel^t gegen ba§ Xai, 
bon bem man §h)ifd^en ben gongen nur fo eine 3lrt ®reied£ 
im (Sonnenötl^er fielet. Unter bem ^irfd^boume mod^e id^ 
mir einen ©tein jured^t jum ©i^en; toie id^ il^n ou§ feiner 
@rbe l^ebe, entl^üHt fid^ eine SBelt öon Käfern, Stürmern 
unb riffeln, unb fleinc rote ?lmeifen mod^en fid^ halb 
an ben ©liebem bemerfbor burc^ ein fd^orfeg ^ßricEeln unb 
SSrennen. 5)o hJöre man alfo gut oufgel^oben. 

§oft bu je tinmal eine blül^cnbe SBergtoiefe gefeiten 
im fji^ül^fotnmerfonnenfd^ein? SfJid^t tool^r, fo ettoog ift nid^t 



— 271 — 

o|ne! Tlan fann'§ nid^t öerglcid^cn mit bcm !^oIbeftcn 
«Strauß, nic^t mit bem foftbarften 2:c^)t)id^, auä) nid^t mit 
bcm üt)^igften ^nftgartcn. SD^an fonn bic blül^enbc 2SiIb== 
ipicfe mit nid^tä unb gar nid^tg bcrgkid^en, aU mit ber 
— blül^enben SSilblüicfe. &dht ©d^lüffelblumen, loei^e 
©d^afgarben, roter SSilbflce, bloue ©lodEcnblumen, SSergi^=» 
meinnic^te, Sötoenjal^nftQmmc, f^oi^t Ökrmenrif^cn, biet* 
armige ^al^nenfü^e, 30^uttergotte§fd^Ieier — nein, man foll 
nirf)t anfongen aufjugöfllen, an bem einzelnen liegt e§ ja 
aud^ nid^t, ba§ ganje ift t§. 'i^opptU unb breifad^ finb 
bie SSIütenf d£)Ieicr : bie l^od^ftcngeligen SSIumen, bic in bcr 
Suft toiegenben, bann bie niebrigftcngeligen 58Iüten, unb 
enblid^ bie in il^rcn grünen Slcftem gleid^fam eingebetteten 
S31ümlein — alle, alle l^aben il^re ^eld^e unb 9KäuId^en 
offen, ba| ber l^ol^e §immel feinen fü^en ©onnenfd^cin 
l^ineingie^e. 

%k l^od^ftel^enben 9lif)jen unb ba^ uncnblid^e §alm* unb 
SBIättergef^jinne, ®ra§ genannt, al§ grüner Untergrunb ju 
ber tüilben, mäd^tigen fjarbcnftim^jl^onie, bie ha in§ ftau= 
nenbe, beraufd^te SOf^eufd^enouge Ringt. Tlan meint, fein 
öon @ott erfd^offeneS SSefen fei ftum|)ffinnig genug, biefe 
unbefd^reiblid^e §errtid^feit au^jutilgen. SUiorgen !ommt bcr 
SDtäl^ber, fä^rt mit ber ©cnfe brein, unb feine @^ur ift eine 
fälble (Bä)iä)tt Oon SSlumenleid^en. 2)ie ©onne, bic biefe 
SSIumcn entfaltet, foII nun §eu bavau§ mad^cn, fie tut 
ein§ fo gteid^gültig toie ba§ anbere, aber ber ^1^ ift ba§ 
§eu lieber al§ bic SSlumcn, unb bem SDfenfd^en ift 3Rüd) 
unb 33utter lieber, al§ §eu unb S3lumen. 5lußcr er fi^t 
am ©tcinl^aufcn unter bem SSilbfirfd^baum unb l^ot ein 
erHedElid^cS g^ül^ftüdE im SJ^agen. ^n biefem ^allc fd^toarmt' 
er für bie SSlumen. 2)ic SBiefe l^at aber au^er bcm brcifad^en 
SSlumenfd^leier nod^ einen öierten, lebenbigen, tnirbelnben. 



— 272 — 

frctfenben, fummenbcn. 5)ie Segton bon fummeln, S3icncn, 
fJUegen, SD^üdEen unb i^^itt«^"/ ^^^ nimmer unb nimmer 
mübc über ber btül^enben SÄotte \d)tothtn. 

^n bicfer SBilbni^ toat ein fold^eö SBei^agen über mid^ 
ge!ommen, ba^ iä) m\ä) \ad)tt l^inlcgte ouf ben fül^Ibuftigen 
Sdafen. 9ting§ um mid^ miegten auf l^ol^cn Stengeln bie 
hjeipiätterigen SlJJargaritcn, unb gerabe über meinem Sln^ 
gefid^t \ä)tvthtt ba§ fdfiarlac^rotc ^äubd^en einer 9Jiol^nbIume. 
SBürjiger SSIumen^onigbuft h)ef)tc gelinbe l^eron, unb mand^ 
fleifeigfS S3ienldn löutetc über meinem Raupte l^in unb l^er, 
umfreifte bie fonnengebröunte S'Jofe, um enblid^ ober bod^ eine 
nol^e SSilbfteeblütc gur (Srnte ju lüäl^ten. SSom SSalbe l^er 
Hang mond^mol bog ©timmlein eine§ feinten, unb öom 
SSergforftc nieber melb«te fid^ ein ^dEucE. ^e l^öl^er bie 
©onnc fticg, je ftilter lüurbe e§ in ber SRunbc. 3111c 2öi|)fel 
ftonben behiegungStoS in htn l^ol^en blauen ^immel j^inein, 
audi über ber SSolbtoiefe toor bie milbe 9flu]^', ober bie 
9fiif|>en unb SSIüten hjiegten fic^ loutloS fort unb fort. 
SJlond^mat fom au§ btn «Sd^Iud^ten herauf tin fül^Ier §aud^ 
unb brod^te ein SBofferroufd^en mit — ober nur für ben 
SlugenblicE, bonn hjieber (Stille. 

9fJur bie '^litQtn unb SKüdfen [teilen il^r bünne§ Summen 
nimmer ein. 2)ie fd^toorjcn %luQtn finb bie reblid^ften, 
fie fi^en ol^ne weiteres auf bie ^anb unb tun nid^t biet. 
Dber fie tonjen unb treujen um ^o;pf unb §änb« unb fi^en 
gar nid^t ouf, laffen fid^'S genügen an bem '2)unft]^aurffe, 
ber bom SIJJenfcEien ouggel^t. hingegen jene miftgrouen un* 
gefügen Finger — eine leife SSerül^rung moc^t fie tot, aber 
man l^ot bo§ ®ift fd^on im Seibe. 9lm fc^Iimmften nod^ 
finb jene helfen mit ben bünnen langen S3eincn unb ben 
foum fid^tbaren j^^ügeln; unoermerft fi^en fie überall an, 
fangen ba§ S3Iut au§, legen i^r Serum l^inein, unb bie ®e= 



— 273 — 

fd^tüülfte mit btn lüadEiltreiBen Sc^eiöd^en luud^ern unb 
Juden nod^, itjenn bo§ 2;icr fd^on längft au§ 5llter§fcf)h)äc^c 
ober burdi einen Unglüdgfall fein Seben eingebüßt l^at. '2)a 
tüirb ber Ülodfragen äufammengejogen, um bie §anb bo§ 
©adtud^ gehjunben, unb aud^ biefe %einbt finb ol^nmäc^tig 
unb ergoßen nur norf) burc^ ifir ^attt§ Singen unb 
©d^lüirren. 

^n \olä)ti Stunbe füfjlt man fitf) öertrout mit aller 
Kreatur. 2)a§ SSienlein 'i)atte. auä) fo gemeint unb meine 
S^Jafe für eine ü|):pige SSilbüeeblüte gelialten. 3ln il^r ^Iö^= 
lid^ ein l^eftiger (Sdjmerä. Über btn (Stid^ bin ic^ auf= 
gefprungen unb fal^ nun, ba^ bie fjeinbin fein runbUd^c§ 
S3ienlein lüar, fonbern eine SSef:pe mit fd^recEIid^ bünn* 
gefd^nürtem Seibe, unb ha^ cä öiete SSef^jen toaren, bie mit 
it)rem furrenben unb fd^ellenben ßi^sadEfluge mid^ umgau= 
feiten, unb bo^ iä) ouf einem SSef:t3en!ruge gelegen mar, 
ber mit feiner grauen fd£)up^)igen (Schale \iä) tief im ©rofc 
angebout fanb. 

(S§ fd^ien an ber 3eit, tüeiterjugel^en. 50Jan fagt, ba^ 
ba§ %kx mit bem (Stad^el fein Seben laffen müffc. (Sold^eg 
l^inberte aber nid^t, ba^ feine 2;at forttoirfte nod^ über feinen 
Xob f)inau§. (£§ I)atte nic^t umfonft gelebt, mar nid^t für 
niä)t§ geftorben — mitten im meinem ®efid^te ftanb ftatt= 
lief) ba§ 2)en!mal. SBaffer fud^enb, um falte Umfd^täge ju 
machen, ftrid^ ic^ l^in burc^ ben l^olien @ra§tüud£)g. 2)a mar 
unter meinen ^üBen plö^tid^ ein min§ige§ SJJenfd^Iein. (S§ 
tüar fo flein, ba^ bie §atme unb SSIumen um ba^ SBIonb* 
fö:pfel äufammenfc^tugen, e§ toar mol^t ein SJtäbd^en in ein 
blaueg SRödft gefüllt, nid^t ölter, ai§ ettoa öier ^al^re. (£§ 
tüax barauf au§, alle S3tumen ber meiten SBiefe in fein göuft^ 
lein §u fammeln, unb aB e§ ben ©trau^ nid^t mel^r um= 
fpannen fonnte, föarf e§ i^n mcg, um neuerbing§ mit bem 

3lof egger, 3tIpenfonimer. 18 



— 274 — 

^ftüden ju beginnen. SSie bie[e§ ^inb, fammelt ber SD^ienfc^ 
fo lange er lebt, ©r p\lüdt bie 6tüf)enbcn SSiefen ab unb 
toa^nt, bk tote S3lume in feiner §anb fei fd^öner, oI§ bie 
lebenbige auf ber SJiatte. ©r pflücft bie %iüd)tt ber SSätber 
unb ©arten, mit !rampft)aften ^Jingern umüammert er bie 
©üter, fie finb ii)m unbequem, fie bekften i!^n, aber er fann 
fid^ nit^t entfc^lie^cn, firf) i^rer gu entlebigen, unb er= 
leid^tert if)n ein Bufall, fo beginnt er neuerbing§ gu fam= 
mein. (S§ ift if)m nid>t genug, ba^ bit 2)inge finb, i!^m 
follen fie gef)ören. Sfli^t an gemeinfamer ©diönl^eit tüill 
er fein Stuge toeiben, nic^t an gemeinfamem %x\ä)t je^ren 
— nein, für fic^ befonber§ hjilt er'§ l^oben, unb mel)r al§ er: 
faffen !ann. 2)a§ ift jo ein toal^reg Ungel^euer im SSergleid^e 
iu bcn SJiüden unb SSef^jen, bie nid^t mel)r nehmen, oI§ 
toa§ fie für btn Stugenblid brauchen. 

9Jiit bem Iteinen SJJenfd^cntoefen ^ub id^ tin ©efprädE) 
an, ba§ ettnaS fd^ieffantig auffiel. 

„tinb, totm geprft bu ju?" 

S)ie gtoei 9iunbäuglein IeudE)teten ruf)ig §u mir auf unb 
bie 5lntlt)ort tüor: „SSIümel brocEen tu^ ic^." 

„SSic fommft bu allein auf biefen Serg l^er?" 

„^c^ tu' mid^ nit fürd^ten. 0ein' SDtäbeln tut ber 
S!JJann=2JJann nij, l^at bie B^bel g'fagt." 

„SSer ift bie ßabel?" 

„(£in toei^eS ßiderl ^aben toir triagt, l^eut bei ber 
S^ac^t." 

„2Bem ,ge|örft bu ^u?" 

„^ä) ^ah^ fc^öne ©d^ud^erln," iitptt ba^ Ätnb mit 
feinem bünnen ©timmlein, babei l^ob t§ ein toenig ben 
^u^, unb lüaf)rnel)menb, ba% t§ barfuß toav, erfd^raf e§, 
unb f)ufd^te im langen öJrafe baöon. 

3^od^ ein SSeilc^en fa^ iä) barüber bit ^aimt fd^aufeln. 



— 275 — 

bann ntd^t§ mel^r. Sie ein ©efp^nftkin toax e§ gefommen 
unb üergangen. ^ä) I|a6e im SSeitcrfd^reiten meine Seine 
unfic^er unb befangen auf htn $8obcn gefegt, in ber Slngft, 
unter ber hjud^ernben, blülienben SSiIbni§ auf eine ©erlange 
ober eine ^röte, ober ein SJJenfd^enfinblein gu treten. 

Über bem SSalbranbe nieber fd^immerten hiei^e ^tU=' 
wänbe, iä) ftieg jtoifd^en bem ©eftämm Bergtoärtä, aber bie 
SSänbe toaren |ö^er oben, al§ fie fic^ geseigt, eä föar immer 
noc^ SSalb. 

5luf bem falzten Soben, jtoifc^en S3aumn)ur§eln unb 
grauen «Sc^toämmc^en, bie lüie SSad^^ glänzten, toar ein 
braun unb gelb geftedter Tlolä). ^IKit feinen fleifdiigen 
Firmen unb SBeinen l^olte er langfam aber toeit au§, mand^= 
mat ^ob er feinen breiedigen ^opf unb fd^oute mit ]^eröor= 
quellenben klugen naä) bem Biete ou§, bem er fo mül^fam 
§uftrebte. SSenn ic^ toü^te, mein licbeS SBalbfroIobil, tool^in 
bu njitlft, toit Wäre e§ ein leid^teä, biet) ein :paar t)unbert 
Schritte bol^in ju tragen, ©inen alten Xeic^gräber fenne 
iä), ber ift ber SlJieinung, hal^ man alle ©otomanber tot^ 
fd^tagen foll, benn toer fie ongreift, ber belommt SSarjen 
an ben Ringern, unb hjen fie onglo^en, bcffen ^inber be== 
fommen einen fd^ietenben S3Iicf. SSa§ benfft bu borüber, 
bu fd^öner fc^ecEiger 2SaIbn)urm? — ^ä) 'i)aht e§ nid^t er= 
fal^ren, l^abe bo§ fd^toeigfame S^ier nid^t angefaßt unb aud^ 
nid^t totgefc^tagen. SSer toeife, ob'§ it)m red^t getoefen hJäre. 

^lllmäl^Iid^ lourben bie S3äume fd^ütterer unb fie Jourben 
öerfnorrter unb berfrüppelter, unb bajlriifc^en [tauben bleiche 
SSaumgeri^^e. Über eine ©d^uttlel^ne nod^ l^inan, unb al^ 
bie fjet^rtianb erreicht toav, ging eg ba mä)t toeiter. 3ln btn 
Steinen Hebten graue ©c^nedEenl^äugc^en, an bereu dianbe 
l^ic unb ba tttva^ öom §au§^errn l^eröorftanb. 21I§ id^ 
eines berül^rte, sogen fid^ bie 2äppä)tn fd^nell in bie äier= 

18* 



— 276 — 

lid^c ^aW)üttt jurüd. — ^ä) fletterte om §ange baJjin 
unb tarn in eine S!)fulbe. ©in mobernber Sninnentrog 
toai in ben 9}loorboben getüod^fen, ba§ SBaffer fiderte bo= 
neben plan\o§ bai)in, nnb in bcn Xümptld)tn iapptlttn 
erbfenrunbe Siercfien mit langen ©d^toeifen. 3^i^if^c" ^c" 
ru^^3igen (Steinbergen, bie ftcllentüeife mit Äniel^ols Be* 
hjad^jen föaren, tat fi(f| ein %ai auf, fcfimarjc gerriffenc 
(£rbc mit fur§em ®ra§fil§ unb longen 58infenfc^ö|)fen, unb 
trenn man auftrat, fan! ber 2r"B i^ ^^^ ©um^jf. Slber e0 
logen (Steine ba, bie eigen§ !^ergelegt fdEiienen, um bon einem 
jum anbern f^ringen gu lönnen. S)arau§ \<i)lo% iä), ba^ 
l^ier ber ^eg tüar. ^c^ befonb mid^ in ber öerrufenen 
©egenb, genannt ba§ //^'Joffe ©fdinjenb". @§ n)ar ba§ ^ov 
in bie j^eBmüften {)inouf. Stber querüber lagen S3aum= 
ftömme, bie ber (Sturm geftürst l^atte, unb e§ lagen (Stein* 
blöde, bit öon ben äSänben niebergeftür§t loaren. Unb t§ 
lagen Öierip^e bon einem 2;iere ba, ba^ im ftrengen SBinter 
umgefommen fein mod^te. Unb e§ taud^te l^inter (Schutt* 
hJÖHen ein fdEitüarge^ SO^enfd^enhjefen auf, ba§ \iä) überaus 
mütiefam auf bem untüirtlid^en QJrunb üorlüärtS arbeitete, 
big t§ enblid§ in meiner yiä^t toav. iBin SSeib, beffen ®e= 
toanb auf biefer SSanberfd^aft ©d^aben genommen l^atte, 
ba§ erfdE)ö^ft unb öergrämt toax, bor mir fteJienblieb, fid^ auf 
feinen 5lftftummel ftü^te, ben e§ oB ©tod trug, unb mid^ 
fragte, tool^in iä) benn tüolle? 

„^o£)in ic^ IDÜI, fragt ii)r? 3Bof)in id^ fomme/' 

„Slber ba !ommt i|r in bie ©teinfare. %a '^at tuofjl 
niemanb maS §u fud^en!" fagte fie mit £)erbem S^on. 

„2Bie fommt aber ifir l^erauf?" 

„^dE) I)ab' freilid^ h)a§ §u fudEjen," anttoortete fie. „§abt 
^^t benn fein Unbanb gefeiten unterhjegä?" 

„Sßa§ ift bog, ein Unbanb?" 



— 277 — 

„2)er %ia^ ift mir baöon. (Seit aller SJtorgenl^uib lauf 
iä) umeinanb. ^ft gor nit mein. SD'lciner (Sd^toefter ^inb. 
3um 5luf^eben \)at fie mir'ä gebro(f)t, bietueil fie auf 3Ir6eit^ 
fud^en au§ ift. SBie fott id^'§ benn auf£)eben, tucnn'ä babon^ 
lauft, ba§ Untiefer! SSetin'S mein luär', bem tüollt' i(f|'§ 
fc^on auftreiben, ba§ tru^ige ^aöonloufen! ©in ^elle§ 
trenj mit ben ^inbern! SSei^ (^ott, lt)o'§ ber STeufel :^in= 
tragen !^at!" 

©iehjeilen fie alfo greinen tat, modelte fie mit bem ^o|)f, 
um htn bie fc^tüarjen §aare noc^läffig getüunben ttjaren. 
©d^on arg mu^te fie f)ängen geblieben fein an ©traud^ unb 
(Stein mit biefen paaren, fo toaren fie serfe^t. ^n i^ren 
5tugen §udten ßorn unb 5lngft. 

„f^rau," fage id^. „SBenn i^r ha§^ £inb nid^t [träfet 
für§ S)aöontaufen, fo tütll iä) fagen, tvo e§ ift. Unten auf 
ber tuilben SSiefe tut e§ 33Iumen brocEen." 

(Sie toarf auf foldjen SSefc^cib bor Überrafc£)ung bie ^rme 
auSeinonber unb fc^Iug bie §änbe ^ufowin^eii- //^uf ber 
föilben SSiefen? SBtumen brocEen? . 2Benn§ ^inb 33tumen 
broden tut, fo ift'ä nit au§ Xru^ baöon." 

„Sßilt lieber mitgel^en unb fud^en f)elfen," l^ab' iä) 
gefagt. Unb bin mit bzm SSeibe toltoärt^ geftiegen. @ine§ 
Sot)Ienbrenner§ SSeib tüar fie, unb l^atte fid^'S frfjon au§= 
gebadet, tuaS gef(f)ef)en tüürbe, tüenn ba§ ^inb §ugrunbe ge= 
gangen fein follte. „^ann gef)t fie burc^. ©ans burd^, 
ha^ fie fein 3JlenfdE) mti)i finbet. '2)enn bie Sd^tüefter, toenn 
fie fo um i:^r Äinb fommt, gef)t in§ SBaffer." 

„(Sinfttüeilen," fagte id), „gelten lüir in bie S3Iumen." 

51I§ tüir burc^ ben SSalb fiinabfamen auf bie SSilbtoiefe, 
toar eg l^ofier StJüttag, unb manc^e^ ber 35Iumenpu|)ter 
fenfte ficE) mübe unb toel! erbtüärt^. Selbft ba^ ®e§üd^t ber 
Snfelten toar mübe getüorben. ^ein §alm regte ficE) über 



— 278 — 

bie lüeitc SBiefe l^in unb fein öerIoufene§ tinb tüor ju feigen. 
S)a ging iä) an jene ©teile, luo e§ om SSormittog gehjefen 
tüar unb berfolgte bie ©^ur. ^ie ging in freuj unb frumm, 
öerlor fid^ unb fanb fid^ toieber, unb öerhjirrte fid) enblid^ 
ganj mit ben gerjol^renen ^faben, bie ber §irfd^ unb ber 
S3o(i burd^ ha§ l^ofie &ia§ gejogen l^atten. 

„®ie steine tohb einfttoeiten fd^on l^eimgefommen fein/' 
rief id^ gum SSeibe l^inüber, ba§ om SSalbranb im ©d^atten 
\a^, ouf hzn ©dE)o§ bie fjinger aneinanberftammernb, aU 
ob ۤ betete, ^n bemfelben 5lugenbIicE ftie^ meine fJ^B^ 
fpi^e an ben ^ör:per. S)a — tief unter ©d^Iüffelblumen 
unb l^od^ftämmigen SSergi^meinnid^ten lag ha§ ^inb, ein 
Strmd^en unter htm ^op'i, eines über ber S3ruft, ben 33Iumen= 
ftrau^ nod^ umtlammernb. (5§ fd^Iummerte. 

SSie mein Iialber Seib noc^ über ben §od^lt)ud£)§ em^)or= 
ragte, fo 'i)abt idf) mit ber §anb l^inübergetuinft ju btn 
SSäumen — fie möge fommen. '3)a fei e§! — 

5S)o§ ift ailt§, tva§ iä) üon jenem Sinkflug in§ ö^e^ 
birge §u ergöl^ten toei^. ^eine ^elfenfietterung, !eine 
©letfcCjerhjanberung, leine gernfidE)t über bie ^od^gi^fel 
ber 9llpen — nichts ai§ S3äume unb ©trü^^e, SIJJüdEen, 
SSef^jen unb 58Iumen — unb barunter öerborgen ein 
SD^enfdEienblümlein, bem fürber hit l^immlifd^e ©onne ein 
frol^eS Steifen befeueren möge. 



®en fjrentben, bie in unfere Sll:penlänbcr fommen, falten 
bie btelen ^ren^fäulen, §etHgcn6tIber unb ^apdkn 
auf, bie an Strafen, S)orfgaffen, fjelbloegen unb 2BaIb== 
fteigen [teilen. 5Jiid^t bie eigentlicfien Sßotiöföulen unb 3[l?arter= 
tafeln, ?Peft^ unb 2^ür!enlreuäe, aud^ nic^t bk ^iiä)Uin unb 
^t^iapdltn f)aht ic^ l^eute im ©inn, fonbern bie SSilbniffe, 
ilreuge unb §au§fa:pellen, bie nid^t \o fel^r au§ äußeren 
Slnläffen, al§> öielmelir au§ inneren Setoeggrünben ober 
infolge alten §er!ommen§ entftanben unb erhalten finb. 
^n ben ^lää)tn beg ^^roteftantifd^en ^eutfd^Ianb gibt e§ 
auf freiem gelbe !ein Sieb unb fein ^reu§. ^n ben 'älptn 
lüanbelt man tnenig ©trafen, tüo nic^t ein l^eller ^obltx 
ober ^uä^'\d)xd in unfer D^r, nic^t ba§ ernfte SBilb be§ (Sr= 
löferS ober eine§ anberen ber §immlid^en in unfer Sluge 
fällt. %tnn ber (Sinn be§ tl^lerS »erlangt fünftlerifc^en 
3lu§brucE feiner Stimmungen. %a§ i^aud^jen ift tool^l aud^ 
in unferen SSergen feltener getoorben. ^reuge ober gibt e§ 
in mancfier ÖJemeinbe mel)r al§ 3KenfdE)en. Stellen beren 
bod^ fd^on auf bem fjriebl^ofe einige Ijunbert, ungejälilt berer, 
bie an ^reu§toegen, gelbrainen, Sßalbränbern, ^Brunnen, 
@ren§|)nnften, SSrürfen, ^^äffen unb an ben ©elften ragen. 
(£ä gibt Ö5egenben, in toeld^cn faft jeber SSauerni^of feine 
Äreujfäule, fein ^au§fo|>elld^€n l^at. ^Jur bei ben 0ein^ 
l^äu§lem, befonberS ^u§gebingl|äu§lern, finb fie faum gu 
finben, al§ ob e§ ein SSorred^t ber ©ro^l^öfe tuäre, fold^ 



— 280 — 

religiöfe ßeid^cn öffentlid^ oufjufteüen. SSielleid^t ^t'l ein 
foId^eS SSorred^t tat'\&d)üd) cinmat gegeben, benn auffatlenb 
mar mir oft, ba^ bie tleinl^äu§lcr i^re S3ilbni[fe ftet§ inner= 
l^atb il^reg ^a^t§, faft nie im freien aufriditen. 

^cr S3oucr [teilt feine ^reujfänle auf an ber SBeg^ 
gmeigung, etma bamit ber ®ang gefegnet fei, am f5felb= 
raine, bamit bie ^rürfite öor argen SSettern gefd^ü^t bleiben; 
an SBalbränbern, bamit bie böfen ß^eifter ber ©d^atten 
nid^t I)errfdE)enb werben; an S3runnen, bamit !ein fdf|Iimmer 
Xmn! bie ©efunbl^eit be§ dürftigen fd^öbige; on ®renä= 
^junften, bamit ein Siegel fei be§ SRedE)te§ ^föifd^en mein 
unb bein; an SSrücEen, bamit bie SSaffer nid^t gerftören 
follen; an SBergpäffen al§ Stiä)tn, ha^ jeglid^e §öf)e bem 
§errn gerteifit ift; an feinem ©el^öfte cnblidE) ot§ ©d^u^ 
unb ©d^irm gegen alle x^tinht. 5)er öormiegenbfte @runb 
ift, ba^ ber SE^leufd^ überall an ®ott unb bie fettigen er= 
innert tüerbcn foll. 

®ie ijormen unb ^Bauarten ber ^reu^e finb l^öd^ft öer= 
fd^ieben. @§ gibt ©tcinföulen, gemauerte «Säulen mit S^ifd^en 
unb §ol§badE|, e§ gibt plgerne Äreuje, mand^mal big gu 
§n)ölf Qä)uf) §ö]^e, mit breitem §ol§bad^e unb einem SSretter^ 
mantel rüdmärt^, ber nid^t bi§ §ur ©rbe gel^t, fonbern bie 
f^orm eine? „SIKe^rodeS" |at. ©5 gibt fälble ^reuge ofine 
%aä) unb ol^ne SlüdEmanb unb ofine SSilb; e§ gibt fold^e mit 
ghjei unb brei Ouerbalfen unb ben SD^arterrtjerfgeugen beä 
^eilanb§; biefe ^reuge finb oft fel^r l^od^, mon fie^t in 
ilinen einen ©c^u| gegen Ungetoitter. (S§ gibt ^reuje unb 
S3tlbföftrf)en, bie an S3aumftämme genagelt finb, ober an 
SBänbe ber §äufer. (S§ gibt SBilbniffe, bie mit roten ©tridEien 
ungefüg an bie loei^en ^u|enh)änbe ber Käufer gemalt finb! 
(S§ gibt gemauerte ^a^elld^en mit Slltären, öor benen fogar 
einige tniebänfe angebracht finb. ©g gibt Äa^elld^en au§ 



— 281 — 

Brettern gejimmert; bie gumeift gefd^Ioffene %ixx ift mit 
einem ©itter au§ §oI§tatten öerjel^en, jo ba^ man ätütjd^en 
[old^eti Sotten l^ineinblirfen fann. '^it ^reuje unb ^a^ 
pellen finb jumeift mit möglic^ft bieten ©emölben, Statuen, 
fleinen ?|SopierbiIbern unb ouc^ frommen ^nfrfiriften ge= 
§iert. ^ä) ttjerbe toeitcr^in ein foId^eS S3auern^of!a:petId^en 
näl)er Bejd^reiben. 

9113 S3ilbniffe ber Sreuje unb Kapellen finb in ©teier^ 
mor? öortüiegcnb : 2)er ©efreuäigtc, bie lEieilige ®reifaltig!eit, 
bie SOlaria mit bem ^inbe ober mit bem Seid^name be§ 
^eiIonbe§, ferner ber l^cilige ^ofef, ber fieilige ^ol^anne^ 
bon ^tpomut, ber fieiligc ©tboftion, ber l^eitige 2ton=' 
f)arb ufh). 

3Ranä)t§ ber ^reuje gel^ört ber gan§en ©emeinbe, toirb 
bon biefer gebaut unb erl^atten; toeitau§ bie größte 9JJe!^r= 
gal^I geprt eingelnen SSauern; felbftberfiänblid^ genießen 
autf) biefe bon alten unb jebem bie gleid^e SSerefirung. 2)er 
SSauer gel^t an feinem öffentlid^en ^reu§e, ^eiligenbübe 
borüber, ol^ne feinen ^ut ju rüden ober \iä) mit htm redeten 
S)aumen ju befreugigen. Slber bit ^lllerfrömmften tun nod^ 
mtf)i, fic !üffen ben Stamm be^ ^reujeS, ober hjenn biefe 
erreidibar finb, bie ^ü^e be§ ©efreujigten. 2ln mond^em 
^reu§ftamm f)ängt an ^ettlein ein großer eiferner S^Jagel, 
ber aB SSerfgeug ber ©rlöfung befonber^ innig gefügt ^n 
toerben pflegt. 5lber auc^ jebeS anbere ^ciligenbitb toirb an* 
böd^tig gefügt. Unb ba§ toar'S ja, ibeSliatb mir al§ ^nabe 
einmal bie Dl^ren gebrel^t loorben finb. ^ä) 'i)attz auf 
ein 58Iatt Rapier mit ^ofitenru^ unb §eibelbeerfaft eine 
„9Jlutter-e)otte§" gemalt unb ba§ 33ilb bann am SSalb- 
toege an einen $8aum geftebt. yiun tarn ber fromme ©rabel* 
bauer, badete: ba§ ift brab, bo^ fie ballier tin l^eiligeä 
f^rauenbilb angefd)Icgen Ijaben, unb !ü^te c§. 2tt§ er e§ 



— 282 — 

nod^'^er crfal^ren, ba'^ ha§ S3ilb oller ^eiligen 23eit)e ent= 
htf)xt, ba^ c§ biellcid^t nur fo au§ Übermut entftanben unb 
bemnacl gleid^fam ein ©ö^enbilb fei, rieb er \iä) bit Si^:pen, 
fud^te btn (Srjeuger auf unb brachte e§ mir §um einigen ®e= 
bäd)tniffe bei, ba^ e§ nid^t angelte, ein §eiligcnbitb oline 
fird)Ii(f)e SScil^e §u ftiften. 

§ierau§ erfie^t man, ba% alle öffentlichen ^reu§e unb 
§eiligenbilber bie ;priefterUc^e 2ßeil)e l^aben muffen, ^ft 
irgenbtüo ein neue§ ^reu§, eine Ea^elle errid^tet, fo be= 
eilt fid^ ber ©rric^ter, eS fofort feinem ^farrl^erm anäu= 
jeigen unb um bie Sintücifjung gu bitten. %k lüirb ge= 
tüöl^nlid^ für ben '^aä)mittaQ eine§ ©onntagg anberaumt. 
3u fold^er ^tit finbet fid^ ber ^riefter hti bem neuen ^reuje 
ein, hjo biele Seute, oft bie f)albe ©emeinbe, fid^ öerfammelt 
!^aben. «Sie ftel^en ober fi^en ober liegen auf bem 9lafen uvx'' 
^tt, fitaubern, fd^äfem ober raud^en Xabaf. SSenn ber ®eift= 
Iid£)e fommt, mirb bie ©timmung eine ürdEiIid^e, man nimmt 
btn §ut bom ^op\, bie pfeife au§ bem aJiunbe unb l^ord^t 
ber ßl^riftenlefire, bie ber ©eiftlid^e 'i)ält. ^aä) berfelben 
toirb mit brennenben SidEttern, SSeil^tüaffer unb lateinifd^em 
^thttt bit SSei^e ber befränäten Silbfäute öorgenommen 
unb öon biefer <S>tunbt an ift fie be§ frommen @ru^e§ unb 
^uffeg föürbig. 33igtüeilen enttüidEelt fic^ hd fo einer ^reug* 
toeil^e dn förmlidC)e§ SSoI!§feft, ba§ einen redf)t toelttid^en 
Sßerlauf nimmt unb bei treldCjem mandE)er 58urfc^e ein 33ilb^ 
ftödel fü|t, ba§ norfi nic^t gemeint ift unb l^ergtid^ toenig 
5lu§fid§t £)at, getueif)t gu toerben. 

SEJJand^e ^a^ellen finb mit bebeutenbem Äoftenauftuanbc 
l^ergeftellt toorben; bie Seute l^aben ©elb braufgel^en laffen 
unb borau§ mag mon am beften erfel^en, tuie ernft e§ il^nen 
mit ber Sletigion geitiefen ift. @§ gibt tvo1)l aud^ eine anbere 
Slu^Iegung. '2)a§ §augfreu§, bie ^aptlU galt oI§ ein ^runf= 



— 283 — 

ftüdE, bobei trollte fetner äurütffiel^en unb mond^er mog au§ 
Sitelfeit feine ^apttlt ^,h)unberj'd^ön" l^abcn l^errid^ten loffen. 
'!^ann ift fte ba§ ©d^apäntmerletn, ba§: Dteliquienfäftldn 
für ^nft unb retigiöfe Meinobien getoorben. 5ltlel, wa§ 
fid^ im §anfe an §eiligen6ilbern, ©tatuen, ^reujlein, Stmu= 
leiten unb bergtetd£)cn fanb, lom in bie ^a^ette. 

^n meiner ßJegenb f)attc ber ©tinbauernl^of, ber on ber 
(Strafe ftanb, bit fd^önfte ^aptUt. ©ie tüar nur au§ auf= 
red^tfteficnben ^Brettern gebout, mit einem fpi^förmigen 
©d^inbclbadfie eingebest, l^otte eine pl§erne %üi mit ©;pan= 
gen, burd^ bie jebermonn fiineinfd^ouen fonnte; benn ]^in= 
eingel^en fonnte mon nur an fiol^en IJ^fttagen, ha fic auf^ 
gefperrt mar. (S§ Waren red^t§ unh Iinf§ ein :paar ©i^^ 
ftü!)Ie brinnen toie in ber ^ird^e. @§ mar tin ^ttar mit 
©tufen unb gierlid^en gried^ifd^en ©äuld^en, bie oben i-^re 
kapitaler unb gebrodfjenen Sflunbbogen Ijatten. ^n ber 
SJiitte ftanb ein fel^r atte§, au§ §ot§ gefdE)ui^te§ 33ilb ber 
'Muttti ®otte§ mit ber üergolbeten ^aiferfrone unb bem 
©f)riftfinbe. 3tn beiben ©eitcn ätoet nadte (Snglein mit 
golbenen f^tügetn, ineldEie bie öergolbeten ^er§enleud[}ter in 
bie Suft ]^inau§!^ieltcn. daneben bie SSilbcr: ba§ ^erg i^efu 
unb ba§ §erä SKariä. 2)ann loaren auf mit ©^i|cn= 
tud^e bebedtem 5lltartifd^e nod^ fed^§ weitere, rot unb blalt 
angeftridEiene Seud^ter, bann maren SIumentö|)fe mit 9lofen* 
bäumd^en; biefe btüf)ten in bunten ^a^ier^ unb Seintoanb^ 
blättern, hjaren fd^on öerbla§t unb fefir ftaubig. ©oldfic 
fünftlirfie Sflofen mit SSänbern tuaren aud^ neben unb über 
ber „SWutter ®otte§" unb tüeiterf)in an btn S3ilbern ju 
feigen. SSon ber 2)ede f|ing ein „^eiliger ©eift" l^erab, eine 
^a^jierene Staube, ebenfalls mit einem orange au§ Seintuanb* 
blumen umgeben. ?ln btn SBänben l^erum ftonben bie ge= 
fd^ni^ten gigürlein öieler ^eiligen: ber l^eilige ßrfiarb mit 



— 284 — 

bent Dd^fen, bcr l^eitigc S^iifoIauS mit ben brei S^fetn, bic 
^eilige ^atl^arina mit bcm 'Siaht, ber l^eilige SaurentiuS mit 
bem 9lofte, bcr fjcilige ©eorg mit bem Stadien, ber l^eilige 
©imon mit ber ©äge unb bie l^eilige SJiagbotena mit bem 
fraufen ©olbl^aar unb bem 2;oten!o^f. SG3er e§ luiffen tüill, 
mo§ folc^e 3ci<^ci^ ^c'^ ^eiligen bebeuten, ber froge einen 
58auern au§ ber olten ®(f)uk. 3ti'if'^c^ biefen Statuen, 
tüo an ber SBanb nod^ ^la^ toar, flebten ^apicrne S3ilber 
ber ®naben!irdE)C §u S!Jiaria=3en, bt§ ge!reu§igten (£rlöfer§, 
ber fieiligcn 3l^o[tcI ^etrn§ unb $aulu§ unb be§ SSater§ 
9?abe^ft). %k\tn bürfte ein ^necfit bt§ @tinbauer§ l^eilig* 
gefprod^cn unb ]^ier]^€rgeo:pfert l^aBen; ber fiatte unter ffia^ 
bept) ben italienifd^tn ^rieg mitgemad^t. ferner fiingen 
au ber SBanb Keine, öieredigc unb runbe S3ilbd^en mit 
9?ou[d^goIb ouSgeftattet unb in ®Ia§ gefaxt; baneben 9lofen= 
tranäfd^nürc. '2)onn l^ing an ber SSonb am roten SSänbd^cn 
ein bcrfd^rum^)fte§ Seblud^enl^erä ; bo^felbe, ha§ ber §ieg^ 
bouer ber ©tinbauertodE)ter gefc^entt, al§ er i^r feine Siebe 
geftanben. daneben ein öergilbter toeifeer ^ran§ au§ Sein= 
toonb; ber tt)ar auf bem 33IonbIö:pfIein ber Stinbauertodfiter 
gelegen, al§ fie neben bem §ie§bauer bor htm Elitäre ftanb. 
Unb nal^e an biefem ^ron^ tüax ein bleifarbige^ (Seiben^ 
bftnb in eine ©d^Ieife getüunben; biefe§ SBanb lüar auf ber 
(Stinbauer=2;odE|ter ©org gelegen, nad^bem ber jQie^bauer 
fie äu S^obc ge^jcinigt l^atte. Unb am ?lttore auf einem 
Setftd^en lag aud^ ber ^onnerteil, ber einfl in be§ ©tin* 
bauer§ Sltmftabl eingefd^Iagen l^atte. Unb in einer @dEe 
lel^nte ganj öerroftet bie ^flugfd^ar, bie einem SSorfal^ren bc§ 
(Stinbauerg beim 5ldfern in ben 2,tih gegangen toar. 

Sllfo Qob e§ ber Erinnerungen au§ ber ßJefd^id^te be§ 
§aufe§ gar mand^e in ber ^apdk unb id^ erlebte e§ gcrabe, 
aU eine neue bajufam. 



— 285 — 

©ing id^ al§ ^roanäigjäl^ngcr ^nabe an einem ©am§tog^ 
abenbe !^in gur (StinBauerfa|)ene, um §u beten. '2)enn baB 
bie ;3ungmogb ^olianno §u biefer ^dt tarn, um bie topelte 
au§§uftauben, ba§ tDu|te td^. ©te mar aud^ fd^on brtn, 
naf)m au§ htn S3Iumentö|jfen tbtn bie leinhjonbencn Steifen 
unb fteltte hjirftid^e ^fingftrofen l^inein, bie mir überl^au^jt 
immer fel^r gefielen, weit fic gar fo fd^ön rot finb. SScil 
je|t juft ber alte ©tinbauer bal^erfam, fo tat iä), aU ginge 
ic^ ganj zufällig unb ganj unfd^ulbig an ber Kapelle üor^ 
über, benn ba§ toax ja bit ©tra^e, unb bie ©tra|e gel^ört 
jebermonn. 2)er ?llte fd^naujtc bie ^unge fofort an, toa§ 
fie ba mad^e? SBa§ i|r bie Slofenböumc in btn 2^ö|jfen im 
SSege mären? 

„SD'Jein @ott," antwortete bie gcfd^eite ^ol^anna, „im 
SSege finb fie mir nid|t. Sßie foHten mir benn biefe 9lofen'= 
bäume im SBege fein! ?lber fd^ön finb fie nid^t mel^r, unb 
bie wirflid^en 9lofen finb ia biet fd^öner!" 

„©o!" fagte ber ?llte, „Warum mad£)en fie benn nad^= 
|er Slofen au§ Seinwanb unb ©eiben. Wenn bie wir!lidf)en, 
bie auf bem 9?iifte Wad^fen, fd^öner finb? Unb Warum fauft 
man benn bie SeinWanb= unb ©eibenrofen um teurem @clb. 
Wenn bie Wirflid^en, bie umfonft wad^fen, fd^öner finb? ^e, 
Urfd^et, bumme, tDa§ fagft benn baju?" 

„SiJiein ©Ott," antwortete fie, „toa^ fann id^ benn baju 
fagen. ^d) !ann nid^t§ fagen, aU ba^ bie wirflid^en 9flofen 
l^alt fd^öner Jinb, wie bie anberen. ^ä) !ann ja m6)t§ 
bafür!" 

„^u fannft nid^tS bafür!" fc^rie ber 5llte, „abfeieren 
foHft mit biefem 3cug!" fd^Ieuberte il^r bie ^fingftrofen 
bor bie %ü^t unb wacEelte babon. 

®iefe§ S)obonWadEeIn be§ Sitten mit bcn ©äbelbeinen 
War an unb für fid^ nitf)t fc^ön, allein mir fel^r angenelim. 



— 286 — 

^d^ ging in bit ^apdlt, f|ob bie roten 9flofen öom S3obcn 
ouf unb fagte gan§ manierlid^ gur ^ungmagb : „^ä) bin jtoar 
not^ fein ^eiliger; ganj ein üeincä StücEet fel^tt noä) bogu, 
aber toenn bu biefc fd^önen SRofen mir berel^ren toolttefi! 
^d§ toü^te einen nod^ beffcren ^la^ für fie, al§ in biefen 
Xöp\tn." 

„^a, ba§ möd^t' icEi fd^on tüiffen!" fpottcte fie. S)ie= 
tüeilen [teilte idE) mic^ na|e öor bie i^i^ngmagb ^n unb ftedEte 
il^r bie großen, brennenben ^fingftrofen an ben SSufen. ©ie 
Ue^ e§ §n meiner Überraschung ganj rui^ig gefd^efien. %a^t 
erfd^rocEen irar iä) barüber, benn getnöl^nlic^ foftet e§ für§ 
erftemal feinen geringen ^am|)f, toenn mon fo ein Slltörlein 
fd^mütfen toill. — (Si ift cigentlid^ nid^t ju öerfteJöeW/ tfarum 
ein SSurfc^e öon glransig igal^ren auftüärtä fo fel^r barauf 
Io§gef)t, einen SDtäbd^enmunb ju füffen. (S§ ift ja nid^tS. 
©0 aud^ bamal§. 31B iä) fohjeit toar mit bm ^fingftrofen, 
lüollte id^ ber ^ungmagb einen tuB geben. 

„9Jiein (SJott," fagte fie unb luanbte fidE) fe^r cntfd^ieben 
ah, „iä) bin la nid^t getüet^t! SBenn bu toaS Üiffen toillft, 
ba finb bie ^eiligenbilber, bie finb tüoI)I geluei^t!" Unb 
fort toar fie. 

©oldEie S)irnbln gab*§ bamalS im «Stinbauernl^ofe — 
man fennt fid^ frei nid^t ou§. 

©nblid^, ba^ iä) mit ber ©d^ilbernng ber Kapelle gu 
SRanbe !omme, l^ing öor bem Slltare öon ber ^ccEe on brei 
^ettlcin ein bled^erne§ §er5 ^erab, ba§ fiatte glüei au§= 
gebreitete ^^lügcl tüie ein SSogel, unb e§ ftaf in il^m 
tin rote§ ®Iä§lein mit Öl, benn ba^ tvai bk 'ämptl. Unb 
hjenn ein ®eböd^tni§tag fam, ber ^al^regtag einer §od^äeit, 
eines (Sterbeng im @tinbauerf)ofe, ba §ünbete bie <Btin^ 
bäuerin biefe 5tm|)el an unb Iie§ fie brennen ben ganzen Xag. 

5tm ©onntagöormittage, toä^renb bie ^ird^engänger im 



— 287 — 

fernen ^forrborfe ftnb, berfammeln bk §au§]^üter \iä) in 
ber ^a;peUe itnb beten bei brennenben bergen laut if)re ©onn^ 
tag^anbod^t. 

@g gibt Ö^egenben, too man bie Seid^bretter, bie Säben, 
auf föeld^en Xotc aufgebal^rt gelegen, an btn ^reu§en unb 
^a;pellcn oufbelüafirt. 5ln öielen ^eu§en ift unterl^alb am 
«SocEel in einer S^ifd^e ba§ S3itb ber armen ©eelen im IJege^ 
feuer ongebrad^t: SJiitten in einem flammenben ^tutto'itn 
fi^eu nadt unb blo^, mit aufgel^obenen Rauben, SO^ännlein 
unb SSeiblein; an mand^em ^reujbilbe ift bargeftellt, tüie 
ba§ SSIut ©l^rifti niebertro^jft, um bie geuerSquoI §u 
bäm^jfen. 

^äufig finb an ^reuäfäuten unb Kapellen fromme 
(S^rüdEie angebracht, jum S3eif:piel: „Sefu§, burc^ bie SSunben 
bein, la^ un§ nid^t öerloren fein." — „^eilige SJJoria, 
§immel§fönigin, bitte für un§ unb für bk armen Seelen 
im %tQt\tuti." — „SJJienfd^, ftel^e [tili unb benfe nad^, tüirft 
bu ©rbarmen finben?" — „D armer ©ünber mein, bu tüillft 
in Süften fein, unb l^ier am ^reujeSftamm ftirbt ba^ @otte§= 
lamm!" — „D §err Qefu ß^rift, ber bu am ^reu^ geftorben 
bift, burd^ beine Sobeäipein lafe un3 nid^t öerloren fein, 
^er biefe§ ®ebet mit 5lnbadE)t hzkt, getoinnt l^unbert S^age 
Wilali/' — „18 Siebe ©ngel unb 49 ^eilige @otte§, bükt 
für un§!" (§ier ift bie ^a^u^di)i ber Erbauung mit 
bem frommen (S:prud^e öermcngt, Ungefd^idEIid^Ieiten, bie 
l^öufig borfommen.) — „Gelobt fei bie l^eilige 2)reifaltig= 
!eit, renobiert 1854." — „%n ^immel ift bein §ut, bie 
(Srben ift bein ©d^ul^, 2Jtaria ift bein ®ut, unb ^efu beine 
3flul)!" — „D gelreugigter ^Qeilanb, id§ opfere bir auf meine 
guten 2Ber!e unb meine ©ünben, mein Seben unb mein 
(Sterben, tu^ mid^ nid^t berberben. ©elobt fei ^efu§ 
ßl^riftuä." — „(SJelobt unb gebenebeit fei ba§ aüerl^eiligfte 



— 288 — 

©aframent be§ 3lltar§ unb bie unbefledfte ©tn^fängniö ber 
ollerfeligftcn igw^Of^^ou Tlaiia in alle (Slüigfett, hinten." 

— „D l^eiliger ©c^u^enget mein, la^ mid^ bir em^fol^ten 
fein, fül)re mid^ auf bun!elm $fabe burcfi ba§ enge %ox 
ber ©nabe einft §u ®ott in ^immel ein." — „SSenn fd^on 
ber am ^reuje rief: SSarum l^aft bu mid^ öerlaffen? SBie 
luirb auf bem Totenbett erft ber ©ünber Hoffnung f äffen?" 

— „^ä) bin unb toei^ nic^t toer, iö) fomm' unb tüei^ nid^t 
tüof)er, id^ gel)' unb hjei^ nid£)t ttioI)in, mid^ lüunbert'S, ba^ 
irf) fo fröl)lic^ bin." — „©tel^ auf öom (Srbenftaub, ber .§err 
rufet bic^!" — „^eiliger ©ebaftian, bu bift ber jtarfe 
SSaffermann, in SSaffergefaljr unb 'Hlot bitt' für un§ bei 
©Ott." — ,,2Bie fc^ön ift'§ auf ©rben bei @onnen= unb 
©ternenfd^ein, o El^rift gebenfe, Wk fd^ön tüirb'^ erft im 
^immel fein!" — „D §crr, erpre un§l o §err, erlöfe un§! 
$8or beinern ßkrid^t berbamm un§ nid^t!" — „2luf SSeiben 
unb auf Reiben foüft bu bie (Sünben meiben. ^uf ©äffen 
unb auf ©trafen foUft bu bie (Sünben laffen. 'Dann roirft 
auf alten SSegen finben ®otte§ ©egen." — „D DJJenfd^, 
!nie nieber an biefem treuje^ftamm unb bete ein 5ßater= 
unfer für beinen größten fjeinb!" — „D ^uriQ^tau rein, 
id^ liebe bid^! D Jungfrau rein, iä) !üffe bic^! D l^eilige, 
fü|e i^u^öfi^ou rein, id^ möd^te immer bei bir fein!" — 

Wland^t^ ©prürf)tein ift, tvit man fielet, gar finnig 
unb innig unb lüol^I imftanbe, bas^ Sßeltfinb einen ^ugen= 
blicE ftu^ig §u machen in feiner ©ud^t nad§ irbifd^em @e= 
tüinn. 

©0 jal^treid^ bie ^reuje unb §au§Io^eIIen finb, aud^ 
mit i^nen hjirb e§ au§ tüerben. ®ar mand^e berfclben, 
bie in meiner ^ugenb in fd^öner ßier geprangt l^aben unb 
öerefirt tDorben finb, [teilen je^t tief eingefunfen ba, f^alb 
öermorfd^t unb öermooft, unb an i^rcm gu^e toäd^ft grünet 



— 289 — 

ß}ra§, bo§ nid^t mel^r jertreten Irtrb. ^Jid^t jebe ^reu§* 
\ixuit, bk umfällt, tüirb toubu oufgericf)tet, unb mel^r aU 
ein ^tä^d^en fennc id^, too einft eine fromme ^apdle ge»» 
[tonbcn, unb l^eute eine ^n^tlhaf)n, ein „Suft^au§", tin 
„<Balttte.V' fte^t, beffen SSänbe mit SSilbern au§ illuftrierten 
3eitungen ta^jiert finb. 3ln SBegen unb ©tegen [teilen an^ 
ftott ^reujfäulen SBcgireifer, Xouriftcntafeln ober tint ©äute 
mit ber lDeit|infd^reienben ^nfcfirift: „%a§ S3etteln bei ©träfe 
berboten!" 

©0 änbern ficf) bic Qtiitn. ^mmer [eltener toerbcn bie 
Sm^jorjeiger unb 3tuf6IidEc gu bem ©itiigen. 2;ro^ aller 
^Srillen, tüeld^e bie SSiffenfd^aft il^m ouf§ufe^en öorgibt, 
lt)irb bcr moberne 9!Jienfd^ immer furjfic^tiger; er f^at nur 
ein 5luge für feine näd£)fte Umgebung; in§ ^enfeit§ !^in* 
über bringt roeber fein Mid, nod) feine ©el^nfud^t. 



Slofeager, 3(It)eiifominet. 19 



9leliöiott^ftci)e( im ßattbtooKe* 

d||^ an braucht tool^I nid^t erft boran gu erinnern, bal^ 
'^^%' hk Sanbbeööifcrung unferer ^Iptn öon großer unb 
öielfod^ auö) öon ed^t (^riftlid^er üleHgiojität ift. S)a§ mü^tc 
fd^on ein felteneS, üon fremben ©inflüffen mißleitetet Un* 
getüm fein, bem e§ einfiele, eine abfid^tlid^e (Sotte§^ 
läftemng §u öollfü^ren. Unb bod^ gibt e§, tüie mir in ben 
QJeric^tgfälen feigen fönnen, ja^rang jahrein öicie 9leIigiong= 
freöel; nnb fold^er, bie nic^t in ben ®erid^t§foaI fommen, 
finb nod^ ntel^r. 

(£§ toirb l^ier nic^t bie 9lebe fein öon jenen ^it\)dn, 
bie eine n)irnicl)e ©ottegläfterung bebeuten, tücil fic an htn 
Stügütigen unb stilgerechten oft ßumutungen [teilen, bie 
niä)t§ weniger aU einen göttlichen ßl^araüer an i^m öorau§= 
fe^en. S)o§ finb jene Strien öon Stberglouben, burd^ bie 
man ®ott gu eigennü^igen Stotdtn, jum ©d^aben anberer 
?Perfoncn, ju fd^Ied^ten ^anblungen miPraud^en loill. i^lcner 
SJiann, ber eine große ^erje nod§ 9}?aria=3ett o:pferte, in 
ber guten SlJieinung, beim nödlftcn 5)iebftal^I nid^t ertuifd^t 
ju loerben; jeneg SSeib, ba§ ben Slrfenif in bie ^ird^e trug, 
in ber Stbfid£|t, ba^ ©ift meinen ju taffen, mit bem e§ ben 
©l^egatten töten toolltc; jener Tlann, ber tüöl^renb feine§ 
falfd^en 6ibe§ eine ^oftie an ber linfen SSruftfeite am ^erjen 
trug, bamit ber SDteineib nid^t ©ünbe fein follte: baä finb 
bie wahren ©otteglöfterer. ^n geringcrem, aber nie ju 



— 291 — 

rcd^tferttgcnbcm (Srabc finb c§ aud^ fold^c ?|Jerfonen, bic 
j. SB. burd^ Sip^jengebetc, (SJetbo^jfer, burd^ lonbegübltd^e SSer=» 
el^rung öon jQciUgtütncm, burd^ äußere religiöfe Übungen 
\iä) cntfünbigen lootlcn. ß^wi mtnbeftcn !ommt U)i Xun 
mand^mal SBefted^ung^öerfud^en gleid^, burd^ bie unfece reine 
SSorftellung bon ©ott bcleibigt h)irb. i^df) Iiobe bei meinen 
SSoIf^fd^ilberungen me|rmol§ 3lnla^ genommen, [old^e un* 
d^riftlid^c ©itten ^u rügen, ju öerfpotten, nja§ mir aber 
t)on geiüiffcn Seiten fetbft aU — 9leligion§frebel aufgelegt 
toorben ift. ©in berber ^UQtnbubttmut, ber fold^e 2)ingc 
mond^mol öicllcid^t ettoaä unmittelbarer borgeftellt 1)at, aB 
gerabc notig getoefen, mag l^ie unb ba bei befangenen ße[em 
tool^l Urfod^e bon SKi^bcrftänbniffen geroorben fein; eineö 
©a!rilegium3 bin iä) mir nid^t bctou^t. S3ei genouerer 
2)orfteItung be§ 5ßolf§Iebcn§ laffen fid^ fo bejeid^nenbc SJier!^ 
male ber SSoIf^fcck nid^t umgel^en. 

^ä) gebcnfc l^icr einige S3eif)jiele öotfStümlid^er fUdu 
giongfrebel ju crjäl^len, bic nod^ meiner SOfJeinung gar leine 
JReligionSfrebet finb, erftcnS, toeit bie 3Ibfid£)t ju frcöeln 
fel^It unb jtoeiteng, tocit in bcn meiften fjöllcn baä „Ärgernis" 
nid^t ärgernig erregt. 

S)cr SKeufd^ öefil-t, toic wir alle toiffen, einen großen 
S^ad^al^mung^trieb unb mon fönntc fagen, je tiefer feine 
^Iturftufc, je größer ber SfJad^al^mungStrieb. S)aju fommt 
bei unferen 'äipUxn nod^ ber §ang nad^ bromatifd^en ©d^ou^ 
ftellungen. SScId^e SSorbilber aber l^aben fie l^ierin? Äein 
onbereg, als bie ^rd^e unb il^ren ^ultuS. SScnn fie nun bei 
irgenblüeld^cn feftlid^en Slnläffcn, guten ©elegenl^eiten unb 
bummcln)i^igcn Stimmungen angeregt finb, ettooS ju treiben, 
barjuftellcn, an toa$ werben fie fid^ lel^nen^ aU an fird^Iid^e 
Bercttionicn, too§ werben fie nad^al^mcn^ aiä ha^, toaä fie 
in il^rer 2)orffird§e feigen? 

19* 



— 292 — 

2)er fjrembe toirb betroffen, öietteid^t empört fein, tocnn 
er fielet, tok bie fonfl fo religtöfen unb gut fatl^oUfd^en 
S3auern bei i^ren hJeltUd^n Suftbar leiten, auf ber §irten= 
matte ober im SBirtSl^aufe 5)inge treiben, bie einer fraffen 
SSerl^ö^nung ber ürc^Iid^en ^bröud^e unb Heiligtümer ä!^n* 
lid^ finb loie ein 6i bem anberen! ^n meiner igufle^b, lange 
öor ©infül^rung ber SfJeufd^uIe, l^abe ic^ fogenanntc S3red^ter=' 
abenbe mitgemad^t. ®a§ finb ?lbenbfefte, tüie fie ein S3auer 
feiner SfJad^b arfc^aft gibt, bie il^m ben eingel^eimten ^laä)^ 
bred^cn fialfen. §eute finb fold^e SSerfammtungen, um ju 
effen unb tolle ©treidle ju botlfül^ren, in ber SBauernfd^oft 
faft abgcfommen. ^n jenen S^ittn ging t§ ^oä) l^er! 2)a 
gob'g eine gro^e SDial^Ijeit, ber allerl^anb Spiele unb @c^ou= 
fteltungen folgten. Äam gum S3eifpiel ein ^a|)u§iner, ben 
irgenbein mit fomifd^em S^alente begabter ^auern!ned^t bar*^ 
[teilte, bicfer ftieg in feiner braunen ^utte auf b^n Xifd^, 
Io§ bo§ ©öangelium „öon ben brei i^^ngfrauen, bie buiä) 
btn SBatb fpajieren gingen unb brei ^ägerburfd^en begeg= 
neten". ®ann l^ielt er in bem befannten ^rebigertone unb 
mit ben bapgcl^örigen ßkften eine ^rebigt, bie an 2)raftif 
unb ^rolligfeit nid^tS gu toünfd^en übrig lie^, aber aud^ 
forthjäl^renb Slnflöngc an bie fird^Iid^en SSorte unb ^In^' 
fpielungen öon mand^mol giemlid^ breifter 3(rt entl)ielt. 
^ann berlünbete er ein ©i^epaar mit SSejugnal^me auf 
Stntücfcnbe. %k Seutc ladeten unb nid^t^ toeiter. 'iflaä) 
ber ^rebigt folgte jumeift bie Xrauung, bei Joeld^er 
ber Äapu§iner irgenbein ^aar gan^ nad^ fird^tid^er Slrt 
fopulierte. ^um „©egen" würbe bem arglofen ^ord^en 
gctoöl^ntid^ ein S^opf mit faltem Sßaffcr über bie topfe 
gcgoffen. 

83ei berlei SSred^tcrfeften l^atte man aud^ gerne bie 
„^tUerl^eitigcnlitanei" gebetet, in ber befannte ^erfonen ber 



— 293 — 

ÖJemcinb« ongcrufcn unb naä) il^ren !omifd^en (Sigcnfd^aften 
ober för^jerltd^cn &thxt^m bejctd^nct lourben. ©inen folrfien 
Sred^Icrobenb l^obe id^ in meinem „SSolf^Ieben in ©teier* 
morf ' genouer ^u BcfdEireiben öerfud^t. 

Beliebte SSoIf^f^jicIc toarcn unb fin> in mand^en ®e= 
genben Iieute noc^ ha§ „SSifd^ofcinhJcil^en" unb ba§ „2a^ 
äoru§begroben", toobei man immer tüieber fird^Iic^e ^txt^ 
monien naä)a^mt, bie fd^Iie^Iid^ aber ftet§ in einen ©d^aber* 
nacf auSgel^en. ©o toerbcn bdm SSifd^ofeinlnei^en bie rteißen 
(3Berg=)§aarc be§ arglofen ,,S3ijd^of§" mit einem Sid^te 
angebrannt, loa§ unter bcm ©d^eine be§ ßufalB gu ge* 
fc^el^en l^at. SOlit bem Sßerge läuft jumeift aud^ ha§ natür= 
lidie ^aar beg „getrei^ten 93ifd^of§" ÖJefal^r, in ^J^ammen 
aufzugellen. S3eim „Sagarugbegraben" erl^ebt fid^ ber Xote 
^lö^lid^/ um bem näd^ften al^nung^Iofen Seibtrogenben in 
bie yia\t äu beiden. SKand^mal !ommt e§ öor, ha^ jemanb 
fagt: ,,3lber Seut*, tut'§ bod^ nit fo fjroöel treiben mit 
l^ciligen ©ac^tn!" Sarouf [teilen fie enttoeber i^r Xrciben 
rul)ig ein, ober f)aben eine bauerntoi^ige S3emerfung gegen 
ben 9)laf)ner unb fal^ren fort ober überl^ören bit 9)Ja]^nung 
ganj. SSenn'g nad^^cr sum toirflid^en ©otte^bienfte in ber 
Äird^e fommt, ift alle SKummerci bergeffen unb fie geben 
fid^ toieber alter ©läubigfeit unb ^römmigfeit l^in, bcren 
fie öon S^tatur au§ fällig finb. 

SBeitum befannt ift bag fogenonnte „f^afd^ingbegraben" 
am 3lfd^ermitthJod), inobei eine ^uppt ober ein ^a^ in einem 
S;rauer§uge gegen btn ^ird^I)of getragen unb in ber Vlaf)t 
beSfelben unter förmlid^cn SSegräbnil^eremonien beftattet 
loirb. ^rojeffionartige 3luf§üge finb ixhtt^aupt Siebling§= 
beluftigungcn auSgetaffener ©efellfd^aften. SD^it S^rommetn 
unb fjal^nen gtei^en fie fingenb uml^er, einer ober ber anbere 
ift |)riefterartig angejogen; öor SJioibäumen ober ©teinl^aufen 



— 294 — 

ober pbfd^cn SBcib§tcutcn, an bcnen fte öorBcüommcn, 
mad^en fie tl^re ^tebcugungen, Hopfen auf bie S3ruft unb 
mucmeln im ©ebettone SBorte, bie freilid^ nid^tS toeniger 
finb al§ d^tiftlidje ©ebetc. 

SSor etlid^en ^ol^ren am. ^afd^ingbienStoge l^at fid^ 
in einem ftcirifd^cn Drtc folgenbeg ereignet. (Sine luftige 
SlJiagb l^atte juöiel getrun!en unb mußte fid^ in§ S3ett legen. 
®aöon l^örten bie im SöirtSl^aufe üerfammelten SSurfd^en 
unb ein (Spa|oogeI madE)te ben SSorfdE)Iag, bie „f<^tocr!ronfe 
®irn ju öerfel^en". Xa toaren oIIc gleid^ babei. ©iner 
jog über feinen Leibern ein toeißeS §emb an, l^ing eine 
rote S3anbfd^Ieife aU „<5toIa" um, ftod^t einen Krapfen in 
Strol^ ein, ben er toie bal ©aframent oor fic^ an ber S3ruft 
einiger trug. SSor biefem „?Pfarrer" ging ein SSurfd^c mit 
ber Sateme. <Bo fcEiritten fic am Igelten Siage burd^ ben 
Ort gegen ba^ §au§, too bie SlJtagb log. Unter ben S3e^ 
iool^nern entftanb Srgerniä unb l)ier itiar bie ©renje, loo ber 
Sd^ers §um gfreöcl hjirb. 'äU ber falfd^c „Pfarrer" btn 
^ra^jfen ber „auf ben 2^ob franlen SJtagb jur legten SG3eg* 
jel^rung" reidEien loollte, erl^ob fid^ biefe SCflagb unb öer* 
fe^te bcm SBurfd^en eine gellenbe D^rfeige. 2)a§ loor ber 
rid^tige Slbfc^Iuß einer fold^cn fjeierlid^!eit. ©pöter l^at fidE) 
aud^ bo§ ©erid^t um btn i^ail gelümmert. S)iefe§ pflegt 
fold^e S)eli!te mel^r in päbogogifd^em (Sinne ju fd^tid^ten. 
®ie Slbfid^t gur ©otteSläfterung mar nid^t borl^anben, alfo 
fonnte e§ eine ©otte^Iöfterung nic^t fein; ÖJott in feiner 
unenblid^en Überlcgenl^eit ift oudE| nid^t empfinblid^. Slber 
tin S3eifpiel be§ Ungegiemcnben toar e§ unb baä religiöfe 
ÖJefü^t ber Seute mürbe öerlc^t, nid^t fotoo^I ®ott, aU 
öielmel^r bie SlJZenfd^en lourben bcleibigt ober lonntcn öer* 
fül^rt merben, on foIcEien Ungebü^rlid^feiten QJefallen gu 
finben. ®arum bie ©träfe. 



— 295 — 

5l6er auä) jener 93auer lüurbe bem ©erid^te eingeliefert, 
ber mit feinem ^aäjhax ^roje^ toegen eine§ ©renjboumeS 
fül^rtc. '^aci)btm alit SSeteuerungen, ha^ ber S3anm il)m 
geprc unb fd^on feinem SSatcr unb (Sro^bater gehört l^abe, 
nirf)t§ gel^olfen, rief er erregt an§: ,,Unb Wtnn biefer S3anm 
nid^t mein ift, fo foll unfer Herrgott ein — ." Sllfo 'i)at 
er ba§ ©prid^toort geftcigert, ba§ im SSoIfe fei^r oft ge^ 
brandet hJirb: SSenn bie§ ober ba§ nid^t ift, fo tritt id^ ein 
©^ipub fein! — S)iefe Siebe toar l^ier toof)! el^er ba§ ©egen== 
teil einer ©otte^läfterung, fie toat eine eibortigc S3elräftigung 
feiner 3lu§fage, 'oon ber er überzeugt unb burd^brungen 
toar, fie l^atte bzn ©inn bei „fo toaf)x &ott lebt!" %a§ 
©erid^t l^at be§!^oIb ben SD^ionn rul^ig nod^ §oufe ge]^en 
laffen. 

9leid^ on ÖJotteSenttoürbignng toären bcm Unberftön^ 
bigen bie otten Sri:pp€nlieber, in benen @ott ein „alter 
2^ater', tin „arme§ ^afd^ert", ein „guter 2app" unb ber= 
gleid^en genonnt hjirb. ^Jie ift e§ im SSoÜe jemanbcm ein= 
gefolten, an fold^ einföltigen, J^ergtoarmen Sejeirfinungen 
einen 9f{eIigion§frebeI ju finben, hingegen ift jener (Sd£)rift= 
fteller beonftanbet hJorben, ber in einer SSoIlSfjene ba§ 
@|)rid^h)ort antrenbete: „i^B i^en ©terj, er ift mit einem 
®efeg'nbir'§gott gefd^maljcn!" S)cr übermütige SSauern* 
burfd^c ferner, ber fein SJJäbd^en mit ben SSorten grüßte: 
„©egrü^et feift bu, Wlana, bu bift öoll ber ©neben!" be* 
nü^te bo^ fird^Iid^e ©ebct gu einem bequemen Slu^brudf 
feiner ©m^jfinbung, ofine auä) nur ben ©d^ein cine§ beab= 
fid^tigten i5f^cöel§ ouf fid^ geloben §u l^abcn. 

Unfer Sanbool! ift mit feiner ganzen SSefenl^eit fo tief 
eingef)3onnen in religiöfe ©egenftönbe unb «Sitten, boß 
mand^e ©tube el^er einer ^a^elte al^nlid^ \k% aU einem 
SSol^nraumc. ^rujifije, ^ciligenbilber, Slofenfränje, SSScil^^ 



— 296 — 

hjaffcrfeffcl, gctoti^te SSod^gferjen, &thtU unb ®r6auung§= 
büd^cr unb bcrgkid^cn ®inge jieren S03onb unb S33in!cl. 
'iiätnn olfo bie olte ©rabenfd^uftcrin il^r ^offeetö^)ftcin mit 
beut ou§ ^appt öerfextigtcn S3ilb ber l^eittgen eiifobetl^ ju* 
jubecfen pflegt, bamit c^ nirf)t §u fd^nelt ougbom|)fc; toenn 
bk „&xaUtn" einer unöotiftänbig geloorbenen unb nid^t 
me^r gebraud^tcn S3etfd^nur aU <Bpkimaxttn beim tarten* 
'ipid benü^t hjerben; tuenn bo§ ®irnbl in bcrfd^toiegener 
^aä)t ben Siebe^brief fd^tcibt bei bem ©d^eine einer ge^» 
loei^ten SGßadf)§!erje — fo jinb ba§ getoi^ feine abjid^tUd^en 
f^reöcl, e§ ift blo^ ein gcbanfenlofeö S3enü^en bc§ S^Jäd^ft* 
liegenben. fjreilid^ mu^ g^fagt toerben, ba§ in fold^en f^öllen 
eine SSerel^rung für bie religiöfen ©egenftänbe nid^t fel^r 
gro§ fein fann, fonft mü§te ben Seutcn ber §eräen§ta!l 
in bie §anb fallen mit ber SO^a^nung: ®a3 fd^idEt fid^ 
nid^tl 

S^id^t immer ift e3 f^i^ömmigfeit, tocnn ber 93ouer gegen 
btn ^immel blidft. 2)em 58auer ift, fo l^örte id^ einmal 
jemanben fagen, ber §immet ba§, tva^ bem ©efd^äft^manne 
ber ^rgjettel ift. 2)icfer 5lugf^rud^ toäre gleid^ für fid^ 
ein 9leIigionlbeIi!t, toenn er nid^t feinen tual^ren Juettlid^en 
©inn 'iiättt. SSenn ber S3auer gegen §immel blidft, um gu 
feilen, trie e§ mit bem SSetter fielet, fo ift ba§ tatfäd^Iid^ 
ein S3Iid in feinen ^ur§äettel. S)a§ er über ben Sßoüen unb 
über btn Sternen nod^ cttoaS anbere§ h)ei| unb fielet, ba^ 
burd^ unterfd^eibet fid^ ber S3auer l^immetl^od^ öon jenen 
Seuten, bie ilire ©eUgleit unb SSerbammniS nur im ^ur§^ 
jettel finben. — 

Söer in meinen SSoIf§befd^reibungen erfunbene, abfic^t= 
lidEie 9f{eIigion§frebeI tüittert, ber möge nur einmal ein ^ai)i'= 
d^cn aU S3auer unter S3auern leben. (Sr loirb feine SBunber 
feigen unb pren. S)oc^ feiten ober nie roirb eg eine ge= 



— 297 — 

ttJoHtc (Sk)ttc§Iöfterung fein, h)a§ er ba erfdl^rt, alg öiclme^r 
gdol^eit, Ü6crttiut, teere SSt^cIei, grcube an ungeh)ö]^n== 
lid^en, ;pacEenben ©jenen unb ©d^aufteWungen. ^n ber 
eintn 2l6fid^t, loifetg gu fein, fünbigen bie 5Utenfc^en über= 
f)aupt biet. 

Sd^ luar einmal in ber Sage, einen §aut)tf))a^ ju öcc= 
eitcin. tiefer „^au^jtf^a^" follte barin öcftel^en, ba| et* 
lid^c l^albbefoffene SBurfd^en bem SGSirte ein eben gefd)tad^tete§ 
(Sd^af [tal^Ien unb e§ on§ 3!Wiffion§freuä nageln njoIUen. 
SBeit id^ mit meinen t^coretifd^en Slbmal^nungen nid^t burd^= 
anbringen öcrmod^te, für Slu^übung be§ QtoanQ§u^tt§ ober 
ju fd^lüod^ toax, fo griff i6) jur Sift unb fd^Iug bor, ben 
Rammet im SBalbe ju brotcn unh ju öerjel^ren. S)a§ tüar 
por ein SD^littialten beim '^itb\taf)l, bodfj lieber hju^te 
iäi ba§ ®d^af in ben unred^tmo^igen SIKögen ai§ auf bem 
Sreuje. S)a ber SSraten im ^aibt ebenfalls ein „§au|)t= 
fi)a§" hjar, fo gingen fie borouf ein, unb ob^njar bie 
S3ratchtnft biet ju loünfdEien übrig Ue§, l^aben rtir bod^ 
om nöd^ftcn ©onntag §ufommengetan, um ben SBirt ju 
entfd^äbigcn. 

S3ei ben ätoongSttietfen «Sd^ulbeid^ten fommt e§ öor, ba^ 
einer für bm anberen Kollegen gegen üeine^ Entgelt jur 
SSeid^te gel^t. Sl^nlidE) trieben e§ bie SSauern Tli^tl unb 
S^oni. S)a ber 'SRiä)tl ol^ne^in gerabe jur S3eid^tc ging, 
fo tüorb er öom Xoni erfud^t, anä) gleid^ feine ©ünben 
mitjunel^men unb bafür ben S3eic^t§ettel in @m:|)fong ju 
nel^men ; er bebingte fid^ für biefe @ef älligfeit eine 9JJa§ S3ier. 
S)ie auferlegte S3u^e ift nad^l^er aber fo ausgefallen, ba^ ber 
SWid^el ben Raubet gerne toieber rüdEgängig gemad^t l^ätte. 

©oöiel id^ öon biefer «Sorte nod^ §u erjöl^Ien h)ü^te, 
e§ rtirb bod^ am beften fein, gu fd^Iie^en. SSenn, h)ie 
gefogt, fold^en SSor!ommniffen aud^ nid^t bie SLragi! be= 



— 298 — 

tou^tcn 9flcIigion§frct)et§ bcigcmeffen locrben fann, fo ift c§ 
immerhin unbel^aglid^, oKjuöiel boöon ju l^örcn. ^iefc 
^arftellungcn möd^ten nur borouf l^inlüeifett, i>a^ bic 
,,9fieIigion§frcöeI" im SBolfc ntc^t in ©laubcnStojigfcit ober 
bögorttgcr ©))ottfud^t i^ren ©runb lieben unb ba^, »enn 
bic (Scfal^r bc§ trgerniffeS ouggefd^Ioffen loörc, fie Iebiglid§ 
in bic gfällc bon fRol^eit, S)umm:^eit ober SSummcItoi^igfeit 
eingcrcil^t locrben müßten. 



S/\ ^ ^^ntm. lieblid^en ©ommertage loar'S, ba gingen ätoei 
'^^ junge Scute f))a§ieren. ©in l^übfd^tr, fd)Ionfer S3urf(^e 
unb ein frifc^cS, munteret 2)irnlein. @§ ttjar lüonnefam. 
2)ie SBiefcn ^Jtangten in üp^jigem ®rün unb hjaren bunt 
gefprenfelt öon bcn SBIumen oner ^athtn. S)o§ Äorn 
ftanb in ^l^ren unb sJuifd^cn be^n ^almen leud^teten bic 
9labe unb bie Kornblume unb bie 'SJlo^nUütt. 2luf ben 
lüeiten ©arten grünten bic Kartoffeln unb ber junge Kol^I, 
äu bem emfige SSeiber nod^ bic legten ^flan^en festen. 
®ie Seute toaren frö!^U(^ allcrtoegen, benn frf)on lange tuar 
fein fo l^offnungäöoüeS ^al^r gctoefcn, tuie biefe§. '2)ic 
Dbftbäunte ^jrangtcn in S3Iättergrüne unb l^atten bie Kö;pf* 
lein ber Kirfd^en, %fel unb ^JSfloumen; bie fjid^ten unb 
Särd^en l^atten lange fd^on nid^t mel^r fo fd^Ianfe B^ocige ge* 
fdE)offen, ol3 in bicfem ©ommer. Unb über allem ber 
©onnenl^immet mit feinen filberfd^immernben SBoIfen in 
unerme^Iid^r ^öl^e. 

„©ottlob!" fagtc ber SBurfd^e unb legte feinen 9lrm 
um bm Suaden beg SirnbelS. „ßnblid^ ifl bic 3eit ge= 
fommen." 

f,^\t e3 bir erlaubt, %tani, ba^ bu mir ein fold^eS 
;3od^ um bcn §al§ legft?" fragte ba§ ^irnl. 

„Unb loenn id^ bir jtoei ^bä)n um btn §at§ lege, 
fo mu^t bü cg audff leiben," fagtc er unb fd^tang auö) ben 



— 300 — 

gtoeiten 5ltm um il^rcn '^adm. „Wltin SSotcr ^at mir'S 
erlaubt. SScun h)ir ciu glüdflic^el ^af)x Iiaben, l^at er ge= 
fagt, ha% loir 58rot bouen ur\b f^utter für§ SSiel^, bann ja!" 

®er S3urfc£)e tüar nämlid^ ber ©ol^n etne^ ^Ieinl^äu§ler§, 
bei bem c§ auf bcn Slderbau anfant, um feine Siebfte, 
bie ebenfalls arm loor, l^eimsufüfiren, unb tüeit ber §atm 
nodö nie fo gut geftanben auf bem tteinen ®ütel, aU bie§= 
mal, fo lüar er bem ^irnbl aud^ nie noä) fo na^e gefommen, 
als bieSmat. 

„S3iS §um großen fjrauentag l^aben tüir bie ßrnte unter 
2)ac^/' fu^r ber junge ^ann fort, „unb tin paax SSod^en 
fpäter, öerl^off* iä), ^aht iä) auä) bid^ unter 5)od^. ^ir 
ift eS ja red^t, ßanbert?" 

„SßeStoeg fragft, jjranj?" entgegnete bie B^nberl, „Juillft 
benn, bal^ iäj nein fagen foll? ^in rechter S3u6 fragt 
nic^t." 

„@ut ift'S," fagte er unb brüdfte i^r ba§ (Siegel ouf 
ben SDtunb. (SS toar toie SJJagnetftal^I unb (Sifen, fo feft 
Ilielten bie Sip^jen je^t jufammen unb fo gar nid^t njollten 
fie einanber loSlaffen. 2)ann famen bie beiben gu einem 
^elb!reuje, an bem ein ]§öt§€rner ßf)ri[tuS f)ing; biefen 
©l^riftuS umarmte je^t ber SBurfd^e unb rief: „%u bift hjofil 
braö, ba| bu unS ein fo gutes ^a^x fc^en!ft, hu bift hjol^t 
braö!" 

(So fd^ritt baS junge ^aar bergantoörtS, benn ber 
S3urfd^e ipollte auä) fe^en, tüic fid^ baS ^orn auf bem öon 
il)m gepachteten §od^feIb mad^e; fie begleitete i^n. SBo ein 
SBaumfd^atten toar, ba blieben fie fielen unb trodEneten fid^ 
ben «Sd^tüeiß, benn bie Suft njar fd^tüüt unb brüdenb. ^n 
ben 2Si:pfeln fang fein SSogel, bafür fd^tüirrten langfüßige 
helfen uml^er unb [tacken bie B^t^berl am 2lrm unb am 
9fJadEen, bafi fie tüei§e (Sc^eibd^en befam mit roten Sflänbern. 



— 301 — 

3tll bic Beiben roften tüollten, tounbcrte ficfi ber 93urfd^e 
barü6er, ba^ tro^ ber großen §t^e ber Stein feud^t tuor, 
auf ben fic fid^ nieb€rfc|en tDolIten. SSont ©ebirgc l^er itjor 
ein leifeS ©rollen, unb aU fie l^infal^en, [tonb bort eine 
graublaue äBoItenf(f)irf)t, bic mit bem bunleln S3Iau ber 
$8erge §ufammenf(f)tt)amm. SBeiter l^erloärti ftanben l^od^ 
bie mild^igcn SSoIfen mit bm fd^arfen baud^igcn fRönbern 
öoll ©onncnfd^ein, öiel tiefer fd^lrammen braune, rtäfferige 
Sßolfenfe^en, bie öon feinem ©onnenftra!^! getroffen mürben. 

S)a§ ©rollen tam näljer unb mel^rmaB fprangen bort 
über ben bunfeln SSergen S3Ii|ftra]^Icn fenfred^t §lt)ifd^en @rb 
unb Fimmel auf unb nieber. 3wr felben Qdt ftiegen aud^ 
in anberen §immel§gegenben finftere SSetter auf. 2)a§ 
2)onnern mar bumpf unb l^ofil. ^n lid^ten (Sd^Ieiern ging 
ber 9legen nieber unb öerbecEte juerft bit fernften 58erge, 
bolb aud^ bie nälieren, fo ba^ bic ©rfilud^ten unb ©räben 
burdEi bit ^'^^^'^ßwabftufungen ^jlaftifd) hjurben. ^n allen 
SBoIfen toar ber ©onnenfd^ein bergangen unb bie finfteren 
SfJebetfd^id^ten fanfcn f)erab auf bie (St)i^en ber naiveren S3erge 
unb gingen lawinenartig nieber an ben SJtulben unb ©d^Iutf)== 
ten. ®ie SSipfel ber S3äume ftani)en ftarr unb rül^rten feinen 
3meig. 5tm §immet bon ber SBetterfeite l^er fam ein felt= 
fame§ Saufen, aU ob SBilbbödEie raufd^ten. 'ülun fa^tc ber 
SSurfc^e ba^ S)irnbl om Slrm unb fagte: „Souf cilenbS, 
Banberl, ba^ mir btn «StabI erreid^en, e§ fommt tttoa^l" 

©ie liefen bergabmärtS, eg mar fo bunfel, ba^ fie 
an bie 93äume rannten, unb nur bie matten S3Ii^e marfen 
mand^mat einen ©d^immer burd^ ben brauenben iRebel, ber 
je^t §mifd^en btn ^öumen baliinmogte, gepeitfd^t öon btn 
SSipfeln unb tften, bie ^jtö^Iid^ öom ©türme erfaßt, rofenb 
gemorben maren. '3)td^ter SSafferftaub gifd^tete nieber, ^ogel* 
förner fauften, fd^Iugen in ben S3oben, an bit SSaumftömme, 



— 302 — 

y^rangen in l^ol^en S3ogcn auf, ba^ bie toei^cn ©d^Io^cn 
raufd^tnb in Ärcuj unb Ärumm burd^einanbcrful^ren. 

SSon mel^rcrcn sodigen ©iäftüden getroffen, l^otten bie 
jungen Seute ben ©tabl enblit^ gcfunben; in i!^m toai e§ 
finfter, fajl hjic um iDiitternad^t, unb om SSretterbad^e !nat* 
terte bcr ^agel, toit bie toilbefte i5cucr36tunfl. 3113 bie 
beiben, cinonber umflammernb, fid^ mit fd^reienbcr ©timmc 
bei i^rcn S^Jamen riefen, l^örten fie fid^ faum. (Sin paat 
©daläge l^örten fie bom S3Ii^, ber in näc^fter ^af)t in SSäumc 
eingefd^Iagcn l^atte; jtoifd^en bcn S)ad^fugen burd^, toovan 
je^t S33afferfira]^Icn niebergoffen, flodEertc ber rote ©d^ein 
ber brenncnben S3öumc. Tlti)imaU toax ein JpagelbrodEen, 
boS 2)od^ burd^fd^Iagenb, in ben ©tobt niebcrgefauft, unb 
mit il^m ©plitter ber jcrfd^Iagencn S3retter. ^t^t begann 
unter bcn ßiwiwt^^'^öumcn ber SSonb ba^ SSaffcr l^ercin^* 
jurinnen, ba^ ber 33obcn be§ (Stabil balb loie ein 
<Btt toat. 

51I§ nad^ einer SBeilc ba§ Ungetüm ju toüten aufgeprt 
l^atte unb nur nod^ ber Siegen riefelte, traten bie jtoei Seute 
aug il^rem gtüeifetl^aftcn Dbbad^ unb fallen bie 3^^üJntng. 
®er SBalbboben loar mit einer ©d^id^t öon ©isförnern über^ 
jogen, fo bo| bie ©d^ul^ ber SBanbeInben an benfelben 
fnirfd^ten unb auärutfd^ten. kleine runbe Äörnlein, gro^e 
fd^eibenartige ©d^Io^en, tuilbgejadEte ©igftüde, fd^neeig ttjei§ 
bie einen, gtofig grau bie anberen. Spier unb ba l^atten bie 
SSaffergüffc ben §agcl in Raufen jufammengefd^toemmt, 
baähjifd^en überalt bie öon bcn 93oumen ^erabgefd^Iagcncn 
ßtoeigc, ^ftc, ^Cip\tn unb SBi^jfcI, aud^ tote SSögel unb 
6id^fo^d|en. ©in froftiger Suftl^oud^ jog, unb im Suftl^aud^ 
b«r ^ar^buft bcS jcrriffcncn SSalbeS. 

2)«r aSurfd^c unb baS S)irnbl fd^ritten mül^fam bal^in 
unb fagten fein SSort. ©ie ftiegcn nid^t mel^r l^inauf gegen 



— 303 — 

baS ^od^fclb, ju \t^, tote bort obcti ba3 ^ozn ficl^c, fic 
gingen nicbertoortS in ba§ %at — 

S)a§ ÖJetoittcr l^otte fic^ enblid^ tjcrjogcn, am §tmtncl 
:^ing jerfc^teS ©etoölfc in büfterem Sid^t, unb mand^e SSotlc 
fd^toamm l^eraB unb bcrbedEtc bk S3erge. 2)ie %dbti tooten 
toct§, auf einzelnen SD'iatten lagen bünnc S'Jebetftreifen, aU 
tooHten fie SBoffcr unb @i3 ouffougcn. 3luf ben SBiefen 
ftanb lein ®ra§, !eine SBIume. ^ai tom auf ben fjclbcm 
l^atte leine aufftci^enbe ^re ntcl^r, ieber §alm rerfte fein 
^nie, ober beren melirere l^crbor au§ ber ^agclfd^id^t. @§ 
toar ein äcrsoufieä ©efilje über bic tociten fjläd^en l^in. 
Sluf ben ©arten, in benen tood^enlong bk Scutc ftei&ig unb 
mit Tliifjt unb ©d^toeife gearbeitet l^attcn, ^tar\b lein $flänj= 
lein. 3ltle§ in btn S3oben gef dalagen unb einzelne ©d^toßen 
Ratten fid^ cingebol^rt in ba§ garte (Srbreid^. ©tredentoeifc 
toar bie (Srbe toeggefd^toemmt, über bic äSiefcn l^ingcfd^üttet, 
unb an i^rcr ©tctie in ben (Sorten lag (Si§ unb ©d^utt. 

Sll§ unfer ?|5aor §u betn ^öuäd^en be§ fjranj lam, 
fa^en fie nod^ ettoaS 9^eue§. %k 9^ieberung ber SSiefc toar 
ein trüber <See, üom §ang l^erab toar eine fd^toere Satoine 
gegangen, l^atte t^ren ©d^utt an bo3 §äu3d^en getoorfen, 
bic 'iS&ax\b ftcUentoeife oerfd^obcn unb cingebrüdft. 

„Wliim liebe Sanbttl/' fagte nun ber granj, „mit 
bem heiraten toore t§ öorbei." 

S)ie Banbcrl l^ielt i^re ©d^ürje bor ba§ ^fic^t. 

Sin ber äußeren äBanb be§ ^oufeS toar ein ^rujifij. 
5)er fjfrauä ri| ein ^olgfd^cit l^er, um bamit bem ©l^riftuä 
einen ©d^lag §u oerfe^cn. 

,,2Ba§ tuft bu?" rief bie Banbcrt nnb fiel iJ^m in ben Slrm. 

S)cr Surfc^c lic& ba§ ©c^eit [inlen unb murmelte: „Sä 
ift toal^r, ber ift nur bon §olä unb lann nid^tS bofür." 

,,Und^rift, toag finb ba3 für Sieben l" rief bag S)irnbl. 



— 304 — 
„3)te Scut' finb l^alt fo fünbig, ba^ fic ber Herrgott ftrofen 

„©ünbig!" rief er, „fi^^i^^ fi^^ fi« fünbig. 5l(te finb 
fie fünbig, auä) ber ^orni^änbler, ber ^ub, bem e§ ba ni(f)t§ 
äufammengef(i)Iagen l^at unb ber je^t ein guteä (55efcf)äft 
mad^en tüirb." 

„®ott loirb fd^ion tüiffen, toorum er'§ getan l^at/' 6e= 
lehrte ba§ '3)imbl. 

„(Sr mad£)t fid^ felber ungleich/' fagte ber ^xan^ in 
feiner gottlofen SSerglreiflung. „^^cid^t brei SBod^en ift e§ l^er, 
feit bie Ö^emeinbe beim Pfarrer ein ?lmt gega^It f)at auf bie 
gute 9Jieinung, bo^ un§ @ott in biefem Sommer öor 33Iil3 
unb Ungeloitter fd^ü^en follt. ige^t fie^t man^§l Srft am 
öorigen ©onntag f)at unfer Pfarrer über bie ©ünbe ber 
STrög^cit geprebigt. §eute l^at ßJott bie fleißigen Seute 
geftraft unb bie trägen, bie ouf ber faulen §aut finb gelegen 
anftatt ba§ ^orn anzubauen, lad^en un§ au§. SBenn id) nur 
rüü^te, it)a§ ber ^crrgott mit feinem §agelfc^lag au^rirf)ten 
toill? SeSill er bie gotttofen Seute belehren? §a!" 

„2)u mu^t nid^t öergeffen, toarum 65ott ba§ UnglücE in 
hit SSelt Wirft," fagte bk ßanbcrl. 

,ßlün tüorum?" fragte ber f^i^nj. 

„'iöamit ben Seuten bie SSelt jutüiber wirb unb fic bem 
§immet jutroct)tcn." 

„SBillft toarten mit bem heiraten, big bu im ^immel 
.bift?" fragte er. „§oft jemals gel^ört, ba^ im ^immel 
Seute juf ammenl^draten ?" 

,,9fJein %xani, ba^ ift nic^t fd^ön öon bir, bo§ bu. bid^ 
loegcn dn biffel §agelfc^lag öom heiraten abgalten laffen 
magft. ©laubft bu, ba^ td^ mid^ nur füttern laffcn toül, ba'^ 
id^ nid^t arbeiten unb mir ba§ 33rot nic^t felb^r öerbienen 
!onnr 



~ 305 — 
„Slrfieitcn! Sßerbienen! SBenn bir'ä ba§ (£i§ niebcr^ 

„r^xan^, bu l^aft !ein SScrtraucn. :3ft bir fd^on ®ott 
nid)t§, 'io bcn!c an bie SlJlcnfd^en. SSct 6raü unb ftcißig 
ift, bcn öctioffen bic Seute ntd^t. Sßir gelten alle ju=* 
[antmen!" 

'äi§ fic nod^ fo Iptaä), tarn ein SD^ann be§ SQ3cge§, ber 
ben x^ianff anf^rad^, ob \)iti ba§ %iani=^äu\ti toärc?" 

,,5)aä ifl eg/' 0o6 ber S3ur|d^€ S3cfc^cib, „loaä looUt 
S^r benn?" 

,,S)en ©tcucrBogen Bringe tc^." 

5)en ©tcuerbogen! ^a mußten betbc lad^en, ber S3urfd^' 
unb ba§ S)irnbl. 2)a3 toar ein guter (3|ja| öon S)cm ba 
oben . . . 

Sm ttäd^ften ^al^re um biefelbc B^^t mad^te er einen 
nod^ befferen. SBieber l^errlid^ [tauben bie fjetbfrüd^te unb 
— ba§ junge ®f)cpaar fd^ärfte bie ©id^cln. 



SRofegeer, ?lIt)enfommet. 20 



®et 90iatttt itt ©efai^t. 

^J4Za§ bodE) iva§ git bebcuten :^at! 
'^'^^ S){e 5fiarf)t tft rit^efam, bie ©tuBe friebltdj, 
l^rau ;3oI)ctnna mübe öon ber Xage§ar6eit, ber Sl6enbfegen 
fc^on ba§ brittetnal gebetet — unb boc^ ntd)t fi^tafen fönnen! 
^^x tft angft unb bange, unb fie ttiei^ nirf)t föarum. 9^un 
fielet jte auf unb gcE|t nachfeilen, ob bie Xüx gut öerfc^Ioffen 
ift. 2)reifacf), mit bo|>|3eUem Sfiiegel unb mit bem S^ruben- 
freu§. Sann gel^t fie gu ben Söetten il^rer ^inber. 2)a§ 
SD^arielein fcEiIaft fü^, unb ba§' ^rangelein f(f)löft fü^. ©ie 
|ül)lt orbentlic^ bie weichen ^ittidje beg <Sdf)u^engeI§, ber 
übet btn kleinen mod^t. Unb bennoc^ ift if|r aii) unb tvt^. 
— 2Birb borf) nicf)t xi)x 'iSRann in ©efaljr fein? ^^r SO^ann 
ift ^'cLQti, ift geftern in» §od^gebirge gegangen unb nirfjt 
jurü(fge!e:^rt. SaS ift nun nid^t§ S^JeueS/ ^äger treiben fid^ 
oft tagelang in ben ^Bergen uml^er. ^ber hjarum ift i^r 
l^eute fo bang? SSor furgem ift auf bem (Sdf)roffenftetn ein 
§irten!nabe üon Sämmergeiern angefallen Sorben. 5j(u§ 
htn I)interen ^arfdjluc^ten I)at man gel^ört, ba^ ein Sl!räuter^ 
mann mit einem ©teinbod gerungen l^aben folt unb beibe 
in bie Siefe geftür§t finb. (Sinem ^ixQtt, ber ©tu^en 
unb §irfd)fönger bei fic^ !^at, fann bertei bod^ nict)t ^affieren. 
Slber bie cinfattenben Siebet unb groben SSetter! ®ie Slb^ 
grünbe! Sie Söilbfd^ü^en! @§ öergel^t fein ^df)i, ba'^ fie 
nid^t einen Säger falt machen. S)er 2;oni ift ein gelriffen^ 
{)ofter ^äQn unb 'i)at biete ^einbe. §eilige i^ungfrau, 
bleib' bei i^m! ©ute mad)t\ 



— 307 — 

2)a§ irar {:^r 2)enfen. 9Jo(f) faltete x^xau ^o^anna bic 
§änbc ähjifd^en btn ^ffen uitb i^ren glü^enben SSangen. 
(So fc^ticf fic ein. (£3 toar aber !etn frcunblid^er (Sd^Iaf. 
(Sie träumte, if)r SlJlann läge ouf einer <Sd^auM öon S^Jinnen* 
getoeBe unb fd^auflc l^in unb Ijer über einer grauenl^aften 
Sd^Iud^t . . . 

Unb if)r Wann tüax jur felben (Stunbe toirftid^ in 
©efa^r. 

SSon btn ©emSgepgen bei Sc^roffenftein tvax er glüd* 
lid) ]^crabge!ontmen, aber auf ben Ireiten, f(^Iutf)tenreic^en 
Climen überrafd)ten ifin S^ebel unb ^Jac^t. ®a begegnet 
er bem §atter §afel. ®a§ tvax tin früppelfiafter QtotxQ. 
©r lüar tüeit älter al§ ber S^oni — benn biefer fannte 
i^n fc^on feit ^inbi^eit in ber gleid^en ©eftalt, an ber feine 
igugenb unb fein Stiter §u erfennen toar. ^em §afel 
tonc^g fein S3art; feine ©timme tvax fein, mie bic eines 
breijäljrigen ^inbel, unb fein SJlunb war saf)nIo§, toie ber 
eines fieb§igjäf)rigen ©reifeS. 

liefen §ofel fragte ber ^äger naü) einer Verberge 
für bie 9Jod^t. 

„(^zi) gum 9J?tabeIe, borten in ber S^ale/' gigfte ber 
§alter, ,,bie ift allein in i^rer §ütten." 

®er Säger ^ftff feinem §unb unb ging gegen bie be^ 
äeid^nete §üttc. 

%k ©ennerin toar thtn beim SSuttern. Unb aU fie 
ben 2^oni bal^ergelien fa^, rief fie au§: „Ui|I ®a fommt 
ein faubereS 9£)lann§bilb!" 

®er Xoni fa^ e§ je^t, ba§ SJJiobele itjar eine gute S3e* 
fannte öon x^m, nod^ au^ ber Stit feiner Sunggefelleufd^aft. 

2)a§ SJJiabele fönntc lange fd^on oerl^ciratet fein, htnn 
fie ift ein ledereS S)ing, aber fie l^at fein ©lücf. ßtoei 
33räutigame l^atte fie f^on gefiabt, aber äufältig ^u gleicher 

20* 



— 308 — 

3cit, unb bo§ foll i^r jcbcr bon i^nen übel genommen 
l^oben. SBeit fie fo ötel hjunberlid^ ftnb, bic 9Jiann§Ieute. 

„%a^ ijl ja gar ein ©citfamer!" fagte fie jc^t, aU 
ber 2ioni balierging. 

„®rü^' biü^ ber Dbere!" fagte ber iSöflci^/ fM\i ^ö§ 
jn effen für un§ ?" (Sr beutete out^ ein tüentg auf feinen Jpunb. 

„%a§ ift getöiB, ba^ id) h)o§ l^ab!" 

„Unb hjo fann id^ nacJ)!^er liegen?" 

,,^od^ leidet auf ber untenaufern (Seiten/' toar il^re 
Slnttüort. ©dialf^aft ift fie. Unb fein fauber. 2)aB 93auern 
fold^e S)irnblc auf bie falte 2ltm [teilen! @§ ift unbefinnt. 
2)cr Übermut ift ifir nod^ nid^t öergangen, ber fjeinen, 
gerabc im f^rü^fommer be§ ßebenS ift fie, ttjann bk §im^ 
beeren reifen, ©in 9lö0l auf ber 3JIm, man ftedt e§ gern 
auf ben §ut. 

2)a3 5!JiiabeIc benft i^rerfeit»: 2Sa§ er boc^ nod^ allelueit 
für ein ^räd^tiger SJienfd) ift! Wlan fd^aut i^n grob' gern an. 

SBeim ^^JadEitmafit — bie ©ennerin tut il^r S3efte§ — 
toirb ein toenig gefd^mollt unb ein ttjenig gefd^erjt, einö ift 
fo gut ruie'g anbere. ^a, ha^ ©d^moUen ift oftmals beffer, 
ber SScrföl^nung loegen. — 5lbcr ber Soni ift fo öiel Iang== 
loeilig loorben, er fagt ju altem: ^a, ober: §oft c^ red^t, 
ober: Sa§ bir'g gelten — unb fonft nid^t^. 

Se^t tDcrben i^r bie §aare äufällig lodfer; haS ^irnbl 
loilt fie toieber l^inaufbinbcn. ©d^toer gei^t'^, luenn nie^ 
monb l^ilft. Slber loie fie l^eutc ungcfc^idEt ift, je^t l^at fie 
fid^ einen (S^ilitter in hm %u^ gefto^en. Dh er nid^t fo 
gut fein tooIttV ber Xoni, unb i^n l^erauSsiel^en! (Sr mad^t 
nid^t lang' Umftönbe. SD^it bem SafdEienmeffer. ©d^reien 
funnt fie! 

S^Jun meinte ber Xont, e§ toäre 3eit ä^tm ©d^Iafengel^en. 
®r l^at'3 bequem. SSon ber ©ennerin Kammer fül)rt eine 



— 309 — 

Seiter in ba§ S)ad^gefc^oß. ^m 2)ac^gefd^o^ ift §eu, buf= 
tenbeS ?llml)eu. 3luf bem mag er liegen. 3*i''i^9 ift Q'^^'^ 
feiner babei. 

51I§ er bie Seiter l^inanftcigt, atmet er auf. ©ie fc^aut 
il^m mit SBeflemmung na^. SSenn bie Seiter bricht! ?lber 
\o eine Seiter ift ein ^otjflo^, fie ift nid^t gebrod^en. S)ie 
(Sennerin toill fie toegjiefien, unterläßt e§ aber; man fann 
nid^t rtiffen, toa^ in bcr 9Jac^t gefc^iel^t. ®§ fann freuet 
au^fommen, unb je^t, toenn biefcr fd^öne S^ienld^ öerbrennen 
mü^tc! 

SSenn man fo an§ %tmi btntt, mein liebet SJiiabele, 
ba fann mon freilid^ nid^t einfd^Iofen. — ^d) gtaub'S, ba^ 
if)r l^ei^ wirb. S)ie §ütte fam il^r l|eute fo niebrig bor, 
fo brüdfenb, aU ob ba§ Dbergefd^oB nieberfinfen toollte. 
©in fafrifd^eg ©eioid^t mu^ et :^aben, biefer ^äQtt. 

„igager!" rief fie Jjlö^lid^ l^inauf, „id^ mu^ bid^ toa§ 
fragen." 

f,%^ciQ' ä«/' antwortete er. 

,/^a^ bu bod^ nid^t ettoon raud^cn tuft, ba oben!" 
%U er barauf nid^t§ entgegnete, fe^te fie bei: „SSenn bu 
ettoon be§ 3lbenb§ getool^nt bift, ein ^feifel ju raud^en, fo 
funnt'g bo l^erunten gefd^el^en. Oben nit, ^ager, im §eu." 

(Sr rührte fid^ nidf)t mcl^r. 

9^n ftanb fie auf, ftie^ unberfel^enl an bie Seiter unb 
legte fid^ toieber I)in. S)a badete er oben im S)ad§gela^ — 
benn er fd^Iief nid^t — ba^ ift bod^ eine fleißige 5}Serfon, 
badete er, noc^ in ber S^ac^t arbeitet fie l^erum unb gönnt 
fid^ feine 9fluf)'. SSer bie jur 2Äagb l^at . . . 5lber toarm 
ift'§ im ^eu, ®urft friegt man. (£§ toaren aud^ bie 9JodEen, 
bie fie il^m öorgefe^t, hjolter fett getoefen. S)rau§en raufd^t 
ber S3runnen. ^a, toenn bie Dl^ren trinfen fönnten, bit 
pren il^n njol^I; aber je fd^ärfer fie ouf ba^ Sfliefeln ]|ord§en, 



— 310 — 

je trodetier loirb ber ©aumen. ©r inirb Ijinaug muffen, 
ber %oni. ©efäljrli^ ift ba§ ^inabfteigen je^t im iJi^fteJ^w- 
SBaS bo Ie:^nt, e§ ift bie ^ofob^Ieiter, aber bie umgefel^rte, 
totii man l^ier nieberfteigen mu^, tüenn man in ben §immel 
fommen toill. Unb ein frifrf)et S3runncn ift tüie ber §immel, 
föenn man S)urft f)at. 

'iBiil er ficl^ in feinem <Sd^ma(f)ten l^in unb l^et ju 
n)ötäen begonn, ba^ bie ^^rombäume be§ $8oben3 ödesten, 
fo fragte fic fiierauf: „fje^tt bir rtaS, ^ager?" 

S)a tüar er mäuSc^enflill, unb nad^ einer SSeile fc^ien e§, 
ai§ toäu er in btn ©dE)Iaf gefunfen. 

„D^ mein &ott," feuf^te ba§ SD'Jiabele, „ift ha§ fjtnV 
eine 9^acf|t! ^JJic^tg ift unau§ftef)Iic^er, al§ irenn einSD^annS- 
bilb fc^nar^t!" 

S)roufen in ber ^utter!ammer föor ber ^agbljunb un= 
rul^ig, er Ira|te an ber SSanb unb l^eulte. 

,ß)a^ hü fc^Iafen fannft bei bem ßJetüinfeU" rief bie 
©ennerin nun in ha^ ^ad^geta^ {)inauf. „Ö^e|, fei fo 
gut unb l^ei^ ha§ SSie^ ftiU fein, ^cf) bin in ber ?Pfaib 
unb fann nic^t J^inau^ge^en." 

®a badete fic^ ber ^äger: e§ ift ma^r. 2)er arme 
©ultel l^at getoi^ anä) 2)urft unb bei einem §unb ift ba§ 
hin ®pa^. @r fann bit SSafferfdficu friegen, hJenn er ba^ 
SfJaffc gu lang entbel^ren mu^. S)er Xoni ftieg öorfic^tig 
bie Seiter Itiinab unb ging l^inauS. S)en §unb Ue§ er au§ 
ber Kammer unb ber ©iiltel f:prang bor %ttubtn ben ^äQu 
I}eftig an, fo ba^ biefer meinte, f)eute merbe ba§ S^ier fein 
§err. hierauf umarmte ber Xoni ben Sörunnenflänber unb 
tranf au§ bem 9toI)r. ^ei ben crften QüQtn tvai i1)\n: etoig 
tnirb getrunfenl 5lber nad) unb nad^ fteltte c§ fid^ ^eraug, 
ba^ ein red^ier SBrunnen länger rinnt, al§ ber burftigfte 
igögerlmann trinfen mag. 



— 311 — 

9'Jiin ging er lüteber surücE in hk §ütte unb i}er[(f)Ioi3 
hinter ficf) forgfältig bte Xüi. ^t^t tat if)m bie lüarme 
(Stube tüol^I, er taftete jic^ am SJlitc^faften öorbei, am 
§erb öorbei, an ber ©etoanbtrulie öorbet. SSo i[t benn bie 
Seiter? 2)a ift eine SSettftufe — bo ift ber Qip'\ eine§ 
tiffen§, eine §oartode ... ^n biefem 5lngenblicf fällt 
ifjm ha§ erfte 0enfterln ein, mit bem er öor toenigen ^al^ren 
feine S3raut begrüfst Ijatte. - ©r f(i)Iei(f)t am SSett ber 
(Sennerin borüber . . . 

2}iit Tlüljt fanb er bk Seiter, bie er nnn ftilt l^inanftieg, 

S)o§ SDJiabele §er!rallte i§r Riffen. S)er ^äger fd^Iief. 

(Sr fc^Iief nun njirflic^. - Unb am SJtorgen, aU er 
^erabftieg, befam er fein grütiftüd. Sg fei ha§ ^-euer 
ausgegangen, fagte fie, unb je^t fei feine Qtit mti)i gum 
5tnf) eigen. 

^er S^oni fd^mungelte unb mad^te fic^ nirf)t§ barauS. 
„^el^üf bi(f) ber Dbere, ©ennin, ber Untere ift bir el^' 
getüi^." Tlit biefem Sauernf;pru(^, ber ben alfo SSegrü^ten 
na(f)gerabe bem /,Unteren", htm Xeufel, gufpric^t, öerob= 
fcfjiebete er fic^ bon htm gefäfirlic^en S!Jiiabele. 2)a§ fdiautc 
ilim gar nid^t nac^. 

Srau^en lag bie ireite ©otteltüelt im ©onnenfd^ein. 
(g§ märe bod) fd^abe um einen fold^en SJJorgen . . . S)em 
i^iäger tüar leidjt unb iuo'i)l gum ^aud^gen. Unb je^t fiel il^m 
ein, JDa§ er einmal im SSirtS^auS gef)ört l^atte, aU ein 
©tabtl^err bie Sibloefenfieit feiner ©ema^Iin baju benu^en 
föollte, bie pbfdje SBirtin §u füffen. ®ie fjatte bem §errn 
ein 9^afenflieberlein berfe^t, ha tvat ber §err fd^ier untnirfd^ 
getüorben unb f)atte bie Xreue einen „Slberglauben" ge^ 
nannt. ?Iuf fold^e Söfterung l^atte fid^ bamaB im SSirtS^ 
l)auS> ber @dC)uI(e[jrer erhoben, ein fcEineibiger Wlann. ®em 
leudjtete ha§ ?Iuge, aly er nun ouSrief: „®ie t^^fel in 



— 312 — 

feinem ^auägatten öerberben laffen unb 9tad)bar§6öuTne 
^jlünbern, bo§ ift rtetfcfier ©^)ipubcn6raud^, ber bem beut* 
fd^cn SP^annc nid^t onftel^t. (Sincr, ber fein SSeib betrügt, 
ift aud^ fonft nid^t öiel nu^. SScnn ber S^Jann ber 3Äutter 
feiner Äinber ba§ (S^rentoort bridE)t, bann ift oIIe§ au§, 
bann ift er audE) bem {^reunb nid^t treu, bcm SSaterlanb 
nid^t, feinem eigenen ^nb nid^t." — 

9ln jenen Reinen SSorfalt erinnerte fic^ je^t ber ^ixQtif 
aud^ er l^atte bal^eim ein SBeib, unb bod^ toar il^m pVöp' 
lidE) gumute, er muffe hiieber jur ^ütte jurütf unb ol^ne 
fJrüi^ftücE fönne er l^eute nid^t baöongel^en. — ^er junger 
überfd^reit alle guten SSorfä^e, l^atte ber Xoni einmal ge= 
lefen. ©oll benn ba§ lual^r fein? i^itft nid^t foU e§ tual^r 
fein. 2)a§ tooUen töir bod^ feigen, ttjer ha ber ©tariere 
ift. ;5itft nid^t! — 2)o§ ©rie^beil ftie^ er in ben SSoben, 
^fiff bem ©ultel unb fd^ritt rafd^ niebertuärtä gegen bie 
SSalbungen. 

<Btin SSeib, ba§ 5ran§elein auf bem 3lrm, kd^te i^m 
fd^on öon tueitem entgegen unb rief: „SSeil bu enblid^ nur 
fommft! junger toirft l^aben!" Sr faf) il)re tüei^en S^^^' 
lein, er fa^ il|re gellen Slugen. 2)er j^erjige tnabe padtt 
ii)n am §alfe unb lallte forttüö|renb: „Sita! Sita!" 5)a§ 
SWarielein, bo§ tief unten l^erbeigetommen tnar, ^jadEte i^n 
an ben SSeinen. ^n biefer glüdtfeligen ©efangenfc^aft no^m 
er, gab er feiner igo^anna ben ^§ — c§ tüar einer ber 
fü^eften be§ ganjen £eben§. 

^oä) lieber l^atte er fic je^t, feit er il^r gu Sieb' eine 
gro^e ßJefal^r befiegt unb in SSal^rl^eit ein 9Jlann ge= 
tüorben toar. 

Unb \oa§ mad^t bag S!Jtiabcle auf ber 211m? S)anf ber 
S^adEifroge! SDtu| fd^on gut fein, hjenn'g nid^t bcffer ift. 



®a^ ^xtmh^nbn^ in t)en *2m>ett* 

i^i^^ tounberUd^« ©rfd^einung bc§ ©d^rifttumg :[t ba^ 
^^ fjrembcnbud^. 9^id^t jencS f^rembcn&ud^, ba§ in §oteB 
Üeincrer ©täbte bic ^olijei auflegt, um öon ben i^remben 
biStoeilen l^intergangen unb gcfop:pt gu hjcrben, fonbern 
jcneä grembenbud^, bal in ©aftpufern unb ©d^u^i^ütten, 
bei öielbefud^ten ©een unb auf l^ol^en Sergen, an SSoffer^ 
fällen unb fonftigen Xouriftenjielen bereit liegt, um bie 
merten 9Jamen, ßkmüt, ßkift, SSi^ unb bie liebe (£itel== 
!eit bcr (Säfte in fid^ aufjunel^mcn. S)er <Boi)n ber Stit 
I)at ben S)rang^ überall, h)o er tüirft unb hjanbert, eine 
©^ur bon fid^ §u l^interlaffen ; er ift ftet§ bemüht, feinen 
SD^it^ unb S^ac^menfd^en ju geigen, ba^ er bo ift ober ha 
mar; unb njie er für fid^ felbft htn SD^ittcIpunÜ ber SSelt 
bilbet, mie er unter allen SBefen ber @rbe fid^ felbft bog 
innernbfte ift, fo l^offt er, hal^ feine <S^ur, unb hjäre e§ 
auc^ nur ber Stamen^jug mit „manu propria" au^ bei 
anberen SÖSert l^abcn toerbe. S)er eine fd^reibt fid^ auf 
bie ^elShjanb unb gel)t bann ftiübeglüdt l^eim in feine 
©tabt; bort lebt er, einer bcr Unbebeutenbften, aber er 
ben!t an ba3 SlJionument, ba§ er fid^ im G^ebirge gefegt l^at 
unb ba§ feinen S^amcn in bie näd^ftcn ^a^i^unbzitt tragen 
tüirb. (Sin anberer gräbt bie ^(nfanggbud^ftabcn fcinel 
9hmeng in ben ©tamm ber S3ud^e ein unb fd^neibet ein 
§erä bagu ^ ba^ ift ein Liebesbrief unb ein (SJebidjt ^vl" 



— 314 — 

gleich; ober allmä^Iid^ rinnt ^ec^ (§ar§) ]^erau§, benn 
^,^ed^" I)at er mit feiner Siebe immer, er mag fic^ in bog 
^erj be§ SJJöbd^en^ graben ober in ben SSaumftamm. SSieber 
ein anberer jeid^net [einen S^amen gern ouf ^apellenmauern, 
truäifiEC, SSotibtafeln. SSer ^at ni(f)t jd^on ouf ber SSruft 
eineä fd£|ön gefdjni^ten (Sf)riftu§ ober om SJlautelfoum ber 
Ijeiligen SJlaria SD^agboIeno htn 9'Jamen ^oi^onn §arfta^)fel 
gelefen? ®r mog ouci) onberi fiei^en, e§ ift gleic^. d{uf)== 
renber on S3ef(^eibenl)eit finb S^amen auf ©i|bän!en, 
on SSönben öon §cuftobeIn ober in ftillen Balten, bie man 
o^ne SfJot nid^t ouffuc^t. furj, ba§ menfd^Iidie 33ebürfni§, 
fid^ ou^äufc^reiben, ift nic^t allein in ben S3u(^Iäben, fonbern 
oudE) auf ollen SBegen unb ©tegen ber Serge ju finbsn. 

SScnn ic^ nun bie ^rage oufrtierfe: Sßa§ fioben bie 
grembenbüdfier im ©cbirge für einen ^totd? ©ollen fie 
htm ©oftlüirt Sf^omen unb ©tonb feiner QJäfte offenbaren, 
bomit er toiffe, irelc^e ©orte öon §öflid§feit unb 9ied^nung 
er onjuiDenben ^ahc"^ ©ollen fie btn f^öteren S^ouriften 
§eigen, tüer öor i^nen fc^on bo toor, ober mit üingenbem 
S^amen für bie S^aturfdjönl^eit Sie!(ame mod^en? ©ollen 
fie btn üom Untüetter im Sergl^oufe Überfallenen SBanberer 
burdEi il^re Se!türe ßrgö'^ung unb ß^üöertreib üerfdjaffen? 
Dber follen fie fottf)en eingeregneten S^ouriften burd§ bie 
leeren Slötter ®elegent)eit geben, fid^ mit fidf) felbft §u unter= 
l^olten, i^rer Xouriftenlaune auf bcm Rapier freien Sauf 
äu kffen? — 'älU§ §ufammen. ^ber ba§ erftere toirb für 
ben SSirt, bo§ le^tere für ben SLouriften bo§ tüünfd^en§= 
ttjertefte fein. S)a§ ^^i^cmbenbud) ift ein notürtic^eg Äinb 
unferer fd^reibfeügen ßeit, unb ätoor — ein äJiöbd^en für 
oUe unb für olleS. Söie toot)! mu^ e§ i|m tun, bem ©onn= 
toggbummler, ber bie SBod)c Ijinburd^ fein tüitlig D|r finbet 
für feine rljetorifdjen ©rgüffe, bor bem itbt§ Statt ^po^ier 



— 315 — 

gittert, bo| er e^ nid^t ettoo mit feiner SSeili^eit belege — 
tüie tüo^I mu^ tt)m fein, tüenn I)ier auf btn SSergen, rto 
c§ !einc ©ünbc gibt, ba§ iJrembenbuc^ feine Slrme auf tut: 
§ier!^er fd^reibc h)a§ bu millft, ic^ bin auf aüeg ßefoBtl 
Unb toenn er bann fein SJiütd^en !ü!^Ien !ann. 

^fi) meine ha^, ba§ f^rembenbud^ l^abc au^et ben oben 
angefü!^rten ßielen auc^ nctf) eine onbere S3ebeutung. SSenn 
einft einer tommen mirb, um bie ß^efdjicfite ber Sourifti! 
äu fd^reiben (e§ tüirb gefdje^en, e§ mu^ über alle^ „®e^ 
fc^ic^te" gefc^rieben Werben), au§ meieren Cluelten foll er 
fd^ö|)fen? S^atürlicE) au§ btn grembenbüc^ern. S)a^ mögen 
mitunter unloutere Cuellen fein, unb bod^ bie ijerlä^Iid^ften, 
bie d)oraIteriftifd}ftcn — fie loerben §eigen, ItieSttiegen ber 
Iieutigc S^ourift ouf bie ^ergc ging, bu „3^aturf(^ön!)eiten" 
fucE)te unb toa^ er bahzi badete ober em^fonb. 

^ä) |abe auf meinen fjei^ienreifen, biSloeilen im GJebtrge 
„eingeregnet", mand)e§ ^rembenbud) burd)blöttert. 

2)ie S)urd^fd^nitt§notigen ber f^rembenbüdjer finb fol* 
genbe: 

„5lbenb§ * \Xi)i l^ier angefommen, bei btn liebend* 
itJÜrbigen * SSirtSleuten gut gu Slbenb gegeffen, l^ierouf ein 
:|3räd^tige§ Sett befommen unb ben Sonnenaufgang öer= 
fd^Iofen/' 

„^m * Suli 187* öom *berg ®otte§ l^errlid^e 9latur 
gefeiten. QJegen ©üben toar bie 5lu§fid^t cttoa^ getrübt." 

„S)er em|)fe:^ten§h)erte gül^rer * l^at un§ in 41/2 ©tun^ 
btn auf bit ©pi^e be§ Sergej geführt; bort hti (Sonnen== 
aufgang ba§ ^rüfiftüdf eingenommen. %ann eine tieben§= 
tüürbige ©efeUfd^aft aug äöien getroffen." 

„Urlaube mir §u beridjtigen, ba^ bie *|:pi|e nid^t, Itiie t§> 
in ber ®eneralftabä!arte angegeben ift, 8893 fju^, fonbern 



— 316 — 

8689 %u^ f)oä) ift. derlei Unric^tigteiten foIUen in Bufunft 
öermteben toubtn." 

„3lm * Sluguft * Bei l^errlid^ftem SBetter über ben See 
gefahren, l^ierauf belifote gorellen gefpcift. ©el^r tmp\tl)Un§- 
totvt ift bcr SSööIauer aflottoein." 

„?lni * ^uli im * S23irt§^au§ eingeregnet, öon ber fi= 
beten ^Jrau Söirtin fein bebient, mit bem SSirte harten 
gef^jiett, bie Qdt pxadjÜQ öergongen. %tt 3tbf(f|ieb bon 
ber fefd^cn ffit\i luirb mir fc^toer, auf ber ?llm gibt'S la 
©ünb'!" 

^d) glonbc, bo^ fold^e SSeifpiele genug finb, um einen 
ßinblid in unfere S^ouriftcnfeelen gu getoinnen. S)o§ finb 
bie ^urd^fd^nittäurfunben ber S)urtf|fd)nitt§menfc^en, bie eben 
auä) auf htn SSergen, biefc mögen nod^ fo l^od^, unb an 
btn (Seen, bicfe mögen nod^ fo tief fein, '2)urcf)fci^nitt§= 
menfd^cn bleiben. 

SSie anberS rtirft bie ^atui auf feiner geartete ©eifter! 
2)iefc tti)'ö1)tn \iä) mit btn SSergen, vertiefen fic^ mit 
btn ?lbgrünben. Unb fo getoinnt ba^ f^rembcnbud^ mand^= 
mal ein paar golbene ßei^«« reinfter ^oefie. f^i^eilirf) mac^t 
fid^ nid^t feiten eine arge S^Jad^barfdiaft bran unb beginnt 
ein „©auglodfentöuten", h)ie bcr SSoIf^auSbrucE fogt. S)er 
SSirt fiel)t ratIo§ bie 58efd§erung ; er tpeiß, ba^ morgen 
5)amengefeIIfd^aft fommen tuirb, aber er barf bie feilen 
nid^t öertilgen, au§ bem IJrembenbud^ toirb fein SSIatt ge= 
riffen unb e§ ift öerboten, eine Qtiit gu ftreic^en! 

©in nätfifter ^fJaturfreunb fül)lt fid) burd^ ba§ begonnene 
„Söuten" ongeregt unb er läutet loeiter unb läutet mit nod^ 
meljr ©lodEen unb illuftriert ben ©efang gar mit f5eber= 
jeid^nungen. — %a§ finb bie gelefenften S3Iätter, man fpürt 
bie Sefer an btn fd^mu^igen, abgegriffenen ©teilen. 

©old^em alpinen 2:ingI==XangI folgt bann ba§ troft= wnb 



— 317 — 

cnblofc ^ttngl-tkngt ber SSerfifejcn, eine 9^otur6cfingerei, 
nid)t toorm unb nid^t lalt, ein ©eteimel unb Gkbeimcl, 
al§ tüärcn bie Giebel ben ^apiettörben olter 9lebaftion§* 
ftubcn entfliegen unb ptten fid^ auf ^o^n 'äipt entleert. 
— Unb hjie breit \iä) baneben bie 3^amen ber SSerfaffer 
mad^en, löic graucnl^aft beuttid^ fie gefd^rieben finb! Unb 
gcnou bo§ 2)atum babei, toonn bie SSelt um ben ^ebanfen 
reid^cr getüorben, ba^ „bie yiatui ®otte§ (Spur ift", ober 
ba^ „bie SSerge beftel^en unb bie SJienfd^en öergel^en." 

2)ertei SBIätter bleiben bie unbegriffenften im S3uc^c; 
ganj ju überfd^Iagen finb fie aber nid^t, toeil jtüifd^en ben 
liebeln bod^ biSrteilen ein SSöfetoid^t fein 9ia!etlein lo^:» 
tä|t, ha§ man nid^t überfeinen barf. 

igm ganzen !ommt c§ fo weit, ha^ ber feltcne Siourifi, 
ber bod) einen ©ebonten gu bergeben f)ättt, i|n gar nid^t 
mel^r in§ l^it^ßwi^enbud^ fd^reibt, au^er er itjill bem SSor^^ 
monn einen ou^giebigen 9ti:ppenftofe öerfe^en, tuorüber bie 
^lad^männer bann l^äufig eine 5ßoIemif fortf|)innen, bie 
an unb für fid^ mitunter gang ergö^üd^ fein !onn, fad^Iid^ 
aber jumeift nid^t in ba§ ^rembenbuc^ pa^t 

SSenn „®ottc§ freie S^otur" be3 Souriften ^irc^c ifl, 
fo ift baS %xtmbtnhuä) fein SSeid^tftul^I. SSor biefem legt 
er feinen 9Kenfc£)cn bar, erlcid^tert fein öolle^ §crj, be* 
fennt, locnn aud^ ungetooUt, feine ©d^toäd^cn. Seiber toerben 
i^ier bie ©ünben nid^t ber^iel^en, fonbem bleiben aufgc* 
fd^rieben unb ungetilgt. 

aJiituntcr tüeifen ^rembenbüc^cr, toic gcfagt, Sefenä* 

loertcS, fogar SSertöoHeS, ba§ aber immer luieber burd^ 

2;riöiaHtätcn ober aud^ toi^igcn <Bpott unterbrod^cn toirb. 

§ier einige ^Proben au§ einem Sluffeer fjrembenbud^c: 

Neffen crfter ^nffribent öom 13. SOlai 1830 ifl ber 



— 318 — 

©r^l^erjog SDfiajimilton. @c reifte, tvie er ^jfücfttfd^ulbigft 
angibt, öon Sin^ über öfd^t, Sluffce, Sflabftabt, ©algburg 
noü^ £inj. ®em folgen gro^e unb fleinc ^crrfd^often, 
tooöon bie Tlt^xia^l gemä^ ber bel^örblic^en SScrorbnung 
blo^ 5^antcn, ©tanb unb hit 9fleifcroute eintrug. SSiele 
loben bie ©egenb unb bie gute 33elt)irtung, inbem jie im 
tJrentbenbuc^e iebem Üieifenben raten, bod^ ja in biefem 
©aftl^aufe einjufel^ren. ®a§ man fc^on brinnen fein mu^, 
um ben guten 9lat im SSud^e lefen ju fönnen, ift ^htn — 
Sac^e ber JReifenben. 

grcificrr d. t). ^^eud^tcrgleben: 

„©teiermarü 

Seglüdteä Sanb! — (SntjücEt fd)au icE) bid) iniebcr, 
CB aucE) ber Wann ntc^t, tüie ber Qüngltng ioetdj: 
;3i^ Heb', iDte einft, bein Solf, fo treu unb biebcr, 
llnb bcine ©ee'n unb 93cr(]e, fcf)ön unb reid)." 

©ine ®ame fd^rieb: 

„Dcatur fü^rt unfern ®eift giir 3^ugcnb, 
Unb j^ugenb fütjrt t^n jur 5?atur." 

Unter ben 9Jamen breicr Ferren, toeWje firf) am 18. (Se^^ 
tember 1840 in lüelfcfier ©tjrad^e eingetragen l^atten, ftel^t 
folgenbeg ®en!mal: „f^ul^ren auf b€m ©runbelfee gtoei (Btnn=' 
btn lang, ol^ne bie ©djiffleute ^u bejol^ten, inbem fie fd^önb^ 
üc^ baoonliefen." 

'an einem nebelbüfteren ©ommerabenbe beg ^al}xe.§ 1845 
fd^rieb eine ^ame ing '^xtmbtnhudj: 

„£) jarte ©efjnfud^t, füfee§ §offen! 
§cut' fommt er nic^t, er ift befoffen." 

©in begeifterter Xourift ergä^tt in einem längeren (S)e= 
bicfite, h)ie er öielc Sänber ber ©rbe gefef)en, aber ein beffereä 



— 310 — 

unb ein fd^öncreS 2anh nidjt gcfunbcn f)abt al§ bie «Steter* 
marf. Unb motiöiect ha§ am «Sd^Iuffe: 

„?In§ SSaterlanb Inüpft un§ ein :^eilige§ S3anb, 
'g bleibt eirig ba§ fdjönfte, ba§ t)errtid)fte Sanb." 

SBorauf ein anberec unterfdirieb : 

„Sßo'gr ift'ä et}'!" 

1853 tüurbe in ?luffee berorbnet, hal^ fürber jebe (Seite 
be§ f^rembenbnü^eg mit fd^toorgen ©trid^en in 9lu6rifen 
eingeteilt hierbe, bamit bie Seute nid^t [o allerlei S^uq 
fdf)reiben, fonbern orbnungggemä^ '^arrn, Staub ufm. ari' 
geben !önnten. 

(Somit hjar bie ^oe[ie berbannt unb bie 33Iötter mürben 
öon bie[er ß^it ^''^ ^^^ft i^ur gefüllt öon htn |)oIiseiIid^en 
3lngoben e^rfamer S3raner=, ©ottter=, Scf)ufter=, Sd^neiber* 
unb anberer ©efellen. ^n bie Diubri! „Tlit ober of)ne 
Segleitung" fd^rieb ein 9JageIfd^micb : „(SJeftern in Steinad^ 
ouf bem S3ettlerl)eu gefc^lofen; feitl^er reife id^ mit SBe- 
gteitung." 

9lm 19. Se|}tember 1868 fom S. %. granü unb fc^rieb 
ben ©prud): 

„2Bo§ bid) treu Betüai^re 
$8or ber 9Kenfc^en DfJeib? • 
2IIter§graue §aare, 
Unb ein Settelfleib." 

^arnit Ifiaben bie ©inseid^nungen in biefe§ f^rembenbud^ 
i^r (£nbe. — 

^ie ^oefien in fotd^en ^üd^ern finb felbftberftänblid^ 
nitf)t immer original unb and) nid^t immer furätoeilig, fo 
bafj itiir jenen Sid^ter begreifen, tüel^er in» grembenbud^ 
auf bem Sinbfogel (S3aben) fdjrieb: 



— 320 — 

„©§ fc^rt lein 9litter tüieber, 
58on benen, bte üertrieben, 
3Iuä %nxä)t, er müßte lefen, 
SSaS alles ^ier gejc^rieben." 

Unb einet in§ %umbtnhud) am ®runbel[ec; 

„§ier fi^' ic^ am See, 
Unb öergeß ouf olleg SESe!^, 
Ergö^* micfi am ^errli(^ften 
«ßun!te bet aSelt. 
®oc^ loftct er ©elbl" 

%ann lüieber einer: 

„D &ott, rote fc^ön l^aft bu bie SSelt gemad^t, 
SBenn fie bein Steigt umfliegt; 
2ln (Sngeln fe^It'ä, unb nic^t an ^xaäjt, 
ffia§ fie fein §immel ift." 

liefet ©infeitigJeit in bcr SScItonfd^auung tritt ein 
(Srfatirencr entgegen: 

„®a§ ^otbe STngeUd^t 
2)er aJiirj i)at mir gefallen! 
Sin Engeln fe^It eg nid^t, 
S)oc^ mand^er ift gefallen." 

@ttoa§ trüfifcligcrer S^latur finb bic SSol^rl^eiten im 
©runbelfe€bu(i^e: 

„®e5oren, um ju flerben, 
Öielebt, um ju ermerben, 
(Seliebt, um gu leiben, 
©efe^'n, um ju fc^eiben." 



Ober: 



„SDZan fie^t fid^ — man lernt ffd^ lenncn 
S)Zon liebt \id) — man mu^ fid^ trennen.'' 



— 321 — 

S^id^t tueniger fcntitnental bcftngt im f^rcmbenbud^e ju 
SScicIfelboben Sofeftne ©ollmc^er bie Sßcrgänglic^feit alleS 
i^rbifd^en: 

„9Jici^t3 bauert elcig. 

^uc^ ber fc^önfte Qub' lüirb fc^äbig." 

^m 33udE)e am ScotJoIbftetner <Scc ftnben ftd^ folgenbe 
tief finnige SSerfe: 

„:3cl^ Bin 1^)0 gonj öagogt. S[Retn ^erg 
S)öä trogt a großeg 2Sef)*; 
©eratoegn bin t ^er auf (Stfenerg, 
Unb auffa bo jum ©ee. 

35 möd^t ^oÜ gern a ®trnbl Iiobn, 
freugfauba biä äon ^o^f; 
§on gfuac^t auf ber DInt, l^on gfuadjt in ©robu, 
2t jebä i^ot gt)obt an ^ropf. 

©rob bo ban ©ee, bo finb t oanä, 
§ot bie trö^fter auf ba 23ruft. 
Stuf n §oIä bagegn, bo fiadit ma foanä, 
3g bä§ a greub unb Suft! 

Unb fd^autä, auf b £e|t t§ f füra grucft, 

3rt)e, ba& f toan ^xop\ nit ^ot: 

23an ^^olfn ^obn f itirn einibrucft, 
3lad)t obenbS f^jot." 

2)a§ grembcnbud^ auf ber ©leinal^je erjäl^It öom §ein^ 
ric^ SP^artcnS: 

„— ber gittert nid^t 

SUm fd^aurtgften ©efenfe; 

Unb »Denn er hjadelt, g'fdjiei^t eg nur 

2tm §eimlüeg bon ber ©ctienle." 

§t)mnen ouf bk S^Jaturfd^önl^eiten finb nid^tä (Seltene^; 
manche 2!ouriftenfeeIen tun il^re ßJefül^te äiemlic^ einfad^ 

3?ofeo3er, ?tIt)enfommer. 21 



— 322 — 

ab. ©0 fd^rttb auf einem ^txüiä)tn Slu§ftd^t§^un!te (S3ürgcr= 
alpt Bei Ttaxia^^^ül) inmitten ber großartigen Sll^jcnnatnr, 
einer bo§ inf^eltiongmößtge SSort: ,,'3itd)t jufrieben!" SBo= 
nacä^ ein anberer beife^te: „'?lla, baS freut mi(|!" 

Sn bemfetben ^xtmbtnhuä)t [teilen aud^ folgcnbc B^Wen: 

„®te SBäume i^oBen @i|)fel, 
®ie SBerge l^aBen §öl)*n, 
Unb alle bleiben etn[am, 
S)te l^ofien ©inne§ ftel^'n." 

Sllfogleid^ ift ber ^arobift bei ber ^onb: 

„Sie SBaume Ijaben SBurjeln, 
2)ie SBerge l^aben ®runb; 
Unb leer nic^t auf ben S3erg fteigt, 
^ä) glaub': ber bleibt I^erunt'." 

Sin tjaar Seiten meiter l^in fd^rieb eine abetige '3)ame 
bie fräftigen Bitten: 

„3(^ toill! ®a§ ilBort ift mä^tig; ^ 

©pridjt'ä einer ernft unb [tili, 

©0 reiBt'§ bie ©tcrn' Hont Fimmel, 

S)a§ eine SBott: id^ tDilt!" 

©in anberer fe^te bei: 

„®u mußt! ®ag SBort ift ntäd^tiger; 
©^jrid^t'g einer ^jflic^tbetüußt, 
©0 rei§t'§ bie SSerg' gum §immel, 
®ag eine SBort: S)u mußt!" 

®ie öerfd^iebenen Slnfiditen öerfc^iebener aJienfd^en über 
SBoIIen unb SD^^üffen tuerben l^ierouf rteitergefül^rt, hi§ bie 
fo ;poetif(^en SSerfe in ben ©d^mu^ gebogen finb. 

^ieron^mug Sorm erjäl^tt öon einem SBiener WliU 
lionär, ber naä) einem föftUd^en 2)iner in einer reid^ unb 



— 323 — 

hjeid^ au^tapt^itxttn Ziaq'ba^u bon itod feiner goUo* 
niertcn 2)iener \iä) ouf ben Sinbfogel bei S3aben trogen 
lie^^ unb bort in§ grembenbud^ fd^rieb: ,,SSie hjenig brandet 
ber 3Rtn\^, um glüdlid^ ju fein!" 

^m fjrembenbud^e beim SBoumgortncr ouf bem ©d^nec= 
berge löft einer mit furjem SBorte bo§ ©el^eimniS mond^eS 
fri^elnben ,,S;ouriften." 2)iefeg SBort l^ei^t: „S^ ^i^ o"<^ 
bogemefen." 

©inern rül^renben ^uSbrucEc be§ @efüf)te§ begegnen h)ir 
in bem ^^rembenbuc^e ouf ©tul^IedE. ^ort fd^reibt §err 
©omuel SSeigcIftodE ou§ SBien: fMä), ftünbcn meine 2lftien 
fo ]^od^ ot§ i^!" 



21 ■ 



fCnbü^ ttjoren bie Xage be§ Urlaube bo. 2)te lange, 
\fc< tüie longe unb ]§et|erfef|nten ! Unfd^ulbig iu fein 
unb in ber ©efangcnjd^aft einer großen ©tabt fd^mad^ten 
gu muffen ^a^t für iS'J'^^J ^"^ tüenige Silage ber ©naben! 
äSie ungelegen man ben ^Barometer fragt! Sßie jagenb, 
l^offenb unb njieber gagenb man nad§ ben SßoÜen hlidtl 
SSenn jener ßis^uncr fd^on gute§ SSetter ^abtn tüoUU jum 
Sterben, um loieöiet mel)r öerlangt ficf) ber <Sonntagä= 
hjanberer einen l^eiteren Xüq jum Seben, ju feiner furjen, 
bod^ fo gtüdEfeligen fjreil^eit! 

^ie ©übbal^n füfirt ben Sßiener ol^ne Umftänbe in§ 
§od^gebirge öon öier ^ronlänbern. SBir tuäl^Iten baä toeniger 
be!annte. ^n unferem §er§en jaud^gte bo§ GJefül^I hjieber= 
gefunbener iSwQC"^- ^^ f" ^^^^ hjunbtrte e§ mid^, ba§ 
mein SBanbergenoffe, mit bem id^ baä ^od^tal burd^fc^ritt, 
l^eute nid^t fo l^eiter luor, aU ba^ fonft in feiner frifd^en 
jugenblid£)en 9?atur lag. SSar e§ bod^ f^i^cunb ßubtuig, 
ber biefe ?ßartie auf ben S3ö5=Xauring üeranftaltet unb 
fid^ fd^on fo lange barauf gefreut ^atte. (Sr hjar eine ur= 
gefunbe 5^atur, ein öortrefftid^er SBergfteigcr, er hjar öer= 
möge feinet gutmütigen ©^ara!ter§ unb feiner ©tellung im 
SSureau be^ tultu§minifterium§ bon ollen, bk i^n fannten, 
hjol^lgelitten, baju njar er erft feit lurjem im SSefi^e einer 
fc^önen, geliebten ^rau — lauter 5)inge, bie bod^ el^er 



— 325 — 

jur lüngenbcn Suft 3lnla| geben aU ju bem fttiten ©rnfte, 
in bem Subfötg neben mir bat)inhjanbcltc. 

^t^tmaU begann id) ein 2ubd)tn anjuftimmen, er 
l^ielt bagu mit btn ^ü^en btn Xatt ein, fang aber nid^t 
mit. ©0 fragte iä) i1)n enblid^ nac^ ber Urfad^e feiner 
©d^hjeigfomfeit. 

@l tüar l^ei^ geworben, toir festen un^ unter eine 
scanne unb fc^auten bie ^^eBl^änge on, bie greifbar naJie 
öor un§ ju ftefien fd^ienen unb bod^ in bem bläuüd^en ®uftc 
bämmerten. 

//S<^ ^ibe mir/' fagte nun Subluig, „biefe S3ergfal^rt 
tin flein bifedien anber^ gebadet." — Sluf meinen fragenben 
SSIid ful^r er, mir rafd^ bie §anb auf bk Sld^fel kgenb, 
fort: „S)u bift bei mir, ba§ ift freilid^ fd^ün. 2tbcr id^ 
ptte aud^ gerne mein SSeib bei mir. (£§ ift alleS nod^ öiel 
fd^öner, tuenn id^'g in Öiemeinfamfcit mit il^r genieße." 

„Unb toarum l^aft bu fie nid^t mitgenommen?" 

Sluf biefc meine ^ragc btidEte er mir mit feinem großen 
?luge in§ ©efid^t unb läd^elte ein ttjenig. 

„Steine %xau/' fagte er bann leife unb rufiig, „ift ein 
gan§ befonbereS Sßefen. ig^r fennt fie alle aB eine Iieben§= 
tüürbige '2)ame. SSie gut fie aber ift, njte unbefd^reiblid^ 
gut, ba§ h)i^t il^r nid^t. Unb toie tief, tüie unbefd^reiblid^ 
tief fie mid^ mand^mat !ränlen fann, ba^ toi^t il^r aud^ 
nic^t." 

ßr fd^tüieg unb id^ fagte: „®§ ift bie Siebe. 9Jfit ttie= 
nigen SBorten l^aft bu mir e§ ganj genau gefagt, f^J^^unb: 
SSa§ ba in &IM unb Seib ätuifd^en eud^ \pidt, e§ ift bie 
Siebe!" 

„SlJieine %iau/' fu!^r Subtoig fort, „geprt ju jenen 
SBefen, benen ber §immel unred^t tut. (Sr mac^t fie toürbig, 



— 326 — 

glücflid^ ju fein, unb üerjagt i^nen boju ba§ Talent. %a^ 
Sebcn mag i^nen alleS bieten, bie fie licbenben unb öon 
il^nen geliebten SlJienfd^en mögen il^nen alteS ju ^ü^tn 
legen, [ie tocrben unbefriebigt fein. ?lu§ ber Unäufriebcn^eit 
enttoidfelt fid^ ollmöl^tid^ ein Xio% gctobc bo§ äuriidäu* 
toeifen, loai il^nen nod^ ba§ Siebfte ift, fid§ felbft in eine 
2lrt Slffefe gu öergraben, um bann in ber SSorftetlung, ba^ 
fie olleä entbel^ren muffen unb 5Ißärtt)rer feien, nod^ eine 
getüiffe (SJenugtuung ju cm|)finben." 

„2)o§ öerftefje id^ nid^t," luar mein ßinttjanb. 

„SSom SSerfte^en fann aucf) feine 9flebc fein, too e§ fic^ 
um f^rouen l^anbelt," fagte Subtrig traurig läd^elnb. „D 
fjreunb, ba§ finb SRätfel, bie ÖJott un§ aufgegeben l^at unb 
enblid^, lüenn U)ir ein Seben lang barüber unferen ^op\ 
jerbrod^en l^aben, bod^ nur er felbft föfen Tann. — ^n unferer 
ßl^e," ful^r er fort, „tuar biSl^er red^t öiel ©onnenfd^cin, nur 
feiten ein trüber STag unb faum glüei ÖJetoitter. (S§ fam nid^t 
fo fc^limm, aU bu e§ mir einmal öorau^gefagt l^atteft. 
ßJeftern jebodE) f^ielte ber Xeufel feine ^orte ou§. ^d) l^ottc 
il^r für unfere Partie einen breitfräm;pigen (Stro^ut nad^ 
§aufe gebrad^t, toeil id^ nid^t tüill, ba^ bie ©onne mir il^r 
5tngefid^t öerbrenne. ©ie legte ben §ut beifeite unbf^jrad^: 
ein fold^eg ©trol^bad^ auf§ §ou:pt ju fe^en, baju gel^öre me^r 
©efd^madIofig!eit, al§ fie aufzutreiben tüiffe. ^d) rebete 
il^r äu, ba^ fie nid^t törid^t fein möge unb fam fd^Iiefetid^ 
jum 'äu§\pxuä), ba^ ber aufgebonnerte <Btabt^ui auf ben 
Sergen nidf)t blo^ unbequem, fonbern aud^ läd^erlid^ fei. 
3)a§ tüar fd£)Umm. Säd^erlid^! rief fie, tüenn bu beforgft, 
ba^ man biä) mit mir öerlad^en toerbe, fo öer^id^te id^ 
auf biefe Sll^jenpartie. ©te meinte in ber '^aä)t, \pvaäj 
aber auf mein gütiges ßi^^^^^en nid^tS aU: fie fe^e tool^I, 
iä) l^ätte e§ barauf angelegt, il^r aud^ nod^ bie einzige unb 



— 327 — 

le^tc i^xtubt, bie fic auf btcfcr 28clt ^aht, ju öcriciben. 
<Bit gcl^e nid^t mit, benn ha§ tooUt fte mir nic^t antun, ba^ 
id) mid) mit i|r fc^ämcn müffc. Unb babei blieb fie. 2)u 
fannft mir glouben, ha^ aurf) id^ am liebften ju §aufc ge^ 
blieben loäre, tüenn iä) bk ^Partie nid^t mit bir fd^on fo 
feft öerabrebet gel^abt l^ätte. 2)ie ^^ttubt ift mir nun ein= 
mal öerborben." 

^ä) toax inncrlid^ tmpöxt über biefe öertrarfte SBeiber« 
laune, bic bcm jungen fo bösartig ben Reinen Urtaub 
öerberben !onnte. SSie gering mu^ bod^ il^re Siebe gu 
il^m fein, tuenn fie fein ^erjlcib nid^t a:^nt, unb tuie un* 
enblid^ geringer noc^, toenn fie e§ al^nt unb bod^ ]^erauf= 
befdE)lDÖren lonnte. gaft ärgerte mid^ bie ignnigleit, mit 
lüeld^er Subwig an biefem SSeibe l^ing. 

'iHaä) ätoeiftünbigem Steigen burd^ 323 alb unb SKatten 
fa^en tüir in ber Sllm^ütte am ^u^t be§ S3ö§^^auring. 
^ie brätle ?tlmerin bewirtete un^ mit 3JiiId^, S3utter unb 
Äaffec unb id^ flüftcrte meinem ^ameraben bie fjroge ju, 
ob fic nid^t pbfd^ fei? 

6r fd^munjette, unb bei ber Q^elegenl^eit, aU fie bie 
teeren ©diäten Oom Xifd^e räumte, fa^te er fie mit gtüei 
i^ingern teid^t am ^inn unb fragte, ob fie fd£)on einen §erj:- 
tiebften l^ätte? — ^\)xt 9?Jeinung toor, fie braud^e feinen, 
tDa§ Subloig fofort beftritt, fo ba% fid^ §toifc|en beiben eine 
Keine 9fJederei entluidEette. — ^ä) ptte ctloa§ gegeben, toenn 
fein böfeS SSeib bal^eim biefe tiebtic^e ©§ene im ©eifte ge== 
feigen l^aben toürbe, o^ne fie üerl^inbern gu fönnen. S)iefe 
(Söaätöd^ter laffen fid^ burd^ nid^t^ anfed^ten, tüaä ben SJiann 
betrifft, aber toe^ tut itinen bie ßiferfud^t. 

5lt§ tüir ung tt)ieber aufmachten unb mit ber Sltmerin 
öerabrebet l^atten, auf ber 9iücfte]§r öom 58ö^=2;auring in 
i^xtx §ütte ^iadit^erberge gu nel^men, nicEte fie ung mit 



— 328 — 

fd^alfl^oftem Säd^eln ju unb ftecfte htm Subtütg ein <SttäuB^ 
ä)tn öon %^t)mian unb ^ofilrö^d^en an bie S3ruft. 

SO^cin ©cnoffe toav munter ßetüorben, er trätlerte jc^t 
SSicräeiüge unb öerfu(f|t€ fid^ im pöbeln, ^rf) badete, am 
(Snbe hjirb er nod^ red^t frol^ fein, ba§ fein liebet S33eib= 
dfien 5U §aufc geblieben ift — fagte eä aber nid^t. 

%k grünen Sllmmottcn Rotten toir enblid^ l^inter ung, 
e§ begann bcr [teile Slnftieg über ©teinjd^utt, gmifc^en ©c^ 
hiirr öon fJel^blöcEen unb ^nicl^olj. SBir föaren gut alpin 
auggerüftet, nur bie nadten ^nie brannten un§, hjeil bie 
garte ^aut öon bcr ©onne gefd^mort hjurbe. 

„®§ ift la gut/' bemerfte Submig, „l^eute hü^tn n)ir 
unferc S^orl^cit unb morgen finb toir flüger." 

SSir !amen an eine (Sinfattetung be§ ®ebirge§, genonnt 
bie ©dEiarten, burd^ bie ein faum erlennbarer fJwBftcig 
ging, öon Jgirten unb (SJemgiogem getreten. S)ort ftanb 
ein ftarf öerh)itterte§ ^reu§, beffen ®odE|bretter öom SBinbe 
jerriffen tuaren. Submig blidEte auf ben wo^Igefd^ni^ten 
etiriftug l^in, aU ob er fid^ tounbere barüber, ba^ ba 
l^erobcn in ber ftarren ßinfamfeit nod^ ba§ S3ilb be§ (5r= 
Iöfer§ fei. (£§ mar lein ©traudfi unb !ein S3IümdE|en mel^r 
ringsum. 

Pö^tid^ fagte Subn)ig: „igd^ h)ei§, wa§ id) tue." S)a- 
mit löfte er fein ©träumt unb ftedte Xl)\)mxan unb ^ol^I^ 
rö§dE)en on ba§ §au^t be§ jQciIanbe§. 

%ann rafteten toir auf ben ^lö^en unb fd^auten Ijin^ 
au§ in ba§ fc^rünbige ©efelfe, ba^ un§ in na^ unb fern 
umgab. Un§ gegenüber ftanb eine faft fenfred^te SBanb, 
hJol^I an ^unbert öon ^aftern f)od^. 

„5ln ber ift fidler nod^ feine ®emfe gegangen feit @r^ 
fd^offung ber SSelt/' bemerfte Subtoig. 



— 329 — 

„<Sic ift ntd^t fo glatt, al§ [ie öon ber fjcrnc ouSjiel^t/'' 
fogtc ic^. „i^cbcS tnörjd^cn ift bort eine x^tUfantt, ouf 
toeld^er bie größten Käufer jlel^cn fönnten; jebeS 3lün§Iein 
ift eine (SdEiIud^t, in ber ganje @anb= unb ©d^neefare öer=' 
ftedt fein tüerbcn. S^id^t (Skmfcn altein, aud^ SJienfd^en 
lüogen jid^ l^eute fd^on on biefeg ©etüänbe, tüeil mond^em 
SSergfteiger ber fd^ted^tefte Sßeg jum ©ipfel oI§ ber befte 
bünft." 

//S^ begreife c§," fagte nun Subtoig. „^d^ Billige e§, 
tüenn man be§ SSergfeyen f:pottet, ber au§ ^rol^tfud^t fid^ in 
©efal^ren begibt; bem gefc^iel^t red^t, hjenn il^m fd^Ied^t 
gefd^iel^t. ?l6er id^ el^re bie SSegierbe be§ 3)Jonne§, feinen 
9Jlut an ben ©ettjalten be§ §od^gc6irge§ §u meffen, e§ fielet 
il^m beffer an, at§ bamit hit Seute §u berempcin; id^ 
!ann mir bie tiefe unb nad^l^altige SBefriebigung benfen, 
bie ber mutige SSergftciger naä) übertounbener ©efal^r em^j* 
finben mu^. ®ie mcnfd^Iid£)e 'matux lüill nid^t berfümmern, 
unb je mcl^r nad^ einer ©eite l^in i^r Iieute SSertoeidEiUd^ung 
unb (SrfdE)Iaffung brol^t, je lebl^oftcr f:|Jornt fie ben §ang 
an, nod^ ber anberen (Seite !^in hit för^jerlid^e traft, ®e= 
fd^idEtid^!eit, ?lu§bauer unb bie tecfl^dt be§ ^erjenä gu 
üben, ßubem ift biefeS ?luffud^en öon ©efal^ren ein un= 
cigennü^igeg preisgeben feiner fclbfl, tuoburd^ loeber fod^* 
lid^e ®ütcr ertoorben, nod^ grobe finnlid^e ©elüfte befriebigt 
loerben fönnen. @§ ift ein felbftlofeS D^fcr, ba§ ber 3Jttn\Ö) 
feiner Siebe ju ®otte§ 5fJatur bringt, e§ ift ein frifd^eS 
5lufraffen avL§ bem ^Iturlanbe unferer (Bt&btt in ba§ 
reine, göttlid^« SSereid^ ber Urf^)rünglid^!eit. SSie unöer- 
gleid^Iid^ l^elbenl^after al§ ha§ SSerenben im B^oeüom^fe 
ift ber Untergang im ^od^gebirge, bei bem ber le|te ®e= 
bon!e nid^t $Roc^e ift, fonbem gtül^enber 2)rang, bie ^err^» 
tid^feit ber (Sd^öpfung ju fd^auen." 



— 330 — 

<Bo \pxaä) Subtüig. ^d^ fiounte \^n lt)ortIo§ on. ^ä) 
tannte tl^n öon jel^er aU eine finnige unb finnenbe 9'iatur, 
aber fo jpatl^etifd^ tüie ju btefer ©tunbe f)attc er fid^ noä) 
loum jemals ÖCSciflt. 

©nblid^ mu^te id) jum 3(ufBrud^ erinnern, benn e§ 
tuar brci Ul^r nad^mittagg gemorben. ^n ber Suft mar e3 
ganj [tili unb regung§Io§. S)ie ©onne brannte fo l^cftig, 
ba^ mon bie blo^e ^onb faum on ba§ !^ei|€ ©eftein legen 
fonnte. SBie auf ©rben ha^ froufe ©ebirge öon Reifen 
lag, fo ^tanh im Fimmel ein fraufe§, blenbenb h)ei§e§ ®e== 
birge öon SBotfen, in tiefer 9legion aU bunflere SWaffen, 
in fernfter ^öl^e toie ©letfc^erjinnen leud^tenb. S)ie (Sonne 
ri| burd) il^re ©trafilenf^jeere fid^ freie S3a!^n ju un§ nieber 
unb fog un§ au§ allen ?Poren ben <Sc^ttjei|, ba^ h)ir bereite 
anfiuben, bor S)urft ju ledigen. 

SSir [tiegen öoran unb famen bolb an bie SD'Joränen, 
bie überflettert toerben mußten, bie§feit§ mü^fam fiinauf, 
jenfeit^ mül^fom l^inab, fo ba^ loir biet nte!^r bergen fteigen 
mußten, aU ber 33erg f)oä) ift. i^m tuirren SteingeblödEe, 
ie|t in ftad^cr, je^t in fteiter, je^t in überl^ängenber 9flid^* 
tung — f^ciltig, flüftig, sacEig, fantig in unenblid^en f^o"^^ 
nten, jebe jjornt htm SD^enfd^en feinbfelig — gab e§ fein 
©el^cn metir nad^ menfd^Iidier Slrt, fonbern nur ein ^let^» 
tern auf fed^g f^ü^en, toenn man §änbe unb ^nie baju 
red^net, njeld^c ^ier gum SSeiterfommen oft toeit beffer ju 
gebraud^en ftnb, aB bie ^ü^t felbft. ^e^t lag ein @i§= 
fetb öor un§. @§ toar mä^ig geneigt unb l^atte gal^Uofe 
©triemen, aber e§ loar mie burd^ einen tiefen fj^ftwngä^' 
graben öon un§ getrennt. SBir ftiegen in bie 0uft l^in^» 
ah, ba toar t§ fü^I, tüir fd^nallten unfere f^uB^ifen an 
unb hanbtn un§ burd^ ein ©eil gufammen, ba^ gtoifd^cn 
un§ etuja je^n ^u§ lang rtar. Jgernad^ fletterten h)ir ben 



— 331 — 

ÖJIetfd^er on. %k ©triemcn, bie toir nur für leidste 6r^ 
l^öl^ungen gcl^olten l^attcn, tote fic un§ öor bcm 3lu§rutfd^en 
fd^ü^en fonntcn, ertüiefcn \iä) halb aU oft mann^o^t S^iffC/ 
benen toteber ebenfo tiefe ©d^rünbe unb ©patten folgten. 
%a toir afier ^oä) ü6er bent ©igfelbe ben bunleln ^egel 
rogen fallen, ber bk l^öc^fte 'Bpi^t be§ S3ö§=2;auring toar, 
fo ging c§ jtoar fd^toierig, aber tool^Igemnt l^inan. 

"^aiif) einer ©tunbe l^otten toir bcn ettoa fünf^unbert 
©d^ritte breiten ßJIetfd^er übertounben. Slnt fju^e bc§ 
Tegels entlebigten toir un§ be§ Seilet, rafteten unb ge=» 
noffen %hi\(ii unb Sßein. S)onn fletterten toir bk Ie|ten 
f^elfen tmpox. SJlanc^mal toar ۤ faft bequem toie auf 
einer Xitppt, bann toar über fd^iefliegenbe ©tein^jlatten 
f)inanäurut|d^en, ober mand^ fenfred^te SBanb gu erfUmmen, 
toobei einer auf bie 5ld^fel be§ anberen ftieg, fid^ ]^inauf= 
fd£|toang unb ben ^amcroben l^ernad^ mit btm ©eile 
uod^äog. 

(Snblid^ toaren toir oben. S)ie <Bpi^t toar lange nid^t 
fo fd^roff, al§ fie Oon unten auSfal^, toir festen un§ auf ba§ 
©teingetrümmer, an bem man überall bie f^jrengenbe 2Kad§t 
be§ ©ifc§ fal^, unb anbere ^puun ge!^eimni§ooller Sflatnt, 
bie ouf biefen aller SSegetation baren, fd^einbar etoig ftarren, 
leblofen §öl^en tötig finb. 2Bir l^atten unten am ©letfd^er 
btn S«i6i| eingenommen, meil toir auf ber 'Bpi^e. l^eftigen 
SBinb üermuteten, bem toir ettoa nid^t lange toürben ftanb= 
galten fönnen. (£§ ftrid^ aber fein Süftd^en, bk ©onne 
toar in ein ftal^lgraueS S)unftmeer gefunfen, ba§ im SSeften 
lag. Sie Suft toar lau, bünn unb angenel^m. SSir fd^auten 
mit freubigem ©taunen l^inaug über ba§ SSerglanb. 3)a§ 
grouenl^afte ©etoänbe, bie Qadtn unb ^äu^Jter, bie, Oom 
5;ale au§ gefe^en, fo maffig unb l)od^ in ben Fimmel l)in= 
einragten, fie lagen tief ju unferen fjüfeen, toir fallen über 



— 332 — 

fic !^inau§ anbete Serge, fie l^otten bie §errUcf)feit öer= 
torcn öon bem ?lugenbltdfe an, ba U)vt Sinien nid^t mt^i 
btn ^immel fd^nitten. Um fo crl^abencr, alU§ meit üBer= 
ragenb unb bel^errfd^enb, erfd^ien un§ ba§ ^aupt beg S3ö§^ 
XauüxiQ, ouf bem tutr ftanbcn. liefet S3erg jeigte un§ 
nun nid^t oHein ein faft unbegrenzte^ 6iebirg§Ianb, ba^ 
fretlid^ gegen SBeften l^in im 'iSunftmeer be§ §immet§ öer= 
fd^ttjomm, fonbern oudE) bie ungel^euren ©lieber feinet eigenen 
SeiBe§. %a tvaitn ftunbenlange i^^^^riffe unb ?Iu§Iciufer, 
bie loieber il^re eigenen §od^f:pi|en Iiattcn, unb fd^otten= 
finftere @ng[d^Iud^ten baätoi^d^en, in benen nid^tS ai§ Schutt 
unb ©dfinee lag. %a§ einzig @Iatte unb fd^einbar ©anfte 
in biejer öerfteinerten SBelt tüar ein ßiletfd^er, ber fid^ 
tief unten fadfite unb hjcid^ rtie ein ireiBe^, leidet geftreifteS 
Sud^ über eine 3D^uIbe legte unb an bem ba§ ©i^felb, über 
ba§ mir gefommen, nur einen üeinen Seitenorm bilbete. 
2Bir mußten nun freilid^ ou§ (Srfal^rung, ba^ e§ mit ber 
©lötte unb SBeitfi^eit biefc§ ©tetfd^erS fein befonbere^ ?lb- 
fommen l^obe. ®en S3erg üon ollen Seiten betrod^tenb, folgen 
mir, ba§ ouf bem 9iüdfmegc genou bie 9flid^tung be§ 5luf^ 
ftiegcS einjul^alten tuor. ©üblid^ unten, in fd^lt)inbelerregen= 
ber 2;iefe, faft mie in ber Xolfo^le, logen bie grünen SD'iotten 
mit ber 5llml^ütte. 

Subhjig l^otte träumenb l^inoulgeblidfi. „2Sie bod^ bie 
SBelt fd^ön ift!" fogte et nun für fid^. „Unb ber 9Jtenfd^, 
ber fie bel^errfd^t, mie er bod^ grc»§ ift, fobolb t§ if)m ge= 
lingt, oUc tteinlid^cn ©efül^Ie, 9flücEfid^ten unb SBünfd^e tüie 
^el^rid^t bon \iä) ju fegen. — (Sloubft bu niä)t, ^Jreunb," 
fo lüonbte er fid^ an mid^, „ba% tro^ unferer atl^eiftifd^en 
3eit mond^en SDtenfd^en bk ß5ottegfe!^nfud^t auf f|o{)e S3erge 
äie^t?" 

„Unb bo^ SebenStuft i^n mieber in bo§ Xol fü^rt/' 



— 333 — 

tüai meine Slntiooct, bcnn mir fem bie (Sorge, ba^ lüir 
bor eintretenber ®un!ell)eit nod^ öig §um ^reu§ in ber 
©Charten §u gelangen l^attcn. SSon bort ginge e§ bonn burd^ 
bie ßtrmregion leidet auc^ 6ei ©ternenlid^t 6i§ gur §ütte, 
tüo un§ ein ©ennermal^I unb eine gute Sogerftätte für 
bie S!JlüI)foI be§ S^ageS entfd^äbigcn follte. 

,,(SinfttüeiIen möd^te iä) nid)t5 aU trin!en/' fogte mein 
f^reunb, ,,unb bo§ toerbe id^." 

Unter bem nßrblid^en §ange bei Tegels, jtoifd^en %ti§'= 
blöden^ lag ein fd^toarser %ixmpd. 5ln einer ©eite be^ 
grenjte il^n eine ßi§§unge be§ ©letfd^erl, bie überfd^ritten 
hjerben mufete, um gum ©ebirglauge §u gelangen, ^er 
©letfd^cr njar fteit unb oline jene raul^en ©triemen. Subtoig 
f^jrang rafd^ über ba§ ©eftein l^inab ouf btn (SJIetfd^cr 
unb in longen ©ä|en über il^n quer l^in. "^oä) etnja gel^n 
Klafter oom Xümpü entfernt, gtitt er ou§ unb, auf bem 
9tüdEen liegenb, mit ben ^ü^tn ooran, gleitete er nid^t 
alläurafd^ nieber, gegen bie SiJloränen. (Sr tat feinen Saut, 
fd^ien bcftrebt gu fein, fid^ mit %vi^tn unb ©Ilbogcn feft^ 
äuftemmen, ober ba§ ©leiten lourbe rafd^er unb, am 3flanbe 
bei ©ifel angelangt, frfileuberte el il^n ^oä) l^inaul, !o^füber 
in ben ©d^runb. 

^ä) mu§ einige SlugenbltdEc erftarrt getoefen fein, benn 
e§ ift mir nidE)t erinnerlid^, ba% id^ in jenem SD^omente 
ettoal badete ober empfanb. ©päter fam mir äu <Binnf ob 
id^ auf bem SSerge btnn allein toare? unb id^ l^ord^te, ob 
nid^t jemanb nad^ mir rufe. 61 loar nid^tg ju l^ören. S)ann 
rief id^ laut btn S^amen Submig. ©tili loar'l, felbft bie 
f^elfcn in ber Xiefc öerfagten i^ren SSiberl^all 

^e^t begann iä) xa\ä) btn ^egel l^inabäulollern. ®al 
Silfetb, auf bem er in bie 2:iefe gefal^ren, mufete um* 
gangen n)erben; idE) tat el tool)!, mei^ aber nid^t melir, hjie 



— 334 — 

iä) ^erobfam. Sluf eintnol toax iä) im ©d^runbe unb öor mir 
lag jufammengefniclt, ba§ ^anpt in bcn ©d^utt Qtho^tt, 
mein fjreunb. ^6) ri^ t^n em|)or, [ein offene^ 3luge ftarrtc 
in§ Seere, au§ feinem 3D^unbe njor ein Stutquell gebrod^cn. 
©in leblofer ^Ium|>en in 9Jienfd^engeftoIt, in menfd^Iid^em 
©etoonbe, ein ftarre^ S3ilb beffen, ber öor furjem nod^ 
mit mir get)Iaubert, gelod^t l^attc . . . Songe mdl^rte t§, 
hio iä) faffen tonnte, \oa§ \)itx gefd^el^en toar. 

®ie ©d^atten, bie je^t äitmai)üä) emporfliegen au^ 
hm Xälern unb ©d^Iud^ten, mahnten mid^ on bie S^Jöl^e 
ber ^Jad^t. ©§ gab fein ©äumen me^r, ollein htn ffii\\ 
unb ben ©letfd^er mit ber Soft ju überfteigcn, um an ber 
cntgegengefe^ten Seite jur 5llml^ütte nieberjugelongen, ba§u 
füllte id^ nid^t mel^r bie Äroft. ^d) fniete nieber, l^ob 
ben 2;oten ouf meine ?ld^fel unb fud^te mit il^m in ein ^or 
ju flettern, bo§ oug ber $;iefe emporgofinte. SBofiin ba§ 
aud^ fü:^rte, t§ toax mir ein§, nur fort öon biefem Serge! 
91I§ e§ fteilcr unb fteiler tüurbe unb id^ mit §onben unb 
fjü^en äugreifen mufete, bonb id^ btn greunb mit bem 
©eile an meinem fftüätn feft, fo^te ben HI:pfiodE unb ful^r 
ab. ®o§ roufd^te unb riefelte im ÖJeröH^ unb l^intcr toic 
über mir fouflen bie (Steine. 

5^Qd^bem id^ ein poor l^unbert ^loftcr long fo nieber* 
gefouft hjor, ftonb ic^ bor einer SBonb, an ber id^ mid^ 
nur mit 9lnf:pannung aller ^roft bor einem öl^nlidEien (Sd^idf= 
folc, toic bog meines ^xtünbt§ trar, belool^rte. ^(S) um* 
ging fie unb geriet in ein ^elSblodfgetoirre, bem id^ nad§ 
l^orter SfJot ent!am. @§ hjor nun ba§ Ökjirm bo unb id^ 
fonb jhjifdEien bemfelben eine ©onbrinfe, bie fd^nurgerobc in 
bie jtiefc ging. SlJleine ©lieber gitterten bor Slnftrengung 
unb 5lufregung; id^ löfte ben 2^oten bon mir, legte il^n 
auf einen 3iici^öft unb 50g i^n fo gu Xole. 



— 335 - 

(Snbltd^ toax iä) eingefd^loffen in einen fj^^c^fcff^l/ 
onl bem ju allen Seiten bie S33änbe im finfteren S3Ion 
be§ 3lbenb§ gegen §immel ragten. SluS einer Xiefc brang 
ha§ 9f{au[d§en öon SSaffer. ^ä) ftanb auf einer Keinen 
SBiefe, bie überragt tüar öon mel^reren bürren ^id^ten. 
Unb unter einer biefer %xä)ttn, auf Heiner ßrl^öl^ung, loar 
ein ^üttlein au§ SSaumäften gefloditen unb mit SSoum* 
rinben gebedt. 2)a§ fonnte ein Wirten* ober ^SiQtmnUx^ 
ftanb fein, §um ©d^u^ Bei rafc^ einfallenbcm Unhjctter. 

(So hjar ein Dhbaiii gefunben für bie S^ad^t. ^^ trug 
meinen ^reunb unter ba§ %aä), mit bem Bi^^n^^ft becEte 
id^ il^n §u unb fe^te mid^ neben il^n auf einen ^oliUod. 

©0 bin id^ bagefeffen in ber fjelfeneinöbe pr näd^tlid^en 
tStnnbe, unb ha ift eine Xrourigfeit über mid^ gc!ommen, 
fo tief, fo fd^toer, ba^ id^ ßJott mit gefalteten ^änben Bat, 
er möd^te mid^ neben meinem ftillcn ^ameraben ftcrBen 
taffen. ©nblid^ mu| id^ bor (Srfd^ö))fung l^ingefun!en unb 
eingcfd^Iafen fein. 

®umt)fe Xünt, ö^nlid^, aU ob man auf eine mit %uäj 
umpllte ^au!e fd^Iüge, toedten mid^ auf. ®§ toar ganj 
finfter, id^ tonnte nid^t, too id^ mid^ Befanb unb taftete mit 
bcn ^änben uml^er, Bi§ id^ ba^ falte ^aupt meinet fjreun* 
be§ fül)lte. ©in grünlid^ toei^cr 33Ii^ geigte mir meine 
Sage genauer. Souter unb lauter rollte ber Bonner. <3o 
un^^eimlid^ ^attt iäj nod^ fein Unttietter naiven geprt al§ 
biefeS. Sll§ oB atte ©etoalten bt§ ^immtU mit unaBtoenb* 
barem SSerberBen nieberfänfen in bie ©ebtrgSfd^Iud^t, aU 
oB alle Reifen fd^auerten öor ben SSli^en, al§ ob bie SBänbe 
ftöl^nten öor biefem 9lolten unb ©rollen bei §immel§. 
SBie Branbete ba§i |oI)l unb bum^jf unb bod^ burd^bringenb, 
bal^ ber SSoben BeBte unb ba^ bie ^ol^pfäl^le ödesten, bk 
mictj unb meinen ctoig fc^tafenbcn IJreunb Be^erBcrgen 



— 336 — 

follten. S>ie (Sc^Iud^t ftanb in judenbem %tutx, aber !ein 
fd^mettcrnber (Sd^Iog löfte ben S3ann be§ ®rauen§, ben ba§ 
@ctön in ben Süften l^eröorgerufen. ^ropl^eten fogen öon 
uncrl^örten ©d^reden be§ 3"^öf^^" ©erid^t^ ; ic^ glaube nid^t, 
ba| ein ÜJienfd^ imftanb« ift, je eine größere S3ongni§ ju 
cm^jjinben, aU id^ fie in jener 5ßod^t empfunben l^abc. — 
25ie ^ax\ht auf btn Änien gefaltet, fo fa| id^ ba. SSenn 
un§, fo fonnte ic^ nod^ benfen, bic ftürjenben SBergc nid^t 
begraben, fo tuirb man öielleid^t bie ©ebeine finben, unb 
t§ h)irb in ber B^itung bon jltiei SSerunglüdten bic 9lebe 
fein, unb bie Slngel^örigen tocrben üagen unb Weinen, toie 
fie um itbtn, ber i^nen geflorben ift, geüagt unb getoeint 
l^aben, aber niemanb toirb al^nen bie jtobeSangft, biefe 
unfäglid^e ^ein bc^ jQerjeng, gegen bie alle§ !ör:perlid§e 
Seiben unb Sterben faft eine Sabniä ift. 2Bie feiig, o 
f^reunb, bift bu, ber bid^ bein (gngel jäl^ ^hinübergetragen 
I)at! SSietlcid^t aber, ba§ aud^ bir ber 5(ugenbIicE, aU bu 
über ba§ @i§ glittcft, toie eine (Stüigfeit ber Slngft unb ber 
©c^redEen erfd^ienen ift! SSielteid^t, ba^ bu in bcm einen 
SiJcomente ein langet, :p€in0olle§ Seben gelitten f)aft in beiner 
öerge^enben ©eele — ganj im SSorbergrunbe btn (3d^mcr§ 
beineS 'üätihtS, bem bu nid^t mel^r fagen fonnteft, ba^ in 
beinern bred^enben §ergen lein ©roll Itiar . . . 3^un brod^cn 
bie SBöffer ber Süfte Io§. SBar e§ ba§ hüäubtnbt 33raufen 
ber fluten, ober toar e§, ba^ id^ meine SSangigleit gleid^= 
fam in ba§ rafd^e Sterben unb in ben etoigen f^^eben 
be§ f5freunbeg geborgen l^otte — mir irurbe leidster, ^d) 
tat ben ßirmaft fiintocg, id^ nal^m ben toten ^ameroben 
auf meinen Sc£)o^ unb ^jre^te fein ^aupt an meine SSruft. 
So hjolüe id^ ba§ SScrberben nun ertoarten. ^d) ]§örte 
ton brausen ba§ 3flinnen be^ Sanbe^, ba§ ^Ia|):pern ber 
l^erantüogenben Steine, ba§ erbbebenartige 'Siolkn ber Sa* 



— 337 — 

tptnen. ^ä) l^örte aud^ ba§ bröl^nenbe Sluffallcn eine§ 
^tUhlodt^, ber, ^oä) im Qkhjänbe Io§gebrod^cn, in ine]^= 
reren ©ä^en l^erobfotn. ^tbti 9f{iefenfd§ritt, ben ber nieber* 
fpringenbe SBIod auf bent SSobcn tat, :po(f)tc lauter unb 
erfrf)üttcrnber, bi§ er, eine %\ä)tt !nic!enb, ^oä) über unserem 
£)hba6)t bal^infe^tc. 

?lllmä^lid^ legte fid^ ber 5lufru!^r. Slltmä^Ud^ graute 
ber SlKorgen, unb nun fal^ id^, bo§ e§ um ba§ §üttlein 
anberS h)ar al§ am ^benbe äuüor. (£§ mar !etne 2Biefe 
meEir, c§ mar ein unge|eureg ©d^uttfetb, au§ toelc^em öon 
ben bürren 33öumen nur wenige ^ftc ^erdorragten. 35er 
S3oum über unferem '^aä)t toat auä) gebrod^en, fortge^ 
fd^Ieubert, ba§ ^üttlein jelbft ftanb nod^, unb hJO^I nur au§ 
bem einen ©runbe, meil e§ fo flein unb fo miberftanbSlo^ ge^ 
mefen. Unb — toa§ mir gar mcr!tt)ürbig bor!am — bie 
toilben SBänbe [tauben auä) noä), alle ftanben fie, ganj mie 
geftern, unb auf ben pdE)ften ßi^i^en leud^tete ber SpfJorgen^ 
fonnenfd£)ein. 

SD'leinen fj^^^^nb mu§te id^ nun öcrlaffen. ^d^ legte 
i!^n an bie SSanb ber §ütte, umfriebete i^n mit Steinen, 
I)üllte il^n mit bem ßi^^i^ift i^ "^^ ^^^B ^^^ allein. 3"^^ 
SSaffer ftieg id^ l^inab, ba§ trübrot tuar, ©rbreid^, 2Sur§eI= 
gefled^te unb ©eftein mit fic^ loälste. 2)iefem SBaffer toon^ 
berte id^ nun entlang, fo gut e§ ging, ©tunbcntange 
(Sdilud^ten ol^ne Sßeg unb (Steg toaren ju übertüinben, big 
xä) enblid^ in ben walbigen Reffet fam, föo ein ^agbl^auS 
ftanb. Dl^nmäditig an bie 33ruft fanf irf) bem alten ?5örfter, 
benn bie ^üt, feit id^ leinen lebenbigen aJZenfd^en mel^r 
gefeiten, fdE)ien mir unermeBIid^ tang getoefen ju fein. 

^er ^örfter fd^idEte §oIäIeute l^inauf in ba^ f^elfental, 
unb gegen ^benb toar e§, oI§ fie mir meinen unglüdElid^en 
©enoffen brad^ten. SSir fd^Iiefen nun nod^ einmal, ba§ 

SRof egger, §npenfommer. 22 



— 338 — 

U^ttmal, gctneinfam unter einem ®ad^e. (£rft am näd^flen 
ÜJiorgen fül^ttc id^ mid^ fräftig genug, um bic 9lüdEreifc on= 
jutreten unb bal^eim bie UnglüdE^botfd^aft äu öerfünben. 

Btnei Xagc fpäter njurbe Subloig auf bcm Sird^l^ofc gu 
9fJieber=jCaurtng begraben, ©ein Söeib toai bobci nid^t gegen* 
hJärtig, e§ lag, bon bcr S8otfd)aft jutieffl getroffen, bor* 
nteber auf bem ^ranlcnbettc. ©rft biele SSod^en f^iäter 
fam bie junge SSittoe nad^ Sfüeber^Sauring, too fie fic^ eine 
fleine SBol^nung mietete, um bort §u leben unb §u fterben. 
SSon i^rcm j^enfter au§ fielet fie btn fteinen tird^l^of. 
Unb bort, l^inter SBalbbcrgen, tagt — mand^mal öon grauen 
Sf^ebeln umbraut, mand^mal im gellen ©onnenfd^cine glül^enb 
— bie (S|)i^e bc§ 93ö§^3^auring em^or. 

®iefe 6r§äl^tung ift oufgefdEirieben nad^ ben S!J^it== 
teilungen beffcn, ber fie erlebt. (Sin Memento mori allen 
gar ju luftigen SScrgftcigern. 



S:ottnftentob im Qo^^Mx^tt^ 

K^^ot ötelen ^ai)ttn, al§ ber crfte 2^ourift in unferc 
'^^ 'äiptn trat, toat ba§ erftc, too§ tl^n an ©trafen unb 
äßegen begegnete — eine Unjoi^I SJJortertafeln. S)a§ l^ätte 
if)m eine SBamnng fein muffen: 9Jimm bid^ in ad)t, toenn 
bu bem §od^gebirge nal^cft! (S§ l^at &t\af)un, bie nid^t 
einmal bec funbige unb abgel^örtete ßingeborene §u über* 
tüinben bermag, toie erft bu, ber frembe, unerfal^rene, un= 
geübte SlJJenfd^! 

5lber ber SBonbercr !^at fid^ nid^t surücEfd^reden laffen. 
3hjar tüeniger be§ (5^)orte§, bt§ 9^aturgenuffe§ tuegen ift 
er juerft öorgebrungen, öielmel^r aU '5j5ionier ber SSiffen^ 
f(fiaft. Unb al§ fold^er bcbad^tfom, mit großer SSorfid^t 
unb allmäl^lid^. SBer bie S^ouriftengefd^id^te unferer 
tüilben, fiol^en S3erge burc^gel^t, ber ift erftaunt §u feigen, 
feit loie fur§er ßeit iuir einen ©ro^glodhter, eine ^ung= 
frau ^abtn, ober einen Drtler. fjrü^ier blieb man il^nen 
in fd^aubernber (Sf)rfurdE)t fem, unb in Xaufenben öon 
Sauren Iiatte e§ fein SDlenfd^ getoagt, feinen f^uB ouf il^r 
§au^3t ju fe^en. %k crften SIKutigen, bie e§ taten — toelc^c 
faft unübertüinblid^en ^inberniffe i^atten fie gu bewältigen, 
toeld^e SRüJ^foI l^atten fie auSjufte^en, njeld^e QJefogren §u 
befiegcn, um einzubringen in bie unbefannten SSüfteneien, 
um em^oräufommen in bie mit unl^eimlic^en «Sagen um«» 

22* 



— 340 — 

hjobene (Sigmelt! Unb öerunglücEt toaren fie nid^t. SD'iit 
ätoecEmä^tgen SlJtitteln — \oa§ fie au(i) fofteten — mit 
rul)iger 5Iu§bauer, mit ftrengfter SSorfirf)t, öor allem aber 
mit ber entf^ired^enben ^öipntia\t unb ©efunbl^eit au§= 
gerüftet, jo eroberten fie ba§ fRtxä). 3um grenjenlofen 
©rftaunen ber (Eingeborenen Iiaben biefe SlJlänner bie (Ston= 
borte aufgepflanzt auf ben ^öd^ften 5llpengipfeln, ofine bie 
9!Jtartertafetn auä) nur um rocnige §u bermefjren. 

?lber ba§ lourbe anberg. 2)en Sefonnenen folgten bie 
^^ollfü^nen. 2)ie Übertoinbung größter ßJefaI)r ^)flegt fo 
guoerfid^tlid^, ja übermütig ju machen, ha^ man bann oft an 
einer meit geringeren ©efafir §ugrunbe gel^t. SBo^I lüurben 
bie SEJienfc^en oertrout mit ben SSefc^tüerben unb Xüden 
be§ §od^gebirge§ unb föurben erfinberifc^, bi§ fie fogar 
glatte, fen!red^te, ia überl)ängenbe ^od^luänbe übertüanben. 
lieber l^ot ©etegenfieit, mand^mal Stbbilbungen üon Xou= 
riftenaufftiegen §u feigen, bie it)n fcfiaubern macfien, bie un= 
gtaublicE) erfc^einen. SBenn un§ nun \ä)on ba§ fleine SBitb 
©ntfe^en einflößt, lüie erft, tüenn h)ir einen folc^en 3luf= 
ftieg an Drt unb ©teile betrachten! SBie fie in i!aminen 
fi(| mit geftemmten ©liebern l^inangtüängen, turm^od^; toie 
fie über fenlred^ten, §unberte öon S!Jietern meffenben ?lb* 
grünben tok %üiQtn an ber SSanb fleben, firf) mit Jpänben 
unb f^ü^en toeitergreifen, ttjo toit tüthtt SSorfprung nod^ 
©^jalte §um ^eftl^atten erblicten fönnen ; irie fie fid^ gleid^ 'Bpin^ 
neu an bünnen ©eiten l^inanarbeitcn, in freien ßüften 
flängen — unerträglich für ben 3uf«f|auer. 2)oc^ ber in ber 
ß)efaf)r ©d)tt)ebenbe empfinbet leine 5lngft, er ift ganj cr= 
füllt üon ber <Sid§er|eit be§ ®elingen§. Unb in ber %at, 
bag Söagni§ gelingt. 

Sin gefäl)rlic^ften ©teilen gel^t fetten jemonb jugrunbe, 
ba ift bie SSorfirfjt ju gro§. SSenn aber folc^e ©teilen öftere 



— 341 — 

liafftert trerben, ol^ne ba§ cttra§ „gef(^iel)t", bann rterben 
fie eben al§ ntrf)t gefäf)rlid| bejeidinet; unb ni{f)t gefäi^rlid^e 
©teilen gel)t mon mit tocniger SSorfiifit an. Unb ber 2)ra]^t 
trägt bic '^aä)nä)t be§ UnglücfS I)etm ju ben öertoaiften 
f^amilien. 

®en XoIÜül^nen folgen bie 3terböfen. S)a§ finb bie, 
fo mit §aft unb Sluftegung ben S3erg crftürmen tnollcn. 
3umeift (Stöbtcr, füf)Ien fie in fid^ fo öiel unberbraud^te 
^raft §um Steigen, klettern, (Sd^toingen unb ©^ringen, 
ba"^ if)nen ift, aU gäbe e§ feine 9^ot, fein unbefiegbare^ 
§inberni§. ?Iber e§ ge^t in Ungefc^idEIic^feit unb über* 
tretbung, halb Iö|t bie ungeübte ^raft au§, (Srfd^ö|)fung 
ift ba, 3ittei^tt unb 9!JJutIofig!eit. Unb üerunglüdEen fd^tie^^ 
lid^ an ungefö|rUd^en (Stellen. S)ie ridE)tig[ten S!Jlarter== 
tafeingrünber aber finb ient eitetn ©efellen, bie fid^ im Mub 
fd^Ied^terbingg einen iRamen mad^en toolten. ©ie möd^ten 
einen SSergfteig, einen ©dfjrunb, einen ®ipfet I)aben, ber 
il^ren Sf^amen fül^rt. <So muffen fie natürlidf) einen bi§= 
l^er nid^t befonnten 5lnftieg fud^en, einen unbegangenen 
§ang ober ©d^runb traüerfieren, eine jungfröulid^e ©pi^e 
befteigen. Dber fie tüoHen mit füfinen SBageftüden bie 
Seiftungen anbcrer übertrumpfen — l^oben e§ ouf öerblüf* 
fenbe SSraöour obgefe^en. ®erer liegen öiele in ben 2ll))en 
begraben. 

'3)ann aber bie un§ä^tigen Sergfteiger, bie mit aller* 
beftem SSorfa^, öorfid^tig gu fein, ii)i §eim berlaffen, oller* 
lei ®id^er!^eit§ma§regeln beobad^ten, fid^ aber auf bem SSege 
öerirren, in ^thd, in 'iHlaäft, in Unhjetter geraten, nad^ 
aufgeregtem ©üen, tiettern, ©ud^en erfd^ö:pft liegen bleiben. 
Ober bie fid^ bei Keinem ©tur§, ober aud§ nur einem %ti)U 
trittc, öerte^en, nid)t tüeiter fönnen, feine §ilfe §u er* 
fcEireien öermögen unb an Drt unb ©teile erfrieren ober 



— 342 — 

öerl^ungern. ©old^e ßufälltgfeiten \inh oft fo unt)ernteib= 
lid^, alä fic untJocou^ltd^tlid^ finb. Unb bcfonberS ttjenn 
eincc allein gel^t — er tnog fid^ bie fräftigftcn SSorfä^c 
mod^en, gchjiffen^aft aä^t gu geben, er mag glauben, für 
alleriet btntbaxt fJöHe auggerüftet ju fein; ber SQ3eg on 
fid^ mag nod^ fo unbebenftic^ batiegen: ^Jlö^tid^ gibt eine 
(S^oIIe nad^, unb er rutfd^t, ober er mod^t einen fd^iefen 
2;ritt unb öerftaud^t fid^ ben %ü^, ober c§ fommt öon oben 
ein ©tein geflogen, öertounbet ober erfdE)lägt il^n. 3" B^it^^ 
bc§ reid^en ©d^nce§, ber Satoincn, louert ber Xob in allen 
gongen. SSanberungen über leid^töerfd^neite ©letfd^er, 0et= 
terungen über öertoitterteg ©eftein finb nid^t§ anberS al§ 
Xänit über bem offenen ©rab. Unb bann, toaS in ®e= 
toittcrn bic ©türme, bie SBUbtoöffer, bie S3li^e öermögen! 
£urj, ber ©efal^ren gibt e§ unjäl^Iigc in allen f^ormen. 
(Selben bie SBanberer in ©rupfen, mit ^ü^ttin, fo ift eg oft 
nur, ba| anftatt einer me!^rere umfommen. ®ie ®efd|id^te 
ber Xouriftif, fo jung fie norfi ift, meift fd^on §a]^Ireid^e 
SSeifpiete auf, toie ber „toei^e 2;ob" feine §anb audEi gegen 
muftcrfiaft au§gerüftete ©j^ebitionen auSftredft. ®cr lüei^c 
Xob? SBir fallen ja eben, ba^ er niä)t blo^ auf ©d^nee 
unb ©letfc^ern, im blaffen tRebel l^auft, ba^ er aud^ im 
ÖJrauen unb Ö^rünen, in atlen '^ax'btn öorfommen fann. 
©eit bem JRoman üon fü. ©tra|i „®er tuei^e S^ob" |)flegt 
man aber unter biefer SSeseid^nung ben Siouriftentob im 
^od^gebirge ju öerftel^en. 

@§ iögc nal^e, f)ier eine dtd^t braftifd^er UngtüdE^^ 
föUe, menigftcng bie tt)|jifd^cn, ju befd^reiben. 5lber ba^ 
tun bie 3citungen mit großer ^^affion. S)a§ ^Ibflürjen 
über ©elüänbe, ba§ Sinbred^en in ©letfd^erfpalten, ba§ @r= 
fd^Iagentoerben burd^ fpringenbe ©teine, ba§ SBegraben* 
tocrben unter Satoinen, ba§ an einen Reifen ©efrfjicubert* 



— 343 — 

ttierbeti beim Stbrutj'd^en ober Slbfal^ren über &Ut\d)tv, ba§ 
(Srfricren an ©teilen, loo !etn SSciterlommen ntcl^r möölid^ 
ift — ha§ finb fo bie gctoöl^nnd^en S^obcSarten. 3lnberc 
finben bcn %ob bmä) öerfud^^tueifeg Überfprtngen bon 
(Bpaittn ober burd^ üerämeifelteä 5lbf^)ringen ; ober e§ !ommt 
hti übermäßiger 5ln[trengung unb 3ln[^annung bcr ^erä= 
fcf)Iag. Unb bonn bie ungä^Ugen Sßermißten, bie in un= 
jugängtirficn ©d^rünben unb ^Ibgrünben Hegen, nimmer ge^ 
funben unb beftattet loerben !önnen. Unb nod^ eine be= 
fonbere Urfod^e öon Siouriftenunf alten toäre gu nennen: 
Sene i^öger, bie im ^od^gebirge 9)lorfierungen auSlöfd^en 
ober gar fölfd^en, mag aud^ fd£)on gefd^cl^cn ift. SSenn man, 
ben!t fid^ fo einer, biefe ^al^nenfd^eud^cn, biefe §irjd^en= 
unb ©amfenfd^rcdfer fd^on nid^t l^ongen !onn, leiber ®otte§! 
— fo foltt' man ifinen h)enigftcn§ bie SSege aufl^eben. ^ä) 
itieiß mel^r aU einen, ber \id) auf fold^e SSeifc öerirrt l^at 
unb in ©efai^ren gefommen ift. Sa§ man boä) erft üor 
furgem, ba% im STänncngebirgc, bon gefälfdEitcn SSegmorüc* 
rungen irregcfül^rt, eine ^erfon öerungtüdEt ift. 

3Son §od^|jartien o!^nc fjü^^er toill id^ nid^t ein SBort 
reben. S)aß bie allermeiften Unglürf^föne hti füi^rerlofen 
^Bergbefteigungen fid^ ereignen, liegt flar sutage. ®od^ „aud^ 
beim gül^rer ifd^t bcr Stob im SludEfacE", trie jener alte 
2;iroIer ^em:t>e fagte, ber micE) einmal über§ ©lodEnereiS 
gefül^rt l^at. 

SSie bei allem, toa§ un§ umgibt, fo lann man aud^ 
in ber ^od^touriftif, luenigftenS für SSernünftige, bie @e= 
fal^ren minbern, aber nie unb nimmer aufgeben, ^ä) be* 
abfid^tige mit biefer S3etrad^tung nid)t, bie Sergtoanberer 
ängftlid^ §u madEjen, bod^ aber fie an immer toad^e SSor* 
fid^t äu mal^nen. Unb nod^ biet toeniger follen unb hjerben 
fie fid^ burd^ bk ©d^ilberung ber ^efal^ren abfdiredEen laffen, 



— 344 — 

biefen l^errlid^ften oller Sporte ju pflegen, ^a, bie Xou^ 
rifti! tft mcl^r aB Sport, fie ift eine l^öd^fte SScil^e be§ 
^afein^. Unb bie ©arfie ift fo gro§, ba^ man bie Seute 
für Xouriftif mit befonberer Sorgfalt ergießen fotlte. @r== 
äiel^cn für bie ^eiligfeit ber ?llpentrilbni§, unb ha'^ man 
nid^t in bie 33erge gel^t, um fid^ augjutaufen, S3rat)our= 
ftüde 5U morfien ober UI! §u treiben. STtan mü^te fie teuren, 
ba§ jartefte toie ha§ getüaltigfte ^thtn ber 3'Jatur ju beob= 
achten unb biefeä l^ol^e Sieb öon einigen 2)ingen ju öerftel^en, 
lüenigfteng gu al^nen. 

SDJand^mal ftel^t ber ^od^tourift bor einem biele l^unbert 
9JJeter tiefen Slbgrunb, unb e§ fällt il^m ein: SBer ftd^ ba auä) 
nur ein poar Spannen Sönge borbeugt, ber ift bon allem 
erlöft, @r §erfd)eUt in ber %u\t, o^ne fid^ im geringften 
toel^ getan §u l^aben. — Sollten bk gute ®elegenl)eit fic^ 
nidE)t bi^tüeiten SebenSüberbrüffige junu^e machen? (S§ mag 
fd^on gefc^el^en, aber i6) benfe, nid^t aügupufig. SUiand^er 
mag mit ber finfteren Slbfid^t l^inauffteigen; aber in ben 
§errUdE)feiten be§ §odE)gebirge§ f)errfd£)t ein §audE), maltet 
ein @eift, ber einer Selbftmorbftimmung nid^t günftig ift. 
Unb biefe in fold^en 9tegionen fid^ fteigernbe SebenSenergie 
ift t§ ja, bie alle Xouriftengier, fetbft öietleid^t bie über^ 
mütigfte, faft entfd^ulbigt, ben Xouriftentob aber um fo 
trogifd^er mad^t. (Sinen %aU inbe§ n)ei^ idE), ba^ ein über= 
feti^er S^ourift mit ©etoalt jurüdEgeJialten tourbe, um nic^t 
in ben 3lbgrunb gu fpringen. ®ie Statur l^atte il)n in eine 
fo göttlid^e SBoIIuft berfe^t, ba^ er auf ber Stelte jaud^jenb 
fterben lüollte. (Sr gürnte l^eftig, at§ man ii)n baxan ^in= 
berte, unb rief au§, tüie c§ btnn naä) folc^er ^immel^Iuft 
möglidE) fein nierbe, ba§ 5lIItag§Ieben gu ertragen! — Tlan 
tann ben 5!Jtann faft berftel^en. ^m grünen Xale angc= 
!ommen, banfte er aber bodE) feinen SebenSrettern, bie i^n 



— 345 — 

für neue SBcItfd^önl^eiten unb §od^6ergfreuben oufgef^jort 
^atttn. 

t^nli(f)e§ er^öl^tte mir bor einiger B^it c^w SSiener. 
5)ec fei einmal fieben ©tunben tong an einer „Satfd^en" 
gci^angcn. ^u§ SSerbru§ über gcfd^äftlid^e 5D^tBcrfoIge unb 
onbere§ fei er eine§ Xage§ auf bie 9flaj geftiegen, abfic^tticf) 
an gefäl^rli(^en ©teilen. „%a§ Seben i§ ja fo nij." 2)ann 
fei er über 3liebgra§ abgerutfd^t, über eine SSanb geftürgt 
unb im ©ejirm pngen geblieben. Unter il^m ein njenigftenS 
neunzig SDteter tiefer Slbgrunb. Unb in biefen allerfd^led^= 
teften ©tunben feinet Seben§ ^at er ha§> Seben erft fd^ö^en 
gelernt, öiel Isolier aU in glüdElid^en Qtitm. Sr fei fel^r 
frol^ geltjefen, aU au§ §irfc^h)ang Seute ge!ommen, bie 
i|n mit einem langen ©eil gerettet Iiotten. 

^er ^Iö|Iid^e ©tur^ in bk STiefe ift ein ©lüdSfall. 
„%a§ fallen tut nid)t tvt^/' fagtc mir einmal ein alter 
$8ergftciger, „am ?lu§rutfcf)en ftirbt man nirf)t, unb ba§ 
3luff(f)tagen erlebt man nid^t." (£§ ]^errfcf)t ber ©taube, 
ha^ fd^on ber Suftbrudf betäuben, ja töten !önne. 2Ba§ 
aber in foId£)en üorgefit, bie fd^tner öerle|t liegen bleiben 
unb mit flaren ©innen ben %ob öor Singen feigen! <Binh 
öielleid^t reid^ an Siebe, an mäd^tigen fjreunben, an ©ütern 
unb ©Iren unb muffen unerreid^bar in ber Sßilbni^ toie 
ein %xti öcrenben. 

(Siner, ber e§ erfaljren, l)at mir einmal erjöl^lt öon bem 
©eelenjuftanbe in ben Slugenbliden, ha er im SSorl^ofe be§ 
%obt§ ftanb. (£r l)atte mit feinem %vL^xti dnt %d§' 
tüanb burdEiquert. Sin einem Slbgrunb, n)o ein SBeiter* 
!ommen unmögtid^ toax, feierten fie um unb Vetterten mit 
oller SSorfid^t an einem !aum fußbreiten ^el§bonbe bal)in, 
bis fie fallen, baß eine Saline ilinen ben 9lüdEtüeg ah^ 
gefd^nitten l)atte. ^fJun Waren fie gefangen, ©ie fd^ritten 



— 346 - 

toieber gegen bte anbete Seite. Unter t|nen ftetljlc SBonb, 
oud^ über i^nen dnt mel^rere SDteter f)o'i)t, fenfrcd^te 5ßlatte. 
'ifla, ^dbt ber Sourift \iä) anfangt gebadet, je^t l|ct^t'§ gc* 
fd^eit [ein, bo^ luir auf gute 9lrt !^intüeg!ommen. @rft 
cinmol roften, toog effen unb überlegen. (Sagte ber fjül^rcr 

— unb ganj rul^ig fagtc er e§ — : ,,'2)a hjirb*§ l^alt nit öiel 
ju überlegen geben. 3Jlh fc^eint, toir muffen einrudfen." 

— SBicfo? ©tonbcn toir bod^ ouf feftem 33obcn, lt»or bod^ 
(Steintoerl ba, um fid^ feftjul^atten, [teilen bort unten auf 
btn ^Imen boc^ hk (Sennl^ütten mit ben ^altern unb ^Sägern, 
fielet über allem bod^ ber Hebe, toarmc ©onnenfd^ein — too 
foll benn ha bie ©efal^r liegen? 2)er gül^rer !^atte mit feinem 
(Sifenftcdfen üerfud^t, ob ba§ Ö^eflein ettoa morfd^ fei unb fid^ 
ein SSeg ausmeißeln ließe. (S§ loar ftal^Ifiart. ®a tourbe 
er tiefrot im ©efid^t. SDtir Ijuben an, bie SSeine ^u gittern, 
abtc äum 9^ieberfi|en loar fein ^la^. S^Jur an bie SBanb 
lel^nen fonnte id^ mid^. Gatter ©c^loeiß. Unb ba§ klugen* 
lid^t üerging mir. ^a badete id^ noc^: (S§ ifl gut, e§ ift 
fd^on foöiel aB oorbei. — ^I§ id^ toaä) tourbe, toar 2)äm=» 
memng. ^ä) lehnte noc^ immer an ber fjelstoanb. „©tel^n'ä 
nur feft!" fagte mein %ui)ttv, ber neben mir eng jufammen*' 
gelauert l^odte auf einer ^ante, mid^ ftüfeenb, unb mit bem 
©tedfen ein «Seit l^eranl^afte, ba$ ipenbetnb Oon oben l^erab* 
ling. „ScE) ^i^'^ fc^o"- -3^^* l^eißt'S fd^auen, ha^ loir 
oben finb, el^'g finfter loirb." SBäl^renb id^ ofinmöd^tig 
getoefen, l^atte ber 9JJann um §ilfc gerufen; ouf ber ^ti§=' 
jinne toaren Wirten jufammenge!ommen unb l^atten ha§ 
SlettungSfeil l^erabgelaffen. SfJun banb mid^ ber ^ü^ui 
an, unb h)ie ein leblofeä 2)ing tourbe id^ l^inaufgejogen. 
9tt§ auf bemfelben SBege enblid^ aud^ er felbft nad^fam, 
brummte er: „^er SEeujel, ba§ toor mir balb §u bumm 
toorben je^t, ba unten!" Xo^fer toar er getoefen, nur ba§ 



— 347 — 

SSort öom ,,Sinrut!en" foltte ein fjül^rer nic^t au§* 
\puü)tn. 

hingegen mog ber S^ourift, locnn er be§ 9Korgen§ 
l^otfigemut in bie SSilbniffe anfteigt, mand^mol an fold^e 
aJiögtid^feiten bentcn. 

SfZid^t fo fel^r bie toilbeften unb gefäl^rlid^ftcn SBergc 
forbcrn bie meiften D|)fcr, al§ öielmel^r fold^c, bie in ber 
SfJäl^e einer großen ©tobt [teilen. 5)a läuft alleS l^inauf. 
®rei§ unb tnabe, SUtonn unb SSeib, ber ©d^toäd^Iing tüie 
ber Äroft|)ro^, ber 2)ümmling toie ber Überfluge. 2)ie 
meiften ßJro^ftobtleute finb ja ixbztf^aupt loie £inber nad^ 
bec @(f)ule, hjenn jie auf§ Sanb fommen. S)a füllten jie 
ftd^ uneingefd^ränft, frei, Serben bot louter g^eil^eit über* 
mutig unb finb anberfcitS ben Unbilben fc^Ied^ter SSege, 
fd^Ied^ter SSetter, fd^Ied^ter SSirtgl^äufer nid^t getoad^fen. %a 
bam:pft be§ 9Jiorgen§ ber unerfolirene SSurfd^e öon SBien 
ab, mit bem SSor^aben, auf btn ©emm.ering ju fal^ren. 
UntertoegS fielet er bie Sfioj, loie fie bei tüunberfdfiönem 
SSetter fo flor, fo nafie üor il^m oufragt. (Sr cntfdEiIie^t fid^ 
rafd), unb ofine olle 5lu§rüftung, ol^ne SOlunböorrot gefit 
er ouf bie Sloj. Ober ber SD^ünd^ner toollte urfprünglid^ 
einen 3lu§flug noc^ ^nn^htud mod^en, untertoegg entfd^Iie^t 
er fid^ für ha§ Soifergebirge. (Sin geringer Umftonb ge* 
nügt, um eine fold^e oBenbrein meift fül^rerlofe S3ergt)artie 
mi|Iingen, jo berpngniSboU toerben ju loffen. 2Bir toiffen, 
bo§ für SSien bie dtajc, für 5!Künd§cn bo§ ^oifergebirge 
ju einem berüd^tigten Xouriftenfriebl^of getoorben ift. ^e 
entlegener unb fd^toieriger ein 58erg, je toeniger UnglüdfS* 
fälle tüirb er oufäuineifen l^oben. DfJatürlid^, mit (Srfd^Iie^ung 
neuer ^odiol^jengebiete burc^ bie ßifenbol^n, mit bem nod^ 
größeren Slufblül^en ber S^ourifti! meieren fid^ oud^ bie 
UngtücEgfötle. 3)ic SSege, bie ©d^u^l^äufer, bie im ^o^" 



— 348 — 

gebirge gebaut werben, öertninbcrn jtijar etnerfeits bie @e= 
fol^r, lotfen anber[eit§ aud) tuieber um fo mel^r Scute l^erbei, 
tüoöon öiele mit gutem SSeg unb Uuterfunft§^au§ ftdE) felbft= 
öerftänblic^ ntd^t jufrieben geben, fonbern immer nad^ neuen 
Söereid^en aufgreifen in ber unerfc^ö:pfti(^cn 5ll|)enh)elt. 

S)ic Souriftenjaifon be§ te^tbergangencn Sal)re§ 1906 
l^at on UnglücEgföIIcn olle öor^ergegangenen ^af)xt tvtii 
übertroffen. SSom SWai bi§ in ben ^erbft tjinein hiaä)te 
jeber unb jeber %aQ bie ^^Jad^rid^t öon einem, oft aud^ 
mel^r toten ober minbeftenä fd^hjeröerle|ten Xouriften. SBenn 
fd^Ied^teg SSetter cinerfeitS Xouriften öon ge^jlanten ^ar= 
tien abl^ielt, fo ift baSfelbe fd^Ied^te SSetter manc^ 9!JJutigem 
§um SSerberben getoorben. Wlit ber bölligen Eröffnung oller 
unferer neuen 3ltpenba^nen, fürcf)te id^, toirb bie ^ai)i ber 
UngtüdESföIIe nod^ immer junefimen. SBimmelte e§ fd^on 
im öergongenen ©ommer tro^ beä oielfad^ fo ungünftigen 
SSetterg im ©ebirge öon 99^enfd^en, h)ag h)irb erft ein 
günftigeä ^olir leiften on §odE)touren unb UnglüdfSf ölten! 

SBir erinnern un§ nod£), toie ju S3eginn ber SSoIfS- 
tourijtif ein UnglüctSfolI mit (Sntrüftung ober gar mit ©pott 
gloffiert tourbe. „2)ie S'Jorren! SSorum fteigen fie l^inouf? 
2Bo§ l^oben fie benn §u fudtien in ben SBergen? 2)umme 
jungen! SSraOouriöger! SSerbieten follte man bie ^ejereil" 
— ^n unferer ßeit öerftummen fold^e SlnfdE|ouungen mel^r 
unb mclir. ^ie Unfötte mod^en i^rer §äufigleit toegen 
nidE)t mel)r fo gro^e§ 5luffe^en, man lieft fie, bebouert 
fie unb gc!^t on ifinen üorüber, toie on einem Unobänber= 
lid^en. Unb e§ toirb too^I oud^ unobönberlidE) fein, folonge 
bie ^od^touriftif blül^t unb bog ©c^idEfal bem einzelnen in 
bie §onb gegeben bleibt. Unb folonge unfere ©tobte nod^ 
immer rtjod^fen, toirb aU nottoenbige§ ©egengetoid^t bie 
SSitb^eit ber IRotur, bie touriftifd^e unb f^ortüd^e ^örper= 



— 349 — 

Betötigung aufgcfucEit tocrben. iSnfofern bie SCourifttf ber 
SD'iobc unterlüorfcn — unb jum Steile ift bo§ getoiB ber 
goll — lütrb fie fid) ätibcrn. ©o !ann e§ im ^od^gebirgc 
toieber einfomer werben. SSerloren ge|en tüirb ba§ §öl^en== 
glücE, ba§ ber mobernen SJicnfc^l^cit gleic^toie eine neue 
9leItgion gefrfienft tnorben ift^ lüol^t nimmer. Unb fo ioerben 
aud) bie UnglüdSfäuIen, bie ftatt ber alten, frommen SOtarter^ 
tafeln erftanben, immerfort ßeugniä geben baöon, ha^ ber 
erfiafiene §od)aItar ber Statur auf 9Jlenfd^eno:pfer nid^t t)er=' 
äicfjtet. 



®a ftnb itoti %ttunbt gchjefcn. i^n bcr Qtabt, in her 
©tubterftubc^ bei ber Slrbeit unb bei ben S3elufti= 
gungen hjaren fi€ einig unb ein§ getüefen. 5lber aU ftc 
einmal eine SSanbentng Ijoben gemad^t über Sanb, ba l^aben 
fie fid^ ent§hjeit. ^a ^aben fie erft entbedt, h)ie öcrfd^iebcn 
fie toaxtn. <So öerfd^ieben, ba^ einer, ben anbercn ou^fd^Io^ 
unb fie unmöglich beifammen bleiben fonnten. SSenn fie 
tro^bem beifommengcblieben tüären, fo l^ätte c§ fid^ biet^ 
leidet gezeigt, ba§ fie einanber nidE|t on^fd^toffen, öielmel^r 
crfe^ten, tüeil ber eine l^atte, tttaS bem anbern abging, ba^ 
bie beiben gufommen erft einen gangen SDficnfd^cn au§macE|ten. 
Slbec fohjeit fommen bie Seute feiten. Oie meinen, bic 
grennbfd^aft muffe in ber ©leid^ortigteit befleißen, ©ie 
erfal^ren c§, aber fie merfen ftd^*§ nid^t, lüie fd^al unb l^o^I 
fold^c fjicunbfd^aften balb werben, unb fie finb ju ungebulbig, 
um bit fdEiöne SSirfung abäumarten, bie au§ §mei reblid^en 
©cgenfä^en l^erborgel^en fann. 

5luf biefcr SBanberung burdE)§ ßonb alfo, ba mar c§ fo 
getüefen. S)er ^eter fol^ nur ragenbe SSerge unb grüne 
SSölber; ber ^aul aber fa^ bm ßkmSfoget unb bie S)onner^ 
f^i^e unb ba§ 9^u^f|oI§, bered^nete öon ben erftcren bie 
jQöl^en unb ©emfen, öon bem le^teren ben 5?u^en. ^eter 
fa:^ nur raufd^enbe SSöffer; $aul befd^aute bie S3äd^e auf 



— 351 — 

il^ren %i\ä)itiä)tum, auf il^re STriebfroft. ^eter \a\) nur 
fc^öne %mt, o^nt gu fragen tote fte ^d^tn mochten; ^aul 
fol^ btn ^h\äj, ben man jogen, bie 9flingelnatter, bie man 
für ein SJlufeum fangen, ben Öiolbfalter, ben man mit Stirer 
töten unb mit ber «Stednabel an ben ^a:ppenbedel l^eften 
lann. ^eter fal^ lauter SSIumen; ^aul fal^ (Srifen unb SJlor^ 
gariten, ©tcinnetfen unb 2lmi!a, Bebenlenb, tüic man fie 
in ber SO'icbiäin öertoenben fönne. S)a§ leuc^tenbe ©eftein, 
ba§ ?ßeter fo fe^r entjüdte, bctrad^tcte ^aul barauf l^in, 
ob e§ ^olf entl^ielte ober Oder, ober gar (gifen. (Selbft 
bie fcgfelnben SSoIfengeftalten, in benen $eter feine fal^rigen 
©ebanfen unb fü^en Stimmungen bo^ingleiten lie^ über 
ben großen Djean bei §immeB, ^)rüftc ^aul barauf l^in, ob 
cl regnen toürbe ober nid^t. 

^un toar ober '^aul einer öon benen, bie laut beuten. 
W.lt§, tüa§ il^m burd) btn ^op\ ging, lag aud^ fc^on ouf 
ber Bunge, ^eter toollte ftiti feinen fd^önen, !roufen 
2!räumen nad^l^ängen, boc^ ber ^amcrab bered^nete ^jlau= 
bernb neben il^m l^er, toieöiel biefeS ^ornfelb tragen, jene 
^^ toiegcn ober ha§ unb jeneS (SJepfte toert fein fönne. 5ln 
feud^ten ©teilen tooHte er eine Ouelle faffen, an bun!el= 
fc^ieferigen S3ergf)ängen nad^ ©teinfol^Ien fd^ürfen. S)ann 
toieber ^jflüdte er feltene ^flansenejem^Iarc, fammelte SJJine* 
raticn unb jagte nad^ fo]^toei§Iingen, um fold^e Äultur= 
fd^äblinge §u töten. Unb mit biefer beftönbigen Unrul^e 
brod^te er ben ftill befd^auIidE)en ?|5eter sur SSerjhjeiflung. 
„Unglüdlid^er SKcnfd^," rief biefer einmal au§, „ber bu 
nur (Sad^en lüillft!" 

„Unb bu nur ©c^ein/' antwortete ^anl 

„Sd^ toill nid^t ©d^ein, id^ toill fein," fagte ?ßeter. 

„©ein ift mir pi toenig, id^ loill aud^ l^aben," ent* 
gegnetc 5paul. 



— 352 — 

„'Skid) lüirft bu nid^t mel^r lange l^aben. §e6' btd^ tüeg!" 

Sni Borne rief e§ ^eter unb toenbete \iä) ob. ^jSaut 
ging einer ßifcnbaI)nftation gu unb [o I)a6€n [ie fid^ ge= 
trennt. 

SSonnig atmete ^eter ouf. SfJun enblid^ toar er atlein. 
2)ie SBett fc^en, ba§ ptte er ja aud^ in ©ejellfd^aft fönnen, 
aber fie jidEjauen! %a§ ptte er nidE|t fönnen. Sid^ mit 
allen ©innen unb mit ganzem §ergen öerfenfen in bie ©d^ö^j* 
fung, ba§ mar unmöglid^, hjenn ein 3iffern= unb Sai)hn^ 
menfdE) mhtn i^m fc^hja^te. SSor altem tvat if)m ©ihn unb 
SSerftänbniö für ba§ §ören aufgegongen. 3)a§ Sid^t, bie 
fjarbe hjar il^m traut, ba§ ?luge ift ja bie erfte unb toeitefte 
Pforte, burc^ bie alte SBelt in bie ©eele ftrömt. Slber 
bog D^r! ®a§ i^otte er gleid^fam crft entbedft. SSeld^ un= 
geal^nte ^errlid^feiten taten fid^ il^m ouf in ber tönenben 
SfJotnr. 9tun tonnte er bog Stuge fd^Iie^en, bie SBelt fam 
ju i^m in onbcrer ßkftolt. Unb hjeitoug intimer aU bntä) 
bo§ ©efid^t. ^orum rtotite er ©infamfeit. 

i^e^t, toenn er über f^^elb ging, fiel il^m erft auf — 
ba§ ©äufetn ber ^timä)tn, ba^ überoll bit Suft erfüllte 
unb beffen Urf^rung bod^ nirgenbS gu entbeden ift. @§ 
loor äu pren toie ein Sfliefcln ber Suft, föie man bog 
üliefeln eine! feid^ten SBofferS l^ört über ben ebenen ©onb 
f|in. Unb hjenn er fo red^t ^inl)oxä)tt ouf ba§ jarte B^t^pen, 
bo hjufete er auf cinmol nidE)t melir, l^öre er e^ nod^ ober loor 
c§ öerftummt. @g toar nid^t berftummt. 5)oä Dt)r toai 
biefeg Icife tieblidie ©öufeln nur fd^on getool^nt njorben. 
©obolb er feine 3lufmerIfomfeit unterbrod^ unb bann neuere 
bing§ ]^inI)orc^te, I)örte er c§ loicber. 

SOlit bem fd^ollenben ©§or ber SSögel mar e§ onber^. 
®a loor bk SSerfdEjiebenortigfcit ber Stimmen, ber 2;öne, 
öom feinften Btoitfc^crn bi§ gw ^^^ ticllften pfiffen. Meine 



— 353 — 

unb grofje (Sänger^ talentierte unb untalenticrte, liebenbc 
unb fcinbfeltge geben ol^ne jegltd^e SSera6rebung unb $ro&e 
gemeinfam ein ^on§ert. Unb fiel^e, c§ ift olleS tool^tgeftimmt 
unb Iiarmonifd^. 9Jlenf(f)enfon§erte geraten nid^t immer fo 
gut. ^a fällt ?ßeter jä^ bie %iaQt ein: SSol^er l^at ber 
SOZenfc^ feinen SD^a^ftab für ba§ ©d^öne? 3tug eigenen 
Seiftungen? ^aum. ©ein if)m unbetou^te^ SSorbilb ober 
Äunftibeal ift bk Statur. Un§ ift bie fjarbensufammen^' 
ftellung öon gelb unb rot unangencl^m, meil lüir biefe färben 
in unferen Sanbfcf)aften !aum beifommen fe^en. ^n Sän^ 
bern, hjo biefe ^arbenjufammenftetlung l^äufig öorfommt, 
lt)irb fie oud^ in ber ^unft beliebt unb ift fd^ön. tl^nlid^ 
bürfte unfer ;D|r fid) na^ btn etoigen S^aturlauten auä^ 
gebilbet l^aben. 2öa§ bie SJJenfd^Iieit feit if)rem eigenen 
Uräuftanbe immer l^örte in ber tönenben äußeren S^iatur, 
ba§ h)urbe itir fd^ön unb bilbet bie ©runbftimmung il^rer 
SJJufif. ©0 ba'^ am (Snbt ber fd^neibigfte unb boS^afteftc 
SJtufiKritifer öerftummen mu^, hjenn er ein SSogelfonjert 
l^ört. 2)a gibt'ä einfad^ nid£)t§ §u fagen. ©^ ift in feiner 
^ct öollfommen. Dber bodf) anberg? ^ft ba§ neröen* 
§errei^enbe fdf)ritle ©cfdjrei be§ ^al^neä, ba§ l^o|Ie unb 
traurige ©elreifd^ be§ ffiahcn öollfommen? 2)ürfte eine 
bon S!JlenfdE)en gemad^te SJiufif bem tüiberlid^en ®e!räd^sc 
ber Srutl^ütiner äl^nlidf) fein? dürfte in ber £iptt ber 
SSerliebte tüic ber brünftige §irfdf) röt)ren? 2)a§ bürfte er 
mä)t, toeil ber SD^enfd^ !ein Xrutl^alin unb ber £):pemtenor 
fein §irfc^ ift. Slm Srutl^al^n aber ift'^ gut unb ba^ ge^ 
iDaltige Siebe^Iieb be§ §irfdE)e§ ift ein fo elementorer S^otur* 
fd^rei, ba^ atle Kreatur boöor ju erbeben fd^eint. ^tttx 
fennt bie fd^önftcn Siebeälieber aller SSölfer, aber fo bämo* 
nifd) h)af)r fd^eint if)m feinet, tt)ie im SSalb ber brünftige 
©d^rei eine§ §irfc^e§. 

3tof egger, 2tlpenfommer. 23 



— 354 - 

(£ben[ottjenig tüei^ ^etcr einen SJtenfrfienj'ang, ber an 
?tu§brud bon Seibenfd^oft ober äorntgt)cr§rt)eifeItcr 2)afein3= 
flagc btn Öroufcnben ©türmen ber Süftc gteirfigeftcllt tucrbcn 
fönnte. ®o§ ©trömcn unb ©türmen ber Süfte l^ört man 
nid^t, fo lange c§ t)on feinem SSiberftanbc gel^emmt lüirb. 
ßrft tuenn bic fliegenbe Suft on einen 58aumftamm ftreid^t 
ober an ben Reifen, ober firfi burd^ eine ©d^tud^t ätoängt, 
ftö^nt fie, fc^reit fie, tüüttt \k unb fpielt un§ jagenbcn 
3uf)örern auf ber SRicfenorget ber '3)inge ein Sieb, ba§ mir 
in lüonnigem (Schauer nad^cmpfinben, lüeil e§ tüie 3lu§= 
löfung, toie ein großer Slu^brudE unferc^ loftenben ©emüteä 
ift. ^eter f)at in feinem Seben Seiben^tage gefiabt, bo nichts 
imftanbe loar, i^n ju tröften. ®er ©türm ber ^tibt, be§ 
Jpodfigebirgeä allein l^ot U)n berul^igt. 2)ie Jieftigen unfid^t= 
baren ©d^toingen, bk on feinen ^öipti fdE)Iugen, l^oben 
i^m tüol^Igctan, föie bem bü§enben ^(fjeten bic ®ei^cl= 
[treidle. SSic ein ur^eiligeg ®ebet gegen §immet gel^oben 
^ot il^n bog ©oufen unb SSraufen, bie Süßufif bt§ 
©turmeg. @§ l^ebt fic£| ju öoUen §^mnen, e§ fenft fid^ 
jur müben 0age. ®g fdEiloüIt ncuerbingg an ju mää)' 
tigern ^rö^nen, gu toud^tigem Xofen, beffen SBut ^immet 
unb ßrbc §u gerrci^cn bxo^t, um bann lieber l^erabäufinfen 
§u einem tocinenbcn ©äufetn. Unb bramatifd^ ift ba§ ^o^e 
Sieb, hjenn bit tfte ber S3öumc l^cftig aneinanberfd^Iagen, 
»nenn bie ©tämme fid^ biegen unb bal^inftrebcn, al§ tüollten 
fie lo^fpringcn bon i^ren SSurjeln, unb tocnn bic fd^mct= 
ternb bred^enben 3öi))fel l^infoufcn unb nieberftüräcn. 2Sar* 
um ftief)cn bie SJicnfd^en bor bem ©türm in i^re bum|)fen 
jQüttcn? @3 ift nitf)t§ auf @rbcn, ba§ ber l^alblal^mcn 
©ccle einen fold^en ©d^hjung ju geben öermöd^tc, oB ber 
©türm mit feinem eri^abenen ®ebraufc. ^eter ftellt fid^ 
ouf bic freie §öf)e, unbetoeglid^ ftel)t er bo unb fd^out in 



— 355 — 

bzn Sluftul^r. (Sein Ö^cfid^t l^ot einen f^aih tro^igen, j|al6 
öerjüdten 2lu§brudE. ©cit 2:agen öiclteid^t l^at er fid^ ah' 
gemül^t, einen ©tein ju l^eöen, ber if)m auf bem ©emüte 
lag. @r fanb baä redete SBort nid^t unb feine ©eftaltung, 
unb ba§ bröngcnbc Sieb crfticEtc in bet '3)umpf^eit. Unb 
nun t)Iö^li(^ ift er ertöft baöon — ber ©türm fingt'g ]^in= 
ou§ im cntfcfjelten 0onge. 

2)ic bramatifd^c §ö^e erreid^t ber ©d^all im S)onner 
be§ S3Ii^e§. S)er erhielt an bem SÄenfd^en bie größte SSir^ 
fung. Unb bod^ ift 58ü^ unb Bonner ettoaä 0eine§, S3e^ 
grcn§te§ im SScrgteid^ gum länberburd^flutenben «Sturm, §u 
bem §in!Iingcn beä S8ogeIgefange§ in§ Ungemeffene. 2)er 
';j)onner liegt bem 9Jlenfd^en om nöd^ften. S)o§ §eimd^en= 
ge§ir^3e unb bcn (Sturm in bit fjernc l^in fonn er nidEit 
mad^en; btn S)onner fann er mad^cn. i^ft ber 2)onner in 
ben SSoüen aud^ nic^t fo bö§artig loi« ber Äanonenfnaü, 
ber SiJfenjd^ gittert bod^ bor it)m; aber ift bo§ '2)onnerh)etter 
öorübcr, fo bleibt unferem (Semüte nid^t biet babon intüd. 
2)er "2)onner ift ein (Sd^atteffeft, ber balb ber^jufft. ^eter 
fielet ober bod^ ouf feiner 5lnp^e unb ]|'ord^t, tuic ber bk 
SHenge erfd^redfenbc (Sd^Iag nod^ lange bal^inl^allt bon SSoIfe 
äu SOßoIfe, je^t faft erftcrbenb, bann tbieber fid^ er^ebenb ju 
einem fd^tberbum:pfigen atoHen, bor btm ber S3oben bebt. 
2)er l^eftigfte "iSonnerfdEiIag ift nad^ einem furjen ^laä^^aU 
bal^in; tbä|renb ein anberer S)onner gleid^fom eine 9leife 
burd^ ben ^immet mad^t, in Hebungen unb (Senfungen, 
einmal mie ba§ (Sd^tegelroIIen ouf einer Xrommet, ein= 
mot toie ba§ roul^e Ö^eräufd^ einer (Sonbfd^ütte, einmal irie 
bog SSiberffoüen im SBoIb«. ^t naä) ber SSefd^offenl^cit 
ber SBoIfen, burd^ bie ber 2)onnerfd^aU giel^t, fommt er toie 
Stollen ouf Iiortcm SBoben ober itjie 33raufen eine§ Sßaffer= 
follg, h)ic bo§ S'iieberfd^ütten einer ßatbine an unfer D^r, 

23* 



— 356 — 

big er enbücf) entföebei* jä^ ab^udi ober in ber %tim aiU 
mä1)üä) erftirbt. Sa toirb $eter ein ^inb unb l^ört in fold^em 
©rollen ba^ f,&itmtn be§ ^immelöoterg" unb freut jid^. 
'^fla, toenn er nur tnieber greint! ©o toiffen toir bod^, bo§ 
er noä) ha ift unb fid) naä) un§ umfd^aut. 

9Jad^ «Sturm unb 2)onner fontmt bo§ Sflaufd^cn bcr 
©etüäffer. Um bie[e§ JRaufd^en, ha^ oft bie Suft erfüllt, 
ol^nc ba^ man irgenbroo eine Setoegung toa^rnimmt, f)at 
^eter fid^ eine gange Sßafferpoefie äured^tgemad^t. 2)er tief 
in btn ©c^tud^ten bcrftedft grabenbe SSilbftrom gibt eine 
gej^eimniäbolte Offenbarung bon fid^. 2)en einen regt biefe 
SSJlufif an gu (Smigfeitggebanfen, btn anbern lt)iegt fic in 
S3etäubung, Xraum unb ©d^Iummer. S)a melbet fid^ in 
bcn Süften äitternb eine 5^atur!raft, bie ni6)t oufgejogen, 
nidf)t angerid^tet toerben mu§ unb nidE)t abgeftetit toerben 
fann. 5ln bem ?ßrobIem bt§ ^er^etuum mobile finb mandEie 
Genfer toal^nfinnig geiüorben. ^ier, ber raufd^enbe S3erg=' 
haä) ift ein Perpetuum mobile, fotoie bie 9iatur an fidE) 
ein§ ift, ba^ nid^t toal^nfinnig madfi, ba§ un§ berul^igenb 
bom etüigen <Bpid unb ©treben nac^ !aum erreichbarem 
©leid^getoid^t fingt, unb öom etüigen Seben. Unb toer nid^t 
finnen mag, ber lege feine «Seele in bie Sänfte be§ SESaffer^» 
raufc£)eng, fo toie man ein Einb in bie SBiege legt, fie 
toirb ju einer fü^en 3iul)e fommen. — Sa§ bie ^Bdjön^ 
geifticr nod^ feine SÄft^ctil ber S^aturtöne, befonber^ be§ 
SSafferraufd^eng, gefd^riebcn I)aben, ift ein toal^reg SSunber 
unb — ein toal^reg &iüd, ^eter toollte eä einmal öer* 
fud^en; er fpi^te fd^on bm ßiriffet, ba befann er fid^ unb 
ttjarf il^n in ben SSergftrom. Unb nal^m bit Seier, um 
bzm etüigen 9laufcf)en ein Sieb ju fingen. Slber bie SBaffer 
l^aben bo§ Sieb überraufd^t. — §öf)er inä Gkbirge ge^ 
brungen, begegnet er erft ben großen SUiufifanten, 2)ic 



— 357 — 

nieberfal^rcnben ®rb* unb ©c^neetoloinen f^Iagen tl^re ^of)!^ 
brö^nenben Raufen, unb in bcn ^^tgriffen, ©galten unb 
Söd^ern bläft ber f^ö^n fein fIogenbe§ Sieb. S)iefeg fd^ouer* 
lid^c 0agen ber Suft in ben geflüftcten gel^lüänben tnirb 
öietfad^ noii) fo gebeutet, aU :pro:p!^ejeiten rul^elofe ©eifter 
ein nol^cnbeg ©c^idffal. ^n manchen Q^egenbcn trifft e§ pi, 
ba^, totnn f)od) oben bie Sßänbe toeinen, über furj fc^tucre 
Söetter unb SBitbtuäffer fommen unb SSergftürje bie ?ln* 
fieblungcn ber SD^enfd^cn serftören. 

Slber ?ßeter fud^t nun bie ©tiltc. 

5Jiod^ tiefer in bie ©infomfeiten hjanbernb, ift e§ enb= 
lic^ gonj ru^ig getoorben um il^n, unb ha '^at er einen 
anbercn Xon gehört: ha§ klingen ber ©tille. SBie e§ fo 
ganj urlüelteinfam unb urfriebenSftill um i^n getoorben 
hjor, ba öernol^m er ein fingen — gart, Icife, toie ou§ 
ben %tintn ber ©toigfeit l^er. ^n loel^er (Stille üang c§ fo 
fort. Unb al§ e§ unterbrochen lourbe öon bem ©eläute 
einer l^eranfreifenben Rummel, ba toar biefei bagegen, hjie 
ba§ ©lodenbröfinen auf bem ^ome. Stil bie Rummel über 
Qiebüfd^e unb ©eftein baüongefd^toommen toar, unb al§ ?Peter 
:plangenb nod^ trautfamen 2;önen au§I)ord^tc, ba toax lieber 
nid^tS aU ba§ etrige fingen ber (Stille. — — 9^un ift 
in bem ^Joturnjanberer bie ©el^nfud^t ttjad^ getoorben. @r 
fel^nte fid^ unb tou^te nidfit red^t nac^ toa§; e§ fam föchte 
eine S3etrübni§ über il^n, er tou^te nid^t red^t toarum. @r 
Iiatte ja alleg, tual er je getoünfd^t — ba§ !öftlid^e (£m:pfinben 
be§ (Seinl. ^ö^tid^ fd^oll Oon ber jQö^e l^erab ein gel= 
lenber «Sd^rei. (Sin 93^enfd}enfrf)rei. fein Hilferuf, bafür 
toar er gu fröfitid}, fein ©efang, bofür toar er gu getlenb. 
6» toor ein 5^aturlaut, toie ber be§ SSafferfalleg unb ber 
be§ §irfd^e§. (S§ toar ba§ ;Soud^§en eine? §irten, ber 
SU feiner 3D^aib ging. 



— 358 — 

^a ^at \i(i) ^etet erhoben. S)ie[er Saut ]|at tf)n auf^ 
gclredt itnb je^t f)at er getou^t, tt)o§ i^m fel^lt. ^a§ ©ein 
lüar nid^t genug, et ntu^te aud) tttoa^ ^abtn. ®r l^atte 
nid)t§, unb* toa§ nocfi fc^Iimmer h)ar, er l^otte — niemanb. 
^e^t fiel i^m ein, bol et mand^mal geträumt l^otte 'öon ethjag 
Siebem. ©enau befel^en, mar c§ ein !^oIbe§ SD^enfd^enmöbel 
gehjefen. 6r l^atte c§ früher öfter gefeiten unb nun bünfte 
i^n, gum rerfiten ^afein geprten i^ter jtnei. 3lber too 
ein SfJeft? ^JUein fonnte er in öerfollenben §ütten tool^nen, 
unter olten SSäumen ftf)Iafen. ?lber nid^t ju gttjeien. 

^e^t ging er mißmutig uml^er, eg freute il^n fein 
SSIumenblü^en, fein SSogetfingen, fein SSafferroufd^en. iJiur 
beg §irfd^e§ tüilber <Sd^rei regte il^n auf. 

S)a begegnete il^m eineg Xageg fein fjreunb ^aut ^eter 
hjollte feitabbutfen, benn je^t in feiner Siebe§not fonnte er 
ba^ 9le(^ncn unb SBögen fd^on gor m<i)t branden. 

„SBo^in?" rief i^m ^aul ju. „%u fommft mir gerabe 
jured^t. SBiffe, id^ l^aht ein Jpaug gebaut, bag itJÜI idE) 
morgen eintüeifien unb bu follft babei fein." 

„3ief)e ein unb lebe glürflid^!" rief ^eter unb minftc 
mit ber ^anb ab. 

„^ä) jie^^e fa gar nid^t ein," ladete ?|5aul. „^(^ Woi)nt 
fd^on lange im eigenen §ou0. 3Sä|renb bu in ben SSilb* 
niffen l^crumgeträumt l^aft, unb auSgcl^ord^t, h)o§ bic 
WMcn fogen, l^abe id^ ftei^ig Käufer gebaut. (£ine§ baöon 
ift bcin. S3in id£) gleid^tool^t ein nüd^terner Patron, fobiet 
öon beiner S^aturfd^luärmerei ift bod^ an mir l^ängcn ge* 
blieben, bo^ irf) biglueiten, toenn bie f^cierftunbe ift, mid^ 
nid^t bto^ am SSertc beg {poljeg, fonbern aud^ an ber 
(Bdfön^tit beg äSalbeS freuen fonn. %a§ ift ein guter ®c== 
hjinn für mirf), ber an SBert fteigt, je fatter id^ an ber 
SlJtaterie tuerbe. Unb bafür befommft bu ba§ §au§." 



— 359 — 

Unb feitfier erfreut fid^ ^ßeter erft be§ toa^ttn, fd^önen 
©ein§, benn er ift nid^t blo^, er ^at aud) tttoa^, unb 
er l^at jemonb. ©inen tüoderen ^reunb unb ein liebet 
SGßeib. ^e^t §ir|>en bie ^eimd^en nod^ liebtid^er aU frül^er, 
ber Sturm ift nx)d^ fierrüd^er, feit er il)n aud^ fürd^ten 
mu§. (£r ift ntd^t mel^r blo^ ^oet, er ift oud^ SJlenfd^ getoorben. 
Unb lange !onn'§ nid^t mel^r baucrn, fo hjirb er einen 
SfJaturflang bernel^men, ber — tüenn oud^ nid^t gcrabe al§ 
ntufüalifc^ onerfannt — an Sieblic^feit alleS anbere über* 
trifft. 



©et ^irf(j^baum. 

yl4Tcr ptte nid^t bie S3öumc lieb? 3I6cr id^ trogc 
^^'^^ ju einem befonberen SSaume eine Jieimlid^c Siebe. 
Sr fielet nid^t im SSoIbe, er gel^ört nid^t gum 2Sa(be, er 
ift ein §ou§boum. ©o tcic e§ toilbe Stiere unb §au§^ 
tiere gibt, fo ift'§ aud^ mit ben Säumen. @§ gibt Söume, 
bie jal^m unb freunblid^ gum SKenfd^en [teilen unb ol^ne 
SJJenfd^en nid^t leben fönnen. 2lud^ tvtnn fie bon biefem 
nic^t gerabe §ege unb 5ßjlegc finben, [ie bleiben bei i^m. 
^0 ber SD^enfd^ in bie SSilbniS bringt, ba folgen fie i^m 
gleicEifom öon felber nad^. SBo er btn Urlüalb robet, ba 
finb fie fd^on am 3euge, um mit neuem ©sipflanse be§ Wtv." 
fd^en §eim gu belränjen. ^aum fielet ba$ neue §au§, fo 
f^ro^t am 9lanbc aud^ fd^on bit §agebutte unb am ©e* 
mäuer ber §oIunber. 2lm S3äd^Iein loud^ert bk 2Beibe, am 
(SJartenranb ber SSogelbeerftraud^ unb am SBiefen^age bie 
ßfd^e. 2)ie Cbflbäume laffen fid^ laben unb ©l^re ernjeifen, 
bi§ fie tommen unb erftefien. Slber fie lommen bod^ ober 
— aud^ nidE|t. ^n unferen nörblid^en 9llpen luoUen fie 
über fieben* unb ad^tl^unbert StReter nid^t l^inan. 2)er 2lpfel= 
bäum, ber öon einem §odE|bergf)of ütüa gelaben irt, lö^t 
fid^ entfd£)ulbigen, er fönne bie fd^arfe Suft nid^t öertragcn, 
unb fdEiicEt bafür ben §ol5a:pfeIb::um. 2)er SSirnbaum mad^t'g 
ä^nlid^ unb fenbet ben §oI§birnbcum hinauf. 2lber „an 
i^ren ^rüd^ten irerbet i^r fie erfennen". (£§ lümmert fid^ 
niemonb um fie, aU tttoa einmal ein fluger S3auer, ber 



— 361 — 

guten ©ffig ^a6en tüill 5ßon hzn ebeln Slpfel-, Sirn-, 
3tt)etfc^fen= ober gar ^jSfirfid^Bäumen Befud^t fetner ein 9D?en^ 
fd^enl^auS, ha§ taufenb SJtcter l^od^ ouf bem S3erge fielet. 

S^ur ber ^{rf(f)6aum. 

liefen gel^t e§ an, toenn tc^ fage, er ift meine !^eim= 
lid^e Siebe. 

2lm §ou[e bort oben [teilen ©fd^en, if)re SSlätter freffen 
bic 9iinber gerne. (S§ [teilen bie Strome, beren Saub ift 
für bie ©d^afe gut. @§ ftel^en bie Särd^en, beren ^tvtiQt 
benagen bie QkQtn. ߧ ftelfien bie ^id^ten unb bie Scannen 
unb bie liefern, beren 6ittere§ ©enabel tvill niemanb !auen 
unb bie lecEerigen ^nahtn ge^en leer au§. Unb fiel^c, bort 
l^inter bem (Stall am SBiefen^ang ftep ein ^irfd^baum. 
Sr ift rot be[^renfelt über unb über, burd^ alleS ©eäfte 
flinburrf), im bunfelgrünen SBIättertoer! 9JJiIIionen öon roten 
fünften, bie — näl^er befel^cn, glänzen, aU Uiären e§ 
feurige ©ternlein. %a§ jinb bie fteinen, fü^en, toüräigen 
SSilbürfdien. ®er S3aum l^at meitum im Sanbe üornel^me 
SSettern; bie finb in btn ?lbeBftanb erl^oben unb tragen 
^irfd^en fo gro^ toie bie Pflaumen, unb fie finb bie g^eube 
ber jungen unb ber QJettjinn ber 2llten. 216er il^r %hi]ä) 
ift hjöfferig unb l^at nid^t ba§ glü^enbe SSIut; fo fü^ unb 
fo toürjig jinb fie nid^t toic hit Keinen SSilbürfd^en, bie 
l^ier ber 58aum auf ber §au§njiefe bm armen SSergfnaben 
Befd^ert. ©onj umfonft befd^ert, o^ne ba^ jal^rau» jal^rein 
eine §anb fid^ rü^rt, um btn $8aum gu liegen. W]o ift 
e§, bo^ in bem ungeheueren grüc^tegorten be3 flad^en 
unb pgeligen 2anbe§ ein einziger $8aum baran gebadet 
l^at, bie oben im falten ©ebirge loürben audEi einmal ctJra§ 
Sü^e§ l^aben mögen; unb er i]t l^inaufgefticgen unb gibt, 
toenn ber ©:pätfommer fommt, mit l^unbert Stäuben feine 
föfilid^e f^^^ud^t. 



— 362 — 

Unb tüenn ber Sll^enfnabe f^äter in bit tüeitc SBelt 
gel^t, öon oUen ^rüd^ten geniest unb an ollen ©ü^igfeikn 
nafd^t — ben SSilbfirfd^boum baf)tim am SSotcrl^oufc öer= 
gi^t et nimmer, bem belt)al|rt er bic l^eimlid^e Siebc^ S^Jur 
im grüperbfte toax bamal^ bem S3aume auf ber SBiefe 
bo§ §erj gugctüenbet hjorben, bie übrige ^al)re§äcit ^ttc 
man nid)t öiel nad^ il^m au^gefel^en — Joar er hod) toie 
anbete S3äume aud^: im SSinter fal^I, im <Sommer grün. 
216er nun, in fpöten Xagen, bo ber otte ^nobc ben tirfd^= 
bäum einfam unb toerloffen [teilen toti^ leinten in ben 
SSergen an ber 9fiuine be§ §aufe§, nid^t mel^r auf fonniger 
S33iefe ^rongenb, fonbern mitten unter (Srlengebüfd^cn unb 
jungen Särd^en, in ouftoud^ember SBilbniä erfttdEcnb — 
nun ben!t ber in bk ^rembe berfd^Iagene Sllpcnfol^n tüieber 
einmal an jenen S3aum, toie er ftill unb anf:|>rud^§Io§ f)at 
bo^ingetebt unb toie biete %uubt er l^at ouSgeteilt. ©o 
gebeult man mand^e§ %uurü>t^, tuenn e§ fd^on ju f|)öt ift. 

3ur SSinter^jeit, ja, ba war er la^l gettiefen. 3luf ben 
Sften bie SSuIften be§ (Sd^ne€§, an ben QtvtiQtn bie feinen 
S^obeln be^ 9leife§, oB tooHte er im SBintertraume einmol 
ein tüenig S^abel^olj fpielen. S)ie ^rä^en unb bie S)o]^Ien 
flatterten barüber, festen fid^ in§ Ö^ejtoeige unb [täubten 
btn ©d^nee l^erab. 2)er ^ned^t fud^t tno^I einmal feinen 
alten Äugelftu^en fieröor, um fo ein fröd^jenbeS ÖJetier ju 
erlegen, aber bie alte 2(E)ne ruft: „©o loarte nur, bi§ ber 
SSoget auf ben f^id^tenbaum l^inüberfliegt; bu ujcißt bod^, 
ba^ man nirf)t auf ben tirfd^baum fd^ie^en borf." S)a§ 
ift für junge Scutc bic einzige ^nie babon, bafe 
bic Sitten ben §au§!itfd^6aum l^eitig gel^attcn l^aben. 
©0 l^citig, ba^ er fetbft ben 9iaubüögetn ein Öiotte§= 
frieben getoefen ift. ^m f^^ütijal^rc blütjten auf ber 
SSiefe fd^on bie Dotterblumen unb bk SJta^tiebd^en unb 



— 363 — 

bic golbigcn Ä'rönlein bcg Söluensa^ng, al§ btt Äirfd^6aum 
nod^ immer fal^I baftanb, aU roäre er im longen SSinter 
über geftorBen. SSer aber nur nä^er gufel^en tüoltte, toic 
bie ©^i^en ber B^eifle ju jd^lüellen beginnen — unb cinei 
%aQt^ fielet ber S3aum in einem meinen ©d^Ieier, toie bie 
S3rQut, bie jum Slltorc mill. ©o bic^t finb die Sfte unb 
SSi^fel eingel^üttt üon ben iDei^en 9flöfelein, bo§ man !aum 
bo§ ba§tt)ifcf)en unb bal^inter treibcnbc grüne Soub jie^t. 
©Ott fd^ü^e un§ je^t öor bem ©turmtoinb! SSenn über bie 
Sllmen ber %öi)n gefol^ren fommt, ha^ e§ öom SBoume 
bic S3tüten ba^injagt über bie SSiefe, mie ein ©d^neetreiben 
cinft im SSinter, bonn [teilen itvi\d)tn bünnem Saube balb 
alte tnof^en entblößt unb ber ^nabe mag überä ^a^x ein= 
mal onfragen, ob er Mrfd^en befommen loirb. Dft, gottlob, 
fommt ber t^'ö^n ju frü^, ba bie SBIüten nod^ nid^t entfaltet 
finb, ober ju f|3öt, ba ba§ ^rud^tfnötlein fd^on anhebt ju 
fd^mellen. i^ällt aud^ lein 9lcif in ber ^rül^IingSnad^t, bann, 
lieber ^irfd^boum, gefiab' bid^ trjo^i über ben grül^fommer 
l^inauS. 2)ein bid^teä ©eblätter fd^ü^e bie §arte %iud^t öor 
§agel unb laffe bod^ rec^t biet ©onne brauffalten, hiS^ bie 
Äirfd^Iein — reif toerbenb — onfangen ju erröten, ©ie 
toiegen fid^ auf longen ©tengetn unb merben glän§cnb 
rot „mie ÄarfunJel". ^n ^^räubd^en ju jtoeien, breien, 
öieren unb fünfen, fo fd^aufeln fie fadste im lauen ©ommer= 
loinbe. S)ie ^ungmagb, fie mö^t auf ber Sßiefe @ro§, 
bemerü bie erften reifen, ©ie ftredft ben Üled^cn au§ unb 
iiti)t ben 2lft l^crab unb erl^ofd^t ben StotiQ, unb toie fie 
fc^on ba§ SCräubd^cn :pflüden toill, fielet ber ^ungfned^t ba 
unb ^ält gerabe ben SJJunb fo auf, ba^ bie tirfd^en h)un= 
bcrMeid^t l^ineinfommen. Sr fd^ma^t mit ber Bunge unb 
lad^t, fie fc^impft il)n einen diahtn unb iaä)t auä). %tnn 
fie ireiB, ber ^ungfned^t ift einer, ber Öieftol^Ieneg reid^Iid) 



— 364 — 

gutmad^t. ©o flettert er benn je^t, mit 5lrmen unb ^nien 
liä) feftflemmenb, htn ©tatnm em^>or, fteigt om 2l|l f)inau§, 
ber \iä) biegt unter fold^cr Soft, ;{>fIüdEt XräuBd^en um 
%täubä)zn unb lä^t fie nieberfalten. %it ^ungbmagb fielet 
unter htm S3aum im «Sd^otten unb 'i)aÜ i^z ©d^ürslein auf. 
— SSon je^t an ^at ber S3aum feinen SD^angcI an SBefuc^en. 
(So oft ein ^nec^t fein 58iertelftünbc^en freie ^nt finbet, 
fteigt er auf ben ^rfd^baum unb unten l^agelt e§ üon 
fernen, inenn fie ber ^ned^t nid^t etlua famt unb fonbcrS 
öerfd^IucEt. ®er §au§bater btnbet bie (Sd^ür§e ju einem 
©od, fteigt auf ben S3oum unb ^flüdft bie ^irfd^en f)onböolI= 
loeife l^inein, bomit fie bonn bie §ou§mutter om Jperbe 
gu einer fdEjmorfl^often @u^)^e öerfod^en !onn für ben Seute== 
tifd^. 3l6er ber S3aum l^ilft froren; bomit feine iJ^w'j^t 
nid^t in loenigen S^ogen öcrgel^rt hjerbe, lo^t er fie nid^t 
ouf einmal, öielmel)r nod^ nnb nod^ reif loerben, suerft 
bie fonnfeitigen, f:päter bie im i^^^^i« be§ Soube§ ber^ 
Borgenen, fo bo^ er tüod^enlang in ber Sage i]t, bie ®äfte 
ju betoirten. SSer nid^t innerl)alb im ©eftämmc unb 2lft= 
toerf l^inouffteigt, ber legt eine lange Seiter an, nimmt 
einen §a!enftocf mit unb erreid^t bit entlegcnften QtvtiQt. 
Unb follten immerf)tn on bem ftotttid^en $8oum etliche 
©egenben übrig bleiben, bereu ^Jtud^t bem SD'ienfd^cn nid^t 
erreid^bor ift, fo !ommen bie 5ßögel unb :pidEen ^irfd^en. 
Sie l^oltcn nic^t reinen 2^ifd^, ^3idEen bie x^xviäjtt nur jur 
§älftc ouf, bie onbere §älfte mit bem ^olb bto^getegten 
Äern taffen fie am (Stengel pngen §um trger ber noc^= 
fommcnben ©öfte. 

©nblid^ !ommt ber §erbftreif. 2)er frißt nid^t bloß 
^irfd^en, fonbern oud^ Soub; bie S3Iätter beginnen fid^ ob* 
julöfen unb tonjeln auf bie feuchte SBiefc l^in unb bie nod^ 
oben bleiben, tuerben gctb unb leud^ten rötlid^ lüie ®oIb= 



— 365 — 

münsen, gleid^fam: ©inen 2)ufaten für eine ^rfd^e! 'äbn e§ 
ift feine mef)r oben, ober l^ier unb ba nod^ eine eingemnjeltc, 
üerborrte. '3)er erftc (Schnee finbet btn ^irfd^baum bereite 
fal^t unb bie moofigen tfte unb bünnen öielgefreuäten 3*^2^9^ 
fielen nadt uitb IebIo§ in btn ^thtl l^inein. 

SSenige äöod^cn fielet er fo; aber mitten im SSinter 
fommt btn SD'Jenfd^en [d^on icieber bk «Selinfud^t nad^ blül^en* 
ben Säumen. 9tm Söarbaratog im 2)e§ember ift e§, ba% bie 
^ungmagb über ben i)oi^en ©c^nee l^inauSgel^t, öom ^irjd)= 
bäum einen B^^iQ bricht, i^n in ein SSafferglaä ftedt unb 
in ber ©tube über btn €fen [teilt, ^^re ^vtunbin, bie 
5luguftina, I)at i^r ba^ fo geraten. SSielleid^t lüirb ettoa^! 
^aä) brei SÖSod^en ift ba§ liebe Sl^riftfeft unb fie^e, ber 
^irf(i)baum5h)eig blül^t. Sr btü^t in toei^en di'ö^itin, irtic 
einft im Tlai unb eä ift, aU ob öon biefen 3f{ö»Iein ein 
fanfte§ Sid^t ausginge über bie bunfle tointerlid^e Stube. 

— 2)er ^ungmagb ift ftill tnonniglid^. 'iflid)t jebem Tt&Qb" 
lein gelingt e§, ba| fold^crmcife ber ^irfdibaum^toeig blüljt. 
®er e§ gefd^iel)t, bon ber fogen bie §au§genoffen in Sd^ergcn 
nnb ©ruften, im nod^ften ^di)t Werbe i^r ber SSrautfranj 
geftotfjten. 2)er igungfned^t feierst nid^t fo, er fd^toeigt. 
Slber fdf)on nad^ ^eiligbreüönig, totnn ber gafd^ing angelet, 
mad^t er bie SSeiäfagung toal^r. ign großen 33auempfen 
:paoren fid^ nid^t bto^ §crr unb ^rau, fonbern aud^ Äned^t 
unb SD^agb unb fie bilben in ber atten ^^amilit tint junge 

— einen Slbsioeiger om ©tomme. 5lIIen gemeinfam ift bie 
©efinbcftube unb ber gro^e 2tüttti\ä) unb — ber ^rfd^== 
bäum. 

^a^ wenigen ^a^ren, toöl^renb bit 2Kagb auf kr 
§au§ioiefe btn Älee mä^t für il^re ^ül^e unb ber tncd^t jur 
fjeierabenbäeit auf bem ^irfd^boum j^erumüettert, l^ocEt unten 
auf bem Sflafen fd^on ein blonblodEigeg Sübel. Tlandj roteg 



— 366 — 

SCräublein fällt nieber in§ grüne buftenbc ®ro§. S)cr kleine 
l^afd^t bonod^ unb jubelt. S)cr Äned^t fielet l^od^ in ben 
Bioetgen gro^c glänjenbe ^trfd^en, oud^ bic h)iH er nod^ 
für fein Änäblein. @r fteigt bm langen 2(ft l^inauS — 
biefer frad^t, brid^t, bcr Äncd^t ftürjt ^crab unb fd^Iögt in 
tüud^tigem f^olle fein ^aüpt in bic @rbc. — S)o Jüirb ber 
9flafen rot, ober nid^t t)on ben Äirfd^en. %k Seute !ommen 
unb tragen i^n fd^tücigenb in§ §aug. 

2lud^ bie SIKagb ift fd^hjeigenb. ü'iur in ben 9?öd^ten, 
tDcnn fie i^ren 3trm um ba§ fü^ fd^fafenbe ^inb fd^Iingt, ba 
mu^ fie bitterlid^ toeinen. Slber fie hjiH'ä öerbrüdEen, ba^ 
man'g nic^t foHte l^ören in ber S'Jebcnfammer. — SBol^I 
freilid^ l^art finb bie ^al^rc, bic nun fontmen, fie fagt e§ 
niemanbem, tüic l^art. 9Kit einunbjtüonäig ^a^ren tüirb 
ber blonbe S3urfd^e (Solbat. @r fd^reibt ber SKutter brei^ 
ober öiermal be§ ^al^reg unb fie antloortct il^m, ba^ fie 
frifd^ unb gefunb fei, bi§ iJlö^Iid^ il^rc Slntloortcn au§= 
bleiben. (Sie loar beinahe unücrfel^enS alt getuorbcn. SQ3o§ 
bie l^crbe 3lrbeit öon i^r übrig gctaffen, ba§ f^at eine furje 
Äranf^eit öerjel^rt. ^er alte S3auernl^of auf ber ^ö^t 
ioixb an einen SBaron oerfauft, biefer tviü bort nid^t l^aufen 
unb bauen, ba^ burd^aug nid^t, fonbern 9^e]^c unb JpirfdEic 
fd^ic^en. 2)er SSatb rücft jufammcn um bk dinint, auf 
bem §erbc loäd^ft Roller, in ber ©tube bie junge Särd^e. 
Unb bort am SBtefenrain jtoifd^en ©rlfträud^crn unb auf== 
tüud^ernbcn igit^öfit^t^'^ ^flI6 erfticEt ftcl^t ber ^irfd^baum. 
(Sr l^ot nur mel^r Ujcnig ßaub. (Seine tfte bleiben !al^I oud^ 
im (Sommer; ftatt beg SSIätterfd^mudEeö l^öngcn graue ^Jlcc^ten 
nieber. 2)ie ioentgcn grünen 3*üetge ftjollen nid^t mel^r 
btü^cn. (Seit bie SKcnfc^cn fort finb, toill bm 93aum nic^tä 
mel^r freuen. Slbcr ganj fein taffen mag er alte ßklool^n^ 
l^eiten bod^ nid^t unb aud^ ber ^rfd^baum l^at feinen ^o^ 



— 367 — 

j^anniätrieb nod^ in f^jäter 3cit tnitten in ber 2SiIbni§. %it 
trotte tft jo ein toenig grün unb trägt im ^xma^xe no(i^ 
mand^ h)ei|e§ 93Ititcnftcrnd^CTt. Unb hjenn ba§ ^al^r gnäbig 
i[t, fo lüiegen fid^ l^od^ über bürrem Slfttoerf ctlid^e kud^tenb« 
^irfd^Iein. S)er ©otbat ift niä^t me^r jurürfgetommen in§ 
arme, \(i)önt 2anb feiner Äinbl^eit; in einer Äanglei ift 
er (Sd^reiber geworben, f)at bie Buf^iebenl^eit bt^ 2SaibIanbe§ 
für fid^ in bit ©tobt öer^^flangt unb ein Ieiblid^e§ Seben 
geführt. 

Qu biefem 9JJenfd^en !ommt eineä ^oge§ ein alte§ SBcib= 
lein unb bringt i^m ein ^örbd^en öoll roter SSilbfirfd^en. 
5tuf bem ^irfd^baume be^ ^od^bergl^ofeS feien fic gerood^fen. 
Sie hjöre bie alte 2luguftina, tim ^ugenbfreunbin feiner 
feiigen SD^utter. ©ie ^obe erfal^ren, ba^ er in ber (Stabt 
ein Jperr ©d^reiber gehjorben fei unb l^obe fid^ Qtbaii)t, öict= 
leidet freue e§ il^n, tüenn er bon jenem alten ^irfd^boum nod^ 
einmol einen @ru^ beföme. 

3Dtit hjal^rer Slnbad^t |ot ber 9?Jonn bie ^irfdEien ge* 
geffen. ©ie luaren fo lüunberfam füfe, tüie feit feiner Äinb^ 
l^eit il^m nid^t§ mel^r fo fü§ gettjefen. Slber ber S^ropfen, 
ber babei über feine SSange renn! — ^u lieber, treuer 
Mrfd^baum im tüilben SSalbe! 



®a^ ^a(t)f<)itttt(eitt. 

3ä) lüor bomalS fo einer, ber mitunter, tuenn il^m juft 
langweilig §umutc toar, ein tüenig mit bem „(Sc^idfal" 
l^aberte. ^a, \o tneit tüar e3 mit mir gefommen. f^ür mein 
Scben tooltte mir bemnod^ nid^tS lieber fein, aU ein grünet 
^ngerlein, ringsum %id)tmhäumt, in beren ÖJeäftc bie9^ac^^ 
mittoggfonne l^ineinfrfiaut, unb in toeiter Slunbc SSolb unb 
SSotb. 

SSon biefcm einfomen (Stanb^unfte au§ betratfitet, ift 
bic SSelt nal)e§u fd^ön, finb bie Beute nal^eju gut. <So gut, 
ba^ e§ fid) üerto^nt, fernab öon il^nen im SBalbe ju liegen 
unb ifirer ju gebenfen. 

(So !am mir biSlüeitcn ein ©tünblein abfoluten 6JIüdEe§ 
guftanbe; man empfinbet alteS fo [tili unb mitb unb l^eilig 
— nur mit ben klugen be§ ^erjenS mu^ man auSfd^auen 
unb nid^t mit benen ber SSernunft. ©obalb biefe mit= 
fpielt, ernjädfift felbft im fteinen Seben beg SSaIbe§ ha§' 
felbe üleid^ ber ^^f"^*/ ^^^ f5ötfrf)l^eit, be3 SSerbred^enS, 
toic anber§tüo. 9lber ba§ ging mirf) tuciter nirf)t§ an. ^a, 
e§ lüar für mid^ bi^tüeilen fogar unterl^altfam, äu beob= 
ad^ten, lucnn iä) unter ben S^ierd^en im ÖJeämeige unb im 
®rofe biefelbe S^iiebertrad^t toieberfanb, ber id^ anberStüo 
entflog. Unb bop:peIt f^ja^aft ift e§, toenn man unter bem 
fteinen ©ejüd^t jene %Mt unb ©d^Iau^eit cntbedEt, bie man 
unter bem großen erfol^ren !ann. 

'^oä) ber Xrieb §ur Selbfterl^altung ift ja ettüa§ fel^r 



— 369 — 

(Sd^öncS, barum Iiat meine SBoIbftJtnne in i^rcm ©ebaren 
ganj rcd|t getan; btx ©^i^bub toai cigentlid^ ic^. 

9lt3 id^ im fommerlid^en SSalbe ouf bem ausgebreiteten 
SG3oncntnd|e balag unb meinem lieben ©ott 3lrtigfeiten fogtc 
öon hjegen feiner öortrefflid^en ©d^ö^fnng, ba lief plö^lid^ 
etföaä fel^r rofd^ über mein 33cin l^erauf. SlJieine ^anb 
fd^nelltc l^in, hjar aber nid^tS mel^r ba unb auf bem SBoUen* 
tud^e lag ein graubraune^ Äügeld^en. ^d^ mu^te fel^r fd£)orf 
unb genau barauf l^inblidEen, bis id) fa!^, ba^ cS ein Xicr 
toar, tüetd^eS fid^ feft §ufammenfauerte unb feine Seine fo 
nol^e an bm Seib jog, ba| fic öon biefem faum ju untere 
fd^eibcn maren. ^d^ rül^rte eS an, eS betüegtc fid£) nid^t, id^ 
fud^te eS in S3eh»egung ju bringen, eS folterte ein loenig 
über baS XudE) f)in unb blieb liegen, unbenieglid^ unb ftarr 
h)ie ein bürreS S3aum!örnd^en. 

^d^ glaubte enblid^ aud^, eS fei nid^t jeneS Xier, hjeld^eS 
über baS Sein gelaufen mar, fonbern tüirflid^ ein (Stüdd^en 
Saumrinbe ober bergleid^en. ?lnberfeitS hjar c§ bodEi toieber 
fo cttoaS Xierl^afteS. 5)a !am mir ber ®eban!e: §alt, 
Keines ®ing, bielleid^t bift bu ettoaS SlbgefeimteS, ftellft 
bid^ nur fo, bamit id^ mid^ »ieber öon bir totnbt unb bu 
beinen Singriff auf mid^ im günftigen SlugenblidE neuer*' 
bingS mad^en fannft! SG3arte, nedEcn toir bid^ ein tüenig. — 

^ä) [tupfte es mit einem ©raSl^alm, cS blieb lebloS 
unb ftarr. 'Sinn Iie§ id^ eS öom Xud^e auf tin grüneS 
Statt rollen, ba ging eS in bic %aUi. ®aS Statt mod^te 
es für feinen freien Soben l^atten, attfogteid^ f^jrangen 
bic Seind^en auSeinanber unb baS SSefen — eine SBotb* 
ft)inne mar'S — tief. 9ltS id^ eS tiierauf mit bem Ringer 
berül^rte, mar eS toiebcr baS regungSIofe Äügeld^en. Äein 
Öilieb, !ein ^opf, !ein Sluge mar ju fe^cn, feine tl^nlid^feit 
mit einem tebcnbigen SSefen. ^t^t bu fteine. 

Slofeager, Stltienfontniet. 24 



— 370 — 

2)a bcnft fic \id): 3lu, ^ier ift ein Ungel^euer, bo§ btn 
©^jtnnen nacfiftellt. ^d) ftelte mid^ tot, fonft maä)t e§ mtd^ 
tot. Sfhtr rul^ig, c§ ift noc^ immer ha — ein fc^redlid^ci 
Ungetüm. 

©0 loill iä) boä) fefien, bad)te id^ mir lüieber, ob beine 
SSerftellunggfunft größer ift, aU bdnt Stoubgier. SSa§ meinft 
bu ju einem SDtüdlein? ©iel^, ha treib' irf) bir ein§ ju. 
SlJtid) bün!t, ein at)^ctitlid) S)ing. 33ebien' bid^! 

5t^a! benft bic ©pinne, je^t hjill er mid^ !öbcrn. SBenn 
bu glaubft, ba^ x6) fo bumm bin linb je^t ouff^jringc unb 
bie SJJüdc freffc, fo ift e§ traurig für biä). ^<S) mei^ mir 
belferen x^anq, ift nur erft toicber meine 3cit. Sc^t bleibe 
id^ liegen unb bin maujetot. 

SBoi^Ion, meine liebe (Spinne, loenn bu maufetot bift, 
fo mu^ man bid^ in einen «Sarg legen. '3)a ^obe iä) ein 
teeret ©treic^^oIjbüd^Sd^en bei mir, barin toill id^ biä) mit 
mir trogen unb feigen, toer e§ länger treibt, bu ober id^. 

®enft fid^ bie S^jinne: 3lud^ gut. Unb foltert in ba^ 
S3üd£|§d^en unb ift tot. 

^d^ liege nod) eine äßeile ba unb finne nad^, loie e^ 
toäu, loenn jc^t ein 9liefe gegangen fäme, ber mit feinen 
^ü^tn ben äöalb in ben ©rbboben l^ineinträtc, ol§ hJäre er 
f:|)röbc§ @ro§, unb ba — ganj unten im GJrunb ein ^n\ttt 
lauern fäl^c mit gtoei S3eind^en unb jltjei ^fötlein unb 
ein runbeS ^öpfd^en obenan, unb er böd^te fid^: §att, mit 
bir toill id^ mid^ ein wenig unterl^alten — unb läfe mid^ 
ouf unb ftedtte mid^ in ben ^ad — ? 

(Sg gibt fold^e ^liefen, nur nennen toir fie anber^. 

^äj ftanb auf, ging nad^ §au[e unb toar begierig ju 
erfal^rcn, ma§ bal^eim ouf bem Xifd^ mein Spinnlein mod^en 
iuürbe. SSielletd^t toirb cg fid^ immer nod^ tot ftellen. 5ßiel= 
leidet tüirb c§ mirflid^ tot fein, oblool^l id^ od^tete, bo^ e§ 



— 371 — 

in feinem S8erUe| nid^t etftiden fonnte. ^ie Sunge öon 
einem folc^cn Xierc^cn möchte id^ einmal feigen! — SSielleid^t 
läuft t§, befreit, auc^ aUfogleid) baöon. 

®ie (Spinne aber bod^te in il^rem @treid)|oIäfrf)äd^teI^ 
djcn: 2)ag ift fel^r finfter. ^ö) ^dbt aä)t 5Jugen, unb feineS 
fie^t toa§. Unb ein ©d^aufeln, ba^ einem übel toerben 
fönnte, njenn man'^ öon tüodeinben §almen unb tften f)er 
nid^t genjo^nt toärc. ^ä) mill mir aber eilig fjäben f^jinnen, 
man fann nicf)t hjiffen, in hjeld^e Sage man gerät. %a§ 
Ungelieuer fd^eint mir f|)innefeinb ju fein; ftärfcr ift eg, al§ 
id); toenn id^ nid^t gefd^eiter bin! 

^di) fomme l^eim, öerfammle meine ^nber um ben 2^ifd^, 
er§ä|te i^nen bie ©cfd^id^te t)on ber fd^tauen (S:pinne unb 
forbere fie auf, §u beobachten, tüa§ nun gefd^e^cn njürbe, 
loenn id^ baä ©d^äd^teld^en öffne. 

Unb h)og gefd^a^? 

^oum ba^ bai 58üd^§d^en geöffnet mar, flog bie spinnt 
l^eraug — flog. @§ toar — id^ föu^te nid^t toie, ouf 
einmal ein i^abtn burd^ bie Suft gefpannt, unb auf bem 
lief fie l^in, toie eine, bie nid^t allein ha^ ^omöbiefptelen, 
fonbern aud^ ha§ «Seittanjen gelernt l^at. — Dl^o! (Spinne, 
fo ^aben wir nid^t getoettct. ^d) jerftörtc htn fjoben, ba 
fiel fie auf btn %i\ä) unb tief rat=» unb ^lanloö i^in unb l)er. 
^e^t f^jrang fie auf ein S3ud^, gleic^fam, aU tooUtt fie bon 
bem erl^öl^ten GJegenftanbe eine ?lu§fid^t genjinnen. 9lber 
bie 5lu§fid^t auf bk naiven Ungetüme unb auf bie fernen 
^enfter fd^ien i^r troftlo^ gettiefen ju fein — augenblidElid^ 
tag njiebcr ein Äügelc^en ha, leblos unb erftarrt. 

©0 lag fie über eine «Stunbe unb n)ir l^ietten 9lat, 
loo§ nun mit il^r ju mad^en fei. SÖicinc Stimme hjor bie 
cinjige, bie öor ärgerem fd^ü^te, aber biefc ©timmc ift 
fo, ba§ fie mand^mat ref^>eftiert toirb. 

24* 



— 372 — 

'iflaä) jtoei unb brci ©tunben lag nod^ immer bo§ 
regungMofe Äügeirfien bo, fo bo^ bic SOflutmafeung auffticg, 
nun toärc fic tüirflid^ tot, ötcllcid^t öor <Bd)xtd gcflorbcn. 
3tnbcrc Dbticgcnl^citcn toinften, Wir öcrgo^cn einen 2lugen=' 
blicf auf ba§ Xicrd^cn unb al§ toir tüicber l^infal^cn — toar 
e§ nid^t mcl^r bo. 

S8ot id) ba§ §ou§ auf, um bie ^lüd^tige ju bcrfolgen? 
IJJein, id^ freute mtc^, bo^ fie gtücflid^ entfommen loar. 



3m ftillen SSalbc fann man eben ollcrl^onb feigen, notür^« 
üä), hjcnn mon bie Slugcn oufma^t. 

©0 fa^ id^'§ bcnn, fal^'g anfongS sufallig unb l^ernod^ 
mit SScbad^t. 

SSo3 nur ber Sluflouf bebeutete! S)er gonje ^lo^ toai 
öoll bon :^in5ucilenben unb 5)oöonf:pringenb«n. ©ie brängten 
unb hjogten l^in unb l^er, fie [tiefen in ber §aft aneinanber; 
bie nid^t fd^nell weiter fonnten, luurben niebergcbrütft, ja, 
l^ie unb bo lief fogar einS über ben Seib be§ anbcm l^in* 
hjeg. ^ö) ragte über ber erregten '3RtnQt, unb jnjar fo 
i^oti), ba^ bie Reinen klugen felbjl mittcljl eine§ 5lmeifen^ 
fjernglafeä faum imjlanbe gehjefen fein hjürben, mein §au:pt 
gu crbliden. 

©0 büdte id^ mid^, um ju fe^en, toa§ benn biefer Sluf^» 
tritt ber ^ierd^cn auf bem fanbigen SSalbloeg bebeute. Unb 
fal^ e§ bolb. @§ loar ber ^amp\ ber Slmeifen mit einer 
Äieferrou:>^e. ®iefc mod^te träge il^rcS SSegeS gefrod^en 
fein, öielleidfit burd^bämmert öon retigiöfer Sll^nung eine^ 
5ufünftigen ©d^metterlingSlebenS, öielleid^t oud^ nur in 
junger nod^ SRoteriellem, faftige fjöl^renätoeige l^eifd^enb. 
^0 mod^ten bie ©tra^cnräuber l^cröorgcbroc^en fein au§ bem 
Saubgel^ötje bt§ ^eibelbeerfrauteg unb bit SBallerin über* 
fallen l^aben. S)en crften Slnfall l^atte fie mit gefd^itften 
SQ3cnbungen unb fd^arfen 93iffen |)aricrt^ i^re braune S5e= 



— 374 — 

fiaarung fteifte fie git einem ^anjcrl^cmbe unb eine unb bie 
anbete ber 9lngreifenben trat jie fogar mit i^ren ^Pfoten 
gugrunbe. Stber immer mef)r ber Slmeijen [prangen Ijerbei 
unb ^jadten bie Üiaupe öon I)inten unb öorn. Sie ricf)tete 
fic^ in ber StJiitte §u einem SSogen auf, ha liefen einige unter 
ben 'i&auä), anbere fliegen rafd^ auf ben em|)orftre6enben 
dividtn unb brüdEten il^n nicber unb fie festen iJire ßöl^we 
in§ i^Ieifd^ be§ I)ilftofen Xku§. ®er Hinterleib ber 9flaupe 
toar bereits gan§ umflammert, bo bäumte fie fic^ nod^ mit 
b^m SSorber!ör^Der gur ^öl^c, roie ein unfteteS ?ßferb nr\b 
fd^Iug mit bem §au:|3te tnilb um fid^. Slllfogleid^ f(i)offen 
ein paai ^Imeifen unter iJire SSruft unb berfe|ten i^r mit ben 
gül^tern tüütenbe ©tid^e, tüobci bie diaupt nod^ einmot mit 
bem gangen Körper emporfc^nellte unb il^re 5lngreifer über 
ben Raufen toarf. S^un griffen biefe nod^ ^i^iger on, 
il^rer gtuauäig rangen' mit bem SSurme, ftad^en, biffen unb 
fd^Iugen if)n unb fpri^ten unter ben öeräiüeifeltften ^ii^i^ri' 
gen be§ S^iereS ifir I)ei^e§ ®ift in bie SSunben. 

SlJiein (Srgö^en an bem Äam|)fe ging nun in SWitleib 
über, für bie arme ffianpt, hh öon aller SSelt öerlaffen 
gegen eine Ungal^I bon ^einben fid^ mit unerprter Xapfer= 
feit i^re» S,thtn§> tnefirte. 

fRa\d) ri§ idf) einen fteifen Süf^enl^alm ah unb öer* 
fud^te mit bemfelben bie fleinen SSürger öon ber in Xobeg= 
angfr fid^ toinbenben SRaupe föegjufd^ieben unb toegäu- 
ftec^en; nun tüoUten bie erbitterten Stmeifen aber aud^ 
mit mir ben tampf beginnen; t)a[tig ttetterten fie htn 
§alm empor bi§ gu meinen f^ingern, bk halb ba§ ^ridetn 
i^xt§ fdfiarfen ©afteS gu fpüren befamen. ®ie anbern aber 
Hämmerten fid^ fo feft on baä unterliegenbe Xier, ba| id^ ben 
fd^luad^en ^alm gegen einen bürren SSnumgtüeig öertanfd^en 
mu^te, um bie 9?aupe mit ©emalt bon ben Üläubcrn §u 



— 375 — 

befreien. @§ töar jebod^ jit \pixt. 3lt§ bie 5lmeifen fort= 
gefd^eu(f)t tuaren, brod) bie 9laitt)« äufommen unb regte 
fid§ nid^t mef)r. 9flote %xöp\(i)tn ftanben auf il^rem brounen, 
fteüentoetfe ftal^Iblou fd^illernben Körper. 9^un tat e§ mir 
leib um ba§ 2:ier, bo3 in einem red^tlofen (Streite, nur 
meil e§ ber ©c^hJäd^erc mar, fein Seben laffen mu^te, unb 
mir fem gu ©inne, bie ftrofenbc SSergeltung ju fpielen unb 
bie f)in unb toieber fd^tnärmenben ?lmcifen, ja i^r ganjeg, 
nur tüenige ©d^ritte entferntet Slaubneft mit einigen ^ufe* 
tritten gu jerftören. — 'S)a trat mir, ic^ tueil nid^t toic, 
ber Kalbsbraten in§ @^ebödf)tni§, ber mir mittag^ äuöor fo 
trefflidf) gemunbet l^otte; jtoei ^tage früher l^atte id^ gefeiten, 
toie ber jjleifd^l^auer ba§ Kälbd^en öon feiner SJlutter »eg^ 
gcriffen unb §ur ©o^kc^tban! gefül^rt . . . 

^ä) Iie| nun bie 3lmeifen getoä^ren. Sie nal^ten fid^ 
fogteidt) tüieber ber l^ingcftredten 9lau|)e; biefe, öon neuem 
angefaßt, I)ob nocf) einmal ii)x ^au^it, e§ !nidEte ober tüieber 
ein unb tnar tot. 

S)ie iOienge l^atte fic^ öertaufen. 'Die wenigen SuxM=' 
bleibenben befo^ten ficE) mit bem ^^ortfd^affen ber erlegten 
Seute. ^Iber fie üermod^ten ben ^öipti, ber eine 5lmeife 
tooljt brei^igmal übertuog, nic^t bon ber ©teile ju bringen. 
®a lief eine baöon unb brachte botb Q^efol^rten §ur §ilfe= 
teiftung. 3^un faxten fie bie tote diaupt on beiben Seiten 
on, einige frod^en unter ben Körper hinein, all hioUten fie 
biefen ^tbtn unb tragen unb je^t belegte fid^ bie Saft weiter. 
(Sl ging rec^t rafd^ über ben glatten S3oben l^in. ^t^t er= 
toad^te in mir norf) einmal bie 23o§^eit, ober tv^nn e§ beffcr 
füngt, ber ®erec^tigleit§finn. ©o ofine jeglid^el ipinbcr=' 
nil follte bie Untat bod^ nid^t abgelten, ^ä) legte ein 
flad^eg ©teind^en auf bie 9fiau:pe. ^^ür ben erften SJÄoment 
alterbingS einige $8ertüirrung unb SSerlegen^eit unter ben 



— 376 — 

Slmeifcn. 2lu§ b«r SBud^t, unter twld^c fic jutn %tUt fclbft 
gefommen, l^attcn fic fid^ balb toiebcr unb unöctfcl^rt J^cr* 
borgecrbeitct. Sibin umfteiftcn fic bcn ©tcin, fliegen aud^ 
barüber l^in, |)tüften bic Saft unb fd^iencn bann fRat ju 
l^alten, luie il^te SBeutc unter bem (Steine l^erauSjufriegen 
toorc. 2)cr SBerfud^, ben Qttin tocgjulüöljcn, cmjicS fid^ 
als öergcbtid^. S)a§ ettoa ein 5ld^tel ^funb fd^toerc ©tüdd^cn 
regte fid^ tro^ alter Slnftrcngung nid^t öon ber ©teile. SBoS 
toten fic nun ? ©ie fingen an, ben S3oben ju unterminieren, 
gruben einen fleinen ^anal unter bem ©tein, l^öl^Iten um 
bie 9laupe unb unter berfclbcn ba§ ßrbreidi au3, hjaS id^ 
für ben Slugenblidf jhjar nid^t beobod^ten fonnte, jcbod^ 
fpäter fol^, unb nad^ einer SSiertelftunbc jogen fie bcn Äeid^* 
nam unter bem ©teinc l^cröor. 

S)ie %at erfüllte mid^ mit 9lef|>e!t unb id^ legte ben 
fleinen SScfen nid^t§ mej^r in ben SBeg; ungcfäumt fd^Ie|)pten 
fie bic 0lou^>e bem Slmcifenl^aufen ju, tvo fie biefelbe in eine 
ber SSorrotSfammern tran§|)ortiert l^oben mögen. 

^n iuenigen SBod^en, fo bod^te id^, toerbcn Äicfernf^jinner 
aus bem ®efrf)Ied^te ber ermorbeten JRau^Jc btn Slmeifen= 
l^oufen umgoufeln unb in il^rem %inQt ]^ö|inenb nieberbliden 
auf bie !rob6eInben SBefen. 



iCin \xö^i\(i)t§ <Bäitoaihtnpaat unb id^ l^atten |al^relang 
^^ biefclbe «Sommcrtool^nung. @S tüar ein Sanbpuöd^en 
in einem 2:oIc ber oberen ©teiermar!. S33ir flogen faft ju 
gleid^er B^it an unb ju gleid^r 3^^^ ö'^- SBir arbeiteten 
unb jubilierten unb ber Unterfd^ieb h»ar nur, ba^ fic ju 
paaren lebten unb id^ allein. 2)oä l^atte jur fjolgc, ba^ 
id^ mid^ jebenfaU^ mit il^nen mel^r befd^oftigte aU fie 
fid^ mit mir; id^ l^atte meine fjreube baran, fic in il^rem 
l^eitercn unb fleißigen SSogelleben, in i^rcr {päu^lid^feit unb 
^inber§ud^t ju beobad^tcn unb toenn fie im igcrbfte an= 
fingen, mit il^ren jungen lebl^oft jhJitfd^ernb in ber Suft 
äu freifcn, fo fd^nürte id^ mein SSünbel unb im näd^ften 
f^rül^jol^re bejog ic^ allemal toieber mein Sad^jimmer unb 
bie ©d^toatben nal^men baS alte S^Jeft unter bcm S)ad^firft ein. 

^a toax c3 einmal, ba^ M einem SluSbeffern be§ 
©d^inbetbad^eS ba§ 9Jcft befd^äbigt tourbe, beöor nod^ bie 
i^ungen flügge loarcn. 2)a§ olte 5ßaar baute fofort om 
SKauergefimfc ein Sflotpu^d^en, in ba^ e§ bie ^"«9^« ü^cr* 
trug, unb im nod^ften ^tVLi)iai)xt — fam ba^ ^aat nid^t 
mel^r. 

hingegen ttiarcn eine§ 2:age§ anbere ba, öon benen 
id^ nid^t toufete, ob fie öon meinen alten IJreunbcn ob^ 
flammten, ober ob fie i^umbt looren. ©ie taten fremb, ober 
tüenigftenS fel^r unerfal^ren. ©ic flogen immer um§ §au§ 



— 378 — 

l^erum itnb töaren tagelang mifd^lüffig, in luetd^em SSinfel 
fie t^r §e{m gtünben follten. Unb eine§ 9Jiorgen§, oI§ id^ 
in mein 3lrbeit§§immer trat, flogen fie gefifiäftig ^um offenen 
?5enfter au§ unb ein unb begannen gerabc über meinem 
©c^reib^utt ein S^eft §u bouen. ©ie fd^Ie^pten §alme, 
bürreg SSIatttoer!, Sel^m ufh). l^erbci unb h)oben unb bauten 
unb id^ tvulßtt, ba§ fie bie ^inge mit ©peirfiel befeftigten, 
unb id) fa^, h)ie ba§ ®ing an ber ßimmerbcdEe rafd^ gebiel^. 
— igO/ i^i 'üläiiäjtn, ba§ gel^t nid^t! ^d^ bebauere, bo^ 
iä) tuä) biefen S3au^Ia^ nidE)t abtreten fann. Somit fd^eud^te 
id^ bie ©d^malben mit 3Rixi)t gum fjenfter l^inouS unb Iie§ 
bie SJJogb barüber, um bie ©runbfeften be§ SSogelnefteS 
lieber gu üertilgen. 

^od^ mu|te ha§ eine fel^r ungefd^idfte ©d^malbenfamilie 
fein, bie fid^ an feine Sirabitionen p l^atten unb fetber nodE) 
btuttoenig ^raji§ gu l^aben fdE)ien. S3alb fa^ id), irie fie 
gerabe bor bem ^Jcnft^"^ meinet ®ad^§immer§ il^r 5^eft hauitn, 
unb jhjor on einem l^eröorftel^enben ^olgbalfen, ber meber 
bor SSinb nocf) bor Siegen (3d^u| l^atte. 

2)a§ !örbdf)enförmige 9?eft mar in menigcn Sogen fertig, 
obstoar nur in ben 9}Jorgenftunben baran gearbeitet tourbe. 
S§ toar feft gebaut unb getittet unb gegen bie getnöl^nlid^e 
2lrt fotd^er 9Zefter barüber mit einem "S^äd^eld^en berfel^en, 
ö^nlic^ ben SSorf|)rüngen über hangeln. Sllfo bo^ ^ra!tifd^! 
SBä^renb be^ SSoue^ mar unauSgefe^t fd^öneä SSctter ge= 
mefen; mot)cr mußten bie Xiere, ha'^ l^ier ein ©d^u^boc^ 
nötig fei? 

SagSüber hjar ha§ ©djlualbenpaar feiten ju §aufe, 
fonbern ftet§ auf offenem SSJlarft um ben ^irdE)turm l^erum 
bei (SJenoffen ober auf SSäumen unb ©tröud^ern bei ber Wa^U 
§cit. ©egen ?lbenb !amen fie l^eim unb l^odten in§ 9?eft 
unb flatterten mit ben ftal^Iblauen f^Iüö^in- S3i§hjeilen 



— 379 — 

flog abenb§ ba§ SKännd^cn noö) cinmot au§, tvtnn e§ ber 
%tau gerobc nad^ Sec!erBiffen gelüftete, unb 6rod)te ein 
SBürmlein ober ein ^öferd^en Ijeim. 

3^ad) einiger ßeit lagen im S^iefte fünf ©ierc^en. 9^un 
blieb bie i^iau frcilitf) bie meifte Qüt gu §anfe, boc^ il^r 
SD^ann öerforgtc fie retdiüd) mit 5^o!^rung, unb toenn er öon 
feinen 5lu§f lügen jurüdfam, nju^te er ollemal eine 9JZenge 
gu jlüitfifiern, tüa§ e« brausen 9Jeue§ gebe, unh tarnte öiel= 
leidet ba§ SGSeibd^en mitunter, c§ möge bie f^Iiegen nur 
nic^t in einem öerfditurfen, fonbern ftetg ein trenig fauen, 
fonft fönnten bie Singer einer ^rau in ifiren SSerl^ältniffen 
unmögürf) gefunb fein. Unb in ber Xat, ba§ SJJännd^en 
!autc i^r oftmaB bie 3?a!^rung bor, el)e e§ fie il^r in bin 
(Sd^nabel ftedte. SJJitunter fe^te e§ fid^ felbft ouf bk @ier 
unb gönnte ber j^mu einen ^lu^flug. 

^ä) fonnte burd^ ba§ ®Ia§fen[ter alle§ red^t gut be^ 
obadf)ten unb f)atte mein SSergnügen an btn beiben SSefen. 

®a ereignete fid^ auf einmal eine feltfame ©cfd^ic^te. 

%a^ S^eft mar eine§ jTageä berlaffen. ®a§ SSeibrfien 
Iiattc einen !ur§en ?lu§gang ge^^abt unb ai§ e§ gurüdfam, 
fa§ im 9^e[te ein frember ®aft. ^c^ '\a'i), mie e§ am ^zn^tn^ 
gcfimfe gitternb fauerte unb mit angftöollem S3Iid nadE) 
bem (Siubringling fdE)aute, ber auf ben ©iem fo^ unb mie 
e§ bann mieber ba^ ?tugc in bie Suft Iiinau^monbte, nadf) 
bem ©l^cgatten. 2)er ©inbringling mar ein ftru|}|)iger, 
fd^mu|ig grauer ©efelle, unb stoar öon einer ÖJrö^e, ba^ 
er ba§ gan§e 9^eft auffüllte. 9)Zit einer gerabeju ätjnifd^en 
Unuerfrorenfieit blieb er fi|en unb glo^te mit feinen runben 
?tugen bie ©djujalbin an. ©nblid^ !am eine ©d^lüalbe 
auf ©et)töeite geflogen — e§ toar fic^erlid^ ba§ 97iännd^en 
- - eiüg fd^toenfte t§ fi(^ unb flog grDttfd^ernb toicber bobon. 
5tudj bie ©d^rtalbin ftog ah unb tüenige ^ugenblide :^er= 



— 380 — 

naä) fd^offen ^u^enbf bon <Bd)toaibtn f)ttbti gegen ba3 92efl 
an meinem jjenftcr. 

^fhin fd^ien ber ©inbringting cinjufcl^n^ c8 toSre 3cit/ 
ftd^ boöonjumad^en, ba toor er aber fd^on öon meisteren 
Seiten überfallen unb alfoglcid^ bcrart eingel^ütlt öon bcn 
fd^Iagenben ©d^toatbenflftgeln, ba^ iä) gar nid^t beobad^ten 
fonntc, ob ftc i^n mit ben flauen ober ©d^näbeln, ober 
beiben bearbeiteten. S)er Slngefaltcne öcrfuditc nod^ fort*- 
jufliegen, hjobei er bie Slngrcifcr ein ©tredtd^en mitriß, balb 
jebod^ fu^r ber ganj« tnäuel bobentoart^, umfd^tüirrt t)on 
jal^IIofen ©abelfd^toonälern, bie teils jur ^ilfc, tciB au§ 
iRcugierbe l^erbcigcfommcn fein mod^ten. 

Unb im ©d^toalbenneftc lag nun neben ben fünf ßiern 
nod^ ein fct^ftcS, grau* unb grüngcfledftcS. 2)ic ©d^tüatbin 
fafe ein roenig auf bcm Slanbe beS S^ieftcS, fd^aute bie S3c=» 
fd^erung an unb fe^te fid^ l^ernad^ gelaffcn auf bie fcd^S 
@ier. — ^lad^ einiger Qtit frod^en bie ^•"'löcn l^erbor, unb 
baruntcr ein fleiner ÄudEudE. tiefer toar — obgleid^ feine 
SD'iutter ber S^nd^c jum D:pfer gcfolten unb unten auf 
grünem JRafen öerbluten mu^te — öom ©d^loalbcn^jaar 
längft aboptint unb mit berfclben Siebe unb ©orgfalt gel^egt 
unb gepflegt, loie bie eigenen ^nber. ®teid^, aU ob fie'S 
getou^t l^ätten, c§ loäre nid^t au§ Süfteml^eit unb S3o§]^eit 
gefd^el^en unb fjrau ^dfudin lönne nid^tS bafür, bafe fie 
alle SSod^en ein neucS @i ju legen l^at unb bal^cr nid^t jebeä 
brüten lann. — '§ ijl thtn aud^ toieber einmal eine SSoö^eit 
ober ©umml^eit ber SfJatur, hjie t§ bereu genug gibt unb 
bie l^ernad^ otlcmal ba^ Snbiöibuum fo ober fo ju büfecn l^at. 
W&a§ bie ©d^hjalbinnen fclbft anbelangt, fo follen eS bk 
©perlingc auf fie ftarf abgefel^en l^oben unb fid^ bei 2lb= 
loefenl^it be§ 9Jiannc§ in§ S^eft fc^Ieid^en. ©o erjäl^Ite mir 
ein ©d^ulle^rer im ©aljatale, ba^ er unter bem ®ad^öor= 



— 381 — 

fprungc fctncS §oufc§ beobod^tet l^obc, tote ein fold^cr §au§^ 
freunb einmal im ©d^toolbcnneftc übcrrafd^t unb mitfamt 
ber (Sl^ebred^erin auf b€r ©teile eingemauert toorben fei. 
SBäl^rcnb öom l^crbeigeftrömten ©d^lualBcnöotf etliche SSad^e 
l^ielten, ba| bic SÖJalefijbögct nid^t ent!ommen fonnten, 
hugen bie anbeten mit unglaublid^er (Site @ra§, §alme, 
Äot, @rbc unb bcriei l^erbei unb toölbtcn ba§ ^iJeft ju, un-" 
gcad^tct bc§ ^ommcrgefd^rcieS ber Scbcnbigbcgrabenen. ^n 
toenigen ©tunben toor bie Slrbett öottbrad^t; bic ©d^toalbcn 
fd^loirrtcn bobon unb leierten ju bicfem §aufc nid^t mcl^r 
jurüdf. 3)er ©d^ulmcifter l^at ba§ SfJeft toieber aufgetan, e§ 
lüar l^art unb jäl^c unb !aum ju jcrrci^en. Sarinnen fonb 
er ben ©perting unb bie ©d^toalbin tot. 



'Sßie dienen -8o<J^5eit i^alten, nnt> n>ie fie 
ctttattett Btttten* 

^^\o§ SSoI! ber 58ienen bcfteljt auä Tlännditn (2)ro]^nen), 
'^^ SSei&rfien unb (S^efd^ted^t^Iofen. '2)iefe finb ätoor aud^ 
SBeiber, ober unfriirfitbare, bod^ tnarfien fie jid^ onberfeit§ 
nü^Iid^ genug, fie finb bie Slrbeiter, tüä^renb hu %vot)ntn 
nur ba§ ©efd^äft ber |5o^t^'ft<J"äiti^9 i^ beforgen l^aben; 
ift biefer )PfIid^t ÖJenüge getan, fo öerfommen fie, ober 
rtjerben öon bem SSoIfe ber 5lrbciter ermorbet. 

Sin Sienenftoat f)at nur ein SSeibc^en — bie Königin, 
bie einen männtid^en jQarem bon fcd§§=^ bi§ ad^tl^unbert 
SO'iänndEien befi^t. 

^at ficE) ein ©d^tüarm mit feiner jungen Königin Dom 
SDfJutterftamme lo^gelöft unb fid^ auf feiner neuen 3lnfieb= 
tung niebergelaffen, fo ift nun ba§ erfte unb toid^tigflc &t^ 
fd^äft bie ^od^^eit ber Königin. 'S)ahti ge!^t'§ luftig ä" 
unb alle§ ift auf ben Seinen unb ^^ügeln; felbft ber Slrbeit 
toirb öergeffen, unb baä n)ill bei ben S3ienen fd^on öiel 
fagen. c§ tüäre benn, bai^ bie ©emöd^er ber S3rout nod^ 
orbcnttid^ gereinigt, mit SSad^S ta^^ejiert, mit ^Jal^rung unb 
■iSienerfd^aft öerforgt tnerben müBlen. ©in I)etle§ ©ummen 
unb ©ingen ift ba§ im Sleid^e, unb ein SSalgen unb (Sd^hjel* 
gen unb allc§ fd^art fic^ um bie ^Bnigin, bie §olbe unb §c]^re, 
bie fc^önc, minnebolle grau, 'ähtt nid^t, hjeil fie Königin 
ift, hjirb fie fo l^od^ öerel)rt, fonbern weit fie bie SOtutter ber 
Sfiod^fommenfd^oft loerben joU. 



— 383 — 

2)a fliegen dn paax 58ienen inä f^reie, feigen naä), tvit 
e§ mit bem SBctter ftc^t. SBarm unb tuinbftill, fein SBöIf- 
lein am ^immcl unb bie (Sonne leud^tet nieber über bie 
tücite, grünenbe, blül^enbe SSelt. ®iefe ^aä)xiiS)t bringen 
fie in bie ©tobt. 2)a§ ift ein Xaq jur ^od^jeit^reife. 2)er 
(gj^emänner ctlidEie l^aben \id) bielleic^t on ber fjcfttßf^l 
ütoa§ jn gütlid^ getan, bcn §onigo|ifern, toeld^c bie 5tr= 
beiter au§ bcr SD^utterfoIonie nod^ l^oben niitf(f)te^):pen muffen, 
öielleid^t in ju reicEiem Tlai^t gugef|jrod^en unb mörfiten nun 
am Hebftcn ein bi^d^en ©icfta l^alten. 3lber bie Königin ift 
l^öd^ft aufgeregt — il^r »erlangt fe^r nac^ einem 2(u§flug 
unb ha§ SSoIf bröngt ouc^ banad^ unb getrout fid^'g tool^I 
äu fagen, ba§ il^m fel^r um einen ^^roncrben unb überl^au^jt 
um jungen '^aäjtouä)^ ju tun ift. 2)ie faulen ©l^egotten 
merben förmlid^ aufgetrieben unb aü§ bem §aufe gejagt 
— unb enblid^ crl^ebt fid^ bcr §od^jeit§äug in bie Süfte. 

55)ie 5lrbeiterbienen bleiben taftöolternieife äurüdE, um= 
tongen aber ben ©tod ober torb unb finb in großer (Sr= 
regung. SO^it llngftlid^feit bfhjad^cn fie il^ren neuen §cimat§^ 
ort unb meber 9!?ienfd^en nod^ Xieren toärc gu raten, fid^ 
in biefcr ^tit bem ©todfe ju naiven. 5)ann miebcr beob= 
ad^ten fie ben §immel, oh tooI)t feine gefafirbrol^enbe SBoIfe 
auftaud^t, bie bem S3raut§ug gefäl^rlid^ ttjerben fönnte. Unb 
toenn fid^ ein SBinb erl^ebt, hield^* eine SSerhJirmng, hjeld^' 
©d^rcdE unb ^owtmer in ber SÜfienge, hjeld^' toi(be§ ©ummen 
unb Uml^erfd^ie^en! S3oten irerben au§gefanbt, um nad^ ber 
?Rid^tung ju fpol^en, in ber fid^ ber ^od^seitSjug erl^oben 
l^atte, unb um, loenn er einjul^olcn ift, if)n ju mamen unb 
gum SRüdEäugc ju behjcgen — bcnn bie ^od^jciter felber 
fommen faum baju, erft eine SBeile naä) bem SSettcr ju 
lugen. 9lber fie finb nidE)t ju finben. 

5)ic Königin ift mit i^rem §orem hat)on unb ^at fid^ 



~ S84 — 

gefreut borüber, bo^ bcr ^Ieb3 surüdEgeBIicbcn. 2){e (Sf^t^ 
mannet fd^Iugcn jucrft ba§ grüne ÖJcäfle einer Sinbe $um 
Sfhi^e^Io^ bor. 

„'^Itin/' fagte bic Königin (unb bte Stenen l^aben il^rc 
<Bpxad)t), „nein/' fagte fie, „ba finb bic Tlüätn unb bic 
§ummeln> unb bic Ääfer unb bic ^Imeifen fteigen ben ©tamm 
^erouf — toir toollcn f)ö^tx fliegen." 

Unb aU fie um bic SBi^fel unb tronen be§ SBatbeS 
tanjten, loonten bic Ferren fid^ bort nieberlaffen. 

,,9fiein/' fagte bie Königin, „l^ier flottern noä) bic 
©d^metterlinge, fd^toirren bic ^äl^er unb bie SKcifcn unb 
anbercä SSolf. SSir loolten pl^cr ftiegcn." 

Unb aU fie fo ^o<i) in ben Süften hjaren, ba^ bcr 3^0 
bon unten toie ein lüinjigeS JKauc^tuötücin ju feigen, unb aU 
fie fid^ überjeugt l^otten, ba^ hin §obid^t unb feine Scrd^c 
unb fein anbetet SSefcn mel^r in bcr ^^Jo^c ttjor — unb aU 
bic ©ottcn i^ier tüiebcr angefrogt l^atten — fd^loieg bic 
Königin ftill. — ^n biefcm SSrautgemad^e be§ l^ol^cn §im= 
met§ tonnte fein unberufenes Sluge il^rc fj'^aulid^feit mel^r 
öerle^cn. — JRul^ig fd^loebt ba§ Häuflein in einem fünfte 
unb bie Jünglinge bringen bcr S3raut i^rc ^ulbigungcn. — 

(Srft nad^ jhjci ©tunben bcnfen fie toieber an bie §eim= 
fcl^r — aber tocr tüci§ jc^t ben SBcg? S)a unten bcr locite 
aaSalb mit feinen taufenb SSipfeln, bort bie SBiefen, bort 
hJicbcr bcr 8C3atb — too ift il^r ^eim? — Über ben SScrgen 
fteigen Sßoifcn auf, burd^ bic Suft gel^t mand^er Qto^ unb 
fd^iebt unferc bangcnbcn ^od^jeiter öor fid^ l^in. ©ic finb 
ratIo§, l^ilftoä. ©ollen fie fid^ nieberlaffen auf frembcä 
©ebiet? SGßie fic^ ernähren? 2)o§ ?lrbciten l^oben fie nid^t 
gelernt, ben ®cnu§ unb ben SujuS finb fie gettjol^nt unb '>flaä)=' 
fommenfd^aft ift ju ertoartcn. ©id^ eine frcmbc f otonie, ein 
^ummel=, ein 2Bef|jenreid^ tit&mp^tn, ben Jponigbor rat rauben? 



— 385 — 

%k Königin toirft bic ^ragc ouf; bic @^ctnSnncr 
gittern. — f,%tiQlinQtV' ruft fic il^ncn ju, „nur im ®cnu& 
unb in ber (Sifcrjud^t fcib il^r ftor!, im §c^en unb Säflcm, 
unb im Übermut erfled^t i^r eud^ felber; — too'ä toa§ 
Sled^teg gilt, ba feib il^r SlJlemmcn. ^d), toäre id^ bei meinem 
SSoIfe bo^eim!" 

SKittlerhJcilc fielet fie ein S3ienlein l^eranftiegen, e§ ift 
eine ou§ bcn Slrbeitcrfd^oren il^reS JReid^eä. 3)ie Königin 
eilt bem ©cnbling ju, er toill fie auf feinen diMtn nel^men 
unb naä) §aufe tragen, er l^at ben 2Beg gut gemerft, btn 
er l^ergelommen unb finbet leidet jurüd. 

9Äit ;5ubel toirb fie bal^eim empfangen, ©in fleiner 
XeiL ber ©l^emänner ift il^r gefolgt, aber !einer im «Staate 
tümmert fid^ je^t mel^r um bie männlid^en ©atten. §in* 
gegen toirb bie Königin mit um fo größeren Slufmerffamfeiten 
überl^äuft, unb einige an§ bem SSoüe treten bor unb ber* 
beugen fid^ tief unb f|)red^cn öon ber l^ol^en (Si)xt, bie il^nen 
juteil loerbe, inbem fic erwä^tt ttJoren, btm SSoÜe bie Über* 
jeugung gu öerfd^affen, ba^ bie ^od^seitäreife bon alU 
gemeinem S^Ju^n getoorben njore. 

2)ie Königin l^at feine Urfad^e, bie fjolgen gel^eim ju 
I)oIten, fann obenbrein ben Segriffftü^igcren nod^ mit einem 
]^anbgreiflitf)en S3en)ci3 erfüllter ^flid^t bienen, inbem fie 
hjol^l imftanbe ift, irgenbein ^ärd^en bom männlid^cn Sarte 
borjumeifen. 

3)ic Bwfunft ift gefid^crt, ber ^nhtl ifl grenzenlos. 
Sllleä SSolI ftredEt bie Hinterbeine au§ unh fäd^elt mit ben 
klügeln unb jauc^ät unb fingt unb brängt fid^ l^erbei, 
bie Königin mit Serfen unb SScftreid^eln gu liebfofen. Unb 
fofort beftimmt e§ il^r einen ^offtaat bon jel^n ober aud^ 
äUjanjig S3ienen, bie fie überallfiin ju begleiten unb für 
alle Sebürfniffe §u forgen l^aben. 

SRofegger, Sllpenfommer. 2.5 



— 386 — 

Unb frf)on naä) tocnigen Xogen mu^ bie SBicge i)tx. 
%it Königin legt ©icr, je cinc§ in eine bcfonbcrc B^tle, 
jcbcn Xag über l^unbert bi§ taufcnb ©tüd — ücrmag im 
Saufe bc§ ®ommcr§ 30—40000 (gier gur SSelt ju bringen. 
— ©lüdEtid^erroeife l^at fie für bie g'iwiilic fclbft nid^t ju 
forgen, ba§ tut ba§ SSoI!. 5lur §u batb aber ift eine junge 
Königin bo, ober t§ finb bereu gar mei^rere, unb bie Königin* 
SPfJutter mu| ba§ %tlb röumen, toill fie nid^t öon i^ren 
Untertanen erftod^cn tuerben. 

S)ic Sicnen finb fettfamc Seute, fie tennen !ein SD^itlcib, 
feine 2)anf borfeit unb feine ^enfion; fie l^alten jeben ouf^ 
red^t, folange er beut allgemeinen SSo^Ie nötig ift — bann 
aber fd^affen fie il^n rofd^ au§ bcm ^clbe. — 

5'Jun tüill iä) au§ bcm 2thtn bcr ^Bienen in menfd^IicEier 
^piaä)t aber nod£) eine S^atfad^e erjäl^Ien, bie ung nid^t mel^r 
SSorbilb be§ ^Iei^e§, fonbcrn (S|)iegel be§ SSerfommcn§ ift. 

@§ gefdja^ im beutfd^en Sterben ju ©rünetüalb, in ber 
9^ät)e eine§ §afen§, ba^ fidfi im SSicnenforbe eine§ 2onb= 
lüirteg ba§ SSolf berbo;p^3eIte. 'iSer junge ©d^tüorm lrian= 
bertc au§; tpegen einer neuen ^eimat ift feine Sorge, jeber 
'iflaä^har: ^ält einen leeren, feingebouten Äorb bereit, um 
ben jungen ©tomm in ©m^fong ju nehmen, ©o bie §off= 
nung. Stber aud^ Spiere f)oben ©dEiirffale. 

'Der 58ienenfd)lt)arm flog ou§ feinem SO^utterforbe über 
bie SSüfd^e f)in, über bie blumige SBiefe f)in, über ba^ 
^ieferntüälbd^en f)in, bem ©tranbc, bem §afen §u, ltJof)in 
ber Särm unb ba§ ©eftirre ber SJiatrofen i^n lodEte, tvo 
ber SD^aftentüalb ber ©d£)iffe ragte -— auf beffen l^öd^ftem 
©tomme er ficf) nieberlie^. SG8ie eine gro^e ^^raube l^ing 
er im oberften S^afeltoerf unb ergö^te ficE) an bem ©li^ern 
unb (Sc£)riIIen ha unten, bergleidEien er bisher nodE) nidEit 
get)ört unb gefef)en. Unb ft)ie luar ba§ erft ein ©paß, aU ba^ 



— 387 — 

gonjc ^ing onfiub fid^ ju betoegcn, ju fd^aufcln unb bcr 
f)0^e S3ouTn, ouf bcm bcr (Sd^loorm foB, \id) mä^iä) ]^inou§=» 
roanb iWifd^en bcm tounhtxlid)tn Qkftämmt, 6i§ er cnblid^ 
mit feinem ©d^iffc auf bcm ©^jicgel be§ ®eh)äffer§ bal^inglitt. 

(So ful^rcn bic guten S3tcn(cin ftunbenlang mit; nun 
aber, ba fic ringsum feinen SSaum unb feinen 33obcn 
me|r fallen, tüolltc c^ il^ncn unl^eimüc^ hjcrbcn. 9lafd^ 
entfd^Ioffen, flogen fic ah, irrten eine SSeile auf bcm 9Jleerc 
uml^cr unb ba fic nirgenbS einen Ütul^e^unft fonben, mußten 
fic loieber jurüdfel^ren auf ba§ «Sd^iff, ba^ il^ncn nun bocf> 
fo troftlog toar, toeil auf t!^m fein SSIatt unb feine SÖIume 
toud^S. ?lu§ fd^rcdlid^en fd^toarjcn Siöl^rcn [tob 9?aud^ l^cr* 
oor unb toolltc ba§ titint SSöIflcin im Xafeliücrf crftidEcn. 
(Sie lucd^fclten met|rmoI§ i^ren ^la^, aber üon Stunbe ju 
Stunbe lourbc e§ ungemütüd^cr. S)a bröngten fie fid^ um 
il^rc junge Königin unb l^icltcn diät 

(SineS bcr aJiännd^en hiaä)tt feine 2lnfidE|t oor. „^d) 
iialtt miä) infofern bered^tigt, ba§ Sßort ju ergreifen/' 
fagtc ba§ S3ienlein, „aU id) mir fd^meid^eln borf, unfcrc 
Soge, obgleid^ biefelbc fcl^r fonberbor ift, ju begreifen. S3ei 
meinem oiekn SdEitoärmen um bic S3Iumen^edEcn beä ^orf* 
fd^uI^aufeS in ©rünematb Iiabe id^ unter anbem aud^ oon 
ber ÖJeograp^ie cttoeId^e§ profitiert. ®§ obliegt feinem 
Btoeifcl, bo^ lüir un§ ouf ber 9?orbfe€ befinben. Sßenn fid^'ä 
nod) blofi um eine ^ol^rt nad^ ©nglanb l^onbctte; aber id^ 
fürdE|te nur ju fel^r, bofe toir un§ auf einem ^lu^toanberer* 
fcEiiffe befinben, benn olleö toog un§ ouf biefer fd^loimmenben 
'Btabt umgibt, lö^t eine toeite %a^it oorougfe^en. tö* 
nigin, id^ ol^ne, ba| toir unfere grüne ^eimot niemals 
tüieberfel^en toerben!" 

2)arouf entgegnete eine onbere: „SJJcin geeierter §err 
SSorrebner ^ot unfere Soge fel^r trofttoS gefc^ilbert. igc^ 

25* 



— ■ 388 — 

teile nid£|t ganj feine Slnfid^t. Soeben bin id^ öon einem 
©injelauSftug burd^ hit Süftc jurüdfgefel^rt. SlllerbingS mu| 
id^ geftel^en, ba| mir ba§ ungcl^cure SBoffer, ha§ un§ um* 
gibt, einen [el^r unangencl^men ©inbrucE öentrfod^te; ollein 
id^ glaube in jener fRid^tung, her njir äufteuern, ein ©treif* 
ö)tn grünen Sanbe§ entbedt ju l^oben. 2öir fönnen alfo, 
menn tüir i^m in bcr S^ial^e finb, fel^r teid^t anfliegen. Unb 
füllte un§ bort eine beftänbige Stieberlaffung nid^t gefallen, fo 
Juirb fid^ getoife, ctloa auf Umtocgen gu Sanbc ober burd^ ein 
©d^iff, ©elegenl^eit finben, in unfere §eimot jurücEäufei^ren. 
^ä) beantrage bemnad^, ba^ föir ouf jenen grünen Streifen, 
ber un§ immer nä^cr fommt, unfer Slugenmerl rid^ten mögen." 

®er SBorfd^tag tourbc cinftimmig angenommen. 

3lber, bic S3iene benft unb ber ©teuermonn lenft. SSeit 
ah bog ber Dampfer Oom grünen Silanb. 

©d^on frül^er i^attt ein ©d£|iff§junge ouf bem SO'Jofte ben 
SSienenfd^toarm bemerlt. Sll§ nun bcr ^a|)itön borouf auf= 
mcrffom hjurbe, flotfd^te er in bie §änbe, toie bo§ fonft 
^apitän§ feiten ^u tun pflegen, unb fagtc: „(gin S3ienen= 
ftfiJrarm! 2)o§ ift trefflid^. ^ä) ging fd^on lange mit ber 
i^bee um, in Slftrolien bie euro|)äifd^e S3iene einzubürgern; 
nun fommen bie Xierd^en fclbft mit un§; fo loerben loir 
ouf unferer Kolonie in Sluftrolien oud^ on §onig feinen 
SlJJangel leiben. SOtöge ber ©d^toorm nur fofort ätoedmä^ig 
öertüol^rt unb bcrpflegt föerbcn." 

^ol gefclia^, unb bit armen Xierd^en au§ ©runetüolb 
maren nun befangene auf bem ®ompfer, ber mit feinem 
©tüdfd^en euro:pöifc^er Sultur nod^ Sluftrolicn ging. 

SBer follte l^icr bie Sleifeeinbrüde ber ouSmonbernben 
S3ienen miebergeben ? S'Jic^tg al§ SIKeer unb SWeer, mod^en* 
lang. '2)0 unb bort einmal eine l^ciße, gelbe, fotile, fteinigjc 
tüfte, bonn toieber Sonbftrid^e, onjufd^ouen mie ba§ @ben. 



V 






— 389 — 

ttjo 9Jiüd^ unb ^otiig fliegt. S)tc Sienen mußten an allem 
öorübcr. 2)ic 3trBeitcr waren in folrfi* fc^tcdtid^er %at^ 
lofigicit fd^icr fron! getoorben. ^tc Tlännä^m unterhielten 
fid^ jcitnjcitig mit ber Königin unb eine iai)Ut\i^t '^ad^'^ 
fommenfd^aft, bie ju crtoarten rtar, erfüllte bit §er§en ber 
QJcfongencn mit öefonbcrcr ©orgc. Unter l^crben ©türmen 
f)cute, unter fcngenber ©tut ber tquatorfonnc morgen, 50g ba§ 
©d^iff bo^in, hi^ el enblid^ im SSeftcn öon 5luftralien lanbcte. 

3ltfogIcid^ hjurbe bcn 33ienen in ber '?llai)t cine§ ^Itagien^ 
tt)ölbd^en§ ein ^orb angctoiefen. %a^ SSöIflcin toar glücf= 
lid), al§ e§ ^inauSfummte burd^ bie milbc, fü§e Suft in 
ha§ tro^ifd^e ©elänbe. Sie 5lrbciter mad^ten fid) aIfo= 
gleidf) an§ ©ammeln, bamit bit ©|>eid^cr be§ neuen §aufe§ 
fid^ füllten mit SSorröten für bin SBintcr. 2l6er mit gar 
mand^em ©eiüäd^fe, ba§ l^ier fo ^jrunfl^oft unb öielöer= 
f^jred^enb aufwud^erte, hjar nid^tg anzufangen; §. S3. mit ben 
leberl^äutigen Gummibäumen rongcn fid^ bie S3ienlein ber* 
gebend ab, um 3Barf|§ unb J^onig ju getoinnen. SDtand^ 
fleißige 5lrbeiterin flog au§ unb fe^rtc nid^t mel^r §urücE; 
mand^c fd^toirrtc jerfal^ren unb bcrtounbet il^rcn ©enoffen 
äu; einen Äam^jf mit ©ted^fliegen l^atte e§ gegeben. SSieber 
onberc loaren in il^rem ©ammclflei^e fogar öon §eufd^redfen= 
fdEjhJörmen belöftigt toorben. (g§ fd^ien ein fo frud^tbareö 
Sanb, aber e§ toar ein gefä^rlid^e§ Sanb, unb bie SSienen 
fel^nten fid^ ben falten, furjen Xagen unb ber SBinterrui^e 
entgegen. 2)cr torb ttiar löngft öoll be§ feinften 2Bad()feg, 
be§ föftlirfiften §onig§, bie SSol^nung mit altem öcrfel^en, 
tüo§ §ur SSinterbe|aglid^feit nur immer lüünfd^en^toert ift — 
aber ber SBinter toollte nic^t fommen. 

S)ie jCagc tooltten nid^t abnel^men, bie ©onne blieb l^ei^, 
neben bcn ^Ji^üctiten ber SSäume festen fid^ neue S3lüten an, 
neben bcm abfallenben Saube rtudlierte junget lierbor. 



— 390 — 

(£ine§ Xogc§ toat bcn 93tencn ber ^orb ausgeraubt. 

SfJid^t «inen ctmaigen Überfluß l^otten fie Weggenommen, 
tüie man c§ fern in ber !ü{)Ien ^eimat tüol^l erlebte unb öcr=* 
toonb, fonbern aller SSorrat an §onig unb SBad^S lüar fort 
unb ber Äorb l^arrte auf neue %vü(i)t. — @ä ift bod^ gut, 
ba^ bie frf)önc ^a^xt^itit nod^ anl^ätt, badeten bie SBienen 
unb mad£)ten fid^ mit neuem SWut unb 5tei^ mieber an bo§ 
©ammeln. 

SBieber fultte fid^ allmäfiUd^ bie SSorratSfammcr, toa^^ 
renb fid^ bie Xierd^en ba§ ^fJötige faft öon i^rem eigenen 
SlJtunb abfparten unb immer nod^ motite ber SBinter nic^t 
crfd^einen. 

^a trat dnc§ 5lbenb§ ein SJütglieb ber arbeitenben 
0affe auf, rief alleS SSoIf auS ben S^iUn l^cröor unb 
begonn foIgenbeS ju \pu^tn: 

„SSJiid^ bünft, ^ameraben, J^iertanbS gel^t^S naii) einem 
anberen Xaft. ©eit öielen Sßod^en l^abe id^ geforfd^t unb 
bered^net unb bin gu einer Überzeugung gefommen, bie id^ 
nid^t mel^r länger berfd^meigen !ann. ßuöörberft frage iä) 
tuä), meine SSrüber, hjofür arbeiten, fammeln unb fparen 
mir cigentlid^? ^üi ben SSinter, antwortet i^r. ^ä) aber 
fage eud^, in biefcm Sanbc gibt e§ feinen SBinter!" 

©rofee Slufregung in ber SSerfammlung. 

„Söoäu alfo fammeln mir?" fu|r ber Siebner fort, 
„bamit %umbt unfere SSorrat§!ammcrn leeren fönnen? 
nimmermel^r! 2)ie 5lrbeit mirb eingeftellt !" 

ein unl^eimtid^eS (Surren ging burd^ bie SWcngc; ber 
SRebolutionör bUdte fetbftbehju^t um fic^. 

(£in ^olijeibeamter erflärtc bie SScrfammlung für auf= 
gelöft. ®er Slebner rief, er laffe fid^ nid^t cinfd^üd^tcrn, too 
eS gelte, ba§ allgemeine S3efte ju förbern. S)er ^otijei* 
beamte brofite, bem in milbcm 5lufrul)r l^in unb miber mogen= 



— 391 — 

ben SSoIfc mit §8clagcrung§äuftanb, in b<mfcI6cn klugen* 
Btidc Würbe er nicbergcftod^en. Über feiner Scid^e profla* 
mierten bie 5trbeiter ben ©trei! auf etoige Qtittn. — (Sin 
Slbgefanbter ber Königin etfd^icn mit einem 9Kanifeft. 'Sem 
gegenüber mad^ten fie infofern 3"9eftönbniffe, aU man fic^ 
bereit erflärt l^atte, für bie Sebürfniffe ber Königin aud^ in 
3u!unft ju forgcn unb burd^ bcren 9Jlänner forgen su taffen. 

„9Zic^t m^l^r arbeiten!" rief ber ^Ibgefanbte einen <Ba^ 
au§ bem SD'Janifefte, „if)i 93ienen nidE)t me^r arbeiten! SSoIlt 
i^r benn bie Sßeltorbnung ftürjen!" 

5S)a fagte einer au§ bem SSoIfe: „§crr, unfere Königin 
fei gepricfen! — Söir finb 93ienen, ober toir teben nidit, 
um gu arbeiten, ^m Gegenteile, meine Ferren unb ®e* 
noffen, tüir arbeiten, um gu leben. SSir unb unfere Ur* 
eignen — Ijeitig fei ifir Slnbenfen! — tnaren gegtüungen unb 
getüol^nt, im Sommer für ben SBinter gu forgen. ^aä)' 
bem nun aber ein gütige^ ®ef(f)id hm SSinter öon un§ 
genommen I)ot unb bie %ivLä)tt unferer Slrbeit öoU unb 
gang bem ®efdf)Ied^te ber Ungel^euer gufaHen hjürben, fo 
fe^e id^ im ©runbe genommen feine fd^oblid^c ^bee in bem 
SSeftreben, bie Slrbeit einäufteüen. ©orglol fliegen mir au§, 
benn ber 2^ag gibt, ma§ tüir für btn Xag bebürfen. §ier 
finb bie §immel§ftridE)e ©alomong, unter meld^em jener 
Ö5ott, ber bie SSögel be§ §immel§ ernäfirt unb bie Slumen 
bc§ %tlbt^ beüeibet, aud^ ber 93ienen nid^t öergißt. ^d^ 
l^abc gef:prod^en." 

9^un mu^te ber föniglid^e Ö^efanbtc fein SBort ber 
Entgegnung mel^r, unb bie neue SSerfoffung, ba^ e§ feine 
3lrbeiter me!^r gebe im SSienenftaat, loar angenommen. 

^n neuer ^ugenb flogen fie ou§ unb fd^toärmten burd^ 
bk einigen SSIumengärten beä rtiebergefunbenen ^arabiefeS. 

S)ie Ungel^ener, tvit jener 3flcbner in ber SSerfammlung 



— 392 — 

btc SDtcnfd^cn gcnonnt l^otte, l^etmtcn au§ bcnt ^orbc h)ieb«r 
SBad^S unb .^onig ein, unb al^nten nid^t, bo^ eä bog Ic^tc* 
mal toar. @S tooUtc fid^ nun nid^tS mel^r öcmiel^ren unb 
immer toeniger unb immer feltencr feierten bic SSiencn 
jum Sorbe jurücE. 

IRun «rft mcrfte bic Königin, ha^ unb tot§f)aib e§ 
fd^ief ging. S)urd^ bie ©inftellung ber gcmeinfomen Slrbeit 
öertor ber einzelne ba§ ^ntercffc an bcm Äorb; auf eigene 
IJauft fd^töirrte er in ben SQSeitcn uml^er, genofe bie iJrud^t, 
too fic loud^g, na:^m ba§ SfJad^tlager, hjo er e§ fanb. 25fr 
@inn für bie ßwfammengel^örigfcit unb für ba§ ©emeinfamc 
toar bal^in. Slufrufe über Slufrufe fd^idEte bie Königin in§ 
Sanb, aber nur bic tocnigftcn ber S3ienen itjurben nod^ ge* 
funben, alle anberen feierten nid^t hjicbcr — fie l^atten fid^ 
jcrfircut, öertoren, toaren teil§ in ber Ü^):pigfeit, teiB im 
Sam^jfe mit unbefannten j^dnbtn jugrunbe gegangen. 

©0 elcnb toar ber bradc ©d^tuarm au§ bem beutfd^en 
®rüncloaIb öcrfommcn. 35ie ^«itungen öcrfd^luiegcn mel^r, 
als fie fagten, ba fie öor einiger S^it folgenbe 9'Jotis §ur 
Kenntnis brad^ten: „%tx SSerfud^, bic europoifd^e 33icnc 
in Stuft ralien cinjufül^ren, ift gelungen, aber — nad^ 
Juenigen ^af)xtn fammeln bic 93icncn bort leinen ^onig 
mel^r; fic mad^en einf ad^ bic @rfa]^rung, bo| in jenen 
Xeilcn 9luflralicn§, tool^in man fie ju bringen pflegt, fort*- 
bouernber ©ommer l^rrfc^t, ba§ alfo für fic bic S^ottocnbig* 
feit, ^onigöorrotc anjulcgcn, nirfit mcl^r cf iftiert. ©o nicbcr* 
fd^Iagcnb biefe SBal^rnel^mung für bic Soloniftcn fein mag, fo 
intcreffant ift fic für ben ^iJaturforfd^er." 



eo ift ber Sll^jenfommcr nun öorbci mit feinen S3erg* 
toanbcrungen, Sfloturbcobod^tungcn unb mit [einen 
©^asicrgängen burd^ Siorf unb SSoIfätum. Unb im ^nb% 
toenn bic 2^ouriflen unb (Sommerftifd^tet nod^ unb nad^ fid^ 
olle öcrjogcn l^aben, tüenn ber Sanbmonn feine fjrüd^te ein* 
gel^eimt l^ot, fi^e id^ nod^ gerne am SBalbranb in ber fiillen, 
blaffen ©onne, fd^auc l^in über bic lallten %dbtt, auf bic 
gilbenben SBälber, auf bic SSerge, bic il^rc Stl^erfd^Ieier ah" 
geworfen ^aben unb fd^icr Iriflaltflar baftel^en. ^d^ fd^auc 
btn ©el^eimniffcn be§ fd^Iafengel^cnb^n ©ommcrS ju. 

Slnbere Seute merben ju fold^er ^al^reSseit üon 2^obe§* 
al^nen befalten. ^^ nid^t. S^ empfinbe e§ tüic einen 
ftitlfrol^en fjcicrabenb bor einem l^ol^en fjefttag. S)ie S3aumc 
legen il^rcn ©d^mud ah, il^rc Kleiber; alle§ fd^irft fid^ nad^ 
einem monatelangen ©treit gcgeneinanber an ju einem bc^* 
^aglid^en Slu^rul^cn. Unb l^at ber SBinb be§ le^tc S3Iatt 
bon bin ßh'cigen geriffen, bann ift ja hjo^t ber SSeg toicbcr 
frei für bcn ^rü^Iing, ber morgen bic Änoft)en fd^toellt. 
Stud^ ba§ j^t\t ber 2;oten folltc man nid^t begeben, toenn 
bic Statur fo in fadster, bel^agüd^r SSorbfreitung ift, fonbern 
toarten, big in loenigen SDionaten alleS toieber load^ loirb 
unb aufcrftel^t. ®a grüben unS au^ ber (Srb€ l^eröor bic 
2;oten, ba keinen fic un§ an in btn Indien 5(ugen ber SStumen, 



— 394 — 

unb ba em:pf{nben tütr fie roteber aU traute Slnlömm^ 
tinge unb aU neue ßebenggenoffcn. 

Slber nein. %a^ ift bie ©ttmmung bc§ rül^rfcUgen 
©tabtmenfcl^cn. ®o§ Sanböolf^ bo§ lebcnSfrifc^e, tüei^ öon 
feinem S^Iafenge^en ber ^atnx, öon feiner 9iul)e 
feiner felbft. ^m Sßinter tüirb'g auf bem ßonbc crft red^t 
tebenbig. 2)ie SfJotur ift nie fo übermütig aU im SBinter, 
hjenn fie, anftatt in §olmen ouftuärt^ ju hjaci^fen, in longen 
biden ^i^ap^tn niebertoärtS tt)äcf)ft; fie ift nie fo ungeftüm 
ai§ im SSinter, tucnn ber SBinb in ben tro|igen SSäumen 
toft, fie ift nie fo btenbenb ^tll aU im Söinter, toenn bie 
©d^neefelber funfein tüie ungel^eure ©ilberfd^ilber, toenn 
bie i^cucfitigfeit ber Suft un§ umgaufclt in tounbcrbaren 
©d^necflocEcngebilben, bie an ©(^önl^eit feiner fJ^ül^tingS^ 
blumc nad^ftcl^en. Unb bie Sonbicute? 'iflk finb fie fo 
frifrf) unb ebenmäßig gerul^igt in fid^, aU im SBinter. SJie 
arbeiten fie munterer aU unter bem ©cJieunenbad^ ober im 
Sßatbe unter f(]^necbelafteten SSäumen, hjenn ber f^i^oft an 
btn SSangen ^ridett. SfJie f^inncn fie bel^aglid^er am ^^an^ 
tafierodfen il)rer Seele at§ an langen SSinterabenben beim 
^erbfeuer ober am toormcn Ofen. Unb nie ru^en fie fo 
gottegfrieblid^ aU unter ber SBoIIenbede, luenn brausen ber 
Ul^u freifd^t unb ber ©d^neeftaub um bie 2)ad^giebel tanjt. 
^a, no<^ me^r. ^c^ glaube fogor, bie aJienfd^cn finb nie 
fo gut aU im SBinter, totnn nebeltrübe 2^age unb lange 
S^iöc^te fie öcranlaffcn, in fid^ felbft einjufefiren, toenn ber 
enge gezogene SBeltfreiä fie in ein gemütlid^eg ©teid^getoid^t 
bringt. S)o§ SCßei^nod^tSfcft fönnte id^ mir in feiner anberen 
^ai)xt^tii bcnfen al§ mitten in bem l^ol^en SBinter. Unb 
nic^tg bittet fo einbringlic^ für bie Slrmen, at§ bog ß^c* 
ftöbcr, ba§ an ben Xoren ber SBol^I^obenben rüttelt, aU 
ber fjroft, ber gelieimniSöolIc B^i^^n meißelt auf§ genfler* 



— 395 — 

gla§. ^m ©ommcr toeift man ntand^en SSettler ab, ber 
um ^^ad^tl^etbcrgc bittet, er follc im freien fdEjIafen ober 
in einer bcrfollenbcn §ütte. SBcr hjogt bog im SSinter ju 
tun? 2)er SBinter fü^^rt bie ßeutc naiver jufammen unb 
toa§ er an öu^erer SBärme nimmt, haä gibt er an innerer. 
6in SSinterabcnb im entlegenen S3auernl)aufe! SSenn 
einmol ein überfotter SBeltling aU ^öger ober Xourift 
öerirrt ober burc^ Untoetter gejtoungen in einem olten 
SSauernl^aufc be^ fteirifdEien @ebirge§ S^Jod^tlierberge fud^en 
mü^te, er mürbe bor fid^ in natura ba§ beutfd^e SD^ärd^enbud^ 
oufgcfd^Iogen finben. 2)ie tool^Igctoärmte (Stube ift burd^ 
eine tienf|janlunte in mattem 9lot beleud^tet. %a§ ein* 
fodie, aber reic^Iid^c Tlai)l ift eingenommen, ber gro^c 
©id^entifd^ abgebest. %aian fi^t nod^ ber §au§öoter unb 
raud^t feine pfeife. SSor il^m liegt bie olte ^oulpoftille, aber 
er lieft nic^t^ er fd^aut aufrieben in hit ©tube ^in. 2)ie 
^au^mutter toiegt ba^ jüngfte i!inb in ben ©d^Iaf — cijo 
|)o^>ciio! S)a§ größere 2:ödE)terd^en ftrö^It bem S3rüberlcin 
ba§ blonbe §aar. 2)ie SKogb flicft bo§ §emb be§ tncd^tcS 
unb ber ^ned^t befd^lägt über einem ©ifeniciften bie ©d^ul^e 
ber SOf^ogb mit ißägcln. 5luf bem Sel^nftul^I fi^t bie ®rofe= 
mutter beim ©^jinnrabe unb fummt ein uraltel 2itb. ^m 
Dfenbanftoinfet l^odft ein toei^IocfigeS ®rei§Iein unb fd^mun* 
jelt. S)enn bie kleinen beftürmen i^n, ba^ er ein 9}?örd^en 
er§ä]^tc. (Sr fogt, er miffe fein§ mel^r, babei ift feine alte 
§irnjd^ale öoll ber föftlid^ftcn 9Kören unb ©d^hJönle. S)ie 
©tube ift balb erfüllt öon fd^olf^often ^eifierlein, unb 
burd^ ber ^au^mutter unb ber SlJlagb angeftimmten "iSiopptU 
gefang mel^t bie SSeil^e be§ oltl^eiligen SSoIMiebe^ in bem 
niebcren 9flaum. 2Ba§ ba in biefem Keinen SSergmalbl^aufe 
gefagt unb gefungen toirb — c§ raunt hierüber au§ uralten 
Reiten, e§ ift nod^ ba§ SBort unb bie ©eele bercr, bie üor 



— 396 — 

toufenb ^a^itn auf tiefen ©d^olten geluanbelt finb in Sufl 
unb Seib. @o fül^rt ber SSinter auä) bie Q^egentoort mit ber 
SSergangenl^cit jufommen. 

^a felbft ba§ SScrl^ältniS ber SOZcnfd^en p ben Xicren 
mirb öertrauter im SSinter. ^m SBauetn^ofc »erben bie 
^au^tiete oft nal^eju toie gßwiilicwmitglieber bel^onbelt. ©oS 
Öiefinbe rücft mit feinen Sagerftdttcn in bie ©tanmormc 
ju ben 3flinbcrn unb .©d^afcn, unb fetbft in ber (Stube baä 
ß^cbett ift näc^tlid^ umgeben bon Xieren. Unter bem S3ettc 
fd^täft ber §unb, ber in grimmen ^äÜenäd^ten bon ber 
^itte befreit ift; auf ber Dfenbanf fd^täft bie ^a^' unb auf 
ben SSäfd^cftongen l^oden bie ^ü^ner. S)ie 5(mmern unb 
©im^jel, öon 9Jo]^rung§forgen getrieben, fommen in bie 
©d^eunen, ja — toie c§ fd^on in ber ^inberfibel ftel^t — 
fogar an bk f^r^nfter unb pidtn an§ &ia§, ein 3lImofen i^ei* 
fd^enb. Unb ba§ ffttf), ha^ fid^ fonft ängftlid^ fd^eu öon atter 
SJJenfd^l^eit ferne l^ölt, im SQ3inter nol^t e§ fid^ ben menfd^= 
lid^en SSol^nungen im SSertrauen, ba^ ba§ gteid^e ©d^idEfoI 
oieneidjt bod^ ben (Srbfeinb üerföl^ne. Unb ber ghjeibeinigc 
geinb jie^t ftatt ber Flinte ba§ SJlitleib l^erbor mnb ftreut 
bem jtiere S^al^rung in btn ©d^nee. Unb biefelben fd^recEigen 
l^odEibeinigen SSefen, bie ju onbcren ^a^xt^itiim mit Suft 
unb ®ier totgcfd^offen toerben, um bie SBintcrSjeit finb 
fie bie gerngefelienen ©fiftc ber SD^ieufd^en. 

S)er Säger l^at fd^on im ^erbft borgeforgt unb in tiefer* 
gelegenen SSalbmuIbcn l^öljerne ^ütttn gebaut, fie mit 
^ri^j^jen öerfe^en unb mit §eu gefüllt, bomit — menn olleS 
fonft im !^ol^en ©d^nee begraben liegt — ^ti) unb §irfd^ 
gebedEten S^ifc^ finben. ®a fommen au^ ben SBälbern, an^ 
©d^Iud^tcn unb <Btvvipptn ganje 9flubel üon J^od^getoeil^igen 
^irfd^en l^erbei, mit fd^rillem ©eröl^re bie Suft erfc^üt* 
ternb. Sin größeren ^ütterungSftellen oerfammetn fid^ au^ 



— 397 — 

Seutc tüie ju einem Sßolfäfeft, aber bie l^ungernben J^ierc 
fürd^ten fid^ nic^t, mit ÖJier frcffen fie an bem au§gen)or= 
fenen §eu. ^ad) ber Sättigung tocrbcn fie munter, ht^ 
ginnen miteinanber ju fd^erjen, erproben einanber bit ®e* 
ftomme, aber öorfid^tig, ba^ |ie fid§ nid^t§ juleibe tun, 
beleden einonber om §alfe unb mond^er ber fü^nften redt 
fein ^aupt übet ben I)of)en 3öun l^inou§, betrad^tet fid^ bie 
ßeutc unb fül^tt fid^ fidler feinet Scben^. f^reilid^ eignen fie 
nid^t, toeS^oIb fie fo frcunblid^ betraut, toop fie fo für= 
forgli^ gefüttert werben. (S§ fommt ber 2;ag, ba ber ^aQti, 
ber bie Stiere l^cutc fo üebreid^ ää^^tt, auf feinem Äerbl^olg 
atimerft, toie öiete „jur ©tredEe gebrad^t" hjorbcn finb. 

SCßie ber SSinter in biefer Slrt ba§ 3"föwimenfommen 
ber SBcfen begünftigt, fo förbert er aud^ ben SSerfel^r in 
anbercm ©inne. SBenn ber ©täbter gloubt, ba§ ber SBinter 
bie einzelnen §öfe unb Dörfer boneinanber abfd^tiefee unb 
einmauere, fo irrt er freilid^ aud^ hjieber einmol. 6ä 
fommt \a bei befonberem Unhjetter öor, ba^ S!Jlenfd^en= 
bel^aufungen burd^ ©d^nec Doneinanber auf mel^rcre 2^age 
abgefd^nitten h>erben. igm allgemeinen ober ift ber ©d^nee 
ein 5ßer!e!^r§mittel. @r glättet bie 2Bege, toit bie ©ee fie 
glättet. 2)er ©ommer l^ot faum ettoaS, ba§ fid^ mit b«r Suft 
einer gemeinfomcn ©d^ltttenfa^rt öetgleid^en Iie|e, unb feit 
ba§ ©filaufen aufgefommen ift unb bk 0lobelftf)litten tüieber 
in i^re 0led|te gefegt finb, ift mand^e ©egenb mit S3erg 
unb 2;al ein einziger meilcntoeitcr ?5eftt)la^ geloorben. 

Stber lüid^tiger al§ ba§ ©piel ift bie Slrbeit, unb für 
ben f^lei^igen aud^ ergö^lid^er. a^ionatelong l^at ber S3au= 
mcifter ©teine gebrod^en, ber fjötfter ^olj gefd^lagen, ber 
§irte §cu gemad^t, unb bonn ttjorteten fie mit SSerlangen 
auf ben SSinterfd^nee, ber i^nen über ©todE unb ©d^rünbc 
für il^re jjrad^t bie SSol^n bereite. SG3o§ im ©ommer oft 



— 898 — 

nur mit ungd^curen 3lnftrengungen beförbert tpctbcn fanit^ 
ba§ gel^t im SSinter fpieknb, unb luftig gleiten bic toud^* 
tigften Urtüalbftämmc auf glatter 9lunf€ bal^in an il^r S^^h 
ofinc ba| ber ^oljfned^t bobei ethja^ anbetet ju tun brandet, 
aU bem 93IodE mit bcr §adc hcn erften dbtd ju geben. 

3lber in btn ©turmtagen, tüenn feiner unenblid^er 
©d^nee quer öom §immel nieberme^t, wenn er öom S3oben 
loieber auffliegt, menn er üon ben 2)ö^ern, ben S3äumen, 
ben SBönben l^erobfprülit, toenn er burd^ bie Söonbfugen 
in bie Kammern bringt, ba% ganje ©d^neebergc brin cnt^ 
[teilen, lüenn er bie f^^nfter öermouert unb bii Xüx, fo ba^ 
ununterbrochen gefd^aufelt mcrben mu^, um btn SuQariQ 
fjU btn (Stalten aufredet jn fialten, unb trenn biefe§ SSirbeln 
unb 58raufen bouert tage= unb togelang, toäl^renb bie 
äJiorgenbämmerung unb bit ^Ibenbbämmerung fid^ bie 
iQänbe reid^cn p einem 93unbe ctoiger S^od^t — bo hiirb e^ 
ben Seuten tool^I bange unb fie fagen: f,^ü^ foll ba werben?" 
SSer geboren toirb, ber fann nic£)t in bie Sirene §ur 3^oufc, 
hier ftirbt, ber !ann nid^t jum @rabe. Slber fic^e, eineä 
Sl^lorgeng leud^tet au§ blauem §immel bie <Sonne nieber 
auf tim ftilte, hUnbtnb toei^e ©d^ncelanbfd^oft. SCrodCcnc 
^älte ift bo unb über alle S^äd^en ^in fliegen luftig bie 
©d^Iitten. 2luf einem fi^en mufijierenbe ©^iellcute — btm 
®orftoirt§f)aufc gel)t c§ §u. 

Saffet fie |jfeifen unb tan§en. SBir genießen ben SSinter 
nadj unferer SGßeife. ^ie ßuft ift ftal^Ifiart unb gtatt== 
gefroren ber <Bd)ntt. SBir gelten über bk Ujcite Jgcibc l^in, 
e§ ift atte§ fo hjunberfam neu. SBo fonft bie bufd^igen 
^idE)ten geftanben, ragen jc^t reglofe ©d^neefegel auf; Ujo 
fonft (Btvupp unb ©troud^ getoud^crt, liegen lijei^e 9fliefen* 
üffen; tuo fonft ber fc^immernbe Xeid^ gcruf)t, ftarrt je^t 
ba§ öergtaftc Stuge be§ (gife§. 2)ort unb ba fliegen 9flaben, 



— 399 — 

fud^cn bcrgeblid^ naid^ D^al^rung unb tiää)^n. 2)onn rubcrn 
fie mit mübcn ^tüfl^If^Iäö«^ ^^^^ ^ic Süftc babon, unb 
c§ ift gon§ [tili. SBar ba mä)t ber rkfclnbc S3ad^? ^a, 
ber ift cingetoöIBt mit (Si§ unb jugebcdt mit Schnee, mir 
gefien barüöer l^in unb fud^en il^n. 

Unb mitten in ber ©d^neetoüftc ba tautet |Jtö^Iid§ — 
aber gan§ öon ferne, ba§ Blödian ber ©el^nfud^t. SSie eine 
Serc^e, fo fd^mcbt eg einen 3(ugenblid über un§, bo§ 9Jlorc^cn 
bom IJi^ül^iittÖ- 3fJo^ hjenigen S5oIImonb«n unb l^icr an 
biefcr ©teile am murmeinbcn S3ad^ load^fen bie ^rimetn, 
bic SSeild^cn, bic 9D^o|Iiebd^en unb bit SScrgi^mcinnid^te. 
21)te ^irfdiböumc blübcn in toeid^em, lieblid^em SSeiß. SSic 
ein freifetnber See, fo Wogt ha§ ^ornfelb, unb bie (Sd^mctter* 
linge juden barüber I)in rt)ie fd^auMnbe 33Iumen. 3orte 
SSötflein mit fonnigcn Slönbern jiel^cn fclig burcb ba§ milbe 
S3tau. (Sine uncnblirfie Suft lebt unb toebt am J^immel unb 
ouf ber ®rbe. 

SBcr Irü^tc, em:Jjfänbe €ttoa§ bon biefer hjonnigen Suft, 
hienn ber ernfte SSinter nid£|t tpärc! 5lltjöl)rüd^ einmol mu§ 
un§ ber (Sommer genommen werben, bamit wir feinen SSert 
em;)finben. Unb altjäl^rlid^ muß eine ^erbe 3eit ben SDlen* 
fdEien weifen jur §eimfe^r in fein ©elbft, bomtt er fid^ 
nidE)t öcrflüd^tige unb öertiere in ber weichen tl:|jpigfeit be§ 
(Sommcr§. 



3nI)oIf. 



©eite 

Sßorttjort 6 

28aä ber SBilbbad^ raufest 7 

9?tngS um ben 2)ac^flcin 23 

aJiit ben Sunflcn auf öie JRaj 43 

©pajtcrgang ouf ben ©c^öcfel 58 

©ommertage an ber ©alga 69 

Stuf ben «ßolfter 79 

über ben ^ol^entauern 87 

8luf bte ©eelorfiJige 99 

8luf ben Schober 108 

über ben ©erlog 115 

^n ben dauern unb S)olomiten 130 

3m ©(Ratten bc§ modnex§ 162 

©Qfteiner ©timmungen ■ . 180 

Sn ben ©ölleralpen 186 

2lm SBrenner 193 

ßin 93efuc§ bei ^efregger 207 

Sm gJialtQtal 219 

Sm Sendeten be§ S^ac^fteing 228 

8Iuf ber ^agb nod^ S"8enb 238 

S3ergftieg auf ben S)obratfci§ 250 

S)er ^orfba^nl^of 262 

Sluf ber 3Balbn)iefe 269 

ßreujfäulen unb §au§la:|)ellen 279 

9teligton§fret)el im Sanbbolle 290 

©c^were ©ewitter 299 

S)cr mann in ©efal^r 306 

2)ag grcmbenbuc^ in ben Sllpen 313 

2Iuf bem Söl^^auring 324 

3:;ourtftentob im §od§gebirge , . 339 

Sönenbe 9iatur 350 

S)er ^irfc^baum 360 

S)a§ SSalbfpinnlein 368 

2Imeifen ol§ SIKörber 373 

fiiebegtrogil ber S3ögel 377 

2Bie Sienen ^od^jeit l^alten, unb tt)ie fte entarten !önncn . . 382 

Unb wenn ber SBtnter lommt 393